Tag Archives: Berlin

Bildung Karriere Schulungen

Brunzel Bau GmbH: Eisenbeton verändert die Baukultur

Eisen und Stahl definieren das Bauen neu. Moniereisen – Eisenbeton lassen Brücken, Fabrik- und Bahnhofshallen, Paläste und Wolkenkratzer entstehen. Grundstoff ist das weltweit in der Natur vorkommende Eisenerz – Diskussionsbeitrag von Heiko Brunzel.

Brunzel Bau GmbH: Eisenbeton verändert die Baukultur

Eisen, Stahl, Glas – Brunzel Bau GmbH

Im 19. Jahrhundert entstehen Bauwerke von neuen Dimensionen, dank Eisen und Stahl. Der Vorteil der Baustoffe Eisen und Stahl liegt in der hohen Zugfestigkeit, Materialstruktur, Haltbarkeit und die Möglichkeit zur Vorfertigung von Bauteilen. Brücken aus Eisen, wie die Iron Bridge bei Coalsbrookdale oder die Eisenbahnbrücke Britannia Bridge 1850 entstehen. Fabrik- und Bahnhofshallen, wie die Euston Station in London oder die Borsighalle Berlin um 1848 werden gebaut. Paläste aus Glas und Eisen und Wolkenkratzer entstehen, wie 1885 das Home Insurance Building in Chicago. Bauunternehmer Heiko Brunzel, Geschäftsführer der Brunzel Bau GmbH aus Velten in Brandenburg ist fasziniert von der Entwicklung des Eisenbetons. Moderne Bauwerke sind durch Moniers Erfindung des Eisenbetons möglich geworden.

Bewehrungsstahl – Zement und Drahtgewebe – Eisen und Beton

Die deutsche Bezeichnung für Bewehrungsstahl „Moniereisen“ geht auf den Gärtner, Erfinder und Unternehmer Joseph Monier zurück. Er erfand 1861 einen Pflanzkübel aus Zementmörtel, der mit Eisengeflecht verstärkt war und erhielt darauf ein Patent. Conrad Freytag und Gustav Adolf Wayss erwarben in Deutschland 1885 die Monierpatente und entwickelten den Beton- und Monierbau für die alltägliche Baupraxis weiter. Dieser Baustoffverbund gilt als Grundstock für eine Revolution in der Bauindustrie. Die Besonderheit liegt in der Bewehrung, der dafür sorgt, dass die Druck- und Zugkraft aufgenommen werden kann. Diese wegweisende Erfindung hat im 19. Jahrhundert das Bauen neu definiert, erläutert Bauunternehmer Heiko Brunzel. Die erste Eisenbetonbrücke entstand 1875 bei Chazelet durch Monier. In Europa und den Vereinigten Staaten von Amerika entstanden die ersten Brücken mit einbetonierten Eisenträgern um 1890. In Deutschland zählt das Gebäude der „Königlichen Anatomie“ in München zu den ersten Stahlbetonhochbauten.

Heute verbaut die Bauindustrie in Deutschland circa 100 Millionen Kubikmeter Stahlbeton im Jahr. Weiterhin werden 6 Millionen Tonnen Betonstahl verbaut, das macht 12% der deutschen Stahlproduktion aus. Stahlbeton ist anderen Baustoffen überlegen, wenn es nicht auf leichtgewichtige Konstruktionen ankommt, erläutert Bauunternehmer Brunzel.

Eisenerz – Grundstoff für Gusseisen und Stahl

Eisenerz ist ein nicht eisenhaltiges Gestein. Um verwertbares Eisen zu erhalten, wird das Eisen (Lat. ferrum) von anderem Gestein getrennt. Chemisch gesehen handelt es sich in der Hauptsache um eine Eisen-Sauerstoff-Verbindung – Eisenoxid genannt. Erst wenn der Sauerstoff aus dem Eisen entfernt wird, entsteht das Ausgangsprodukt für Gusseisen und Stahl: das Roheisen. Dies vollzieht sich im Verhüttungsprozess. Die Eigenschaften eines weiteren Gesteins, der Kohle wird genutzt. Kohle verbindet sich unter Hitze, die sie selbst entwickelt, mit dem Sauerstoff im Eisen und spaltet ihn von Eisen ab. Das Ergebnis ist flüssiges Roheisen, das als Gusseisen verwendet wird. Gusseisen enthält mehr als 2% Kohlenstoff. Um Rohstahl herzustellen, wird der Kohlenstoffanteil unter 2% gedrückt, was in einem weiteren Stahlkochverfahren erreicht wird. Soviel zur Warenkunde.

Fazit: Stahl als Baustoff ist nicht mehr wegzudenken – Moniers Erfindung prägt die Welt

Gegenüber dem Stein- und Ziegelbau ist die Stahlbauweise ein Fortschritt. Mit Stahl wird schnell, kostengünstig, flexibel und hoch gebaut. Jede Weiterentwicklung von Gusseisen zum Schmiedeeisen, Eisen zum Stahl, Stahlbeton, etc. ermöglicht die Nutzung aller Vorzüge des Baustoffes. Die Beseitigung des Brandschutzproblems ist dem Eisen- bzw. Stahlbeton zu verdanken. Bauen ist ein dynamischer Prozess, es gibt keinen Stillstand, wie die Geschichte beweist. Das Thema Nachhaltigkeit spielt eine wichtige Rolle, die Stahl in besonderer Weise erfüllt. Der Hauptbestandteil von Stahl ist Eisen. Eisen ist eine natürliche Ressource. Die 100 prozentigen Recyclingfähigkeiten unter Beibehaltung der positiven Werkstoffeigenschaften sind die Stärke des Stahls.

Der Bauunternehmer Heiko Brunzel ist seit 20 Jahren erfolgreich in der Branche tätig. Heiko Brunzel hat große Erfahrungen, sowohl im öffentlichen wie auch im privaten Hochbau und verfolgt die Philosophie der umfassenden Beratung, Qualität, Kompetenz, faire Preise, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Ehrlichkeit zum Kunden und den Objekten. Durch das komplexe Leistungsangebot erreicht Heiko Brunzel mit seiner Tätigkeit und Erfahrung höchste Synergieeffekte bei Sanierungen und Umbauten im Bestand.

Kontakt
Brunzel Bau
Heiko Brunzel
Germendorfer Straße 1
16727 Velten
0049 (0)3304 25 31 63
info@brunzel-bau.de
http://www.bauen-solide.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Waschmaschinen Reparatur Plaenterwald

Waschmaschinen Reparatur Plaenterwald

Vorteile einer Waschmaschinen Reparatur
Eine Waschmaschine ist nicht nur ein nützliches, sondern auch ein teures Gerät. Und wenn sie plötzlich kaputt geht, sollte man sich nicht sofort auf die Suche nach einer neuen Waschmaschine begeben. Denn in mehr als 90 % aller Fälle lassen sich Defekte der Waschmaschine reparieren, wobei die Instandsetzung weniger als der Kauf einer neuen Maschine kostet.
Vorteile einer Geschirrspüler Reparatur
Das, was für Waschmaschinen gilt, ist auch für Geschirrspüler gültig: Sie sind nämlich nicht billig. Und auch bei ihnen lassen sich die meisten Defekte beseitigen, ohne dass es mehr als der Kauf eines neuen Gerätes kosten würde. Daher rentiert sich die Reparatur der Geschirrspüler in allermeisten Fällen. Und wenn man eine Garantie darauf hat, dann ist die Reparatur gratis.
Vorteile einer Kühlschrank Reparatur
Ein Kühlschrank wird öfter als jedes andere Gerät genutzt und auch dringender gebraucht. Auch sein Preis übersteigt meistens den Preis der anderen Geräte. Daher spart eine Kühlschrank Reparatur dem Besitzer des Kühlschrankes deutlich mehr Geld. Außerdem kann sie ob größerer Abmessungen des Gerätes auch leichter durchgeführt werden. Und weil Kühlschränke mit besonderer Sorgfalt hergestellt werden, gehen sie nach der Reparatur nicht so schnell wieder kaputt.
Warum einen Reparaturservice?
Der Kundenservice eines Herstellers repariert seine Geräte nur bis zum Ablauf der Garantie. Diese ist typischerweise auf 2 Jahre beschränkt. Und wenn das Gerät danach kaputt geht, muss man alle Reparaturen bezahlen, was unter Umständen sehr teuer werden kann. Ein Reparaturdienst kann sowohl die Wartung als auch die Reparatur von Haushaltsgeräten zu deutlich günstigeren Preisen anbieten. Außerdem kann er in der Regel Geräte aller Marken reparieren, was für den Kunden ein dicker Vorteil ist. Hinzu kommt noch, dass ihr Notdienst meistens rund um die Uhr erreichbar ist, was man von dem Service des Herstellers nicht immer behaupten kann.
Warum unser Reparaturservice?
Weil wir den besten Kundendienst in Berlin Plänterwald anbieten. So umfasst unser Berliner Reparaturservice sowohl Waschmaschine Reparaturen als auch die Reparatur anderer Haushaltsgeräte für alle Bewohner von Plänterwald. Dabei können unsere Mitarbeiter dank ihrer 15-jährigen Erfahrung jedes Gerät restaurieren. Die Reparatur erfolgt in den meisten Fällen vor Ort, wobei sich die Kosten für die Anfahrt und die anschließende Fehlerdiagnose zusammen mit der Erstellung eines Kostenvoranschlages auf gerademal 18 Euro belaufen. Erst wenn der Kunde dem Kostenvoranschlag zustimmt, beginnt der Meister mit der Reparatur. Sollte die Reparatur ausnahmsweise bei uns im Büro erfolgen, so wird das Gerät kostenlos abmontiert, abtransportiert und nach der Reparatur wieder zurückgebracht sowie installiert. Erst nach der Demonstration der Funktionsfähigkeit des reparierten Gerätes wird der Preis fällig. Und auf jedes Gerät geben wir eine 2-jährige Garantie. Daher lohnt sich die Zusammenarbeit mit uns garantiert.

Schöneberg, Pankow, Wedding, Neukölln, Lichtenberg, Hohenschönhausen, Reinickendorf,

Wir sind eine Haushaltsgeräte Kundendienst Firma, die im Raum Berlin & Umland. Waschmaschinen, Geschirrspüler, Trockner, Herde, Kühlschränke & Kaffeemaschinen repariert.
.

Firmenkontakt
Haushaltsgeräte Kundendienst Berlin
Hakim Rkakbi
Haselhorster Damm 3
13599 Berlin
030 568373006
info@horizont-elektrotechnik.de
http://waschmaschinen-reparatur-in-berlin.com/

Pressekontakt
Haushaltsgeräte Reparaturdienst Berlin
Hakim Rkakbi
Melanchthonstraße 26
10557 Berlin
030 568373009
info@horizont-elektrotechnik.de
http://www.waschmaschinen-reparaturberlin.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Ray-Ban hat einen Store im ALEXA eröffnet

Sonnenbrillen mit Kultfaktor

Berlin, 15. November 2018.

Ray-Ban, einer der weltweit führenden Anbieter von hochwertigen Sonnenbrillen, hat am 3. November einen Store im ALEXA eröffnet. Auf etwa 73 Quadratmetern Bruttomietfläche (GLA) präsentiert das Label eine große Auswahl seiner kultigen Sonnen- und Korrektionsbrillen.

„Wir sind sehr stolz, dass Ray-Ban seinen Store in unserem Center eröffnet hat“, sagt Oliver Hanna, Centermanager des ALEXA. „Mit 16 Millionen Besuchern jährlich und dank unserer innovativen Ausrichtung sehen namhafte internationale Unternehmen im ALEXA einen lukrativen Standort für ihre Geschäftsideen.“

Ray-Ban bereichert den einzigartigen Mietermix des ALEXA, der seit der Eröffnung des Einkaufszentrums als Besuchermagnet wirkt, optimal. Für eine spannende Shoppingvielfalt im Center sorgen auch weitere junge internationale Unternehmen, die auf dem deutschen Markt expandieren. So eröffneten 2017 etwa die japanische Lifestyle-Marke Miniso, die dänische Einzelhandelskette Søstrene Grene und das italienische Taschen-Label O Bag Geschäfte im ALEXA.

Über ALEXA
Seit der Eröffnung im September 2007 ist das ALEXA am Alexanderplatz mit mehr als 170 Geschäften inklusive 20 Restaurants und 16 S-Bahnbögen auf einer Gesamtmietfläche von 56.559 Quadratmetern (GLA) zum Publikumsmagneten im historischen Zentrum Berlins avanciert. Seinen Namen verdankt das Einkaufs- und Freizeitcenter der zentralen Lage direkt am Alexanderplatz in Berlin-Mitte. Von montags bis samstags bietet das ALEXA seinen Besuchern von 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr eine Vielzahl an Shopping- und Freizeitmöglichkeiten. Betreiber ist der internationale Spezialist für Einkaufszentren Sonae Sierra ( www.sonaesierra.com) aus Portugal.

Mehr über uns erfahren Sie unter www.alexacentre.com oder bei Facebook www.facebook.com/ALEXAshoppingcenter

Pressebüro ALEXA:
Birgit C. Neumann
B.C Neumann PR
Tel.: +49.0203.41.930-680
E-Mail: alexa@neumann-pr.de

PR-Agentur im Bereich B2C und C2C.

Kontakt
B.C Neumann PR
Birgit Claudia Neumann
Schifferstraße 166
47059 Duisburg
0203 41930680
neumann@neumann-pr.de
http://www.neumann-pr.de

Kunst Kultur Gastronomie

Musikalische Bescherung im Estrel Berlin

„Elvis“ Favorite Gospel Songs“ und „Stars in Concert“ stimmen im Estrel Berlin auf Weihnachten ein

Musikalische Bescherung im Estrel Berlin

Grahame Patrick in der Show „Elvis‘ Favorite Gospel Songs“

Es gibt kaum eine Musik, die besser zu Weihnachten passt als Gospel. Auch Elvis Presley liebte es, stimmungsvolle Gospellieder wie „How great thou art“ oder „Bridge over troubled water“ zu singen. Und so wollte er ursprünglich Gospel-Sänger werden. Auch als Elvis später als Weltstar sein Geld mit Rock“n“Roll verdiente, blieb Gospel ein wichtiger Bestandteil seines Lebens. Und obwohl Elvis Presley der erfolgreichste Sänger aller Zeiten ist, erhielt er nur drei Grammy-Awards – und zwar ausschließlich für seine Gospelalben.

Diese nahezu unbekannte Seite des King steht im Mittelpunkt der Show „Elvis‘ Favorite Gospel Songs“, die vom 12. bis 18. Dezember im Estrel Berlin zu sehen ist. Die Lieder werden präsentiert von Grahame Patrick (bekannt aus der gefeierten Produktion „Elvis – Das Musical“), der von Weggefährten des King auch als „bester Elvis seit Elvis“ bezeichnet wird. Unterstützt wird er in „Elvis‘ Favorite Gospel Songs“ von dem Gospelchor „The Stamps Quartet“, der Elvis von 1971 bis 1977 bei über 1.000 Konzerten begleitete. Deren Lead-Vocalist Ed Enoch ist einer der wenigen noch lebenden Weggefährten von Elvis Presley.

Im Dezember versüßt zudem „Stars in Concert“ mit „Christmas-Special“ die Adventszeit. Bis zum 26. Dezember präsentieren die weltbesten Doppelgänger von Musikikonen wie Madonna, Louis Armstrong, Marilyn Monroe, Joe Cocker, Rod Stewart und Whitney Houston nicht nur ihre mitreißenden No.1-Hits sondern auch die stimmungsvollsten Weihnachtssongs der Popgeschichte.

Elvis Favorite Gospel Songs
12. bis 18. Dezember 2018

„Stars in Concert“ mit Christmas-Special
28. bis 26. Dezember 2018

Tickets ab 24 Euro
Ticket-Hotline: 030/6831-6831
www.stars-in-concert.de
Estrel Berlin, Sonnenallee 225, 12057 Berli

Estrel Berlin: Unter dem Motto „Tagen, Wohnen, Entertainment – Alles unter einem Dach“ bietet Europas größtes Hotel-, Congress- & Entertainment-Center auf 25.000 qm Veranstaltungsfläche Platz für 12.000 Besucher, Unterhaltung mit Berlins erfolgreichster Show „Stars in Concert“ und einen 4-Sterne plus Service im Estrel Hotel, das mit 1.125 Zimmern Deutschlands größtes Hotel ist. Das Estrel Berlin gehört keiner Hotelkette an, sondern befindet sich im Privatbesitz des Unternehmers Ekkehard Streletzki. Insgesamt beschäftigt das Estrel Berlin 550 festangestellte Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Gesamtumsatz von 70,6 Mio.

Firmenkontakt
KMC Kommunikations- und Mediencenter GmbH
Miranda Meier
Sonnenallee 225
12057 Berlin
030/6831-0
presse@estrel.com
http://www.estrel.de

Pressekontakt
Estrel Berlin
Miranda Meier Mihaela Djuranovic
Sonnenallee 225
12057 Berlin
030/6831-0
presse@estrel.com
http://www.estrel.com

Sonstiges

Pop meets Klassik: The Dark Tenor kommt ins ALEXA

Performance und Autogrammstunde

Pop meets Klassik: The Dark Tenor kommt ins ALEXA

The Dark Tenor (Bildquelle: Universal Music Germany)

Im ALEXA geht es jetzt besonders gefühlvoll zu. Denn am 16. November kommt The Dark Tenor um 18 Uhr in das Shopping- und Freizeitcenter am Alexanderplatz. Der ausgebildete Opernsänger stellt in einem Kurzauftritt sein neues Album „Symphony of Ghosts“ vor. Fans des Crossovers aus Klassik und Pop dürfen sich darüber hinaus auf die anschließende Autogrammstunde freuen:

Performance und Autogrammstunde The Dark Tenor
16. November 2018, 18:00 Uhr
Media Markt Bühne auf dem Metropolis Court im
ALEXA, Grunerstraße 20, 10179 Berlin

Mit seinem dritten Album „Symphony of Ghosts“ lädt The Dark Tenor zu einem Besuch in eine geheimnisvolle Welt ein und präsentiert sich von einer neuen Seite. Schon auf dem Gold-veredelten Debütalbum „Symphony of Light“ faszinierte er 2015 mit seinem außergewöhnlichen Crossover aus Klassik und Pop. Ein atmosphärischer Mix, den er auf seinem 2016 erschienenen Nachfolger „Nightfall Symphony“ noch weiter verfeinerte und parallel mit der Aktion #klassikistgeil ein neues junges Publikum für die klassische Musik begeisterte. Auf „Symphony of Ghosts“ setzt The Dark Tenor seine Mission auf überraschende Weise fort: Nachdem das ehemals maskierte Phantom mit jedem Album ein wenig mehr von sich preisgab, lüftet der Sänger nun vollständig seine Maske, um sich seinen Fans unverschleiert zu offenbaren.

Über ALEXA
Seit der Eröffnung im September 2007 ist das ALEXA am Alexanderplatz mit mehr als 170 Geschäften inklusive 20 Restaurants und 16 S-Bahnbögen auf einer Gesamtmietfläche von 56.559 Quadratmetern (GLA) zum Publikumsmagneten im historischen Zentrum Berlins avanciert. Seinen Namen verdankt das Einkaufs- und Freizeitcenter der zentralen Lage direkt am Alexanderplatz in Berlin-Mitte. Von montags bis samstags bietet das ALEXA seinen Besuchern von 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr eine Vielzahl an Shopping- und Freizeitmöglichkeiten. Betreiber ist der internationale Spezialist für Einkaufszentren Sonae Sierra ( www.sonaesierra.com) aus Portugal.

Mehr über uns erfahren Sie unter www.alexacentre.com oder bei Facebook www.facebook.com/ALEXAshoppingcenter

Pressebüro ALEXA:
Birgit C. Neumann
B.C Neumann PR
Tel.: +49.0203.41.930-680
E-Mail: alexa@neumann-pr.de

PR-Agentur im Bereich B2C und C2C.

Kontakt
B.C Neumann PR
Birgit Claudia Neumann
Schifferstraße 166
47059 Duisburg
0203 41930680
neumann@neumann-pr.de
http://www.neumann-pr.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Moskauer Tage finden vom 13. bis 17. November in Berlin statt

Moskauer Tage finden vom 13. bis 17. November in Berlin statt

(Bildquelle: press-center DWMS)

Moskau/Berlin, 12. November 2018 – Das zentrale Ereignis im Programm dieser Tage ist das Forum zur Entwicklung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Moskau und Berlin am Mittwoch im Capital Club, an dem Sergej Tscherjomin, Minister der Stadtregierung der russischen Hauptstadt und Leiter des Ressorts für internationale Zusammenarbeit und Außenwirtschaftsbeziehungen, teilnehmen wird.

Außerdem ist Wladimir Platonow, Hauptgeschäftsführer der Moskauer Handels- und Industriekammer, vor Ort. Weitere Gäste kommen aus den Reihen des Berliner Senats, der Botschaft der Russischen Föderation in Berlin und der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Moskau. Die Teilnehmer werden den Stand und die Perspektiven des Investitionspotentials der Stadt Moskau sowie die Schwerpunkte der wirtschaftlichen Entwicklung und des Ausbaus des Tourismus diskutieren.

Des Weiteren werden im Rahmen von Rundtischgesprächen der Einsatz von grünen und energiesparenden Technologien und die Unterstützung bei der Entwicklung von Startups in Moskau und Berlin erörtert.

Auf dem Programm der Moskauer Tage in Berlin stehen auch Kultur- und Sportveranstaltungen wie Freundschaftsspiele im Eishockey zwischen Jugendauswahlmannschaften aus Moskau und Berlin.

Im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur (RHWK) wird eine Fotoausstellung zur Geschichte der Moskauer U-Bahn (Metro) eröffnet. Ebenso werden Werke Moskauer Künstler gezeigt. Eine Malwand Modernes Moskau lädt zum interaktiven Mittun ein. Das Programm wird durch zahlreiche Filmvorführungen abgerundet.

Ein mit Moskauer Symbolik und Motiven der Moskauer Tage in Berlin aus früheren Jahren geschmückter Autobus wird am 13. November in der Nähe des Roten Rathauses seine Fahrt durch Berlin aufnehmen.

Neben Berlin finden parallel seit 10. November auch Moskauer Tage in Leipzig statt. Mit einem reichhaltigen Veranstaltungs- und Vortragsprogramm soll der Austausch zwischen den beiden Städten gefördert werden.

PR agency to promote the Government of the City of Moscow.

Firmenkontakt
Boring PR Agency
Tamara Yashina
Vavilova St 7-706
117997 Moscow
+74997833419
info@kaisercommunication.de
http://www.boring.ru

Pressekontakt
KaiserCommunication GmbH
Madina Tayupova
Zimmerstr. 79-80
10117 Berlin
030-726188435
tayupova@kaisercommunication.de
http://www.kaisercommunication.de

Immobilien Bauen Garten

Immobilienwirtschaft: Mikro-Apartment „mehr ist mehr“

Immobilienwirtschaft – Investment: Mikro Apartments boomen – Mobilität erfordert zweite Heimat – Eingerichtete Apartments ohne Verzicht, Natürlichkeit durch helle Töne, Naturmaterialien gepaart mit Opulentem

Immobilienwirtschaft: Mikro-Apartment "mehr ist mehr"

Berlin Mitte – Eric Mozanowski zu Mikro-Apartments

Ein Diskussionsbeitrag von Eric Mozanowski, Immobilienexperte aus Stuttgart / Berlin / Oldenburg

Bezahlbarer Wohnraum ist knapp in deutschen Großstädten. Der Ein-Personen-Haushalt verbreitet sich deutschlandweit aus. Die Zahl der Single-Haushalte steigt laut einer Prognose des Statistischen Bundesamtes auf etwa 44 Prozent der Haushalte bis 2030 an. Der Trend geht zu Wohnkomplexen mit möblierten Mini-Apartments von 20 bis 35 Quadratmetern Wohnfläche in den Metropolen.

Entwicklung Immobilienpreise

Die Immobilienpreise steigen in den Metropolregionen und Ballungsräumen Deutschlands weiter. Die Nachfrage nach Wohneigentum ist ungebrochen. Eric Mozanowski nennt zwei Gründe:

Die Erneuerung und der Neubau laufen zu langsam.

Eine Million Wohnungen fehlen in Deutschland.

Mehr Investoren drängen in den Immobilienmarkt, die Zinsen sind niedrig und andere attraktive Geldanlagen sind Mangelware. Die Preisentwicklung scheint nach oben keine Grenzen zu kennen. Immobilienexperten sehen keine neuen Rekorden bei der prozentualen Preissteigerung und befürchten keinen Absturz. Die Zukunft liegt in der Digitalisierung der Immobilienbranche, Block Chain, Smart Contracts, Smart Buildings und die virtuellen Möglichkeiten werden Realität, meint Eric Mozanowski. Die Digitalisierung und der Weiterentwicklung macht den Mikro-Apartmentmarkt so attraktiv. Die Mobilisierung der Bevölkerung wächst, die Digitalisierung ermöglicht Ortsungebundenheit, Digitalisierung macht die Verwaltung und Vermietung von Mikro-Apartments einfach und kostengünstig, dank Smart Building und Smart Contracts.

Lifestyle-Apartments – Mobilität – Gesellschaftswandel

Entwickler der Konzepte sprechen von modernen Lifestyle-Apartments. Für Investoren sind diese Lifestyle-Apartments interessant, sie schießen wie Pilze aus der Erde, sie sind nicht günstig, aber gefragt. Die Zielgruppen sind Studenten, Berufsanfänger und Fernpendler mit entsprechendem Einkommen oder Unterstützung aus dem Elternhaus, meint Eric Mozanowski in Bezug auf die Mieten. Der Mikro-Apartmentmarkt boomt. Zum einen profitieren die Investoren von den niedrigen Zinsen, zum anderen spiegelt dieser Trend die gesellschaftliche Darstellung. Die Gesellschaft ist im Wandel, viele Studenten prägen Städte und Metropolen und die Mobilität von Berufstätigen wächst. Laut Studien legen mehr als eine Million Beschäftigte in Deutschland einen Arbeitsweg von mehr als 150 Kilometern täglich zurück. Ein Miro-Apartment am Arbeitsplatz als Zweitwohnung liegt auf der Hand, die Immobilienwirtschaft hat viel zu bauen und sanieren, erläutert Eric Mozanowski.

Mikro-Apartments Wohnkomplex: Möbliert – Style – Trend

Weniger ist mehr in Bezug auf die Größe der Wohneinheiten. Mikro-Apartments fangen durchschnittlich mit 20-35 Quadratmetern Wohnfläche an, liegen zentral mit bester Infrastruktur, schnellem Internet und bester Ausstattung. „Mikro-Apartments leben von der Fluktuation. Gerade das macht den Markt der Mikro-Apartments interessant. Für eine temporäre Zeit in einer fremden Stadt studieren oder arbeiten, ein Projekt aufbauen oder begleiten, diese Zielgruppe ist für die Mikro-Apartments interessant“, erläutert Eric Mozanowski. Wohnen und leben mit dem Gefühl von Heimat ist ein Wunsch, der durch die weitverbreitete Mobilität in den Fokus rückt. Die Mikro-Apartments ermöglichen Heimatgefühl, sie sind möbliert und mit dem wichtigsten Komfort ausgestattet, nicht anonym. Heimat auf Zeit für den jeweiligen Bewohner. Vergleichbar ist dieses Konzept mit dem Hotelzimmer. Das Hotelzimmer behält aber den temporären Besuch- und Nutzungsstatus, weil die Gäste wechseln. Zahlreiche Dienstleistungen können mit der Mietung des Mikro-Apartments angeboten werden: Wäsche-, Putz-, Hausmeister- oder Conciergeservice, beispielsweise.

Bei der Ausstattung der Apartments lautet das Motto „mehr ist mehr“ – Ausstattung und Wohnaccessoires ohne Verzicht, aber mit Natürlichkeit, Zweckmäßigkeit und Nachhaltigkeit. Im Trend liegen Naturmaterialien und Helligkeit, Opulentes wie Messing, Goldverzierungen und edle Stoffe setzen Kontraste zur Schlichtheit. Es gilt das Wohngefühl zu erleben. Helles Holz sorgt für Behaglichkeit, schmeichelnde Texturen sorgen für Gemütlichkeit, warmes Licht für die Wohlfühlatmosphäre. Die hohe Fluktuation erfordert besonderen Fokus bei der Möblierung und Ausstattung der Mikro-Apartments. Auf eine gute Verarbeitung und Stabilität, gängige Größen bei Betten und Bettwaren, Küchengeräten, Lampen und Leuchtmitteln ist besonders wert zu legen, damit die regelmäßigen Erneuerungen nicht mit Sondermaßen die Rendite auffrisst, erklärt Eric Mozanowski. Gemeinschaftlich genutzte Räumlichkeiten, Garagen, Flure, Treppenhäuser, Fitness- und Trainingsraum, Wellnessoase, Empfang- und Konferenzräume bieten einen weiteren Charme für den Boom für Wohnkomplexen mit Mikro-Apartments.

Fazit: Zweite Heimat – Alles unter einem Dach, gepflegt und mit Style, ein Mehrwert

Ein Ende des Booms ist nicht in Sicht, der Mini-Wohnungsmarkt mit Wohnkonzepten ist attraktiv und bleibt es, meint Eric Mozanowski. Die Digitalisierung verändert das Leben, erfordert Mobilität und Wandel – neue gesellschaftliche Rollen entstehen, es bleibt spannend. Die Immobilienwirtschaft erfährt durch die Digitalisierung in der Erstellung, Vermarktung, Vermittlung und Vermietung Erleichterung.

Eric Mozanowski, Chief Operating Officer (COO), baute in den letzten 30 Jahren verschiedene Immobilienunternehmen auf. Dabei konzentrierte er sich auf die Projektentwicklung und Sanierung von Bestands- und Denkmalschutzobjekten und deren anschließende Vermarktung. Eric Mozanowski führte in Berlin / Leipzig sowie Stuttgart im Rahmen von Seminarveranstaltungen die Vortragsreihe zum Themengebiet Denkmalschutz in Deutschland fort. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Geschichte von Denkmalimmobilien und der Wandel in die heutige Zeit mit den gegebenen Veränderungen und Ansprüchen, die Modernisierung und Sanierung von Denkmalimmobilien mit sich bringen. Weitere Informationen unter: http://www.immobilien-news-24.org

Kontakt
Eric Mozanowski
Eric Mozanowski
Theodor-Heuss-Str. 32
70174 Stuttgart
+49 (0)71122063173
+49(0)71122063180
mozanowski@yahoo.de
http://www.immobilien-news-24.org

Immobilien Bauen Garten

Off Market Immobilien Deal: REBA IMMOBILIEN AG vermittelt Mehrfamilienhaus-Paket mit 40 Wohneinheiten in Berlin und Sachsen

Ein Mehrfamilienhaus-Paket mit 40 Wohneinheiten in Berlin und Sachsen wechselte im November 2018 den Besitzer. Die Liegenschaften befinden sich in Berlin und Chemnitz in Sachsen in Deutschland.

Off Market Immobilien Deal: REBA IMMOBILIEN AG vermittelt Mehrfamilienhaus-Paket mit 40 Wohneinheiten in Berlin und Sachsen

REBA IMMOBILIEN AG

Die REBA IMMOBILIEN AG aus Susten in der Schweiz mit Repräsentanzen in Berlin und Großalmerode, Laudenbach bei Kassel in Deutschland ist Spezialist für Off Market Immobilien. Im November wurde ein neuer Off Market Immobilien Deal für ein Mehrfamilienhaus-Paket mit 40 Wohneinheiten in Berlin und Chemnitz im Bundesland Sachsen in Deutschland erfolgreich abgeschlossen.

„Über Käufer und Verkäufer sowie die Transaktionsdetails wurde Stillschweigen vereinbart“, so Holger Ballwanz, Vorstand (COO & CMO; Head of Acquisitions & Transactions) der REBA IMMOBILIEN AG.

Weitere Informationen:

https://www.reba-immobilien.ch

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
128 Wörter, 954 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

https://www.pr4you.de/pressefaecher/reba-immobilien-ag

Über die REBA IMMOBILIEN AG:

Die REBA IMMOBILIEN AG aus Susten in der Schweiz mit Repräsentanzen in Berlin und Großalmerode, Laudenbach bei Kassel ist als Immobilienmakler, Hotelmakler und Gewerbeimmobilienmakler primär in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig.

+++ Off Market Immobilien Spezialist +++

Off Market Immobilien sind das Spezialgebiet der REBA IMMOBILIEN AG.

Aktuelle Off Market Immobilien, Hotelimmobilien und Gewerbeimmobilien, Wohnanlagen, Grundstücke sowie Neubauprojekte – entweder im Direktmandat oder via Partnermaklern als Gemeinschaftsvertrieb – sind in der Datenbank abrufbar:

https://www.reba-immobilien.ch/gewerbeimmobilien

+++ Portfolio der REBA IMMOBILIEN AG +++

Die REBA IMMOBILIEN AG vermittelt ihren Kunden:

– Off Market Immobilien & Portfolios
– Bürogebäude
– Hotels & Hotelbaugrundstücke
– Wohnanlagen & Mehrfamilienhäuser
– Mikroapartmentanlagen & Studentenwohnheime
– Handelsimmobilien, EKZ-Immobilien & Shopping Center: Fachmarktzentren, SB-Warenhäuser, Einkaufszentren, Supermärkte, Nahversorgungszentren, Lebensmittel-Discounter, Baumärkte, Gartenmärkte
– Seniorenheime, Pflegeheime & Seniorenresidenzen
– Krankenhäuser, Kliniken & Ärztehäuser
– Logistikimmobilien & Parkhäuser
– Campingplätze, Freizeitanlagen, Marinas & Yachthäfen
– Grundstücke (z.B. für Hotelneubau, Studentisches Wohnen, Geschosswohnungsbau)
– Neubauprojekte

+++ Neubau und Bausanierung der REBA IMMOBILIEN AG +++

Die REBA IMMOBILIEN AG ist auch als Bauträger und Projektentwickler tätig und bietet einen umfassenden Service für Bausanierungen (Sanierungen & Renovierungen) an.

Spezialgebiet: Hotelmodernisierungen & Hotelsanierungen

Weitere Informationen: https://www.reba-immobilien.ch

Firmenkontakt
REBA IMMOBILIEN AG
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 44 677 188
+49 (0) 30 44 677 399
presse@reba-immobilien.ch
https://www.reba-immobilien.ch

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
https://www.pr4you.de

Immobilien Bauen Garten

Zukunft Digital: Immobilien gepaart mit Technologie

Immobilien und Digitalisierung: Visionen werden Wirklichkeit – virtuelle Hausbesichtigung, Immobilie aus dem 3D-Drucker, PropTechs und Smart Contracts, künstliche Intelligenz, mobile Arbeitsgeräte – von Eric Mozanowski, Immobilienexperte und Autor

Zukunft Digital: Immobilien gepaart mit Technologie

Immobilien mit Geschichte – Zukunft der Immobilien, gepaart mit Technologie

Passt das zusammen: fortschreitende Digitalisierung und Immobilien? Die fortschreitende Digitalisierung zieht sich durch alle Bereiche der Gesellschaft, privat und wirtschaftlich. Zahlreiche Entwicklungen und Einsatzmöglichkeiten neuer Technologien verändern die Immobilienwirtschaft. Die digitale Transformation ist spürbar in der Vernetzung der technischen Gebäudeausstattung. Smart Building und Smart Home heißt die Zukunft. Die Immobilienwirtschaft steht vor dem Wandel der Bearbeitung der Kunden- und Immobilienpflege. Die neuen Technologien in den Bereichen Datenstrukturierung, Big Data und Cloud Technologien bilden neue Arbeitsbereiche.

Eric Mozanowski, Autor und Immobilienexperte aus Stuttgart erläutert: „Die Digitalisierung erfordert neue Sichtweisen für die gesamte Immobilienwirtschaft inklusive des Denkmalschutzes. Investitionen in Denkmale sind eine der schönsten Verbindungen privatwirtschaftlicher Interessen mit einem öffentlichen Anliegen. Historische Gebäude und gewachsene Städte sind ein wichtiges Stück Lebensqualität. Der Erhalt der originalen Bausubstanz verlangt Fingerspitzengefühl. In der Mehrzahl der Fälle gilt es einen Kompromiss zu finden zwischen den modernen Nutzungsanforderung, den Renditevorstellungen des Investors und dem Anliegen der Denkmalpflege. Konservatorische Maßnahmen und die Wiederherstellung von historischen Gebäuden sind aufwendig und teuer. Bauherren stellten sich unter den Belastungen einer Modernisierung die Frage, warum sie den „alten Kasten“ nicht abgerissen und an seine Stelle einen funktionalen Neubau gestellt haben? Wahrscheinlich, weil Neubauten keine Vergangenheit haben und im Zeitalter des seriellen Bauens den Charme des Einzigartigen entbehren“, meint Eric Mozanowski.

Immobilienbesichtigungen virtuell

Zukunft Hausbesichtigung – Kunden und Anbieter unternehmen und erleben virtuelle Hausbesichtigungen bequem von daheim mit einer Virtual-Reality-Brille, Notebook oder Smartphone. Keine weiten Wege oder Zeitaufwendung für Kunden oder Makler, um sich Immobilien, Grundstücke oder Wohnungen anzuschauen. Kamerabestückte Drohnen machen exzellente Luftaufnahmen vom Grundstück und der näheren Umgebung. Das zählt bald zum Standard, meint Eric Mozanowski. Mobilie Arbeitsgeräte gehören zum Alltag und werden von über 90 Prozent der Immobilienunternehmen und Kunden genutzt. Im Gebäudemanagement, dem Facility Management kommen beispielsweise bei der automatischen Erfassung und Übertragung von Energiedaten, die Protokollierung der Begehungen und Abnahmen, der Mängelbearbeitung und im Gewährleistungsmanagement mobile Arbeitsgeräte zum Einsatz, erläutert Eric Mozanowski.

Immobilien 3D-Drucktechnologie – Smart Buildings

Eine Immobilie aus dem 3D-Drucker? Ein neuer Trend setzt eine neue Marke. Eine komplette Villa mit mehr als 1.000 Quadratmetern Fläche mit einem 3D-Drucker „gebaut“. Die 3D-Drucktechnologie ermöglicht die Fertigstellung der Wunschimmobilie in kurzer Zeit und als Sahnehäubchen mit vollständiger Ausstattung inklusive Möbeln? Angekommen ist das Smart Building (intelligente Gebäude) in der Immobilienwirtschaft, aber noch teuer. Intelligente Gebäude gelten als sicherer und produktiver für Nutzer und bieten effizienten Betrieb für Eigentümer. Das Smart Buildings nutzt das Internet der Dinge:

Energiemanagement durch intelligente Heizungssteuerung und Stromenergiemanagent

Schlüssellose Zugangssysteme

Assisted Living und Sicherheit

Temporäre Nutzung – Sharing Economy

Temporäre Nutzung von Wohnraum als Alternative zum klassischen Hotel. Durch die Digitalisierung kein Problem bei der Verwaltung und Vermittlung. Die kurzfristige Anmietung von Einzelhandelsflächen für sogenannte Pop-up-Stores, genauso wie die kurzfristige Büronutzung und Co-Working-Konzepte verbreitet sich.

Immobilienwirtschaft: Block Chain – Smart Contracts

Die Block Chain Technologie in der Immobilienwirtschaft schafft Voraussetzungen für Smart Contracts. Was bedeutet das? Block Chain ist ein öffentliches Verzeichnis aller Bitcoin-Transaktionen. Wachstum wird erreicht durch das Hinzufügen neuer Transaktionen, sogenannter Blocks, die zu einer Kette von Datensätzen, dem Chain in linearer, chronologischer Ordnung erfolgt. Sicher und mühelos Geld zu transferieren durch kryptografischen Beweisen. Dies benötigt kein Vertrauen in Mittler wie Makler oder Notare, alles ist transparent und nachverfolgbar.

Über eine Chipkarte kommt etwa beim Betreten eines Hauses oder einer Wohnung automatisch ein kurzfristiger Mietvertrag zu Stande, wobei die Buchung und Bezahlung ebenfalls über die Karte erfolgen. Die Block Chain-Technik sorgt für eine kleine Revolution in der Immobilienbranche durch die Möglichkeit der Smart Contracts. Digitalisierung per Block Chain ermöglicht die Kaufabwicklung ohne Notar, die Überwachung von Mietzahlungen und andere Verwaltungsaufgaben, die für eine Digitalisierung und Automatisierung geeignet sind. Durch die richtige Anwendung und Ausschöpfung lassen sich viele Abläufe innerhalb kürzester Zeit und transparent nachverfolgend erledigen, erläutert Eric Mozanowski.

Eric Mozanowski, Chief Operating Officer (COO), baute in den letzten 30 Jahren verschiedene Immobilienunternehmen auf. Dabei konzentrierte er sich auf die Projektentwicklung und Sanierung von Bestands- und Denkmalschutzobjekten und deren anschließende Vermarktung. Eric Mozanowski führte in Berlin / Leipzig sowie Stuttgart im Rahmen von Seminarveranstaltungen die Vortragsreihe zum Themengebiet Denkmalschutz in Deutschland fort. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Geschichte von Denkmalimmobilien und der Wandel in die heutige Zeit mit den gegebenen Veränderungen und Ansprüchen, die Modernisierung und Sanierung von Denkmalimmobilien mit sich bringen. Weitere Informationen unter: http://www.immobilien-news-24.org

Kontakt
Eric Mozanowski
Eric Mozanowski
Theodor-Heuss-Str. 32
70174 Stuttgart
+49 (0)71122063173
+49(0)71122063180
mozanowski@yahoo.de
http://www.immobilien-news-24.org

Tourismus Reisen

AFTERNOON TEA IM HOTEL DE ROME

Englische Teetradition im Herzen Berlins

AFTERNOON TEA IM HOTEL DE ROME

(Bildquelle: @ Rocco Forte Hotels)

Mit Beginn der kälteren Jahreszeit steigt das Bedürfnis nach Wärme und Geborgenheit. Ab sofort verwöhnt das Hotel de Rome, a Rocco Forte Hotel alle Tee-Liebhaber an den Wochenenden bis zum 31. März 2019 mit der Londoner Tea Time Tradition.

Begleitet von den Live-Klängen des Pianos nehmen Besucher und Hotelgäste in eleganter Atmosphäre des historischen Opera Courts Abstand vom stressigen Alltag und entspannen bei einem der erlesenen Tee-Arrangements. Es besteht eine Auswahl von über 30 erlesenen Teesorten aus dem Hause Ronnefeldt sowie einer Etagere mit verschiedenen Köstlichkeiten, darunter: Sandwiches, Scones & Petit Fours. Ein Highlight ist das zusätzliche Kuchenbuffet mit traditionellen Torten und feinstem Gebäck. Die begehrte Candybar lässt insbesondere Kinderherzen höher schlagen.

In Empfang genommen werden die Gäste des Afternoon Teas jeden Freitag, Samstag und Sonntag jeweils von 14:00 – 16:00 Uhr sowie um 16:30 – 18:30 Uhr.
Die Advents-Tea-Time findet vom 30. November bis zum 23. Dezember, auch von Freitag bis Sonntag, zur gleichen Uhrzeit statt.

Folgende Arrangements stehen zur Auswahl:
-Classic Afternoon Tea 42 EUR
-De Rome Afternoon Tea (incl. Glas Champagner) 54 EUR
-Apres Shopping Tea (incl. Cosmopolitan Cocktail) 52 EUR
Auf Anfrage können die folgenden extra Arrangements bestellt werden:
-Savories and Tea (Petit Four & Tee) 21 EUR
-Cream Tea (Scones & Tee) 21 EUR
-Vegan Tea (1 Tag Vorlauf) 42 EUR
-Glutenfree Tea (1 Tag Vorlauf) 42 EUR
-Lactose Tea (2 Tage Vorlauf) 42 EUR
-Teddybear Tea for Kids (1 Tag Vorlauf) 21 EUR

Reservierungen sind unter: Tel.: 030-4606091412 sowie per Mail: festive.derome@roccofortehotels.com möglich.

Das Rocco Forte Hotel de Rome, untergebracht im restaurierten ehemaligen Hauptsitz der Dresdner Bank von 1889, ist einzigartig in seiner Kombination aus denkmalgeschützter Architektur und zeitgenössischem Design, gepaart mit höchstem Komfort und sehr persönlichem Rocco-Forte-Service. Als eines der wenigen Luxushotels in einem original historischen Gebäude, reflektiert das Fünf-Sterne-Superior-Hotel in besonderer Weise die Destination Berlin.
Mit nur 145 Zimmern und Suiten und seiner einzigartigen Lage am historischen Bebelplatz ist es ein architektonisches Juwel im Herzen Berlins und garantiert private Atmosphäre. Das Hotel de Rome gehört zu „The Leading Hotels of the World“.

Die Rocco Forte Hotels sind eine Gruppe von 11 individuellen Hotels und Resorts, die 1996 von Sir Rocco Forte und seiner Schwester Olga Polizzi gegründet wurden. Alle Hotels sind auf ihre Weise Sehenswürdigkeiten – alte oder neue – und befinden sich in wundervollen Gebäuden in außergewöhnlicher Lage. Unter der Leitung einer Familie, die bereits in vierter Generation in der Hotellerie tätig ist, eint alle Häuser der unverwechselbare Serviceansatz, ihren Gästen das bestmögliche Erlebnis in der jeweiligen Stadt und Umgebung zu gewährleisten. Die Rocco Forte Hotels umfassen: Hotel de Russie in Rom, Hotel Savoy in Florenz, Verdura Resort auf Sizilien, The Balmoral in Edinburgh, Brown“s Hotel in London; The Charles Hotel in München, Villa Kennedy in Frankfurt am Main, Hotel de Rome in Berlin, Hotel Amigo in Brüssel, Hotel Astoria in Sankt Petersburg, Assila Hotel in Jeddah.
Kommende Neueröffnungen in 2019: Apulien, Rom und Shanghai

www.roccofortehotels.com

Kontakt
Rocco Forte Hotels
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
089 130 121 18
swarnke-rehm@prco.com
http://de.prco.com