Tag Archives: Benefits

Familie Kinder Zuhause

Wettbewerbsvorteile in Zeiten des Fachkräftemangels

Innovative Benefits sind bei Mitarbeitern gefragter denn je! Können das auch kleinere Unternehmen bieten?

Wettbewerbsvorteile in Zeiten des Fachkräftemangels

(NL/2859184749) Was ist eigentlich ein Benefit? Laut Duden handelt es sich dabei um einen besonderen Vorteil, Nutzen oder Ertrag. Also etwas, worüber sich jeder freut. Gut punkten können hier jetzt auch viele Arbeitgeber auf der Suche nach immer rarer werdenden Fachkräften. Ein vielseitiges Benefit-Angebot kann ausschlaggebend sein. Die ValueNet Group ist seit 2002 darauf spezialisiert. Demnächst gibt sie Unternehmen jeder Größe mit neuem Portal und einfacher App-Lösung das richtige Instrument an die Hand.

Seit 20 Jahren behauptet sich ein privates Pflegeheim im Landkreis Konstanz als innovative Einrichtung am Markt. Der Inhaber kämpfte viele Jahre für die Umsetzung seiner Vorstellungen einer anspruchsvollen Betreuung und Pflege. Heute hat das Heim ein hervorragendes Renommee, die begrenzten Pflegeplätze sind auf Jahre im Voraus vergeben. Eine Traumsituation? Im Prinzip ja, meint der Geschäftsführer trotzdem haben wir seit Jahren das Problem, dass es an verlässlichen und engagierten Pflegekräften mangelt. Die Betten sind belegt und Personal ist schwierig zu bekommen. Sehr viel mehr Gehalt anzubieten, geben die Einnahmen nicht her. Doch dann zeichnete sich die Idee von Gesundheitsbenefits als Glückstreffer ab. Sonderpreise für Thermenbesuche, Spa- Wellness- und Fitnessangebote sowie vergünstigte Einkaufsmöglichkeiten für ergonomische Sitz- und Schlafmöbel hatte sich das Stammpersonal gewünscht. Nun half das auch bei der Mitarbeitersuche und kurz darauf hatten wir drei neue, versierte Altenpflegerinnen. Die anstrengende Phase der Doppelschichten für unsere Mitarbeiter war endlich vorbei.

Lockmittel für gute Fachkräfte: Was zahlt sich wirklich aus?

Das Pflegeheim steht mit diesem Personalproblem nicht allein da. Laut Studie der ManpowerGroup, einer der weltweit größten Personaldienstleister, ist der Fachkräftemangel inzwischen ein globales Problem. Deutschland trifft es besonders hart. Nach eigenen Angaben der Unternehmen leiden aktuell 46 Prozent unter einem akuten Fachkräftemängel und damit 6 Prozent mehr als 2014. Jede zweite Firma muss lukrative Aufträge ablehnen, die Wettbewerbsfähigkeit sinkt rapide. Der Arbeitsmarkt hält mit dem wirtschaftlichen Aufschwung im Land nicht mehr Schritt. Um den Konjunkturmotor am Laufen zu halten, braucht es neue Ideen, wie wir Menschen in Arbeit bringen, weiß Herwarth Brune, der Vorsitzende der Geschäftsführung der ManpowerGroup Deutschland. Eine ganze Generation der Babyboomer steht vor dem Ruhestand. Diese Lücke müssen die Arbeitgeber füllen, beispielsweise durch gezielte Nachwuchsprogramme.

Die Mehrheit der Personalverantwortlichen setzt in erster Linie auf Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen für bestehendes Personal. Viel Erfolg versprechen sich die Unternehmen von innovativen Maßnahmen zur Personal-Anwerbung, von zusätzlichen Benefits, die den Reiz von ein paar Euro mehr auf dem Konto möglichst übertreffen sollen. Doch was sind das für Zusatzleistungen, die den Mitarbeitern die Arbeit besonders versüßen? Und warum sollte sie der Arbeitnehmer über seine Firma beziehen, statt sie sich individuell am freien Markt auszusuchen? Ganz einfach, weil er auf diese Weise viel Geld sparen kann. Egal, ob es sich um einen neuen Laptop, die Altersvorsorge, den erholsamen Wellnessurlaub oder um einen Zuschuss zur Kinderbetreuung handelt. Auch das Pflegeheim am Bodensee entschied sich für Benefits und dabei besonders für spezielle Gesundheits-Benefits, die optimal zu den Bedürfnissen der Mitarbeiter passten. Das außergewöhnliche Bonus-Programm wurde explizit per Stellenanzeige beworben und wirkte.

Das neue Portal von ValueNet wird freie Auswahl unter mehr als 500 Lieferanten bieten

Neben der Mitarbeiterbindung bzw. gewinnung bieten Benefit-Programme viele Vorteile. Stefan Schadhauser, Geschäftsführer der Münchner ValueNet Group, erklärt dies anhand eines Beispiels: Nehmen wir an, ein Mitarbeiter bekommt einen neuen Firmenwagen. Hier das für beide Seiten am besten geeignete Modell herauszufinden, kostet extrem viel Arbeitszeit. Neben der Auswahl der passenden Marke und des richtigen Modells gilt es ja auch die finanziellen und rechtlichen Aspekte zu beachten und den finanziellen Vorteil Monat für Monat korrekt zu verbuchen. In vielen Firmen gibt es extra Mitarbeiter, die sich nur um diesen Bereich kümmern. Wir nehmen den Firmen diesen Aufwand ab. Und nicht nur bei Autos, sondern bei über 500 Lieferanten von frei wählbaren Zusatzleistungen aller Art! Da ist für jeden Mitarbeiter etwas dabei!

Im Januar 2016 wird die ValueNet Group, Deutschlands Marktführer im Bereich Konzeption und Verwaltung von Compensation und Benefit Angeboten, mit dem neuen ValueNet-Portal und einer bequemen App-Lösung online gehen. Interessierte Unternehmen bekommen bereits jetzt ein Testportal zur Verfügung gestellt. Dort können die Zusatzleistungen durch den Arbeitgeber sowie Arbeitnehmer bewertet und ausgewählt werden. Um sie mit der Fülle der Angebote nicht allein zu lassen, stehen erklärende Filme sowie eine permanente Online-Beratung zur Verfügung. Entscheidet sich ein Unternehmen nach der Testphase für das Angebot, wird das Portal passend zum Corporate Design der Firma gestaltet. Die Informationen über Arbeitgeberzusatzleistungen werden zudem direkt an Facebook, Xing und andere soziale Netzwerke weitergeleitet. So werden potentielle Mitarbeiter frühzeitig auf die Sonderleistungen aufmerksam.

Was verdiene ich, was machen die Zusatzleistungen aus?

Bei vielen deutschen Unternehmen besteht ein großes Optimierungspotential, was die wirkungsvolle Mitarbeiterbindung und -gewinnung betrifft. Eine Studie der Unternehmensberatung Kienbaum hat ergeben: Nur in 22 Prozent der Firmen ist es Mitarbeitern möglich, in Form von Gehaltsumwandlung sinnvolle Benefits aus einem Katalog auszuwählen. Die Leiterin des Vergütungsmanagements bei Kienbaum, Sandra Düsing, empfiehlt daher in einem Artikel der Zeitung Die Welt, die gesamte Palette der Benefit-Angebote regelmäßig zu überprüfen. „Häufig schaffen es die Firmen auch nicht, dass alle Mitarbeiter einen Überblick über sämtliche Vergütungsbestandteile haben“, bemängelt Sandra Düsing. „Neben Grundgehalt und Boni sollte den Mitarbeitern auch regelmäßig der monetäre Wert der Zusatzleistungen in ihrer Gesamtheit mitgeteilt werden.“

Die Münchner Benefit-Experten haben diesen Mangel erkannt und machen die Handhabung des ValueNet-Portals so leicht und komfortabel wie möglich – via APP mobil auf Smartphone oder Tablet, im Büro oder Zuhause für die ganze Familie zur gemeinsamen Beratung vor dem heimischen Bildschirm. Für die Angestellten werden regelmäßig persönliche Informationen und Budgetpläne erstellt, so dass sie kontinuierlich Einblick in ihre Gehaltskonten haben. Das Portal ermöglicht eine Art virtuellen Einkaufsbummel, bei dem die Mitarbeiter die Bedürfnisse ihrer Angehörigen mit einbeziehen können. Wofür auch immer sie sich entscheiden – ob für einen großen Familienurlaub, für Weiterbildungsmaßnahmen, eine neue Büroeinrichtung, für Fitness-Kurse oder das monatliche Zeitschriften-Abo die Gehaltsumwandlung macht sich stets bezahlt. Die langjährige Erfahrung der ValueNet Group ermöglicht es den Mitarbeitern das Potential an Mengenrabatten und Steuervorteilen voll auszuschöpfen.

Durchdachte Benefits – ein wichtiger Wettbewerbsvorteil

Flexibel gestaltete Benefit-Systeme gewinnen weltweit an Bedeutung nicht nur für Großkonzerne. Doch kleinere und mittelständische Unternehmen können da von sich aus kaum mithalten. Wenn nun aber im Januar 2016 das ValueNet-Portal online geht, haben auch sie die Möglichkeit große Benefitvorteile anzubieten. Und wer derzeit nach einem neuen Job sucht, kann seinen künftigen Arbeitgeber frank und frei auf spezielle Zusatzleistungen ansprechen.
Weitere Informationen unter: www.valuenet.ag
* Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Kurzportrait der ValueNet Group

Bereits 1999 gründete Stefan Schadhauser mit drei Kollegen das ValueNet Team, das kurze Zeit später zur ValueNet Management AG wurde. Heute ist das Unternehmen Deutschlands Marktführer im Bereich Konzeption und Verwaltung von Compensation & Benefit-Angeboten und schafft Mehrwerte für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen.

Das Geschäftsmodell ist einfach erklärt: Nur zufriedene Mitarbeiter führen ein Unternehmen zum Erfolg. Um dies zu erreichen und Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen zu binden, entwickelt und betreibt ValueNet das erste europäische Portal zur Konzeption, Umsetzung und Verwaltung von geldwerten Extras, die die Zufriedenheit der Mitarbeiter spürbar steigern. Vom Einkaufsgutschein über Firmenhandy, Tablet-Computer, Reisen oder auch unterschiedliche betriebliche Sozialleistungen – die Sachbezüge und Benefits sind vielseitig und kommen den persönlichen Bedürfnissen der Mitarbeiter entgegen.
Durch die Konzeption, Umsetzung und Verwaltung des Angebots aus einer Hand bietet ValueNet auch kleinen und mittelständischen Unternehmen eine einfache Möglichkeit mit den Instrumenten der Personalbindung von Großkonzernen mitzuhalten.

Stefan Schadhauser führt seit 2002 als Vorstandsvorsitzender das Unternehmen und ist Geschäftsführer der ValueNet Holding. Mit dem Wissen und der Qualitätsarbeit der inzwischen 120 Mitarbeiter an acht Standorten, konnten bereits Projekte für rund 3000 Unternehmen realisiert werden.

Kontakt
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureconcepts.de
www.futureconcepts.de

Advertising Marketing Consulting Market Research

Come in and start your business

Rieta de Soet, CEO of IBS Intelligent Business Solutions helps customers create their individual office.

If you decide to rent an office, the next question is where and for how long. Mrs. Rieta Vanessa de Soet, CEO of IBS Intelligent Business Solutions GmbH has one easy answer. Come in and start your business.

IBS offers business center with a complete infrastructure for consultants who need an office for a few weeks or for entrepreneurs, who would like to test the market before founding an own office or for start-ups.

According to Rieta Vanessa de Soet, business center are a good alternative for manager and freelancer. Flexibility is the keyword. Adjustable office size, furniture, term of lease and service. The IBS Business Centers are full of opportunities.

Mrs. de Soet says, analysis have shown that business center have a lot of benefits compared to ordinary rented premises. The financial aspect is not the only benefit. The business center can be used immediately and is completely equipped.

There have never been so many options for finding the best office solution, says Rieta Vanessa de Soet. If you still prefer to work in your own office, you have to calculate high costs for furniture and rent and longterm contracts.

People who like to be in company and use synergies and don’t want to take care of anything, will be enthusiastic about the concept of a business center. IBS offers qualified employees, for example secretary, business economist and tax consultant, who are available for you on demand.

Über IBS Intelligent Business Solutions GmbH

IBS Intelligent Business Solutions GmbH ist ein Team von Betriebswirten, Rechtsanwälten, Marketing- und Unternehmensberatern. Die 18-jährige fachliche und persönliche Kompetenz des IBS Teams machen den Erfolg für unseren Kunden aus.

Unsere gemeinsame Philosophie verpflichtet uns dazu eine Unternehmenskultur zu pflegen, die von gemeinsamen Zielen und Werten geprägt ist. Wir verstehen darunter hohes persönliches Engagement und Zusammenarbeit auf der Basis eines offenen und fairen Verhaltens.

In allen unseren Geschäftsbeziehungen praktizieren wir dieses partnerschaftliche Verhalten, das zu erfolgreichen und langfristigen Kooperationen führt.

IBS GmbH
Rieta Vanessa de Soet
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.ibsgmbh.ch

Business Economy Finances

The benefits of a business center

Due to a presentation at the GMC Global Management Consultants AG in Zug, Rieta Vanessa de Soet and Dr. Fabian de Soet explain the concept of a business center.

Whether as a short term or a long term solution, the offices are completely equipped with a perfect office infrastructure and high qualified employees, says Rieta de Soet.

This is a perfect solution if you want to expand your business to a different region. It is simple, uncomplicated and cheap. You don“t have any launching costs, no investments and a flexible term of lease. Rieta de Soet says, the availability of offices in a business center is a great benefit for companies coming from abroad, because they get a helping hand from the employees who speak the local language and know the culture and costums.

It is also a good solution for a young entrepreneur, who wants to start self-employment. He gets all the help and information he needs from an experienced and high qualified staff.

Furthermore GMC offers an individual telephone service, backoffice, marketing service, translating services, conference rooms and helps building up your marketing organization. No matter what your needs are, GMC offers a personal and professional service to absolutely amazing prices, says Dr. Fabian de Soet.

Über GMC AG

GMC AG mit Hauptsitz in Zug/Schweiz, ist mit zahlreichen Business Centern international in Amerika, Australien, Asien und Europa vertreten. In seinen Business Centern stehen Betriebswirte, Steuerberater, Marketing- und Unternehmensberater den Kunden zur Verfügung, die seit über 20 Jahren in den Bereichen Business Center, Firmengründung und Managementberatung tätig sind.
IBS GmbH bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen möchten.

GMC Global Management Consultants AG
Rieta Vanessa de Soet
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 77 00
info@gmc-consultants.ch
http://www.gmc-consultants.ch

IBS GmbH
Rieta Vanessa de Soet
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.desoet.ch

Advertising Marketing Consulting Market Research

What is a business center?

GMC Global Management Consultants AG offers an individual telephone service, backoffice, marketing service, translating services, conference rooms and helps building up your marketing organization.

Due to a presentation at the GMC Global Management Consultants AG in Zug, Rieta Vanessa de Soet and Dr. Fabian de Soet explain the concept of a business center. Whether as a short term or a long term solution, the offices are completely equipped with a perfect office infrastructure and high qualified employees.

This is a perfect solution if you want to expand your business to a different region. It is simple, uncomplicated and cheap. You don“t have any launching costs, no investments and a flexible term of lease. Rieta de Soet says, the availability of offices in a business center is a great benefit for companies coming from abroad, because they get a helping hand from the employees who speak the local language and know the culture and costums.

It is also a good solution for a young entrepreneur, who wants to start self-employment. He gets all the help and information he needs from an experienced and high qualified staff.

Furthermore GMC offers an individual telephone service, backoffice, marketing service, translating services, conference rooms and helps building up your marketing organization. No matter what your needs are, GMC offers a personal and professional service to absolutely amazing prices, says Dr. Fabian de Soet.

Über GMC AG

GMC AG mit Hauptsitz in Zug/Schweiz, ist mit zahlreichen Business Centern international in Amerika, Australien, Asien und Europa vertreten. In seinen Business Centern stehen Betriebswirte, Steuerberater, Marketing- und Unternehmensberater den Kunden zur Verfügung, die seit über 20 Jahren in den Bereichen Business Center, Firmengründung und Managementberatung tätig sind.
IBS GmbH bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen möchten.

GMC Global Management Consultants AG
Rieta Vanessa de Soet
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 77 00
info@gmc-consultants.ch
http://www.gmc-consultants.ch

IBS GmbH
Rieta Vanessa de Soet
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.desoet.ch

Business Economy Finances

Cheap office solutions

Come in and start your business with IBS Intelligent Business Solutions GmbH

If you decide to rent an office, the next question is where and for how long. Mrs. Rieta Vanessa de Soet, CEO of IBS Intelligent Business Solutions GmbH has one easy answer. Come in and start your business.

IBS offers business center with a complete infrastructure for consultants who need an office for a few weeks or for entrepreneurs, who would like to test the market before founding an own office or for start-ups.

According to Rieta Vanessa de Soet, business center are a good alternative for manager and freelancer. Flexibility is the keyword. Adjustable office size, furniture, term of lease and service. The IBS Business Centers are full of opportunities.

Mrs. de Soet says, analysis have shown that business center have a lot of benefits compared to ordinary rented premises. The financial aspect is not the only benefit. The business center can be used immediately and is completely equipped.

There have never been so many options for finding the best office solution, says Rieta Vanessa de Soet. If you still prefer to work in your own office, you have to calculate high costs for furniture and rent and longterm contracts.

People who like to be in company and use synergies and don’t want to take care of anything, will be enthusiastic about the concept of a business center. IBS offers qualified employees, for example secretary, business economist and tax consultant, who are available for you on demand.

Über IBS Intelligent Business Solutions GmbH

IBS Intelligent Business Solutions GmbH ist ein Team von Betriebswirten, Rechtsanwälten, Marketing- und Unternehmensberatern. Die 18-jährige fachliche und persönliche Kompetenz des IBS Teams machen den Erfolg für unseren Kunden aus.

Unsere gemeinsame Philosophie verpflichtet uns dazu eine Unternehmenskultur zu pflegen, die von gemeinsamen Zielen und Werten geprägt ist. Wir verstehen darunter hohes persönliches Engagement und Zusammenarbeit auf der Basis eines offenen und fairen Verhaltens.

In allen unseren Geschäftsbeziehungen praktizieren wir dieses partnerschaftliche Verhalten, das zu erfolgreichen und langfristigen Kooperationen führt.

IBS GmbH
Rieta Vanessa de Soet
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.ibsgmbh.ch

Sport Vereine Freizeit Events

Kokusai Karate Do Federation die Interessengemeinschaft

Die Kokusai Karate-Do Federation ist eine international ausgelegte Interessengemeinschaft für Karate-Do. Unabhängig und stilrichtungsoffen akzeptieren wie Organisationen, Vereine, Verbände, Dojos und Einzelmitglieder aus aller Welt, egal ob Shorin-ryu, Shuri-te, Tomari-te, Shotokan, Wado-ryu, Shito-ryu, Goju-Ryu, oder weitere Stile

Kokusai Karate Do Federation die Interessengemeinschaft

Kokusai Karate Do Federation

Für freuen uns über Ihr Interesse an unserem unpolitischen und stilrichtungsoffenen Konzept, in dem Sie und Ihre Schüler an erster Stelle stehen.

Sich gemeinsam zum Karate-Do bekennen, andere Budoka akzeptieren ohne dabei Kompromisse in den einzelnen Lehren und Stilen eingehen zu müssen – das haben wir uns zum Ziel gesetzt und möchten diese Vision gemeinsam mit Ihnen verwirklichen. Die Kokusai Karate Do Federation ist nur so stark wie seine Mitglieder und stellt eine Interessengemeinschaft dar, in der sich Vertreter aller Stile wohlfühlen. Wir helfen bei Problemen, so gut es geht und bleiben dabei offen und neutral. Bis zum heutigen Tag glauben wir, dass es im Karate nicht nur um Geld gehen darf. Im Karate muss es um Perfektion und Vollendung gehen.

Die Mitgliedschaft schließt keine Mitgliedschaften in anderen Organisationen aus. Wir richten nationale und international Lehrgänge und Prüfungen in den verschiedensten Stilen aus. Die Teilnahme an allen Lehrgängen steht den Mitgliedern frei. In der Interessengemeinschaft Kokusai Karate Do Federation erhalten Sie eine internationale Zertifizierung (Ninteisho). Wir übertragen Ihre Gradierungen und registrieren ihren Grad oder Rang international für jeden einsehbar und nachvollziehbar.

Bekennen Sie sich mit einer Mitgliedschaft in der Kokusai Karate Do Federation. Trainieren Sie in allen Mitglieder-Dojos kostenlos.

Wir haben Kooperationen mit folgenden Verbänden:
World Traditional Karate Federation, Goju Hani Sakas Combat Jutsu Karate, Zen Shorin-ryu Matsumura Seito Karate-do Kokusai Hozon Kyokai, International Taekwon-do Federation Germany, World Kickboxing League Germany, Kokusai Budo Renmei . Weitere Verbände, Vereinigungen, Dojo, Vereine und Stilrichtungen können sich gern mit uns in Verbindung setzen. Wir freuen uns über jeden weiteren Kontakt.

Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns.

Oss

Das Team der Kokusai Karate Do Federation

Wir sind eine Interessengemeinschaft die für alle Karate-Stile weltweit stehen möchte.
Gerne können Sie unser PR veröffentlichen, auch nur in deutsch oder in englisch.
Sie haben unsere PR-Veröffentlicht, dann senden Sie uns bitte einen Link und wir bemühen uns einen Backlink zu setzten.

Kontakt:
Kokusai Karate Do Federation
Thomas Zuellich
Berghhofer Weg 15
15569 Woltersdorf
015779585110
contact@kokusai-karate-do-federation.org
http://kokusai-karate-do-federation.org

Mode Trends Lifestyle

Memberslounge.com: Upgrade your Lifestyle!

Der goldene Herbst steht vor der Tür und wer klopft an? Memberslounge.com – ein neuer, exklusiver Premium-Club mit umfangreichem Lifestyleangebot, das die Bereiche Shopping, Reisen, Events, Entertainment, Benefits und Networking umfasst. Seit 1.10. können Mitglieder das vielfältige Vorteilsprogramm mit großen Mehrwerten nutzen: nach Herzenslust einkaufen, Erlebnisse buchen, an Events teilnehmen…

Memberslounge.com: Upgrade your Lifestyle!

Memberslounge.com ist stark dienstleistungsorientiert und richtet sich an einen ausgewählten Kreis von Personen, die beruflich und gesellschaftlich engagiert sind, die ihre freie Zeit optimal auskosten und ihren Lifestyle leidenschaftlich genießen wollen. Einen persönlichen Umgang wissen sie dabei genauso sehr zu schätzen wie exklusive Angebote. Bei Memberslounge.com sind besondere, limitierte Offerten dagegen nur ein paar Klicks weit entfernt. Dazu zählen höchst attraktive Einkaufskonditionen für Lifestyleprodukte von Premium-Marken wie Acqua di Parma, Baldessarini, Chopard, Prada, Samsonite und vielen weiteren Labels. Auch die exklusiven und ganzjährig gültigen Reise-Arrangements innerhalb von Europa oder in exotische Destinationen, die Memberslounge.com seinen Mitgliedern offeriert, wecken unweigerlich die Lust auf den nächsten Urlaub. Preisvorteile von bis zu 50 Prozent gegenüber dem Normalpreis sind hier keine Seltenheit. In der Benefits-Area hat Memberslounge.com außerdem eigene Rahmenverträge in den Bereichen Hotellerie, Mobilität, Medien und Telekommunikation mit ausgewählten Kooperationspartnern (z.B. T-Mobile, Sixt, Priority Pass uvm.) vereinbart. All diese Vorzüge sind limitiert und Memberslounge-Mitgliedern vorbehalten.

Ein weiteres Plus bei Memberslounge.com ist die mögliche Teilnahme am monatlichen Network Club und der Zugang zu exklusiven Events. Mitglieder können beispielsweise VIP-Arrangements für ausgewählte Popkonzerte oder auch für Bundesliga-Spiele von Top-Clubs wie Bayern München, Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen oder dem Hamburger SV in Anspruch nehmen, sich bei sogenannten „Secret Dinners“ Gourmetmenüs der Sterneküche auf der Zunge zergehen lassen oder sich Plätze bei gesellschaftlichen Großereignissen sichern. Apropos Plätze sichern: Nachdem das Team von Memberslounge.com bestens in der Szenegastronomie in Deutschland vernetzt ist, können Mitglieder sich über eine Hotline auch Designhotels empfehlen oder ein individuelles, unterhaltsames Abendprogramm mit Restaurant-, Bar- und Clubbesuch zusammenstellen lassen. Hier kommt die ganze Szenekompetenz von Memberslounge.com zum Einsatz!

Diese und einige weitere Angebote stehen exklusiv den Memberslounge-Mitgliedern zur Verfügung. Jetzt stellt sich nur noch die Frage: Wie wird man Mitglied? Der Zugang zur Memberslounge ist limitiert. Der Mitgliederstamm soll vor allem aus sich heraus wachsen. Über eine persönliche Empfehlung oder Einladung kann man eine kostenpflichtige Mitgliedschaft (jährlicher oder monatlicher Beitrag) beantragen. Alle Mitglieder erhalten eine Membercard mit einer persönlichen ID, mit der sie sich auch auf der Webseite einloggen können. Frei nach dem Motto „eine für alle“ gibt es bei Memberslounge.com übrigens auch nur eine einheitliche Membercard, auf einen Gold- oder Platinstatus wird bewusst verzichtet.

Wir hoffen, wir konnten Ihr Interesse wecken. Damit Sie einen ersten Einblick in die Memberslounge und ihre breite Angebotspalette gewinnen können, empfehlen wir Ihnen neben einem Besuch der Webseite www.memberslounge.com noch folgenden Link:
www.memberslounge.com/Memberslounge.pdf

– Haben Sie noch weitere Fragen?
– Wünschen Sie noch nähere Informationen zu unseren Mitgliedsbeiträgen?
– Möchten Sie einen virtuellen Rundgang durch die Member-Area machen?
– Würden Sie gern ein Interview mit dem Unternehmensgründer Sharam Honarbakhsh führen?
– Benötigen Sie zusätzliches Bildmaterial?
– Sehen Sie die Möglichkeit einer Kooperation im Bereich Social Media oder die Chance einer Einbindung in Ihren Newsletter-Versand o.ä.?

Dann wenden Sie sich gerne an unseren Pressesprecher Alexander Wulkow.
Im Falle einer Veröffentlichung bitten wir Sie um die Zusendung des entsprechenden Belegmaterials.Vielen Dank!

Hintergrundinformationen zu Memberslounge.com:
Die Domain Memberslounge.com gehört der Memberslounge.com GmbH mit Firmensitz in Hamburg. Firmengründer und geschäftsführender CEO ist Sharam Honarbakhsh. Er hat sich seit 1996 in den Bereichen Artist Booking, Eventmanagement, Markenbildung und Consulting deutschlandweit, auf den Balearen und in den Vereinigten Arabischen Emiraten einen Namen gemacht. Seine in 18 Jahren gesammelte Erfahrung und das dabei aufgebaute, nationale und internationale Netzwerk kommt nun bei Memberslounge.com voll zum Tragen.

Bildrechte: istockphoto.com

Neues Lifestyle-Portal mit umfangreichem Vorteilsprogramm

Kontakt
Memberslounge.com GmbH
Sharam Honarbakhsh
Neuer Wall 63
20354 Hamburg
+49 40 18155250
service@memberslounge.com
http://www.memberslounge.com

Pressekontakt:
Memberslounge.com
Alexander Wulkow
Neuer Wall 63
20354 Hamburg
+49 89 58965740
aw@memberslounge.com
http://www.memberslounge.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Die Nisgaa-Nation und Seabridge Gold bestätigen den Abschluss einer Grundsatzvereinbarung über die zentralen Elemente des „Benefits Agreement“ für das KSM-Projekt

Die Nisgaa-Nation und Seabridge Gold bestätigen den Abschluss einer Grundsatzvereinbarung über die zentralen Elemente des „Benefits Agreement“ für das KSM-Projekt

Die Nisgaa-Nation und Seabridge Gold bestätigen den Abschluss einer Grundsatzvereinbarung über die zentralen Elemente des "Benefits Agreement" für das KSM-Projekt

(ddp direct) TORONTO, CANADA — (Marketwired) — 08/13/13 — Die Nisgaa Nation und Seabridge Gold Inc. (Seabridge) (TSX: SEA)(NYSE: SA) teilen mit, dass sie eine Grundsatzvereinbarung über die wichtigsten Aspekte des Benefits Agreement (Vertrag über die Gewährung von wirtschaftlichen Vorteilen) in Verbindung mit dem von Seabridge vorgeschlagenen KSM-Projekt im Nordwesten von British Columbia erzielt haben.

Mitchell Stevens, Präsident der Nisgaa-Nation, bemerkte dazu:

„Die Nisgaa-Nation und Seabridge haben in den zurückliegenden Monaten gemeinsam darauf hingearbeitet, eine Vereinbarung über wesentliche Vertragsaspekte zu erzielen (wirtschaftliche Vorteile, Beschäftigungsmöglichkeiten, langfristige Maßnahmen und Projektsicherheit).“

„Wir schätzen die Art und Weise, in der Seabridge mit der Nisgaa-Nation zusammenarbeitet. Seabridge hat uns bereits in der frühen Entwicklungsphase der KSM-Mine in seine Entscheidungen mit einbezogen und unsere Anliegen im Hinblick auf die ökologischen und sozialen Auswirkungen des Projekts sehr ernst genommen. Darüber hinaus hat Seabridge eine hohe Bereitschaft gezeigt, die Nisgaa-Nation bei der Schaffung echter wirtschaftlicher Chancen und bei der beruflichen Weiterbildung der Bevölkerung zu unterstützen.“

„Der Abschluss der Grundsatzvereinbarung zeigt, dass die Nisgaa-Nation geschäftlichen Initiativen aufgeschlossen gegenübersteht und dass wir eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung unterstützen, die die Interessen der Nation gemäß unserer Vereinbarung berücksichtigt. Seabridge hat seine Fähigkeit unter Beweis gestellt, mit uns in beiden Punkten konstruktiv zusammenzuarbeiten. Wir freuen uns auf den baldigen Abschluss der Verhandlungen zum Benefits Agreement und setzen unsere Zusammenarbeit bei der Umweltverträglichkeitsprüfung für das KSM-Projekt fort.“

Rudi Fronk, Chairman und CEO von Seabridge, bemerkte dazu:

„Die Haltung der Nisgaa-Nation bei den Verhandlungen war von Anfang an professionell und kooperativ. Wir sind überzeugt, dass die Kernpunkte des Benefits Agreement, die wir gemeinsam herausgearbeitet haben, die Grundlage für eine enge Partnerschaft zwischen Seabridge und der Nisgaa-Nation über viele Jahrzehnte hinweg bilden werden. Die Vertreter der Nisgaa-Nation haben viele wertvolle Beiträge bei der Gestaltung des KSM-Projekts geleistet. Wir hatten ein offenes Ohr für ihre ökologischen, kulturellen und wirtschaftlichen Anliegen, die vernünftig und gut durchdacht waren, und haben diese Anliegen in das Projekt und insbesondere in die Umweltverträglichkeitsprüfung einfließen lassen. Aus unserer Sicht stehen unsere anhaltenden Beziehungen zur Nisgaa-Nation, die wir vor mehr als fünf Jahren aufgenommen haben, unter dem Zeichen des gegenseitigen Respekts und einer großen Sorgfalt, die bei der Durchführung großer Bergbauprojekte unerlässlich sind. Wir hoffen, dass unsere Vereinbarung mit der Nisgaa-Nation als Sprungbrett für den Abschluss von Verträgen mit anderen First Nations dienen wird, die ebenfalls ein Interesse am Erfolg des KSM-Projekts haben.“

Seabridge hält eine hundertprozentige Beteiligung an mehreren nordamerikanischen Goldförderprojekten. Die wichtigsten Projekte des Unternehmens sind die KSM-Mine in der Nähe von Stewart (British Columbia) und die Courageous-Lake-Goldmine im Nordwestterritorium von Kanada. Eine detaillierte Darstellung der Mineralreserven und -ressourcen von Seabridge nach Projekt und Kategorie finden Sie auf der Website des Unternehmens unter http://www.seabridgegold.net/resources.php.

Alle Schätzungen in Bezug auf Reserven und Ressourcen, die von unserem Unternehmen gemeldet wurden, erfolgten gemäß dem Canadian National Instrument 43-101 and dem Klassifizierungssystem des Canadian Institute of Mining and Metallurgy. Diese Standards unterscheiden sich erheblich von den Anforderungen der US Securities and Exchange Commission (SEC). Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, besitzen keine nachgewiesene Wirtschaftlichkeit.

Kontakt:
Seabridge Gold Inc.
Rudi P. Fronk
Chairman und CEO
(416) 367-9292
(416) 367-2711 (FAX)
info@seabridgegold.net
www.seabridgegold.net

=== Die Nisga’a-Nation und Seabridge Gold bestätigen den Abschluss einer Grundsatzvereinbarung über die zentralen Elemente des „Benefits Agreement“ für das KSM-Projekt (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/11c0ty

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/die-nisga-a-nation-und-seabridge-gold-best-tigen-den-abschluss-einer-grundsatzvereinbarung-ber-die-zentralen-elemente-des-benefits-agreement-f-r-das-ksm-projekt

Kontakt:
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Bildung Karriere Schulungen

Thema Gehalt: Unternehmen zunehmend verhandlungsbereit

OfficeTeam-Studie: Einstellungen scheitern oft an unterschiedlichen Gehaltsvorstellungen

Thema Gehalt: Unternehmen zunehmend verhandlungsbereit

Infografik Gehalt und Mitarbeiterbindung

München, 10. Dezember 2012. Unternehmen stellen immer höhere Anforderungen an Bewerber, gleichzeitig sind geeignete Fachkräfte schwer zu finden. Angesichts dieser Situation ist über die Hälfte der HR-Manager heute eher bereit, über das Gehalt zu verhandeln als noch vor einem Jahr. Dies ist ein Ergebnis der aktuellen Studie Workplace Survey des spezialisierten Personaldienstleisters OfficeTeam, einem Geschäftsbereich von Robert Half.

Noch vor wenigen Jahren ging es für Personalentscheider nach erfolgreicher Suche nur noch um Formalitäten bei der Einstellung eines neuen Mitarbeiters. Doch das ist für viele Unternehmen heute anders: 44 Prozent der Personalverantwortlichen geben an, dass sowohl die Einstellung als auch die langfristige Bindung von Fachkräften oftmals an unterschiedlichen Gehaltsvorstellungen scheitern. Jedes zweite Unternehmen ist daher bestrebt, diese Situation zu ändern und geht auf Gehaltsforderungen seitens des Bewerbers und Mitarbeiters stärker ein als dies noch vor zwölf Monaten der Fall war.

Orientierungshilfen bieten Gehaltsspiegel

Sladjan Petkovic, Director bei Robert Half International, macht allerdings auch die Erfahrung, dass Bewerber gehäuft unrealistische Gehälter fordern. Er rät: „Jobsuchende sollten sich vorab über die für ihre Position branchenübliche Gehaltspakete informieren. Ebenso sollten Personalentscheider regelmäßig die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Gehälter und eventueller Benefits prüfen. Hilfestellung bieten dafür Gehaltsübersichten, wie der jährlich aktualisierte Gehaltsspiegel von OfficeTeam speziell für Positionen im Büro- und Assistenzbereich. Sofern das eigene Unternehmen weniger als branchenüblich zahlt, sollte zunächst hier nachjustiert werden. Das hat einen unmittelbaren Effekt, der direkt für Mitarbeiter und Bewerber spürbar wird.“

Home Office und Karrieremöglichkeiten statt Gehaltserhöhung

Weiterhin empfiehlt der Personalexperte Petkovic nicht-finanzielle Angebote in Betracht zu ziehen, wenn bereits branchenüblich entlohnt wird oder keine Möglichkeit einer höheren Gehaltszahlung besteht. „In unseren Bewerbungsgesprächen fragen Kandidaten immer häufiger nach flexiblen Arbeitszeiten, Home Office und individuellen Entwicklungsperspektiven. Wir raten Personalentscheidern daher, diese Faktoren bei Gehaltsverhandlungen mit einzubeziehen und wenn möglich anzubieten“, verdeutlicht Petkovic.

OfficeTeam ist mit über 315 Niederlassungen weltweit der führende Spezialist für die Vermittlung qualifizierter Fachkräfte im Büro- und Assistenzmanagement auf Zeit. www.officeteam.de

Kontakt:
OfficeTeam
Christina Holl
Rosental 3-4
80331 München
089 28674074
christina.holl@rhi.net
http://www.officeteam.de

Bildung Karriere Schulungen

Was bieten die Top Arbeitgeber Deutschland 2012?

Entwicklungsmöglichkeiten? Weiterbildung? Dienstwagen? Work-Life-Balance? Die wenigsten Arbeitnehmer wissen, wie gut – oder schlecht – ihr Arbeitgeber mit seinen Personalleistungen im Vergleich zur Konkurrenz abschneidet. Um ihre Stärken für potentielle Arbeitnehmer sichtbar zu machen, haben sich auch in diesem Jahr Unternehmen in Deutschland der Bewertung durch den Kriterienkatalog der Studie „Top Arbeitgeber Deutschland 2012“ gestellt. Die Studie bietet Einblicke weit hinter die Unternehmensfassaden. Als „Top Arbeitgeber Deutschland 2012“ wurden am Ende 118 Unternehmen zertifiziert, die ihrem Ruf als herausragender Arbeitgeber gerecht werden.
Was bieten die Top Arbeitgeber Deutschland 2012?

„Top Arbeitgeber Deutschland 2012“ ist die Kombination aus detaillierten Recherchen und einer einzigartigen Methodik. Seit 2003 untersucht der Herausgeber der Studie, das CRF Institute, die Arbeitgeberqualitäten deutscher Unternehmen aus verschiedenen Branchen.

Die Kriterien zur Aufnahme in den Kreis der Top Arbeitgeber sind festgelegt und werden konsequent angewendet: In fünf Kategorien werden die Unternehmen im Rahmen einer umfassenden Fragebogen-erhebung geprüft. Dazu gehören die Bereiche „Primäre Benefits“, „Karrieremöglichkeiten“, „Sekundäre Benefits & Work-Life-Balance“, „Unternehmenskultur“ sowie „Training & Entwicklung“.

„Top Arbeitgeber Deutschland 2012“ porträtiert die vorgestellten Unternehmen klar und umfassend mit umfangreichen Informationen und persönlichen Statements, die durch Interviews unabhängiger Wirtschaftsjournalisten mit Personal-, Fach- und Nachwuchsführungs-kräften komplettiert werden.

Der Herausgeber
Seit 1991 verbindet das CRF Institute – das Unternehmen hinter den Top Arbeitgeber Projekten – internationale HR-Recherchen und effektive Best-Practice-Konzepte. Weltweit zählen über 2.500 Blue-Chip-Unternehmen zu den erfolgreich zertifizierten Teilnehmern.

CRF Deutschland (Hg.)
Top Arbeitgeber Deutschland 2012
W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld, 2012
643 Seiten, 24,90 Euro (D) / 47,50 SFR
Bestell-Nr. 6001422h
ISBN 978-3-7639-5007-2
ISBN E-Book 978-3-7639-5008-9

Weitere Informationen zur Studie
Gerlinde Gensmantel
CRF Deutschland GmbH & Co. KG,
Friedrich-Ebert-Straße 59
40210 Düsseldorf
Mail: gerlinde.gensmantel@crf-de.com
Tel: 0211-93653720
Fax: 0211-93653729

Der W. Bertelsmann Verlag (wbv) ist ein Fachverlag für Bildung, Beruf und Sozialforschung sowie ein Dienstleistungsunternehmen der Medienbranche. Die Produktpalette umfasst Bücher, Zeitschriften, Broschüren, Datenbanken sowie elektronische Medien.

W. Bertelsmann Verlag
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
presse@wbv.de
0521 / 91101-21
http://wbv.de/presse