Tag Archives: Belgien

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Papierverbrauch im Unternehmen bleibt laut Studie hoch

Monitor Papierloses Büro 2018

Papierverbrauch im Unternehmen bleibt laut Studie hoch

Infografik Papierloses Büro

Vom „Papierlosen Büro“ sind deutsche Unternehmen laut einer von Viadesk beauftragten Studie noch weit entfernt. Jährlich werden ca. 28 kg Papier gedruckt. Manager geben beim Papierverbrauch ein besonders schlechtes Beispiel ab.

40,1 Seiten Papier drucken deutsche Führungskräfte täglich im Schnitt; das sind 43,9 kg pro Jahr. Dies geht aus einer Studie hervor, die No Ties im Auftrag von Viadesk regelmäßig unter 450 Mitarbeitern und Führungskräften in deutschen, niederländischen und belgischen Unternehmen ausführt. Die größte Überraschung: das papierlose Büro rückt stets in weitere Ferne.

Trotz Umweltbewusstsein und digitalen Arbeitsmitteln geht der Papierverbrauch in deutschen Unternehmen nicht zurück. Auch die als modern geltenden Nachbarländer Niederlande und Belgien konnten keine Verbesserung im Druckverhalten verzeichnen. Doch keiner druckt so viel wie deutsche Führungskräfte.

Dabei finden deutsche Manager das Papierlose Büro attraktiver und realistischer als noch im Jahr 2015. Trotzdem sind deutsche Führungskräfte mit 72% Zustimmung Spitzenreiter bei der Meinung, Ausdrucken sei Notwendigkeit. Warum? „Papier hat Vorteile: Man kann Notizen machen, in den Seiten blättern und mit mehreren Dokumenten gleichzeitig arbeiten“ – hier stimmen Deutsche viel stärker zu als Niederländer und Belgier. Führungskräfte aus den Niederlanden sind mit ihrem Druckverhalten darüber hinaus eher unzufrieden. Alles also eine Macht der Gewohnheit?

Erfreulicherweise gibt es auch Fortschritte, vor allem bei den normalen Mitarbeitern, die ihren Papierverbrauch auf etwa 14 Seiten pro Tag reduzieren konnten und seltener gezielt etwas ausdrucken, um gut zu Hause arbeiten zu können.

Viadesk Geschäftsführer Mujibor de Graaf über die Widersprüchlichkeit der Ergebnisse: „Notizen machen, Dokumente gemeinsam bearbeiten und Zuhause arbeiten bestimmten lange Zeit die Notwendigkeit für Ausdrucke. Hier entsteht ein Sinneswandel und digitale Lösungen kommen stärker ins Spiel. Abgelöst wurde Papier dadurch noch nicht – aber Papier benutzen wir seit mehreren Hundert Jahren – da wäre es viel verlangt, es innerhalb von drei Jahren abzuschaffen. Mithilfe des ‚Monitor Papierloses Büro‘ können wir die Entwicklung aber mit verfolgen und feststellen, an welchen Stellen es noch hapert. Als Dienstleister und Software-Hersteller ist es unsere Aufgabe, Stolpersteine aus dem Weg zu räumen und den Weg zum digitalen Arbeitsplatz als papierlosen Arbeitsbereich zu ebnen. Aufgabe der Unternehmen und speziell der Manager ist es dann, die Möglichkeiten umzusetzen und mit gutem Beispiel voran zu gehen.“

Die Studie steht ab sofort zum Download bereit:
https://www.viadesk.de/monitor-2018-papierloses-buero

Seit 1997 entwickelt Viadesk Digital Workplace Lösungen, die Unternehmen und ihre Mitarbeiter beim modernen Informationsaustausch unterstützen. Vom Social Intranet bis zum Learning Management System hat Viadesk die passenden Tools für Wissensmanagement und Zusammenarbeit im Online-Bereich. Große Organisationen und Bistümer, Verlage und Unternehmen wenden die Plattformen täglich mit mehreren Tausend Mitarbeitern an.

Viadesk begleitet Organisationen auf ihrem Weg zum digitalen Arbeitsplatz, der alle Mitarbeiter und Prozesse zusammenführt. Als europäischer Anbieter mit Sitz in Amsterdam und Köln, überzeugt Viadesk neben vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten und besonderer Nutzerfreundlichkeit vor allem mit Sicherheit und Kundennähe. Als Software-as-a-Service Lösungen sind die Tools sofort einsatzbereit, werden dabei aber ständig weiterentwickelt. Damit sind sie zukunftssicher einsetzbar und unterstützen digitale Zusammenarbeit langfristig.

Kontakt
Viadesk GmbH
Annika Willers
Von-Werth-Str. 37
50670 Cologne
022182829364
info@viadesk.de
http://www.viadesk.de

Mode Trends Lifestyle

Gut geschultert!

„Prisma“-Rucksäcke von Hedgren

Gut geschultert!

Gerade bei ausgiebigen Shoppingtouren und anstrengenden Stadtetrips ist es von Vorteil, die Hande frei zu haben und das zusatzliche Gewicht lassig zu schultern. Die neuen Rucksacke „Prisma“ aus der Premium-Kollektion von Taschenhersteller HEDGREN bringen die perfekte Losung, denn sie sind super geraumig und bieten genug Stauraum fur alle Dinge, die man wahrend des Tages braucht. In den eleganten Farben Black, Golden Olive und Dress Blue, kombiniert mit goldfarbenen Reißverschlussen und Zippern, ist „Prisma“ ein modisches Highlight und lasst sich zu jedem Outfit kombinieren. Perfekt auf die Bedurfnisse von Globetrottern und Weltenbummler abgestimmt, bringen die Rucksacke aus hochwertigem Nylongewebe mit Echtlederbestatzen kaum Eigengewicht auf die Waage und vermeiden so unnotiges Geschleppe. Doch „Prisma“ ist nicht nur optisch etwas Besonderes, sondern auch die Funktionen sind sehr durchdacht: So besitzen alle Rucksacke zum Beispiel außen ein extra Seitenfach, das speziell fur Trinkflaschen oder Regenschirme konzipiert wurde. Mit „Prisma“ erubrigt sich die Frage, welche Tasche wir das nachste Mal auf den Wochenendtrip mitnehmen.

Technische Daten:
Prisma ist als Backpack in den Farbe Black, Golden Olive und Dress Blue im ausgesuchten Fachhandel, sowie in Kauf- und Warenhausern erhaltlich.
Verantwortlich fur redaktionellen Inhalt: Hedgren

Die Taschenmarke Hedgren setzt bei ihren Kollektionen auf Qualität und Funktionalität. Vor allem aber steht ihr Design ganz im Zeichen von einfacher Handhabung (Simplizität) und Perfektion. Damit trifft sie nicht nur den Zeitgeist moderner Konsumenten, die ihren eigenen Stil mit Accessoires komplettieren wollen, sondern schließt auch eine Lücke im Angebot für den Handel. Denn modisch-elegante Produkte mit Businessfunktionen, die trotzdem eine gewisse Leichtigkeit und laissez faire ausstrahlen, sind am Markt schwer zu finden.

Firmenkontakt
Hedgren
Julia Biermann
Herman De Nayerstraat 6
2550 Kontich
+32 492 58 97 86
julia@hedgren.com
http://hedgren.com/

Pressekontakt
Anja Sziele PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, b2
80797 München
089 2030 03260
mail@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Tourismus Reisen

NOVASOL erweitert sein Angebot mit „Ardennes-Etape“

Durch die Akquisition von 1.500 Chalets, authentischen Bauernhöfen und Schlössern in Belgien stärkt NOVASOL weiter seine Position als führender Ferienhausanbieter in Europa.

Kopenhagen, Dänemark,11. Oktober 2016 – NOVASOL teilte heute mit, den Ferienhausvermittler Ardennes-Etape aus dem Süden Belgiens akquiriert zu haben. Die Marke Ardennes-Etape wird weiterhin bestehen bleiben und dem aktuellen Angebot von NOVASOL hinzugefügt.

„Diese Akquisition ist ein wichtiger Teil der NOVASOL-Strategie, um innerhalb Europas eine starke Position aufzubauen, die den pulsierenden Reisemarkt der Benelux-Länder miteinbezieht“, sagt NOVASOL-Direktor Anders Pii. „Recherchen haben ergeben, dass belgische Touristen nicht nur häufiger während eines Kalenderjahres reisen, sondern auch mehr Geld für Urlaub ausgeben als andere Reisende. Unter den weltweit größten Auslandsreise-Märkten belegt Belgien Rang 14 und ist damit ein sehr attraktiver Markt für unsere Marke“, sagt Anders Pii. Ardennes-Etape verfügt über 1.500 private Ferienhäuser in den südöstlichen Ardennen. Große Schlösser, authentische Ferienhäuser auf dem Land, Bauernhöfe, traditionelle Chalets, komfortable Landhäuser und Bungalows machen die Vielfalt des Angebots aus.

„Ich bin begeistert von den neuen Erlebnissen, die wir unseren Gästen bieten können“, fügt Pii hinzu. „Wir werden in der Lage sein, Meetings in Schlössern anzubieten, Wellness-Rückzug in einem Landhaus oder ein Wochenende zu zweit in einem romantischen Chalet in den Ardennen.“

Der Beitritt zu NOVASOL gibt den Hauseigentümern von Ardennes-Etape Zugang zu einem neuen Angebot von Gästen aus dem gesamten europäischen Markt, insbesondere Deutschland, Frankreich, Skandinavien und England. Dies wird zu einer noch höheren Auslastung der Feriendomizile führen.

„Ich freue mich, mehr Gäste aus ganz Europa begrüßen und an viele Erlebnisse in den Ardennen heranführen zu können“, sagt Andre Offermans, Gründer und Direktor von Ardennes-Etape. Die grünen, hügeligen Landschaften, Flüsse und historischen Dörfer der belgischen Ardennen laden Besucher zu einer Vielfalt an Erlebnissen ein. Ferienhausurlauber lieben Aktivitäten wie Wandern, Mountainbike- und Kajakfahren, aber auch die regionalen Kunstwerke, Traditionen sowie die Gastronomie, die man in all den reizvollen, historischen Dörfern der Ardennen antrifft.

Für weitere Informationen: Bernd Muckenschnabel, Telefon +49 (40) 6887151-10 oder schicke eine Email: novasol@novasol.de NOVASOL

NOVASOL A/S und dansommer a/s gehören zur NOVASOL-Gruppe, die ihren Hauptsitz in Virum/Dänemark hat. Mit mehr als 42.000 privaten Urlaubsdomizilen in 29 europäischen Ländern ist die NOVASOL-Gruppe Europas größter Anbieter von Ferienhäusern und -apartments. Das Unternehmen beschäftigt über 1.500 Mitarbeiter und hat Niederlassungen in 14 europäischen Ländern sowie darüber hinaus 50 Büros europaweit. Die Zentrale der deutschen Niederlassung befindet sich in Hamburg, eine Außenstelle in Berlin. 2015 nutzten fast 1,5 Millionen Urlauber in Europa die Domizile der NOVASOL-Gruppe. Das Unternehmen gehört zu der Wyndham Worldwide Familie (NYSE: WYN).Slowenien, Montenegro, Albanien, Griechenland, der Türkei und Zypern.

Firmenkontakt
NOVASOL
Ursula Oldenburg
Gotenstrasse 11
20097 Hamburg
030 28096100
novasol@novasol.de
www.novasol.de

Pressekontakt
Oldenburg Kommunikation
Ursula Oldenburg
Neue Schönhauser Str. 6
10178 Berlin
030 28 09 6100
info@oldenburg-kommunikation.de
http://www.oldenburg-kommunikation.de

Mode Trends Lifestyle

Europäischer Flair, der die Welt begeistert

Europäischer Flair, der die Welt begeistert

HEDGREN – Aus der Lifestyle-Kollektion KNOCK OUT das Rucksackmodell „Tenin“ sowie Shopper „Gabriel“

Die Taschenmarke Hedgren setzt bei ihren Kollektionen auf Qualität und Funktionalität. Vor allem aber steht ihr Design ganz im Zeichen von einfacher Handhabung (Simplizität) und Perfektion. Damit trifft sie nicht nur den Zeitgeist moderner Konsumenten, die ihren eigenen Stil mit Accessoires komplettieren wollen, sondern schließt auch eine Lücke im Angebot für den Handel. Denn modisch-elegante Produkte mit Businessfunktionen, die trotzdem eine gewisse Leichtigkeit und laissez faire ausstrahlen, sind am Markt schwer zu finden.

1993 in Antwerpen, der lebendigen Modemetropole Belgiens gegründet, ist der Taschen- und Business-Spezialist Hedgren heute weltweit vertreten. Seine praktischen und minimalistischen Designs begeistern seitdem Fans auf der ganzen Welt. „Die Mode mag sich ändern, aber Qualität bleibt immer gefragt“, bringt Emmanuel de Blommaert, CEO Hedgren, die Philosophie der Marke auf den Punkt. Mittlerweile ist das Unternehmen an über 3000 Verkaufsstellen in mehr als 50 Ländern vertreten, darunter unter anderem DACH, BeNeLux, Frankreich, Russland, Tschechien sowie Asien, Australien und USA. In Antwerpen, Paris, China, Taiwan, Philippinen und Singapur sogar mit eigenen Monobrand-Stores. Kein Wunder, denn Hedgren bietet zeitlos-modische Taschen mit den richtigen Eigenschaften und Funktionen für die Aufgaben des täglichen Lebens in verschiedensten Kulturen. Die Kollektionen sind meist Unisex gehalten und dank ihres funktionalen Designs besonders geeignet für das Stadtleben aber auch für den Geschäftsalltag sowie Business- und Reisetrips. Einfach perfekt für aktive Frauen und Männer, die ein bewegtes Leben führen, die Stadt lieben und die Welt erkunden wollen. Die leichten und praktischen Taschen und Koffer sind für die Bedürfnisse von Familien genauso geeignet wie für die Alleinreisender, die die Welt erkunden und dabei jeden Moment genießen wollen. Hedgren vereint, wie es der an allen Produkten befestigte „Hedgren Cube“ symbolisiert, Simplizität und Perfektion. Die zeitlosen Gepäckstücke sind urban und schlicht gehalten, liegen aber dank cleverer Extras, interessanter Details und stylisher Strukturen immer im Trend. Die hochwertigen Materialien sind ebenso wie die kontrollierten Produktionsprozesse Garant für Qualität und Langlebigkeit. Außerdem gewährleisten die Produkte aufgrund ihres durchdachten, ergonomischen Designs höchsten Tragekomfort und einfaches Handling. Diese Kombination aus europäischer Lässigkeit und intelligenter Funktionalität wird von Handel und Kunden gleichermaßen seit Anbeginn geschätzt. 2012 gewann Hedgren für sein innovatives Design sogar den ILM Design Award. In Deutschland konzentriert sich das Unternehmen auf ausgewählte Fachhändler sowie einzelne Kauf- und Warenhäuser. Unter der Leitung von Julia Biermann, International Sales Manager Hedgren, steht europaweit ein 12-köpfiges Außendienst-Team für den Händler bereit. Egal, in welcher Stadt man lebt oder in welche Stadt man reist, das Qualitätslabel Hedgren bietet die passenden Taschen für einen aufregenden, urbanen Lebensstil, mit dem man einzigartig und trotzdem stylish sein Leben leben und genießen kann.

Die Taschenmarke Hedgren setzt bei ihren Kollektionen auf Qualität und Funktionalität. Vor allem aber steht ihr Design ganz im Zeichen von einfacher Handhabung (Simplizität) und Perfektion. Damit trifft sie nicht nur den Zeitgeist moderner Konsumenten, die ihren eigenen Stil mit Accessoires komplettieren wollen, sondern schließt auch eine Lücke im Angebot für den Handel. Denn modisch-elegante Produkte mit Businessfunktionen, die trotzdem eine gewisse Leichtigkeit und laissez faire ausstrahlen, sind am Markt schwer zu finden.

Firmenkontakt
Hedgren
Julia Biermann
Herman De Nayerstraat 6
2550 Kontich
+32 492 58 97 86
julia@hedgren.com
http://hedgren.com/

Pressekontakt
Anja Sziele PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, b2
80797 München
089 2030 03260
mail@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Tourismus Reisen

Landal GreenParks eröffnet vierten Ferienpark in Belgien

Landal GreenParks eröffnet vierten Ferienpark in Belgien

(Mynewsdesk) Trier, 22.03.2016 – Der Ferienpark-Anbieter Landal GreenParks erweitert erneut sein Angebot in Belgien. Ab dem 1. April 2016 gehört Landal Les Etoiles, ein Park in den Ardennen südlich von Dinant, zum Portfolio. Damit sind ab sofort vier Ferienparks in Belgien buchbar. Erst Anfang des Jahres eröffnete Landal Mooi Zutendaal im belgischen Teil von Limburg.

Der neue Ferienpark Landal Les Etoiles bietet seinen Gästen einen beeindruckenden Panoramablick über das Maastal. Es handelt sich um einen bereits bestehenden Park mit 175 frei stehenden Holzchalets für 4, 6 oder 8 Personen, für den Landal ab dem 1. April 2016 die Vermietung übernimmt. Zum Angebot gehören neben einer Rezeption, einem Parkshop, einer Lounge­bar und einem Restaurant auch ein Frei-/Hallenbad, eine Sauna, mehrere Spiel­einrichtungen und ein Fahrradverleih.

„Dieser vierte Landal-Park in Belgien ist eine reizvolle Ergänzung zu unserem bisherigen Angebot. Ihn werden besonders Gäste zu schätzen wissen, die Wert auf Kultur, Natur und Abenteuer legen,“ erklärt Thomas Heerkens, der Allgemeine Geschäftsführer von Landal GreenParks, die Erweiterung. „Es freut uns, dass wir unseren belgischen Gästen innerhalb weniger Monate gleich zwei neue Urlaubs­ziele in ihrem Heimatland bieten können, aber auch in Deutschland und den Niederlanden besteht großes Interesse an dieser Destination“.

Durch die besondere Lage auf einem Hügel eignet sich der Park als Ausgangspunkt für vielfältige Outdoor-Aktivitäten wie Mountainbike- und Kajaktouren, Klettern, Abseilen, Floß­­fahrten und Speläologie. Direkt am Park beginnen viele (Rad-)Wanderstrecken, um die reizvolle Umgebung zu erkunden, in der zudem die bekannten Höhlen von Dinant „La Merveilleuse“gelegen sind. Mit vielen alten Städten und Dörfern sowie jahrhundertealten Schlössern und Ruinen ist dieses Gebiet ein vielseitiges Urlaubsziel für Freunde von Kunst und Kultur. Orte wie Beauraing, Durbuy, Bouillon oder Dinant mit der gleichnamigen Zitadelle und der nahe gele­gene Freizeitpark Walibi Belgien sind bei Urlaubsgästen besonders populär.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Landal GreenParks GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ox0hha

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/landal-greenparks-eroeffnet-vierten-ferienpark-in-belgien-64618

Das Unternehmen Landal GreenParks:

Zu den 77 Ferienparks von Landal GreenParks zählen 52 in den Niederlanden, zehn in Deutschland, vier in Belgien, einer in Tschechien, sechs in Österreich, drei in der Schweiz und einer in Ungarn. Die Palette der Unterkünfte umfasst insgesamt rund 12.000 Ferienhäuser und -wohnungen. Sieben der Parks bieten zudem Campingplätze und Luxus-Mobilheime. Landal verzeichnet jährlich 2,3 Millionen Gäste mit rund zwölf Millionen Übernachtungen. Das Unternehmen ist Teil der amerikanischen Holding-Gesellschaft Wyndham Worldwide, die auf die Bereiche Hotellerie und Ferienhäuser spezialisiert ist.

Landal steht für Urlaub im grünen Bereich“ unbeschwerte Ferien mit zahlreichen Freizeitangeboten inmitten der Natur. Die Parks sind individuell eingebunden in die jeweilige Region mit ihren charakteristischen Eigenschaften. Weitläufigkeit für viel Ruhe und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sind weitere Gemeinsamkeiten der Ferienparks, die vor allem bei Familien mit Kindern beliebt sind. Wetterunabhängigen Urlaubsspaß bieten ganzjährig geöffnete Einrichtungen wie Schwimmbäder, Indoor-Spielparadiese oder Restaurants. Gleichzeitig legt Landal viel Wert darauf, seinen Gästen die lokalen Besonderheiten in den Bereichen Sport, Kultur und Gastronomie näher zu bringen. Immer genießen die Urlauber den Freiraum, die parkeigenen Angebote zu nutzen oder sich mit viel Privatsphäre zu erholen.

Urlaub nehmen Baum geben!
Für alle Buchungen aus Deutschland gibt Landal der Natur etwas zurück und pflanzt einen Baum. http://www.baumgeben.de

Weitere Informationen und Reservierungen unter www.landal.de: http://www.landal.de/.

Buchungshotline:
01806 – 700 730
(aus dem dt. Festnetz 0,20/Anruf; mobil max. 0,60/Anruf; andere Länder ggf. abweichend)
0820 – 988 330 ( 0,20/Min.) aus Österreich

E-Mail: info@landal.de / Fax: 0651-43660307

Geschäftszeiten:
Montag bis Freitag: 09:00 – 21:00 Uhr,
Samstag, Sonn- und Feiertage: 10:00 – 15:00 Uhr,
Buchung auch im Reisebüro

Firmenkontakt
Landal GreenParks GmbH
Annette Uhlmann
Max-Planck-Str.12
54296 Trier
+49 (0)821 21700471
a.uhlmann@uhlmann-pr.de
http://www.themenportal.de/reise/landal-greenparks-eroeffnet-vierten-ferienpark-in-belgien-64618

Pressekontakt
Landal GreenParks GmbH
Annette Uhlmann
Max-Planck-Str.12
54296 Trier
+49 (0)821 21700471
a.uhlmann@uhlmann-pr.de
http://shortpr.com/ox0hha

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Automatic Systems mit neuer Niederlassung in Deutschland

Stephan Stephani ist Vertriebsleiter für den heimischen Markt

Automatic Systems mit neuer Niederlassung in Deutschland

Automatic Systems Vertriebsleiter Deutschland, Stephan Stephani (Bildquelle: Stephan Stephani)

Das belgische Unternehmen Automatic Systems, das auf die Entwicklung und Produktion von Fahrzeug, Fußgänger- und Passagierzutrittskontrollanlagen spezialisiert ist, agiert seit April dieses Jahres mit einer eigenen Niederlassung in Deutschland. Vertriebsleiter für den heimischen Markt ist Dipl.-Ing. (FH) Stephan Stephani, der bereits über eine 16-jährige Erfahrung auf dem Gebiet der Sicherheit und Zutrittskontrolle verfügt und unter anderem bei Adronit, LEGI und Perimeter Protection in führender Position tätig war. „Zusätzlich zu den bestehenden Niederlassungen in Belgien, Frankreich, England, Spanien, Kanada, den USA und China bauen wir aktuell eine Automatic Systems Vertriebsniederlassung für Deutschland auf. Dies stellt für unsere Kunden einen immensen Vorteil dar“, so Stephan Stephani und ergänzt: „Unsere Anlagen werden bereits seit vielen Jahren erfolgreich in Deutschland eingesetzt. Allerdings teilweise von OEMs, die diese unter eigenem Label anbieten“. Die Hauptaufgaben sieht der neue Vertriebsleiter daher im Etablieren der Marke Automatic Systems sowie dem Auf- und Ausbau eines flächendeckenden Partnernetzes und Vertriebsteams. Ein weiterer Fokus wird laut Aussage des Vertriebsleiters vor allem auch auf der Bereitstellung eines deutschsprachigen Supports inklusive passender Unterlagen für die heimischen Kunden liegen. Mit insgesamt 200.000 installierten Anlagen in 150 Ländern gehört Automatic Systems zu den weltweit führenden Unternehmen seiner Branche. Das Know-how der Spezialisten sowie die zuverlässigen Produkte stehen aufgrund der neuen Struktur ab sofort auch dem deutschen Markt schnell und unkompliziert zur Verfügung.

Automatic Systems mit Hauptsitz im belgischen Wavre ist auf die Entwicklung und Produktion von Fahrzeug-, Fußgänger- und Passagierzutrittskontrollanlagen spezialisiert. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Belgien, Frankreich, England, Spanien, Kanada, den USA und China. Im April 2015 wurde zudem ein Vertriebsbüro in Deutschland gegründet. Mit insgesamt 200.000 installierten Anlagen in 150 Ländern gehört Automatic Systems zu den weltweit führenden Unternehmen seiner Branche.

Firmenkontakt
Automatic Systems S.A.
Stephan Stephani
Schwertlacke 3
59425 Unna
+49 (0) 2303 943295
+49 3212 700 6720
sstephani@automatic-systems.com
www.automatic-systems.com

Pressekontakt
Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen
0271/703021-0
c.jansen@jansen-communications.de
jansen-communications.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Zusammenarbeit zweier Familienunternehmen

Wollschläger mit belgischem Partner GOODTOOL auf einer Linie

Zusammenarbeit zweier Familienunternehmen

Das belgische Unternehmen GOODTOOL ist neuer Partner der Wollschläger GmbH & Co. KG.

Die Wollschläger GmbH & Co. KG baut ihr Netzwerk weiter aus: Neuer Partner des Handels-, Technik- und Dienstleistungsunternehmens ist die belgische Firma GOODTOOL bvba mit Sitz in Vilvoorde. Der Kontakt der beiden Familienunternehmen entstand auf einer Messe. Darauf folgten gegenseitige Besuche und es entwickelte sich eine stabile Zusammenarbeit. Mit der internationalen Partnerschaft soll das umfangreiche Produktportfolio des Bochumer Unternehmens in neuen Märkten etabliert werden. Um die belgischen Vertriebsmitarbeiter im Umgang mit den Artikeln von Wollschläger noch professioneller aufzustellen, wurde eine zweitägige Produktschulung vor Ort bei dem Partner in Vilvoorde durchgeführt.

GOODTOOL ist Spezialist für Werkzeuge, Maschinen und Geräte in Belgien. Das Unternehmen betreut Kunden, die optimal zum Wollschläger-Sortiment passen.

Geben und Nehmen

Wollschläger liefert Artikel an GOODTOOL aus rund 85.000 Produkten, der belgische Partner wiederum bedient damit seine Kunden. Dank des neuen Zentrallagers in Bochum erreichen die Lieferungen GOODTOOL innerhalb von 24 Stunden. Durch die verlässliche Zusammenarbeit entstehen Vorteile für beide Seiten: GOODTOOL erhält erstklassige Produkte und Wollschläger erschließt neue, internationale Märkte durch die starke Position seines Partners in Belgien.

Gemeinsamer Nenner

Um Kunden bestmögliches Fachwissen des Wollschläger-Produktportfolios weitergeben zu können, fand eine Schulung im belgischen Vilvoorde statt. „Wir sind nicht damit zufrieden, die Produkte einfach an die Kunden weiterzugeben. Wir möchten auch spezielle Kundenfragen direkt vor Ort beantworten können“, sagte Marc Linthout, Geschäftsführer von GOODTOOL. Thomas Kerkenpaß, Dipl. Ing. Maschinenbau bei Wollschläger, informierte Außen- und Innendienstmitarbeiter sowie den Vertriebsleiter von GOODTOOL über Besonderheiten des aktuellen Wollschläger-Katalogs „Werkzeuge 20“. Das belgische Unternehmen vertreibt u.a. Artikel der Marke WIDIA.

Erfolgreiche Zukunft

„Die Reaktionszeit des Wollschläger-Innendienstes bei Sonderanfragen ist sensationell kurz, und die Antworten sind stets kompetent und auf dem Punkt“, sagt GOODTOOL-Außendienstberater Geert Luypaerd zufrieden. Geschäftsführer Linthout ergänzt: „Wir haben eine offene und ehrliche Kommunikation mit Wollschläger. Darüber hinaus schätzen wir sehr, dass hier die Bedürfnisse der Kunden im Mittelpunkt stehen.“ Zum nächsten Katalog ist bereits eine weitere Schulung geplant, um die Neuheiten detailliert zu besprechen.

Die Wollschläger-Gruppe ist ein modernes Handels-, Technik- und Dienstleistungsunternehmen und führender Systemanbieter in der Materialwirtschaft. Zur Wollschläger-Gruppe gehört neben der Wollschläger GmbH & Co. KG die Hommel-Gruppe, eine Vertriebs-, Beratungs- und Servicegesellschaft für CNC-Werkzeugmaschinen. Die Firma Wollschläger GmbH & Co. KG in Bochum ist ein international handelndes Familienunternehmen. Mit über 85.000 Präzisionswerkzeugen und C-Teilen sowie mit ihren mehr als 15.000 Leistungsmarken-Artikeln verfügt sie über das umfangreichste Produktspektrum der Branche. Durch diverse Maßnahmen zur dauerhaften Kostensenkung, e-Procurement und Optimierung von Bestellprozessen bietet Wollschläger seinen Kunden Lösungen für anspruchsvolle Aufgaben. Weitere Informationen unter www.wollschlaeger.de.

Firmenkontakt
Wollschläger GmbH & Co. KG
Katrin Kirchhoff
Industriestraße 38c
44894 Bochum
+49 (0) 2 34-921 10
k.kirchhoff@wollschlaeger.de
http://www.wollschlaeger.de

Pressekontakt
presigno Unternehmenskommunikation
Isabell Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
0231 5326252
ir@presigno.de
http://www.presigno.de

Tourismus Reisen

MICE Newsroom Belgien Tourismus Wallonie – Brüssel ab sofort online

Belgien Tourismus Wallonie – Brüssel informiert Event-Planer ab sofort online über eigenen MICE Newsroom

MICE Newsroom Belgien Tourismus Wallonie - Brüssel ab sofort online

Der neue MICE Newsroom Belgien by PeC-Kommunikation

Veranstaltungsplanern bieten die belgischen Destinationen Brüssel und Wallonie ab sofort onli-ne einen „MICE Newsroom“ in deutscher Sprache an. Dieser „MICE Newsroom Wallonie – Brüssel“ informiert und inspiriert Event-Planer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über aktuelle News, Angebote und Highlights aus der wallonischen Meeting-Destination und der europäischen MICE-Hauptstadt Brüssel. Der MICE Newsroom ist in deutscher Sprache.

Damit bietet die beliebte europäische Event-Destination den deutschsprachigen Veranstal-tungsplanern einen direkten Zugang zu aktuelle News, neuen Produkten und Wissenswertes über Destinationen und Locations, sowie den MICE-Anbietern aus der Wallonie und Brüssel, an. Der neue „MICE Newsroom“ fungiert dabei als Schaufenster für Deutschland, Österreich und der Schweiz und bietet speziell für diese Märkte selektierte Informationen. Die Selektion richtet sich dabei konsequent nach den Wünschen und Bedürfnissen der Event-Planer. Darüber hinaus ist der Newsroom Social Media optimiert und steigert so die Online-Awareness der Destination. Der MICE Newsroom fungiert dabei als Content-Hafen für Maßnahmen des Social Media Marketings.

Dazu Hans J. Kremer, Belgien Tourismus Wallonie – Brüssel, Büro Berlin:
„Wir kommen mit unserem neuen MICE Newsroom den Wünschen der Kunden nach, die sich online vermehrt nach dem „Pull-Prinzip“ informieren und bei denen Mailings, Newsletter und Werbebriefe auf Ablehnung stoßen. Der Newsroom bietet uns die Möglichkeit sowohl unsere Aktivitäten im deutschen Markt abzubilden – wie z.B. Einladungen zu Veranstaltungen auszu-sprechen – aber auch die Event-Planer viel umfangreicher über unsere MICE-Produkte zu in-formieren.“

Der MICE Newsroom Belgien Tourismus Wallonie – Brüssel berichtet ausführlich aus den wich-tigsten belgischen Städten und Regionen, bietet eine Vielzahl an Tipps für Location-Recherchen und Event-Planungen und verfügt über eine komfortable Terminübersicht. Das ist nicht nur lesenswert, sondern auch inspirierend für die Planung künftiger Veranstaltungen in Belgien.

Belgien Tourismus Wallonie – Brüssel hat sich für das MICE Newsroom Modell der Hamburger Agentur „Panem et Circenses – Kontor für Kommunikation“ ( PeC ) entschieden. Die Agentur ist spezialisiert auf digitales Content-Marketing für die MICE-Branche, sowie Social Media Marketing und Live-Kommunikation. Der MICE Newsroom Belgien Wallonie – Brüssel ist bereits der fünfte, den die Hamburger Marketing Spezialisten für eine Destination umsetzen. PeC bietet internationalen MICE-Anbietern mit seinen MICE Newsrooms ein innovatives online Content-Modell als Basis für zielgerichtetes Storytelling an, bei dem zugleich alle veröffentlichten Beiträge der MICE Newsrooms auf dem zentralen Dachportal MICEboard.com zusammenlaufen. MICEboard.com ist das News-Portal für die MICE- & Event-Branche.

LINK zum MICE Newsroom: http://www.mice-in-belgium.com/

PeC-Kontor für Kommunikation ist eine Hamburger Kommunikationsagentur, die sich u.a. auf Leisure- und MICE-Marketing spezialisiert hat. Zu den Kunden zählen Frankreich, die Schweiz und Dänemark. Die Kampagnen sind ganzheitlich und vernetzen digitale wie analoge Maßnahmen effizient miteinander. Die Agentur wurde 2010 von Peter Cramer gegründet.

Kontakt
PeC – Kontor für Kommunikation
Peter Cramer
Neuer Kamp 32
20357 Hamburg
+4917621154613
cramer@brotvndspiele.de
http://www.brotvndspiele.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Der Arbeitsplattenmarkt in Zentraleuropa bis 2020

Neue Marktstudie für Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Großbritannien und Italien

Der Arbeitsplattenmarkt in Zentraleuropa bis 2020

„Der Arbeitsplattenmarkt in Zentraleuropa bis 2020“

Seit 1999 analysiert die Unternehmensberatung Titze den Markt für Küchenmöbel in Deutschland, seit mehr als 10 Jahren beschäftigt sie sich intensiv auch mit dem Thema Arbeitsplatten. Nun wurde erstmalig eine für alle Länder völlig vergleichbare Marktstudie erstellt und pünktlich zur IMM Cologne veröffentlicht. Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Großbritannien, Italien sind bezogen auf ihre fast 315 Millionen Einwohner so groß wie die USA. Die Fläche dieser Länder ist die am dichtesten besiedelte und kaufkräftigste Region weltweit.

Rund 68% der zentraleuropäischen Produktion von Küchenmöbeln stammt aus Deutschland und Italien. Dabei ist das gesamte Produktionsvolumen von 2008 bis 2013 um 249 Millionen Euro entsprechend 2,5% gesunken. Dieser Einbruch ist vor allem mit der negativen Entwicklung in Italien zu erklären. In Großbritannien, jedoch ist, aufgrund der guten Wirtschaftsentwicklung, ein antizyklischer Anstieg festzustellen.

Die Produktion von Arbeitsplatten in Zentraleuropa ist leicht rückläufig. Das Volumen ist zwischen 2008 und 2013 um 38 Millionen Euro, entsprechend 3,4%, zurückgegangen. Auch bei den Arbeitsplatten sind Deutschland und Italien die stärksten Produktionsländer, sie produzieren mehr als 55% des gesamten Volumens. Das Importvolumen in Zentraleuropa schwächt sich ab. Hier ist der Wert seit 2008 um 6,6% zurückgegangen.

Der Export von Arbeitsplatten in Zentraleuropa entwickelt sich hingegen positiv. Während die Ausfuhr in Folge der Weltwirtschaftskrise 2008 unter extremen Einbrüchen litt, konnten sich die Märkte in den folgenden Jahren wieder erholen. So stieg das Exportvolumen in Zentraleuropa seit 2009 um 10,5% an und übertrifft sogar den Wert von 2008 wieder. Zentraleuropa profitiert hier vor allem von Deutschland.

Die Inlandsmarktversorgung Zentraleuropas mit Arbeitsplatten erreichte 2008 mit 1.084 Millionen Euro ihren höchsten Wert. Nach einem Zwischenhoch in 2011, geht es mittlerweile leicht bergab. Der aktuelle Wert von 1.023 Millionen Euro entspricht einem Rückgang in Höhe von 5,6% im Vergleich zu 2008.

Der wichtigste Vertriebsweg ist der Möbelhandel mit mehr als 46% Marktanteil. In fünf Ländern übertrifft der Anteil der verschiedenen Vertriebswege sogar die Marke von 50%. Der Küchenhandel kommt auf über 30% Marktanteil und ist damit der zweitwichtigste Vertriebsweg. Die starke Struktur in Deutschland mit einem Marktanteil von 41% verhindert einen geringeren Durchschnitt des Küchenhandels.

Der Distanzhandel erreicht bei Arbeitsplatten nur 2,4%. Das Objektgeschäft liegt bei 7% und der sonstige Handel kommt auf mehr als 14% Marktanteil. Dazu tragen insbesondere die DIY-Märkte bei.

Die Studie analysiert für jedes der neun Länder mit der identischen Vorgehensweise die wichtigsten Kriterien:

– Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit
– Baubestand und Entwicklung
– Marktvolumen Arbeitsplatten
– Materialien
– Verarbeiter
– Großhandel
– Stationärer Einzelhandel
– Distanzhandel
– Objektgeschäft
– Sortimentsentwicklungen
– Trends bis 2020

Unsere Studie betrachtet auf 741 Seiten mit 390 Tabellen und Grafiken die aktuellen Branchenprobleme und zeigt alle wesentlichen Zukunftstrends bis 2020 auf. Eine ausführliche Information mit Inhaltsverzeichnis und einer Übersicht aller Tabellen und Grafiken finden sie hier

Der Preis der Studie beträgt Euro 5.000 zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Studie ist zu beziehen bei:

Unternehmensberatung Titze GmbH
Auf den Stöcken 16
4142 Neuss
GERMANY
Fon +49-2182-871200
Fax +49-2182-871200
info@titze-online.de
www.titze-online.de

Die Unternehmensberatung Titze GmbH wurde 1993 gegründet. Die Tätigkeitsbereiche unterteilen sich in die Geschäftsfelder Consulting, Research und Public Relations.

Im Bereich Consulting arbeitet die Unternehmensberatung Titze GmbH seit vielen Jahren für namhafte Hersteller und Händler im In- und Ausland. Schwerpunkt der Beratung sind dabei die Komplette Markteinführungen, Handelskonzepte, Marketing- und Vertriebsberatung und anderes mehr.

Der Schwerpunkt im Bereich Research liegt in der Erstellung eigener Marktstudien rund um das Thema Möbel. Die Betrachtung des Küchenmarktes gehört dabei seit mehr als 15 Jahren zu einem der wichtigsten Themenfeldern.

Weitere Informationen unter www.titze-online.de

Kontakt
Unternehmensberatung Titze GmbH
Susanne Schlagmann-Titze
Auf den Stöcken 16
41472 Neuss
02182-871200
s.schlagmann-titze@titze-online.de
http://www.titze-online.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Belgien: Exportnation im Wandel

Aufgeschlossen und mehrsprachig: Belgien verfügt über gute Voraussetzungen als Exportnation. Allerdings ist die Innovationsfreundlichkeit geringer als in anderen Ländern. Dies zeigt eine Sonderauswertung des RSM Unternehmer Reports.

Belgien: Exportnation im Wandel

RSM: Die Bereitschaft, Kunden in einer Fremdsprache zu bedienen, ist in Belgien ausgeprägt. (Bildquelle: RSM Germany)

Düsseldorf, 5. Dezember 2014. Wegen der Mehrsprachigkeit und der Aufgeschlossenheit seiner Einwohner hat das Land Belgien die besten Voraussetzungen, um auf internationalen Märkten erfolgreich sein zu können. Diese Schlussfolgerung lässt sich aus der Sonderauswertung des RSM Unternehmer Reports ableiten, für den belgische Experten aus dem führenden Netzwerk unabhängiger Prüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften befragt wurden. So gab eine deutliche Mehrheit der Teilnehmer an, dass die Bereitschaft, Kunden in einer Fremdsprache zu bedienen, in Belgien sehr gut ausgeprägt sei. Ebenso gibt es nach Meinung der Experten von RSM eine deutliche Bereitschaft, ausländische Arbeitskräfte einzustellen. „Beide Werte liegen deutlich über dem europäischen Durchschnitt“, analysiert Dr. Warner B. J. Popkes, Chairman von RSM Germany. „Die Aufgeschlossenheit wirkt sich positiv auf die Unternehmenskultur in Belgien aus.“ Als weitere Pluspunkte betrachten die RSM-Experten das Bildungssystem sowie das hohe Ansehen, das Unternehmer in der Gesellschaft genießen.

Auf der anderen Seite bleibt die gesellschaftliche Offenheit für Innovationen hinter den Werten von anderen Ländern zurück und die Führungskräfte verhalten sich etwas passiver. Nahezu die Hälfte der RSM-Experten gibt an, dass die belgischen Manager bei ihren Entscheidungen eher eine „Laissez-Faire“-Haltung an den Tag legen. Zu diesem Bild passt, dass der geschätzte Anteil von international ausgerichteten Unternehmen, die eine klare Wachstumsstrategie verfolgen, geringer ist als in anderen Ländern der EU.

Die Sonderauswertung des RSM Unternehmer Reports deutet auf einen Strukturwandel Belgiens hin. Während eine deutliche Mehrheit einen Rückgang des Geschäftsklimaindex für die Industrie bis zum Ende 2015 voraus sieht, erwartet über die Hälfte der Befragten, dass sich das Geschäftsklima für Dienstleistungen verbessern wird. Da Belgien eine Exportquote von 80 Prozent des Bruttoinlandsprodukts aufweist, werden sich auch die Handelsströme verändern. Immerhin erwartet über ein Drittel der Befragten, dass die Exporte weiter zunehmen werden. „Generell ist die Lage für international agierende Unternehmen gut, trotz hinderlicher Faktoren wie beispielsweise die hohen Kosten für Arbeitskräfte“, sagt Luc Toelen, CEO RSM Belgium.

Das reale Wirtschaftswachstum lag in Belgien im Jahr 2013 bei 0,3 Prozent. Nach einer Schätzung der Europäischen Kommission aus dem Herbst 2014 soll es in diesem und im nächsten Jahr bei jeweils 0,9 Prozent liegen.

Die RSM-Sonderauswertung ist Teil des „European Business Resilience Survey“, für den 356 RSM Experten aus 14 europäischen Ländern befragt wurden und die von Prof. Dr. Michael Vogelsang, Prof. Dr. Niels Biethahn (beide BiTS), Dr. Amit Ghosh (INWT/BiTS), Hubertus Heuer und Philipp Walther (beide WeisseQ/BiTS) gemeinsam mit RSM entwickelt wurde.

Folgende Ergebnisse des RSM Unternehmer Reports wurden bereits veröffentlicht:
16. September: Experten erwarten für 2015 Wirtschaftswachstum in Deutschland
21. September: Unternehmenskultur beeinflusst Kreditvergabe
12. November: Griechische Wirtschaft: Noch ein langer Weg
17. November: Frankreich: Ohne Reformen kein Wachstum
24. November: Schweden: Ausgeprägte Bereitschaft zu Innovationen

Bildmaterial und weitere Informationen erhalten Sie im Anhang und unter:
www.unternehmer-report.de
RSM_Presse
Das Bildmaterial ist kostenfrei zur redaktionellen Verwendung. Bitte nehmen Sie den
Bildnachweis „RSM Germany“ auf.

Über RSM Germany
In der RSM Deutschland GmbH haben sieben unabhängige Wirtschaftsprüfer- und Steuerberaterbüros ihre Kompetenzen gebündelt. Die rund 1.100 Mitarbeiter betreuen von 24 Standorten aus vor allem mittelständische Firmen in Fragen der Wirtschaftsprüfung, der Steuer- und Rechtsberatung, des Transaktions- und Risikomanagements sowie zu Restrukturierungsprozessen. Mit diesen multi-disziplinären Dienstleistungen wurde 2013 ein Umsatz von 111 Millionen Euro erzielt. Damit zählt RSM Germany zu den zehn größten Prüfungs- und Beratungseinheiten in Deutschland. Aufgrund der Mitgliedschaft im weltweiten Netzwerk RSM International haben die Mandanten der RSM Germany Zugriff auf die Expertise von Prüfungsgesellschaften in über 100 Ländern.
Mehr zu RSM Germany unter: www.rsmgermany.de

Firmenkontakt
RSM Germany
Valentina Blank
Friedrichstraße 189
10117 Berlin
+49 211 60055417
Valentina.Blank@rsmgermany.de
http://www.rsmgermany.de

Pressekontakt
Rossner Relations
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428144
rossner@rossner-relations.de
http://rossner-relations.de