Tag Archives: Broadcast

Elektronik Medien Kommunikation

Von Videokonferenz bis Gaming-Live-Stream: Die Full-HD-USB-Kamera Marshall CV502-U3 liefert Broadcast-Qualität per Plug-and-play

Von Videokonferenz bis Gaming-Live-Stream: Die Full-HD-USB-Kamera Marshall CV502-U3 liefert Broadcast-Qualität per Plug-and-play

Kompakte Plug-and-play-Lösung für Full-HD-Videoaufnahmen: Marshall CV502-U3

Planegg, 11. September 2018 – Einfach gutes Bild: Das liefert die Marshall CV502-U3 Full-HD-USB-Kamera. Per USB-3.0-Kabel mit dem Rechner verbunden kann dank Plug-and-play die Show sofort beginnen. Ob Live-Stream oder Videokonferenz, die Kamera überzeugt mit gestochen scharfem Video in Broadcast-Qualität und mit Auflösungen bis 1.920 x 1.080 / 60p.

Bestes Bild: 1/3″-CMOS-Sensor, wechselbares 2,3-mm-Objektiv
Das Herzstück der Kamera ist ein hochleistungsfähiger 1/3″-Sensor mit 2,5 Megapixeln und 10-Bit 4:2:2 (YCbCr) Farbraum. Das Ergebnis sind lebendige und farbechte Videos mit optimaler Qualität und bis zu 1.080p bei 60 Bildern pro Sekunde. Dank Wide Dynamic Range (WDR) passt sich die Kamera perfekt an die jeweilige Beleuchtungssituation an. Das M12-Objektiv ist austauschbar, so kann die CV502-U3 für jeden Einsatzzweck ausgestattet werden. Das mitgelieferte 2,3-mm-Objektiv hat einen Blickwinkel von 126 Grad für beste Übersicht.

Einfache Bedienung und Anschluss per Plug-and-play
Der USB Video Class Standard UVC 1.5 erlaubt eine besonders einfache Einrichtung. So lässt sich die Kamera im Handumdrehen per Plug-and-play an Mac-, PC- und Linux-Systemen sowie mit UCC- (Unified Communications and Collaboration) und Konferenz-Plattformen einsetzen. Sowohl Videoübertragung als auch Stromversorgung erfolgen über ein einziges USB-3.0-Kabel. Per UVC 1.5 kann die CV502-U3 sich automatisch perfekt ans System anpassen und die optimale Auflösung und Bildwiederholfrequenz wählen. Alternativ steht kostenlose Kontrollsoftware zur manuellen Bedienung zur Verfügung. Dank der kompakten Maße von nur 44 x 46,5 x 47,95 mm lässt sich die POV-Kamera flexibel positionieren, für sichere wie universelle Befestigung sorgt ein 1/4″-20 Gewinde.

Perfekt für Videokonferenzen und Gaming-Live-Streams
Mit ihrer exzellenten Bildqualität und einfachen Bedienung ist die Marshall CV502-U3 die perfekte Wahl für Videokonferenzen. Neben der Festinstallation in Meeting-Räumen ist sie dank einfachem Anschluss auch hervorragend für flexible Huddle-Rooms geeignet. Darüber hinaus sorgt sie in Streaming-Studios aller Art für professionelle Bildqualität. So zeigt sie etwa als Player Cam bei Gaming-Live-Streams die Reaktionen des Spielers hochauflösend und akkurat.

Die Wahl der Profis für Business und (E-)Sport-Events
Die Kameras von Marshall genießen bei Profis einen sehr guten Ruf und werden von renommierten Unternehmen und Organisationen eingesetzt. Eine wasserdichte Variante der CV502 Kamera tut beispielsweise im American Football als Pylonen-Kamera in der Endzone ihren Dienst. Sie liefert nicht nur packende Bilder in Millionen von Haushalte weltweit, sie ist auch ein wichtiges Werkzeug für die Schiedsrichter, um in kritischen Situationen per Videobeweis die richtige Entscheidung zu treffen. Aber auch im E-Sport sind Marshall Kameras längst weit verbreitet. Hier kommen sie häufig als Player Cams zum Einsatz, um die packenden Partien in bester Qualität zu übertragen.

Preis und Verfügbarkeit
Die USB-Kamera Marshall CV502-U3 wird in Europa durch cma audio vertrieben und ist ab sofort im Fachhandel erhältlich. Sie steht zudem im Online-Shop von cma audio auf www.cma.audio zur Verfügung. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 449,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Wissenswertes über Kameralösungen von Marshall und Details zu den Produkten sind auf www.cma.audio/marshall-av zu finden.

Die cma audio GmbH vertreibt hochwertige Audiotechnik bekannter Marken in den Ländern Zentraleuropas. Als exklusiver Vertrieb von vielfach prämierten Herstellern wie Ultrasone, Ferrofish, Lake People, Violectric, FBT und Mogami hat cma audio sowohl im Pro-Audio- als auch im HiFi-Segment einen guten Namen. Alle Mitarbeiter des Unternehmens mit Sitz Nahe München verbindet die Leidenschaft für Musik und Technik. Diese Kompetenz und das Engagement sind die Grundlage für professionelle Beratung und hohe Kundenzufriedenheit. Moderne Logistik und ein großer Lagerbestand garantieren zudem kurze Lieferzeiten und machen cma audio zu einem verlässlichen Partner für renommierte Fachhändler und namhafte Unternehmen der Audio-Branche.

Firmenkontakt
cma audio GmbH
Christian Klotzbücher
Semmelweisstraße 8
82152 Planegg
089/97 880 38-0
presse@cma.audio
http://www.cma.audio

Pressekontakt
rtfm GmbH | communication – content – consulting
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/310910-0
0911/310910-99
cma.audio@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Electric Electronics

IBC 2018: Draka shows UHD series for transmission of 4K signals

Cable manufacturer Draka at IBC 2018 in Amsterdam, Hall 12, Booth

IBC 2018: Draka shows UHD series for transmission of 4K signals

The Coaxial Cable UHD50 for transmission of 4K video signals. (Source: Draka)

Cologne, August 2nd, 2018. Draka presents the UHD cable series for the transmission of 4K signals at this year’s IBC. The cable manufacturer will also be exhibiting the entire range of coaxial cables for the 1080i, 720p and 1080p transmission standards. The international trade fair for media, entertainment and technology will take place from 14th to 18th September in Amsterdam.

Draka presents the broadcast standard of the future at IBC 2018 with its UHD series for 4K applications. According to SMPTE ST 2082, the format transmits 4K video signals with a resolution of 3840 x 2160 pixels and a data stream of 12 Gbit/s. This corresponds to a half clock frequency of 6 GHz. The standard also provides for a maximum allowed attenuation of 40 dB. Draka has developed coaxial cables for 4K applications based on these specifications.

For example, the new UHD series includes the UHD50 and UHD100, which Draka designed with the needs of OB truck manufacturers in mind, such as compliance, with outer cable diameters of 4.5 and 7 millimeters. Draka has achieved this through higher dielectric foaming and a silver-plated, size-optimized, inner conductor.

„A discussion is currently taking place on the market about higher data streams. 4K is playing an ever-increasing role in this. Currently, 4K transmissions in Quad Link (4 x 3 Gbit/s) are carried out for technical reasons. In practice, however, this proves to be uneconomical. A single link transmission at 12 Gbit/s is desirable“, explains Marc-Oliver Hentschel, Product Manager Broadcast at Draka.

Visitors will also have the opportunity to find out about the entire portfolio of coaxial cables for 1080i, 720p and 1080p video signals. For example, via the 0.6/2.8AF cable, which is typically used in the infrastructure of OB trucks and enables a cable length of up to 90 meters.

The IBC International Broadcast Convention

With around 1,700 exhibitors and over 59,000 international visitors, the IBC International Broadcasting Convention Amsterdam is one of the most important events for radio, film and television. It combines all forms of electronic media content and covers the entire spectrum of media creation, management and provisioning. The conference of IBC from 13 to 17 September will also present the latest state of the art in broadcasting technology and provide an opportunity for networking, knowledge and experience exchange.

Visit Draka at IBC 2018 in Amsterdam, Hall 12, Booth C31.

Prysmian Group is the world market leader in power and telecommunications cables and systems. With more than 140 years of experience, sales of over 11 billion euros (pro forma as of December 31, 2017) and around 30,000 employees in 50 countries and 112 plants, the Group is strongly positioned in high-tech markets and supplies a highly comprehensive range of products, services, technology and know-how. In the energy sector, Prysmian Group is active in underground cables and deep sea cabling and systems, special cables for applications in many different industrial sectors and medium and low voltage cables for the construction and infrastructure industry. For the telecommunications sector, the Group manufactures cables and accessories for the voice, video and data transmission industry and offers a complete range of optical fibers, fiber optic and copper cables as well as connection systems. Prysmian is a Milan listed company listed in the FTSE MIB Index.
More information: http://www.prysmiangroup.com

Company-Contact
Draka/Prysmian Group
Marc-Oliver Hentschel
Piccoloministraße 2
51063 Köln
Phone: +49 (0)221 6770
E-Mail: kontakt@prysmiangroup.com
Url: http://www.prysmiangroup.com

Press
epr – elsaesser public relations
Sabine Hensold
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
Phone: +49 (0)821 4508 7917
E-Mail: sh@epr-online.de
Url: http://www.epr-online.com

Elektronik Medien Kommunikation

IBC 2018: Draka zeigt UHD-Serie zur Übertragung von 4K-Signalen

Kabelhersteller Draka auf der IBC 2018 in Amsterdam in Halle 12 am Stand C31

IBC 2018: Draka zeigt UHD-Serie zur Übertragung von 4K-Signalen

Das Koaxialkabel UHD50 zur Übertragung von 4K-Videosignalen. (Bildquelle: Draka)

Köln, 2. August 2018. Draka präsentiert auf der diesjährigen IBC die UHD-Kabelserie zur Übertragung von 4K-Signalen. Außerdem stellt der Kabelproduzent das gesamte Spektrum an Koaxialkabeln für die Übertragungsstandards 1080i, 720p und 1080p aus. Die internationale Messe für Funk, Film und Fernsehen findet vom 14. bis 18. September in Amsterdam statt.

Den Broadcast-Standard der Zukunft präsentiert Draka auf der IBC Show 2018 mit seiner UHD-Serie für 4K-Anwendungen. Gemäß SMPTE ST 2082 überträgt das Format 4K-Videosignale mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixel und einem Datenstrom von 12 Gbit/s. Das entspricht einer halben Clockfrequenz von 6 GHz. Die Norm sieht außerdem eine maximal erlaubte Dämpfung von 40 dB vor. Basierend auf diesen Vorgaben hat Draka Koaxialkabel für 4K-Anwendungen entwickelt.

Die neue UHD-Serie umfasst beispielsweise das UHD50 und UHD100. Bei der Entwicklung der neuen Serie legte Draka großen Wert darauf, die Anforderungen der Ü-Wagenhersteller zu berücksichtigen – beispielsweise das Einhalten der äußeren Kabel-Durchmesser von 4,5 und 7 Millimeter. Draka erreichte dies durch höhere Verzellung des Dielektrikums und einem versilberten und optimierten Innenleiter. „Am Markt findet derzeit eine Diskussion über höhere Datenströme statt. 4K spielt dabei eine immer größere Rolle. Derzeit werden technisch bedingt 4K-Übertragungen in Quad Link ausgeführt (4 x 3 Gbit/s). Das erweist sich in der Praxis jedoch als unwirtschaftlich. Anzustreben ist eine Single-Link-Übertragung mit 12 Gbit/s“, erläutert Dipl-Ing. Marc-Oliver Hentschel, Produktmanager Broadcast bei Draka.

Die Besucher haben außerdem die Gelegenheit, sich am Messestand über das gesamte Portfolio an Koaxialkabel für 1080i-, 720p- und 1080p-Videosignale zu informieren. Beispielsweise über das Kabel 0.6/2.8AF, das typischerweise in der Infrastruktur von Ü-Wagen eingesetzt wird und eine Kabellänge von bis zu 90 Metern ermöglicht.

Die IBC International Broadcast Convention

Mit rund 1.700 Austellern und über 59.000 internationalen Besuchern ist die IBC International Broadcasting Convention Amsterdam eine der bedeutendsten Veranstaltungen für Funk, Film und Fernsehen. Sie vereint alle Formen der elektronischen Medien-Inhalte und umfasst die gesamte Bandbreite der Medienerstellung, Verwaltung und Bereitstellung. Die Konferenz der IBC Messe Amsterdam vom 13. bis 17. September präsentiert darüber hinaus den neuesten Stand der Technik in der Broadcasting-Technologie und bietet Gelegenheit zu Vernetzung, Wissens- und Erfahrungsaustausch.

Besuchen Sie Draka auf der IBC 2018 in Amsterdam, Halle 12, Stand C31.

Die Prysmian Group ist Weltmarktführer im Bereich Energie- und Telekommunikationskabel und -systeme. Mit über 140 Jahren Erfahrung, einem Umsatz von über 11 Milliarden Euro (pro-forma per 31.12.2017) und rund 30.000 Mitarbeitern in 50 Ländern und 112 Betriebsstätten ist der Konzern in High-Tech-Märkten stark positioniert und liefert eine höchst umfangreiche Palette an Produkten, Dienstleistungen, Technik und Know-how. Auf dem Energiesektor betätigt sich die Prysmian Group im Bereich Erdkabel und Tiefseeverkabelung und -systeme, Spezialkabel für Anwendungen in vielen verschiedenen Industriesektoren sowie Mittel- und Niederspannungskabel für die Bau- und Infrastrukturindustrie. Für den Telekommunikationssektor stellt der Konzern Kabel und Zubehör für die Sprach-, Video- und Datenübertragungsindustrie her und bietet eine komplette Palette an Glasfasern, Glasfaser- und Kupferkabeln sowie Verbindungssysteme. Prysmian ist ein in Mailand börsennotiertes Unternehmen und im FTSE MIB Index notiert.
Weitere Informationen: http://www.prysmiangroup.com

Firmenkontakt
Draka/Prysmian Group
Marc-Oliver Hentschel
Piccoloministraße 2
51063 Köln
+49 (0)221 6770
kontakt@prysmiangroup.com
http://www.prysmiangroup.com

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Sabine Hensold
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 (0)821 4508 7917
sh@epr-online.de
http://www.epr-online.com

Elektronik Medien Kommunikation

Panasonic präsentiert neue 4K PTZ-Remote-Kamera mit 60p

Panasonic kündigt die neue Remote-Kamera AW-UE150 an, die 4K Aufnahmen bei 60p erstmalig bei Broadcast-tauglichen PTZ-Kameras ermöglicht

Panasonic präsentiert neue 4K PTZ-Remote-Kamera mit 60p

Panasonic Remote-Kamera AW-UE150 (Bildquelle: Panasonic)

Wiesbaden. 19.06.2018 – Die AW-UE150 bietet neben einem HDR-Modus, verschiedene 4K Interfaces sowie eine simultane Ausgabe von 4K und HD. Zudem verfügt sie über den größten Bildwinkel (75,1° horizontal) ihrer Klasse.

Die AW-UE150 wurde für eine Vielzahl von anspruchsvollen Anwendungen entwickelt, um neben dem Broadcast-Bereich auch für Produktionen, Unternehmen, Events und anderen Veranstaltungen interessant zu werden. Sie verfügt über einen 1-Typ MOS-Sensor und 20fachen optischen Zoom, der dank iZoom nahtlos in einen intelligenten Zoom übergeht. Die unterstützten 4K Interfaces beinhalten 12G-SDI-, HDMI-, optische Glasfaser- und IP-Anschlüsse.

„Die AW-UE150 mit ihren Verbesserungen in Auflösung, Objektiv und Interface stellt klar die Weichen für ein Upgrade auf 4K und zu neuen Workflows von professionellen PTZ-Anwendungen, beispielsweise im Geschäftsbereich oder bei Anwendungen für Broadcast oder Produktionen“, sagt Sivashankar Kuppusamy, Marketing Manager EMEA bei Panasonic. „Die AW-UE150 etabliert eine neue Klasse von PTZ-Kameras. Zusammen mit der branchenweit führenden AW-HE130 Kamera von Panasonic stehen Anwendern jetzt zwei hochprofessionelle, integrierte PTZ-Kameras mit einzigartigen Funktionalitäten und zahlreichen potenziellen Einsatzszenarien zur Verfügung.“

Panasonic präsentiert zudem mit der AW-RP150 eine neue Remote-Kamerasteuerung. Sie ist kompatibel mit der AW-UE150 sowie den anderen professionellen PTZ- und Remote-Kameras von Panasonic. Die AW-RP150 bietet zahlreiche Verbesserungen gegenüber vorherigen Modellen, wie beispielsweise einen neuen Operation Joystick, durch den mit einer Hand PTZ oder Fokus gesteuert werden kann, als auch ein großes LCD Touch-Panel zur Überwachung von Menüeinstellungen und Kamerabild, welches durch einen SDI-Input ermöglicht wird.

Die AW-UE150 Remote-Kamera und die AW-RP150 sind ab Winter 2018 verfügbar.

Panasonic ist ein international führender Hersteller von professionellen Broadcast- und Videolösungen. Branchenspezialisten loben die hervorragende Zuverlässigkeit, Geschwindigkeit und Wiederbeschreibbarkeit der Panasonic Lösungen. Panasonic’s professionelles Broadcast-Produktsortiment beinhaltet neben den Studiokameras AK-UC3000 und der AK-HC5000, professionelle Live Switcher und Remote Kameras für Broadcaster. Mit der neuen AG-AC30 bietet Panasonic zudem einen kompakten Camcorder, der die Bedürfnisse professioneller Kameraleute bei Vor-Ort-Aufnahmen abdeckt. Um einem größeren Kreis professioneller Anwender den Umstieg auf 4K zu ermöglichen, führte Panasonic zudem die UX Serie mit den Modellen Model AG-UX180 und AG-UX90 ein. Professionelle Filmkameras der VariCam-Serie, wie die VariCam 35 und VariCam LT, begeistern Filmschaffende in der ganzen Welt.

Weitere Informationen zu Panasonic Broadcast Produkten finden Sie unter http://business.panasonic.de/broadcast-und-proav

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)

Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Mit rund 350 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus sechs Unternehmenseinheiten:

– Broadcast & ProAV bietet qualitativ hochwertige Produkte für reibungslose Abläufe
im Segment der professionellen Broadcast- und Videolösungen. Endanwender aus den Bereichen Remote-Kamerasysteme, Mischer- und Kontroll-Lösungen, Studiokameras und P2, können vom exzellenten Preis-Leistungsverhältnis profitieren. Des Weiteren umfasst die VariCam Linie professionelle digitale Videokameras, die echtes 4K und High Dynamic Range (HDR) bieten. Sie eignet sich ideal für Film- und Fernsehproduktion, Dokumentationen und Live Events.

– Communication Solutions bietet weltweit führende Kommunikationslösungen inklusive professioneller Scanner-Systeme, Telekommunikationslösungen und SIP-Endgeräte.

– Computer Product Solutions verbessern die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit robusten TOUGHBOOK Notebooks und 2-in-1 Geräten, TOUGHPAD Tablets und Handhelds sowie Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2016 mit der Marke TOUGHBOOK einen Umsatz-Marktanteil von 67% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 56% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2017).

– Industrial Medical Vision bietet Applikationen für verschiedene Segmente wie Medizin, Life Science, ProAV oder Industrie. Das Portfolio umfasst komplette und OEM-Kameralösungen. Endanwender, Systemintegratoren und Distributoren können aus einer Vielzahl an kompletten Produkt- und Komponentenlösungen wählen.

– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom) und Systeme für Einbruchfrüherkennung.

– Visual System Solutions umfassen professionelle Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 37,20% (Futuresource, > 5.000 lm (April 2015-März 2016) exklusive 4K & Digital Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Consumer Electronics, Wohnwesen, Automotive und B2B.
Im Jahr 2018 feiert das Unternehmen seinen hundertsten Geburtstag. Seit seiner Gründung expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende am 31. März 2017) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 61,711 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net

Firmenkontakt
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Margarita Zoussevitch
Winsbergring 15
22525 Hamburg
+49 (0)40 8549 2835
margarita.zoussevitch@eu.panasonic.com
http://business.panasonic.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8731
christian_fabricius@hbi.de
http://www.hbi.de

Elektronik Medien Kommunikation

Podcasting in Broadcast-Qualität: MXL präsentiert VPS Bundle als Komplettlösung für Video-Podcasts

Podcasting in Broadcast-Qualität: MXL präsentiert VPS Bundle als Komplettlösung für Video-Podcasts

Hochwertige Komplettlösung für Video-Podcasts: VPS Bundle von MXL

MXL versorgt anspruchsvolle Anwender im Bereich des Podcastings mit einem Komplettpaket auf höchstem Niveau. Das VPS Bundle enthält alles, was man für erfolgreiche Videos im Internet braucht. Das dynamische Broadcast-Mikrofon BCD-1 mit Nierencharakteristik fängt den Ton ein, die HD-USB-Kamera CV502-U3 von Marshall das Bild. Außerdem gehört ein umfangreiches Zubehörpaket aus Mikrofon-Schwenkarmstativ, MXL Mic Mate Pro Preamp und Wandler sowie Vierfach-USB-Hub zum VPS Bundle. Mit diesem All-Inclusive-Paket lassen sich über nur einen freien USB-Anschluss Podcasts in professioneller Qualität mit HD-Auflösung und hervorragender Sprecherabnahme realisieren. MXL zeigt das VPS Bundle auf der Musikmesse / Prolight+Sound 2018 vom 11. bis 14. April auf dem Messegelände in Frankfurt in Halle 4.1 an Stand E13.

Planegg, 3. April 2018 – Der amerikanische Mikrofonspezialist MXL tut sich mit Kamera-Experte Marshall zusammen und präsentiert das Visual Podcasting Bundle VPS. Mit Sprechermikrofon, hochwertiger HD-Kamera, Preamp, Wandler, Stativ und USB-Hub umfasst das Bundle alle nötigen Komponenten für einen erfolgreichen Podcast.

Podcasting-Komplettlösung für Einsteiger und Profis
MXL bietet mit dem VPS Bundle ein umfangreiches Komplettpaket aus hochwertigen Komponenten für professionelles Podcasting. Das dynamische MXL BCD-1 Broadcast-Mikrofon lässt sich in Kombination mit dem enthaltenen Schwenkarmstativ perfekt positionieren und fängt die Stimme dadurch optimal ein. Der Mic Mate Pro verstärkt und wandelt das Signal und gibt es per USB an den Computer weiter. Für die Bildübertragung fängt das Marshall CV502-U3 Videos in Full-HD-Auflösung ein und ermöglicht durch wechselbare Linsen eine flexible Anpassung des Bildes an die eigenen Anforderungen. Mit dem VPS Bundle kann der Live-Stream direkt losgehen!

MXL BCD-1 und Mic Mate Pro für besten Sound
Das professionelle Sprechermikrofon MXL BCD-1 bildet die Stimme optimal ab. Das dynamische Mikrofon schirmt seitlich und rückseitig einfallenden Schall ab und erlaubt so auch in unruhigen Umgebungen optimale Klangergebnisse. Die interne schwingende Lagerung der Kapsel verhindert Rumpelgeräusche, während das im Lieferumfang des VPS Bundles enthaltene Schwenkarmstativ eine perfekte Positionierung des Mikrofons gestattet. Für die Übertragung des Mikrofonsignals in den Rechner liegt dem VPS Bundle der Mic Mate Pro bei, ein XLR-USB-Adapter mit integriertem Mic-Preamp, AD -Wandler und einem Kopfhörer-Ausgang. Mit dem Mic Mate Pro kann das Mikrofon problemlos per USB an den Computer angeschlossen und im Pegel geregelt werden, es sind keine weiteren Geräte nötig. Auf dem regelbaren Kopfhörerausgang lässt sich das Mikrofonsignal latenzfrei überwachen. BCD-1 und Mic Mate Pro – mehr braucht man für die Übertragung der Stimme nicht.

Marshall CV502-U3 für perfektes Bild
Die HD-USB-Kamera CV502-U3 von Marshall bringt professionelle Bildqualität in den Video-Podcast. Das kompakte Modell überträgt bis zu 60 Bilder pro Sekunde in einer Auflösung von 1.920 mal 1.080 Bildpunkten (Full HD) über USB. Der Clou ist die Möglichkeit, die 126° weite M12-Linse der Kamera durch optionale andere Linsen zu ersetzen und somit das Bild weitreichend beeinflussen zu können. Im professionellen Sendebetrieb steht der Name Marshall bereits für erstklassige Qualität – nicht umsonst verlassen sich selbst große Sportereignisse auf die Bilder aus den kleinen, zuverlässigen Kameras. Um das VPS Bundle auch an Computern mit nur wenigen USB-Anschlüssen betreiben zu können, legt MXL einen USB-3.0-Hub mit vier Anschlüssen bei.

Doppel-Bundle für Podcasting-Paare
Viele Podcaster arbeiten mit Partnern oder Gästen zusammen. Für solche Anwendungen bietet MXL das VPS Bundle neben der SOLO Variante auch als DUO an. Das DUO Bundle enthält alles, was das SOLO Bundle auch enthält – aber eben zweimal. Zwei Mikrofone, zwei Kameras, zwei Stative – lediglich der USB-Hub ist nur einmal enthalten. So können mehrere Podcaster gemeinsam in derselben hohen Qualität senden.

MXL auf der Musikmesse 2018
Das MXL präsentiert das MXL VPS Bundle auf der Musikmesse / Prolight+Sound 2018 in Frankfurt zusammen mit anderen Produkt-Highlights wie dem AC-360-Z Konferenzmikrofon vom 11. bis 14. April 2018. Gemeinsam mit dem europäischen Vertriebspartner cma audio finden Besucher MXL an Stand E13 in Halle 4.1.

Verfügbarkeit und Preis
Das MXL VPS Bundle wird in Europa exklusiv durch cma audio GmbH vertrieben. Es ist ab Ende April verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer für das SOLO Bundle beträgt 799,00 Euro.

Die cma audio GmbH vertreibt hochwertige Audiotechnik bekannter Marken in den Ländern Zentraleuropas. Als exklusiver Vertrieb von vielfach prämierten Herstellern wie Ultrasone, Ferrofish, Lake People, Violectric, FBT und Mogami hat cma audio sowohl im Pro-Audio- als auch im HiFi-Segment einen guten Namen. Alle Mitarbeiter des Unternehmens mit Sitz Nahe München verbindet die Leidenschaft für Musik und Technik. Diese Kompetenz und das Engagement sind die Grundlage für professionelle Beratung und hohe Kundenzufriedenheit. Moderne Logistik und ein großer Lagerbestand garantieren zudem kurze Lieferzeiten und machen cma audio zu einem verlässlichen Partner für renommierte Fachhändler und namhafte Unternehmen der Audio-Branche.

Firmenkontakt
cma audio GmbH
Christian Klotzbücher
Semmelweisstraße 8
82152 Planegg
089/97 880 38-0
presse@cma.audio
http://www.cma.audio

Pressekontakt
rtfm GmbH | communication – content – consulting
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/310910-0
cma.audio@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Computer IT Software

Schnell bei den Olympischen Winterspielen mit TIXstream FileTransfer

MDR nutzt TIXstream für die Berichterstattung von den Olympischen Winterspielen 2018

Schnell bei den Olympischen Winterspielen mit TIXstream FileTransfer

Für die Berichterstattung von den Olympischen Winterspielen 2018 benötigen die Redakteure vor Ort im International Broadcast Center (IBC) in Pyeongchang schnellen Zugriff auf Archivmaterial aus Deutschland. Hierfür setzt man beim Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) in Leipzig, der innerhalb der ARD die Federführung für die olympische Berichterstattung hat, TIXstream FX ein; TIXELs Lösung für den beschleunigten Dateiaustausch über das Internet.

Nahtlos in den Archiv-Workflow integriert wird das Material über das interne FileTransfer-System TIXstream MFT an das für die Anbindung von Außenstellen eingesetzte TIXstream FX geliefert – mitsamt der erforderlichen Metadaten im Broadcast Metadata Format (BMF). Ohne weitere Arbeitsschritte stehen damit dem Redakteur in Pyeongchang die Daten über eine Web-Oberfläche zur Verfügung und ermöglichen vor Ort eine effiziente
Beitragsproduktion mit umfassenden Hintergrundinformationen.

Daneben sorgt TIXELs integrierte High-Speed-Transfer-Technologie für die optimale Nutzung der Verbindung zwischen Süd-Korea und Deutschland: verglichen mit einer herkömmlichen Dateiübertragung bekommen die Mitarbeiter in Pyeongchang Ihre Dateien mit TIXstream 17-mal schneller.

TIXEL ist Spezialist für Software-Lösungen im Bereich High-Speed-Datentransfer über IP Weitverkehrsnetze. TIXELs Produkte kommen bei der Optimierung von datenintensiven verteilten Arbeitsabläufen, z. B. in Cloud-Diensten, Archiven und der Medienproduktion zum
Einsatz.

Kontakt
TIXEL GmbH
Ralf Einhorn
Karl-Wiechert-Allee 74
30625 Hannover
05111659600
re@tixeltec.com
http://www.tixeltec.com

Elektronik Medien Kommunikation

Panasonic gibt neue Details zur Kinokamera AU-EVA1 bekannt

Panasonic kündigt Preis und zusätzliche technische Spezifikationen der kompakten Kinokamera AU-EVA1 an

Panasonic gibt neue Details zur Kinokamera AU-EVA1 bekannt

Panasonic AU-EVA1 Kinokamera (Bildquelle: Panasonic)

Wiesbaden, 03.08.2017 – Panasonic gibt heute zusätzliche Informationen zu der neuen AU-EVA1 5,7K Handheld-Kinokamera bekannt, inklusive Preis und spezifischen Daten. Die AU-EVA1 wurde im Frühling auf der Cine Gear Expo vorgestellt und wird ab Herbst 2017 für eine UVP von 7.290 EUR erhältlich sein. Technische Spezifikationen der Kamera sind unter anderem eine Pixelanzahl von 5720 Breite x 3016 Höhe (17,25 Millionen Pixel), doppelte native Grundempfindlichkeit von 800 und 2.500 ISO sowie ein 14 Stops Dynamikbereich.

„Der 5,7K Super 35mm Sensor der AU-EVA1 hat beinahe doppelt so viele Photosites wie 4K“, sagt Luc Bara, Technical Product Manager bei Panasonic. „Das bedeutet, dass 4K Videos, die mit dieser Kamera aufgenommen werden, klarste Bilder mit reichhaltigen Farbinformationen bieten. Die AU-EVA1 verfügt zudem über die einzigartige Sensortechnologie unserer VariCam-Reihe für doppelte native Grundempfindlichkeit. So können Anwender in hellem Sonnenlicht oder draußen bei Nacht aufzeichnen, ohne Kompromisse bei der Bildqualität machen zu müssen. Und der 14 Stops Dynamikbereich fängt ein riesiges Ausmaß an Belichtungsdetails ein.“

Der neu entwickelte AU-EVA1 Sensor hat eine Super 35mm Größe (24,6 mm x 12,97 mm) bei 5,7K Auflösung. Mit einer aktiven Auflösung von 5720 x 3016 beläuft sich die Pixelanzahl der AU-EVA1 dadurch auf 17,25 Millionen – nahezu doppelt so viel wie die 8,8 Millionen für 4K DCI (4096 x 2160). Der 5,7K Sensor liefert durch seine höhere native Auflösung deutlich hochauflösendere Bilder, wenn diese auf 4K, UHD, 2K oder gar auf 720p heruntergerechnet werden.

Zusätzlich entsteht durch die vermehrten Farbinformationen ein feineres und genaueres Bild. Die doppelte native Grundempfindlichkeit, ein Hauptmerkmal der VariCam Kameras, nutzt eine patentierte Technik, die die Informationen eines Sensors in einer revolutionären neuen Art und Weise ausliest. So gewinnt die Kamera deutlich mehr Informationen aus einem Sensor, ohne das das Bild beeinträchtigt wird. Dadurch können Anwender der Panasonic Kameras zwischen normaler Sensitivität und hoher Sensitivität hin und her schalten, ohne erhöhtes Rauschen oder auftretende Artefakte. Durch die doppelte native Grundempfindlichkeit benötigen Kameramänner weniger Licht am Set, was Zeit und Kosten spart, aber auch interessante künstlerische Entscheidungen ermöglicht. Die doppelte native Grundempfindlichkeit der AU-EVA1 beträgt 800 und 2.500. So können Kameramänner bei nahezu allen Beleuchtungsverhältnissen drehen.

Die AU-EVA1 bietet eine Blendenzahl von 14 Stops, was eine genaue Abstufung der Belichtungszeit von hell zu dunkel ermöglicht. Für Filmemacher ist es sehr wichtig, dass eine Kamera akkurate Farben und satte Hauttöne aufnehmen kann. Die AU-EVA1 bietet daher „V-Log“ und „V-Gamut“ und liefert damit einen hohen Dynamikbereich und satte Farben. „V-Log“ hat Log-Kurven-Charakteristika, die HDR ready sind. „V-Gamut“ erzielt einen Farbraum, der BT.2020 abdeckt.

Die AU-EVA1 wiegt lediglich 1,2 kg (Body) und verfügt über einen kompakten Formfaktor (17 cm x 13,5 cm x 13,3 cm). Der Griff der Kamera ist abnehmbar. Sie filmt effizient Handheld-Shootings und kann an einer Drohne, einem Gimbal-Rig oder einem Kamerakran für komplexe und zeitgleich flüssige Kamerabewegungen befestigt werden. Die AU-EVA1 kommt mit zahlreichen Befestigungsmöglichkeiten für Zubehör. Panasonic arbeitet derzeit mit führenden Zubehörherstellern zusammen, um bald weiteres individualisiertes Zubehör für die AU-EVA1 anbieten zu können.

Der integrierte einstellbare Griff verfügt über mehrere Knöpfe, inklusive Menü, Aufnahme Start/Stop, Blende und zwei individuelle Nutzerknöpfe. Der LCD der EVA ist ein 3,5″ Touchscreen für die Menüauswahl und ermöglicht die Positionierung des Bildzooms und das Abspielen der Aufnahmen. Der LCD hat eine einstellbare Hintergrundbeleuchtung inklusive eines Power-LCD-Modus für gute Ablesbarkeit bei hellem Umgebungslicht.

Die Kamera hat einen nativen EF-Mount, wodurch Anwender sowohl EF-Objektive als auch Premium- und Zoom-Objektive anderer Hersteller nutzen können. Die elektronische Bildstabilisierung (Electronic Image Stabilisation/EIS) kompensiert Wackler und Unschärfen und trägt dazu bei, dass Handheld- oder Schulterkameraaufnahmen wackelfrei bleiben. Zudem bietet die Kamera volle Kontrolle der Blende, Auto-Fokus per Knopfdruck sowie sämtliche Blendendaten.

Hinter der Objektivhalterung befindet sich ein integriertes, mehrstufiges ND-Filterrad. Die AU-EVA1 ermöglicht zudem, den IR Cut-Filter mit einem Knopfdruck zu entfernen. Durch die Kontrolle des Infrarots werden einzigartige Kameraeffekte und Nachtsichtempfindlichkeit ermöglicht.

Der ND- und der IR Cut-Filter funktionieren elektronisch und können kabellos vom Smartphone oder Tablet ferngesteuert werden. Die AU-EVA1 hat eine Fernbedienungs-App für Tablets (iOS, Android), die den Anwendern die Kontrolle über die AU-EVA1 ermöglicht, wenn diese an einem Kamerakran befestigt ist oder an einem entfernten Ort aufgestellt wird. Die Kamera nimmt auf den kostengünstigen und weit verbreiteten SD-Karten auf, womit sie sich auch für kleinere Filmprojekte ideal eignet. Dank ihren zwei SD-Kartenslots kann entweder mit Simul Rec (simultane doppelte Aufnahmen) oder Relay Rec (kontinuierliche Aufnahme) aufgezeichnet werden. Zudem gibt es einen One-Shot-Aufnahmemodus, der Videos aus einzelnen Frames für Stop-Motion-Filme ermöglicht.

Die Kamera filmt in verschiedenen Formaten und Kompressionsraten und bietet selbst in 4K bis zu 10-Bit 4:2:2. Sie zeichnet in 4K (4096 x 2160), UHD (3840 x 2160), 2K (2048 x 1080), Full HD (1920 x 1080) und HD (1280 x 720) auf. Ein zukünftiges Firmware-Update ermöglicht zudem ALL Intra Komprimierung für Aufnahmen in der Kamera sowie 5,7K RAW Output für Aufnahmen auf externe Recorder. Für Zeitlupenaufnahmen bietet die AU-EVA1 bis zu 59,94 fps/50 fps bei 4K/UHD, bis zu 120 fps/100 fps für 2K/Full HD oder 240 fps/200 fps in einem beschnittenen Bildbereich.

Bei Verkaufsstart stehen zunächst Bitraten von 8 Mbps bis zu 150 Mbps, abhängig von Framerate, Auflösung und Codec, zur Verfügung. Ein zukünftiges Firmware-Update ergänzt 400 Mbps-Aufnahmen. Die AU-EVA1 bietet als professionelle Videoproduktionskamera zahlreiche professionelle Bild-Tools, wie Peaking, Expand (Bildzoom), Kurvenverlauf, Zebra und Objektmessung (Y-Get). Zusätzlich nutzt die AU-EVA1 Fokusquadranten, eine Reihe grüner Quadrate, die größer werden, wenn ihr Areal scharf erscheint. Dies hilft den Anwendern, den exakt richtigen Fokus zu finden.

Die AU-EVA1 bietet duale symmetrische XLR-Audioeingänge mit Dolby AudioTM Encodierung. Die 4K-fähigen HDMI- und SDI-Videoausgänge können separat eingestellt werden. Dies ermöglicht es, HD-Aufnahmen auf einen Viewfinder oder einen anderen externen Monitor auszuspielen, während 4K-Aufnahmen an einen Außenrekorder oder -monitor gesendet werden. Die Kameras bietet zudem Standard TimeCode-Funktionalitäten.

Weitere Informationen über die AU-EVA1 finden Sie unter http://business.panasonic.de/professional-kamera/AU-EVA1-kompakte-Kinokamera

Weitere Informationen zu Panasonic Broadcast Produkten finden Sie unter http://business.panasonic.de/broadcast-und-proav

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)

Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Mit rund 350 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus sechs Unternehmenseinheiten:

– Broadcast & ProAV bietet qualitativ hochwertige Produkte für reibungslose Abläufe
im Segment der professionellen Broadcast- und Videolösungen. Endanwender aus den Bereichen Remote-Kamerasysteme, Mischer- und Kontroll-Lösungen, Studiokameras und P2, können vom exzellenten Preis-Leistungsverhältnis profitieren. Des Weiteren umfasst die VariCam Linie professionelle digitale Videokameras, die echtes 4K und High Dynamic Range (HDR) bieten. Sie eignet sich ideal für Film- und Fernsehproduktion, Dokumentationen und Live Events.

– Communication Solutions bietet weltweit führende Kommunikationslösungen inklusive professioneller Scanner-Systeme, Telekommunikationslösungen und SIP-Endgeräte.

– Computer Product Solutions verbessern die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit robusten TOUGHBOOK Notebooks und 2-in-1 Geräten, TOUGHPAD Tablets und Handhelds sowie Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2016 mit der Marke TOUGHBOOK einen Umsatz-Marktanteil von 67% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 56% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2017).

– Industrial Medical Vision bietet Applikationen für verschiedene Segmente wie Medizin, Life Science, ProAV oder Industrie. Das Portfolio umfasst komplette und OEM-Kameralösungen. Endanwender, Systemintegratoren und Distributoren können aus einer Vielzahl an kompletten Produkt- und Komponentenlösungen wählen.

– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom) und Systeme für Einbruchfrüherkennung.

– Visual System Solutions umfassen professionelle Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 37,20% (Futuresource, > 5.000 lm (April 2015-März 2016) exklusive 4K & Digital Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Consumer Electronics, Wohnwesen, Automotive und B2B.
Im Jahr 2018 feiert das Unternehmen seinen hundertsten Geburtstag. Seit seiner Gründung expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende am 31. März 2017) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 61,711 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net

Firmenkontakt
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Margarita Zoussevitch
Winsbergring 15
22525 Hamburg
+49 (0)40 8549 2835
margarita.zoussevitch@eu.panasonic.com
http://business.panasonic.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8731
christian_fabricius@hbi.de
http://www.hbi.de

Elektronik Medien Kommunikation

BFE und Usbekistans NRTV setzen auf Panasonic Kameras für Modernisierungsprojekt

Die „National Radio and TV Company“, die zentrale Rundfunkanstalt Usbekistans hat den Systemintegrator BFE Studio und Medien Systeme GmbH beauftragt, seine mediale Infrastruktur in der Hauptzentrale sowie in 12 regionalen TV Studios zu erneuern.

Wiesbaden. 30.05.2017 – Für die Modernisierung von NRTV setzt BFE auf Panasonic Broadcast & ProAV Kameras. Die Hauptzentrale, regionale Studios sowie TV-Übertragungswagen werden mit insgesamt 42 AK-UC3000 4K-Kameras und 15 AJ-PX270 Camcorder ausgestattet.

Für das Projekt werden zudem 34 AK-HRP1000 Remote Operation Panels installiert. Weitere 8 AJ-PX5000 Camcorder sollen in 2 neuen Nachrichten-Studios zum Einsatz kommen. Der Systemintegrator BFE liefert zudem noch 34 Kameras des Typs AG-PX380GF und 25 AG-PX800GF P2HD-Kameras für Aufnahmen außerhalb der Studios.

Als zentraler staatlicher Sender betreibt NRTV 14 nationale und 12 regionale Sender. Der Hauptsitz des Senders ist in der usbekischen Hauptstadt Taschkent.

Um ein modernes HDTV/IP-Produktionsumfeld zu schaffen, umfasst das Projekt auch den Austausch alter SD-Technologie in allen zentralen Kontrollräumen durch IP-TV Technologie. 100 redaktionelle Arbeitsplätze werden mit dem Hauptarchiv verbunden. Das Hauptarchiv wird durch ein LTO-Robotic-Tape-System und ein MAM-System modernisiert. Dadurch werden die 12 regionalen Studios angebunden.

Teil des Projekts ist auch der Aufbau von 3 HD-Studios und 2 Nachrichten-Studios mit angrenzenden Newsroom, der 60 Arbeitsplätze bietet. Zusätzlich werden die mobilen Produktionseinheiten neu ausgestattet. Das Projekt wird ohne die Unterbrechung des laufenden Fernsehbetriebs durchgeführt.

Weitere Informationen zum NRTV Projekt finden Sie auf der BFE Webseite http://bfe.tv/newsdetail.html?tx_ttnews%5btt_news%5d=288&cHash=839ab46820b524afda05122893c2fe8e&L=0

Weitere Informationen zu Panasonic Broadcast Produkten finden Sie unter http://business.panasonic.de/broadcast-und-proav

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Zu den Produkten gehören Überwachungskameras, Telekommunikationssysteme, Multifunktionsdrucker, professionelle Scanner-Lösungen, Kameras für Broadcast, ProAV und Industrial Medical Vision, Projektoren, großformatige Displays, widerstandsfähige Mobile Computing Produkte und Brandmelder für Unternehmen. Mit rund 400 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus fünf Unternehmenseinheiten:
– Communication Solutions umfassen professionelle Scanner, Multifunktionsdrucker und Telekommunikationssysteme.
– Computer Product Solutions verbessert die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit den robusten TOUGHBOOK Notebooks, TOUGHPAD Tablet-PCs und Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist damit Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2016 mit der Marke TOUGHBOOK einen Marktanteil von 67% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 56% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2017).
– Professional Camera Solutions bieten exzellente Bildqualität mit professionellen audiovisuellen, industriellen und medizinischen Bildverarbeitungstechnologien.
– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom), Systeme für Zutrittskontrolle und Einbruchfrüherkennung sowie Brandmeldeanlagen.
– Visual System Solutions umfassen Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 43,9% (Futuresource, >5000lm (Januar-März 2015) exklusive D-Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Residential, Non-Residential, Mobility und Personal Applications. Seit der Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2015) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,72 Billionen Yen/55,5 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net

Firmenkontakt
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Margarita Zoussevitch
Winsbergring 15
22525 Hamburg
+49 (0)40 8549 2835
margarita.zoussevitch@eu.panasonic.com
http://business.panasonic.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8731
christian_fabricius@hbi.de
http://www.hbi.de

Computer Information Telecommunications

Smart KVM solutions for industrial applications

At HMI 2017, G&D will present their broad KVM portfolio for industrial control rooms

Smart KVM solutions for industrial applications

ControlCenter-Compact 80: High flexibility through remote access to all computers.

From 24 April to 28 April 2017, at Hannover Messe, Hall 11, booth D56, G&D will showcase a range of KVM solutions especially designed for industrial applications such as process control stations or control rooms. KVM products enable the spatial separation between computers and operators. This way, computers can be moved into a separate equipment room from where they can be operated from a distance – in real-time, latency-free and without image losses.

KVM extender systems consist of a computer module and a user module and extend computer signals. The latency-free data transmission between computers and control rooms or operators is carried out over a dedicated connection via CAT cable or optical fibre. KVM extenders extend computer signals up to 140 m over CAT cables or up to 10,000 m over optical fibres. When transmitting via optical fibres, there is a galvanic isolation between the transmitter and the receiver module, which makes the devices insensitive to interference radiation. Due to their robust design, time and again, the systems have proven their worth in harsh industrial environments.

DP1.2-VisionXG – latency-free data transmission of high-resolution video up to 8K
A highlight on the G&D stand will be the presentation of the DP1.2-VisionXG, a powerful system that extends signals via fibre optics. It uses uncompressed data transmission and supports extremely high video resolutions up to 4K and 8K with a refresh rate of 60 Hz. The system includes many user-friendly and mission-critical features such as the screen-freeze function, the monitoring function, a redundant power supply, SNMP and two network ports. The screen-freeze function is a safety feature, which, in case of an issue, „freezes“ the image last displayed on the monitor. This state is highlighted by a red semi-transparent frame. Meanwhile, the current time and the downtime of the video signal is displayed.

The continuous monitoring of the G&D device status ensures a long life cycle for the equipment. If defined states (for example ON / OFF) are changed or defined threshold values (for example, temperature) are exceeded, a corresponding documentation is generated in the web interface and the administrator can be notified via SNMP.

ControlCenter-Compact – high performance in compact form.
Industrial control rooms and process monitoring are characterized by a distributed and heterogeneous computer landscape. Often, several sources must be monitored at the same time. The use of a KVM matrix, e.g. the ControlCenter-Compact, improves the IT infrastructure and harmonizes spatially distributed installations, which can bridge distances up to 10,000m thanks to different transmission media (CAT or fibre). KVM matrix systems switch and distribute computer signals and are used whenever several computers have to be operated remotely via different, simultaneous workstations. The ControlCenter-Compact is available in six expansion levels providing between 8 and 80 dynamic ports and is compatible with both the DVICenter and the ControlCenter-Digital as well as all end devices, which makes it possible to add new systems to existing infrastructures. Special end components make it possible to operate multi-monitor workstations adding to the usability, as control room staff have to monitor several processes and programs running on different computers.

Versatile functions for flexible and user-friendly operation
On the G&D stand at Hannover Messe, one of the highlights will be the ControlCenter-Compact with both its wide range of functions and its simple and intuitive operation. It features a range of mission-critical and user-friendly features, such as CrossDisplay-Switching, the push-get function and scenario switching to make the work of the control room staff as efficient as possible. The integrated CrossDisplay-Switching is extremely useful for multi-monitor workstations. Here, users are able to swicth between channels simply by moving the mouse. The mouse acts as if on a „virtual desktop“ and can be moved seamlessly across the connected displays. When moving the cursor from the active to an inactive display, the keyboard-mouse focus automatically switches to the connected computer. This way, for users it feels like working on a virtual desktop.

The push-get function, which is available for all digital matrix switches, is also ideal for the cooperation of several operators in industrial control rooms. With the Push-Get function, users can move the screen contents of a target to (push) – or get it from – the display of another console. This display can be a large screen projection, for example. By using this function, operators can work together on solving issues..

Switching between day and night shift often also requires the operation and monitoring of different computer constellations. Scenario switching makes it possible to store predefined setups of switching conditions (e.g. day/night scenario). The selected switching states are saved in a script in the matrix system and can be accessed and executed via the OSD of workplaces assigned with the required rights.

The difference lies in the detail
In addition to simple, intuitive operation, G&D places particular emphasis on add-on products especially tailored to the industry. For example, the HK-Controller lets you use individual buttons or pushbuttons to transmit commands or shortcuts. Industrial-suited mounting sets for rack, table and rail mounting simplify the installation.

G&D have been dedicated to KVM for more than 30 years. At Hannover Messe, customers and interested parties will be able to discuss their individual IT solution with a team of KVM experts, 24 – 28 April, 2017 in Hall 11, Stand D56.

Die Guntermann & Drunck GmbH ist ein führender deutscher Hersteller digitaler und analoger High-End-KVM-Produkte für Kontrollräume aus der Flugsicherung, dem Broadcast, der Industrieprozesskontrolle sowie für maritime Anwendungen. Mit einem breiten Spektrum an KVM-Extendern, -Switches und -Matrixswitches bietet G&D seinen Anwendern das wohl größte verfügbare KVM-Produktportfolio auf dem Markt, das miteinander kompatibel und untereinander kombinierbar ist.

KVM-Produkte von G&D optimieren den IT-Einsatz und verbessern die Arbeitsbedingungen für Mensch und Maschine. Sie sind die stillen Unterstützer im Hintergrund, leistungsstark und jederzeit einsatzbereit. Durch kurze Kommunikationswege und die Bündelung aller Kernkompetenzen wie Entwicklung, Produktmanagment, Vertrieb, Marketing und Produktion unter einem Dach, begleitet G&D seine Kunden von der technischen Erstberatung, über die anwendungsspezifische Unterstützung vor Ort bis hin zum After-Sales-Support aus einer Hand.

Unabhängig davon, wie unterschiedlich die Rahmenbedingungen einzelner KVM-Installationen sind, eines haben sie gemeinsam: den Bedarf an robusten, zuverlässigen, benutzerfreundlichen und intuitiv zu bedienenden KVM-Produkten zu sichern. Und das mit der G&D-typischen Qualität, die zu Recht das Siegel „Made in Germany“ trägt.

G&D – if it’s KVM.

Kontakt
Guntermann & Drunck GmbH
Jochen Bauer
Obere Leimbach 9
57074 Siegen
004927123872-100
004927123872-120
sales@gdsys.de
http://www.gdsys.de

Computer IT Software

VIDI installiert neues Netzmanagementsystem für das Next Generation Medien Netz von GigaContent.

VIDI GmbH installiert für das dänisch-europäische Next Generation Medien Netz von GigaContent ein neues Netzmanagementsystem (VIDI NMS) und GigaContent implementiert mit GigaBooking 2.0 eine überarbeitete Version des webbasierten Selbstbuchungstools.

VIDI installiert neues Netzmanagementsystem für das Next Generation Medien Netz von GigaContent.

VIDI – Logo

Darmstadt/Kopenhagen 27. Oktober 2016 – Gleich in mehrfacher Hinsicht hat das Wide Area Broadcast Netzwerk des dänischen Mediendienstleisters GigaContent im September 2016 ein Update erhalten. Nach einer ausgiebigen Testphase wurde das bisherige Netzmanagement System, welches ebenfalls von der VIDI GmbH entwickelt wurde, durch das neue, universellere und in den Funktionen deutlich umfangreichere VIDI NMS ersetzt. Zur selben Zeit wurde mit GigaBooking 2.0 von VIDI auch eine neue Version des Kunden-Buchungsportales entwickelt. Pünktlich zum Start der dänischen Fußball-Superliga war die von langer Hand geplante Maßnahme abgeschlossen.

„Noch sicherer, mit weitaus größerem Funktionsumfang und dabei wesentlich bedienungsfreundlicher“ fasst Patrick Geldmacher, Produktmanager der VIDI GmbH und zuständig für die Evolution des Netzmanagement Systems VIDI NMS, die Vorteile der neuen Produkte zusammen.

GigaContent betreibt seit dem Jahr 2008 ein Wide Area Broadcast IP Netzwerk über eine Glasfaser Topologie innerhalb und außerhalb Dänemarks. Basierend auf den überaus positiven Erfahrungen mit der bisher eingesetzten VIDI Netzwerkmonitoring- und -managementsoftware wurde von GigaContent die Entscheidung getroffen auf das neue Netzmanagement Produkt VIDI NMS zu migrieren. Vorrangiges Ziel war, die ganze Breite der erweiterten Funktionen von VIDI NMS nutzen zu können.

VIDI stellt mit GigaBooking 2.0 auch ein Update des webbasierten Selbstbuchungstools für das Netzwerk bereit. Das Tool erlaubt den Nutzern die Dienste aus dem GigaContent Angebot selbst zu buchen und zu managen. Das Buchungsportal stellt eine gut zu verstehende Kunden-Oberfläche und vereinfachte Sicht auf das gesamte Netzwerk inklusive Buchungskalender und Übersicht der bereits gebuchten Dienste bereit.
GigaBooking 2.0 ist direkt mit dem Kern des VIDI NMS Systems in Kopenhagen verknüpft. Die hauseigene VIDI NMS API erlaubt die zukünftige Verwendung von iOS und Android Apps für die „GigaBooking 2.0 Mobile Solutions“.

Darüber hinaus ist GigaBooking 2.0 für die automatische Rechnungsstellung voll in das GigaContent Billing-System integriert.
Mit mehr als 17.500 getätigten Buchungen pro Jahr, die sich zu über 3 Millionen Minuten Inhalt aufsummieren, wurde die herausragende Performance der Netzwerk-Lösung in den letzten Jahren bereits beeindruckend unter Beweis gestellt.
„Und deshalb war es für uns eine logische Konsequenz, dass wir diese nächsten Schritte in der Evolution von GigaContent auch in gemeinsamer Partnerschaft mit der VIDI GmbH gegangen sind,“ so Klaus Bang, Business Unit Manager bei GigaContent.

Über das GigaContent Medien-Netzwerk:
Das dänische Medien Netzwerk stellt Zugang zu Inhalten aus den nationalen dänischen Sport-Ligen sowie Sportveranstaltungen (z.B. Fußball, Handball, Eis Hockey), Informationen rund um die Welt der Finanzen (Aktien, Währungsentwicklungen, Experten Kommentare) und Dienste für Nachrichtenagenturen sowie Studios bereit. Das IP Netzwerk von GigaContent auf dedizierter Glasfaserbasis erlaubt dabei die unlimitierte Nutzung dieser breiten Vielfalt von Video- und TV-Angeboten in professioneller HD-SDI und SD-SDI Broadcast Qualität. Zahlreiche weitere Lokationen über ganz Skandinavien und England (London) wurden in den letzten Jahren an das Netzwerk angeschlossen und weitere globale Erweiterungen werden derzeit realisiert.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.gigacontent.dk

Die VIDI GmbH ist ein Dienstleistungsunternehmen mit 25-jähriger Erfahrung, welches sich auf die Übertragung von rundfunkspezifischen Signalen über Telekommunikationseinrichtungen spezialisiert hat. Es werden Technologieberatung sowie Projektplanung und deren Durchführung angeboten.

Zur Umsetzung von Kundenprojekten und Live-Übertragungen von Großveranstaltungen, wie z.B. der Fußball-Weltmeisterschaft, sind Teams von VIDI global im Einsatz. Zum Portfolio gehören auch ein eigenes Netzwerkmanagementsystem sowie der Vertrieb hochwertiger Rundfunkprodukte.

VIDI ist ein unabhängig geführtes Privatunternehmen mit Hauptsitz in Darmstadt.
Für nähere Informationen, besuchen Sie bitte: www.vidi.eu

Kontakt
VIDI GmbH
Jürgen Jahn
Röntgenstraße 3
64291 Darmstadt
+49 6151 9385-0
info@vidi.eu
http://www.vidi.eu