Tag Archives: Blended learning

Bildung Karriere Schulungen

Kooperation zwischen FCT Akademie und Birgit Gosejacob

Die FCT Akademie und Birgit Gosejacob kooperieren auf dem Gebiet des Blended Learnings

Kooperation zwischen FCT Akademie und Birgit Gosejacob

Birgit Gosejacob (Bildquelle: @Birgit Gosejacob)

Bornheim, 17. Juli 2018. Neun Jahre ist es her, dass sich Birgit Gosejacob und Konrad Fassnacht kennenlernten. Die beiden Macher erkannten schnell, dass sie auf gleicher Wellenlinien sind. Für beide sind Vertrauen, Offenheit und Zielorientierung wichtige Erfolgsfaktoren auf den Gebieten Weiterbildung, Beratung und Coaching. Beide stehen für eine ausgeprägte Kundenorientierung. Und beide arbeiten gerne mit und für Menschen. Es kam in der Vergangnheit zu einem regelmäßigen und regen Austausch zu unterschiedlichsten Themen wie Blended Learning, Führungskräfteentwicklung, innovative Veranstaltungsformate und vieles mehr. Dieser Austausch war für beide wichtig und wertvoll.

Also vor einigen Wochen Birgit Gosejacob den Weg in die Selbstständigkeit antrat, war für beide klar, die Zusammenarbeit zu vertiefen. So meint Birgit Gosejacob: „Konrad Fassnacht und mich prägen ein ähnliches, auf Vertrauen basiertes Werteverständnis. Dazu ist es für mich spannend, mit einem Unternehmen zusammenzuarbeiten, das seit über 20 Jahren im Markt für hochwertige Angebote rund um Blended Learning bekannt ist und ein umfassendes Knowhow von Didaktik, Methodik bis hin zu Software und Technik mitbringt. Dazu verfügt die FCT Akademie über ein großes Netz an qualifizierten Trainern verschiedenster Fachgebiete. So besteht die Möglichkeit, große, komplexe Projekte gemeinsam zu planen und durchzuführen.“ Und Konrad Fassnacht ergänzt: „Birgit Gosejacob passt wunderbar zu unserer Philosophie, dem Kunden zu dienen und ihn bei der Bewältigung seiner Herausforderungen zu unterstützen. Dazu deckt sie in den Bereichen Coaching und innovative Veranstaltungsformate Kompetenzen ab, die wir nicht haben. Wir stehen dadurch unseren Kunden noch umfassender zu Seite – und unsere Blended Learning Angebote um attraktive Szenarien erweitern. Es lassen sich zum Beispiel Birgits Coaching-Kompetenzen oder ihre Learning Journeys gut in Blended Learning Konzepte integrieren.“

Ein erster gemeinsam konzipierter und entwickelter Kurs startet am 29. Oktober. „Blended Learning – Schnellstart für Macher“ – natürlich im Blended Learning Format – bietet den Teilnehmenden kurz und knackig die faszinierende Welt des Blended Learnings in einen Mix aus Selbstlernmaterialien, Webinaren, virtuellen Gruppenaufgaben und Präsenzworkshop. Dabei erleben sie, was sich hinter diesem allgemeinen Begriff alles verbirgt und wie sie Blended Learning zum Nutzen aller Beteiligten sinnvoll und effizient einsetzen. Erleben ist die eine Seite der Medaille, Machen die andere. So steht das Selbstmachen, das Ausprobieren und das Entwickeln eigener Ideen im Vordergrund. Ziel ist es, den Teilnehmenden das notwendige Rüstzeug für attraktives Blended Learning „in a Nutshell“ zu vermitteln und gleichzeitig durch Impulse und Erleben Ideen für eigene Blended Learning Kurse mitzugeben. Informationen zum Kurs finden Sie auf der Website „Blended Learning – Schnellstart für Macher“.

Weitere Informationen und Pressekontakt:

FCT Akademie GmbH
Konrad Fassnacht
Annastr. 3
53332 Bornheim

Tel +49-(0)2222 989 987-1
Fax +49-(0)2222 989 987-4
Email: presse@fct-akademie.com
Web: www.fct-akademie.com

Birgit Gosejacob – Potenzial-Entdeckerin
Birgit Gosejacob
Postfach 10 43 65
40854 Ratingen

Telefon: +49 177- 317 050 4
E-Mail: gosejacob@potenzial-entdeckerin.de
Web: www.potenzial-entdeckerin.de

Die FCT Akademie hat sich auf Blended Learning spezialisiert. Die Themenbereiche der Blended Learning Qualifizierungen der FCT Akademie sind Learning Smarter, Leading Smarter und Working Smarter.

Das FCT Learning Center, ein Dienst der FCT Akademie, bietet Beratung im Umfeld des Corporate Learnings, Learning Events in Präsenz und im virtuellen Klassenzimmer sowie Konzeption, Entwicklung und Bereitstellung von e-medialen Lerninhalten.

Birgit Gosejacob, selbstständig als Potenzial-Entdeckerin, ist Beraterin und Begleiterin für Veränderungsprozesse, Trainerin, Coach, Buchautorin und zertifizierte Blended Learning Designerin.
Sie ist spezialisiert darauf, Veränderungsprozesse durch innovative Veranstaltungsformate zu initiieren und durch Blended Learning Konzepte, in denen die für die Veränderung notwendigen Kompetenzen erworben werden, nachhaltig zu begleiten.

Firmenkontakt
FCT Akademie GmbH
Konrad Fassnacht
Annastr. 3
53332 Bornheim
01755860754
02222 989 987-4
presse@fct-akademie.com
http://www.fct-akademie.com

Pressekontakt
FCT Akademie GmbH
Konrad Fassnacht
Annastr. 3
53332 Bornheim
01755860754
konrad.fassnacht@fct-akademie.com
http://www.fct-akademie.com

Bildung Karriere Schulungen

Sprachendienstleister inlingua goes 2020

Über 160 Lizenznehmer trafen sich zum internationalen inlingua-Kongress in München

Sprachendienstleister inlingua goes 2020

Präsentation neuer inlingua Lehr- und Lernmaterialien für Mobile Devices (Bild: Bettina Meister)

Zum 50. Jubiläum von inlingua versammelten sich über 160 Lizenznehmer in der bayerischen Landeshauptstadt, dem Standort des weltweit umsatzstärksten inlingua-Centers. Neben dem Festakt in der Münchner Residenz standen Zukunftsthemen im Fokus. An drei Tagen erarbeiteten die Sprachschulinhaber in spannenden Workshops neue Ansätze und tauschten Informationen aus.

Im Fokus des internationalen inlingua-Kongresses in München im Mai stand das Treffen der Lizenznehmer zum Austausch von Informationen und Ideen sowie das 50-jährige Jubiläum. Nach vorne schauen lautet die Devise, aktiv die Zukunft angehen und die neuen, digitalen Medien kundenorientiert und kundenoptimiert einbinden. Aus diesem Anlass präsentierte der Sprachendienstleister neue, selbst entwickelte Lehr- und Lernmaterialien, sowohl in gedruckter als auch in digitaler Form.

In einem Workshop speziell für „unter 40-Jährige“ generierten die jüngeren Lizenznehmer kreative Ideen, um zukünftig wettbewerbsfähig zu bleiben. Dabei berücksichtigten sie insbesondere weltweit erkennbare Trends wie „Digital Mobility“, „Knowledge Culture“, „New Ecology“, „Connectivity“ und „Globalisation“ unter dem Aspekt der drei zusammenspielenden Kursformen Präsenztraining, Online-Learning und Virtuelles Klassenzimmer.
Welchen Enthusiasmus die Lizenznehmer mitbringen und mit wie viel Herzblut sie hinter dem Geschäftsmodell stehen, wurde deutlich, als sie in Teams gegeneinander spielten. In einem interaktiven Online-Spiel konnten sie ihr Wissen über den Lizenzgeber und das Sprachschulen-Konzept beweisen.

Bei den Jubiläumsfeierlichkeiten in der Münchner Residenz erschienen neben den Lizenznehmern auch einige Vertreter „der ersten Stunde“. Warren Fulton, ein Lizenznehmer aus der Anfangszeit von inlingua, berichtete über die Entstehungsgeschichte der Organisation. Er erinnerte daran, dass das Konzept von inlingua auf dem „Lernen in einer Atmosphäre des Vertrauens“ basiert.
Mit ihrer erfrischenden Art moderierte Nina Bernreuther den Abend. „The Showpianists David & Götz“ erheiterten mit einem musikalischen Rahmenprogramm die internationalen Gäste, die aus der Mongolei, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Singapur, Indien, den USA sowie aus vielen europäischen Ländern und der Schweiz angereist waren. inlingua wurde 1968 gegründet. Im Jubiläumsjahr 2018 existieren über 300 Sprachcenter in 34 Ländern.

Neue Lern- und Lehrmittel
„Business-English“ und „Deutsch für den Beruf“ sind die weltweit gefragtesten inlingua-Sprachkurse. Da Flexibilität besonders im Berufsalltag gefordert wird, passt der Sprachendienstleister dementsprechend seine Online-Angebote stetig an den Bedarf an.

E-Books, die auf dem Tablet genutzt werden können, sollen noch interaktiver werden, ebenso wie die Online-Learning-Kurse sowie das Virtuelle Klassenzimmer. Einstufungstests für die fünf wichtigsten Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch) stehen demnächst auch für alle Mobile Devices zur Verfügung.

Die stets muttersprachlichen Trainer sollen zukünftig alle digitalen, interaktiven Lehrmittel auf einer einzigen Plattform vorfinden, inklusive einem Train-the-Trainer-Programm mit unterschiedlichen Qualifikationsstufen.

Doch selbst in Online-Zeiten sind gedruckte Lernmittel für viele Sprachschüler immer noch das Lernmedium Nummer eins. Laut den weltweiten Beobachtungen von inlingua möchten viele Kursteilnehmer eigene Notizen und Randbemerkungen in den gedruckten Büchern vornehmen können. Die Printausgaben werden deshalb in den fünf europäischen Hauptsprachen rundum erneuert. Nicht nur für die Erwachsenenbildung, sondern auch für die Kinderkurse gibt es neu gestaltete Bücher.

Über inlingua
inlingua ist eines der führenden, internationalen Sprachtrainings-Netzwerke für private und berufliche Zielsetzungen. Seit 50 Jahren werden neben Fremdsprachen auch interkulturelle Kompetenzen vermittelt.
2016, 2017 und 2018 wurde inlingua vom Focus Money Deutschlandtest zum Top-Sprachlehrinstitut ausgezeichnet.
Qualifizierte, muttersprachliche Trainer ermöglichen durch einsprachiges Training binnen kurzer Zeit die lebendige Kommunikation in fremden Sprachen. Persönliche Betreuung, kostenlose Einstufungen und Probetrainings sowie international anerkannte Sprachzertifikate gehören ebenso zu den Kennzeichen von inlingua wie ein breites Spektrum an Trainingsformen wie Präsenztraining, virtuelles Training, Online-Learning oder Blended Learning. Zu den Kunden zählen Mitarbeiter von namhaften Unternehmen und staatlichen Auftraggebern sowie Privatpersonen.
Mit über 300 Centern in 34 Ländern ist inlingua eines der weltweit größten Netzwerke für fremdsprachliche Aus- und Weiterbildung. In Deutschland ist inlingua in über 60 Städten mit 70 Sprachcentern vertreten.

Firmenkontakt
inlingua Deutschland
Petra Schöttner
Normannenweg 17-21
20537 Hamburg
040 32082929
service@inlingua.de
http://www.inlingua.de

Pressekontakt
meister-plan
Bettina Meister
Schellbergstr. 39
70188 Stuttgart
0711 2635443
pr@meister-plan.de
http://www.meister-plan.de

Bildung Karriere Schulungen

10 Punkte um Blended Learning erfolgreich umzusetzen

10 Punkte um Blended Learning erfolgreich umzusetzen

Silke Sieben – Online-Seminare

Digitale Lernkonzepte werden in der betrieblichen Weiterbildung immer wichtiger. Mitarbeiter sollen nicht mehr so lange aus dem Arbeitsprozess herausgezogen werden, so dass Weiterbildungslandschaften flexibler gestaltet werden müssen. Daher tendieren immer mehr Unternehmen dazu, ihren Mitarbeiter neben Präsenzveranstaltungen auch digitale Formate anzubieten.

Nach dem Konzept des Blended Learning werden beide Vorgehensweisen miteinander sinnvoll verknüpft bzw. bauen aufeinander auf. In Themenbereichen, die einen hohen Anteil an Selbstreflektion beinhalten, wie beispielsweise dem `Stressmanagement´, bietet sich dieses Konzept besonders an. Nach einer Phase der Selbstreflektion und nach ersten Umsetzungsversuchen im Alltag, können die gemachten Erfahrungen in moderierten kleinen Arbeitsgruppen vor Ort ausgetauscht werden.

Damit aber der digitale Lernprozess insgesamt nachhaltig gestaltet werden kann, sollten nachfolgende Punkte beachtet werden:

Anforderungen an den Austausch

1) Sozialer Kontakt zum Trainer: Damit Fragen nicht ungeklärt bleiben ist der Kontakt zum Trainer wichtig.
2) Sozialer Kontakt zu anderen Teilnehmern: Es besteht häufig der Bedarf sich mit Gleichgesinnten – auch schon während der digitalen Lernphase – austauschen zu können.
3) Aufbau: On- und Offlineformate bauen sinnvoll aufeinander auf.

Anforderungen Format und Aufbau

4) Modulartiger Aufbau: um die Kursteilnehmer nicht zu überfordern, muss der komplexe Stoff in kleine überschaubare Module und Lektionen aufgeteilt werden. So können Inhalte etappenweise aufgenommen werden.
5) Multisensorische Ansprache: Mit den dargebotenen Formaten sollten alle Sinne und Lerntypen angesprochen werden, denn jeder lernt anders.
6) Praxistransfer: Unabhängig, ob es sich um Präsenz- oder Onlineveranstaltungen handelt, ist der Praxistransfer maßgeblich für den Erfolg einer Maßnahme.
7) Unterstützung von Selbstdisziplin und Selbstlernkompetenz: Nicht jedem fällt es leicht, selbstständig an den Lerninhalten weiterzuarbeiten und „dranzubleiben´. Es erfordert eine hohe Selbstdisziplin und Selbstkompetenz. Digitale Lernkonzepte sollten dies berücksichtigen.

Anforderungen an die Technik

8) Einfacher Zugang: Es ist wichtig, dass der virtuelle Kursraum dem Teilnehmer einen einfachen Zugang zu seinem persönlichen Account gewährt.
9) Ausgereifte Online-Plattform: Es muss die Möglichkeit bestehen, sich die Inhalte auszudrucken bzw. herunterladen zu können. So kann bei Bedarf an jedem Ort und zu jeder Zeit damit gearbeitet werden.
10) Kostenloser Testzugang: Damit Sie als Kunde testen können, ob ein Lernangebot und die Lernplattform für Sie passt, ist ein kostenloser Testzugang wichtig.

Sehen Sie, wie diese Anforderungen in der Good-Life-Online-Akademie umgesetzt werden. Hier kann Blended Learning in der unternehmensinternen Weiterbildung erfolgreich umgesetzt werden.

Die Good-Life-Online-Akademie bietet Online-Senminare für gesundes Arbeiten und ein glückliches Leben an.

Kontakt
Good-Life-Online-Akademie
Silke Sieben
Graf-Stauffenberg-Str. 43
50354 Hürth
02233-97 99 396
silke.sieben@email.de
http://www.silkesieben.de

Bildung Karriere Schulungen

FCT Akademie führt „Learning Updates“ ein

So wird lebenslanges Lernen möglich

FCT Akademie führt "Learning Updates" ein

Die Digitalisierung hat Auswirkungen auf die Bereitstellung von Lernmaterialien. Früher nahmen die Lernenden ihre Seminarunterlagen mit nach Hause oder luden sie als PDF herunter und druckten sie aus. Heute stehen die Materialien oft als E-Learning und nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung. Zudem veralten die Lerninhalte und Lernmaterialien viel schneller als früher. Die FCT Akademie geht mit dem Dienst „Learning Updates“ neue Wege.

Bornheim, 28. März 2018. Jeder kennt die dicken Ordner, die man nach einem Seminar mit nach Hause schleppt. Modernere Trainer machen es bequemer: Sie stellen die Lernmaterialien auf USB-Stick oder als Download zur Verfügung. In Online Kursen und Blended Learning Kursen sieht es anders aus. Materialien der Selbstlernphasen und der Webinare werden online bereitgestellt und über eine Lernplattform oder Website heruntergeladen. Doch was ist mit Web Based Trainings, mit eSkripten und eBooks, mit Lernvideos, die online bearbeitet werden? Darauf haben die Lernenden einen zeitlich begrenzten Zugriff. Wird der Zugang zur Lernplattform geschlossen, haben sie keinen Zugang mehr auf ihre Lernmaterialien. Und vor allem: Neuerungen im Lerninhalt, seien es inhaltliche Neuerung oder neuere, bessere Lernmedien bleiben außen vor. Die Lernenden sitzen auf ihren rudimentären Lernunterlagen, die immer schneller veralten. Was fehlt sind ein dauerhafter Zugang und „Learning Updates“.

Die FCT Akademie ändert das für ihre Kurse. Nach dem Besuch eines Kurses bleibt der Zugang zu den Lernmaterialien dauerhaft erhalten. So haben die Teilnehmenden kontinuierlichen Zugriff auf ihre eigenen Lernmaterialien und auf die, die nicht zum Herunterladen sind. In ihrem „Learning-Updates-Bereich“ werden darüber hinaus aktualisierte Lernmaterialien bereitgestellt. Dabei handelt es sich um inhaltliche Aktualisierungen oder Erweiterungen, dass die Teilnehmenden auf dem neuesten Stand bleiben. Es sind aber auch Lerninhalte, die „nur“ medial neu entwickelt worden sind. Jedes halbe Jahr erhalten die Teilnehmenden eine E-Mail mit Informationen zu den entsprechenden Updates. Natürlich haben sie Gelegenheit, jederzeit nachsehen, was es Neues in ihrem Learning-Update-Bereich gibt.

Was kostet diese Dienstleistung? Sie ist für die Teilnehmenden kostenlos. Die FCT Akademie erhöht nicht die Preise der Kurse. Die Teilnehmenden erhalten eine persönliche Lizenz, mit der sie dauerhaft und jederzeit auf die Lerninhalte zugreifen können. Updates gibt es, solange der Kurs existiert. Auch nach dem Ende der Lebensdauer des Kurses bleibt der Zugang erhalten. Damit schafft die FCT Akademie die Möglichkeit zu lebenslangem Lernen.

Weitere Informationen und Pressekontakt:
FCT Akademie GmbH
Konrad Fassnacht
Annastr. 3
53332 Bornheim
Tel +49-(0)2222 989 987-1
Fax +49-(0)2222 989 987-4
Email: presse@fct-akademie.com
Web: www.fct-akademie.com

Die FCT Akademie hat sich auf Blended Learning spezialisiert. Die Themenbereiche der Blended Learning Qualifizierungen der FCT Akademie sind Learning Smarter, Leading Smarter und Working Smarter. Das FCT Learning Center, ein Dienst der FCT Akademie, bietet Beratung im Umfeld des Corporate Learnings, Learning Events in Präsenz und im virtuellen Klassenzimmer sowie Konzeption, Entwicklung und Bereitstellung von e-medialen Lerninhalten.

Kontakt
FCT Akademie GmbH
Konrad Fassnacht
Annastr. 3
53332 Bornheim
01755860754
konrad.fassnacht@fct-akademie.com
http://www.fct-akademie.com

Bildung Karriere Schulungen

Interkulturelle Kompetenz durch Blended Learning

Die FCT Akademie und India-EU Training & Consulting bilden eine Kooperation bei digitalen Weiterbildungsangeboten

Interkulturelle Kompetenz durch Blended Learning

Anita Shukla, Konrad Fassnacht

Bornheim, 11. März 2018. Etwa 10 Jahre ist es her, dass sich Anita Shukla, India-EU Training & Consulting, und Konrad Fassnacht, FCT Akademie, kennengelernt haben. Es entwickelte sich ein lockerer Kontakt mit gelegentlichem Austausch von Erfahrungen. Schwerpunkt war die interkulturelle Kommunikation und Zusammenarbeit. Bei einem Treffen in einem Restaurant am Hamburger Hauptbahnhof beschlossen die beiden Experten, ihre Stärken zu bündeln. Sie entwickeln zukünftig gemeinsame Blended-Learning-Weiterbildungsangebote und führen diese auch zusammen durch.

Dabei geht es Anita Shukla und Konrad Fassnacht darum, interkulturelle Themen zielorientiert, praxisrelevant und unterhaltsam zu vermitteln. Die Teilnehmenden setzen ihre individuellen Schwerpunkte und erarbeiten Lösungen für ihre speziellen Herausforderungen. Mit Online-Unterstützung durch die Trainer werden diese Lösungen schließlich in die Praxis umgesetzt.

Als Lernmaterialien kommen digitale Medien in unterschiedlichen Formaten und mit einer starken Ausrichtung auf die Praxis zum Einsatz. Virtuelle Gruppenaufgaben dienen einem intensiven Erfahrungsaustausch. In interaktiven Webinaren vertiefen und üben die Teilnehmenden die Lerninhalte. Sie erleben kulturelle Unterschiede hautnah. Höhepunkt ist ein Präsenzworkshop, in dem die Teilnehmenden individuelle Lösungen erarbeiten und ihre speziellen Zielkulturen betrachten. Nach einer Umsetzungsphase endet die Weiterbildung mit einer Durchsprache der Umsetzungsergebnisse und einer kleinen Abschlussfeier im virtuellen Klassenzimmer.

„Dieser Ansatz und die didaktisch und methodisch präzise Verzahnung von digitalen Lernmedien und Lernaktivitäten haben verschiedene Vorteile. Die Teilnehmenden lernen individuell und damit zeitsparend genau das, was sie brauchen. Der enge Praxisbezug bringt noch während der Weiterbildung erkennbare Ergebnisse.“ so Konrad Fassnacht. Und Anita Shukla ergänzt: „Wir vermitteln bewusst keine Kochrezepte. Wir entwickeln allgemeine Kompetenzen, um in jeder geschäftlichen oder persönlichen Situation eine kulturadäquate Lösung zu finden.“

Mit dem Blended Learning Kurs „Interkulturelle Kompetenz und Zusammenarbeit“ startet im April die erste Weiterbildung auf der Grundlage der neuen Kooperation. Informationen zum Kurs „Interkulturelle Kompetenz und Zusammenarbeit“ finden Sie auf der Website der FCT Akademie.

Die FCT Akademie hat sich auf Blended Learning spezialisiert. Die Themenbereiche der Blended Learning Qualifizierungen der FCT Akademie sind Learning Smarter, Leading Smarter und Working Smarter. Das FCT Learning Center, ein Dienst der FCT Akademie, bietet Beratung im Umfeld des Corporate Learnings, Learning Events in Präsenz und im virtuellen Klassenzimmer sowie Konzeption, Entwicklung und Bereitstellung von e-medialen Lerninhalten.

India-EU Training & Consulting ist auf Dienstleistungen in den Bereichen Strategie, Personalentwicklung (Seminare zur globalen Zusammenarbeit, interkulturelle Trainings mit Blended Learning) und Personalberatung international im Technologie – und Innovationsumfeld für global agierende deutsche, europäische und indische Unternehmen spezialisiert.

Kontakt
FCT Akademie GmbH
Konrad Fassnacht
Annastr. 3
53332 Bornheim
01755860754
konrad.fassnacht@fct-akademie.com
http://www.fct-akademie.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Skillsoft und Deutsche Telekom AG erhalten den eLearning Award 2018

„Digital Learning Booster“ zur Qualifizierung von weltweit 180.000 Telekom-Mitarbeitern als innovativstes Projekt in der Kategorie „Digitale Transformation“ ausgezeichnet

Skillsoft und Deutsche Telekom AG erhalten den eLearning Award 2018

Steve Wainwright, GF EMEA,Skillsoft: „Langjährige Partnerschaft mit Deutsche Telekom.“ (Bildquelle: @ Skillsoft)

Düsseldorf, 22. Februar 2018 – Bereits zum achten Mal suchte das eLearning Journal Deutschlands innovativste und zukunftsweisendste eLearning-Unternehmensprojekte. Der eLearning Award gehört zu den renommiertesten Preisen der eLearning-Industrie. Unter den insgesamt 214 eingereichten Bewerbungen im Wettbewerb – ein neuer Rekord -zeichnete eine Expertenjury das Erfolgsprojekt Digital Learning Booster der Deutschen Telekom AG und Skillsoft als bestes Projekt in der Kategorie „Digitale Transformation“ aus. Der Preis wird am 23. Februar im Rahmen der Bildungsmesse Didacta an die beiden Unternehmen verliehen.

Digital Learning Booster bezeichnet ein weltweites HR Development-Projekt der Deutschen Telekom zur einheitlichen Qualifizierung von 180.000 Mitarbeitern, Führungskräften und Projektleitern. In Zusammenarbeit mit dem Corporate Learning-Lösungsanbieter Skillsoft wurde dazu ein umfassendes Weiterbildungs-Portfolio mit rund 6.000 Kursen, Videos und eBooks in 18 Sprachen auf globaler Ebene ausgerollt. Die Trainings vermitteln essenzielle Business- und Leadership-Fähigkeiten sowie IT- und Digital Skills.

„Das erfolgreiche Projekt fördert sowohl den kulturellen Wandel im Einklang mit der digitalen Transformation des Telekommunikationskonzerns als auch die sukzessive Etablierung eines global einheitlichen Qualifizierungsstandards für digitale Fähigkeiten“, begründet Mathias Fleig, Chefredakteur des eLearning Journals, die Entscheidung der Expertenjury. Insbesondere die erreichten Projektziele sowie der effektive Blended Learning-Ansatz in der Lernkultur seien laut Herrn Fleig maßgebliche Kriterien für die Nominierung des Digital Learning Booster zum Siegerprojekt gewesen.

Stephan Kasulke, Vice President Expert Development im HR Development-Bereich der Deutschen Telekom erläutert: „Einfaches, schnelles und kontinuierliches Lernen ist für die Deutschen Telekom von großer Bedeutung. Der Digital Learning Booster wird von unseren Mitarbeitern auf globaler Ebene positiv angenommen. So fördern wir den kulturellen Wandel vom traditionellen Klassenzimmer zu einem integrierten digitalen und mobilen Lernangebot. Die Auszeichnung als innovativstes Digital Transformation eLearning Projekt ist für uns ein toller Ansporn, die bislang erzielten Ergebnisse des Projekts konsequent weiter zu verfolgen.“

Für Steve Wainwright, Managing Director EMEA von Skillsoft, ist der Preis eine Bestätigung der globalen und intensiven Partnerschaft mit der Deutschen Telekom: „Wir freuen uns außerordentlich, dass die hohe Qualität dieser langjährigen Zusammenarbeit nun mit dem eLearning Award 2018 honoriert wird. Die Auszeichnung in der Kategorie „Digitale Transformation“ dokumentiert eindrucksvoll die herausragende Innovationskraft der Deutschen Telekom im Zuge ihres globalen Wandlungsprozesses.“

Für Skillsoft gibt der eLearning Award 2018 gleich doppelten Anlass zu Freude. Denn auch das Learning Management System des Tochterunternehmens SumTotal Systems hat beim Siegerprojekt in der Kategorie „Automatisiertes Training“ der Linde Compliance Academy eine maßgebliche Rolle gespielt.

Nähere Einzelheiten zum Erfolgsprojekt Digital Learning Booster von Skillsoft und Deutsche Telekom erläutert die ausführliche Projektdokumentation “ Den kulturellen Wandel unternehmensweit meistern“ des eLearning Journals.

Über Skillsoft
Skillsoft ist der global führende eLearning-Anbieter. Wir schulen mehr Fachkräfte als jedes andere Unternehmen. Führende Organisationen weltweit vertrauen auf uns, darunter 65 Prozent der Fortune 500. Unsere Motivation bei Skillsoft ist es, elegante Technik mit ansprechenden Inhalten zu verknüpfen. Auf unsere mehr als 165.000+ Kurse, Videos und Bücher wird jeden Monat mehr als 130 Millionen Mal zugegriffen, in 160 Ländern und 29 Sprachen, mit 100% Cloud-Zugang, jederzeit und überall.
Erfahren Sie mehr auf www.skillsoft.de

Firmenkontakt
Skillsoft
Steve Wainwright
Compass House, 2nd Floor, 207-215 London Road 207-215
GU15 3EY Camberley
+49 (0)89 360363-42
emea@skillsoft.com
http://www.skillsoft.de

Pressekontakt
GlobalCom PR Network
Jürgen Wollenschneider
Münchner Straße 14
85748 Garching
089-360363-42
juergen@gcpr.net
http://www.gcpr.net

Bildung Karriere Schulungen

Kunden wählen inside gleich 3 Mal zum „Anbieter des Jahres“

inside hat auf der LEARNTEC die vom CHECK.point eLearning vergebene Auszeichnung „Anbieter des Jahres“ in gleich 3 der 6 möglichen Kategorien erhalten.

Kunden wählen inside gleich 3 Mal zum "Anbieter des Jahres"

Die inside Unternehmensgruppe hat gestern auf der LEARNTEC in Karlsruhe die vom CHECK.point eLearning vergebene Auszeichnung „Anbieter des Jahres“ in gleich drei der sechs möglichen Kategorien erhalten. Ein solches Triple ist bislang noch keinem Unternehmen gelungen.

inside gehört zu den Top 10 E-Learning-Anbietern in Deutschland und wurde von seinen Kunden in den Kategorien „Mobile Learning“, „Autorentools“ und „Standard Content“ zum „Anbieter des Jahres 2018“ gewählt. Grundlage für diese Wahl war eine Befragung von insgesamt 226 Unternehmen, in der diese ihre E-Learning-Dienstleister bewerten sollten. In der Kategorie „Mobile Learning“ konnte inside damit zum dritten Mal in Folge punkten und seinen Titel aus 2016 und 2017 erfolgreich verteidigen. Auch in der Kategorie „Autorentools“ entschieden sich die Kunden nach 2017 erneut für die inside Unternehmensgruppe als besten Anbieter. Überzeugen konnte das Unternehmen in diesem Jahr außerdem in der Kategorie „Standard Content“.

„Wir sind sehr stolz, dass wir insgesamt zum 8. Mal und zum 5. Mal in den letzten beiden Jahren von unseren Kunden zum Anbieter des Jahres gewählt worden sind – und das in diesem Jahr gleich dreimal. Ein solches Triple ist in der Geschichte des eLearningCHECKS bisher einmalig und es zeigt einerseits die Vielseitigkeit unserer Lösungen und andererseits ihre Qualität, die unsere Kunden uns bescheinigt haben. Es ist nicht nur deshalb für uns etwas ganz Besonderes und spornt uns an, diesen Standard im Sinne unserer Kunden zu halten“, erklärt Marcel Dübner, Geschäftsführer der inside Unternehmensgruppe.

Insgesamt bewerteten die Teilnehmer jeweils acht Kriterien der Kundenzufriedenheit in sechs verschiedenen Kategorien. Dazu gehören bspw. die konzeptionelle und technologische Qualität, die Qualität des Projektmanagements und Services, die Beratungskompetenz, das Preis-/Leistungsverhältnis, die Kundenorientierung sowie die Zuverlässigkeit des Anbieters, die die Teilnehmer beurteilen mussten.

„Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Doppelerfolg in den Kategorien Mobile Learning und Autorentools aus dem vergangenen Jahr nicht nur wiederholen, sondern sogar mit einer weiteren Auszeichnung im Bereich Standard Content übertreffen konnten. Das ist eine tolle Anerkennung für inside und unser gesamtes Team, das permanent und mit großem Engagement an neuen Lösungen für unsere Kunden arbeitet. Diese Auszeichnungen freuen uns besonders, da sie die Meinung unserer Kunden widerspiegeln“, erklärt inside Geschäftsführer Dr. Patrick Blum.

Die inside Unternehmensgruppe verfügt über ein umfassendes Produktportfolio. Dazu gehören eine Vielzahl an Lern- und Schulungsmedien, wie die hier ausgezeichneten Mobile-Learning-Medien, die verständlich und praxisnah realisiert werden und orts- und zeitunabhängiges Lernen ermöglichen. Mit seinen Standardprodukten, wie „Fit in Hygiene“ für die Gastronomie, „Fit in IDD“ für die Versicherungsbranche oder der branchenübergreifenden Lösung „Fit in Informationssicherheit“, bietet das Unternehmen darüber hinaus effiziente, kostengünstige und nachhaltige Alternativen für die Qualifizierung von Mitarbeitern, die sowohl inhaltlich als auch methodisch didaktisch von erstklassiger Qualität sind.
Basis aller Lösungen ist das ausgezeichnete Online-Autorensystem eAuthor 4.0 – ein universelles und effizientes Werkzeug, mit dem sämtliche Medien – auch mobil lauffähige mit ausgereiftem Responsive Design – erstellt werden können. Durch dieses passen sich Layout und Steuerung der erstellten Medien automatisch dem jeweiligen Endgerät an und können mit verschiedensten Endgeräten – Smartphones, Tablets, Notebooks oder Desktop-PCs – genutzt werden.

Das Online-Portal CHECK.point eLearning hat den eLearningCHECK in diesem Jahr zum neunten Mal in Folge durchgeführt. Sein Ziel ist es, die Leistungsfähigkeit von E-Learning-Anbietern zu ermitteln, indem er die Zufriedenheit von Kunden aus ihren Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit den Anbietern abfragt und bewertet. Insgesamt 226 Unternehmen mit 317 Einzelbewertungen beteiligten sich in diesem Jahr an dieser Kundenzufriedenheitsstudie, die sich inzwischen als einer der anerkanntesten Kundenzufriedenheitsbarometer der Branche etabliert hat.

Wir sind Spezialist für betriebliche Bildung und realisieren seit mehr als 20 Jahren erfolgreich maßgeschneiderte Aus- und Weiterbildungskonzepte. Schwerpunkte liegen in den Bereichen E-Learning, Blended Learning, Mobile Learning, Performance Support und Wissensmanagement.

Firmenkontakt
inside Unternehmensgruppe
Moritz Ruland
Auf der Hüls 190
52068 Aachen
+49 (0) 241/1 82 92 – 0
ruland.moritz@inside-online.de
http://www.inside-online.de

Pressekontakt
inside Unternehmensgruppe
Sabine Hoppe
Auf der Hüls 190
52068 Aachen
+49 (0) 241/1 82 92 – 28
hoppe.sabine@inside-online.de
http://www.inside-online.de/de/pressebereich.html

Bildung Karriere Schulungen

inside auf der LEARNTEC: „Besser lernen. Mehr leisten.“

inside auf der LEARNTEC: "Besser lernen. Mehr leisten."

„Besser lernen. Mehr leisten.“ – Unter diesem Motto präsentiert die inside Unternehmensgruppe ihre maßgeschneiderten Lösungen aus den Bereichen Mobile Learning, Blended Learning, Workplace Learning und Performance Support auf der LEARNTEC 2018 (30.01.- 01.02.) in Karlsruhe.

Neben zahlreichen Best-Practice-Beispielen stellen die inside Spezialisten den Besuchern ihr umfassendes Produktportfolio vor. Dazu gehören neben einer Vielzahl an Lern- und Schulungsmedien auch effiziente Werkzeuge zur Erstellung von Medien, Tests und Prüfungen sowie Standardprodukte. Besondere Highlights am inside Stand (Halle 1, Stand C 10) sind in diesem Jahr:

Der eAuthor 4.0 – das universelle Online-Autorensystem
Mit dem einzigartigen und universellen Online-Autorensystem eAuthor 4.0 können ohne Programmierkenntnisse eine Vielzahl von Selbstlern-, Trainings- und Arbeitsmedien – auch mit Gamification – erstellt werden. Alle mit dem eAuthor 4.0 erstellten Medien sind dank ausgereiftem Responsive Design auf verschiedensten Endgeräten – Smartphones, Tablets und PCs – lauffähig.

Die eAuthor Learning Cloud – das smarte Lernportal
Die eAuthor Learning Cloud ist das inside Lernportal, in dem sämtliche Medien fürs E-Learning, Blended Learning oder Workplace Learning bereitgestellt werden. Gleichzeitig bietet es umfassende Tracking- und Auswertungsmöglichkeiten (Learning Analytics). Die eAuthor Learning Cloud kann mit beliebigen Endgeräten aufgerufen werden. Bei Nutzung des eAuthors zur Erstellung und Pflege der Medien ist sie direkt mit dem Autorenbereich verknüpft, dadurch sind Veröffentlichungen bzw. Aktualisierungen unmittelbar für die Lerner verfügbar und müssen nicht erst in ein externes Lern-Management-System transferiert werden.

Workplace Learning 4.0 – adaptiv und situativ
Workplace Learning 4.0 ermöglicht adaptives und situatives Lernen direkt im Handlungskontext, bspw. am Arbeitsplatz. Die Mitarbeiter lernen orts- und ereignisbasiert, indem sie in ihrem Arbeitsprozess passende und hilfreiche Lern- und Wissenseinheiten oder Arbeitshilfen empfohlen oder angeboten bekommen. Dabei wird sowohl ihr individueller Kenntnisstand, Zeit und Ort als auch der Zustand der Umgebung berücksichtigt.
Beispielsweise erhält ein Mitarbeiter, der eine Maschine reparieren will, angepasst an den aktuellen Zustand der Maschine und seine persönlichen Vorkenntnisse, eine Checkliste oder Lerneinheit zum nächsten Reparaturschritt. Wie das funktioniert, welche Technik hinter Workplace Learning 4.0 steckt und welche Einsatzmöglichkeiten es bietet, erfahren Besucher am inside Stand.

Die interaktive Lernwelt: Zentraler Anlaufpunkt mit umfassenden Möglichkeiten
Über die interaktive Lernwelt kann in Kombination mit der Learning Cloud ein kompletter Qualifizierungsprozess abgebildet und gesteuert werden. Sie ist der zentrale Anlaufpunkt für Lern- und Trainingsaktivitäten. Über sie greifen die Lerner auf die verschiedene Lernmedien zu. Gleichzeitig bietet sie ihnen einen Überblick über die wichtigsten Statusinformationen, sie zeigt z.B. ihren Lernstand, die Restlernzeit, Testergebnisse oder Zertifizierungen an und ermöglicht dadurch eine optimale Orientierung im Lernprozess. Eine Such- und Favoritenfunktion sowie eine Medienhistorie sorgen zudem für einen schnellen und direkten Zugriff auf das Wissen. Managern bietet die Lernwelt über Dashboards und Reports einen direkten Einblick in die Lern- und Trainingsaktivitäten ihrer Mitarbeiter. Design, Struktur, Navigation, Benachrichtigungen, Controlling und Reporting etc. sind frei definierbar.

Mobile Learning – flexibles und zeitgemäßes Lernen
Weiteres Highlight auf dem Stand sind die verschiedenen mobil-lauffähigen Lernmedien, die ein flexibles zeit- und ortsunabhängiges Lernen ermöglichen. Sie verfügen über ein Responsive Design und passen sich dadurch automatisch den verschiedenen Displaygrößen an. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch kleine Lerneinheiten aus, die jederzeit unterbrochen und später weiterbearbeitet werden können.

Termine
Sämtliche inside Lösungen können live am Stand getestet werden. Darüber hinaus werden einige von ihnen im Rahmen verschiedener Vorträge präsentiert. So erläutern Michael Kippe und Moritz Ruland (beide inside) in ihrem Vortrag „Die 10 Must-haves für Ihr Autorensystem“, worauf bei der Auswahl eines Autorensystems unbedingt geachtet werden sollte. Dieser Vortrag findet am 30.01. um 13 Uhr im Anwenderforum (Halle 1) statt. In einem weiteren Vortrag führt inside Geschäftsführer Dr. Patrick Blum im Rahmen seiner „Live Demo Session: Smart Learning“ (31.01., 10 Uhr Trendforum, Halle 2) vor, wie einfach situatives, adaptives und individuelles Lernen funktioniert.
Darüber hinaus stellen drei inside Kunden gemeinsame Projekte im Rahmen von Best-Practice-Vorträgen auf dem LEARNTEC Kongress vor:
01.02.2018, 12:00 – 12:30 Uhr, Konferenzsaal:
Virtuelle Lernwelt für die WWK Führungsmannschaft – weil´s funktioniert
Melanie Kucharik (WWK Versicherung)
01.02.2018, 14:30 – 15:15 Uhr, Konferenzraum 4/5:
„Wissen erLEBEN“ – Die neue Form des Lernens und Nachschlagens bei der Allianz Lebensversicherung Volker Speidel (Allianz Lebensversicherungs-AG)
01.02.2018, 15:15 – 16:00 Uhr, Konferenzsaal:
Mit Mobile Learning und adaptivem Lerndesign auf Expansionskurs
Tobias Schwung (Vapiano SE)

Unter http://www.inside-online.de/de/anmeldung-learntec-2018.html können Sie gerne einen Termin mit unseren Spezialisten vereinbaren oder ein kostenloses Messeticket anfordern.

Wir sind Spezialist für betriebliche Bildung und realisieren seit mehr als 20 Jahren erfolgreich maßgeschneiderte Aus- und Weiterbildungskonzepte. Schwerpunkte liegen in den Bereichen E-Learning, Blended Learning, Mobile Learning, Performance Support und Wissensmanagement.

Firmenkontakt
inside Unternehmensgruppe
Moritz Ruland
Auf der Hüls 190
52068 Aachen
+49 (0) 241/1 82 92 – 0
ruland.moritz@inside-online.de
http://www.inside-online.de

Pressekontakt
inside Unternehmensgruppe
Sabine Hoppe
Auf der Hüls 190
52068 Aachen
+49 (0) 241/1 82 92 – 28
hoppe.sabine@inside-online.de
http://www.inside-online.de/de/pressebereich.html

Bildung Karriere Schulungen

Mit digitalem Lernen zum „Blended Learning-Trainer“

Interne Weiterbildung für Trainer und Referenten der Haufe Akademie

Freiburg, 11.09.2017 – Kundenbedürfnisse und technologische Entwicklungen verändern sich so rapide, dass Mitarbeiter mehr denn je auf aktuelles Know-how angewiesen sind, um kompetent und schnell agieren und reagieren zu können. Lebenslanges und selbstmotiviertes Lernen ist somit heute ein Muss. Die Haufe Akademie unterstützt ihre Kunden hierin mit ständig aktualisierten Qualifizierungsangeboten. Dass der Anspruch an Aktualität und Qualität auch für die Trainer und Referenten der Akademie selbst gilt, zeigen die internen Train-the-trainer-Weiterbildungen zum „Blended Learning-Trainer“.

Digitales Lernen und digitale Kompetenzen werden zu einem immer wichtigeren Bestandteil des Qualifizierungsmarktes. Gemäß einer Umfrage des Bundesverbandes zur betrieblichen Weiterbildung bieten bereits rund zwei Drittel der Bildungsinstitute in Deutschland Online-Formate an, die Tendenz ist steigend. Der Grund hierfür: Der Bedarf an digitalem Wissen und flexiblem Lernen wächst auf Unternehmensseite rasant. „Um in einer digitalisierten Arbeitswelt erfolgreich zu sein, wird es für Trainer immer relevanter, digitale Kompetenzen sowohl inhaltlich als auch methodisch sinnvoll zu integrieren“, so Volker Jung, Produktmanager im Bereich Digital Learning Solutions der Haufe Akademie.

Inhaltlich steht die Haufe Akademie als Teil der Haufe Group und Best Practice der digitalen Transformation seit Jahrzehnten für umfassende Kompetenzvermittlung, insbesondere für digitales Know-how. Um methodisch noch besser zu werden und den Weg in die Zukunft weiterzugehen, initiierte die Haufe Akademie für ihre Referenten eine interne Weiterbildung zum „Blended Learning-Trainer“. Im Frühjahr 2017 haben die ersten Referenten der Haufe Akademie die Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen, aktuell finden weitere Runden statt.

Blended Learning: Analog UND digital
In der Digitalisierung wird es zur Kernaufgabe, Digitales intelligent mit Analogem zu verknüpfen – und nicht etwa, alles Bestehende radikal zu verwerfen. Diese Richtung schlägt das Blended Learning ein: Dabei werden Präsenzveranstaltungen mit Online-Lerneinheiten sinnvoll verknüpft. Dies gewährleistet die Vorteile beider Formate: direkte, persönliche Ansprechpartner und intensives Netzwerken sowie flexibles, orts- und zeitunabhängiges Lernen.

Um diese Form der Weiterbildung zu gestalten, braucht es tiefe digital-methodische Kenntnisse: Kompetenz für die Moderation von Webinaren, motivierendes Tutoring von Selbstlernphasen, die Einbeziehung von Ergebnissen aus der Selbstlernphase in die Gestaltung eines Präsenzseminars, um nur einige Beispiele zu nennen. Die interne Weiterbildung der Haufe Akademie zum „Blended Learning-Trainer“ findet folgerichtig selbst im Blended Learning-Format statt, Webinare und praktische Übungen mit Online-Feedback inbegriffen. Somit werden die Teilnehmer auf allen Ebenen umfassend qualifiziert.

Andere Anforderungen an Trainer
„Oft wird digitales Lernen im beruflichen Kontext mit der Einführung von reinem e-Learning gleichgesetzt. Das ist aber zu kurz gedacht. Erfolgreiches digitales Lernen im Unternehmen besteht immer aus mehreren Bausteinen. Trainer, die die spezifischen methodischen und didaktischen Anforderungen dieses Lernformates kennen, sind ein wichtiger Faktor hierfür“, erklärt Christian Friedrich, Bereichsleiter Digital Learning Solutions der Haufe Akademie.

Denn durch den Einsatz digitaler Formate sind Trainer und Referenten weniger reine Wissensvermittler, sondern vielmehr Begleiter im Lern- und Transferprozess. Sie schaffen Rahmenbedingungen, stellen Wissen zur Verfügung und beraten den Lernenden durch Anleitung und Moderation, online und face-to-face. „Mit der Weiterbildung zum „Blended Learning-Trainer“ geben wir unseren Referenten und Trainern die erforderlichen Kompetenzen an die Hand, um diese veränderten Rollen noch besser erfüllen zu können“, so Friedrich.

Pressekontakt:
Haufe Akademie GmbH & Co. KG
E-Mail: presse@haufe-akademie.de

Pressecenter der Haufe Akademie unter:
http://www.haufe-akademie.de/presse

Über die Haufe Akademie
Die Haufe Akademie ist einer der führenden Anbieter für Qualifizierung und Entwicklung von Menschen und Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Passgenaue Lösungen, einzigartige Services, höchste Beratungskompetenz und individuelle Qualifizierung vereinfachen den Erwerb von Fähigkeiten und erleichtern nachhaltige Entwicklungen. Maßgeschneiderte Unternehmenslösungen, ein breites e-Learning Portfolio, Managed Training Services und Consulting unterstützen HR-Verantwortliche und Entscheider bei der Zukunftsgestaltung für Unternehmen. Mehr Kompetenz für Fach- und Führungskräfte ermöglicht ein umfangreiches Angebot an Seminaren, Qualifizierungsprogrammen, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen. 2016 führte die Haufe Akademie rund 8.300 Qualifizierungsmaßnahmen zu rund 1.100 unterschiedlichen betrieblichen Themen für rund 99.000 Teilnehmer durch. Die Haufe Akademie ist ein Unternehmen der Haufe Group.

Kontakt
Haufe Akademie
Anna-Sophie Calow
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg
0761 898-4303
presse@haufe-akademie.de
http://www.haufe-akademie.de/presse

Computer IT Software

Techniatranscat Akademietag 2017

Lernprozesse – Digital

Techniatranscat Akademietag 2017

(Bildquelle: info-center@techniatranscat.com)

Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre veranstaltet TechniaTranscat am 21.06.2017 den dritten Akademietag in Karlsruhe. Berufliches Wissen wird heute immer öfter über digitale Medien vermittelt. Die Digitalisierung von Lernprozessen eröffnet Unternehmen ein breites Spektrum an Möglichkeiten. Das Lernen wird damit individueller, zeit- und ortsunabhängig. Wie solche digitalen Lernszenarien der Zukunft aussehen können und welche E-Learning Erfahrungen es in der Praxis gibt, erleben Sie live auf dem Akademietag.

Herr Prof. Schober von der Hochschule Karlsruhe beleuchtet die Potentiale von Augmented Reality für Industrie 4.0. Im Anschluss daran wird der perfekte Einstieg in 3DEXPERIENCE mit E-Learning skizziert. Welche Anforderungen die Praxis an E-Learning und Blended Learning hat, wird von Experten der TechniaTranscat GmbH erläutert. Schließlich werden die neuesten Lernszenarien und -technologien vorgestellt. Anschaulich werden diese durch die Untersuchung computergenerierter Visualisierungsmöglichkeiten für Arbeitsschritte einer Montageanleitung einer Werkzeugmaschine als Grundlage für Virtual Reality.

An den Demopunkten werden anhand von Praxisbeispielen die Ausbildungsmöglichkeiten mit 3DExperience On Cloud gezeigt, außerdem diverse Use Cases zu Dokumentationsprozessen, Hosting-Modellen und Mobile Learning. Mit einer HTC VIVE Brille können die Teilnehmer diverse Lernszenarien testen.

Interessierte können sich unter www.techniatranscat.com/de/events
oder per eMail unter events@techniatranscat.com anmelden.

TechniaTranscat ist ein führender, weltweit tätiger Anbieter von Lösungen zum Product Lifecycle Management (PLM) für eine leistungsfähige Produktentwicklung und effizientes Produktmanagement. TechniaTranscat steht für mehr als 30 Jahre Erfahrung, Entwicklung und Innovation.
Basis unseres Portfolios sind die von Dassault Systemes entwickelten PLM-Softwarelösungen (3DEXPERIENCE, CATIA, ENOVIA, DELMIA, SIMULIA und EXALEAD). Darüber hinaus verfügt TechniaTranscat über ein breites Angebot an Dienstleistungen – von der Beratung, Projektkonzeption, Schulung bis hin zur Anwenderbetreuung vor Ort. Eigenentwicklungen von Standard- und Individualsoftware für CATIA, ENOVIA & JT sowie die Absicherung und der Betrieb der vorhandenen PLM-Anwendungen & Infrastruktur ergänzen das Portfolio.
TechniaTranscat – mit 420 Mitarbeitern – ist in ganz Europa, Indien und Nordamerika vertreten. Die Firmenzentralen befinden sich in Karlsruhe (Deutschland) und in Stockholm (Schweden). Mit unseren 360 CATIA, ENOVIA, SIMULIA und DELMIA Spezialisten sind wir für Ihre zukünftigen PLM-Vorhaben – auch international – bestens aufgestellt. Unsere Lösungen werden weltweit in vielfältigen Industrien wie Maschinen- und Anlagenbau, Automobil- und Luftfahrtindustrie, Life Sciences, Bauwesen, Energie, Telekommunikation/Elektronik, Mode und Konsumgüter eingesetzt.
Wir betreuen über 4000 Kunden weltweit, darunter 43, die auf der Fortune-500-Liste der umsatzstärksten Unternehmen der Welt stehen. TechniaTranscat gehört zur bei der Nasdaq OMX Nordic List notierten Addnode Group. Nähere Informationen auf www.techniatranscat.com

Firmenkontakt
TechniaTranscat GmbH
Anne Janson
Am Sandfeld 11c
76149 Karlsruhe
07 21 / 9 70 43 – 22
Lerch@wyynot.de
http://www.techniatranscat.com

Pressekontakt
wyynot GmbH
Gabriele Lerch
Rüppurrer Str. 4
76137 Karlsruhe
0721-6271007-74
lerch@wyynot.de
http://www.wyynot.de