Tag Archives: BMW

Auto Verkehr Logistik

BMW Niederlassung Kassel investiert zwei Millionen in Umbau

BMW Motorrad Zentrum komplett neu gestaltet / Boutique deutlich vergrößert

BMW Niederlassung Kassel investiert zwei Millionen in Umbau

Das BMW Motorrad Zentrum Kassel wurde komplett erneuert (Bildquelle: @BMW Niederlassung Kassel)

Kassel. Groß, modern, erlebnisorientiert: Die BMW Niederlassung Kassel präsentiert sich seit Juni im völlig neuen Design. Rund zwei Millionen Euro hat die Niederlassung in ihren Standort investiert. Dazu gehört auch das Motorrad Zentrum, das umfangreich umgebaut wurde und eine große Auswahl an neuen und gebrauchten Motorrädern präsentiert.

„Das Interesse für die emotionale Marke BMW Motorrad wächst von Jahr zu Jahr stetig und somit auch unser Produktportfolio. Darum war es wichtig, unser Motorrad Zentrum neu zu gestalten, um unseren Kunden eine ansprechende Auswahl bieten zu können“, erklärt Gotthold Heim, Leiter der BMW Niederlassung Kassel. Es wird dort die gesamte BMW Motorrad Modell-Palette präsentiert. Darunter die neuesten Modelle, wie die R nineT Urban G/S, als Hommage an die Anfänge der G/S-Erfolgsgeschichte sowie der Roadster K 1600 GTL. Die Neuheiten des Motorrad Zentrums sind nun auf den extra hierfür gestalteten Highlight-Plattformen zu finden. Noch mehr Freude am Shoppen haben Motorradfans in der BMW Motorrad Boutique. Deren Verkaufsfläche wurde vergrößert und bietet Kunden mehr Auswahl an Motorrad- und Fahrerzubehör – von intelligenten Lösungen für Ergonomie und Komfort über Sportschalldämpfer und Sicherheitsfeatures bis zum neuen Navigator VI.

Im neu gestalteten Showroom kann der Besucher das innovative BMW Vertriebsprogramm Future Retail erleben. „Mit Future Retail können wir noch umfassender als bisher auf unsere Kunden eingehen und damit das Erlebnis des Fahrzeugkaufs noch einmal deutlich intensivieren“, sagt Heim. Um die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Kunden kümmern sich zwei spezialisierte Motorradverkäufer und zwei Serviceberater. Seit kurzem ist Herr Christian Roth als neuer Serviceberater mit an Bord.

Optisch integriert in das ansprechende Ambiente, ist eine großzügig gestaltete Wartelounge mit Isetta-Bar entstanden. Hier können Kunden die Atmosphäre der BMW Niederlassung Kassel genießen und sich mit einer Auswahl an Kaffee-Sorten verwöhnen lassen.

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 31 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2016 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 2,367 Millionen Automobilen und rund 145.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjähr 2015 belief sich auf rund 9,22 Mrd. EUR, der Umsatz auf 92,18 Mrd. EUR. Zum 31. Dezember 2015 beschäftigte das Unternehmen weltweit 122.244 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

www.bmwgroup.com
Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup
Twitter: http://twitter.com/BMWGroup
YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview
Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

Firmenkontakt
BMW Niederlassung Frankfurt
Kathrin Wächter-Diehl
Hanauer Landstraße 255
60314 Frankfurt
069 4036-316
069 4036-315
Kathrin.Waechter-Diehl@bmw.de
http://www.press.bmw.de

Pressekontakt
BMW Group
Bernhard Ederer
Petuelring 130
80809 München
089 382-28556
Bernhard.Ederer@bmwgroup.com
http://www.press.bmw.de

Sport Vereine Freizeit Events

Touratech schickt R9X zu den Red Bull Romaniacs

Stark modifizierte BMW R nineT muss sich bei der härtesten Enduro-Rallye beweisen

Touratech schickt R9X zu den Red Bull Romaniacs

Testfahrt: Gerhard Forster auf der Touratech R9X

Die Red Bull Romaniacs gelten als härteste Enduro-Rallye der Welt. Dort mit einem schweren Zweizylinder zu starten, ist noch keinem in den Sinn gekommen – bis jetzt. Mit seiner R9X schickt der Niedereschacher Motorradausrüster Touratech nun eine stark modifizierte BMW R nineT in die rumänische Wildnis.

Mit sogenannten „schweren Maschinen“ an harten Enduro-Wettbewerben teilzunehmen, hat bei Touratech mittlerweile eine über zehnjährige Tradition: Angefangen mit der TB 652 Oryx, einer umgebauten BMW F 650 GS, die beim 24-Stunden-Rennen in Torgau zum Einsatz kam, über die Husqvarna Nuda beim Erzbergrodeo bis zum Klassensieg der Honda Africa Twin bei der letztjährigen Hellas Rallye.

Dieses außergewöhnliche Engagement hat einen ganz praktischen Grund: Die Touratech-Entwicklungsabteilung nutzt diese Extremwettbewerbe, um Neuentwicklungen unter schwierigsten Bedingungen zu testen und weiterzuentwickeln. Denn was sich im harten Sporteinsatz bewährt, meistert alles andere spielend.

Das jüngste und waghalsigste Projekt in dieser Reihe ist, mit einer stark modifizierten BMW R nineT (von Geburt an eher ein Scrambler) an der härtesten Enduro-Rallye weltweit, den Red Bull Romaniacs, teilzunehmen. Vom 25. bis 29. Juli 2017 warten in den Südkarpaten 600 Kilometer schwerster Geländestrecke auf die Touratech R9X, mit der Gerhard Forster, bayerischer BMW-Enduro-Instruktor und Extreme-Enduro-Spezialist, in der Iron Klasse antreten wird.

Interessant ist dieses Projekt nicht nur dadurch, dass noch niemand in der 14-jährigen Geschichte der Romaniacs auf die Idee kam, dort mit einem Zweizylinder zu starten, sondern auch durch die Teilnahme des Neuseeländers Chris Birch auf einer KTM 1090 Adventure R.

Die Red Bull Romaniacs gelten als schwerste Mehrtages-Enduro-Rallye weltweit; mittlerweile starten in Sibiu jährlich rund 500 Fahrer/-innen aus 49 Ländern.

Auf der Touratech-Webseite sowie auf Facebook wird Touratech vom 25. bis 29. Juli tagesaktuell mit Videos sowie in Text und Bild von den Red Bull Romaniacs berichten.

Wenn es um Reisen mit dem Motorrad geht, dann führt an Touratech kein Weg vorbei: Was mit der Herstellung von Motorradzubehör für den Eigenbedarf begann, hat sich zum weltweit führenden Unternehmen in dieser Branche entwickelt. Am Firmensitz in Niedereschach am östlichen Rande des Schwarzwalds sind rund 350 Mitarbeiter damit beschäftigt, in Sachen Motorradabenteuer keine Wünsche offen zu lassen. Seit über 25 Jahren werden von Touratech Produkte für härteste Anforderungen entwickelt, produziert und weltweit auf den Markt gebracht. Nicht nur die Endkunden, auch die rund 50 Distributoren auf fünf Kontinenten beziehen ihre Waren direkt aus Niedereschach. Die wichtigste Inspiration für immer neue Ideen ist die ungetrübte Begeisterung fürs Motorradfahren und für Reisen in ferne Länder.

Kontakt
Touratech AG
Margit Rowley
Auf dem Zimmermann 7-9
78078 Niedereschach
07728/9279-1352
margit.rowley@touratech.de
http://www.touratech.de

Tourismus Reisen

Reuthers Reisen ab sofort auch mit BMW Motorrädern

Reuthers Reisen ab sofort auch mit BMW Motorrädern

Reuthers BMW Tour Andalusien

„Deutsche Technik trifft deutsche Präzision“

Als der Spezialist für Premium Motorradreisen, bietet Reuthers seinen Kunden seit vielen Jahren verschiedene Harley-Davidson Touren an. Ab sofort stehen global auch BMW’s zur Auswahl. Damit reagiert das Unternehmen auf den Wunsch seiner Kunden nach mehr Vielfalt bei der Wahl des Motorrads.

Erste BMW Motorradreise führte durch Andalusien

Gerade erst konnte die erste BMW Motorradtour erfolgreich umgesetzt werden. Mit einer Gruppe begeisterter Motorradfahrer ging es für Firmenchef Hermann Reuther quer durch Andalusien. Dabei zeigte sich, dass das Unternehmen die Wünsche seiner Kunden ernst nimmt und professionell umzusetzen weiß. Eine bunte Mischung aus landschaftlich ansprechender Motorradtour, dem Besuch von interessanten Sehenswürdigkeiten und Events sowie der Genuss kulinarischer Highlights, machten die Reise zu einem besonderen Erlebnis für die internationalen Teilnehmer.

Qualität und Leistung aus Deutschland

Nach 20 Jahren, in denen Reisen mit Harley-Davidson Motorrädern angeboten wurden, schreibt das Unternehmen nun ein neues Reisekapitel. Hermann Reuther sieht diesen neuen Schritt als ideale Kooperation. Als weltweit tätiges deutsches Unternehmen, macht es für Reuthers ausgesprochen viel Sinn mit deutschen Partnern – insbesondere mit BMW Motorrad – zusammenzuarbeiten, um Kunden ein Höchstmaß an Qualität und Leistung zu bieten. „Deutsche Technik trifft Deutsche Präzision“ in Form des BMW Motorrads auf deutsche Präzision, die bei der Zusammenstellung von Reuthers Motorrad Traumreisen und Premiumreisen an den Tag gelegt wird. Davon profitiert der Kunde, indem er sich seine ganz persönliche Traumreise zusammenstellen kann. Ob als geführte, halbgeführte oder als individuelle Motorradtour, hängt dabei von persönlichen Vorlieben und Vorstellungen ab.

> Pressemitteilung

Die REUTHER-ENTERTAINMENTS GmbH + Co. KG mit der Marke Reuthers ist eine weltweit tätige Dienstleistungs-Gruppe im Bereich Unterhaltung, Freizeit und Reisen mit Niederlassungen in Deutschland, den USA, Neuseeland sowie weltweiten Repräsentanten. Seit der Gründung im Jahr 1987 kümmert sich ein Team von Spezialisten mit viel Liebe zum Detail um die Wünsche der Kunden. Dabei kann Gründer und Geschäftsführer Hermann Reuther selbst auf über 30 Jahre Erfahrung in der Organisation von Veranstaltungen zurückblicken – von der Pike auf gelernt, wie er gerne betont. Sein Credo: „Freude erleben und weitergeben – wir kümmern uns persönlich um Ihre Träume und Wünsche“ – von der Firmenfeier, Clown Dodo beim Kindergeburtstag, dem Weltstar beim Presseball, Sales Promotions, Seminare und Trainings, das kulinarische Fest, die Neuseeland Traumreise oder die Harley-Davidson Abenteuertour auf der legendären Route 66…

Firmenkontakt
REUTHER-ENTERTAINMENTS GmbH + Co. KG
Hermann Reuther
Buchenweg 13
96450 Coburg
49-9561-7059-370
49-9561-7059-379
info@reuthers.com
http://reuthers.com

Pressekontakt
REUTHER-ENTERTAINMENTS GmbH + Co. KG
Alexander Roth
Buchenweg 13
96450 Coburg
49-9561-7059-370
49-9561-7059-379
press@reuthers.com
http://reuthers.com

Immobilien Bauen Garten

Funktional und repräsentativ

Neubau eines Autohauses in Dillenburg

Funktional und repräsentativ

Die moderne Einrichtung und die hochwertigen Materialien setzen die Autos besonders in Szene. (Bildquelle: Brüninghoff)

Ein modernes Autohaus für BMW-Fahrzeuge errichtete Brüninghoff 2015 im hessischen Dillenburg. Der Neubau entstand im Auftrag der Autohaus Wahl Dillenburg GmbH & Co. KG und erfolgte schlüsselfertig. Eine zentrale Anforderung der Planung und Umsetzung war die Einhaltung der CI-Leitlinien von BMW. Zur Bauaufgabe gehörte nicht nur die Errichtung eines komplexen Neubaus mit Ausstellung, Verkauf und Werkstatt, sondern auch der Abbruch eines baufälligen Möbelmarktes auf dem Grundstück.

Eine repräsentative Verkaufs- und funktionale Werkstattfläche für Fahrzeuge der Marke BMW bietet das neue Autohaus Wahl in Dillenburg. Es ist die Anlaufstelle für Kunden, die sich informieren möchten oder zur Reparatur oder Wartung kommen. Mit der schlüsselfertigen Ausführung des Bauvorhabens wurde Brüninghoff im Jahr 2014 von der Autohaus Wahl Dillenburg GmbH & Co. KG beauftragt. Innerhalb von zehn Monaten entstand der Neubau auf einer Grundstücksfläche von rund 9.330 Quadratmetern – nach Plänen des Architekturbüros archiNetwork aus Zell am Main. Gebaut wurde das Autohaus nach BMW-CI. Das bedeutet, dass spezielle Vorgaben der Automarke bei der Planung und Ausführung umgesetzt wurden. Darunter fallen insbesondere die Einrichtung mit speziellen Elementen von BMW sowie die Ausstattung der Serviceberater- und Verkäuferarbeitsplätze. Darüber hinaus gab es zum Beispiel bauliche Leitlinien, die die Planung der Stromversorgung und der IT, die Art der Boden-, Wand- und Deckenmaterialien sowie die Fassadengestaltung betrafen.

Intelligente Verknüpfung der Bereiche
Das Autohaus Wahl liegt gut erreichbar an der Hauptstraße im Gewerbegebiet zwischen Frohnhausen und Manderbach im hessischen Dillenburg. Das Gebäude verfügt über eine Nutzfläche von über 1.600 Quadratmetern. Bei der Planung wurden die Anforderungen an die Funktionsabläufe und die Kommunikation besonders berücksichtigt und durch kurze Wege intelligent gelöst. Der öffentliche Bereich des Gebäudes konzentriert sich auf den Empfang, die Produktpräsentation und die Beratung. Kunden betreten zunächst einen hellen und offenen Empfangsbereich mit der Fahrzeugausstellung. In den angegliederten Räumen finden Beratung und Verkauf statt. Weiterhin gibt es im Erdgeschoss eine Fahrzeugübergabe und eine Service-Annahme. Angegliedert sind außerdem eine großzügige Werkstatt, ein Teilelager, eine Aufbereitungs- und AU-Halle sowie ein Sozialtrakt. In Teilbereichen ist das Gebäude zweigeschossig. Im Obergeschoss befinden sich weitere Sozialräume und die zweite Ebene des Teilelagers.

Umweltfreundlicher Abbruch
Bevor der erste Spatenstich für das Autohaus Wahl erfolgen konnte, musste ein bestehender Möbelmarkt auf dem Grundstück abgebrochen werden. Bis zur Unterkante Bodenplatte wurde der alte Möbelmarkt zurückgebaut. Anschließend wurde der Bauschutt mit einer mobilen Brechanlage vor Ort auf eine einbaufähige Körnung aufbereitet. Die anstehenden Böden wurden verkalkt und die aufbereiteten Bauschuttmassen als Unterbau für die neuen Park- und Verkehrsflächen wiederverwendet. Zum Einsatz kamen dabei – neben der mobilen Brechanlage – diverse Baustellenfahrzeuge wie zum Beispiel Kettenbagger, Raupen, Radlader und LKWs. Mit der Aufbereitung der Altmaterialien ließen sich sowohl Kosten für teure Schuttgüter als auch wertvolle, natürliche Ressourcen sparen.

Funktionale Werkstatt
Das Autohaus Wahl verfügt über einen funktionalen Werkstattbereich mit einer Fläche von rund 500 Quadratmetern. Entsprechend der Nutzung hat der Raum eine Höhe von sechs Metern bis zur Unterkante der Decke (im Mittel). Es wurde ein belastbarer und beständiger Rüttelboden verlegt, der den hohen Beanspruchungen gerecht wird. Eine zentrale Aufgabe von Brüninghoff war hier die Einhaltung der Werkstattplanung der BMW Group. Auch mussten die bauseitigen Gewerke für die Kraftfahrzeug-Technik koordiniert werden. Es wurden im gesamten Bereich 13 Kassetten für Ein-, Zwei – und Vierstempelbühnen eingebaut und eine ebene Fläche für einen Scheinwerferprüfstand geschaffen. Außerdem erfolgte die Montage eines Bremsenprüfstands und diverser Elektrotechnik für die Fahrzeugtechnik.

Repräsentativer Ausstellungs- und Verkaufsbereich
„Ausstellung und Verkauf sind offen und transparent gestaltet. Schon im Außenbereich werden die Fahrzeuge durch die insgesamt 30 Meter lange Glasfront erfahrbar“, erklärt Dieter Kielmann, zuständiger Projektleiter von Brüninghoff. Der Anspruch an die Planungs- und Ausführungsqualität war im rund 240 Quadratmeter großen Ausstellungsbereich und den angrenzenden Flächen besonders hoch. Die Corporate Identity-Richtlinien von BMW spielten in diesem Zusammenhang eine maßgebliche Rolle. Die einzelnen Verkaufsräume sind zur Ausstellung mit großzügigen Glassystemtrennwänden abgegrenzt. Es wurde eine abgehangene Decke aus Gipskarton mit Quadratlochung und einem 30 Zentimeter breiten, umlaufenden, ungelochten Deckenfries montiert. Aus optischen Gründen durften die Regenfallrohre in der Ausstellung nicht sichtbar sein und wurden daher durch die Stahl-Rundstützen geführt. Auch bei der Wahl der großformatigen Bodenfliesen und beim Beleuchtungskonzept folgte man den Vorgaben des bayerischen Automobilherstellers. Die Deckenbeleuchtung ist so gestaltet, dass eine optimale Ausleuchtung der Raumfläche erzielt wird.

Stahl und Beton für Tragwerkskonstruktion
Die tragende Konstruktion des Ausstellungsbereiches und des zweigeschossigen Gebäudeteils besteht aus Stahlbetonstützen und Stahlbetonunterzügen. Im Bereich der nichttragenden Pfosten-Riegel-Fassade sowie zwischen Produktausstellung und Kundenzone wurden zusätzlich schlanke Stahl-Rundstützen zum Lastabtrag gesetzt. Die tragende Konstruktion im Werkstattbereich wurde mit Stahlstützen und bindern realisiert. Die Außenwände wurden hier im oberen Drittel mit nichttragenden Sandwich-Isowand-Paneelen auf einer Unterkonstruktion aus Stahlwandriegeln ausgeführt. Darunter erfolgte die Montage eines umlaufenden Fensterbandes als Pfosten-Riegel-Konstruktion. Dieses gewährleistet insbesondere die gute Belichtung der Werkstatträume. Das untere Drittel bildet eine Stahlbetonwand mit Wärmedämmverbundsystem. Im zweigeschossigen Teil wurde die Außenwand komplett als Stahlbetonwand mit Wärmedämmverbundsystem hergestellt. In diesem Bereich wurde zudem eine tragende Stahlbetondecke eingesetzt. Im Teilelager wurde bauseits ein Gitterrost als Zwischendecke installiert. Das Dach der Werkstatt besteht aus einem nichttragenden Trapezblech.

Für ein gutes Raumklima sorgt die gasbetriebene Wärmepumpe, die auf der Dachfläche installiert ist. Der gesamte Bereich der Ausstellung – einschließlich der Verkaufsräume und des Service – ist mit einer komfortablen Fußbodenheizung ausgestattet. Während in den Werkstatträumen effiziente Lufterhitzer zum Einsatz kommen, wurden im Rest des Gebäudes konventionelle statische Heizkörper montiert. Die Belüftung erfolgt auf natürliche Weise über zu öffnende Fenster und Dachkuppeln.

30 Meter lange Glasfront
Das Erscheinungsbild des Autohauses prägt vor allem die lange Pfosten-Riegel-Fassade im Ausstellungsbereich. Mit einem auskragenden Dach wird vor dem Eingang und umlaufend an der Glasfassade ein geschützter Bereich geschaffen. Charakteristisch sind außerdem die anthrazitfarbenen Fensterprofile, die im Kontrast zu den zum Großteil geputzten und hell gestrichenen Außenwänden stehen. Bei der Ausführung der Werkstatt galt es, eine optische Abgrenzung zum Ausstellungsbereich zu schaffen. Sie ist daher zurückhaltend und funktional gestaltet – mit Fensterbändern sowie transparenten Türen und Toren. Im Bereich der Werkstatt ist zudem die hellgraue Deckoberfläche der profilierten Sandwichelemente sichtbar.

Das Autohaus in Dillenburg präsentiert sich als gekonnte Symbiose aus Funktionalität und Design – und schafft so eine attraktive Anlaufstelle für Autobesitzer und -interessierte. Eine hohe Ausführungsqualität des Bauvorhabens unterstreicht die Wertigkeit der präsentierten Fahrzeuge.

Die Brüninghoff Gruppe gehört seit über 40 Jahren zu den führenden Projektbau-Spezialisten in Deutschland. Der Hauptsitz des Unternehmens ist im münsterländischen Heiden. Weitere Niederlassungen sind an den Standorten Hamburg, Niemberg, Villingen-Schwenningen und Münster beheimatet. Rund 470 Mitarbeiter realisieren europaweit bis zu 160 Bauprojekte im Jahr. Das Kerngeschäft des Familienunternehmens ist die Produktion von vorgefertigten Bauelementen aus Beton, Stahl, Holz, Aluminium sowie die ganzheitliche Konzeption, Planung und schlüsselfertige Ausführung von Bauprojekten.

Firmenkontakt
Brüninghoff GmbH & Co. KG
Frank Steffens
Industriestraße 14
46359 Heiden
+49 2867 9739-0
info@brueninghoff.de
https://www.brueninghoff.de

Pressekontakt
Kommunikation2B | Mareike Wand-Quassowski | Andre Wand | GbR
Andre Wand
Plauener Str. 17
44139 Dortmund
0231 / 330 493 23
info@kommunikation2b.de
http://www.kommunikation2b.de

Auto Verkehr Logistik

BMW Niederlassung Darmstadt feiert große Neueröffnung mit attraktiven Aktionen

Knapp eine Million Euro in neues Kundenerlebnis investiert

Darmstadt. Nach einer halbjährigen Umbauphase eröffnet die BMW Niederlassung Darmstadt im neuen und modernen Design. Am kommenden Samstag, den 20. Mai, können Besucher sich von 9 bis 16 Uhr selbst ein Bild von den umgestalteten Verkaufsräumen machen und bei der Präsentation des neuen BMW 5er Touring einen Blick auf die digitale Zukunft werfen.

Knapp eine Million Euro hat die BMW Niederlassung Darmstadt in den Umbau des Showrooms investiert. Anlass für die Modernisierung war die Einführung des BMW-spezifischen Vertriebsprogramms Future Retail, bei dem Kundenservice und Qualität im Vordergrund stehen. Bestandteil des Future Retail Konzepts ist der Einsatz eines Product Genius. Hier erleben Interessenten und Kunden eine qualifizierte Beratung zu Produkten und Innovationen bei BMW ohne jeden Verkaufsdruck.

Die hochwertige Service-Beratung findet nun ebenfalls im passenden Umfeld statt. Die neuen Verkaufsräume sind offen und modern gestaltet sowie mit hochwertigen Materialien ausgestattet. „Die Kunden sollen sich bei uns rundherum wohl fühlen und auf höchstem Niveau beraten werden“, sagt Oliver Hobitz, Leiter der BMW Niederlassung Darmstadt, über das innovative Vertriebskonzept.
Insgesamt 4,1 Millionen Euro hat der BMW Niederlassungsverbund in den vergangenen zwei Jahren in die Modernisierung ihrer Standorte Frankfurt, Darmstadt, Kassel, Offenbach und Dreieich investiert.

Weitere Innovationen, Interaktionen und interessante Preisaktionen erwarten die Besucher auch bei der Neueröffnung am Samstag: Im Fokus des Geschehens steht die Präsentation des neuen BMW 5er Touring. Mit seinen digitalen Funktionen wird dieses innovative Fahrzeug zum persönlichen Mobilitätsassistenten. Zur Neueröffnung gibt es an diesem Tag bis zu 5.000 Euro Preisvorteil auf alle BMW- und MINI Aktionsfahrzeuge. Viele Gründe also, am Wochenende die BMW Niederlassung in Darmstadt zu besuchen.

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 31 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2016 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 2,367 Millionen Automobilen und rund 145.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjähr 2015 belief sich auf rund 9,22 Mrd. EUR, der Umsatz auf 92,18 Mrd. EUR. Zum 31. Dezember 2015 beschäftigte das Unternehmen weltweit 122.244 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

www.bmwgroup.com
Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup
Twitter: http://twitter.com/BMWGroup
YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview
Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

Firmenkontakt
BMW Niederlassung Frankfurt
Kathrin Wächter-Diehl
Hanauer Landstraße 255
60314 Frankfurt
069 4036-316
069 4036-315
Kathrin.Waechter-Diehl@bmw.de
http://www.press.bmw.de

Pressekontakt
BMW Group
Bernhard Ederer
Petuelring 130
80809 München
089 382-28556
Bernhard.Ederer@bmwgroup.com
http://www.press.bmw.de

Auto Verkehr Logistik

Neuer Marktplatz für Youngtimer und Oldtimer Ersatzteile: Reparts.com

Ersatzteile für alte Autos werden vermehrt im Internet gesucht.

Neuer Marktplatz für Youngtimer und Oldtimer Ersatzteile: Reparts.com

Reparts.com

Wer einen Youngtimer oder einen Oldtimer zu Hause in der Garage hat, weiß, dass die Suche nach Ersatzteilen nicht immer einfach ist. Zwar haben es Fans von alten Audi, BMW, Mercedes, Porsche, Jaguar oder VW noch vergleichsweise einfach – sind doch die Marken noch immer auf dem Markt und verkaufen neue Autos. Wer jedoch im Besitz eines Oldtimers ist, dessen Hersteller längst vom Markt verschwunden ist, der muss oft länger suchen.

Reparts: Marktplatz für Ersatzteile

Reparts.com ist ein neuer Marktplatz, auf dem die Besitzer wertvoller Old- und Youngtimer die Ersatzteile finden können, die sie benötigen. Hier können sowohl private Anbieter als auch Händler sämtliche Ersatzteile und das entsprechende Zubehör für diese Fahrzeuge anbieten und kaufen. Es gibt zwar gerade für diesen Bereich zahlreiche Floh- und Teilemärkte, auf denen die Liebhaber alter Schätzchen nach den benötigten Originalteilen oder anderen Ersatzteilen in Wühlkisten und auf Tapeziertischen suchen können, doch es ist schwierig und zeitaufwändig so das passende Teil zu finden. Wer einen Oldtimer besitzt, kennt die Schwierigkeiten bei der Ersatzteilsuche auf Märkten und sucht deshalb immer öfter im Internet nach dem Teil, das ihm fehlt.

Neu für Händler und private Anbieter

Seit dem Start von Reparts.com haben bereits zahlreiche Händler erkannt, welchen Vorteil ein solcher, immer verfügbarer Marktplatz für sie darstellt: Mit der automatischen Importfunktion können sie ohne viel Aufwand ihren Bestand an Ersatzteilen und Zubehör importieren und diesen weiteren Vertriebsweg effektiv nutzen. Wer ein ganz bestimmtes Ersatzteil sucht, pinnt dafür unter der Rubrik „Gesuche“ seinen Wunsch an. Unter der Rubrik „Anbieter“ haben Händler die Möglichkeit, sich selbst und ihr Angebot darzustellen. Autoteile, Öl- und Schmiermittel, aber auch Werkzeug und Zubehör sind hier zu finden.

Veranstaltungskalender und interessante News

Reparieren und Polieren ist aber nicht alles: Wen die Liebe zu einem alten Auto gepackt hat, der will es auch ausfahren und den auf Hochglanz polierten Lack in der Sonne glänzen lassen. Das geht zwar auch allein, es macht aber noch mehr Spaß, wenn man sich mit anderen Besitzern alter Schätzchen treffen kann. Im Veranstaltungskalender von Reparts sind solche Treffen gelistet. Viele interessante News rund um das Thema Oldtimer, ihre Pflege und Wartung runden das Angebot ab.

Weitere Informationen unter https://reparts.com

Reparts ist der neue Marktplatz im Internet für neue und gebrauchte Fahrzeugteile für Youngtimer und Oldtimer. Start der Seite: März 2017.

Kontakt
SeCa Media & Verlags GmbH
Matthias Bastian
Teltower Damm 283
14167 Berlin
(030) 6 09 89 02-30
bastian@reparts.com
http://www.reparts.com

Sonstiges

20 Meter die gesund machen.

20 Meter die gesund machen.

(Mynewsdesk) Größtes Darmmodell Europas vor größter Sehenswürdigkeit Bayerns.München, 16.03.2017 – Die Felix Burda Stiftung platziert ihr Darmmodell zum MünchnerStiftungsFrühling am Eingang Nord der BMW Welt. Seit 2008 tourt das Eventtool zur Aufklärung über die Darmkrebsvorsorge durch Deutschland und sieben weitere Länder. Über 400.000 Besucher wagten bereits den Spaziergang durch den menschlichen Darm.Das innovative Aufklärungs-Objekt wurde 2008 durch Schauspieler Axel Milberg im Münchner Arabellapark eröffnet und ist seitdem in dritter Generation auf Reisen. „Von Israel bis Island hat unser Darmmodell bereits hunderte Mieter und hunderttausende Besucher begeistert“, so Carsten Frederik Buchert, Marketingleiter der Felix Burda Stiftung. „Nun lassen sich auch die Besucher des MünchnerStiftungsFrühlings am 24. und 25. März im mit 20 Metern Länge größten Darmmodell Europas faszinieren.“
In vier Abschnitten spaziert man durch den gesunden Darm, sieht die Entwicklung von Vorstufen bis hin zu Darmkrebs und erfährt interessantes über chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Der Darm zum Anfassen wendet sich an nahezu jedes Alter und alle Bevölkerungsgruppen. Informationstafeln, Grafiken und Symbole leiten selbsterklärend durch die Ausstellung und LED-Leuchten im barrierefreien Boden illuminieren das Modell auch in der Nacht.

In acht Jahren konnten in dem Eventtool mehr als 400.000 Besucher über die Chancen der Darmkrebsvorsorge informiert werden. Auf seiner Reise durch zahlreiche Städte in Deutschland, Frankreich, Österreich, Schweiz, den Niederlanden, Belgien, Island und Israel, legt das Modell jährlich rund 65.000 Kilometer zurück. 

Das rund eine Tonne schwere Darmmodell der Felix Burda Stiftung kann von jedermann ganz einfach gebührenfrei gemietet werden.
Informationen und Buchungsanfrage auf  www.faszination-darm.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Felix Burda Stiftung

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/srlkb0

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/20-meter-die-gesund-machen-95996

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes.  Zu den Projekten der Stiftung zählen der bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der Felix Burda Award, mit dem Menschen, Institutionen und Unternehmen für herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt werden. Außerdem tourt das größte begehbare Darmmodell Europas kontinuierlich durch Deutschland und die APPzumARZT managed als Gesundheits-Butler gesetzliche Präventionsleistungen der ganzen Familie. Die Felix Burda Stiftung betreibt Websites und Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbekampagnen in Print, TV, Radio, Online und Mobile eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs.   
www.felix-burda-stiftung.de: http://www.felix-burda-stiftung.de/

Firmenkontakt
Felix Burda Stiftung
Caroline Berg
Arabellastraße 27
81925 München
089-9250 2457
Caroline.Berg@burda.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/20-meter-die-gesund-machen-95996

Pressekontakt
Felix Burda Stiftung
Caroline Berg
Arabellastraße 27
81925 München
089-9250 2457
Caroline.Berg@burda.com
http://shortpr.com/srlkb0

Auto Verkehr Logistik

Ein waschechter Hesse: Apfelweinkönigin weiht Bembel-MINI ein

MINI Clubman mit typischen Bembel-Schwüngen

Ein waschechter Hesse: Apfelweinkönigin weiht Bembel-MINI ein

MINI Brand Manager Florian Pokahr (links), (Bildquelle: @BMW Niederlassung Frankfurt)

Frankfurt am Main. Ein neuer Bembel rollt durch Hessen: MINI Frankfurt hat ein Exemplar des MINI Clubman mit den klassisch blauen Bembel-Schwüngen bekleben lassen und bringt damit ein Stück Heimatliebe in den Straßenverkehr. Eigentümer des Bembels auf vier Rädern ist die Frankfurter Werbeagentur Bembel GmbH, dessen Geschäftsführer Alexander Frost die Idee für die originelle Beklebung hatte.

Wie es sich für eine hessische Kultur-Ikone gehört, wurde der Bembel-MINI von einer Kultur-Ikone offiziell eingeweiht: Die Frankfurter Apfelweinkönigin Bianca I. stieß mit MINI Brand Manager Florian Pokahr und Alexander Frost auf eine sichere Fahrt an – selbstverständlich mit Hessens Nationalgetränk, einem Schoppen „Stöffche“.

„Mit der Beklebung des MINI Clubman kommt jetzt ein neuer Bembel ins Stadtbild. Was wir – neben einer Portion Hessenstolz – damit zeigen: Wir gehen auf jeden Kundenwunsch ein und realisieren individuelle Gestaltungsideen“, sagt Florian Pokahr.
Der sechstürige MINI Clubman mit seinen charakteristischen Split-Doors ist die Business-Klasse von MINI. Seine Geräumigkeit und MINI-typische Designelemente machen aus dem kompakten Kombi ein vielseitiges Fahrzeug für jede Gelegenheit.

Die BMW Group unterstützt verantwortungsvolles und partnerschaftliches Miteinander und empfiehlt: „Don´t drink and drive“.

Verbrauchsangaben MINI Cooper S Clubman:
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,8-6,3 l/100 km
CO2-Emissionen kombiniert: 134-147 g/km

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 31 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2016 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 2,367 Millionen Automobilen und rund 145.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjähr 2015 belief sich auf rund 9,22 Mrd. EUR, der Umsatz auf 92,18 Mrd. EUR. Zum 31. Dezember 2015 beschäftigte das Unternehmen weltweit 122.244 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

www.bmwgroup.com
Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup
Twitter: http://twitter.com/BMWGroup
YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview
Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

Firmenkontakt
BMW Niederlassung Frankfurt
Kathrin Wächter-Diehl
Hanauer Landstraße 255
60314 Frankfurt
069 4036-316
069 4036-315
Kathrin.Waechter-Diehl@bmw.de
http://www.press.bmw.de

Pressekontakt
BMW Group
Bernhard Ederer
Petuelring 130
80809 München
089 382-28556
Bernhard.Ederer@bmwgroup.com
http://www.press.bmw.de

Auto Verkehr Logistik

BMW Niederlassung Frankfurt feiert Premiere der neuen BMW 5er Limousine

Digital, dynamisch und rundum vernetzt: Die neue BMW Business Limousine weist den Weg in die Zukunft der Mobilität.

BMW Niederlassung Frankfurt feiert Premiere der neuen BMW 5er Limousine

Lars Thomsen (v.l.n.r.), Alexander Hildebrandt und Uwe Holzer bei der Präsenation des neuen BMW 5er. (Bildquelle: @BMW Niederlassung Frankfurt / Patrick List)

Frankfurt am Main. Die BMW 5er Baureihe ist mit rund 7,9 Millionen verkauften Fahrzeugen eine der Kernbaureihen der Marke BMW. Die sechste Generation allein verkaufte sich über 2,1 Millionen Mal und eroberte damit die globale Segmentführerschaft im Premiumbereich der oberen Mittelklasse.

In der BMW Niederlassung Frankfurt an der Hanauer Landstraße hatten rund 250 ausgewählte Gäste die Gelegenheit, das neue Business Automobil der BMW 5er Reihe bereits vor der offiziellen Markteinführung am 11. Februar bei einer exklusiven Abendveranstaltung kennenzulernen. „Mit ihrer nochmals gesteigerten Fahrdynamik, modernster Konnektivität und innovativer Bedienung ist die BMW 5er Limousine bestens gerüstet, die Erfolge ihrer Vorgänger fortzuführen“, sagte Uwe Holzer, Leiter BMW Niederlassungsverbund Mitte. „Auch hier in Frankfurt und im Rhein-Main-Gebiet wird die sportliche Business Limousine sicher auf große Nachfrage stoßen.“ Auf der Premierenfeier sahen die Gäste nicht nur eine eindrucksvolle Demonstration der digitalen Vernetzung von Fahrzeug, Mensch und Umwelt in der neuen BMW 5er Limousine, sie erhielten auch einen Einblick in die Zukunft der Mobilität, vorgetragen vom renommierten Zukunftsforscher Lars Thomsen.

„Die wohl revolutionärste Veränderung: Das Automobil wird jetzt smart, das heißt, es kann mit- und vorausdenken und lernt uns immer dann sinnvoll zu unterstützen, wenn wir es wollen“, sagte Thomsen, der zu den weltweit führenden Zukunftsforschern zählt, bei seinem Vortrag zum Thema „Die Zukunft der Mobilität“.

Dass der neue BMW 5er bereits eine Vielzahl an zukunftsorientierten Lösungen bietet, davon konnten sich die Gäste bei der Premierenfeier selbst überzeugen. Mit nochmals gesteigerter Fahrdynamik, einem Höchstmaß an Assistenzsystemen und einem unerreicht hohen Vernetzungsgrad mit intuitiven Bediensystem setzt der neue BMW 5er Maßstäbe im automobilen Wettbewerb.
Innovative Ausstattungen wie der intelligente Sprachassistent, die Gestiksteuerung oder das 70 Prozent größere Head-Up Display in Kombination mit den vernetzten Services von BMW Connected, Remote 3D View und Features wie On-Street Parking, das intelligente Parksystem, das freie Parkplätze erkennt, machen die neue BMW 5er Limousine zum idealen Business Automobil. „Insgesamt setzt BMW mit dem neuen 5er ganz auf Digitalität und zukunftsgerichtete Technologien“, sagte Uwe Holzer. Im Anschluss präsentierte Alexander Hildebrandt, Leiter für Produktmanagement, BMW Vertrieb Deutschland, die technischen Features des neuen BMW 5er.

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 31 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2016 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 2,367 Millionen Automobilen und rund 145.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjähr 2015 belief sich auf rund 9,22 Mrd. EUR, der Umsatz auf 92,18 Mrd. EUR. Zum 31. Dezember 2015 beschäftigte das Unternehmen weltweit 122.244 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

www.bmwgroup.com
Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup
Twitter: http://twitter.com/BMWGroup
YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview
Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

Firmenkontakt
BMW Niederlassung Frankfurt
Kathrin Wächter-Diehl
Hanauer Landstraße 255
60314 Frankfurt
069 4036-316
069 4036-315
Kathrin.Waechter-Diehl@bmw.de
http://www.press.bmw.de

Pressekontakt
BMW Group
Bernhard Ederer
Petuelring 130
80809 München
089 382-28556
Bernhard.Ederer@bmwgroup.com
http://www.press.bmw.de

Automotive Traffic

Video-in-motion unlocker SmartTV from Mods4cars for BMW vehicles in a new design

Mods4cars has reworked the design of their retrofit SmartTV modules. The Video-in-motion unlocker for BMW are now delivered in a new housing. After installation, the passenger is able to use and operate the TV and DVD system during the drive.

Video-in-motion unlocker SmartTV from Mods4cars for BMW vehicles in a new design

Video-in-motion unlocker SmartTV from Mods4cars for BMW

Las Vegas, Nevada – 9th February 2017

The company Mods4cars now offers its TV/DVD unblocker, SmartTV, for BMW in a new housing. The retrofitted TV module enables the activation of TV and DVD playback while driving. This allows the passenger to use the entertainment technology and play DVDs on longer journeys.

„With our SmartTV control, we offer a well thought-out and professional solution for TV unlocking,“ explains PR spokesman, Sven Tornow. The SmartTV module is firmly installed in the vehicle, which is why the functions are maintained even after inspection by a workshop. A button combination on the steering wheel activates and deactivates the TV unblocker.

The manufacturer Mods4cars has now optimized the design of the SmartTV modules. The housing, designed exclusively for Mods4cars, is 30% narrower and can be installed more easily in the vehicle. Two LEDs provide an installation aid and indicate correct installation. Less plastic and the absence of screws make the new case more environmentally friendly.

A standard USB port is attached to the SmartTV module. This allows the installation of software updates, which Mods4cars provides free of charge. With this the Video-in-motion unlocker always remains up-to-date and does not have to be removed for an update. The SmartTV control can be deactivated as needed. Since no cables are cut through during installation, an untraceable removal is possible at any time.

The Video-in-motion unlocker SmartTV can be used for the BMW models 1, 3, 5, 6, 7 Series, X5 and Z4. In addition, the TV unblocker is also offered to car brands like Bentley, Mercedes-Benz, Skoda and Volkswagen. The SmartTV module is available from 169,00 Euro + tax.

Mods4cars is also the manufacturer of the SmartTOP, soft top control systems. Produced since 2001, the clever cabriole modules allow the opening and closing of the convertible top while driving with only a touch of a button, as well as the operation of the roof via the original vehicle key from a distance. They are available for all common convertible and roadster models.

An illustration of the Video-in-motion unlocker can be found here:
http://youtu.be/H50Q5RWp5KY

For more information, visit:
http://www.mods4cars.com

###

About Mods4cars:

Mods4cars was founded in 2002 from the idea to add a highly demanded feature to the otherwise almost perfect Porsche Boxster: Comfort One-Touch roof operation while driving at slow speeds. The resulting product offered not only that, but also allowed quick and easy installation by just swapping out a relay box, thus leaving no traces and no permanent changes on the vehicle. The first SmartTOP roof controller was born.

The success of their first products in Germany and Europe prompted them in late 2004 to move operations to the USA, to be able to serve the American market as well as all other English speaking countries such as Australia, UK and South Africa from one central location. Their business has grown to a full-fledged international corporation with an office in Las Vegas and a full line of innovative products as well as distributors and installation partners all over the globe.

Being highly specialized in the development and distribution of aftermarket roof- and comfort controllers since 2002 allows them to offer an unsurpassed level of competence and product quality. Their main goal is optimization of each individual product to a maximum in compatibility, usability and intuitive operation. They put greatest effort into development and quality checks of all their products to achieve this goal and meet all expectations of their customers.

The extraordinary success of their products is also based on the great communication with their customers, which usually already starts for each new product during the development and prototyping phase.

Kontakt
Mods4cars LLC
Sven Tornow
E. Flamingo Rd #3100 1350
89119 Las Vegas (NV) – USA
+1-310-9109055
tornow@mods4cars.com
http://www.mods4cars.com