Tag Archives: biolitec

Medicine Wellness Health

New study: Increased risk of thrombosis among patients with varicose veins – Laser therapy ELVeS® Radial® 2ring especially for varicose vein patients

Patients with varicose veins have four to five times higher risk of thrombosis – New study from Taiwan shows connection – Risk of pulmonary embolism also increased – ELVeS® Radial 2ring method by biolitec® particularly suitable

New study: Increased risk of thrombosis among patients with varicose veins - Laser therapy ELVeS® Radial® 2ring especially for varicose vein patients

ELVeS® Radial® 2ring fiber during the treatment (Source: @biolitec biomedical technology GmbH)

Jena, June 12, 2018 – Longer flight or car journeys, sedentary activities and sitting with bent legs for long periods have an impact on the blood flow. This is sometimes followed by swollen and aching legs. In unfavorable cases, this may even result in thrombosis: a blood clot or thrombus, which can cause pain and, in the worst case, pulmonary embolism. A visit to the doctor is inevitable in case of thrombosis. A connection with the occurrence of thrombosis has now also been discovered concerning varicose veins. Varicose veins are common, but rarely associated with serious health risks. However, a new study* published in February 2018 in Taiwan has shown that there is an association between the presence of varicose veins and the future development of deep vein thrombosis. The data basis for the study was compiled from a Taiwanese health insurance program. The aim was to examine the connection between varicose veins and increased risk of deep vein thrombosis, pulmonary embolism or peripheral artery disease. Over 200,000 patients diagnosed with varicose veins or treated for varicose veins have been examined during the study. The control group without varicose veins was the same size.

In the group of varicose vein patients, the risk of thrombosis was five times higher than in the group without varicose veins – regardless of sex and age. The study also revealed a 70% higher risk of pulmonary embolism. In the first year after diagnosis, the risk of thrombosis was particularly high, presumably because those affected seek medical help only in cases of severe suffering and have not yet received treatment.

It can be assumed that varicose veins are a sign of a damaged vascular system with an increased risk of inflammation and thrombosis. In the event that acute and chronic venous diseases are diagnosed, the patients should discuss the personal risk with their doctor.

If it turns out that the removal of varicose veins is medically advisable, the minimally invasive therapy with the ELVeS® Radial® 2ring method of biolitec® is also particularly suitable for high-risk patients. With the ELVeS® Radial® method, the surgeon removes the varicose veins with a very fine laser fiber. The specially developed two-phase ring-shaped radiation of the fiber closes the vein from the inside, protecting the surrounding healthy tissue. The treatment is carried out within a short time and usually without general anesthesia. In addition, it enables patients to resume their lifestyle habits quickly.

Patients can find further information on the gentle laser therapy by biolitec® on the website www.info-varicose-vein.com. Information on doctors who apply the ELVeS® Radial® method is available to patients via the e-mail address post@info-varicose-vein.com and by telephone via the biolitec® hotline +49 6172 27159-11.

*ChangSL et al. Association of Varicose Veins With Incident Venous Thromboembolism and Peripheral Artery Disease. JAMA 2018; 319:807-17

A retrospective cohort study using data from the Taiwanese health insurance program. From January 01, 2001, to December 31, 2013, 212,984 varicose vein patients aged 20 years and older and a control group of the same number of patients without varicose veins have been included and compared. Patients previously diagnosed with deep vein thrombosis (DVT), pulmonary embolism (PE) or peripheral artery disease (PAD) were excluded. The follow-up ended on December 31, 2014.

About biolitec
biolitec® is one of the world“s leading medical technology companies in the field of laser applications and the only provider which possesses all the relevant core competences in the field of photodynamic therapy (PDT) – photosensitizers, lasers and fibre optic cables. Besides laser-supported treatment of cancers with the drug Foscan®, biolitec® researches and markets above all minimally invasive, gentle laser procedures.
ELVeS® Radial® (Endo Laser Vein System) is the world“s most-used laser system to treat venous insufficiency. The LEONARDO® diode laser from biolitec® is the first universally applicable medical laser which has a combination of two wavelengths, 980nm and 1470nm, and which can be used across disciplines. The innovative contact fibre XCAVATOR® in conjunction with the LEONARDO® DUAL 200 Watt laser allows in urology a gentle treatment of e.g. benign prostate enlargement (BPH). The light-weight LEONARDO® Mini laser weighing only 900 g was developed especially for mobile application on site. Gentle laser applications in the fields of proctology, ENT, gynecology, thorax surgery and pneumology are also part of biolitec®“s field of business. More information available at www.biolitec.com

Contact
biolitec biomedical technology GmbH
Joern Gleisner
Otto-Schott-Str. 15
07745 Jena
Phone: +49 (0) 3641 / 51953-36
Fax: +49 (0) 6172 / 27159-69
E-Mail: joern.gleisner@biolitec.com
Url: http://www.biolitec.com

Medizin Gesundheit Wellness

Neue Studie: Bei Krampfadern ist Thrombose-Risiko erhöht – Lasertherapie ELVeS® Radial® 2ring speziell für Krampfader-Risikopatienten

Krampfaderpatienten haben vier- bis fünfmal höheres Risiko für Thrombosen – Neue Studie aus Taiwan zeigt Zusammenhang – Risiko für Lungenembolie bei Venenerkrankung ebenfalls erhöht – ELVeS® Radial® 2ring-Methode der biolitec® besonders geeignet

Neue Studie: Bei Krampfadern ist Thrombose-Risiko erhöht - Lasertherapie ELVeS® Radial® 2ring speziell für Krampfader-Risikopatienten

ELVeS® Radial® 2ring Faser bei der Behandlung (Bildquelle: @biolitec biomedical technology GmbH)

Jena, 12. Juni 2018 – Längere Flug- oder Autoreisen, sitzende Tätigkeiten ausüben, langes Sitzen mit abgewinkelten Beinen haben Auswirkungen auf den Blutfluss. Dicke und schmerzende Beine sind manchmal die Folge. In ungünstigen Fällen kann sogar eine Thrombose entstehen: ein Blutpfropf oder Thrombus, der Schmerzen verursacht und im schlimmsten Fall eine Lungenembolie verursachen kann. Der Gang zum Arzt ist bei einer Thrombose unumgänglich. Auch bei Krampfadern ist jetzt ein Zusammenhang mit dem Auftreten von Thrombosen entdeckt worden. Krampfadern kommen häufig vor, aber werden selten mit ernsten Gesundheitsrisiken verbunden. Dass aber ein Zusammenhang bei Krampfader-Patienten mit einem erhöhten Thromboserisiko besteht, hat eine neue im Februar 2018 veröffentlichte Studie* aus Taiwan ergeben, deren Datenbasis aus einem taiwanesischen Krankenversicherungsprogramm zusammengestellt wurde. Ziel war es, den Zusammenhang zwischen Krampfadern und erhöhtem Risiko einer tiefen Venenthrombose, Lungenembolie oder peripheren arteriellen Verschlusskrankheit zu untersuchen. Über 200.000 Patienten wurden in der Studie untersucht, bei denen Krampfadern diagnostiziert oder die wegen Krampfadern behandelt worden sind. Die Kontrollgruppe ohne Krampfadern hatte die gleiche Größe.

In der Gruppe der Krampfader-Patienten war das Thrombose-Risiko fünffach erhöht, unabhängig von Geschlecht und Alter. Die Studie ergab zudem ein um 70% höheres Risiko einer Lungenembolie. Im ersten Jahr nach der Diagnose war das Thrombose-Risiko besonders hoch, vermutlich weil Betroffene erst bei stärkerem Leiden ärztliche Hilfe suchen und noch nicht therapiert wurden.

Es ist zu vermuten, dass Krampfadern ein Zeichen eines geschädigten Gefäßsystems mit einer erhöhten Entzündungsbereitschaft und einer erhöhten Neigung zu Thrombosen sind. Das persönliche Risiko bei der Diagnose von akuten und chronischen Venenerkrankungen sollten betroffene Patienten daher mit ihrem Arzt besprechen.

Wenn sich dabei herausstellt, dass eine Entfernung der Krampfadern medizinisch sinnvoll ist, ist die minimal-invasive Therapie mit der ELVeS® Radial® 2ring-Methode der biolitec® auch für Risikopatienten besonders geeignet. Bei der ELVeS® Radial®-Methode entfernt der Chirurg mit einer sehr feinen Laserfaser die Krampfader. Durch die speziell entwickelte zweiphasige ringförmige Abstrahlung der Faser wird die Ader von innen verschlossen, umliegendes gesundes Gewebe wird geschont. Die Behandlung wird meist ohne Vollnarkose innerhalb kurzer Zeit durchgeführt und ermöglicht Patienten die schnelle Wiederaufnahme ihrer Lebensgewohnheiten.

Weitere Informationen zur schonenden Lasertherapie der biolitec® finden Patienten auf der Webseite www.info-krampfader.de. Auskunft zu Ärzten, die die ELVeS® Radial®-Methode anwenden, erhalten Patienten über die E-Mail Adresse post@info-krampfader.de sowie telefonisch über die biolitec®- Hotline 01805/ 010276.

*ChangSL et al. Association of Varicose Veins With Incident Venous Thromboembolism and Peripheral Artery Disease. JAMA 2018; 319:807-17

Eine retrospektive Kohortenstudie unter Verwendung von Daten aus dem taiwanesischen Krankenversicherungsprogramm. Vom 1. Januar 2001 bis 31. Dezember 2013 wurden 212.984 Krampfader-Patienten ab 20 Jahren und eine Kontrollgruppe von ebenso vielen Patienten ohne Krampfadern aufgenommen und gegenübergestellt. Patienten, bei denen zuvor eine tiefe Venenthrombose (TVT), Lungenembolie (LE) oder periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK; sog. „Schaufensterkrankheit“) diagnostiziert wurde, wurden ausgeschlossen. Die Nachbereitung endete am 31. Dezember 2014.

Zum Unternehmen:
Die biolitec® ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec® vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz (Krampfadern). Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR® ermöglicht in Verbindung mit dem LEONARDO® Dual 200 Watt-Laser eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Speziell für die mobile Anwendung vor Ort wurde der nur 900 g leichte LEONARDO® Mini-Laser entwickelt. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec®. Weitere Informationen unter www.biolitec.de

Kontakt
biolitec biomedical technology GmbH
Joern Gleisner
Otto-Schott-Str. 15
07745 Jena
+49 (0) 3641 / 51953-36
+49 (0) 6172 / 27159-69
joern.gleisner@biolitec.com
http://www.biolitec.de

Medicine Wellness Health

www.biolitec.com: New website presents modern medical laser therapies

biolitec® has launched a new website – Functional modern design – Worldwide leading developer and manufacturer of minimally invasive laser therapies – Successful research and development in areas such as phlebology and proctology – 10 years ELVeS®

www.biolitec.com: New website presents modern medical laser therapies

biolitec®_Homepage_en (Source: @biolitec biomedical technology gmbh)

Jena, May 22, 2018 – The developer and manufacturer of medical laser systems for minimally-invasive therapies, biolitec biomedical technology GmbH, has unveiled its new online presence. A modern layout now stands for an adapted innovative website functionality and a better overview of the company’s versatile product and application areas: Thanks to the new tile design, the entire website is structured in a way that the extensive range of medical applications and laser systems of biolitec® can be recognized at first glance.

This principle of fast recognition can be found both in the subject area for doctors and for patients. This, for instance, gives doctors an immediate overview of all biolitec® lasers. For example, if the visitor clicks on the „Dual 100“ tile, he can, due to the simple depiction, see all the therapeutic areas in which this laser can be used.

The same applies to patients: The respective therapy subpages under the menu item „patients“ lead directly to the patient websites adapted to the special needs of patients, such as www.info-varicose-vein.com, which can also be accessed as independent websites.

Founded more than 30 years ago, biolitec® has become one of the world’s leading companies in the field of minimally invasive laser therapies – due to continuous research and development of its products. Thanks to subsidiaries, including in South America and Asia, its innovative laser systems and methods are available for a wide range of applications for gentle and low-intensity treatment options all around the globe. biolitec® lasers are often innovative alternatives to conventional treatment methods in phlebology, proctology, thoracic surgery, urology, gynecology, ENT and orthopedics.

For 10 years now, the unique ELVeS® Radial® 2-ring laser fiber of biolitec®, with its efficient and simple technology, has been convincing in the treatment of varicose veins.

As a result of intensive research, biolitec® has always been able to offer the most modern possibilities in minimally invasive laser medicine. The new LEONARDO® laser family by biolitec® includes the only laser systems available on the market in which two wavelengths can be adjusted and used independently and continuously during the treatment. The universal applicability of the lasers in various fields of application is unique.

Further information on all products and applications of the laser therapies by biolitec® is available directly on the new website www.biolitec.com.

About biolitec
biolitec® is one of the world“s leading medical technology companies in the field of laser applications and the only provider which possesses all the relevant core competences in the field of photodynamic therapy (PDT) – photosensitizers, lasers and fibre optic cables. Besides laser-supported treatment of cancers with the drug Foscan®, biolitec® researches and markets above all minimally invasive, gentle laser procedures.
ELVeS® Radial® (Endo Laser Vein System) is the world“s most-used laser system to treat venous insufficiency. The LEONARDO® diode laser from biolitec® is the first universally applicable medical laser which has a combination of two wavelengths, 980nm and 1470nm, and which can be used across disciplines. The innovative contact fibre XCAVATOR® in conjunction with the LEONARDO® DUAL 200 Watt laser allows in urology a gentle treatment of e.g. benign prostate enlargement (BPH). The light-weight LEONARDO® Mini laser weighing only 900 g was developed especially for mobile application on site. Gentle laser applications in the fields of proctology, ENT, gynecology, thorax surgery and pneumology are also part of biolitec®“s field of business. More information available at www.biolitec.com

Contact
biolitec biomedical technology GmbH
Joern Gleisner
Otto-Schott-Str. 15
07745 Jena
Phone: +49 (0) 3641 / 51953-36
Fax: +49 (0) 6172 / 27159-69
E-Mail: joern.gleisner@biolitec.com
Url: http://www.biolitec.com

Medizin Gesundheit Wellness

www.biolitec.de: Neue Webseite stellt moderne medizinische Lasertherapien vor

biolitec® präsentiert sich mit neuer Webseite – Funktionales modernes Design – Weltweit führender Entwickler und Hersteller bei minimal-invasiven Lasertherapien – Erfolgreiche Forschung in Bereichen wie Phlebologie und Proktologie – 10 Jahre ELVeS®

www.biolitec.de: Neue Webseite stellt moderne medizinische Lasertherapien vor

biolitec®_Webseite_de (Bildquelle: @biolitec biomedical technology gmbh)

Jena, 17. Mai, 2018 – Der Entwickler und Hersteller von medizinischen Lasersystemen für minimal-invasive Therapien biolitec biomedical technology GmbH präsentiert sich mit einem neuen Internetauftritt. Ein modernes Layout steht jetzt für eine angepasste innovative Webseitenfunktionalität und einen besseren Überblick über die vielseitigen Produkt- und Anwendungsgebiete des Unternehmens: Dank des neuen Kacheldesigns ist die gesamte Webseite so strukturiert, dass die umfangreiche Bandbreite der medizinischen Anwendungen und Lasersysteme der biolitec® auf den ersten Blick zu erkennen ist.

Dieses Prinzip des schnellen Erkennens findet sich sowohl im Fachbereich für Ärzte als auch für Patienten. So erhalten Ärzte zum Beispiel sofort einen Überblick aller Laser der biolitec®. Klickt der Besucher etwa auf die Kachel „Dual 100“, sieht er anhand der Darstellung, in welchen Therapiebereichen dieser Laser anwendbar ist.

Gleiches gilt für Patienten: Die jeweiligen Therapie-Unterseiten unter dem Menüpunkt „Patienten“ führen direkt auf die den speziellen Bedürfnissen von Patienten angepassten Patientenwebseiten, wie zum Beispiel www.info-krampfader.de, die auch als eigenständige Webseiten aufgerufen werden können.

Gegründet vor mehr als 30 Jahren ist die biolitec® durch kontinuierliche Forschung und Entwicklung ihrer Produkte zu einem der weltweit führenden Unternehmen im Bereich minimal-invasive Lasertherapien aufgestiegen. Über Tochterunternehmen, unter anderem in Südamerika und Asien, sind ihre innovativen Lasersysteme und Methoden für eine Vielzahl von Anwendungsgebieten auf dem gesamten Globus für schonende und nebenwirkungsarme Behandlungsmöglichkeiten erhältlich. Häufig stellen die Laser von biolitec® in der Phlebologie, Proktologie, Thorax-Chirurgie sowie Urologie, Gynäkologie, HNO und Orthopädie innovative Alternativen zu herkömmlichen Behandlungsmethoden dar.

Bei der Behandlung von Krampfadern überzeugt seit mittlerweile 10 Jahren die einzigartige ELVeS® Radial® 2ring-Laserfaser der biolitec® mit ihrer effizienten und einfachen Technik.

Durch intensive Forschung konnte die biolitec® immer die modernsten Möglichkeiten in der minimal-invasiven Lasermedizin anbieten. Die neue LEONARDO®-Laserfamilie von biolitec® beinhaltet die einzigen auf dem Markt erhältlichen Lasersysteme, bei denen zwei Wellenlängen unabhängig und stufenlos während der Behandlung eingestellt und verwendet werden können. Die universelle Einsatzmöglichkeit der Laser in verschiedenen Anwendungsbereichen ist einzigartig.

Weitere Informationen zu allen Produkten sowie Anwendungen der biolitec®-Lasertherapien erhalten Sie direkt auf der neuen Webseite www.biolitec.de und www.biolitec.com, die auch für internationale Besucher in verschiedenen Sprachen zugänglich ist.

Zum Unternehmen:
Die biolitec® ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec® vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz (Krampfadern). Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR® ermöglicht in Verbindung mit dem LEONARDO® Dual 200 Watt-Laser eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Speziell für die mobile Anwendung vor Ort wurde der nur 900 g leichte LEONARDO® Mini-Laser entwickelt. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec®. Weitere Informationen unter www.biolitec.de

Kontakt
biolitec biomedical technology GmbH
Joern Gleisner
Otto-Schott-Str. 15
07745 Jena
+49 (0) 3641 / 51953-36
+49 (0) 6172 / 27159-69
joern.gleisner@biolitec.com
http://www.biolitec.de

Medizin Gesundheit Wellness

Krampfadern: Venenschwäche betrifft nicht nur Beine

Krampfadern nicht nur in den Beinen – Venenschwächen im Bereich des ganzen Körpers möglich – Ursachen vielfältig – Bei neuen minimal-invasiven Laser-Therapien für Krampfadern in den Beinen ELVeS® Radial® 2ring besonders schonend und nebenwirkungsarm

Krampfadern: Venenschwäche betrifft nicht nur Beine

Behandlung einer Krampfader mit der ELVeS® Radial® 2ring-Faser von biolitec® (Bildquelle: biolitec biomedical technology GmbH)

Jena, 03. Mai 2018 – Bei Krampfadern denken die meisten Menschen an erweiterte Venen in den Beinen. Die wenigsten wissen, dass insuffiziente Venen auch in anderen Körperbereichen auftreten können. So kann es beispielsweise bei Durchblutungsstörungen der Leber (z.B. bei einer Leberzirrhose) zu Stauungen des Blutes kommen. In einem solchen Fall bildet der Körper neue Wege für den Bluttransport aus, um die gestörte Stelle zu umgehen. Typische Wege für diese Umgehungskreisläufe sind die Venen der Speiseröhre, tiefe und oberflächliche Venen der Bauch- und Brustwand sowie Venen des Mastdarms. Blutungen aus diesen Varizen können lebensgefährlich sein. Durch ungünstige Venenverläufe können auch im Bereich des Beckens, der Gebärmutter, den Eierstöcken und den Hoden (Varikozele) Krampfadern auftreten.

Bis zu 40 % der Frauen und 20 % der Männer leiden unter Symptomen wie müden, schweren Beinen und Schwellungen sowie unter der Haut hervortretenden Venen. Schätzungen von Experten zufolge gibt es allein in Deutschland über 22 Millionen Betroffene (Rabe u.a., Bonner Venenstudie der DGP, Phlebologie 1, 2003).

Krampfadern in den Beinen sind neben den herkömmlichen Therapie-verfahren Kompressionstherapie, Venenstripping, Schaumsklerosierung und Radiofrequenzverfahren seit Jahren auch mit Lasermethoden sehr gut behandelbar. So können nicht nur die größeren Venen (Vena Saphena Magna, Vena Saphena Parva), sondern auch kleinere Seitenäste (Besenreiser) und Perforansvenen mit der speziellen Lasertherapie ELVeS® Radial® 2ring der biolitec® schonend und nebenwirkungsarm entfernt werden.

Bei der ELVeS® Radial®-Methode wird die Krampfader mittels eines Lasers durch die zweiphasige ringförmige Abstrahlung der speziellen Faser von innen verschlossen, ohne umliegendes gesundes Gewebe anzugreifen. Die Patienten sind nach der Behandlung, die meist nur 30 bis 40 Minuten dauert, schnell wieder auf den Beinen und können wieder ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen.

Weitere Informationen zur schonenden Lasertherapie der biolitec® finden Patienten auf der Webseite www.info-krampfader.de. Auskunft zu Ärzten, die die ELVeS® Radial®-Methode anwenden, erhalten Patienten über die E-Mail-Adresse post@info-krampfader.de sowie telefonisch über die biolitec®- Hotline 01805/ 010276.

Zum Unternehmen:
Die biolitec® ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec® vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz (Krampfadern). Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR® ermöglicht in Verbindung mit dem LEONARDO® Dual 200 Watt-Laser eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Speziell für die mobile Anwendung vor Ort wurde der nur 900 g leichte LEONARDO® Mini-Laser entwickelt. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec®. Weitere Informationen unter www.biolitec.de

Kontakt
biolitec biomedical technology GmbH
Joern Gleisner
Otto-Schott-Str. 15
07745 Jena
+49 (0) 3641 / 51953-36
+49 (0) 6172 / 27159-69
joern.gleisner@biolitec.com
http://www.biolitec.de

Medizin Gesundheit Wellness

LEONARDO® DUAL von biolitec®: Der erste medizinische Laser für multifunktionale Anwendungen bei minimal-invasiven Therapien

LEONARDO® Laser Familie erstes universell einsetzbares medizinisches Lasersystem mit einer Kombination von zwei Wellenlängen für die Anwendung in verschiedenen Fachgebieten

LEONARDO® DUAL von biolitec®: Der erste medizinische Laser für multifunktionale Anwendungen bei minimal-invasiven Therapien

biolitec® LEONARDO® DUAL Laserfamilie (Bildquelle: biolitec biomedical technology GmbH)

Jena, 19. April, 2018 – Das einzigartige medizinische Lasersystem LEONARDO® DUAL besteht aus Lasern mit den Leistungsstärken 45 Watt, 100 Watt oder 200 Watt. Diese Laser sind die vielseitigsten Laser, die für medizinische Laser-Behandlungen auf dem Markt erhältlich sind, und bieten eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten – im Rahmen offener und endoskopischer Verfahren, mit und ohne Gewebekontakt. Die Möglichkeit, zwei Wellenlängen in einem kompakten, mobilen und platzsparenden Lasersystem benutzen zu können, ist, ebenso wie der geringe Wartungsaufwand, ein großer Vorteil. Jede Wellenlänge kann individuell ausgewählt oder gleichzeitig angewendet werden, um die gewünschten Gewebewirkungen, wie Inzision, Exzision, Verdampfung, Hämostase und Koagulation von Weichgewebe, zu erhalten. Alle Laser sind mit den Wellenlängen 980 nm und 1470 nm ausgestattet, die während der Behandlung kontinuierlich ein-gesetzt werden können.

Die neuen Laser der LEONARDO® DUAL Serie sind geeignet für minimal-invasive Anwendungen in der Phlebologie, Proktologie, Urologie, Gynäkologie, Orthopädie, Thoraxchirurgie, Pneumologie, HNO und Ästhetischen Chirurgie. Da die Laser nicht nur eine Wellenlänge von 980 nm, sondern auch von 1470 nm aufweisen, sind sie auch ideal geeignet für den Gebrauch in der Phlebologie. Die Laseranwendung mit einer Wellenlänge von 1470 nm minimiert post-operative Schmerzen und Blutergüsse, da der Absorptionskoeffizient von Wasser bei 1470 nm 400 Mal größer ist als im Wellenlängenbereich von 810 nm, so dass die Laserenergie wesentlich besser kontrolliert werden kann. Zusätzlich wird durch die radiale (360°) Emission der patentierten ELVeS® Radial® 2ring Faser ein einfach zu bedienendes System für ein deutlich verbessertes Behandlungsergebnis bereitgestellt.

Die ELVeS® Radial® 2ring Faser spaltet die Energie in zwei Phasen und erreicht so einen effektiven Verschluss der Vene. Durch die Vermeidung einer Perforation der Venenwand und der damit verbundenen thermischen Reizung des umliegenden Gewebes werden postoperative Schmerzen minimiert. Die ELVeS® Radial® 2ring slim Faser wurde speziell entwickelt, um oberflächlichen venösen Reflux von Perforansvenen und kleineren Seitenästen zu behandeln.

Mit den biolitec® Therapien FiLaC® (Fistula-tract Laser Closure for anal fistulae), SiLaC (Sinus Pilonidalis treatment) und LHP® (LaserHemorrhoidoPlasty for hemorrhoids) für die Proktologie hat biolitec® eine neue, innovative minimal-invasive Methode eingeführt, bei der das kranke Gewebe von innen mit der Laserenergie bestrahlt und dadurch schonend zerstört wird.

Auch Teil der Laserfamilie und ebenfalls geeignet für die Krampfaderbehandlung ist der LEONARDO® Mini 1470 nm. Mit einem Gewicht von nur 900 g kann dieses Gerät mobil bei den etablierten Behandlungsmethoden von biolitec® bei Venenerkrankungen und anderen medizinischen Therapien eingesetzt werden. Neben den medizinischen Lasergeräten bietet biolitec® umfangreiches Zubehör an. Aufgrund kontinuierlicher Forschung und Entwicklung stehen optimal abgestimmte Fasern mit spezifischen Eigenschaften für die vielseitigen Therapiegebiete und jeweiligen Anwendungen zur Verfügung.

Wenn Sie Interesse an Vorträgen oder Kongressen zum Thema medizinische minimal-invasive Lasertherapien von biolitec® haben, besuchen Sie unsere Website www.biolitec.de (Rubrik Unternehmen/Messen & Events).

Zum Unternehmen:
Die biolitec® ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec® vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz (Krampfadern). Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR® ermöglicht in Verbindung mit dem LEONARDO® Dual 200 Watt-Laser eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Speziell für die mobile Anwendung vor Ort wurde der nur 900 g leichte LEONARDO® Mini-Laser entwickelt. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec®. Weitere Informationen unter www.biolitec.de

Kontakt
biolitec biomedical technology GmbH
Joern Gleisner
Otto-Schott-Str. 15
07745 Jena
+49 (0) 3641 / 51953-36
+49 (0) 6172 / 27159-69
joern.gleisner@biolitec.com
http://www.biolitec.de

Medicine Wellness Health

LEONARDO® DUAL by biolitec®: First medical laser for multifunctional applications in minimally invasive therapies

LEONARDO® laser family first universally applicable medical laser system with a combination of two wavelengths for use in several disciplines

LEONARDO® DUAL by biolitec®: First medical laser for multifunctional applications in minimally invasive therapies

biolitec® LEONARDO® DUAL lasers family (Source: biolitec biomedical technology GmbH)

Jena, April 19th, 2018 – The unique medical laser system LEONARDO® DUAL consists of lasers with 45 watt, 100 watt and 200 watt power ranges. These lasers are the most versatile medical lasers available for medical la-ser treatments, offering a variety of tissue interactions – for open and for endoscopic procedures with contact or non-contact delivery options. The possibility to use two wavelengths in one compact, mobile and space-saving laser system constitutes a clear benefit for the user, just as the multidisciplinary use of the lasers and the low-maintenance. Each wavelength can be individually selected or blended together to offer the desired tissue effects, such as incision, excision, vaporization, hemostasis and coagulation of soft tissue. All of the lasers are equipped with the two wavelengths of 980 nm and 1470 nm, which can be continuously used during the treatment.

The new LEONARDO® DUAL series lasers are suitable for minimally invasive procedures in phlebology, proctology, urology, gynecology, orthopedics, thoracic surgery, pneumology, ENT and aesthetic surgery. As the lasers feature not only a wavelength of 980 nm but also of 1470 nm, they are also ideally suited for the use in phlebology. The laser procedure with a wavelength of 1470 nm minimizes any post-operative inflammatory pain and bruising, due to a 400 times greater absorption coefficient in water compared to 810 nm lasers targeting hemoglobin. In addition, an easy-to-use system for a significantly improved treatment outcome is provided by means of the radial (360°) emission of the patented ELVeS® Radial® 2ring fiber.

The ELVeS® Radial® 2ring fiber splits the energy in two phases, which leads to an effective closure of the vein. By avoiding perforation of the vein wall and associated thermal irritation of the surrounding tissue, post-operative pain is minimized. The ELVeS® Radial® 2ring slim fiber was especially designed for the treatment of superficial venous reflux on perforator veins and small saphenous veins.

With the biolitec® therapies FiLaC® (Fistula-tract Laser Closure for anal fistulae), SiLaC (Sinus Pilonidalis treatment) and LHP® (LaserHemorrhoidoPlasty for hemorrhoids) for proctology, biolitec® introduced a new innovative minimally invasive method, where the diseased tissue is irradiated from the inside with the laser energy and thus gently destroyed.

Also part of the family and suitable for varicose vein treatment is the LEONARDO® Mini 1470 nm. Weighing only 900 grams, this device can be used mobile in the established treatment methods of biolitec® for venous diseases and other medical treatments. Besides the lasers, biolitec® provides a wide range of accessories and offers suitable fibers with specific characteristics that are perfectly coordinated with versatile therapeutic areas and the respective application, due to continuous research and development.

If you are interested in presentations or congresses on the subject of minimally invasive medical laser therapies by biolitec®, please have a look at our website www.biolitec.com (section Company/Events).

About biolitec
biolitec® is one of the world“s leading medical technology companies in the field of laser applications and the only provider which possesses all the relevant core competences in the field of photodynamic therapy (PDT) – photosensitizers, lasers and fibre optic cables. Besides laser-supported treatment of cancers with the drug Foscan®, biolitec® researches and markets above all minimally invasive, gentle laser procedures.
ELVeS® Radial® (Endo Laser Vein System) is the world“s most-used laser system to treat venous insufficiency. The LEONARDO® diode laser from biolitec® is the first universally applicable medical laser which has a combination of two wavelengths, 980nm and 1470nm, and which can be used across disciplines. The innovative contact fibre XCAVATOR® in conjunction with the LEONARDO® DUAL 200 Watt laser allows in urology a gentle treatment of e.g. benign prostate enlargement (BPH). The light-weight LEONARDO® Mini laser weighing only 900 g was developed especially for mobile application on site. Gentle laser applications in the fields of proctology, ENT, gynecology, thorax surgery and pneumology are also part of biolitec®“s field of business. More information available at www.biolitec.com

Contact
biolitec biomedical technology GmbH
Joern Gleisner
Otto-Schott-Str. 15
07745 Jena
Phone: +49 (0) 3641 / 51953-36
Fax: +49 (0) 6172 / 27159-69
E-Mail: joern.gleisner@biolitec.com
Url: http://www.biolitec.com

Medizin Gesundheit Wellness

Schmerz- und komplikationsarm: Neue OP-Methode FiLaC® zur Steißbeinfistel-Behandlung mit Laser

Was viele nicht wissen: Mithilfe der modernen und minimal-invasiven FiLaC® Laser-Therapie der biolitec® können die meisten Steißbeinfisteln deutlich schmerzärmer und schneller behandelt werden als mit herkömmlichen Methoden

Schmerz- und komplikationsarm: Neue OP-Methode FiLaC® zur Steißbeinfistel-Behandlung mit Laser

FiLaC®-Laserfaser der biolitec® (Bildquelle: @ biolitec biomedical technology GmbH)

Jena, 19. Februar 2018 – Die Steißbeinfistel ist eine unangenehme Entzündung in der Gesäßfalte, die im akuten und chronischen Zustand beim Sitzen starke Schmerzen und sogar Fieber verursachen kann. Über dieses Krankheitsbild wird nicht gerne gesprochen. Sowohl bei chronischer als auch bei akuter Fistel können sich Abszesse – abgekapselte Vereiterungen – bilden.

Bei den herkömmlichen Methoden zur Steißbeinfistelbehandlung unterscheidet man generell zwischen der offenen und der geschlossenen Therapie. Bei stationären Behandlungen wird in der Regel das offene Verfahren gewählt, da die Wunde in der Regel gut ausheilt. Normalerweise dauert der Heilungsprozess sechs bis acht Wochen, kann aber in manchen Fällen auch bis zu einem halben Jahr dauern.

Bei der offenen Methode muss das Gewebe aus der Tiefe wieder nach oben wachsen und die Wunde verschließen. Trotzdem bevorzugen die meisten Chirurgen/innen diese Behandlungsmethode, da das Wiederauftreten einer Steißbeinfistel so besser verhindert wird. Bei der geschlossenen Behandlung wird die Wunde vernäht und mit Antibiotikum behandelt. Die Heilung dauert normalerweise 2 – 3 Wochen.

Es kommt wesentlich darauf an Bakterien, die im feuchten Milieu entstehen können, fernzuhalten und zu verhindern, dass Haare in die Wunde wachsen. Dies ist aber bei einer offenen Wundbehandlung schwierig, zumal wenn die Fistel tief in der Gesäßfalte liegt.

Die gute Nachricht ist, dass es zu diesen Methoden eine minimal-invasive revolutionäre Alternative gibt, die wesentlich schonender, schneller und komplikationsärmer ist: biolitec® hat mit dem FiLaC® Laser-Verfahren eine Methode entwickelt, um Steißbeinfisteln und Analfisteln so schonend wie möglich zu therapieren.

Beim FiLaC® Laser-Verfahren der biolitec® wird eine Sonde in den Fistelgang eingeführt. Mit Hilfe von Laserenergie wird das betroffene Gewebe verödet. Die Behandlung ist nur kurz und dank des Lasers wird nur wenig gesundes Gewebe entfernt.

Mit FiLaC® können somit exzellente Heilungsergebnisse erzielt werden. Auch die Heilungsdauer ist deutlich verkürzt; die Patienten sollten sich etwa ein bis zwei Tage nach dem Eingriff schonen. Und weil bei der Behandlung nur eine kleine Wundfläche entsteht, kann das Ergebnis auch unter einem kosmetisch-ästhetischen Gesichtspunkt überzeugen.

Wird das Verfahren zur Behandlung von Analfisteln eingesetzt, ist einer der entscheidenden Vorteile des FiLaC® Laser-Verfahrens, dass das Risiko einer Verletzung des Schließmuskels durch den Eingriff nicht gegeben ist und daher die Kontinenz in der Regel erhalten bleibt. Patienten erholen sich innerhalb kürzester Zeit und können ihre gewohnten Alltagstätigkeiten schnell wieder aufnehmen.

Weitere Informationen zur schonenden Lasertherapie der biolitec® finden Patienten auf den Patientenwebseiten www.info-analfistel.de und www.info-steissbeinfistel.de. Für Fragen stehen ihnen außerdem die Kontaktadressen post@info-analfistel.de und post@info-steissbeinfistel.de und die biolitec®-Hotline 01805/ 010276 zur Verfügung.

Zum Unternehmen:
Die biolitec® ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec® vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz (Krampfadern). Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR® ermöglicht in Verbindung mit dem LEONARDO® Dual 200 Watt-Laser eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Speziell für die mobile Anwendung vor Ort wurde der nur 900 g leichte LEONARDO® Mini-Laser entwickelt. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec®. Weitere Informationen unter www.biolitec.de

Kontakt
biolitec biomedical technology GmbH
Joern Gleisner
Otto-Schott-Str. 15
07745 Jena
+49 (0) 3641 / 51953-36
+49 (0) 6172 / 27159-69
joern.gleisner@biolitec.com
http://www.biolitec.de

Medizin Gesundheit Wellness

Verwirrtheit nach Vollnarkose: Minimal-invasive Krampfader-Laserverfahren wie ELVeS® Radial® von biolitec® verringern Risiko

Verwirrtheit nach Vollnarkose: Minimal-invasive Krampfader-Laserverfahren wie ELVeS® Radial® von biolitec® verringern Risiko

Mobil einsetzbar: LEONARDO® Mini-Laser von biolitec®

Bis zu 30 Prozent der älteren Patienten sind von der postoperativen Verwirrtheit „Delir“ betroffen – Vollnarkose einer der größten Risikofaktoren – Bei neuen minimal-invasiven Therapien wie z.B. der Krampfader-Lasertherapie ELVeS® Radial® von biolitec® nur noch lokale Betäubung nötig

Jena, 10. Januar 2018 – Die Operation gilt zunächst als gut überstanden, aber einen Tag danach wirken manche ältere Patienten über einen längeren Zeitraum nach dem Aufwachen aus der Vollnarkose verwirrt. Dieser bei bis zu 30% der älteren Patienten vorkommende Zustand nach einer Vollnarkose erinnert an eine Demenz, von dem sich vor allem Patienten über 70 Jahre zum Teil nur schwer oder gar nicht erholen. Es handelt sich um das sogenannte „Durchgangssyndrom“ oder „Delir“ mit Phasen von Desorientierung, Verwirrtheit, körperlicher Unruhe, Wahnvorstellungen und Halluzinationen. Ein Teil der Betroffenen bleibt sogar dauerhaft pflegebedürftig. Für ältere Patienten auf einer Intensivstation erhöht sich das Risiko eines „Delir“ bei längeren Operationen mit Vollnarkose auf bis zu 80%.

Neue minimal-invasive Operationsmethoden wie zum Beispiel das ELVeS® Radial®-Laserverfahren der biolitec® bei Krampfadern können heute unter lokaler Betäubung durchgeführt werden. So entfällt die Vollnarkose, die als einer der größten Risikofaktoren bei einem „Delir“ gilt. Der Eingriff zur Krampfaderentfernung ist daher eine risikoärmere und schonendere Alternative zur herkömmlichen Methode „Stripping“, die häufig in Vollnarkose durchgeführt wird.

Die moderne ELVeS® Radial®-Therapie von biolitec® wird als minimal-invasive Behandlungsmöglichkeit von krankhaft erweiterten Venen (Krampfadern) in ganz Deutschland bereits erfolgreich angewandt. Der behandelnde Arzt verwendet eine lichtleitende ELVeS® Radial® 2ring-Faser, die durch einen kleinen Einschnitt in die erkrankte Vene eingeführt wird. Dabei wird die Krampfader mittels eines Lasers durch die zweiphasige ringförmige Abstrahlung der speziellen Faser von innen verschlossen, ohne umliegendes gesundes Gewebe anzugreifen. Die Patienten sind nach der Behandlung, die meist nur 30 bis 40 Minuten dauert, schnell wieder auf den Beinen und können ihren gewohnten Tätigkeiten wieder nachgehen.

Das neue minimal-invasive ELVeS® Radial®-Verfahren wird von mehr und mehr praktizierenden Phlebologen und Chirurgen angewandt und empfohlen, um einen „Delir“ durch Vollnarkose nach Krampfadereingriffen zu vermeiden.

Weitere Informationen zur schonenden Lasertherapie der biolitec® finden Patienten auf der Webseite www.info-krampfader.de. Auskunft zu Ärzten, die die ELVeS® Radial®-Methode anwenden, erhalten Patienten über die E-Mail-Adresse post@info-krampfader.de sowie telefonisch über die biolitec®- Hotline 01805/ 010276.

Zum Unternehmen:
Die biolitec® ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec® vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS® Radial® (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz. Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR® ermöglicht in Verbindung mit dem LEONARDO® DUAL 200 Watt-Laser in der Urologie eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH). Speziell für die mobile Anwendung vor Ort wurde der nur 900 g leichte LEONARDO® Mini-Laser entwickelt. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec®. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.

Zum Unternehmen:
Die biolitec® ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec® vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz (Krampfadern). Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR® ermöglicht in Verbindung mit dem LEONARDO® Dual 200 Watt-Laser eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Speziell für die mobile Anwendung vor Ort wurde der nur 900 g leichte LEONARDO® Mini-Laser entwickelt. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec®. Weitere Informationen unter www.biolitec.de

Kontakt
biolitec biomedical technology GmbH
Joern Gleisner
Otto-Schott-Str. 15
07745 Jena
+49 (0) 3641 / 51953-36
+49 (0) 6172 / 27159-69
joern.gleisner@biolitec.com
http://www.biolitec.de

Medizin Gesundheit Wellness

biolitec® „Sharp tip“: Weltweit erste Glasfaser mit nadelförmiger Spitze aus einem Stück für mikrochirurgische Laserbehandlung

Weltweit erste Glasfaser mit ausgeformter, nadelförmiger Spitze aus einem Stück für mikrochirurgische Eingriffe entwickelt – „Sharp tip“-Glasfaser wird bereits in der Ophthalmologie mit Erfolg angewendet – Auch bei anderen Therapien einsetzbar

biolitec® "Sharp tip": Weltweit erste Glasfaser mit nadelförmiger Spitze aus einem Stück für mikrochirurgische Laserbehandlung

Die neue „Sharp tip“-Laserfaser der biolitec® (Bildquelle: biolitec biomedical technology GmbH)

Jena, 4. Januar 2018 – Der Technologieführer für minimal-invasive Lasertherapien, biolitec®, hat eine nadelförmige Laserfaser-Spitze speziell für mikrochirurgische Eingriffe entwickelt. Diese „Sharp tip“-Faserspitze ist die erste Laserfaser weltweit, die ohne angekoppelte oder adaptierte separate Endungen schneiden und koagulieren kann. Der Operateur kann die Glasfaser federleicht führen und damit in den meisten Fällen das klassische Skalpell komplett ersetzen. Dies ermöglicht eine im Vergleich zu herkömmlichen Lasersystemen noch sicherere Handhabung.

Die „Sharp tip“-Faser ist in vier verschiedenen Aufsetzpunkt-Durchmessern (0,25 mm; 0,20 mm; 0,15 mm und 0,10 mm) erhältlich. Mit ihr können in noch nicht da gewesener Präzision auf kleinstem Raum chirurgische Eingriffe ausgeführt werden. Die „Sharp tip“-Faser wird aktuell für chirurgische Eingriffe in der Ophthalmologie verwendet, ist aber auch für weitere Anwendungen in der Chirurgie einsetzbar.

Neben der präziseren, sichereren und vielseitigeren Anwendung der „Sharp tip“-Laserfaser ist ein weiterer Vorteil für den Arzt die Kostenersparnis bei der Anschaffung: Die bisher hohen Kosten für die separaten Endungen sowie extra Handstücke entfallen.

Dazu Karl Klamann, Geschäftsführer der biolitec Vista GmbH, ein Tochterunternehmen der biolitec® und auf die Bereiche ästhetische Chirurgie und Augenheilkunde spezialisiert: „Mit der „Sharp tip“-Faser haben wir erstmalig ein Laser-Skalpell aus einem homogenen Glasfaserstück, mit dem wir bei Schlupflid-Operationen einfach und präzise behandeln können. Dieser Eingriff ist durch die biolitec® Lasersysteme besonders blutungsarm und nahezu schmerzfrei, wodurch die postoperativen Maßnahmen signifikant reduziert werden können. Der Chirurg benötigt keine besonderen Handstücke oder Halterungen und kann die „Sharp-tip“-Faser wie eine dünne Feder in seinen Fingern führen und so präzise schneiden und koagulieren.“

Die moderne „Sharp tip“-Glasfaser wird mit den biolitec®-Diodenlasern LEONARDO® DUAL 45 sowie LEONARDO® Mini betrieben. Mit der Wellenlänge 1470 nm ist Schneiden und Koagulieren gleichzeitig möglich. Die biolitec®-Diodenlaser LEONARDO® DUAL sind in den Stärken 45 Watt, 100 Watt und 200 Watt erhältlich und können während der Behandlung stufenlos zwischen den zwei Wellenlängen 980 nm und 1470 nm wechseln. Der nur 900 g leichte LEONARDO® Mini-Laser wurde speziell für die mobile Anwendung vor Ort entwickelt. Diese Laser sind die vielseitigsten medizinischen Laser, die heutzutage auf dem Markt erhältlich sind. Sie sind sowohl in den Bereichen Phlebologie und Proktologie als auch für minimal-invasive Eingriffe in der Urologie, Gynäkologie, Orthopädie sowie Thorax-Chirurgie und Pneumologie geeignet.

Weitere Informationen zur schonenden Lasertherapie der biolitec® Vista finden Patienten auf der Website www.info-augenlid.de oder unter der Hotline 01805-010276.

Die biolitec® Vista GmbH ist ein Tochterunternehmen der biolitec biomedical technology GmbH und ist auf die Bereiche ästhetische Chirurgie und Augenheilkunde spezialisiert. Die biolitec® ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec® vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS® Radial® (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz. Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR® ermöglicht in Verbindung mit dem LEONARDO® DUAL 200 Watt-Laser in der Urologie eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH). Speziell für die mobile Anwendung vor Ort wurde der nur 900 g leichte LEONARDO® Mini-Laser entwickelt. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec®.

Firmenkontakt
biolitec Vista GmbH
Karl Klamann
Kleingeschaidtstr. 42a
90562 Heroldsberg
+49 (0)9126 2549040
karl.klamann@biolitec.com
http://www.biolitec-vista.de

Pressekontakt
biolitec biomedical technology GmbH
Jörn Gleisner
Otto-Schott-Str. 15
07745 Jena
+49 (0) 3641-5195336
joern.gleisner@biolitec.com
http://www.biolitec.de