Tag Archives: BPMN 2.0

Computer IT Software

SemTalk-Kunde HPA gewinnt den Process Solutions Award 2016

Semtation und Hamburg Port Authority (HPA) gewinnen Award für innovative Prozessmodellierung. Strategischer Ansatz auf SharePoint-Basis überzeugt Expertenjury.

SemTalk-Kunde HPA gewinnt den Process Solutions Award 2016

SemTalk Kunde HSA gewinnt Process Solutions Award 2016

Potsdam, 4.5.2016 – Semtation, Hersteller der Prozessmodellierungssoftware SemTalk, gewinnt gemeinsam mit dem Kunden Hamburg Port Authority (HPA) den diesjährigen Process Solutions Award 2016. Der Process Solutions Award wurde von der Gesellschaft für Organisation (gfo) während des 11. Process Solutions Day vom 26.-27.04.2016 vergeben. Der Award zeichnet in verschiedenen Kategorien drei BPM-Projekte aus, die hinsichtlich ihres Innovationsgrades und Nutzens mustergültig sind.
Die unabhängige Experten-Jury, bestehend aus den bekannten BPM-Experten Prof. Dr. Christine Legner, Prof. Dr. Thomas Allweyer und Sven Schnägelberger, entschied sich in der Kategorie „Prozessmodellierung“ für das innovative Projekt der HPA auf Basis des Tools SemTalk von Semtation.
Prozessmodellierung ist bei der Hamburg Port Authority strategisch
Bereits 2010 hat die HPA die Vorteile von strukturiertem Prozessmanagement erkannt und eine Stabsstelle Prozesssteuerung geschaffen. Diese hat den Auftrag, als interne Prozessberatung für die Abteilungen und Mitarbeiter der HPA zu fungieren.
Ziele waren dabei die Steigerung von Effektivität und Effizienz sowie die Ausstattung der Beschäftigten mit Kenntnissen über Methoden und Werkzeuge des Prozessmanagements. Damit sollte erreicht werden, das Thema Prozessmanagement nachhaltig und unter Verwendung moderner Technologien innovativ im Unternehmen zu verankern sowie Transparenz über die Abläufe im Unternehmen zu schaffen. Darüber hinaus stand die Anwendung eines ganzheitlichen Change-Managements in der Implementierung des Prozessmanagements im Fokus.
Nachhaltige interne Prozessberatung führt zum Erfolg
Die Stabstelle Prozesssteuerung nimmt ihre Aufgabe als interner Sparringspartner und Berater umfassend wahr. In der Zwischenzeit wurden über 400 Prozesse gestaltet, von denen bereits rund 200 Prozesse veröffentlicht und implementiert wurden. Insgesamt wurden ca. 35 Projekte zum Prozessmanagement durchgeführt und das Know-how an über 30 interne Prozesskoordinatoren mittels Schulung und Coaching weitergegeben.
Durch die Einführung von Prozessmanagement wurde die Transparenz über die Abläufe im Unternehmen deutlich gesteigert. Die Beschäftigten können ihre Prozesse selbst gestalten, was zu einer nachhaltigeren Umsetzung und damit zu weniger Reibungsverlusten führt. Die Möglichkeit, Abläufe End-to-End auch über den Tellerrand der eigenen Abteilung zu betrachten, führt zu einem besseren Verständnis der Aufgaben und Schnittstellen im Unternehmen. So konnten Reibungsverluste deutlich verringert werden.
SemTalk bildet professionelle Basis
Schon zu Beginn der Arbeiten entschied sich die HPA nach einer umfassenden Marktrecherche für SemTalk als Softwarebasis für die Modellierung und Steuerung von Prozessen. Ausschlaggebend war dabei, neben der einfachen Benutzerführung auf der Basis Microsoft Visio, vor allem die gute Integration von SemTalk in Microsoft SharePoint, das als strategische Plattform bei der HPA etabliert ist. So kann die Flexibilität von SharePoint u.a. im Hinblick auf die Umsetzung von Freigabe-Prozessen, Anpassung von Metadaten der Prozesse sowie die flexible Einbindung prozess-relevanter Informationen im Prozessportal vollständig genutzt werden.
Beispielsweise nutzt die HPA zur Organisation der Arbeit an Prozessen standardisierte SharePoint-Zusammenarbeitsräume, die von den Prozesskoordinatoren der einzelnen Unternehmensbereiche administriert werden. Prozesse werden per Workflow freigegeben und automatisch dem Prozessportal zur Verfügung gestellt. Die Veröffentlichung von Prozessen und zugehörigen Dokumenten erfolgt mit wenig Klicks in SemTalk. Da SharePoint zu den bekannten Arbeitsumgebungen der Mitarbeiter der HPA gehört, integriert sich das Prozessmanagement in Form des Prozessportals nahtlos in die tägliche Arbeitsroutine.
„Wir freuen uns sehr über den Process Solutions Award. Diese Auszeichnung durch die gfo bestärkt uns darin, dass SemTalk die nachhaltige Umsetzung von Prozessmanagement bei unseren Kunden maßgeblich unterstützt.“, sagt Dr.-Ing. Frauke Weichhardt, Geschäftsführerin beim BPM-Spezialisten Semtation.
Eine kostenlose Testversion von SemTalk können Sie hier herunterladen:
http://www.semtation.de/index.php/de/trial
Mehr über SharePoint als Prozessportal finden Sie hier:
http://www.semtation.de/index.php/de/visiosharepoint
Tags
Process Solutions Award, Gesellschaft für Organisation, gfo, Hamburg Port Authority, HPA, Prozessmodellierung, Business Process Management, BPM, BPMN 2.0, Microsoft, Visio, SharePoint

Über SemTalk und Semtation
Die Semtation GmbH ist der Hersteller von SemTalk, dem führenden Werkzeug zur Prozessmodellierung auf der Basis von Microsoft Visio. Als einziges Produkt seiner Klasse unterstützt SemTalk die drei wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Prozessmodellierung: SemTalk unterstützt den Nutzer während der Modellierung mit Bausteinen und kontrollierten Vokabeln aus einem übergreifenden Repository und sichert so die unternehmensweite Konsistenz der Prozessmodelle. Da SemTalk alle gängigen Notationen wie u.a. BPMN 2.0 und EPK unterstützt und zudem vollständig erweiterbar ist, können Kunden frei die beste Modellierungsnotation für den spezifischen Bedarf wählen. Durch die enge Verzahnung mit Microsoft Visio, Microsoft SharePoint und Office 365 können der Modellierungsprozess und die Ergebnisse breit im Unternehmen verankert werden und so nachhaltig Nutzen erzeugen.
SemTalk bündelt die Erfahrung von über 20 Jahren im Bereich Prozessmodellierung und Prozessmanagement. Das Unternehmen mit Sitz in Potsdam betreut seit 2001 zusammen mit seinen Partnern zahlreiche Kunden weltweit. Zu den Kunden gehören große Konzerne und Organisationen wie z.B. Vattenfall, Bayer, JT International und T-Systems als auch mittelständische Kunden wie Hamburg Port Authority, Gebr. Brasseler, die Datenzentrale Baden-Württemberg, das Land Berlin oder die DFG. Die Lösungen von Semtation wurden 2014 mehrfach mit Innovationspreisen ausgezeichnet.
Mehr Informationen zum Unternehmen Semtation GmbH und dem Produkt SemTalk finden Sie unter www.semtalk.de .

Firmenkontakt
Semtation GmbH
Frauke Weichhardt
Geschwister-Scholl-Str. 38
D-14471 Potsdam
+49 331 581 39 36
fweichhardt@semtalk.de
http://www.semtalk.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Computer IT Software

adesso, Microsoft und Semtation lösen gemeinsam BPM-Altlasten ab

BPM-Experten veranstalten gemeinsame Enterprise Briefings zur Integration von Prozesswelten in Intranets auf SharePoint-Basis.

adesso, Microsoft und Semtation lösen gemeinsam BPM-Altlasten ab

Potsdam, 5.3.2015 – Semtation, Hersteller der Prozessmodellierungssoftware SemTalk, lädt gemeinsam mit den BPM-Spezialisten des IT-Dienstleisters adesso und Microsoft zum Enterprise Briefing nach Köln und München. Thema der Veranstaltung ist die Integration der Prozesswelten in Intranets und interne Portale auf der Basis von SharePoint. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Ablösung von BPM-Insellösungen aus der ersten Generation der BPM-Werkzeuge.

Die Kombination von SemTalk, Visio und SharePoint bietet die optimale Grundlage für modernes, in Intranets integriertes Prozessmanagement. Der Einsatz von Visio und SharePoint schafft für die Nutzer gewohnte Umgebungen und reduziert damit Berührungsängste. Auf der Basis von SharePoint können Prozessmodelle direkt in Anwendungen und Workflows einbezogen werden.

Die Veranstaltung bietet einen hervorragenden Überblick über das Potential und die Möglichkeiten einer Umstellung auf eine moderne Prozessportallösung. Folgende Punkte bilden den inhaltlichen Schwerpunkt:
– Prozessmodellierung gestern und heute – ein kurzer Überblick
– Aktuelle Situation: Legacy-Systeme und die neue Welt
– Möglichkeiten im Kontext Visio/SemTalk und SharePoint
– Szenarien des Übergangs

Alle Themen können im Dialog mit den Experten von adesso, Microsoft und Semtation vertieft und praktische Fragestellungen diskutiert werden.

„Die BPM-Tools der ersten Generation erzeugen heute oft enorme Wartungskosten und Pflegeaufwände ohne den Nutzen moderner Prozessportale zu bieten, da ihnen die Integrationsmöglichkeiten fehlen“, sagt Dr.-Ing. Frauke Weichhardt, Geschäftsführerin beim BPM-Spezialisten Semtation. „Mit SemTalk, Visio und SharePoint können wir ein erheblich besseres Kosten/Nutzen-Verhältnis bieten, da unsere Kunden aus der Integration der Modelle in die betrieblichen Abläufe einen deutlich höheren Nutzen erzielen – zu insgesamt niedrigeren Gesamtkosten. Teilweise waren für unsere Kunden die Wartungskosten für das träge Altsystem höher als die Anschaffung unserer modernen Lösung.“

„Wir lösen regelmäßig Altsysteme im Bereich BPM ab“, sagt Peter Bierkant, Sales-Manager bei adesso. „Die Integration von Prozesswelten in SharePoint-Portale auf der Basis von SemTalk und Visio ist aus unserer Sicht eine hervorragende Strategie, um mehr Nutzen aus der Prozessmodellierung zu ziehen.“

Die Veranstaltungen finden am 26.3.2015 in München und am 2.4.2015 in Köln in den Geschäftsstellen von Microsoft statt und dauern jeweils von 10 bis 16 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos, allerdings sind die Kapazitäten begrenzt. Interessenten werden gebeten sich per E-Mail unter info@semtalk.de anzumelden.

Eine kostenlose Testversion von SemTalk können Sie hier herunterladen:
http://www.semtation.de/index.php/de/trial

Mehr über SharePoint als Prozessportal finden Sie hier:
http://www.semtation.de/index.php/de/visiosharepoint

Über SemTalk und Semtation
Die Semtation GmbH ist der Hersteller von SemTalk, dem führenden Werkzeug zur Prozessmodellierung auf der Basis von Microsoft Visio. Als einziges Produkt seiner Klasse unterstützt SemTalk die drei wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Prozessmodellierung: SemTalk unterstützt den Nutzer während der Modellierung mit Bausteinen und kontrollierten Vokabeln aus einem übergreifenden Repository und sichert so die unternehmensweite Konsistenz der Prozessmodelle. Da SemTalk alle gängigen Notationen wie u.a. BPMN 2.0 und EPK unterstützt und zudem vollständig erweiterbar ist, können Kunden frei die beste Modellierungsnotation für den spezifischen Bedarf wählen. Durch die enge Verzahnung mit Microsoft Visio, Microsoft SharePoint und Office 365 können der Modellierungsprozess und die Ergebnisse breit im Unternehmen verankert werden und so nachhaltig Nutzen erzeugen.
SemTalk bündelt die Erfahrung von über 20 Jahren im Bereich Prozessmodellierung und Prozessmanagement. Das Unternehmen mit Sitz in Potsdam betreut seit 2001 zusammen mit seinen Partnern zahlreiche Kunden weltweit. Zu den Kunden gehören große Konzerne und Organisationen wie z.B. Vattenfall, Bayer, JT International und T-Systems als auch mittelständische Kunden wie Hamburg Port Authority, Gebr. Brasseler, die Datenzentrale Baden-Württemberg, das Land Berlin oder die DFG. Die Lösungen von Semtation wurden 2014 mehrfach mit Innovationspreisen ausgezeichnet.
Mehr Informationen zum Unternehmen Semtation GmbH und dem Produkt SemTalk finden Sie unter www.semtalk.de .

Firmenkontakt
Semtation GmbH
Frauke Weichhardt
Geschwister-Scholl-Str. 38
D-14471 Potsdam
+49 331 581 39 36
fweichhardt@semtalk.de
http://www.semtalk.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Computer IT Software

Semtation präsentiert SharePoint-Prozessportale gemeinsam mit Bechtle und Redmond Integrators

Semtation wurde als SharePoint-Spezialist für Prozessmodellierung auf das IT-Forum Rhein-Main von Bechtle und Redmond Integrators eingeladen. SemTalk wurde in die Spitzengruppe der SharePoint-Tools gewählt. SemTalk ermöglicht Prozessmodellierung und -management auf der Basis von SharePoint und Visio.

Potsdam, 29.8.2013 – Semtation, Hersteller des bekannten Prozessmodellierungswerkzeugs SemTalk, wurde von den Systemhäusern Bechtle Frankfurt und Rhein-Main sowie den Redmond Integrators als Spezialist für Prozessmodellierung mit SharePoint auf das IT-Forum am 5. September 2013 in die Commerzbank-Arena in Frankfurt eingeladen.

Unter dem Motto „11 Freunde sollt Ihr sein“ präsentieren die Bechtle Systemhäuser zusammen mit den Redmond Integrators als SharePoint-Spezialisten acht Produkt- und Beratungspartner rund um das Thema SharePoint. In individueller Atmosphäre durch extra reservierte VIP-Logen können die Besucher tiefer in die unterschiedlichen SharePoint-Themen eintauchen oder sich auf dem großen Gemeinschaftsstand einen Gesamtüberblick verschaffen.

In parallelen Tracks referieren zusätzlich zu den unterschiedlichen Spezialisten auch mehrere Kunden über ihre Erfahrungen mit SharePoint und runden die große Themenvielfalt mit Praxisberichten ab. Semtation trägt mit einem Vortrag von Christian Fillies, Geschäftsführer Semtation GmbH, zum Thema „SemTalk: Prozessportale mit SharePoint 2013 und Visio 2013“ zum spannenden Programm bei. Der Vortrag zeigt auf, dass Prozessmodellierung ein immer wichtigerer Bestandteil des Wissensmanagements in größeren Organisationen wird. Mithilfe von Microsoft SharePoint und auf Basis von Microsoft Visio und SemTalk werden die Faktoren für einen erfolgreichen Einsatz von Prozessmodellen nachhaltig unterstützt. Der Vortrag beschreibt die dafür notwendigen Voraussetzungen und zeigt Beispiele für die Umsetzung. In Ergänzung zum Vortrag kann die Lösung auch live in der angeschlossenen Ausstellung begutachtet werden.

Die Veranstaltung findet am 5. September 2013 in die Commerzbank-Arena in Frankfurt statt und ist für alle Interessenten kostenlos. Die Registrierung kann über die Website von Semtation unter dem Link http://www.semtation.de/index.php/de/nachrichten/344-semtation-praesentiert-sharepoint-prozessportale-gemeinsam-mit-bechtle-und-redmond-integrators erfolgen.

„SharePoint ist ohne Frage immer mehr zentraler Dreh- und Angelpunkt für das Informationsmanagement im Unternehmen. Gleichzeitig haben viele Unternehmen bereits erkannt, dass ein fundiertes Prozessmanagement die Basis für mehr Agilität im Unternehmen ist. Es liegt also nahe, diese beiden Trends miteinander zu kombinieren und sich gegenseitig unterstützen zu lassen.“, sagt Christian Fillies, Geschäftsführer bei Semtation. „Auf dem IT-Forum zeigen wir auf, wie Unternehmen mit Prozessportalen auf SharePoint-Basis mehr Transparenz und Agilität für Ihre Prozesse erreichen.“

Eine kostenlose Testversion von SemTalk können Sie hier herunterladen:
http://www.semtation.de/index.php/de/trial

Über SemTalk und Semtation

Die Semtation GmbH ist der Hersteller von SemTalk, dem führenden Werkzeug zur Prozessmodellierung auf der Basis von Microsoft Visio. Als einziges Produkt seiner Klasse unterstützt SemTalk die drei wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Prozessmodellierung: SemTalk unterstützt den Nutzer während der Modellierung durch die Verwendung kontrollierter Vokabeln und sichert so die unternehmensweite Konsistenz der Prozessmodelle. Da SemTalk alle gängigen Notationen wie u.a. BPMN 2.0 und EPK unterstützt und zudem vollständig erweiterbar ist, können Kunden frei die beste Modellierungsnotation für den spezifischen Bedarf wählen. Durch die enge Verzahnung mit Microsoft Visio und Microsoft SharePoint kann der Modellierungsprozess und die Ergebnisse breit im Unternehmen verankert werden und so nachhaltig Nutzen erzeugen.

SemTalk bündelt die Erfahrung von über 20 Jahren im Bereich Prozessmodellierung und Prozessmanagement. Das Unternehmen mit Sitz in Potsdam betreut seit 2001 zusammen mit seinen Partnern zahlreiche Kunden weltweit. Zu den Kunden gehören große Konzerne und Organisationen wie z.B. AOK, Bayer, Siemens und T-Systems als auch mittelständische Kunden wie Hamburg Port Authority, interseroh und Schott Solar.

Mehr Informationen zum Unternehmen Semtation GmbH und dem Produkt SemTalk finden Sie unter www.semtalk.com.

Kontakt
Semtation GmbH
Dr.-Ing. Frauke Weichhardt
Geschwister-Scholl-Str. 38
14471 Potsdam
49 331 581 39 36
fweichhardt@semtalk.de
http://www.semtalk.de

Pressekontakt:
bloodsugarmagic
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Computer IT Software

Semtation und X-Visual kooperieren bei Modellierungslösungen im Anlagenbau

Die führenden Modellierungsexperten für Fließbilder und Prozessmodelle integrieren ihre Produkte auf Microsoft SharePoint Basis. Planungs-, Umsetzungs- und Wartungsprozesse können gemeinsam mit dem funktionalen Design der Anlagen modelliert werden. Gemeinsame Veranstaltung im Bayer Kasino am 27.6.2013 in Leverkusen.

Semtation und X-Visual kooperieren bei Modellierungslösungen im Anlagenbau

Integrierte Modellierung von Planungsprozessen und Fließbildern

Potsdam, 5.6.2013 – Semtation, Hersteller des bekannten Prozessmodellierungswerkzeugs SemTalk, vertieft die Zusammenarbeit mit dem Berliner Softwareunternehmen X-Visual Technologies GmbH im Bereich der Modellierung im Anlagenbau. X-Visual Technologies entwickelt anspruchsvolle Softwarelösungen auf Basis von Microsoft Visio für das Engineering und die Dokumentation im Anlagenbau.

SemTalk wird seit vielen Jahren in der Chemie- und Pharmaindustrie eingesetzt, um die Prozesse zur Planung und Umsetzung komplexer Industrieanlagen zu modellieren. Die Komplexität moderner Industrieanlagen schlägt sich auch in den zugrundeliegenden Geschäftsprozessen nieder. Die Prozesse erstrecken sich von der Bedarfsplanung über die Anlagenkonzeption, Ausschreibung und Beauftragung bis letztlich zum Aufbau, Inbetriebnahme und Wartung. Sie sind komplex, vielschichtig und mit vielen Teilnehmern verbunden. Mit SemTalk modellieren die Kunden diese Prozesse in einem einheitlichen Prozessportal, das für die Nutzer nicht nur die notwendigen Prozesse dokumentiert, sondern auch als zentrale Ablage für projektrelevante Dokumente wie z.B. Fließbilder, Bestellungen, Stücklisten und Datenblätter dient. Hier schließt sich der Kreis zu X-Visual und dem Produkt Visual PlantEngineer.

Mit der Engineering-Software Visual PlantEngineer können Ingenieure bereits im Anlagendesign intuitiv und ohne CAD-Kenntnisse intelligente Fließbilder, Verfahrensschemata und P&IDs (Piping and Instrumentation Diagrams) erstellen. Ein Fließbild liefert als zentrales Dokument der Anlagenplanung relevante Informationen über den funktionalen Aufbau einer Anlage. Es wird für den gesamten Lebenszyklus der Anlage – von den ersten Angebotsentwürfen bis hin zur Inbetriebnahme und Wartung der Anlage benötigt.

SemTalk und Visual PlantEngineer können hier in SharePoint in hervorragender Weise integriert werden. Die Arbeitsergebnisse des Visual PlantEngineers werden direkt in den Prozessmodellen abgelegt und können dort auch zur Bearbeitung geöffnet werden. So sehen beispielsweise die Service-Ingenieure nicht nur die Prozessbeschreibung für die Wartungstätigkeiten, sondern können auch direkt die funktionalen Details der Anlage einsehen. Für die Konstrukteure ergibt sich ein ebenso integriertes Bild. Ändern sich Teile der Anlagenfunktionalität im Fließbild, können gleichzeitig die erforderlichen Prozesse geändert werden.

Da beide Produkte auf der neusten Version von Microsoft Visio basieren und mit den SemTalk Services einfach in Microsoft SharePoint integriert werden, ist das Zusammenspiel der beiden Anwendungen für die Nutzer besonders reibungslos und intuitiv. Die Nutzung von SharePoint als offene Integrationsbasis und Visio als Benutzerschnittstelle ermöglicht es Semtation und X-Visual hier eine umfassende Lösung in einem Kostenrahmen anzubieten, der weit unter dem von properitären Anlagenplanungssystemen liegt. Zudem ist die SemTalk / Visual PlantEngineer Kombination auf SharePoint-Basis deutlich offener für die Integration weiterer Drittsysteme.

Die gemeinsame Lösung wird als Live-Szenario erstmalig im Rahmen eines offenen Kundentages am 27. Juni 2013 in Leverkusen vorgestellt. Die Veranstaltung findet im Bayer Kasino von 10:00 bis 16:00 Uhr statt und ist für alle Interessenten kostenlos. Teilnehmer werden gebeten sich über unten genannten Link anzumelden und einen Platz zu reservieren, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist.

„Der Visual PlantEngineer von X-Visual und SemTalk ergänzen sich hervorragend. Während SemTalk den organisatorischen Überbau und die Verzahnung mit den Unternehmensprozessen bietet, liefert der Visual PlantEngineer die fachliche Tiefe für die funktionale Planung der Anlagen“, sagt Dr.-Ing. Frauke Weichhardt, Geschäftsführerin bei Semtation. „Uns zeigt diese Kooperation wie gut SemTalk-Prozessportale in SharePoint als Integrationsplattform für Anwendungen genutzt werden können. Mit SemTalk können Prozesse nicht nur modelliert, sondern auf einer offenen und etablierten Plattform wie Microsoft SharePoint direkt auch mit den zugehörigen Anwendungen verzahnt werden.“

„Wir sind begeistert, wie einfach wir unser Produkt mit SemTalk in die Prozessportale einbinden können. Für Kunden bringt die Kombination von Planungsprozessen in SemTalk und dem funktionalen Anlagendesign im Visual PlantEngineer enorme Vorteile für eine gewerke- und unternehmensübergreifende Zusammenarbeit“, sagt Wolfgang Welscher, Geschäftsführer der X-Visual Technologies GmbH. „Die Zusammenarbeit mit Semtation ist nicht nur durch die gemeinsame technische Basis reibungslos, sondern es stimmt auch in der Chemie. Beide Häuser sind absolut kundenorientiert und bieten einen Kundenservice, den unsere Kunden bei deutlich größeren Wettbewerbern immer vermisst haben.“

Anmeldung zur Veranstaltung:
http://de.amiando.com/DXTCQHL.html

Eine kostenlose Testversion von SemTalk können Sie hier herunterladen:
http://www.semtation.de/index.php/de/trial

Über X-Visual
X-Visual Technologies entwickelt und realisiert seit 2004 anspruchsvolle Softwarelösungen auf Basis von Microsoft© Visio© für das Engineering und die Dokumentation im Anlagenbau. Ziel ist es, den Datenaustausch zwischen den verschiedenen Fachabteilungen zu optimieren und die Kommunikation umfassend zu verbessern. Die Software soll Ingenieuren bereits im Anlagendesign helfen, intuitiv und ohne CAD-Kenntnisse intelligente Fließbilder zu erstellen, zu ändern und zu verwalten. Das erstellte Fließbild liefert als zentrales Dokument der Anlagenplanung relevante Informationen für den gesamten Lebenszyklus der Anlage – von den ersten Angebotsentwürfen bis hin zur Inbetriebnahme der Anlage. Die Anbindung an ein ERP-System ermöglicht ein systemübergreifendes Arbeiten und integriert die Prozesse Beschaffung und Logistik bis hin zur Inbetriebnahme. Zu den Anwendern gehören Planer, Installateure und Betreiber verfahrenstechnischer Anlagen aus den Branchen Pharma, Life Science, Umwelttechnik, Oberflächentechnik etc. Seit seiner Gründung pflegt X-VISUAL eine Technologie-Partnerschaft mit dem Softwarehersteller Microsoft GmbH, ist Visio Partner of the Year 2011 Finalist und Mitglied im Xinnovations e. V. dem bundesweiten Kompetenznetzwerk für netzbasierte Informationstechnologien.
Mehr über Visual PlantEngineer und eine Testversion finden Sie unter http://www.x-visual.net/de/

Ansprechpartner für die Presse:
X-Visual Technologies GmbH
Frau Jenny Brockel
Rudower Chaussee 29
12489 Berlin Adlershof
Tel.: +49 30 63926126
jenny.brockel@x-visual.net

Über SemTalk und Semtation

Die Semtation GmbH ist der Hersteller von SemTalk, dem führenden Werkzeug zur Prozessmodellierung auf der Basis von Microsoft Visio. Als einziges Produkt seiner Klasse unterstützt SemTalk die drei wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Prozessmodellierung: SemTalk unterstützt den Nutzer während der Modellierung durch die Verwendung kontrollierter Vokabeln und sichert so die unternehmensweite Konsistenz der Prozessmodelle. Da SemTalk alle gängigen Notationen wie u.a. BPMN 2.0 und EPK unterstützt und zudem vollständig erweiterbar ist, können Kunden frei die beste Modellierungsnotation für den spezifischen Bedarf wählen. Durch die enge Verzahnung mit Microsoft Visio und Microsoft SharePoint kann der Modellierungsprozess und die Ergebnisse breit im Unternehmen verankert werden und so nachhaltig Nutzen erzeugen.

SemTalk bündelt die Erfahrung von über 20 Jahren im Bereich Prozessmodellierung und Prozessmanagement. Das Unternehmen mit Sitz in Potsdam betreut seit 2001 zusammen mit seinen Partnern zahlreiche Kunden weltweit. Zu den Kunden gehören große Konzerne und Organisationen wie z.B. AOK, Bayer, Siemens und T-Systems als auch mittelständische Kunden wie Hamburg Port Authority, interseroh und Schott Solar.

Mehr Informationen zum Unternehmen Semtation GmbH und dem Produkt SemTalk finden Sie unter www.semtalk.com.

Kontakt
Semtation GmbH
Dr.-Ing. Frauke Weichhardt
Geschwister-Scholl-Str. 38
14471 Potsdam
+49 331 581 39 36
fweichhardt@semtalk.de
http://www.semtalk.de

Pressekontakt:
bloodsugarmagic
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Computer IT Software

Semtation zeigt Prozessportale mit Microsoft SharePoint 2013 auf dem Process Solutions Day 2013

Mit SemTalk 4.1 wird Microsoft SharePoint 2013 zum vollwertigen Prozessportal. Mit der Integration in SharePoint rückt die Prozessmodellierung ins Zentrum des betrieblichen Informationsmanagements.

Semtation zeigt Prozessportale mit Microsoft SharePoint 2013 auf dem Process Solutions Day 2013

Prozessportale mit Microsoft SharePoint und SemTalk

Potsdam, 6.5.2013 – Semtation, Hersteller des bekannten Prozessmodellierungswerkzeugs SemTalk, wurde von der Gesellschaft für Organisation (gfo) eingeladen, auf dem Fachkongress Process Solutions Day 2013 (PSD 2013) das Produkt SemTalk 4.1 vorzustellen. Mit der neuen Version 4.1 von SemTalk kann Microsoft SharePoint als vollwertiges Prozessportal und Workflowplattform genutzt werden. Damit ergeben sich viele neue Möglichkeiten in der Praxis der Betriebsorganisation.

Mittendrin statt nur dabei – Prozessintegration in SharePoint

SharePoint kristallisiert sich in den Unternehmen immer mehr als die zentrale Plattform für Informationsmanagement und Workflows heraus. Was liegt da näher, als auch die Prozessbeschreibungen und Modelle näher an SharePoint heranzubringen und letztlich modellierte Prozesse auch mit SharePoint in der Ausführung zu unterstützen? Vor diesem Hintergrund sind die Integrationsmöglichkeiten von Modellierungswerkzeugen in SharePoint der zentrale Prüfstein für die Zukunftsfähigkeit von Produkten.
Die meisten Prozessmodellierungswerkzeuge bieten bestenfalls eine Exportfunktion zur Einbindung von Prozessmodellen in SharePoint oder lassen sich nur als Browseranwendung in SharePoint aufrufen. Durch die mangelnde Integration bleiben sie isolierte Insellösungen innerhalb des betrieblichen Informationsmanagements. Die sinnvolle Verzahnung mit Anwendungen, Workflows und den Kollaborationsfunktionen von SharePoint bleibt so Wunschdenken.
Im Gegensatz dazu ist SemTalk für den Einsatz mit SharePoint optimiert und integriert sich auf Wunsch vollständig in SharePoint. Sämtliche Informationen aus den Prozessmodellen werden in SharePoint abgelegt und stehen damit auch anderen SharePoint-Anwendungen zur Verfügung. Über die von SemTalk verwendeten Visio Services können Prozessmodelle auch ohne Visio oder den Visio-Viewer angesehen und genutzt werden. SemTalk erweitert diese Funktion durch die SemTalk Services um leistungsstarke Möglichkeiten zur Suche oder Navigation in den Modellen. Damit wird auch die Nutzung von Prozessportalen auf mobilen Devices einfach möglich.

Praxisgerechte Unterstützung von BPMN 2.0

SemTalk unterstützt die Notation BPMN 2.0 vollständig und macht die Bedienung dieser komplexen Notation deutlich einfacher. Auch die interessanten neuen Grafikmöglichkeiten von Visio Professional 2013 können mit den SemTalk-Vorlagen für beispielsweise Ereignis-Prozess-Ketten (EPK) und BPMN genutzt werden. Durch die bessere graphische Darstellung lassen sich die Prozesse für die Nutzer eingängiger gestalten.
Auch ungeübte Modellierer können mit SemTalk 4.1 intuitiv korrekte Prozessmodelle entwickeln. Der Nutzer wird bereits während der Eingabe durch eine kontinuierliche Überprüfung der Syntax für viele Prozessnotationen wie BPMN 2.0, EPK u.a. unterstützt. SemTalk 4.1 weist den Nutzer durch farbige Markierungen auf Schwachstellen in der Modellierung hin und bietet die Fehler abschließend zur sukzessiven Bearbeitung an.

Einfache Pflege auch komplexer Prozessbibliotheken

SemTalk ist für die unternehmensweite Nutzung konzipiert. In Großunternehmen kommen schnell Hunderte von Prozessmodellen zusammen. Auch hier zeigen sich die Stärken von SemTalk: SemTalk verwaltet zusätzlich zu den eigentlichen Prozessmodellen auch die übergreifenden Informationen zu den Modellen in Form von Metadaten und Ontologien. Damit können auch umfangreiche Prozessbibliotheken einfach gepflegt werden: Änderungen an der Notation, an fachlichen Objekten oder auch nur an der Gestaltung (Shapes, Farben oder Logos) können zentral vorgenommen und automatisiert in die betroffenen Prozessmodelle übernommen werden. Weiterhin kann die Veröffentlichung von Prozessmodellen im SharePoint-Prozessportal oder auch als PDF, Word oder HTML automatisiert werden.
Das Metamodell ermöglicht auch einen enormen Leistungsschub in der Modellierung. Die Verwendung von fachlichen Prozessbausteinen macht die Modellierung noch einfacher. Prozessmodelle werden dabei quasi aus einem beständig wachsenden Fundus aus fachlichen Bausteinen zusammengeklickt. Nutzer können damit nicht nur sehr viel effizienter arbeiten, sondern werden auch schneller auf Seiteneffekte und Synergien aufmerksam.
„Der Process Solutions Day der gfo hat sich zu einer wichtigen Plattform für Anwender und Hersteller von Werkzeugen zur Prozessmodellierung entwickelt“, sagt Frau Dr.-Ing. Frauke Weichhardt, Geschäftsführerin bei Semtation. „Wir zeigen den Teilnehmern auf dem PSD, wie sie mit SharePoint und SemTalk die Prozessmodellierung ins Zentrum des Informationsmanagement in den Unternehmen holen können. Damit steigen der Nutzen und die Bedeutung von Prozessmodellierung enorm.“

Semtation ist auf dem Process Solutions Day am 14.-15. Mai 2013 in Frankfurt mit einem Fachvortrag und Ausstellungsstand vertreten. Interessenten können einen Besuchstermin unter psd2013@semtalk.com vereinbaren.

Eine kostenlose Testversion von SemTalk können Sie hier herunterladen: http://www.semtation.de/index.php/de/trial
Mehr über SharePoint als Prozessportal finden Sie hier: http://www.semtation.de/index.php/de/visiosharepoint

Über SemTalk und Semtation

Die Semtation GmbH ist der Hersteller von SemTalk, dem führenden Werkzeug zur Prozessmodellierung auf der Basis von Microsoft Visio. Als einziges Produkt seiner Klasse unterstützt SemTalk die drei wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Prozessmodellierung: SemTalk unterstützt den Nutzer während der Modellierung durch die Verwendung kontrollierter Vokabeln und sichert so die unternehmensweite Konsistenz der Prozessmodelle. Da SemTalk alle gängigen Notationen wie u.a. BPMN 2.0 und EPK unterstützt und zudem vollständig erweiterbar ist, können Kunden frei die beste Modellierungsnotation für den spezifischen Bedarf wählen. Durch die enge Verzahnung mit Microsoft Visio und Microsoft SharePoint kann der Modellierungsprozess und die Ergebnisse breit im Unternehmen verankert werden und so nachhaltig Nutzen erzeugen.

SemTalk bündelt die Erfahrung von über 20 Jahren im Bereich Prozessmodellierung und Prozessmanagement. Das Unternehmen mit Sitz in Potsdam betreut seit 2001 zusammen mit seinen Partnern zahlreiche Kunden weltweit. Zu den Kunden gehören große Konzerne und Organisationen wie z.B. AOK, Bayer, Siemens und T-Systems als auch mittelständische Kunden wie Hamburg Port Authority, interseroh und Schott Solar.

Mehr Informationen zum Unternehmen Semtation GmbH und dem Produkt SemTalk finden Sie unter www.semtalk.com.

Kontakt
Semtation GmbH
Dr.-Ing. Frauke Weichhardt
Geschwister-Scholl-Str. 38
14471 Potsdam
+49 331 581 39 36
fweichhardt@semtalk.de
http://www.semtalk.de

Pressekontakt:
bloodsugarmagic
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Computer IT Software

Ganzheitliches Prozessmanagement in Microsoft Visio und SharePoint

Semtation und Inspire Technologies kooperieren und bieten einen ganzheitlichen Ansatz von der Modellierung bis zur IT-technischen Umsetzung von Prozessen. SemTalk-basierte Prozessportale in Microsoft SharePoint werden per Round-Trip automatisierbar. Metadaten über Prozesse sind der Schlüssel zum Erfolg. Anwendungsbeispiele mit Verwendung von De-Mail werden auf der CeBIT gezeigt.

Ganzheitliches Prozessmanagement in Microsoft Visio und SharePoint

SemTalk und BPM-Inspire bieten ganzheitliche Ansatz in der Prozessmodllierung und -automatisierung

Potsdam, 23.1.2013 – Die Semtation GmbH aus Potsdam, der Hersteller des bekannten Werkzeugs SemTalk zur Prozessmodellierung, kooperiert mit dem Schwarzwälder Spezialisten für Prozessautomatisierung Inspire Technologies GmbH aus St. Georgen.

Die Anbieter haben sich für eine Kooperation entschieden, da die Produkte in der Kombination eine perfekte Ergänzung darstellen. SemTalk bringt besondere Stärken in der fachlichen Modellierung, bei der Erstellung von Prozessportalen – insbesondere in Verbindung mit Microsoft SharePoint – und der Simulation in die Kooperation ein. BPM inspire ist spezialisiert auf die Automatisierung von Prozessen, auf Monitoring und Steuerung sowie auf die anschließende Optimierung. Unternehmen können damit nun von der fachlichen Modellierung bis zur vollständigen Automatisierung der Prozesse einen integrierten Funktionsumfang und viele interessante Lösungsvorlagen nutzen.

„Mit BPM inspire können unsere Kunden ihre Prozessmodelle noch einfacher mit IT-Anwendungen unterstützen“, sagt Frau Dr.-Ing. Frauke Weichhardt, Geschäftsführerin bei Semtation. „Insbesondere für unsere großen Kunden mit ihren komplexen Prozessen ist es interessant, mit BPM inspire eine leistungsstarke Plattform für die Automatisierung der Prozesse zur Verfügung zu haben.“

Microsoft SharePoint und Visio als zentrale Plattform

Ein besonderer Glücksfall für diese Kooperation war die tiefe Verzahnung von SemTalk mit Microsoft SharePoint und Visio. SemTalk erweitert Visio nicht nur um die entsprechenden Standard-Notationen für BPMN 2.0, EPK usw., sondern liefert auch die Grundlagen für eine konsistente Modellierung. Mit SemTalk werden zudem Prozessportale auf der Basis von SharePoint realisiert, die einfach in die bestehende IT-Landschaft bei den Kunden integriert werden können.

Durch die Kooperation mit Semtation können Kunden von Inspire Technologies die bewährten Prozesslösungen wie Post- u. Rechnungsverarbeitung, Reisekostenabrechnung, Vertragsmanagement, CRM Anwendung, Beschwerdemanagement und viele weitere auch innerhalb der Microsoft-Welt modellieren und umsetzen. Im Umkehrschluss haben Nutzer von SharePoint und SemTalk Zugang zu einer leistungsstarken Prozess-Engine, die auch höchste Transaktionsmengen bewältigt. Durch die Integration der Monitoring-Fähigkeiten von BPM inspire in SharePoint-basierte Prozessportale entstehen viele neue Möglichkeiten der Optimierung.

„Durch die Kooperation mit Semtation und die Kopplung unserer Produktsuite mit SemTalk sind wir noch näher an den fachlichen Anforderungen unserer Kunden „, sagt Andreas Mucke, Geschäftsführer der Inspire Technologies GmbH. „Unsere Kunden erhalten mit SemTalk eine hervorragende Basis für die Erstellung und Dokumentation Ihrer Prozesse im Microsoft Umfeld.“

Metadaten über Prozesse sind der Schlüssel zum Erfolg

SemTalk generiert bereits während der fachlichen Modellierung umfangreiche Metadaten über Prozesse, Rollen und Objekte und stellt gleichzeitig durch die Verwendung von Ontologien eine konsistente Modellierung auch fachbereichsübergreifend sicher. So entsteht bereits bei der fachlichen Modellierung ein Klassenmodell, das die Verwendung der verschiedenen Objekte in den unterschiedlichen Prozessen abbildet.

In welchen Prozessen taucht das fachliche Informationsobjekt „Auftrag“ auf? Welche verschiedenen Ausprägungen des Informationsobjektes „Auftrag“ gibt es in unterschiedlichen Fachabteilungen? Welche Rolle nutzt welche Prozesse und benötigt dafür welche Informationen? All diese Fragen können mit dem SemTalk Metamodell für die Prozesse einfach beantwortet werden. Basierend auf und konsistent ermittelt durch die fachliche Modellierung, liegen diese Informationen einfach abfragbar als SharePoint-Listen vor.

Damit ist eine hervorragende Grundlage für die spätere technische Umsetzung gegeben. Informations- und Prozessbausteine werden bereits während der fachlichen Modellierung im richtigen Kontext und Zusammenspiel erkannt. Bei der späteren technischen Umsetzung der modellierten Prozesse können daher Seiteneffekte und Inkonsistenzen viel einfacher ausgeschlossen werden.

Vollständiger Round-Trip als realistisches Ziel

Unter Round-Trip versteht man den geschlossenen Kreislauf von der fachlichen Modellierung, über die technische Umsetzung, die konkrete Ausführung und das Monitoring bis hin zur Optimierung in Form von Änderungen in der Modellierung. Dieses Konzept ist seit langem Wunschbild in der BPM Community.

Nach der fachlichen Modellierung und Dokumentation der Prozesse mit SemTalk übernimmt BPM inspire die Modelle von SemTalk und erlaubt die Automatisierung der Prozesse. Der Austausch erfolgt auf Basis des bewährten Standards BPMN 2.0 unter Verwendung von sogenannten Extended Attributes. Mit diesen Attributen wird die Lücke zwischen der fachlichen Modellierung und der technischen Umsetzung geschlossen.

So können zum Beispiel für den fachlichen Prozessschritt „Auftrag an ERP System übergeben“ die notwendigen Informationen zur technischen Umsetzung, wie zum Beispiel welche Transaktion im SAP-System aufzurufen ist, in den Extended Attributes verwaltet werden.

Bisherige Versuche von Wettbewerbern zum Round-Trip sind oft daran gescheitert, dass die Anbieter jeweils nur ihren produktspezifischen Schwerpunkt im Auge hatten und an den Details in der Praxis verzweifelten. Im Gegensatz dazu kommen mit dieser Kooperation zwei echte Spezialisten für ihre Bereiche zusammen, die daher die Details und besonderen Anforderungen der fachlichen Modellierung bzw. technischen Umsetzung von Prozessen aus der Praxis kennen.

Konkrete Beispiele unter Verwendung von De-Mail-Solutions

Die beiden Partner zeigen auf der CeBIT einen entwickelten Prozess für die öffentliche Verwaltung, der ein vollständiges Prozessmanagement von der fachlichen Modellierung bis zur Automatisierung in der Microsoft-Umgebung darstellt. Als besonderes Highlight wird in diesem Szenario auch die von Inspire Technologies entwickelten De-Mail-Solutions verwendet. Diese Solutions erlauben die rechtsichere Verwendung elektronischer Kommunikation mittels der neuen De-Mail in Prozessen. Für Interessenten wird der integrierte Ansatz von Semtation und Inspire Technologies auf der CeBIT vom 5-9.3.2013 in Halle 4, Stand A20 vorgestellt.

Eine kostenlose Demoversion von SemTalk können Sie hier herunterladen.
Mehr Informationen über Semtation und SemTalk finden Sie hier.

Über Inspire Technologies GmbH

Die Inspire Technologies GmbH entwickelt skalierbare Business Process Management (BPM)-Software zur effizienten Modellierung, Implementierung, Automatisierung sowie Auswertung von Geschäftsprozessen. Kernstück des Angebots ist BPM inspire, welche seit 1996 am Markt besteht und über ein qualifiziertes Partnernetz vertrieben wird. Drei klare Produktlinien – smart process, premium und integration – sorgen dafür, dass Systemintegratoren, Beratungshäuser, Softwarehersteller, OEM-Partner und Branchenspezialisten ihren Kunden stets ein passgenaues, leistungsstarkes Prozesssteuerungstool zur Verfügung stellen können.

Mehr Informationen zum Unternehmen Inspire Technologies GmbH und dem Produkt BPM inspire finden Sie hier.

Über SemTalk und Semtation

Die Semtation GmbH ist der Hersteller von SemTalk, dem führenden Werkzeug zur Prozessmodellierung auf der Basis von Microsoft Visio. Als einziges Produkt seiner Klasse unterstützt SemTalk die drei wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Prozessmodellierung: SemTalk unterstützt den Nutzer während der Modellierung durch die Verwendung kontrollierter Vokabeln und sichert so die unternehmensweite Konsistenz der Prozessmodelle. Da SemTalk alle gängigen Notationen wie u.a. BPMN 2.0 und EPK unterstützt und zudem vollständig erweiterbar ist, können Kunden frei die beste Modellierungsnotation für den spezifischen Bedarf wählen. Durch die enge Verzahnung mit Microsoft Visio und Microsoft SharePoint kann der Modellierungsprozess und die Ergebnisse breit im Unternehmen verankert werden und so nachhaltig Nutzen erzeugen.

SemTalk bündelt die Erfahrung von über 20 Jahren im Bereich Prozessmodellierung und Prozessmanagement. Das Unternehmen mit Sitz in Potsdam betreut seit 2001 zusammen mit seinen Partnern zahlreiche Kunden weltweit. Zu den Kunden gehören große Konzerne und Organisationen wie z.B. AOK, Bayer, Siemens und T-Systems als auch mittelständische Kunden wie Hamburg Port Authority, interseroh und Schott Solar.

Mehr Informationen zum Unternehmen Semtation GmbH und dem Produkt SemTalk finden Sie unter www.semtalk.com.

Kontakt:
Semtation GmbH
Frau Dr.-Ing. Frauke Weichhardt
Geschwister-Scholl-Str. 38
14471 Potsdam
+49 331 581 39 36
fweichhardt@semtalk.de
http://www.semtalk.de

Computer IT Software

SemTalk ist Gesamtsieger der BPMN-Tool-Studie 2012

An der Fachhochschule Brandenburg wurde ein Vergleich von Modellierungswerkzeugen für BPMN durchgeführt. SemTalk 4, das innovative Modellierungswerkzeug von Semtation, konnte sich gegen die Wettbewerber Adonis, Bizagi und Signavio durchsetzen und ging als Gesamtsieger aus dem Vergleich hervor. SemTalk hat deutliche Vorteile bei der Flexibilität der Modellierungsmethode, der Integrationsfähigkeit der Ergebnisse und der Benutzerfreundlichkeit.

SemTalk ist Gesamtsieger der BPMN-Tool-Studie 2012

SemTalk ist Gesamtsieger der BPMN-Tool-Studie

Potsdam, 25.10.2012 – Im Studiengang Wirtschaftsinformatik des Fachbereichs Wirtschaft an der Fachhochschule Brandenburg wurde in diesem Jahr eine detaillierte Vergleichsstudie für die Eignung von Tools zur Prozessmodellierung mit BPMN durchgeführt. Unter Leitung des bekannten Prozessmodellierungsexperten Prof. Dr. Dietmar Wikarski hat ein Studententeam vier bekannte Produkte auf Herz und Nieren geprüft. Getestet wurden die Produkte Adonis, Bizagi, SemTalk und Signavio – mit eindeutigem Ergebnis.

Grundlage für die Bewertung der Tools war ein umfassender Kriterienkatalog. Neben der individuellen Betrachtung der einzelnen Tools wurde zur besseren Vergleichsmöglichkeit auch ein Beispielprozess analog mit allen Tools modelliert.

SemTalk ist Gesamtsieger im Tool-Vergleich

Die vielschichtige Untersuchung kommt zum Ergebnis, dass sich die Produkte Adonis, SemTalk und Signavio grundsätzlich sehr gut für die Prozessmodellierung mit BPMN eignen, wobei das Microsoft Visio-basierte Produkt SemTalk 4 des Herstellers Semtation die Nase vorn hatte. Auch wenn der Abstand zu den beiden Verfolgern in der Gesamtauswertung nur gering ist, zeigen sich in der Betrachtung einzelner Funktions- und Leistungsblöcke erhebliche Unterschiede.

Flexibilität in der Auswahl der Modellierungsmethoden ist Trumpf

Es hat sich in den letzten Jahren vielfältig in der Praxis gezeigt, dass es bei der Modellierung von betrieblichen Sachverhalten notwendig ist, auf unterschiedliche Methoden, Standards und Notationen zurückgreifen zu können. Im Zweifelsfall müssen die bestehenden Methoden und Notationen auch individuell an die Notwendigkeiten im Unternehmen angepasst werden können. Daraus lässt sich als wichtige Anforderung an Modellierungswerkzeuge ableiten, dass sie nicht nur eine möglichst große Bandbreite an Standardmethoden und Notationen unterstützen sollten, sondern auch in der Lage sein müssen, veränderte oder neue Notationen und Methoden zu unterstützen.
Die Toolstudie der Fachhochschule Brandenburg bewertet hier zum Beispiel die Unterstützung verschiedener Modellierungsstandards auch über BPMN 2.0 hinaus. In diesem Bereich bietet SemTalk mit Abstand die meisten Möglichkeiten, gefolgt von Adonis. Der Newcomer Signavio bietet hier nur eingeschränkte Möglichkeiten und das Produkt Bizagi landet aufgrund der mangelnden Unterstützung für BPMN 2.0 weit abgeschlagen auf dem vierten Platz.

Integration, Import und Export als wichtiger Kriterienblock

Ein wesentlicher Schwerpunkt der Tool-Studie waren Kriterien mit Blick auf die Integrationsfähigkeit der Ergebnisse der Modellierung. Hier wurden Schnittstellen sowie die Import- und Exportmöglichkeiten der Produkte beleuchtet.
Bei diesen Kriterien konnte sich wiederum SemTalk im Vergleich durchsetzen. Durch die Integration in Microsoft Visio und der Möglichkeit sich tief in Microsoft SharePoint zu integrieren, bietet SemTalk in diesem Bereich die besten Ansätze. Es ist in der Studie interessant zu beobachten, dass selbst langjährig am Markt verfügbare Produkte wie Adonis offenbar nicht über die notwendige Offenheit verfügen, und webbasierte Plattformen – wie zum Beispiel Signavio – sich in der Praxis nur sehr oberflächlich in die unterschiedlichen Kommunikationsplattformen im Unternehmen einbinden lassen.

Benutzerfreundlichkeit und Einfachheit der Modellierung

Die Benutzerfreundlichkeit eines Tools ist zwingende Voraussetzung für den Erfolg einer jeder Prozessmodellierung. In der Regel müssen viele Prozessbeteiligte eingebunden werden und im besten Fall die Prozessmodelle nicht nur verstehen und kommentieren, sondern auch selbstständig weiterentwickeln können. In diesem Kriterienbereich waren alle Produkte der Vergleichsstudie relativ dicht beieinander. SemTalk punktete vor allem durch die intuitive Bedienbarkeit von Microsoft Visio, auf dem es aufbaut.

Wichtige Unterschiede im Detail

Auch diese Studie macht deutlich, dass nicht jedes Tool gleich gut zur Prozessmodellierung geeignet ist und es letztlich auf die spezifischen Anforderungen im Detail ankommt. „Wir freuen uns, dass sich unser Produkt SemTalk auch in dieser Tool-Studie durchsetzen konnte“, sagt Frau Dr.-Ing. Frauke Weichhardt, Geschäftsführerin bei Semtation. „Die Qualität eines Tools erschließt sich nicht daraus, wie schnell man damit ein buntes Prozessbild malen kann. Die Qualität liegt vor allem in der intensiven Einbindung des Tools in die bestehenden Kommunikationsplattformen wie SharePoint und in der Flexibilität in den Methoden. Bei der Auswahl eines Tools sollte man daher zweimal hinsehen und prüfen. Wir bieten allen Interessenten eine kostenlose Testinstallation und Beratung auf unser Website an.“

Eine kostenlose Demoversion von SemTalk können Sie hier herunterladen: Link zur kostenlosen Demoversion von SemTalk
Sie finden Details der BPMN-Tool-Studie hier: Link zu Details der Studie
Mehr Informationen über Semtation und SemTalk finden Sie hier: Link zur Website von Semtation

Über SemTalk und Semtation

Die Semtation GmbH ist der Hersteller von SemTalk, dem führenden Werkzeug zur Prozessmodellierung auf der Basis von Microsoft Visio. Als einziges Produkt seiner Klasse unterstützt SemTalk die drei wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Prozessmodellierung: SemTalk unterstützt den Nutzer während der Modellierung durch die Verwendung kontrollierter Vokabeln und sichert so die unternehmensweite Konsistenz der Prozessmodelle. Da SemTalk alle gängigen Notationen wie u.a. BPMN 2.0 und EPK unterstützt und zudem vollständig erweiterbar ist, können Kunden frei die beste Modellierungsnotation für den spezifischen Bedarf wählen. Durch die enge Verzahnung mit Microsoft Visio und Microsoft SharePoint kann der Modellierungsprozess und die Ergebnisse breit im Unternehmen verankert werden und so nachhaltig Nutzen erzeugen.

SemTalk bündelt die Erfahrung von über 20 Jahren im Bereich Prozessmodellierung und Prozessmanagement. Das Unternehmen mit Sitz in Potsdam betreut seit 2001 zusammen mit seinen Partnern zahlreiche Kunden weltweit. Zu den Kunden gehören große Konzerne und Organisationen wie z.B. AOK, Bayer, Siemens und T-Systems als auch mittelständische Kunden wie Hamburg Port Authority, interseroh und Schott Solar.

Mehr Informationen zum Unternehmen Semtation GmbH und dem Produkt SemTalk finden Sie unter www.semtalk.com.

Kontakt:
Semtation GmbH
Frau Dr.-Ing. Frauke Weichhardt
Geschwister-Scholl-Str. 38
14471 Potsdam
+49 331 581 39 36
fweichhardt@semtalk.de
http://www.semtalk.de