Tag Archives: Bitglass

Computer IT Software

Bitglass-Studie: Europas Unternehmen haben Nachholbedarf in Sachen Cloudsicherheit

Nutzung von Cloudanwendungen deutlich gestiegen / Office 365 und AWS auf dem Vormarsch

Hamburg, 11. September 2018 – Bitglass, Anbieter einer CASB-Lösung der nächsten Generation, liefert mit seiner aktuellen Studie einen Überblick zur Nutzung von Cloudanwendungen in Europa. Untersucht wurden dafür 20.000 Unternehmen in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Italien, Spanien und Großbritannien. Während die Nutzung von Office 365 mit 65 Prozent einen neuen Rekordwert erreicht hat, lässt die Sicherung von Cloudanwendungen dagegen bei 53 Prozent der Unternehmen noch zu wünschen übrig.

Wie die aktuelle Untersuchung europäischer Unternehmen von Bitglass zeigt, steigt die Nutzung von Cloudanwendungen weiter an. Einen deutlichen Nachholbedarf gibt es jedoch noch bei den Sicherheitsmaßnahmen: Weniger als die Hälfte der Unternehmen (47 Prozent) verwenden Single-Sign-On (SSO) für die Sicherung ihrer Cloudanwendungen. Zumindest regulierte Branchen haben teilweise die Notwendigkeit dieser Sicherheitsmaßnahme erkannt: So wird SSO am häufigsten im Bildungswesen (64 Prozent), in der Biotechnologie (54 Prozent), sowie im Finanz- und Gesundheitswesen (je 53 Prozent) eingesetzt.

84 Prozent der europäischen Unternehmen haben mindestens eine Cloudanwendung in Betrieb. Für die Businessanwendung nimmt Office 365 mit einer Verbreitung von 65 Prozent unangefochten die Spitzenposition ein, lediglich 19 Prozent der Unternehmen in Europa, vorwiegend in Frankreich (30 Prozent) und Spanien (40 Prozent), setzen auf G-Suite. Auch die Nutzung von Amazon Web Services (AWS) ist im europäischen Raum mit 21 Prozent überaus hoch – der weltweite Durchschnitt liegt einer weiteren Erhebung von Bitglass zu Folge lediglich bei 8 Prozent. Die stärkste Nutzung verzeichnet AWS mit 41 Prozent im öffentlichen Sektor.

Rich Campagna, CMO bei Bitglass, erklärt: „Die Ergebnisse dieser Studie bestätigen die Ergebnisse unserer Erhebung aus dem Jahr 2016: Unternehmen in EMEA nutzen verstärkt Produktivitätsanwendungen in der Cloud, aber es fehlt ihnen noch an den notwendigen Sicherheitstools, um ihre Daten zu schützen. In Cloud-orientierten Umgebungen muss die Sicherheit weiterentwickelt werden, damit Daten auf viel mehr Endpunkten und in viel mehr Anwendungen geschützt werden können.“

Methodik
Das Forschungsteam von Bitglass verwendete Unternehmens-Domains, um die jeweils bereitgestellten Cloud-Anwendungen zu identifizieren und um zu ermitteln, ob Sicherheitstechnologien wie das Single Sign-On (SSO) verwendet werden. Die Stichprobe umfasste 20.000 Unternehmen in Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, Italien, Spanien und Großbritannien.

Über Bitglass
Bitglass ist ein weltweit tätiger Anbieter einer NextGen-CASB-Lösung mit Sitz im Silicon Valley. Die Cloud-Sicherheitslösungen des Unternehmens bieten agentenlosen Zero-Day-, Daten- und Bedrohungsschutz überall, für jede Anwendung und jedes Endgerät. Bitglass wird finanziell von hochrangigen Investoren unterstützt und wurde 2013 von einer Gruppe von Branchenveteranen gegründet, die in der Vergangenheit zahlreiche Innovationen eingeführt und umgesetzt haben.

Firmenkontakt
Bitglass
Rich Campagna
Campbell Technology Parkway 675
95008 Campbell CA
(408) 337-0190
deutschland@touchdownpr.com
http://www.bitglass.com/

Pressekontakt
Touchdown PR
Kerstin Sturm
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+49 89 215522788
deutschland@touchdownpr.com
http://www.touchdownpr.com

Computer IT Software

Bitglass-Report: Cloud-Technologie ist neuer Standard

81 Prozent der Unternehmen nutzen mittlerweile gängige SaaS-Produktivitätsplattformen / Einführung von Microsoft Office 365 nimmt weiter zu

Der neue Cloud Adoption Report 2018 von CASB-Anbieter Bitglass bestätigt, was sich bereits deutlich in der Geschäftswelt abzeichnet – die Nutzung von Cloud-Technologien hat sich in Unternehmen als gängige Praxis etabliert. Weltweit liegt die Einführung inzwischen bei 81 Prozent, eine Steigerung von 37 Prozent seit 2016, so die Ergebnisse der mittlerweile vierten Studie dieser Art, die den Einsatz von Cloudanwendungen in 135.000 Unternehmen weltweit untersucht. Gegenüber den Studienergebnissen aus 2014 (24 Prozent) entspricht dies sogar einer Steigerung von 238 Prozent.

Cloud-Produktivitätssuites und IaaS-Lösungen
Dieser starke Aufwärtstrend zeigt sich auch im Bereich der Cloud-Produktivitätssuites und IaaS-Lösungen. Office 365 verzeichnet einen deutlichen Anstieg von 34 Prozent im Jahr 2016 auf nun mehr als 56 Prozent in 2018. Die Nutzung von Googles G-Suite hingegen bleibt mit 25 Prozent seit 2016 unverändert. Bei den IaaS-Lösungen hat sich Amazon Web Services (AWS) zum Anbieter der Wahl entwickelt: 13,8 Prozent der Unternehmen weltweit nutzen nun AWS, allen voran die Technologiebranche mit einer Einführungsquote von 21,5 Prozent.

Cloud-Sicherheitstechnologie: Ein Viertel der Unternehmen nutzt nun Single Sign-on (SSO)-Lösungen
Ein Viertel der Unternehmen (25 Prozent) verwendet inzwischen Single Sign-on (SSO)-Lösungen zur Authentifizierung ihrer Benutzer. Dabei ist der Nutzungsanteil in großen Unternehmen mit mehr als 1000 Mitarbeitern mit 44,1 Prozent mehr als doppelt so groß gegenüber dem in Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern, worauf 17,9 Prozent entfallen. Was die Verteilung in den einzelnen Branchen anbelangt, so ist der Bildungssektor mit 40,3 Prozent der führende Anwender von SSO, wohingegen der Einzelhandel mit 15,9 Prozent die niedrigste Einführungsquote verzeichnet.

„Es dürfte wenig überraschen, dass die Einführung von Cloud-Technologien Jahr für Jahr neue Rekordstände erreicht. Unternehmen weltweit vertrauen mittlerweile darauf, dass Plattformen wie Office 365 und AWS als Anbieter die Sicherheit weiterhin erhöhen und den Funktionsumfang ausbauen“, so Rich Campagna, CMO bei Bitglass. „Der Wettbewerb zwischen führenden Public Cloud-Anbietern wie Amazon, Google und Microsoft wird sich beim Kampf um Marktanteile noch weiter verschärfen. Es bleibt abzuwarten, welche neuen Apps sich im Zuge dessen in Unternehmen etablieren werden.“

Erhebungsmethode
Das Forschungsteam von Bitglass hat mithilfe intern entwickelter Technologien mehr als 135.000 Unternehmen untersucht, um die jeweils genutzten Cloud-Services zu ermitteln. Im Rahmen dieser automatisierten Analyse wurden Cloud-Produktivitätssuites wie Office 365 und G Suite untersucht, ebenso wie führende Cloud-Anwendungen, darunter Messaging-Anwendungen wie Slack und Anwendungen zur Dateisynchronisierung und -freigabe wie Box, sowie Single Sign-On – eine zunehmend als grundlegend betrachteten Cloud-Sicherheitstechnologie.

Den vollständigen Cloud Adoption Report 2018 von Bitglass finden Sie unter: https://pages.bitglass.com/FY18BR-CloudAdoption_LP.html

Über Bitglass
Bitglass ist ein weltweit tätiger Anbieter einer NextGen-CASB-Lösung mit Sitz im Silicon Valley. Die Cloud-Sicherheitslösungen des Unternehmens bieten agentenlosen Zero-Day-, Daten- und Bedrohungsschutz überall, für jede Anwendung und jedes Endgerät. Bitglass wird finanziell von hochrangigen Investoren unterstützt und wurde 2013 von einer Gruppe von Branchenveteranen gegründet, die in der Vergangenheit zahlreiche Innovationen eingeführt und umgesetzt haben.

Firmenkontakt
Bitglass
Rich Campagna
Campbell Technology Parkway 675
95008 Campbell CA
(408) 337-0190
deutschland@touchdownpr.com
http://www.bitglass.com/

Pressekontakt
Touchdown PR
Kerstin Sturm
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+49 89 215522788
deutschland@touchdownpr.com
http://www.touchdownpr.com

Computer IT Software

Bitglass und ADN schließen Partnerschaft

Mission: Sicherer Cloudzugang und Unterstützung bei der DSGVO-Compliance

Bitglass und ADN schließen Partnerschaft

Michael Scheffler, Regional Director CEEU bei Bitglass

Hamburg/Bochum, 27. März 2018 – Bitglass ist mit VAD ADN eine Vertriebspartnerschaft eingegangen. Gemeinsam mit dem führenden Distributor für Microsoft-Cloudanwendungen will der Cloud Access Security Broker Unternehmen jeder Größe eine sichere Umsetzung ihrer Cloudstrategie ermöglichen.

Die agentenlose Lösung von Bitglass ermöglicht die Durchsetzung von granularen Richtlinien bei der Identitäts- und Zugriffsverwaltung über alle Anwendungen und Endgeräte hinweg. Auf diese Weise können Unternehmen Compliance-Anforderungen sowie die Anforderungen an die Datensicherheit entsprechend der DSGVO einfach einhalten.

In der Zusammenarbeit mit der ADN Distribution sieht Bitglass seine Vertriebsstrategie optimal umgesetzt: „Für uns steht der nachhaltige Mehrwert für Kunden im Zentrum, deshalb setzen wir vollständig auf den Channel,“ kommentiert Michael Scheffler, Regional Director CEEU bei Bitglass. „Eine umfassende Cloudstrategie ist längst nicht mehr nur eine Angelegenheit großer Unternehmen, sondern auch kleinerer und mittlerer Betriebe. Vor dem Hintergrund der digitalen Transformation und mit Blick auf die DSGVO ist eine erhöhte Beratungsleistung nötig. Als einer der führenden Distributoren für Microsoft Azure hat ADN das Potential der Cloud bereits frühzeitig erkannt. ADNs Expertise stellt sicher, dass Unternehmen durch ADN auf ihrem Weg in die Cloud kontinuierlich unterstützt und begleitet werden.“

„Für Reseller sind Cloudlösungen eine große Herausforderung, bieten jedoch zeitgleich ein enormes Geschäftspotential und Zukunftsperspektiven,“ erläutert Hermann Ramacher, Geschäftsführer der ADN Distribution. „Als Value Added Distributor unterstützen wir unsere Partner bei der Transformation mit Antworten zu komplexen Themen wie derzeit zum Beispiel die DSGVO. Die CASB-Lösung von Bitglass passt daher perfekt in unsere Strategie und wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit.“

Über Bitglass
Bitglass ist ein weltweit tätiger Anbieter einer NextGen-CASB-Lösung mit Sitz im Silicon Valley. Die Cloud-Sicherheitslösungen des Unternehmens bieten agentenlosen Zero-Day-, Daten- und Bedrohungsschutz überall, für jede Anwendung und jedes Endgerät. Bitglass wird finanziell von hochrangigen Investoren unterstützt und wurde 2013 von einer Gruppe von Branchenveteranen gegründet, die in der Vergangenheit zahlreiche Innovationen eingeführt und umgesetzt haben.

Über ADN Distribution GmbH
ADN – Advanced Digital Network Distribution – wurde 1994 gegründet und ist spezialisiert auf die autorisierte Distribution von beratungsintensiven Cloud-Services, -Technologien und -Lösungen. Als ein führender Value-Added Distributor bieten wir ein breitgefächertes, innovatives Lösungs- und Leistungsportfolio aus den Bereichen Cloud & Virtualization, Networking & Security, Storage Solutions sowie Unified Communications. Als die Serviceorganisation für Fachhandelspartner wollen wir die besten Beratungs- und Betreuungsleistungen im Vertrieb, Marketing, Training, technischen Support und Finanzen bieten, damit unsere Handelspartner sich strategische Marktvorteile sichern können. Zu den über 6.000 Kunden von ADN zählen global arbeitende Systemhäuser und Systemintegratoren genauso wie Cloud – und Managed Service Provider, Softwarehäuser sowie Value-Added Reseller. Mit unserem Hauptsitz in Bochum und weiteren Standorten in Deutschland, Österreich und Schweiz sind wir gleichzeitig regional verwurzelt, europaweit und weltweit leistungsfähig. 2017 erzielt die ADN Distribution Group mit über 250 Mitarbeitern in Deutschland, Österreich und Schweiz einen Umsatz von 412 Mio. Euro. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe gehört zu den wachstumsstärksten Value-Added Distributoren in Europa.

Firmenkontakt
Bitglass
Rich Campagna
Campbell Technology Parkway 675
95008 Campbell CA
(408) 337-0190
deutschland@touchdownpr.com
http://www.bitglass.com/

Pressekontakt
Touchdown PR
Kerstin Sturm
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+49 89 215522788
deutschland@touchdownpr.com
http://www.touchdownpr.com

Computer IT Software

Bitglass-Studie: Neue Ransomware entgeht dem Cloud-Malware-Schutz

Microsoft SharePoint, Google Drive und die Mehrzahl der AV-Engines erkennen neue Ransomware nicht

Bitglass, Anbieter einer Cloud-Access-Security-Broker-Lösung (CASB), hat zusammen mit dem Sicherheitsunternehmen Cylance im Rahmen einer aktuellen Security-Studie zur Verbreitung von Malware in der Cloud eine neue Art der Gojdue-Ransomware entdeckt. Wie weitere Tests zeigten, wurde die als ShurL0ckr bezeichnete Ransomware von den integrierten Malware-Schutzmechanismen der Google Suite und Microsoft Office 365 nicht erkannt. Ebenso konnten nur sieben Prozent der unter dem Dienst VirusTotal gelisteten führenden AV-Engines diese ausfindig machen. Um die Häufigkeit von Malware in der Cloud zu analysieren, scannte das Bitglass Threat Research-Team zudem mehrere zehn Millionen Cloud-Dateien. Auch hier wiesen Microsoft One Drive und Google Drive die höchste Infektionsrate auf.

Im Rahmen seiner aktuellen Sicherheitsstudie hat das Bitglass Threat Research-Team den integrierten Malware-Schutz von Google Drive und Microsoft Office 365 getestet. Dazu nutzte es eine in Zusammenarbeit mit Cylance im Darknet ausfindig gemachte neue Form von Ransomware. ShurL0ckr, eine neue Gojdue-Variante, funktioniert ähnlich wie die Ransomware-as-a-Service Satan: Für die Verwendung geben Cyberkriminelle einen Anteil ihrer Erpressungserlöse an den Anbieter ab. Obwohl die Gojdue-Ransomware bereits bekannt war, erkannten weder die AV-Engines von Google Drive noch Microsoft SharePoint die ShurL0ckr-Angriffe.
Weiterhin testete Bitglass den Dienst VirusTotal, der Datenträger mit 67 der führenden Malware-Engines scannt. Von diesen erkannten nur fünf AV-Engines (sieben Prozent) die neue Malware, darunter die auf Basis von künstlicher Intelligenz operierende Engine von Cylance.

Malware betrifft alle SaaS-Anwendungen
Um das Vorkommen von Malware in der Cloud zu analysieren, scannte das Bitglass Threat Research Team darüber hinaus mehrere zehn Millionen von Dateien. Dabei zeigte die Studie, dass im Durchschnitt eine von drei SaaS-Anwendungsinstanzen in Unternehmen Malware enthielten. Von den vier führenden SaaS-Anwendungen OneDrive, Google Drive, Box und Dropbox war Microsoft OneDrive mit 55 Prozent diejenige mit der höchsten Infektionsrate. Google Drive war mit 43 Prozent am zweithäufigsten von einer Infektion betroffen, gefolgt von Dropbox und Box mit jeweils 33 Prozent.

„Malware bleibt eine anhaltende Gefahr für Unternehmen und Cloud-Anwendungen entwickeln sich zu einem zunehmend beliebten Verbreitungsmittel“, so Mike Schuricht, Vice President of Product Management bei Bitglass. „Die meisten Cloud-Anbieter stellen keinen Malware-Schutz zur Verfügung. Und denjenigen, die dies tun, bereitet die Erkennung von Zero-Day-Bedrohungen Probleme. Nur eine auf künstlicher Intelligenz basierende Lösung, die sich kontinuierlich weiterentwickelt, um neue Malware und Ransomware zu erkennen, kann Sicherheit für Cloud-Daten bieten.“

Über Bitglass
Bitglass ist ein weltweit tätiger Anbieter einer NextGen-CASB-Lösung mit Sitz im Silicon Valley. Die Cloud-Sicherheitslösungen des Unternehmens bieten agentenlosen Zero-Day-, Daten- und Bedrohungsschutz überall, für jede Anwendung und jedes Endgerät. Bitglass wird finanziell von hochrangigen Investoren unterstützt und wurde 2013 von einer Gruppe von Branchenveteranen gegründet, die in der Vergangenheit zahlreiche Innovationen eingeführt und umgesetzt haben.

Firmenkontakt
Bitglass
Rich Campagna
Campbell Technology Parkway 675
95008 Campbell CA
(408) 337-0190
deutschland@touchdownpr.com
http://www.bitglass.com/

Pressekontakt
Touchdown PR
Kerstin Sturm
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+49 89 215522788
deutschland@touchdownpr.com
http://www.touchdownpr.com

Computer IT Software

Bitglass und Boldon James gehen Partnerschaft ein

Datenklassifizierungstechnologie von Boldon James erweitert die Funktionen der CASB-Plattform von Bitglass

Bitglass und Boldon James gehen Partnerschaft ein

Bitglass, Spezialist für umfassende Datensicherheit, geht eine Partnerschaft mit Boldon James, einem führenden Lösungsanbieter für Datenklassifizierung und sichere Nachrichtenübermittlung, ein. Damit werden die Datenschutzfunktionen der Cloud-Access-Security-Broker-Plattform (CASB) von Bitglass um die Classifier-Lösung von Boldon James erweitert.

Boldon James Classifier ermöglicht es Organisationen, sensible Daten im täglichen Geschäftsablauf selbst zu klassifizieren. In Verbindung mit der Data Loss Prevention (DLP)-Engine von Bitglass können Unternehmen sensible Daten schnell identifizieren und in Echtzeit über all ihre Cloud-Anwendungen hinweg schützen.

„Fortschrittliche CASBs tragen heute vielfältigen Bedürfnissen Rechnung, doch bei der Erweiterung der Plattform bleibt die Datensicherheit unser zentrales Anliegen“, erklärt Rich Campagna, Chief Executive Officer von Bitglass. „Wir sind sehr glücklich, mit dem führenden Datenklassifizierungsanbieter Boldon James zusammenzuarbeiten und unseren Kunden eine noch umfassendere Lösung für Datenschutz anbieten zu können.“

Martin Sugden, Chief Executive Officer von Boldon James, kommentiert: „Es ist entscheidend, dass Organisationen alle Arten von sensiblen Daten während des gesamten Lebenszyklus identifizieren und schützen. Wir freuen uns sehr, unsere Partnerschaft mit Bitglass, einem führenden Anbieter in den Bereichen Cloud-Sicherheit und Datenschutz, bekannt zu geben. Die Integration erweitert unser Ökosystem erstklassiger Technologiepartner und bietet unseren Kunden die Möglichkeit, die richtigen Lösungen auszuwählen, die ihren sich wandelnden Anforderungen gerecht werden, ohne die Anwendergemeinde zu beeinträchtigen.“

*****

Weitere Materialien:

Boldon James Classifier and Bitglass CASB“ (Lösungsbeschreibung, engl., pdf, 343 KB)

Ein hochauflösendes Foto von Rich Campagna, Chief Executive Officer von Bitglass, steht Ihnen unter folgendem Link zur Verfügung

Über Boldon James
Boldon James ist seit mehr als 30 Jahren ein führender Anbieter von Lösungen für die Datenklassifizierung und sichere Nachrichtenübermittlung, der Unternehmen jeder Größe dabei unterstützt, sensible Informationen sicher und in Übereinstimmung mit Rechtsvorschriften und Standards zu verwalten. Das Classifier-Sortiment erweitert die Funktionen von Microsoft-Produkten und anderen Lösungen, sodass Benutzer in der Lage sind, relevante Klassifizierungsbezeichnungen unkompliziert auf Nachrichten und Dokumente anzuwenden, um Daten-Governance-Richtlinien umzusetzen, Benutzer für Sicherheitsrichtlinien zu sensibilisieren und ergänzende Sicherheits- und Datenverwaltungstechnologien einzuführen.

Über Bitglass
Bitglass ist ein weltweit tätiger Anbieter einer zukunftsweisenden Cloud-Access-Security-Broker-Lösung sowie von agentenloser Mobilsicherheit mit Sitz im Silicon Valley. Die Lösungen des Unternehmens ermöglichen durchgängige Datensicherheit, von der Cloud zu dem Gerät. Bitglass wird finanziell von hochrangigen Investoren unterstützt und wurde 2013 von einer Gruppe von Branchenveteranen gegründet, die in der Vergangenheit zahlreiche Innovationen eingeführt und umgesetzt haben.

Über Bitglass
Bitglass ist ein weltweit tätiger Anbieter einer zukunftsweisenden Cloud-Access-Security-Broker-Lösung sowie von agentenloser Mobilsicherheit mit Sitz im Silicon Valley. Die Lösungen des Unternehmens ermöglichen durchgängige Datensicherheit, von der Cloud zu dem Gerät. Bitglass wird finanziell von hochrangigen Investoren unterstützt und wurde 2013 von einer Gruppe von Branchenveteranen gegründet, die in der Vergangenheit zahlreiche Innovationen eingeführt und umgesetzt haben.

Firmenkontakt
Bitglass
Rich Campagna
Campbell Technology Parkway 675
95008 Campbell CA
(408) 337-0190
deutschland@touchdownpr.com
http://www.bitglass.com/

Pressekontakt
Touchdown PR
Kerstin Sturm
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+49 89 215522788
deutschland@touchdownpr.com
http://www.touchdownpr.com

Computer IT Software

Bitglass ernennt Rich Campagna zum neuen CEO

Mitbegründer Nat Kausik geht in den Ruhestand, bleibt dem Cyber-Security-Anbieter aber als Berater erhalten

Bitglass ernennt Rich Campagna zum neuen CEO

Rich Campagna neuer CEO bei Bitglass

London – 18. Juli 2017 – Bitglass, Spezialist für umfassende Datensicherheit, hat Rich Campagna zum Chief Executive Officer ernannt. Campagna war im Jahr 2013 an der Unternehmensgründung beteiligt. Dabei entwarf er die Go-to-Market-Strategie und die Produktvision von Bitglass und war die treibende Kraft hinter dem kundenzentrierten Vertriebsansatz. Campagna übernimmt das Amt von Unternehmensmitgründer Nat Kausik, der in den Ruhestand geht, aber weiterhin als Berater zur Verfügung stehen wird.

Campagna kann auf viele Erfolge zurückblicken, bei Bitglass zunächst als Vice President Products, anschließend als Senior Vice President Produkte und Marketing. Vor seiner Zeit bei Bitglass war er Senior Director Product Management bei F5 Networks verantwortlich für Access Security.

„Rich Campagnas datenzentrierter Ansatz und sein tiefes Verständnis der Herausforderungen der Kunden in puncto Cyber-Security haben von Beginn an wesentlich zum Erfolg von Bitglass beigetragen. Wir sind überzeugt, dass unsere Führungskräfte in den Bereichen Product Management und Marketing über die besten Voraussetzungen für leitende Positionen verfügen, deren Karrieren wir kontinuierlich fördern“, kommentiert Scott Sandell, Managing General Partner, NEA. „Bitglass hat von Anfang an ein dreistelliges jährliches Wachstum erreicht, und wir sind sicher, dass Rich Campagna dem Unternehmen ermöglichen wird, sich den Mitbewerbern erfolgreich zu stellen.“

„Bitglass erzielt an allen wichtigen vertikalen Märkten enorme Erfolge, da Unternehmen in die Cloud migrieren und CASBs bereitstellen“, erläutert Campagna. „In den letzten vier Jahren hat das Team ein marktführendes Produkt entwickelt und starke Deployments in mehreren Fortune-100-Unternehmen unterstützt, und es stellt weiterhin in einem unglaublichen Tempo Innovationen vor.“

Seit seinem bemerkenswerten Debüt im Jahr 2013 ist Bitglass zum „Gartner Cool Vendor“ ernannt worden, hat über 80 Millionen US-Dollar an Mitteln geworben und hat wichtige Auszeichnungen der Branche gewonnen. Darunter die Auszeichnungen „InfoSecurity Product Excellence“, „CDM Hot Company“ sowie „Security Innovation of the Year“.

*****

Bildmaterial
Ein hochauflösendes Foto von Rich Campagna, Chief Executive Officer von Bitglass, steht Ihnen unter folgendem Link zur Verfügung: https://www.dropbox.com/s/a5kcar908sktduh/Rich_Campagna.jpg?dl=0

Über Bitglass:
Bitglass ist ein weltweit tätiger Anbieter einer zukunftsweisenden Cloud-Access-Security-Broker-Lösung sowie von agentenloser Mobilsicherheit mit Sitz im Silicon Valley. Die Lösungen des Unternehmens ermöglichen durchgängige Datensicherheit, von der Cloud zu dem Gerät. Bitglass wird finanziell von hochrangigen Investoren unterstützt und wurde 2013 von einer Gruppe von Branchenveteranen gegründet, die in der Vergangenheit zahlreiche Innovationen eingeführt und umgesetzt haben.

Pressekontakt
Kerstin Sturm/Stephan Schwolow
Touchdown PR
deutschland@touchdownpr.com
Office. +49 89 2155 22781
Mobile. +49 173 543 4410

Über Bitglass
Bitglass ist ein weltweit tätiger Anbieter einer zukunftsweisenden Cloud-Access-Security-Broker-Lösung sowie von agentenloser Mobilsicherheit mit Sitz im Silicon Valley. Die Lösungen des Unternehmens ermöglichen durchgängige Datensicherheit, von der Cloud zu dem Gerät. Bitglass wird finanziell von hochrangigen Investoren unterstützt und wurde 2013 von einer Gruppe von Branchenveteranen gegründet, die in der Vergangenheit zahlreiche Innovationen eingeführt und umgesetzt haben.

Firmenkontakt
Bitglass
Rich Campagna
Campbell Technology Parkway 675
95008 Campbell CA
(408) 337-0190
deutschland@touchdownpr.com
http://www.bitglass.com/

Pressekontakt
Touchdown PR
Kerstin Sturm
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+49 89 215522788
deutschland@touchdownpr.com
http://www.touchdownpr.com

Computer IT Software

Bitglass und Cylance bündeln ihre Kräfte für sicheren Cloud-Zugang

Gemeinsame Lösung bietet erstmals Advanced Threat Protection für die Cloud und den BYOD-Bereich

Amsterdam, 15. Februar 2017 – In Zeiten einer immer stärkeren Verbreitung der Cloud-Nutzung werden intelligente Sicherheitskonzepte für den Cloud-Zugang immer wichtiger. Um Advanced Threat Protection für die Cloud und den BYOD-Bereich zu bieten, bündeln Bitglass, das Unternehmen für umfassende Datensicherheit, und Cylance® Inc., das Unternehmen, das die Internetsicherheit mit der praktischen Anwendung von künstlicher Intelligenz revolutioniert, ihre Kräfte.

Mit dem Umstieg auf die Cloud haben herkömmliche Netzwerksicherheitslösungen für Unternehmen ausgedient, da Daten von externen Servern über externe Netzwerke an die Geräte der Endbenutzer übertragen werden. Dies verlangt nach Konzepten, die Sicherheit sowohl innerhalb des Netzwerks mittels einer Cloud Access Security Broker (CASB)-Lösung wie auch an den Endpunkten mit Hilfe fortschrittlicher Endpunktsicherheitstechnologien herstellen.

Die von Bitglass zusammen mit Cylance bereitgestellte Advanced Threat Protection (ATP) identifiziert sowohl unbekannte Bedrohungen als auch Zero-Day-Angriffe, indem sie maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz von Cylance mit der CASB-Lösung von Bitglass zusammenführt. Diese kombinierte Lösung ist die erste ihrer Art. Sie stoppt die Ausbreitung von Bedrohungen auf jedem verwalteten oder nicht-verwalteten Gerät sowie in jeder Unternehmens-Cloud-Anwendung.

Im Vergleich zu signaturbasierten AV-Lösungen ist ATP von Bitglass und Cylance weitaus effektiver darin, Zero-Day-Bedrohungen und die ausgefeiltesten bekannten wie auch unbekannten Angriffe zu erkennen und zu stoppen. Zusammen mit den Technologien von Bitglass, darunter Data Loss Protection (DLP), durchsuchbare Cloud-Verschlüsselung, Analysen des Benutzerverhaltens und kontextbezogene Zugriffskontrolle, bietet die Lösung umfassende Datensicherheit für SaaS-, IaaS-, wie auch für benutzerdefinierte Anwendungen sowie für den BYOD-Bereich. ATP von Bitglass und Cylance steht ab sofort im Rahmen der CASB-Lösung von Bitglass zur Verfügung.

„Bitglass ist der führende Anbieter von Echtzeit-Datensicherheit in der Cloud, beim Zugriff und auf jedem Gerät“, erklärt Nat Kausik, CEO von Bitglass. „Unsere Partnerschaft mit Cylance ist ein logischer Schritt angesichts der ausgewiesenen Führungsposition des Unternehmens im Bereich der Abwehr sowohl bekannter als auch unbekannter Bedrohungen.“

„Wir freuen uns, unsere auf künstlicher Intelligenz basierende Technologie mit der CASB-Lösung von Bitglass zu integrieren, um die Präventionskapazität von Cylance auf Cloud-Anwendungen und BYOD-Geräte auszudehnen“, kommentiert Stuart McClure, CEO von Cylance. „Präventive Abwehr ist das oberste Ziel mit Blick auf die Sicherheit. Durch die Verhinderung von Angriffen qualifizieren sich IT-Verantwortliche von nur reagierenden Warnmeldungsprüfern und Vollzeit-Bedrohungsjägern zu erfolgreichen Verteidigern und Ermittlern.“

Über Bitglass
Bitglass ist ein weltweit tätiger Anbieter einer zukunftsweisenden Cloud-Access-Security-Broker-Lösung sowie von agentenloser Mobilsicherheit mit Sitz im Silicon Valley. Die Lösungen des Unternehmens ermöglichen durchgängige Datensicherheit, von der Cloud zu dem Gerät. Bitglass wird finanziell von hochrangigen Investoren unterstützt und wurde 2013 von einer Gruppe von Branchenveteranen gegründet, die in der Vergangenheit zahlreiche Innovationen eingeführt und umgesetzt haben.

Über Cylance® Inc.
Cylance ist das erste Unternehmen, das künstliche Intelligenz, algorithmische Verfahren und maschi-nelles Lernen im Bereich der Internetsicherheit einsetzt, um den ausgefeiltesten Bedrohungen welt-weit vorzubeugen. Mithilfe eines bahnbrechenden Verfahrens, das prädiktive Analysen nutzt, identifiziert CylancePROTECT® schnell und zuverlässig Bedrohungen und verhindert die Ausführung von bösartigem Code auf dem angegriffenen System. Durch die Kombination von fortschrittlichem maschinel-len Lernen und künstlicher Intelligenz mit einem einzigartigen Verständnis der Denkweise von Angreifern stellt Cylance Technologie und Dienste für die verlässliche Vorhersage und Vermeidung komplexer Bedrohungen bereit.

Firmenkontakt
Bitglass
Rich Campagna
Campbell Technology Parkway 675
95008 Campbell CA
(408) 337-0190
deutschland@touchdownpr.com
http://www.bitglass.com/

Pressekontakt
Touchdown PR
Kerstin Sturm
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+49 89 215522788
deutschland@touchdownpr.com
http://www.touchdownpr.com

Computer IT Software

Bitglass erweitert seine Lösung für AWS und kundenspezifische Cloud-Apps

Erste agentenlose CASB-Lösung für jede Cloud-Anwendung

Amsterdam, 7. Februar 2017 – Bitglass, das Unternehmen für vollständige Datensicherheit, hat die Funktionalität seiner marktführenden Cloud Access Security Broker (CASB)-Lösung erweitert: Ab sofort unterstützt diese Amazon Web Services (AWS) und kundenspezifische Cloud-Anwendungen.

Die Bitglass-Lösung für AWS bietet umfassende Transparenz, Data Leakage Protection (DLP) in Echtzeit und eine granulare Zugriffssteuerung für alle S3- und EC2-Instanzen. Für die Sicherung von AWS werden die bewährten CASB-Funktionen genutzt, die auch beim Sichern von SaaS-Anwendungen zum Einsatz kommen: Integriertes Identitätsmanagement, Verhaltensanalysen und Echtzeitschutz von Inline-Daten.

Bitglass hat außerdem seine Unterstützung für SaaS-Anwendungen auf kundeneigene in-House- Anwendungen erweitert, um umfassenden Schutz für alle Daten zu bieten. Die Sicherheitslösung von Bitglass kann innerhalb von Minuten für jede Anwendung, egal ob in der Public oder in der Private Cloud, konfiguriert werden. Möglich ist dies durch die Proxy-Architektur von Bitglass, die ohne Agenten auskommt. Damit bietet bisher nur Bitglass die Sicherung des Datenverkehrs von jeder Anwendung ohne umständliche Software oder Agenten auf dem Endgerät.

„Unternehmen speichern einen Großteil ihrer Daten in kundenspezifischen SaaS-Anwendungen und auf IaaS-Plattformen wie AWS, aber oft haben sie nicht die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um Datenlecks einzudämmen“, kommentiert Nat Kausik, CEO von Bitglass. „Derzeit bieten wir die einzige umfassende CASB-Lösung auf dem Markt, die für alle Cloud-Anwendungen eingesetzt werden kann.“

Weitere Informationen
Webinar zur Sicherung von IaaS mit einer CASB-Lösung: pages.bitglass.com/webinar-express-casb-for-iaas
Blogbeitrag zur AWS-Unterstützung: bitglass.com/blog/aws-support-is-here

Über Bitglass
Die Cloud Access Security Broker-Lösung (CASB) von Bitglass bietet Unternehmen End-to-End-Datenschutz von der Cloud bis zum Gerät. Die Lösung lässt sich innerhalb von Minuten bereitstellen und kann für Cloud-Apps auf jedem Gerät genutzt werden. Bitglass bietet den Schutz von Daten auf mobilen Geräten ohne den üblichen mit Mobile Device Management verbundenen Aufwand und ermöglicht Unternehmen die Durchsetzung von Datensicherheitsrichtlinien für Apps wie Office 365, Salesforce und Exchange. Bitglass, das seinen Sitz im Silicon Valley hat, wurde 2013 von einer Gruppe von Branchenveteranen gegründet, die beachtliche Erfolge im Hinblick auf Innovationen und deren Umsetzung vorweisen können.

Firmenkontakt
Bitglass
Rich Campagna
Campbell Technology Parkway 675
95008 Campbell CA
(408) 337-0190
deutschland@touchdownpr.com
http://www.bitglass.com/

Pressekontakt
Touchdown PR
Kerstin Sturm
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+49 89 215522788
deutschland@touchdownpr.com
http://www.touchdownpr.com

Computer IT Software

Bitglass erhält Technologie-Patent für agentenloses selektives Löschen

Mobile Security-Lösung ermöglicht das Löschen von Unternehmensdaten auf Mobilgeräten bei gleichzeitigem Schutz privater Benutzerdaten

Bitglass, das Unternehmen für umfassenden Datenschutz, hat ein US-Patent auf seine Technologie des agentenlosen, sicheren Anwendungszugriffs und selektiven Löschens von Unternehmensdaten erhalten. Die nun geschützte Technologie funktioniert auf allen gängigen Mobilplattformen und ermöglicht es Unternehmen, ein verloren gegangenes, gestohlenes oder deprovisioniertes Gerät mit einem leeren E-Mail- oder Kalenderkonto zu synchronisieren.

Damit bietet Bitglass die einzige Lösung für mobile Sicherheit, mit der Unternehmensdaten gelöscht werden können, während alle anderen persönlichen Daten auf dem Gerät erhalten bleiben. Die patentierte Funktion für selektives Löschen erfordert weder die Installation eines Agenten, noch Zertifikate oder eine komplexe Konfiguration auf dem Mobilgerät des Endbenutzers.

Die patentierte Sicherheitslösung von Bitglass schützt dadurch sowohl Unternehmens- wie auch Benutzerdaten. Erfassen herkömmliche agentenbasierte Lösungen für die Verwaltung von Mobilgeräten (Mobile Device Management, MDM) den Standort sowie persönliche Aktivitäten der Endbenutzer, schützt die Bitglass-Technologie Unternehmensdaten ohne den Einblick in persönliche Nutzerdaten. Trotzdem wendet die Lösung Zugriffsbeschränkungen, Gerätekennungen und Datenträgerverschlüsselung an.

„Trotz der wachsenden Verbreitung des BYOD-Konzepts werden implementierte MDM-Lösungen nach wie vor nur beschränkt genutzt. Der Grund dafür sind Datenschutzfragen, die sich aus der Installation von Agenten auf privaten Geräten ergeben“, erklärt Nat Kausik, CEO von Bitglass. „Unsere patentierte Technologie ist auf beispiellose Weise in der Lage, die Sicherheitsanforderungen von Unternehmen zu erfüllen – und zwar ohne die Installation von Agenten und ohne die persönlichen Benutzerdaten zu gefährden.“

Weitere Informationen zur Mobile Security-Lösung von Bitglass stehen unter folgendem Link zur Verfügung: https://pages.bitglass.com/Mobile-Security-Solution-Brief.html

Über Bitglass
Die Cloud Access Security Broker-Lösung (CASB) von Bitglass bietet Unternehmen End-to-End-Datenschutz von der Cloud bis zum Gerät. Die Lösung lässt sich innerhalb von Minuten bereitstellen und kann für Cloud-Apps auf jedem Gerät genutzt werden. Bitglass bietet den Schutz von Daten auf mobilen Geräten ohne den üblichen mit Mobile Device Management verbundenen Aufwand und ermöglicht Unternehmen die Durchsetzung von Datensicherheitsrichtlinien für Apps wie Office 365, Salesforce und Exchange. Bitglass, das seinen Sitz im Silicon Valley hat, wurde 2013 von einer Gruppe von Branchenveteranen gegründet, die beachtliche Erfolge im Hinblick auf Innovationen und deren Umsetzung vorweisen können.

Firmenkontakt
Bitglass
Rich Campagna
Campbell Technology Parkway 675
95008 Campbell CA
(408) 337-0190
deutschland@touchdownpr.com
http://www.bitglass.com/

Pressekontakt
Touchdown PR
Kerstin Sturm
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+49 89 215522788
deutschland@touchdownpr.com
http://www.touchdownpr.com

Computer IT Software

Bitglass erhält 45 Millionen US-Dollar in neuer Finanzierungsrunde

Future Fund kommt als Investor hinzu; neues Kapital soll weltweite Expansion vorantreiben

Bitglass, das Unternehmen für umfassenden Datenschutz, hat in einer aktuellen Series-C-Finanzierungsrunde weitere 45 Millionen US-Dollar erhalten. Neben dem neuen Investor Future Fund beteiligten sich unter anderen vor allem die bestehenden Investoren NEA, Norwest und Singtel Innov8. Mit dieser Runde liegt die gesamte Finanzierungssumme für Bitglass nun bei 80 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen möchte das Investment nutzen, um seine weltweite Expansion in den Regionen USA, EMEA und APAC voranzutreiben.

Seit der Gründung im Jahr 2013 hat Bitglass ein außergewöhnliches Kundenwachstum erlebt – insbesondere in den regulierten Branchen wie Gesundheitswesen, Finanzdienstleistungen und Biowissenschaften. Bitglass ermöglicht sicherheitsbewussten Organisationen die betriebssichere Bereitstellung von BYOD sowie die sichere Nutzung von Cloud-basierten Anwendungen wie beispielsweise Googles G Suite, Microsoft Office 365, Box, Slack oder Salesforce. Die gesamte Lösung bietet umfassenden Datenschutz durch End-to-End-Sicherheit und Zugriff auf die Unternehmensdaten von jedem beliebigen Gerät, egal wo.

„Cloud- und mobile Anwendungen nutzen Geschäftsdaten jenseits der Firewall und bringen so neue Sicherheits- und Compliance-Risiken mit sich“, sagt Nat Kausik, CEO von Bitglass. „Bitglass liefert einzigartigen Echtzeit-Inline-Datenschutz in der Cloud, am Zugriffspunkt und auf jedem Gerät. Diese Finanzierung unterstreicht unsere starke Marktposition sowie unsere finanzielle Gesundheit.“ Scott Sandell, Managing General Partner beim Investor NEA, ergänzt: „Bitglass verfügt über alle Voraussetzungen für ein dauerhaft unabhängiges Unternehmen – ein wachsender Markt, eine innovative Technologie und ein starkes Management.“

Bitglass befragt IT-Führungskräfte zu ihrer Public Cloud-Strategie 2017
Cloud-Anwendungen werden derzeit in mehr als 59 Prozent der Unternehmen weltweit für die Dokumenten-Bearbeitung, internes Messaging, Datenspeicherung, CRM und vieles mehr eingesetzt. Vor kurzem hat Bitglass mehr als 100 IT-Führungskräfte anlässlich des Gartner Symposiums/ITxpo zu ihrer Public Cloud-Strategie befragt. Die Befragten gaben einen interessanten Einblick in ihre implementierten Lösungen sowie ihre Pläne für 2017:
– 22 Prozent planen, die Ausgaben für die On-Premises-Sicherheitsinfrastruktur von Palo Alto, Cisco und Symantec zu senken. Fast jedes fünfte Unternehmen hat bereits seine Ausgaben für ältere Sicherheitstools für die Bereitstellung von Cloud-Anwendungen gesenkt.
– Eine von drei Organisationen verfolgt eine Cloud only oder Cloud first-Strategie.
– 82 Prozent der Befragten gaben an, dass ihre Organisationen mindestens zwei Cloud-Anwendungen in Betrieb haben. Mehr als die Hälfte der Befragten berichtete die unternehmensweite Bereitstellung von vier Cloud-Anwendungen.
– Durchschnittlich nannte mehr als einer von vier Befragten die Kontrolle von nicht-verwalteten Geräten sowie die externe Freigabe-Steuerung als die für 2017 am häufigsten gewünschten Leistungsmerkmale.

Weitere Informationen:
Bitglass-Blogbeitrag „2017 executive cloud predictions“
Cloud Adoption Report 2016 zum Download
Bitglass auf Twitter: @Bitglass
Bitglass auf LinkedIn

Über Bitglass
Die Cloud Access Security Broker-Lösung (CASB) von Bitglass bietet Unternehmen End-to-End-Datenschutz von der Cloud bis zum Gerät. Die Lösung lässt sich innerhalb von Minuten bereitstellen und kann für Cloud-Apps auf jedem Gerät genutzt werden. Bitglass bietet den Schutz von Daten auf mobilen Geräten ohne den üblichen mit Mobile Device Management verbundenen Aufwand und ermöglicht Unternehmen die Durchsetzung von Datensicherheitsrichtlinien für Apps wie Office 365, Salesforce und Exchange. Bitglass, das seinen Sitz im Silicon Valley hat, wurde 2013 von einer Gruppe von Branchenveteranen gegründet, die beachtliche Erfolge im Hinblick auf Innovationen und deren Umsetzung vorweisen können.

Firmenkontakt
Bitglass
Rich Campagna
Campbell Technology Parkway 675
95008 Campbell CA
(408) 337-0190
deutschland@touchdownpr.com
http://www.bitglass.com/

Pressekontakt
Touchdown PR
Kerstin Sturm
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+49 89 215522788
deutschland@touchdownpr.com
http://www.touchdownpr.com