Tag Archives: Bio Lebensmittel

Medizin Gesundheit Wellness

Nachhaltig leben – 8 einfache Tipps für deinen Alltag

Jede Woche eine kleine Veränderung, von der nicht nur deine Umwelt, sondern auch du profitierst. Regionale Produkte aus biologischem Anbau sind nährstoffreicher und liefern dir dadurch mehr Vitamine und Mineralien.

Nachhaltig leben - 8 einfache Tipps für deinen Alltag

Gesund fühlen – Mental und körperlich – Tina.Fitness, Personal Trainer und Coach – Tina Halder

Über Kohlenhydrate, Fette und Eiweiß wissen wir bereits Bescheid.

Aber auch wie viele Kalorien in welchem Lebensmittel stecken und welche Fallen sich hinter Fertigprodukten verbergen.

Beim Thema “ Nachhaltigkeit“ fällt es schwer, einen roten Faden zu finden, der gut in den täglichen Alltag integriert werden kann.

Kein Wunder! Lebensmittelproduzenten spielen mit den unterschiedlichsten Produktbezeichnungen und Siegeln und führen schlussendlich zu einem verunsicherten Kunden der nachhaltig einkaufen möchte, jedoch nicht weiß, was denn nun wirklich „nachhaltig“ ist.

Mach dich schlau!

Nachhaltigkeit (bezugnehmend auf unsere Umwelt) bedeutet Dinge zu tun, die zum Erhalt und zur Verbesserung unserer Umwelt führen. So zu handeln, dass nachfolgende Generationen von unserem Tun profitieren.

Um nachhaltiger zu leben, kann die Entwicklung von kleinen Gewohnheiten dabei helfen, sich selbst nicht zu überfordern.

Das Phänomen euphorisch an eine Sache ran zu gehen und uns dadurch viel zu viel vorzunehmen, kennst du bestimmt. Deshalb gilt beim Thema “ Nachhaltigkeit„, wie auch beim Entwickeln deiner eigenen Sportroutine, „Step by Step.“

Jede Woche eine kleine Veränderung, von der nicht nur deine Umwelt, sondern auch du profitierst. Regionale Produkte aus biologischem Anbau sind nährstoffreicher und liefern dir dadurch mehr Vitamine und Mineralien.

ERKENNE LEBENSMITTEL AUS DEINER REGION

Produkte, die aus deiner Region kommen, stärken die heimische Wirtschaft, sichern Arbeitsplätze und erhalten die Landwirtschaft. Zudem enthalten sie reichlich Nährstoffe, da diese nicht, aufgrund von stundenlanger Lagerung und zu frühem Ernten, verloren gehen.

Leider ist es bis heute schwierig, regionale Produkte zu erkennen. Besonders bei verarbeiteten Lebensmitteln ist die Deklarierung nicht eindeutig. Hier kann zum Beispiel nur ein Teil der Zutaten aus der Region kommen.

Siegel können helfen, einen besseren Durchblick zu bekommen. Willst du dich jedoch absichern rate ich dir, direkt beim Hersteller nachzufragen oder beim Bauern um die Ecke einkaufen zu gehen.

ERKENNE LEBENSMITTEL AUS BIOLOGISCHEM ANBAU

Einige der Grundprinzipien der biologischen Landwirtschaft sind:
– Förderung, Erhaltung und Steigerung der Bodenfruchtbarkeit
– Artgerechte Tierhaltung
– Verzicht auf moderne Pflanzenschutzmittel und Kunstdünger

„Nur wo bio drauf steht, ist bio drin.“ Oder?

Biolebensmittel dürfen nur dann als solche deklariert werden, wenn sie entsprechende Leitlinien erfüllen.
Das EU-Bio-Logo muss auf jedem Lebensmittel deklariert sein, welches einen Bio-Anteil von mehr als 95% aufweist. Das Logo kann in unterschiedlichen Farbkombinationen gedruckt werden.

Zusätzlich zum Logo müssen der Kontrollstellencode sowie die Herkunftsbezeichnung angeführt sein.

AUF NUMMER SICHER GEHEN

Am Wochenmarkt oder im Hofladen um die Ecke erfährst du direkt woher die Lebensmittel kommen. Hier musst du dich nicht mit Produktbezeichnungen und Deklarierungen auseinandersetzen und kannst auf einfachem Weg nachhaltig einkaufen. Eine Liste der Wochenmärkte und der Hofläden in deiner Nähe findest du auf der Seite deiner Gemeinde.

8 GENIALE TIPPS VON TINA UM NACHHALTIG ZU LEBEN:

1.) Trenne deinen Mull. Leider ist das im 21. Jahrhundert noch immer kein Ding der Selbstverständlichkeit.

2.) Schwing dich aufs Fahrrad.

3.) Trink Leitungswasser – besonders dann, wenn du in einem Land wohnst, wo das Wasser aus dem Hahn besser schmeckt, als aus der Plastikflasche. Für den besonderen Frischekick kannst du frische Beeren, Zitronenscheiben und etwas Minze in dein Glas geben. Sieht nicht nur schön aus – schmeckt auch lecker.

4.) Lass die Obst- und Gemüsetüten im Supermarkt weg. Wenn du es ohne Tüte nicht in deinen Einkaufswagen legen magst, nimmst du dir am Besten einen Korb von Zuhause mit.
– Damit eine Plastiktüte vollständig abgebaut wird dauert es 450 (!) Jahre.

5.) Mach Wäsche waschen zu deinem kleinen Fitnessprogramm. Hänge sie ab und an einfach mal wieder auf die Wäscheleine. Mit jedem Stück, das du aus dem Korb nimmst, machst du eine Kniebeuge. Knackpo und Nachhaltigkeit in Einem ;)

6.) Reste verwerten statt wegwerfen. Wir sind uns wahrscheinlich einig, dass wir meist viel zu viel einkaufen und dadurch immer wieder Lebensmittel wegwerfen müssen. Die App „Zu gut für die Tonne“ kann dir dabei helfen, übrig gebliebene Lebensmittel zu einem leckeren Gericht zu verwandeln. Einfach die Lebensmittel, die aufgegessen werden sollten, eintippen und schon liefert dir die App die buntesten Rezeptideen. (iTunes & Android)

7.) Fahrgemeinschaft ahoi. Du pendelst täglich mit deinem Auto zur Arbeit? Eine Fahrgemeinschaft kommt dich nicht nur günstiger sondern kann auch dazu führen, dass du neue Leute kennenlernst. Auf Facebook gibt es bereits Gruppen, die Mitfahrmöglichkeit in deiner Nähe anbieten. Einfach mal ausprobieren :)

8.) Lass deinen grünen Daumen spielen. Erdbeeren, frische Kräuter, Tomaten – alles Dinge die am Balkon nicht nur gut aussehen sondern auch noch lecker schmecken. Zudem kann das Experimentieren mit dem Anbau vom eigenen Essen Spaß machen.

Tina ist Personal Coach, Bloggerin und Keynote Speakerin zu den Themen Fitness, Mentale Gesundheit, Motivation und Persönlichkeitsentwicklung.

Ihre Mission: Menschen für eine gesunde Lebensweise zu begeistern – fernab von Diäten, Verbote und Zwänge.

Kontakt
Tina.Fitness
Christina Halder
Brinkstraße 1 C
26655 Westerstede
+4915239524124
info@tina.fitness
http://www.tina.fitness

Kunst Kultur Gastronomie

biofruit GmbH: Bio-Produkte inszenieren und emotional erlebbar machen

Positives Feedback beim Strategietag „Frische im Fokus“ in Wiesbaden

biofruit GmbH: Bio-Produkte inszenieren und emotional erlebbar machen

biofruit setzt Maßstäbe im Premium-Bio-Segment

Wiesbaden / Düren, 7. Juni 2017.
Wie man Kunden mit Frische begeistern kann war die Kernfrage des Strategietages „Frische im Fokus“, der vergangene Woche im Kurhaus Wiesbaden stattgefunden hat. Themen wie Handelsgastronomie, Eigenmarken, Beratungsqualität Einkaufserlebnisse mit Mehrwert, moderner Lebensmitteleinzelhandel und Prepared Food waren nur einige der inhaltlichen Highlights des Tages. Als Spezialist für Premium-Bio-Produkte, Bio-Obst und Bio-Gemüse war auch die in Düren ansässige biofruit GmbH mit einem eigenen Stand, der viele positive Reaktionen hervorgerufen hat, vor Ort. Biofruit-Geschäftsführer Dirk Salentin: „Der Lebensmitteleinzelhandel hat in Zukunft mehr denn je die Aufgabe, Bio-Produkte optimal zu inszenieren und emotional erlebbar zu machen.“

„Um gegen den wachsenden Wettbewerb durch den Online-Handel auch im Lebensmittelsegment bestehen zu können, sollte der stationäre Einzelhandel darauf achten, seine Produkte optimal zu präsentieren. Da zumeist die Obst- und Gemüseabteilungen die Aushängeschilder des Lebensmitteleinzelhandels sind, sollten insbesondere hier die Chancen eines perfekten Sortiments und dessen sorgfältige Inszenierung im Fokus stehen“, erklärt Dirk Salentin. Die emotional erlebbaren Momente des Einkaufens seien die wesentlichen Differenzierungsmerkmale des stationären Handels gegenüber der Online-Konkurrenz. Mit ausgewähltem Bio-Obst und Bio-Gemüse lasse sich das am besten machen, auch, weil der Zeitgeist der Konsumenten immer mehr dem Wunsch nach exklusiven Bio-Produkten entspreche.

Wie man Bio-Obst und Bio-Gemüse perfekt inszenieren kann, hat biofruit gleich an seinem Messestand im Rahmen des Strategietages „Frische im Fokus“ unter Beweis gestellt. Mit einer voll bestückten Theke, wie man sie auch in den meisten Lebensmittelgeschäften aufbauen könnte, zeigt biofruit, wie man allein durch geschickte Inszenierung Frischetheken aufwerten kann. „Der Verbraucher soll Lust bekommen. Das Auge kauft mit. Höchste Qualität wird auch durch visuelle Reize unterfüttert. Wer des beste Obst und Gemüse anbietet, sollte es sich nicht nehmen lassen, dieses auch für den Verbraucher optimal in Szene zu setzen“, so Salentin, der seit vielen Jahren nicht nur mit Bio-Obst und Bio-Gemüse handelt, sondern auch den inhabergeführten, mittelständischen Lebensmitteleinzelhandel rund um die Themen Category-Management, Produktinszenierung, Produktpräsentation und Verkostung berät und begleitet.

„Der Zuspruch war gewaltig, das Feedback außerordentlich positiv“, resümiert Salentin die Präsenz auf dem Strategietag. Der biofruit-Stand sei vielfach gelobt worden. Gerne setze man auf diesem Weg Maßstäbe für den Handel und bringe sich fachlich ein. Denn, so Salentin abschließend, Bio sei mehr als ein Wort, es ist eine Philosophie, ein Commitment gegenüber dem Erzeuger, dem Produkt, dem Handel und dem Verbraucher.

Weitere Informationen über die biofruit GmbH, die Themen Bio-Obst und Bio-Gemüse, den Lebensmitteleinzelhandel sowie Category-Management, Produktinszenierung, Produktpräsentation und Verkostung gibt es unter www.biofruit.de

Bio me. Bio perfekt inszeniert.
biofruit setzt Maßstäbe im Premium-Bio-Segment.

Die biofruit GmbH ist das führende Unternehmen für die Vermarktung von Premium-Bioprodukten: von besten Lebensmitteln aus exklusiver ökologischer Erzeugung. Die biofruit GmbH garantiert, dass spritzig frisches Bio-Obst und Bio-Gemüse mit imposanten Aromen in überwältigender Vielfalt ideal im Handel präsentiert und inszeniert werden kann.

Ein über Jahre entstandenes und intensiv gepflegtes Netzwerk von Handelspartnern und Produzenten, persönliche Kontakte direkt zu den Erzeugern und eine Eigenproduktion stellen sicher, dass die biofruit GmbH qualitativ äußerst hochwertige Ware zu erstaunlich günstigen Beschaffungspreisen anbieten kann. Dies eröffnet den biofruit-Kunden neue Wege: eine überragende Position im Wettbewerb sowie unschlagbare Konditionen im Verkauf an den anspruchsvollen Endkunden.

Die biofruit GmbH überwacht vom Saatgut über die Produktion bis hin zur Logistik und zum verpackten oder losen Endprodukt im Handel die gesamte Wertschöpfungskette lückenlos und streng. Das Ergebnis: vollständig rückstandsfreie, gesunde Ware, delikat, aromatisch und ansprechend, wie nur die Natur sie hervorbringen kann.

Die biofruit-Firmenphilosophie bezieht sich nicht nur auf die Produktqualität und die Sorgfalt in der Überwachung der Wertschöpfung. biofruit-Kunden schätzen auch die Beratungskompetenz von biofruit hinsichtlich Category-Management, Produktinszenierung, Produktpräsentation und Verkostung. So gelingt, was nicht nur der inhabergeführte mittelständische Lebensmitteleinzelhandel schätzt, sondern auch die großen Supermarktketten wünschen: zukunftssichere Konzepte und deren Umsetzung in der Vermarktung von Premium-Bio-Produkten.

Einzigartig ist das Commitment der biofruit GmbH: höchste Verpflichtung gegenüber Erzeugern und Handelspartnern, individuelle und flexible Lösungen sowie intensives persönliches Engagement. Das Resultat: Premium-Bioprodukte, die neue Maßstäbe setzen, verlässliche Handelsbeziehungen und erfrischende Konzepte für eine hohe Kundenbindung an die biofruit-Eigenmarken sowie höchste Aufmerksamkeit und belebende Kaufanreize für den Konsumenten. Für biofruit ist Verlässlichkeit das oberste Gebot, die sich in einer erlebbaren Sorgfalt ausdrückt – im Umgang mit der Natur, mit Lebensmitteln, mit Handelspartnern und dem Konsumenten, der das beste Bio-Obst und Bio-Gemüse erwerben kann, was auf dem Markt zu bekommen ist – köstlich, fein, edel und verantwortungsbewusst produziert für maximalen Genuss.

Weitere Informationen unter www.biofruit.de

Firmenkontakt
biofruit GmbH
Dirk Salentin
Am Langen Graben 5
52353 Düren
+49 2421 6935417
+49 2421 6935418
info@biofruit.de
http://www.biofruit.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Kunst Kultur Gastronomie

Import Promotion Desk bringt Bio-Produkte nach Deutschland

Von der Zertifizierung bis zur Markteinführung von Bio-Produkten – das IPD unterstützt Unternehmen aus Entwicklungs- und Schwellenländern

Bonn, 13.02.2017 – „Bio – das ist das Verkaufsargument auf dem Markt für natürliche Zutaten, von dem Unternehmen aus Entwicklungs- und Schwellenländern profitieren können“, so Angie Martinez vom Import Promotion Desk (IPD). Das IPD bringt als Partner der Importförderung Bio-Produkte aus Entwicklungs- und Schwellenländern nach Deutschland. So präsentieren auf der BIOFACH in Nürnberg Unternehmen aus Ägypten, Indonesien, Kirgistan, Nepal, Peru und Tunesien ihre breite Produktpalette in Bio-Qualität. „Die Erfahrung zeigt, die Nachfrage nach Bio-Produkten wächst in Deutschland und Europa und zugleich steckt in den Entwicklungs- und Schwellenländern noch viel unentdecktes Potenzial“, erklärt Martinez. Das IPD hilft Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern dieses Potenzial zu entdecken, unterstützt sie bei der Zertifizierung und vernetzt Lieferanten aus Entwicklungs- und Schwellenländern mit deutschen Importeuren.

Auf der BIOFACH stellen zum Beipiel Unternehmen aus Tunesien hochwertige Olivenöle, weitere Pflanzenöle wie Schwarzkümmelöl, Mandelöl und Traubenkernöl und die Rarität Kaktusfeigenkernöl vor. „Der Wettbewerb auf dem Markt für Pflanzenöle ist hart“, sagt Martinez. „Die Bio-Qualität ist ein wichtiges Unterscheidungskriterium zu anderen Ländern und Lieferanten.“ Während die tunesischen Aussteller auf der BIOFACH in den vergangenen Jahren ihren Anbau auf organisch umgestellt haben, bringen die Aussteller aus Nepal viele Produkte aus Wildsammlung auf die BIOFACH mit. Ihre Produkte sind daher vielfach ursprünglich und organisch. Auf der BIOFACH bieten sie ätherische Öle, Kräuter und Gewürze in zertifizierter Bio-Qualität an. „Nepal ist ein natürlicher Bio-Produzent, jedoch wenig bekannt, weil das Land bisher kaum auf Lebensmittelmessen präsent war“, erklärt Martinez. Der persönliche Kontakt sei jedoch wichtiges Argument bei der Auswahl eines Bio-Lieferanten, so Martinez. Auf der BIOFACH ist Nepal in diesem Jahr mit drei Unternehmen vertreten, die über Produktqualität und Produktionsbedingungen ihrer Bio-Produkte informieren.

Hier finden Sie das Import Promotion Desk auf der BIOFACH:
Halle 4 – 4-669

Das Import Promotion Desk (IPD) ist der Dienstleister zur Importförderung in Deutschland.
Das IPD übernimmt eine Scharnierfunktion zwischen den deutschen Importeuren und kleinen und mittleren Akteuren des Außenhandels in ausgewählten Entwicklungs- und Schwellenländern. Ziel ist die nachhaltige und strukturierte Importförderung bestimmter Produkte aus ausgewählten Partnerländern – unter Einhaltung hoher Qualitäts-, Sozial- und Umweltstandards. Das IPD führt die Interessen deutscher Importeure gezielt mit denen von Exporteuren aus aufstrebenden Wachstumsmärkten der Partnerländer zusammen. Deutsche Importeure können so ihren Einkauf optimieren und die Produktvielfalt steigern. In den Partnerländern soll die Privatwirtschaft gestärkt werden. Aktuell ist das IPD in den Ländern Ägypten, Äthiopien, Indonesien, Kirgistan, Kolumbien, Nepal, Peru und Tunesien tätig. Das IPD fokussiert sich dabei auf bestimmte Branchen: frisches Obst und Gemüse, Schnittblumen, natürliche Zutaten für Lebensmittel, Pharmazie und Kosmetik sowie technisches Holz.
Aufbau und Durchführung des IPD verantwortet die weltweit tätige Entwicklungsorganisation sequa gGmbH in enger Kooperation mit dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e. V. (BGA). Gefördert wird das IPD vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Firmenkontakt
Import Promotion Desk
Sandra Freiberg
Alexanderstr. 10
53111 Bonn
0228 965 05 890
0228 926 37 989
info@importpromotiondesk.de
http://www.importpromotiondesk.de

Pressekontakt
Kohl PR & Partner Unternehmensberatung für Kommuniation GmbH
Annegret Winzer
Leipziger Platz 11
10117 Berlin
030 22 66 790
a.winzer@kohl-pr.de
http://www.kohl-pr.de

Tourismus Reisen

NEU: Detox-Frühling im Biohotel „der daberer“

Yoga-Detox & Kräuter-Detox im Biohotels „der daberer“

NEU: Detox-Frühling im Biohotel "der daberer"

Detox-Frühling im Biohotel „der daberer“

Die Feiertage zu Silvester und zu Weihnachten aber auch der Fasching hinterlassen ungewollte Fettpölsterchen auf den Hüften, am Bauch und Po, die es in der Fastenzeit wieder zu beseitigen gilt. Das Yoga-Detox und Kräuter-Detox sind dafür die perfekten Gelegenheiten. Die nachhaltigen Behandlungen helfen beim Abnehmen und beim Säureausgleich in Ihrem Körper. Denn auch der Alkohol hinterlässt seine Spuren. Yoga-Detox – Basenfasten kombiniert mit Yoga – und das neue Kräuter-Detox prägen gemeinsam mit dem klassischen Basenfasten den Detox-Frühling im 4-Sterne Superior Biohotel „der daberer“ in Kärnten. Während Basenfasten „pur“ ganzjährig angeboten wird, stehen ausgewählte Frühlingswochen speziell im Zeichen von Kräuter-Detox (17. – 22.4.2016) und Yoga-Detox (6. – 25.3., 29.3. – 3.4. und 17.4. – 1.5.2016).

Basenfasten hat sich als ebenso schonendes wie wirksames Vitalisierungs-Rezept auf breiter Basis etabliert. Das Biohotel Der Daberer zählt zu den Pionieren des modernen Basenfastens und bietet die 100% vegane und überdies getreidefreie Ernährungsform ganzjährig an.
„Da Basenfasten sehr gut mit Yoga harmoniert, bieten wir es als Yoga-Detox ebenso in Kombination an wie wir ‚Kräuter-Detox‘ als neue Form des Basenfastens mit Kräuter-Schwerpunkt offerieren“, betont Marianne Daberer, selbst Basenfastenexpertin, die das Biohotel gemeinsam mit ihrem Bruder Christian und ihren Eltern Inge und Willi Daberer leitet.
Weitere Informationen finden sich unter: http://www.biohotel-daberer.at/urlaub-kaernten/angebote/fruehling-herbst/

Basenfasten „pur“

Getreidefreies Basenfasten ist zu 100% vegan, wirkt vitalisierend, entgiftend sowie Gewicht reduzierend und vor allem für jene ideal, die von Getreide- bzw. Laktose-Unverträglichkeit geplagt werden. Die Basenfasten – Expertin Marianne Daberer – erklärt, dass das Basenfasten ein kulinarischer Genuss in Kombination von Bio-Lebensmitteln sowie kaltgepressten Ölen und Kräutertees ist, welche zu abwechslungsreichen Mahlzeiten veredelt werden. Basenfasten beim Der Daberer wird als Pauschale mit 5 Nächten ganzjährig angeboten. Im Preis ab EUR 657,– pro Person sind zusätzlich zu 5 Übernachtungen und Basen-Kulinarik (Frühstück, Mittag, Abendmenü) Vorträge, eine Kochstunde, ein Körpercheck, je eine spezielle, myofasziale Ganzkörper- und eine myofasziale Rückenmassage sowie ein Heublumenwickel enthalten. Noch umfassender wird das Basenfasten während drei speziellen Wochen (21. – 28.2., 28.2. – 6.3. und 3. – 10.4.2016) zelebriert. Inge Daberer, Seniorchefin des Hotels und Basenfasten-Expertin, sowie die erfahrene Physiotherapeutin Gabriele Kiesling begleiten die „Basenfasten in der Gruppe“ Wochen intensiv. Zusätzlich zur Rundumbetreuung durch Inge Daberer und Gabriele Kiesling sind folgende Leistungen inklusive: 7 Übernachtungen – Tägliche gemeinsame Basen-Mahlzeiten (Frühstück, Mittag, Abendmenü) – diverse Vorträge – Ein durch Gabriele Kiesling begleitetes Aktiv-Programm (Nordic Walking mit Physio-Check und Physio-Rückenfit-Programm) – Basenkochen & Basen-Genussverkostungen – Drei Heublumen-Leberwickel und jeweils eine spezielle, myofasziale Ganzkörper sowie eine myofasziale Rückenmassage.
Wochen-Preis: ab EUR 1.006,– pro Person.

Yoga-Detox – Yoga kombiniert mit Basenfasten

Yoga-Detox – das gezielte Zusammenwirken von Yoga & Basenfasten sorgt dafür, dass die Wirkung des Basenfastens durch gezielte, moderate Bewegung noch nachhaltiger ist. Denn Yoga wirkt umfassend und entspannend auf den ganzen Körper. Es fördert die Entschlackung sowie die Entsäuerung. Zusätzlich hilft Yoga, den Stoffwechsel, die Durchblutung und alle Körperfunktionen zu harmonisieren.
Daberer Yoga-Detox wird im Frühling 2016 während vier Wochen (6. – 25.3., 29.3. – 3.4. und 17.4. – 1.5.2016) und zweimal je fünf Tage lang angeboten. Die Yoga-Detox-Wochen beinhalten 7 Übernachtungen – 7 Tage Daberer-Basen-Kulinarik (Frühstück, Mittag, Abendmenü) – 6 x Yoga am Morgen und 6 x Yoga am Abend sowie das Basenfasten Behandlungs- & Vortragsangebot. Preis: ab EUR 931,– pro Person. Yoga-Detox-Kurzurlaube (5 Nächte) mit umfassendem Yoga- & Basenfasten-Angebot. Preis pro Person ab EUR 765,–.

Kräuter-Detox: Daberer Kräutertage & Basenfasten

Erstmals werden die Kräutertage und das Basenfasten zu einer wohltuenden Einheit zusammengefügt. Der April ist dafür ideal – bietet die Natur doch bereits erste frische, junge Kräuter, die dem Basenfasten besondere Wirkung verleihen. Fünf Tage lang (17. – 22.4.2016) dreht sich alles um das Thema Detox & Kräuter. Neben Basenfasten- und Kräuterexpertin Inge Daberer kümmern sich Kräuterfrau Erika Grunwald, Aromatherapeutin Andrea Huber sowie die Haubenköchinnen Stefanie und Sissy Sonnleitner um Sie. Basen-Kulinarik in der Früh, Mittag und am Abend sowie Kräuter-Erkundungen im Kräutergarten & Wald inkl. einer ausführlichen Erklärung zu den Kräutern und ihrer Detox-Wirkung und verschiedene Spezialbehandlungen mit Detox-Kräuterölen von Traudi Kanzian wie auch ein Kräuter-Basenküche-Kochseminar von Stefanie & Sissy Sonnleitner stehen am Programm.
Preis: pro Person ab EUR 672,–.

So funktioniert das Basenfasten im Detail

Der menschliche Körper fußt auf einem ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt, der bei vielen Menschen dauerhaft unausgeglichen „sauer“ ist. Bewegungsmangel, Stress und Hektik sowie ein Überanteil säurebildender Lebensmittel (etwa Fleisch, Käse, Brot, Kaffee, Schwarztee oder Alkohol) bedingen eine dauerhafte Übersäuerung des Organismus. Dabei hat es jeder selbst in der Hand, sich ohne mengenmäßige Einschränkung stärker basisch zu ernähren und das Gleichgewicht im eigenen Säure-Basen-Haushalt wiederherzustellen. „Basenfasten ist daher auch kein Fasten im Sinn einer hauptsächlichen Einschränkung der Essensmenge, denn mit basischen Lebensmitteln kann man sich angenehm satt essen und hat kein Hungergefühl. Ganz im Gegenteil, die ausschließlich Bio-Lebensmittel, insbesondere Gemüse und Obst, kaltgepresste Öle und Kräutertees, versprechen täglich drei abwechslungsreich-genussvolle Mahlzeiten“, erläutert Basenfasten-Expertin Inge Daberer.

„der daberer. das biohotel“ – die Fakten

– Gegründet 1928 als Heilbad mit eigener Kalzium-Magnesium-Hydrogen-Karbonat-Quelle
– 1978 als Biopension Daberer und als Nichtraucher-Hotel etabliert
– 2003 zum Biohotel Daberer weiterentwickelt
– 2012 neuer Markenauftritt: „der daberer. das biohotel“
– Lage auf 720 m Seehöhe in St. Daniel im Oberen Gailtal
– geöffnet: ganzjährig, ausgenommen mehrere Wochen im November und Dezember
2015/2016: 18. Dezember 2015 bis 6. November 2016
– Eigentümer und Hotelleitung: die Geschwister Marianne und Christian Daberer zusammen mit deren Eltern Inge und Willi Daberer
– Hotelkategorie: 4-Sterne Superior
– 44 Zimmer, 82 Betten
– 40 Mitarbeiter
– Preise: EUR 93,– bis EUR 176,50 je nach Zimmertyp, Saisonzeit und Aufenthaltsdauer
Inklusive sind: Daberer Küchengenuss (Frühstück, Mittag, Abendessen), Nutzung des gesamten Wellness-Angebots, Hotel-Aktivitätenprogramm im Wochenverlauf
– Daberer Küchengenuss
– Das kulinarische Hotelangebot umfasst das Frühstücksbuffet, den mittäglichen Vital-Imbiss und die Daberer Genießerküche am Abend. Dazu gibt es Mineral-Quellwasser nach Belieben und ganztägig zur freien Entnahme Kräutertees aus kontrolliert biologischem Anbau u.v.m.
– Von Austria Bio-Garantie „Bio-Zertifiziert“
– Küchenchef (seit 2016): Florian Bucar
– Daberer Kräuter-Kochbuch: „Das Kräuter-Kochbuch – Die besten Rezepte mit Kräutern und Blüten“, von Inge Daberer und Walter Schmitz, erschienen im März 2012
-1.100 m2 Wellnessbereich und zusätzliche weitläufige Gartenanlage u.a. mit
– Quellen-Entspannungsbad mit sprudelnd warmem Quellwasser
– Hamam-Oase mit Eukalyptus-Dampfbad
– Tannensauna
– Infrarot-Sauna
– Waldsauna am Gebirgsbach: knisternder Holzofen, plätschernd-kühlender Bach, Freiluft-Terrasse
– Naturteich mit Liegewiese und Barfußweg
– Yoga-Ruheraum mit Blick ins Grün des Waldes vor den Panoramafenstern
– u.v.m.
– NaturSpa – umfassendes Behandlungs- & Beautyangebot u.a. mit Arnika, Johanniskraut und Ringelblume
– Ganzjähriges Angebot: Basenfasten zur Entschlackung und Entsäuerung sowie für nachhaltige Vitalität und natürliche Schönheit
– Yoga: Daberer „bio.yogaretreats“ – jeweils im Frühjahr und Herbst
– Hotel-Aktiv-Programm mit Yoga, Qi Gong, Aquatraining, Rückengymnastik, Pilates, geführten Wanderungen, Nordic Walking, Langlaufunterricht (Winter) u.v.m.
– 24.000 m2 Naturpark rund um das Hotel
– Auszeichnungen und Mitgliedschaften (Auswahl):
– Relax Guide 2016: 16 Punkte und 2 Lilien
– Europäisches Umweltzeichen (Ecolabel) für Tourismusbetriebe
– Wirtschaftspreis PRIMUS 2013 in der Kategorie „Tourismus“
– Sterne Award 2013 „Österreichs nachhaltigste Hotelkonzepte“ – Landessieger Kärnten
– Geo Saison 2008, 2009, 2010 und 2011: Auszeichnung als eines der 10 Top Öko-Hotels Europas
– Wellness Aphrodite 2010 – Sieger der Kategorie Ökologie & Nachhaltigkeit

Der Daberer – mehr als nur ein Hotel. Das Natur- und Wanderhotel mit Spa bietet neben Wellness und Yoga, auch Wandern und Basenfasten. Die Küche im Wellnesshotel setzt auf biologische, regionale Zutaten. Ein zusätzlicher Schwerpunkt ist vegane und vegetarische Küche – ideal für einen Öko Urlaub im Biohotel im Gailtal. Egal ob Wanderurlaub, Wellnessurlaub, Kurzurlaub, Winterurlaub im Spa, Sommerurlaub zum Wandern oder entspannter Yoga Urlaub – ein Bio Urlaub im 4 Sterne Superior Spahotel nahe Hermagor ist im Frühling und Sommer als auch im Herbst und Winter eine Wohltat für jede Seele.Jetzt einen Urlaub im Bio Hotel Der Daberer buchen und ganzheitliche Urlaubserlebnisse genießen.

Kontakt
Biohotel Daberer GmbH
Mag. Marianne Daberer
St. Daniel 32
9635 St. Daniel, Dellach im Gailtal
+43 4718 590
+43 4718 590-310
info@biohotel-daberer.at
http://www.biohotel-daberer.at/

Kunst Kultur Gastronomie

Mensch & Natur liefert regionale Bio-Lebensmittel ab sofort auch nach Pullach und Grünwald

München, 04.09.2014 – Ab sofort liefert Mensch & Natur alle Bio-Lebensmittel des täglichen Bedarfs auch nach Pullach und Grünwald und dehnt damit das Liefergebiet über die Stadtgrenzen Münchens hinaus aus.

Mensch & Natur liefert regionale Bio-Lebensmittel ab sofort auch nach Pullach und Grünwald

Mensch und Natur. Ihr Marktplatz für Lebensmittel von Kleinerzeugern.

Mensch & Natur , der führende Online-Bestellservice für ehrliche und handwerklich hergestellte Bio-Lebensmittel, hat sein Liefergebiet erweitert. Ab sofort werden auch Pullach und Grünwald mit frischen, hochwertigen Bio-Lebensmitteln von Bauern und kleinen Manufakturen aus der Region München beliefert.

Kunden können nach Bedarf aus einem Vollsortiment an Bio-Produkten aus der Region wählen – ob Bio-Fleisch von den Herrmannsdorfer Landwerkstätten, regionales Wasser vom Ammersee oder Joghurt vom Freisinger Milchbauer Zierer. Mensch & Natur liefert freitags rechtzeitig zum Wochenende.

Nach dem erfolgreichen Start von Münchens Online-Bioladen vor wenigen Monaten, können nun erstmals auch Kunden außerhalb des Stadtgebiets diesen flexiblen Service nutzen. Eine weitere Ausdehnung des Liefergebiets ist in Planung.

„Gerade am Stadtrand ist der nächste Bioladen oft nur mit dem Auto zu erreichen“, so Vorstand Oliver Germek. „Mit unserem bequemen Lieferkonzept bringen wir Bio-Lebensmittel direkt an die Haustür. Unsere Kunden sparen sich weite Wege und somit Zeit.“

Mensch & Natur ist der führende Versand- und Onlinehandel für hochwertige, handwerklich hergestellte Bio-Lebensmittel in Deutschland. Kunden können telefonisch, per Fax, Post, Online und per App einkaufen und werden aus dem eigenen Logistikzentrum innerhalb von 24 Stunden via Paketservice beliefert. Dieses bundesweite Angebot wird ab jetzt um ein Regionalangebot in München erweitert, für das Mensch & Natur ein einzigartiges Logistik- und Marketingkonzept entwickelt hat. Gegründet wurde das Unternehmen 1985 als nur natur von Dr. Christof Bosch. Heute befindet sich die nicht börsennotierte Aktiengesellschaft im Besitz von institutionellen und privaten Anlegern.

Kontakt
Mensch & Natur AG
Herr Oliver Germek
Adelgundenstraße 10
80538 München
089 127 11 420
presse@menschundnatur.de
http://www.menschundnatur.de

Kunst Kultur Gastronomie

Brennnessel neu interpretiert: Überraschende Brennnessel-Produkte der Grünen Vogtei jetzt online bei Mensch & Natur erhältlich

München, 06.08.2014 – Seit neustem liefert Mensch & Natur die Brennnesselprodukte WELLNESSEL® von der Grünen Vogtei schnell und einfach zu Ihnen nach Hause – egal wann, egal wohin!

Brennnessel neu interpretiert: Überraschende Brennnessel-Produkte der Grünen Vogtei jetzt online bei Mensch & Natur erhältlich

Mensch und Natur. Ihr Marktplatz für Lebensmittel von Kleinerzeugern

Die Grüne Vogtei, ein kleines, innovatives Bio-Unternehmen im Vogtland, an der Schwelle zum Erzgebirge, produziert seine Brennnessel-Lebensmittel überwiegend in Handarbeit und saisonal. Früher hoch geschätzt, ist die Brennnessel als Lebensmittel mittlerweile fast gänzlich von unserem Speiseplan verschwunden. Die Grüne Vogtei hat es sich zur Aufgabe gemacht dies zu ändern, nicht zuletzt wegen der positiven, oft entwässernden Wirkung der Brennnessel für den Menschen.

Diese herausragenden Bio-Produkte können Sie sich nun von Mensch & Natur , dem führenden Onlinehandel für hochwertige, handwerklich hergestellte Bio-Lebensmittel, direkt nach Hause liefern lassen. Das tolle daran: Sie können die Produkte gemeinsam mit anderen außergewöhnlichen Bio-Lebensmitteln von kleinen Erzeugern und Manufakturen in einer Lieferung und mit nur einer Rechnung über die Mensch & Natur beziehen.

„Die WELLNESSEL®-Produkte passen perfekt auf unseren Marktplatz der Kleinerzeuger . Der hohe Qualitätsanspruch sowie die Produkttransparenz, vom Anbau bis zur Verpackung, spiegeln die Grundsätze der Mensch & Natur wieder,“ sagt Oliver Germek, Vorstand des Unternehmens. „Wir legen höchsten Wert darauf, dass Lebensmittel nachhaltig produziert und nicht unnötig weiterverarbeitet werden. Diese Ansprüche werden bei den hervorragenden Brennnessel-Produkten der Grünen Vogtei konsequent umgesetzt.“

Mensch & Natur ist der führende Versand- und Onlinehandel für hochwertige, handwerklich hergestellte Bio-Lebensmittel in Deutschland. Kunden können telefonisch, per Fax, Post, Online und per App einkaufen und werden aus dem eigenen Logistikzentrum innerhalb von 24 Stunden via Paketservice beliefert. Dieses bundesweite Angebot wird ab jetzt um ein Regionalangebot in München erweitert, für das Mensch & Natur ein einzigartiges Logistik- und Marketingkonzept entwickelt hat. Gegründet wurde das Unternehmen 1985 als nur natur von Dr. Christof Bosch. Heute befindet sich die nicht börsennotierte Aktiengesellschaft im Besitz von institutionellen und privaten Anlegern.

Mensch & Natur AG
Oliver Germek
Adelgundenstraße 10
80538 München
089 127 11 420
presse@menschundnatur.de
http://www.menschundnatur.de

Kunst Kultur Gastronomie

Zehnter Kleinerzeuger erfolgreich in das Kooperationsmodell von Mensch und Natur aufgenommen

München, 21.07.2014 – Mensch und Natur, der Online- und Versandhandel für Bio-Lebensmittel, bietet Kleinerzeugern ein einzigartiges Kooperationsmodell für den einfachen Absatz ihrer Produkte.

Zehnter Kleinerzeuger erfolgreich in das Kooperationsmodell von Mensch und Natur aufgenommen

Mensch und Natur. Ihr Marktplatz für Lebensmittel von Kleinerzeugern

Mensch und Natur, der führende Online- und Versandhandel für hochwertige Bio-Lebensmittel, hat vor kurzem erfolgreich den zehnten Kleinerzeuger und seine Produkte in sein einzigartiges Partnerschaftsmodell aufgenommen. Somit bietet die Mensch und Natur AG mit ihrem ‚ Marktplatz der Kleinerzeuger ‚ Kleinerzeugern und kleinen Lebensmittelmanufakturen eine Plattform, die aufgrund ihrer Größe im normalen Lebensmittelmarkt keine Absatzchancen haben.

Bei diesem selbstbestimmten Kooperationsmodell entscheidet der Kleinerzeuger selber welche Produkte er in welcher Menge und zu welchem Preis über den Online-Shop der Mensch und Natur AG vertreiben möchte. Mensch und Natur erhält von den Kleinerzeugern eine Provision für zentrale Aufgaben wie Marketing und Logistik.

Für die bestehenden Kunden von Mensch und Natur bedeutet das ein wachsendes Angebot und Vielfalt an natürlichen Lebensmitteln von kleinen biozertifizierten Bauern, Kooperativen und Familienbetrieben, das er bequem und einfach bestellen kann. Einzigartig ist, dass der Verbraucher alle Produkte aus einer Hand und in einer Lieferung bezieht, wodurch sich für ihn Kosten und Aufwand verringern.

„Wir sind begeistert, auf welche Resonanz das Kooperationsmodell bei Kleinerzeugern stößt. In nahezu jedem Gespräch erfahren wir welche Probleme diese Anbieter mit bestehenden Handelsstrukturen, Supermärkten und Bio-Großhändlern haben, “ so Vorstand Oliver Germek. “ Diesen Erzeugern bieten wir eine innovative, einzigartige Perspektive. Wir freuen uns über jeden neuen Kunden und Kleinerzeuger, den wir für diese Idee begeistern können.“

Weitere Informationen zum Kooperationsmodell der Mensch und Natur AG finden Sie auf der Unternehmenswebseite .

Mensch & Natur ist der führende Versand- und Onlinehandel für hochwertige, handwerklich hergestellte Bio-Lebensmittel in Deutschland. Kunden können telefonisch, per Fax, Post, Online und per App einkaufen und werden aus dem eigenen Logistikzentrum innerhalb von 24 Stunden via Paketservice beliefert. Dieses bundesweite Angebot wird ab jetzt um ein Regionalangebot in München erweitert, für das Mensch & Natur ein einzigartiges Logistik- und Marketingkonzept entwickelt hat. Gegründet wurde das Unternehmen 1985 als nur natur von Dr. Christof Bosch. Heute befindet sich die nicht börsennotierte Aktiengesellschaft im Besitz von institutionellen und privaten Anlegern.

Mensch & Natur AG
Oliver Germek
Adelgundenstraße 10
80538 München
089 127 11 420
presse@menschundnatur.de
http://www.menschundnatur.de

Kunst Kultur Gastronomie

Neues Mineralwasser aus Utting/Ammersee jetzt im Online-Bioladen erhältlich

München, 08.07.2014 – Ab sofort bringt Mensch und Natur, der Online-Lieferservice für regionale Bio-Produkte in München, das Mineralwasser Ammertaler Alpin persönlich nach Hause.

Neues Mineralwasser aus Utting/Ammersee jetzt im Online-Bioladen erhältlich

Mensch und Natur. Der Marktplatz der Bio-Lebensmittel von Kleinerzeugern

Das neue Mineralwasser Ammertaler Alpin ist ab sofort in 3 verschiedenen Varianten über den Münchner Online-Bioladen erhältlich: spritzig, medium und still. Der Bio-Lieferservice von Mensch und Natur liefert das Wasser innerhalb von München bequem nach Hause.
Alle Kunden, die bis Donnerstag, den 17. Juli 2014, 12 Uhr, Produkte im Online-Bioladen München bestellen, erhalten eine Testbox Ammertaler Alpin gratis!

„Das Ammertaler Alpin ergänzt unser Sortiment perfekt, denn es verkörpert den Kerngedanken unseres Online-Bioladens: Münchner Kunden mit qualitativ hochwertigen Bio-Produkten von Kleinerzeugern aus unserer Region zu beliefern,“ so Oliver Germek, Vorstand von Mensch und Natur. „Zudem halte ich es gerade bei einem Produkt wie Mineralwasser für sehr sinnvoll, es von einem lokalen Produzenten zu beziehen. Kurze Logistikdistanzen vermindern den CO2-Ausstoß.“

Mensch & Natur ist der führende Versand- und Onlinehandel für hochwertige, handwerklich hergestellte Bio-Lebensmittel in Deutschland. Kunden können telefonisch, per Fax, Post, Online und per App einkaufen und werden aus dem eigenen Logistikzentrum innerhalb von 24 Stunden via Paketservice beliefert. Dieses bundesweite Angebot wird ab jetzt um ein Regionalangebot in München erweitert, für das Mensch & Natur ein einzigartiges Logistik- und Marketingkonzept entwickelt hat. Gegründet wurde das Unternehmen 1985 als nur natur von Dr. Christof Bosch. Heute befindet sich die nicht börsennotierte Aktiengesellschaft im Besitz von institutionellen und privaten Anlegern.

Mensch & Natur AG
Oliver Germek
Adelgundenstraße 10
80538 München
089 127 11 420
presse@menschundnatur.de
http://www.menschundnatur.de

Kunst Kultur Gastronomie

Bio-Lebensmittel aus der Region München direkt nach Hause

München, 20.05.2014 – Ab sofort liefert Mensch und Natur alle Lebensmittel des täglichen Bedarfs persönlich nach Hause. Alles in erstklassiger Bio-Qualität, absolut frisch und nur aus Kleinbetrieben der Region München.

Bio-Lebensmittel aus der Region München direkt nach Hause

Mensch und Natur. Ihr Marktplatz für Lebensmittel von Kleinerzeugern

Die Auswahl ist riesig: ob Milchprodukte und Käse von Berchtesgadener Land oder Andechser Natur, Obst und Gemüse vom Viktualienmarkt, Brot von den Herrmannsdorfer Landwerkstätten, Eier von Biobauern, Getränke von St. Leonhards, Plose und Beutelsbacher, Bier von Schweinsbräu, Fleisch und Wurst von Herrmannsdorfer und natürlich das gesamte Mensch & Natur Sortiment – es bleiben keine Wünsche offen.

Wenn der Kunde bis Donnerstag 12 Uhr bestellt, dann liefert Mensch und Natur am Freitag zwischen 9 Uhr und 13 Uhr. Und wer nicht zu Hause ist, nennt einfach einen Ort oder Nachbarn, wo die Ware hinterlassen werden kann.

Mit einem technisch ausgefeilten System kann der Münchner Kunde im Online-Shop sein Liefergebiet anhand der Postleitzahl prüfen und hat dann Zugriff auf alle regionalen Bio-Produkte.

„Wir ergänzen das tolle Prinzip der Biokiste um drei zentrale Anforderungen heutiger Kunden. Sie erhalten nur, was sie wollen, haben Zugriff auf ein Vollsortiment, und nicht nur Gemüse und Obst, so wie eine geradezu kompromisslose Konzentration auf regionale Kleinbetriebe“ sagt Vorstand Oliver Germek. „Nach Start und Test im Juni 2014 wollen wir das Regionalkonzept noch in 2014 in 4 weiteren Städten in Deutschland starten. Der Anfang in München ist bereits äußerst vielversprechend.“
Bildquelle:kein externes Copyright

Mensch & Natur ist der führende Versand- und Onlinehandel für hochwertige, handwerklich hergestellte Bio-Lebensmittel in Deutschland. Kunden können telefonisch, per Fax, Post, Online und per App einkaufen und werden aus dem eigenen Logistikzentrum innerhalb von 24 Stunden via Paketservice beliefert. Dieses bundesweite Angebot wird ab jetzt um ein Regionalangebot in München erweitert, für das Mensch & Natur ein einzigartiges Logistik- und Marketingkonzept entwickelt hat. Gegründet wurde das Unternehmen 1985 als nur natur von Dr. Christof Bosch. Heute befindet sich die nicht börsennotierte Aktiengesellschaft im Besitz von institutionellen und privaten Anlegern.

Mensch & Natur AG
Oliver Germek
Adelgundenstraße 10
80538 München
089 127 11 420
presse@menschundnatur.de
http://www.menschundnatur.de

Kunst Kultur Gastronomie

Rapunzel Naturkost produziert mit naturstrom

Düsseldorf / Legau, 13. Februar 2014. Die Rapunzel Naturkost GmbH, einer der führenden Hersteller von Bioprodukten in Europa, bezieht seit Jahresbeginn den zertifizierten Ökostrom der Düsseldorfer NATURSTROM AG. Durch die Versorgung mit Ökostrom vermeidet Rapunzel jährlich CO2-Emissionen in Höhe von über 1.250 Tonnen.

Rapunzel Naturkost produziert mit naturstrom

Rapunzel unterstützt die Energiewende: durch eigene Solaranlagen und den Bezug von naturstrom.

Der Wechsel zu NATURSTROM ist die Konsequenz eines stetigen Verbesserungsprozesses. Ökostrom hatte RAPUNZEL schon vorher bezogen. Doch im Zuge der anhaltenden Energiewendediskussion und einer Überprüfung des eigenen Energiekonzepts war man zu dem Schluss gekommen, trotzdem noch mehr für die Energiewende tun zu können. „Lebensmittel aus kontrolliert biologischem Anbau herstellen und dafür Atom- oder Kohlestrom verwenden – das gibt es bei uns schon seit vielen Jahren nicht“, betont Joseph Wilhelm, Geschäftsführer von Rapunzel. „Beim Ökostrom gibt es allerdings große Qualitätsunterschiede. Zum Wechsel zu NATURSTROM hat uns bewogen, dass das Unternehmen einen festgelegten Förderbetrag pro Kilowattstunde in den Bau neuer Öko-Kraftwerke investiert.“

Mit dieser Neuanlagenförderung leistet NATURSTROM einen messbaren Beitrag zur Energiewende. NATURSTROM-Vorstand Oliver Hummel erläutert: „Die meisten Ökostromtarife haben keinerlei Zubauwirkung – dabei besteht genau darin der Umwelteffekt des Ökostrombezugs. Nur wenn der Stromversorger verpflichtend und transparent für den Bau neuer Öko-Kraftwerke sorgt, hat der Verbraucher die Gewissheit, dass durch seinen Wechsel zu Ökostrom auch tatsächlich der Strommix in Deutschland sauberer wird.“ Diesem Grundsatz folgend, hat NATURSTROM bereits mehr als 220 Öko-Kraftwerke selbst errichtet oder durch verschiedene Förderinstrumente mit ans Netz gebracht.

Zusätzlich zum kontinuierlichen Ausbau von Kraftwerken zählt für RAPUNZEL auch die Zusammensetzung des Ökostromtarifs, ergänzt Geschäftsführerin Margit Epple. „Ein zweiter Grund für unseren Wechsel war, dass NATURSTROM grünen Strom von dezentralen Wind-, Wasser- und Sonnenkraftwerken in Deutschland bezieht.“ Unter den knapp 200 Ökostrom-Lieferanten sind viele Privatleute, Landwirte oder Bürger-Energiegesellschaften. „Diese Art des Stromeinkaufs fördert den dezentralen, bürgernahen Charakter der Energiewende“, so Margit Epple. „Das finden wir gut.“

Bei der Nutzung dezentraler Erneuerbarer Energien geht RAPUNZEL schon seit Jahren mit gutem Beispiel voran. Im Zuge einer Erweiterung der Produktionsgebäude im Jahr 2007 wurden alle Dachflächen des Standortes in Legau und im Logistikzentrum Bad Grönenbach mit Solarzellen ausgestattet. Später kamen durch die Überdachung der Mitarbeiterparkplätze und den Bau einer neuen Nussrösterei weitere Photovoltaik-Flächen hinzu. Insgesamt fangen jetzt Solarkraftwerke mit einer Maximal-Leistung von ca. 1,35 Megawatt auf einer Fläche von 10.109 Quadratmetern die Energie der Sonne ein.

Mit dem Wechsel zu NATURSTROM freut man sich bei RAPUNZEL, die eigene Stromversorgung noch nachhaltiger gestalten zu können. Das unterstreichen auch die zahlreichen Auszeichnungen, die die NATURSTROM AG und ihr Stromtarif immer wieder erhalten. Im Herbst 2013 wurde NATURSTROM der Europäischen Solarpreis verliehen, nahezu zeitgleich bekam Vorstandsvorsitzender Dr. Thomas E. Banning den Energy Award. Der Tarif naturstrom wurde in der September-Ausgabe der Zeitschrift ÖKO-TEST mit „sehr gut“ bewertet, Stiftung Warentest attestiere dem Unternehmen im Februar 2012 ein „sehr starkes ökologisches Engagement“.

Bildrechte: Rapunzel Naturkost Bildquelle:Rapunzel Naturkost

Die NATURSTROM AG wurde 1998 mit Sitz in Düsseldorf gegründet. Das Unternehmen gehört mit den bundesweit angebotenen Produkten naturstrom sowie naturstrom biogas zu den führenden unabhängigen Anbietern von Strom und Gas aus Erneuerbaren Energien und versorgt rund 250.000 Haushalte und Gewerbe. Neben der Belieferung mit Energie aus regenerativen Quellen setzt NATURSTROM auf den konsequenten Ausbau der Erneuerbaren Energien – über 220 Öko-Kraftwerke sind durch Mitwirkung von NATURSTROM bereits ans Netz gegangen. Seit 1999 wird der Tarif naturstrom jährlich mit dem Grüner Strom Label zertifiziert. Aufgrund ihrer Vorreiterrolle bei der Systemintegration Erneuerbarer Energien im Ökostromhandel erhielt die NATURSTROM AG den Europäischen Solarpreis 2013.

Kontakt:
NATURSTROM AG
Tim Loppe
Achenbachstraße 43
40237 Düsseldorf
0211-77900363
loppe@naturstrom.de
http://www.naturstrom.de