Tag Archives: besser

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Neue Enterprise Feedback Management-Lösung von Verint

Mehr Funktionen für digitale Kundenbefragungen

Kiel, 3. März 2015. Verint® Systems baut seine Enterprise Feedback Management ™ (EFM)-Lösung aus. In der neuen Version wurde die Umfrage-Engine aktualisiert und die Präsentation der Fragen verbessert. Darüber hinaus wurde der Einsatz von SMS-Umfragen vereinfacht und die Reporting-, Analyse- und Fall-Management-Funktionalitäten verbessert. Die neue Enterprise Feedback Management -Lösung ist Teil des Customer Engagement Optimization-Portfolios . Sie verbindet Unternehmen und Mitarbeiter dauerhaft mit ihren Kunden und trägt dazu bei, das Einkaufs- und Serviceerlebnis permanent zu verbessern, indem Interaktionen angereichert und Prozesse und Personaleinsatz optimiert werden. Verint EFM ist ab sofort verfügbar.

Die Version bietet die folgenden Neuerungen:

– Umfrage-Engine mit verbesserten Funktionalitäten – mehr Optionen und Design-Möglichkeiten, um insgesamt ansprechendere Umfragen zu gestalten und Kunden stärker zu involvieren
– Themen-Designer unterstützt Corporate Design-Vorgaben – moderne Design- und Überarbeitungsfunktionalitäten erleichtern die Erstellung von Umfragen im Corporate Design für digitale Medien
– Vereinfachte SMS-Umfragen – die neue Übersicht und die Benutzerschnittstelle sind optimal an SMS-Nachrichten angepasst. Sie ermöglichen, SMS- und Text-Umfragen einfacher und schneller zu steuern und zu überwachen. Mit der Überarbeitungsfunktion können SMS-Umfragen-spezifische Optionen eingestellt werden. Darüber hinaus können Importe terminiert und Teilnehmer direkt über das SMS-Interface hinzugefügt werden.
– Bessere Analysen und Reports – leistungsfähigeres Umfragemanagement und Analyse-Werkzeuge, bessere Funktionalitäten für das Fall-Management, Möglichkeit zur Integration in die Arbeitsoberfläche des Agenten so wie rollenbasierte Erstellung und Verteilung von Reports

“Die Verbesserungen unterstreichen unser Engagement, Omnichannel-Lösungen auf Enterprise-Niveau zu entwickeln, um die Customer Engagement-Strategie unserer Kunden zu unterstützen”, kommentiert Marije Gould, VP Marketing EMEA bei Verint Systems. “Wir unterstützen Unternehmen dabei, das Einkaufs- und Serviceerlebnis zu verbessern und ansprechende Umfragen zu gestalten. Auf diese Weise können sie sich darauf konzentrieren, mit Hilfe der Ergebnisse Mehrwert zu generieren.”

Verint® (NASDAQ: VRNT) ist der weltweit führende Anbieter von Actionable Intelligence®-Lösungen, die aus Daten entscheidungsrelevante Informationen gewinnen. Solche Informationen sind angesichts wachsender Datenmengen und des dynamischen Umfeldes notwendig, weil sie Organisationen geschäftskritische Erkenntnisse zur Verfügung stellen und dafür sorgen, dass Entscheidungsträger planen und handeln können. Verint Actionable Intelligence-Lösungen unterstützen Organisationen in drei Bereichen: erstens bei der Optimierung des Kundenkontaktes und der Kundenbindung, zweitens bei der Erhöhung der Sicherheit und drittens bei der Minimierung von Betrug und Risiken sowie der Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften. Derzeit arbeiten mehr als 10.000 Organisationen in mehr als 180 Ländern mit Verint-Lösungen, mehr als 80 Prozent davon sind im Fortune-100-Index gelistet. Ihr Ziel ist die Leistungsfähigkeit des Unternehmens zu steigern und die öffentliche Sicherheit zu verbessern. Weitere Informationen unter www.verint.com.

Firmenkontakt
Verint Systems
Marije Gould
Ziegelteich 29
24103 Kiel
04321 269 85-0
marije.gould@verint.com
http://www.de.verint.com

Pressekontakt
RubyCom Business Coaching & Reputation Management
Katharina Scheid
Am Rehsprung 10
64832 Babenhausen
06073-6889186
k.scheid@rubycom.de
http://www.rubycom.de/presse

Sonstiges

PANDORA – Silberschmuck, Goldschmuck

Die griechische Mythologie beschreibt die Pandora als die Allgeberin und eine Gabe. Besser könnte der Name für eines der schönsten Armbänder nicht getroffen sein.

Das Armband, das Winnie und Per Enevoldsen geschaffen haben, hat seit seiner Entstehung eine Reise um die Welt angetreten. Denn Pandora ist das individuelle Schmuckstück, das niemals gleich ist, das sich den Stimmungen seiner Trägerin mit verschiedenen Anhängern anpasst. Doch schauen wir zurück, wie alles einst begann …

Der Geburtsort – Kopenhagen in Dänemark

Alles begann in dem kleinen aber feinen Schmuckgeschäft in Kopenhagen. Das Ehepaar Per und Winnie begannen mit der Kreation eines edlen Schmuckstückes, das jede Frau auf der Welt tragen könnte. Sie ahnten nicht, dass mit ihrer schlichten Idee für ein Armband ein Unikat ohnegleichen die Welt des Schmucks für immer verändern würde. Pandora war geboren.

Der kleine Anhänger am Leder- oder Silberarmband von Pandora nennt sich Charms. Die kleinen Anhänger werden aus dem edlen Muranoglas oder aus Silber gefertigt. Eines ist ihnen immer gemein: Der innere Ring besteht aus hochwertigem Silber und kann mit Leichtigkeit auf ein Lederarmband oder Armband aus Silber aufgezogen werden. Mit diesem stabilen Ring im Inneren wird sichergestellt, dass das Material nicht verschleißt und der eigens ausgewählte Pandora Anhänger nicht verloren geht.

Vom Bettlerarmband an die Börse

Interessant ist, dass die ersten Pandora Anhänger erst im Jahr 2000 gefertigt wurden. Mit einer minimalen Anzahl von 15 Stück werden heute, weniger als zwei Jahrzehnte später, bereits Milliarden Euro umgesetzt. Und nach dem weltweiten Erfolg des kleinen Bettlerarmbandes kreiert das dänische Designerteam heute auch passende Halsketten und Ohrringe im gewohnt luxuriösen Stil. Nur 10 Jahre nach der ersten Schmuckkreation ging das dänische Ehepaar mit seinem universellen Armband an die Börse und spielt weitere Milliarden ein. Besonders beliebt ist der Pandora Schmuck in den USA, immerhin wird hier der Löwenanteil von 41 % umgesetzt. Die Amerikaner lieben halt den exotischen Style der Europäer.

Die Reise vom hohen Norden über den Teich

Aus der ersten Kollektion ist bis heute neben anderen Charms die niedliche silberne Erdbeere erhältlich. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, Kompromisse gibt es hier nicht, jede noch so skurrile Idee wird für die nächste Kollektion umgesetzt. Das fest bestehende Designerteam kennt die Wünsche der Frauen nach Individualität, nach Schönheit und dem modernen Life Style. Hier geht es darum, hochwertige Schmuckstücke zu entwerfen, die Geschichten erzählen und gleichzeitig auch in 10 Jahren noch Bestand haben.

Vom jungen Mädchen bis zur reifen Frau kann ein Pandora Armband mit Sammlerstücken getragen werden. Und auch diesbezüglich ist dem dänischen Unternehmen ein wirklicher Hit gelungen. Zeitloser Modeschmuck, der für ein ganzes Leben bleibt.

"Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden."

Firmenkontakt
Ch.Abramowicz – Schmuckoutlet & online-Shop
Herr Emanuel Abramowicz
Rotebühlstraße 155
70197 Stuttgart
0711/ 5 53 80 – 20
info@pandora-stuttgart.de
http://www.pandora-stuttgart.de/

Pressekontakt
Ch.Abramowicz – Schmuckoutlet
Emanuel Abramowicz
Rotebühlstraße 155
70197 Stuttgart
0711/ 5 53 80 – 20
info@pandora-stuttgart.de
http://www.pandora-stuttgart.de/

Sport Vereine Freizeit Events

Third of Life: Mit Spitzensportlern den Schlaf wie ein Profi optimieren

Spitzensportler diskutieren bei Third of Life auf der ISPO vom 5. bis 7. Februar in München über Schlafoptimierung.

Third of Life: Mit Spitzensportlern den Schlaf wie ein Profi optimieren
Third of Life Sleep Optimizer für erholsamen Schlaf

Karl Ess, Youtube-Star, Marius Broening, Spitzensprinter, und Marcel Abanoz vom 1. FC Köln diskutieren bei Third of Life auf der ISPO in München über Schlafoptimierung für Spitzensportler.

Das Münchner Startup Third of Life launcht pünktlich zur ISPO am 5. Februar 2015 die schlaffördernde Nahrungsergänzungsmittelserie Sleep Optimizer als weitere Ergänzung ihrer Produktpalette zur Optimierung der Regeneration im Schlaf. In einem Vortrag und in der Questions and Answers-Session “Sleep like a Pro” berichten Vertreter aus dem Spitzensport ihre Erfahrungen mit der Schlafoptimierung und beantworten Fragen aus dem Publikum.

Die Sleep Optimizer-Serie wurden speziell für Menschen entwickelt, die geistig oder körperlich stark gefordert werden und ihre schlafspezifischen Regenerationsprozesse unterstützen wollen. Alle Produkte wurden in Zusammenarbeit mit führenden Schlafforschern entwickelt und basieren auf einer speziellen, zum Patent angemeldeten Kombination aus Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren.

Jeder Baustein unterstützt dabei unterschiedlich Einschlaf-, Tiefschlaf- und REM-Phase:
-Für Ruhe und Entspannung in der Einschlafphase sorgt z.B. Magnesium, indem es die geistigen Funktionen unterstützt, das emotionale Gleichgewicht stabilisiert und das Einschlafen fördert. Glutamin wird im Körper zur Bildung des schlaffördernden Botenstoffes GABA herangezogen, welcher eine zentrale Rolle beim Einschlafen spielt.
-Die Tiefschlafphasen sind insbesondere für unsere Regeneration essenziell. Hier übernimmt Zink eine wichtige Funktion bei der Zellteilung und unterstützt die Bildung von Eiweißen als Zellbausteine sowie unserer Gen-Struktur. Creatin beschleunigt die Wiederauffüllung der Energiespeicher und liefert wertvolle Energie für die im Schlaf ablaufenden Regenerationsprozesse. Vitamin B6 unterstützt den Energiestoffwechsel in Körper und Gehirn, reguliert die Hormontätigkeit und unterstützt das Immunsystem. Biotin trägt zur Erhaltung normaler Haut und Haare bei und unterstützt dadurch deren Regeneration.
-Die REM-Phasen sind wichtig für die Entwicklung von Gedächtnis und Kreativität. Die Vitamine B1 und B2 unterstützen hier die Funktionsweise des Nervensystems.

Zum Start wird das Produkt Sleep Optimizer BASIC auf den Markt kommen, das sich für den täglichen Gebrauch eignet. Eine Packung enthält 28 Sachets à 4 Gramm und wird in der Geschmacksrichtung Minze für 24,95 Euro im Online-Shop http://www.third-of-life.com/shop und demnächst auch im Fachhandel erhältlich sein.

Das Produkt wird erstmalig auf der ISPO in München vom 5. bis 8. Februar 2015 am Stand 222 in Halle B2 vorgestellt. Außerdem sind auch die kürzlich gelaunchte Performance Sleepwear AVIOR für Damen und Herren sowie die thermoregulierenden SmartFoam-Kissen am Stand zu sehen. Alle Produkte von Third of Life unterstützen Erholung und schnelle Regeneration im Schlaf speziell für sportlich Ambitionierte.

Neben einem Vortrag mit dem Thema “Sleep like a Pro” von Dr. Hanno Deyle am Samstag, den 7.2. um 15 Uhr im Health & Fitness-Forum in Halle C1, wird das tägliche Highlight auf dem ISPO-Stand von Third of Life jeweils um 13 Uhr stattfinden: In der Q&A-Session “Sleep like a Pro” berichten Vertreter aus dem Spitzensport ihre Erfahrungen mit der Schlafoptimierung und beantworten Fragen aus dem Publikum:
-Donnerstag, 05.02.2015, 13 Uhr: 1. FC Köln, vertreten durch Marcel Abanoz, im Trainerstab zuständig für Fitness und Regeneration
-Freitag, 06.02.2015, 13 Uhr: Karl Ess, Fitness Vordenker und einer der erfolgreichsten YouTuber Deutschlands
-Samstag, 07.02.2015, 13 Uhr: Marius Broening, deutscher Nationalsprinter, Olympionike und Anschieber im Bobsport

Third of Life ist ein junges Startup-Unternehmen aus München, das gegründet wurde, um unseren Schlaf, mit dem wir rund ein Drittel unseres Lebens verbringen, zu optimieren. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Dr. Hanno Deyle, Third of Life GmbH, Postfach 81 10 6, 81910 München, Telefon: +49 (0) 89 – 44 35 55 04

Kontakt
Third of Life GmbH
Eva Janich
Aaroestr. 24
81929 München
+ 41 (0) 79 522 8500
eva.janich@third-of-life.com
http://third-of-life.com/presse

Medizin Gesundheit Wellness

Wie Sie bei Psoriasis die Schuppen loswerden

Wie Sie bei Psoriasis die Schuppen loswerden
Zeitschrift PSOaktuell September 2014

Bei einer Psoriasis teilen sich die Zellen der Haut viel zu schnell. Das Ergebnis sind silbrige Schuppen, die fest an der Hautoberfläche haften – manchmal in einer dicken Schicht, der kaum beizukommen ist. Die Wirkstoffe, die die Psoriasis bändigen sollen, müssen jedoch durch eben diese Schicht, um dort anzukommen, wo sie ihre Arbeit verrichten sollen. So suchen Betroffene nach Wegen, den Schuppenpanzer loszuwerden, denn das Entfernen mit den Fingern ist meist kontraproduktiv – werden doch so unter Umständen immer neue Stellen provoziert. Besser ist es, die Schuppen sanft zu lösen. Tipps dafür finden Psoriasis-Kranke in der aktuellen Ausgabe der Patientenzeitschrift PSOaktuell.

Bislang sind Salicylsäure und Harnstoff die Favoriten zum Entschuppen. Letzterer sorgt zusätzlich dafür, dass die Haut danach besser Feuchtigkeit binden kann. Ein neues Medizinprodukt soll das Schuppen-Problem auf physikalische Weise lösen: Es fließt unter Schuppen und Krusten, die sich dann behutsam ablösen lassen. Ein weiterer Vorteil: Es kann auch bei Kindern, Schwangeren oder älteren Menschen mit Schuppen oder Schuppenflechte gut eingesetzt werden.

In der aktuellen Ausgabe von PSOaktuell finden Interessierte außerdem Beiträge über die Behandlung der Psoriasis nicht nur mit Medikamenten, über Impfungen, den Zusammenhang von Insulin und Schuppenflechte sowie über die volkswirtschaftliche Bedeutung der Erkrankung.

Ein kostenloses Probeheft kann unter dem Link www.psoaktuell.com/probeheft.htm angefordert werden.

PSO aktuell – Der Ratgeber bei Schuppenflechte ist eine Zeitschrift, die seit 1991 im deutschsprachigen Raum erscheint. Wir sprechen alle von der Schuppenflechte (Psoriasis) Betroffene und Interessierte an mit nützlichen Informationen rund um diese chronische Hauterkrankung. Dabei sind Forschung, Therapie, Hautpflege, Kosmetik, Psychologie und Selbsthilfe unsere Kernthemen. Mit PSO aktuell haben wir den Anspruch, einen echten Ratgeber bereitzustellen. Psoriasis ist eine chronische Krankheit, die mit Millionen Betroffenen allein in Deutschland die Bezeichnung „Volkskrankheit“ verdient. Für die Schuppenflechte gibt es bis heute keine Heilung.

PSO aktuell erscheint im Magazin-Format viermal im Jahr und wird von einem engagierten Team aus Betroffenen und Fachleuten produziert. Weitere Informationen über Schuppenflechte finden Sie unter www.psoaktuell.com

Kontakt
K.i.M Info-Service GmbH
Marlis Proksche
Postfach 1260
86635 Wertingen
0 82 72 / 48 85
presse@psoaktuell.com
http://www.psoaktuell.com

Medizin Gesundheit Wellness

Besser leben durch erholsamen Schlaf -Third of Life launcht Performance-Kissen

Produkte, Tipps & Tricks für guten Schlaf vom Münchner Startup www.third-of-life.com

Gegen Verspannungen und für ein optimales Klima im Schlaf bringt Third of Life neben ihrer Performance Sleepwear ab Oktober thermoregulierende SmartFoam-Kissen auf den Markt. Durch Form, Material, Ventilationskanäle und temperatursteuernde Bezüge ermöglichen die Kissen ein perfektes Schlaferlebnis und die ideale Erholung in der Nacht.

Benannt nach Sternen bietet die Marke Third of Life ab sofort ergonomisch optimierte und thermoelastische SmartFoam-Kissen an, die durch Anpassung an die Körper- und Kopfform den idealen Fit für Seiten-, Rücken- oder Bauchschläfer bieten und so für alle Schlaflagen Verspannungen, Falten, Durchblutungsstörungen, Kopfweh oder dem Schnarchen vorbeugen können.
In den neuartigen Thermic-Bezügen sorgen die in den Double-Jersey-Bezug eingearbeiteten reaktiven Mikrokapseln (mit Phase-Change-Technologie) dafür, temperaturtechnisch in der persönlichen Komfortzone zu bleiben: Die Mikrokapseln speichern während des Schlafs Wärme, die bei Abkühlung des Körpers wieder abgegeben wird. Die komplett durchlaufenden Ventilationskanäle in den Kissen sorgen für optimale Belüftung und Feuchtigkeitstransport. Wahlweise gibt es auch Varianten mit Gel-Auflage für die extra Portion Kühlung in heißen Nächten.

Zielgruppe für die neuen Kissen von Third of Life sind alle, die durch guten Schlaf für den nächsten Tag fit und leistungsfähig sei möchten. Preislich liegen die Kissen zwischen 70 und 110 Euro und werden im Online-Shop www.third-of-life.com und demnächst auch im Handel in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertrieben.

Third of Life bietet damit ein in sich geschlossenes System aus schlafoptimierten Textilien an: Die sinnvolle Kombination aus der funktionalen Nachtwäsche AVIOR, ergonomischen und thermooptimierten Kissen sowie funktionalen Bettbezügen, die demnächst auf den Markt kommen werden. Abgerundet wird das Sortiment durch den Launch von Nahrungsergänzungsmitteln für gesunden Schlaf, die ab Ende 2014 verfügbar sind.

Dr. Markus Dworak, Forscher und Schlafwissenschaftler, der eng bei der Produktentwicklung im Team von Third of Life mitarbeitet, hat für Interessierte im Third of Life-Blog die zehn besten Tipps aus dem Dschungel der Empfehlungen für erholsamen Schlaf zusammen getragen und gibt praktikable Anweisungen zur Umsetzung:

Tipp 1: Stabiler Schlaf-Wach-Rhythmus
Tipp 2: Beim Einschlafen nicht unter Druck setzen
Tipp 3: Keine Schlafmittel nehmen
Tipp 4: Helles Licht meiden
Tipp 5: Geeignete Schlafumgebung
Tipp 6: Die richtige Kleidung, Kissen und Bettzeug
Tipp 7: Bewusst entspannen
Tipp 8: Viel Sport und Bewegung
Tipp 9: Leichtes Essen bevorzugen
Tipp 10: Kein Koffein, Nikotin und wenig Alkohol am Abend

Third of Life ist ein junges Startup-Unternehmen aus München, das gegründet wurde, um unseren Schlaf, mit dem wir rund ein Drittel unseres Lebens verbringen, zu optimieren. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Dr. Hanno Deyle, Third of Life GmbH, Postfach 81 10 6, 81910 München, Telefon: +49 (0) 89 – 44 35 55 04

Kontakt
Third of Life GmbH
Eva Janich
Aaroestr. 24
81929 München
+ 41 (0) 79 522 8500
eva.janich@third-of-life.com
http://third-of-life.com/presse

Immobilien Bauen Garten

Besser und sicherer beraten mit Gütesiegel

NORDDEUTSCHES HYPOKONTOR erhält TÜV-Zertifikat

Besser und sicherer beraten mit Gütesiegel

Das NORDDEUTSCHE HYPOKONTOR hat als eines der ersten Unternehmen in der Baufinanzierungsvermittlung eine Zertifizierung des TÜV NORD für ihr Qualitätsmanagementsystem erhalten. Das junge Unternehmen operiert als unabhängiger Baufinanzierungsberater im norddeutschen Raum und plant einen organischen Ausbau seiner Dienstleistungen.

Seit Ende Januar 2014 ist der vor vier Jahren gegründete Hamburger Baufinanzierungsvermittler als eines der ganz wenigen Unternehmen in diesem Bereich erfolgreich vom TÜV gemäß der Norm DIN EN ISO 9001 : 2008 zertifiziert worden. Das Managementsystem zur Qualitätssicherung der Büroorganisation und der Arbeitsabläufe im Bereich der Vermittlung von Baufinanzierungen erfüllt damit alle Anforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem. Dem NORDDEUTSCHEN HYPOKONTOR wird damit bescheinigt, nach nachvollziehbaren und transparenten Kriterien die Kundenerwartungen zu erfüllen und mit aller gebotenen Sorgfalt ihre Beratungsleistungen zu erbringen.

Das NORDDEUTSCHE HYPOKONTOR berät Kunden zum Erwerb von Immobilien und den zugehörigen Finanzierungskonzepten.

Derzeit arbeiten sechs Berater in Vollzeit für das 2010 von Jochen Prause und Mandy Fink gegründete Hamburger Unternehmen. Sowohl Prause, der bereits seit 1992 vielfältige Erfahrungen in leitender Funktion im Finanzvertrieb und Coaching aufweist, als auch die für den Vertrieb zuständige Geschäftsführerin Fink sind erfahrene Experten im Baufinanzierungsbereich.

Das macht sich unter anderem in organischem Wachstum bemerkbar. Vor kurzem wurde neben dem Hauptsitz in Hamburg-Marienthal eine zweite Filiale in Hamburg-Barmbek eröffnet, derzeit werden dafür weitere erfahrene Finanzierungsberater gesucht.

Das Norddeutsches Hypokontor bietet maßgeschneiderte Finanzierungslösungen. Der Kunde steht im Mittelpunkt und wird kompetent, fair, unabhängig und persönlich beraten und bekommt beste Konditionen. Die Angebote des Marktes werden vergleichen und für den Kunden transparent gemacht.

Norddeutsches Hypokontor
Mandy Fink
Jüthornstr. 21
22043 Hamburg
040-600884710
info@hyponord.de
www.hyponord.de

Medizin Gesundheit Wellness

Besser Bad als billig

Warum Bayerns Kurorte die ausländische Konkurrenz mittlerweile gelassener sehen. Erfreulich für die Heilbäder: Das Prädikat Bad im Ortsnamen gewinnt wieder zunehmend Anziehungskraft bei den Gesundheitsurlaubern – Allerdings: Die Zert

Besser Bad als billig

(NL/7519774248) Bad Füssing – Gesundheitsurlaub ist der neue Trend der Zeit. Doch nicht in jedem Angebot, das mit Gesundheitsurlaub wirbt, ist auch Gesundheitsurlaub drin. Das Prädikat Bad im Namen des ausgewählten Reiseziels ist noch immer der beste Garant für ein Maximum an Gesundheitsangeboten und Behandlungsqualität im Urlaub, sagt der Bayerische Heilbäderverband. In Bayern dürfen aber nur 31 Gesundheitsreiseziele diesen Titel tragen. Bad Füssing in Niederbayern ist das Flaggschiff unter den Kurorten im Freistaat. Europas übernachtungsstärkstes Heilbad hat in den letzten Jahren Millionen in Deutschlands weitläufigste Thermenlandschaft investiert und verwöhnt heute jeden Übernachtungsgast mit Gratis-Extras im Wert von mehr als 100 Euro.

Zum Bad zu werden, ist für einen deutschen Kurort schwieriger als jede TÜV-Zertifizierung. Es kostet Millionen und dauert Jahre. Grundvoraussetzungen sind das Vorkommen eines natürlichen ortsgebundenen Heilmittels oder Heilverfahrens, zum Beispiel Thermalwasser mit nachgewiesener Wirksamkeit. Teil des Pflichtprogramms sind auch eine umfassende Infrastruktur, vom Kurmittelhaus bis zum Kurpark, ein breites Unterhaltungs- und Kulturprogramm, eine nachgewiesen intakte Umwelt und ein bestens ausgebauten Straßen-, Fußweg- und Radwegenetz.

Im Fall Bad Füssings erhält zudem jeder Gast eine Kur-Karte mit Leistungen und Vergünstigungen im Wert von über 100 Euro. Sie ist der Türöffner für verlängerte Besuche in den einzelnen Thermen, für freien Eintritt zu den Kurkonzerten, kostenfreie Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs und vielem anderen mehr.

Bad Füssing bietet Besuchern jedes Jahr rund 2200 Kulturveranstaltungen. Mehr als die Hälfte sind für die Besitzer der Kur- und Gästekarte kostenfrei. 150 Ärzte und Physiotherapeuten kümmern sich zwischen und in Bad Füssings drei Thermen überdies um das gesundheitliche Wohl der Gäste.

Die umfassenden Service- und Gratispakete sind mittlerweile wichtige Trümpfe der bayerischen Kurorte im Wettbewerb mit ausländischen Heilbädern. Die Konkurrenz aus dem Ausland sehen die führenden bayerischen Kurorte heute gelassener als noch vor Jahren: Die anfängliche Begeisterung vieler Versicherter, etwa für Kuren in den tschechischen Bädern Marienbad oder Karlsbad, ist zurückgegangen. Wir haben kaum Wiederholungsbucher, sagt ein Sprecher der Dr. Holiday AG in Sinzing bei Regensburg, Deutschlands Marktführer bei Gesundheitsreisen.

Mittlerweile kommen mehr Gäste aus dem benachbarten europäischen Ausland zu uns als wir Gäste ins Ausland verlieren, erzählt Bad Füssings Kurdirektor Rudolf Weinberger, zugleich Geschäftsführer des Bayerischen Heilbäderverbands. Sie setzten in Sachen Gesundheit auf Besser statt billig und auf Kurqualität Made in Germany. Die Praxis zeigt überdies, dass auch die Behauptung von angeblich super-günstigen Kuren in osteuropäischen Ländern nicht stimmt. Eine Drei-Wochen-Kur in Bad Füssing, inklusive medizinischen Anwendungen und Unterbringung in einem 4-Sterne-Haus, kann fast ein Drittel günstiger sein als ein vergleichbarer Aufenthalt zum Beispiel im ungarischen Heviz, vor allem wenn man den Zusatzaufwand für die lange Anreise mit einkalkuliert, sagt Rudolf Weinberger.

Basis-Information über Bad Füssing:

Mit rund 1,6 Millionen Gästen aus Bayern, Deutschland und Europa und nahezu allen Konti-nenten ist Bad Füssing in Herzen des Bayerischen Golf- und Thermenlands das Heilbad mit den meisten Übernachtungen weltweit. Bad Füssing verwöhnt seine
Gäste mit Europas weitläufigster Thermenlandschaft mit insgesamt 12.000 qm Wasserfläche und über 100 Therapie-, Entspannungs- und Bewegungsbecken in den drei Thermen und 24 Hotels mit direktem Thermalwasseranschluss. Das Bad Füssinger Heilwasser wurde in den 30-er Jahren des letzten Jahrhunderts durch Zufall bei der Suche nach Erdöl entdeckt. Es sprudelt mit 56° C aus über 1.000 Metern Tiefe an die Erdoberfläche. Die Wirkung des Heil-wassers mit den darin enthaltenen besonderen Schwefelverbindungen vor allem bei Gelenk- und Rückenproblemen, Stress- und Burnout ist legendär. Es ist der Motor des Erfolgs für den Aufstieg des früheren ländlichen Weilers mit nur 20 Bewohnern zum Star unter den über 300 deutschen und den weit über 1.000 Heilbädern in Europa.

Hinweis für die Redaktion:
Weitere Pressetexte und attraktive Fotos in Druckqualität
finden Sie im Internet unter: http://badfuessing.newswork.de

Die NewsWork AG zählt auf dem Gebiet des Tourismus zu den führenden Agenturen für Public Relations, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland.
NewsWork mit Sitz in Regensburg, München, Bad Füssing und Kitzbühel verfügt über ein umfangreiches Netzwerk mit Top-Experten aus den Bereichen Journalismus, Grafik und strategischer PR.

Kontakt:
NewsWork AG
Karl Staedele
Bahnhofstraße 46
93161 Sinzing
0941/307410
newswork@newswork.de
http://shortpr.com/5yvp54

Auto Verkehr Logistik

Die Zoll- und Frachtzentrale Rhein-Main- GmbH – Der All-Inklusive Zolldienstleister für Im – & Export

Schnell, sicher und zuverlässig Waren im- und exportieren

Die Zoll- und Frachtzentrale Rhein-Main- GmbH - Der All-Inklusive Zolldienstleister für Im - & Export
Waren sicher und schnell im- und exportieren

Die ZFZ (Zoll- und Frachtzentrale Rhein-Main GmbH – http://www.zoll-service.eu/ ) ist mit der Erfahrung von 14 Jahren ein geschätzter und anerkannter Dienstleister für die gesamte Zollabwicklung von import- und exportierenden Industrieunternehmen.

Und versteht sich so Frau Hosnia Rabhioui, Geschäftsführerin, als externe strategische Außenhandelsabteilung ihrer Kunden. Denn kaum ein anderer Bereich der Logistik ist so stark geprägt von sich ständig ändernden Vorschriften.

“Zollformalitäten können erhebliche Hindernisse bedeuten – wenn man sich nicht auskennt. Beispielsweise Liefertermine gefährden und verzögern oder gar empfindliche Bußgelder nach sich ziehen, wenn die Zolldokumente falsch oder fehlerhaft ausgestellt werden”, erklärt Frau Rabhioui, “aber weil wir die weltweit unterschiedlichen Zollbestimmungen alle kennen, nehmen wir unseren Kunden diese aufwändige Arbeit ab, kümmern uns um alle Zollformalitäten und stellen die jeweils erforderlichen Zolldokumente richtig aus, damit unsere Kunden keine bösen Überraschungen erleben.” Der Vorteil für die Kunden sei, dass diese Zeit-, Personal- und Kostenaufwand sparen können, wenn sie von Beginn an auf den richtigen Dienstleister setzen, so Frau Rabhioui.

Und hier ist die ZFZ ( http://www.zoll-service.eu/ )der klassische Zoll-Dienstleister mit einem Komplett-Paket. Mit anderen Worten: Die ZFZ kümmert sich um alle erforderlichen Zolldokumente im Gegensatz zu einigen Speditionen oder Zolldienstleistern, die nur einen Teil der erforderlichen Zollformalitäten inkl. Zolldokumente erledigen und dem Kunden den Rest überlassen. „Kunden aber sind überfordert, wenn es um die Details in der Zollabwicklung geht. Immer häufiger kommen daher Kunden zu uns, die sich von ihrer Spedition oder ihrem Zolldienstleister im Stich gelassen fühlen, weil nur ein Teil der Zollformalitäten erledigt wird. Besser wäre es, die Kunden würden direkt zu uns kommen, damit es keine Verzögerung bei der Zollabwicklung gibt,“ beschreibt Frau Rabhioui die Situation bei vielen Kunden.

Für die ZFZ ( http://www.zoll-service.eu/ ) steht der Kunde und dessen Anliegen im Vordergrund. Und unabhängig vom Transport-Partner fühlt sich die ZFZ allumfassend für alle Aspekte der Im- und Exportaktivitäten verantwortlich. “Unsere Maxime lautet: 110 % Service für Zollabwicklung und Außenhandel! Wir sind erst zufrieden, wenn alle Waren problemlos und termingerecht ihren Bestimmungsort erreicht haben. Dafür sind wir jederzeit flexibel und vorausschauend für unsere Kunden tätig, damit zu keiner Zeit unnötiger Zeitdruck entsteht”, so Frau Rabhioui, “mit unserer Erfahrung können wir unsere Kunden kompetent beraten und ihnen innerhalb der gesetzlichen Regelungen zeigen, wie Sie in der Zollabwicklung und im Außenhandel sowohl Zeit als auch Geld sparen können.”

Von Anfang an stand, so erinnert sich Frau Rabhioui, der Gedanke im Raum nachhaltige Geschäfts-beziehungen zu entwickeln und für die Kunden ein verlässlicher und kompetenter Zolldienstleister zu sein, der sich um alle Fragen von Im- und Export kümmert. Dies habe dazu geführt, kontinuierlich Kunden zu gewinnen, sie mit Qualität und erstklassigem Service zu binden und so dem Unternehmen ein kontinuierliches Wachstum zu garantieren. So habe man viele langjährige Kunden gewinnen und halten können.

Die ZFZ (Zoll- und Frachtzentrale Rhein-Main GmbH) ist mit der Erfahrung von 14 Jahren ein geschätzter und anerkannter Dienstleister für die gesamte Zollabwicklung von import- und exportierenden Industrieunternehmen.

ZFZ Zoll- und Frachtzentrale Rhein-Main GmbH
Dieselstr.10
63165 Mühlheim
Tel. +49 (0) 6108-79866-0
info@zoll-service.eu
http://www.zoll-service.eu/
Geschäftsführer: Hosnia Rabhioui

Kontakt
ZFZ Zoll- und Frachtzentrale Rhein-Main GmbH
Hosnia Rabhioui
Dieselstrasse 10
63165 Mühlheim/Main
+49 (0) 6108-79866-0
info@zoll-service.eu
http://www.zoll-service.eu/

Pressekontakt:
IHR TEXT COACH
Günter Heini
Schillerstr. 30
74921 Helmstadt-Bargen
06268-2110016
verkaufstexter.heini@gmail.com
http://www.blog.ihr-text-coach.de

Internet E-Commerce Marketing

“100% Börsengewinner” durch simulationsgeprüfte Börse-Indikatoren

Gerne auch 100%? “Wo wären Sie jetzt, wenn alle Ihrer Anlageentscheidungen aufgegangen wären?”

"100% Börsengewinner" durch simulationsgeprüfte Börse-Indikatoren
100% Börse-Indikatoren-Chart mit KAUF-(K) und VERKAUFSSIGNALEN (V): Dax30 (Börse Frankfurt)

Die Webseite www.100-pro-boersen-gewinner.de ist gegründet worden, um ERSTENS den Aktienbesitz sowie den Aktientipp allgemein als Deflationsschutz UND Inflationsschutz zu fördern (z.B. gegen galoppierende Inflation) UND ZWEITENS simulationsgeprüfte “100% Börse-Indikatoren” (EdgeRater.com) zu ermitteln, welche den Vermögensbestand und -zuwachs sichern.

Unsere Webseite ist auf Aktienprognose spezialisiert, wobei neben den “100% Börse-Indikatoren” insbesondere auch Börsentrend, Chartbild und fundamentale Stärke der maßgebliche Hintergrund für die einzelne Aktienempfehlung bleibt. Da die Sicherheit im Vordergrund steht, werden Aktientipps insbesondere für die Dax30 (Börse Frankfurt) gegeben.

– Die “100% Börse-Indikatoren”…
… haben wir in langjähriger Analyse anhand historischer Börsendaten entwickelt. Sie sind ausgiebig mit Hilfe der Simultationstests von www.EdgeRater.com getestet und verfeinert worden, bis tatsächlich 100% richtige Börsengewinner per Computeranalyse vorausgesagt werden können.

Falls man einen größeren Index als Basis nimmt, hat man fast täglich Verkauf- oder Kaufsignale. Es kommen jedoch davon auch nicht alle Signale zur Verwendung, da es andere zusätzliche Kriterien gibt, welche (noch) nicht programmiert sind: z.B. Signalstärke (Trendlinienbruch u.a.), Zeitpunkt (eigene Börsenzyklikmerkmale), fundamentale Stärke (Dividende, P/E usw.), Branchenstärke.

Da dabei die Spreu vom Weizen getrennt wird, fallen je nach Gesmtbörsenlage ebenso viele Aktien als wahrscheinliche Verlierer ab. Diese kann man meiden oder “shorten” (leer verkaufen). Ein Abonnent erhält somit per Blog, Börsen-Insider-Nachrichten und fortlaufenden Aktientipps einen weitestgehenden Deflations- wie Inflationsschutz, da es gilt, seinen Vermögenszuwachs durch sicheren Aktienbesitz möglichst zu erhalten und zu fördern.

- Besser: Gold oder Aktienbesitz?
Prof. Otte: “Wahrscheinlicher ist [heute] die Inflation…. Ich will aber … eine globale Depression nicht ausschließen…. Für die Depression [Deflation] empfehle ich Gold und Aktien besonders krisensicherer Unternehmen…. Auch im Fall einer Inflation schlagen die Sachwerte – also Immobilien, Aktien guter Unternehmen und Gold – den Geldwert” (Max Otte, Die Krise hält sich nicht an Regeln, S.198).

Es kann z.B. bei Konzentration auf die Werte der Dax30 (Börse Frankfurt) eine optimale Rendite aus Dividende und Kursgewinn bei größtmöglicher Sicherheit erzielt werden. Bares Gold kann dagegen verloren gehen oder gestohlen, gefälscht oder staatlich konfisziert werden und zahlt keine Dividende.

Die Aktie teilt zwar mit Gold noch den Nachteil der häufigen Preisschwankungen. Selbst galoppierende Inflation würde daran nichts ändern. Aber bei geeigneter Aktienprognose anhand der “100% Börse-Indikatoren” im Börsentrend kann aus der Dynamik sogar einen zusätzlichen Gewinn durch Aktienempfehlung oder Aktientipp erzielt werden.

Letzteres gilt zwar manchmal auch für Gold, besonders dann, wenn allgemeine Panik wirksam wird. Die emotionelle Anhaftung an barem Gold als vermeintlich “letztem Rettungsring” steht dann nämlich im Vordergrund. Aber mit dem rechtzeitigen und preiswerten Kauf bzw. Verkauf gibt es da oft ein Problem.

Zusammenfassung: “Aktientipp gegen galoppierende Inflation UND grassierende Deflation!”

Unsere Webseite ist Spezialist für Aktienprognose durch Börsen-Indikatoren. Wir ermitteln anhand “100% Börse-Indikatoren” den Börsentrend und zahlreiche zukünftige “100% Börsengewinner”.

Unserer Meinung nach stellt Aktienbesitz den heute größtmöglichen Deflations- bzw. Inflationsschutz dar. Dementsprechend fördern wir den Aktienbesitz unserer Abonnenten durch Aktienempfehlung und Aktientipp. Dies geschieht u.a. für die Dax30 (Börse Frankfurt) im regelmäßigen Blog und in speziellen Aktientipps.

ANGEBOT: Wir laden ein, an der Erprobungsphase (“alpha phase”) durch ein Probeabonnement mit ermäßigtem Preis und bedingungsloser “GELD-ZURÜCK-Garantie” teilzunehmen! – Details: http://www.100-pro-boersen-gewinner.de.

Meine Person:
Dr. phil. Lorenz Funderburk, geb. 08.10.1941 in Shreveport, Louisiana, USA.

Meine “Mission”:
Als sog. “Autodidakt” lernte ich früh, dass ich nicht trauen konnte, was andere nur aus Büchern o.a. oberflächlich “gelernt” hatten. Dagegen wollte ich brennend auf den Grund der Dinge vorstoßen.
Nach Studium in USA und BRD und Universitätslaufbahn in Deutschland ging ich 2000 in den Ruhestand und konnte mich jetzt meinen anderen Interessen voll widmen, u.a. auch dem Aktienbesitz und Börsentrend-Bestimmung, mit dem ich außerberuflich bereits seit den 70er Jahren beschäftigt hatte.

Theoretischen Überlegungen schienen nicht sehr vielversprechend für die Entwicklung eines erfolgreichen Börsen-Systems zu sein!

Empirische Versuche standen daher im Vordergrund. Die Voraussetzungen dafür:
1) Erstens, dass es überhaupt GRUNDSÄTZE, GESETZE und/oder REGELN GIBT – geheime – Regeln, die das Handeln an den Börsen bestimmen.
2) Zweitens: Falls es solche Gesetzmäßigkeiten gäbe, könnten solche Gesetze mit prinzipiell begrenzten Mitteln und begrenzter Zeit auch HERAUSGEFUNDEN und ANGEWANDT WERDEN?

Es kam also auf einen Versuch an.

Nun nach vielen Jahren solcher Versuche scheint der Durchbruch da zu sein:
Die Ergebnisse sind ermutigend. Die EdgeRater Software bescheinigt den neuesten Indikatoren eine Trefferquote von bis zu 100% über die vier letzten Börsenjahre! Eine relativ kurze Zeit zugegeben, aber weitere Studien stehen bevor.

Da die “Laborversuche” damit vorerst ausgereizt erscheinen – viel besser als 100% zutreffende Ergebnisse wird es wohl nicht geben -, kommt es nun darauf an zu sehen, wie sich diese Ergebnisse in der wirtschaftlichen “Praxis” bewähren.

Wir laden ein, an der Erprobungsphase (“alpha phase”) durch ein Probeabonnement mit ermäßigtem Preis und bedingsloser “GELD-ZURÜCK-Garantie” teilzunehmen! Details: www.100-pro-boersen-gewinner.de

Kontakt:
www.100-pro-boersen-gewinner.de
Dr.phil. Lorenz Funderburk
Aarstrasse 8
65329 Hohenstein
06120-972407
Fund@100-pro-boersen-gewinner.de
www.100-pro-boersen-gewinner.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Gold zu Geld: Besser beleihen als verkaufen

Gold zu Geld: Besser beleihen als verkaufen

Gold zu Geld:  Besser beleihen als verkaufen

(NL/2960862369) Stuttgart/Düsseldorf – Der Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes (ZdP) verweist auf aktuelle Warnungen vieler Verbraucherverbände vor unseriösen Goldaufkäufern oder den Versand von Goldschmuck per Post an anonyme Händler. Wir können nur jedem raten, vor dem Verkauf von Goldschmuck mehrere Angebote einzuholen, sagt der Vorsitzende des ZdP, Joachim Struck. Wer alten Familienschmuck zu Geld machen will, ist beim Pfandleiher besser aufgehoben. Die Praxis zeigt, dass Pfandleiher Gold oft höher beleihen als der Verkauf bringt.

Mehr als eine Million Deutsche nutzen jedes Jahr den schnellen Kredit aus dem Leihhaus. Der Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes rechnet in diesem Jahr mit knapp 650 Millionen Euro Umsatz. Die Pfandleiher wie auch ihre Kunden profitieren dabei in besonderem Maß vom hohen Goldpreis: 90 Prozent der zur Kreditabsicherung hinterlegten Wertgegenstände sind heute Schmuck, Edelsteine und Uhren, vor allem aber Gold. Der hohe Goldkurs ermöglicht den Pfandkreditbetrieben eine höhere Beleihung der Werte.

Das Prinzip Geld gegen Gold im Leihhaus nimmt dem Kunden jedes Risiko, so Verbandsgeschäftsführer Wolfgang Schedl. Der Eigentümer könne seine Wertgegenstände, anders als beim Verkauf, jederzeit zum ursprünglichen Beleihungswert zuzüglich Zinsen und Gebühren wieder auslösen.

Die momentan niedrigen Darlehenszinsen der Banken tangieren die Pfandleiher kaum, so Schedl. Den Leihhaus-Kunden sei die unbürokratische Sofortauszahlung des Kredites ohne lange Bearbeitungszeit, ohne Schufa-Auskunft oder Gehaltsnachweis in der Regel wichtiger.

Die persönlichen oder wirtschaftlichen Verhältnisse spielen bei der Kreditgewährung im Leihhaus anders als bei der Bank keine Rolle. Der Pfandkredit funktioniert letztendlich wie ein Bankkredit, aber eben viel schneller, unkomplizierter und ohne persönliche Haftung für das ausbezahlte Darlehen, so ZdP-Vorsitzender Struck.

Ein Indiz für den grundlegenden Wandel im Pfandkreditgeschäft in den letzten Jahren: 75 Prozent der Kunden sind nach Angaben des ZdP Stammkunden in ihrem Pfandkreditbetrieb. Das wachsende finanzielle Potenzial der Kunden spiegelt sich auch in der hohen Rückzahlungsquote der Darlehen wider: 95 Prozent der Kredite werden in der Regel zurückgezahlt, obwohl der Pfandkreditkunde dazu nicht verpflichtet ist. Nur 5 Prozent müssen durch Versteigerung abgelöst werden.

Eine weiterer großer Trumpf der Pfandleiher im Wettbewerb um Kreditkunden: Die staatliche Reglementierung des Pfandkreditgeschäfts und die seit 60 Jahren im Wesentlichen unveränderten Zinsen und Gebühren. Diese überschaubare Geschäftsstruktur macht es deshalb auch einfach und sicher, Gold im Leihhaus zu Bargeld zu machen, sagt Struck.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
NewsWork AG
Karl Staedele
Laberstraße 46
93161 Sinzing
0941-307410
newswork@newswork.de
www.newswork.de