Tag Archives: Batterietechnologie

Wissenschaft Technik Umwelt

GS YUASA bestückt erstes Dual Chemistry Energiespeichersystem im Container

Sichert bei der Versorgung durch erneuerbare Energien ab

GS YUASA bestückt erstes Dual Chemistry Energiespeichersystem im Container

Die Energiespeicherplattform ADEPT funktioniert mit einer Batterie-Kombination von GS YUASA.

Düsseldorf, Februar 2019 – GS Yuasa Battery Europe Ltd hat die weltweit erste Energiespeicherplattform auf Container-Basis mitentwickelt und -gebaut. Eine Kombination aus Blei-Säure- und Lithium-Ionen-Batterien speist hier einen Energiewandler und kontrolliert die Einspeisung von lokal erzeugter erneuerbarer Energie ins Netz. Das Dual Chemistry System vereint die Vorteile beider Batterietechnologien: die schnelle Speicherfähigkeit von Lithium-Ionen-Zellen sowie die Entladedauer über eine langen Zeitraum von Blei-Säure-Batterien. Damit bietet es eine äußerst wirtschaftliche und nachhaltige Lösung, denn beide Typen kommen dort zum Einsatz, wo sie ihre Vorteile ausspielen.

Der Einsatz der Plattform ADEPT funktioniert ganz unkompliziert, da das System in einem eigenständigen Seefracht-Container untergebracht ist. Damit lässt es sich schnell in jede Microgrid-Konfiguration für erneuerbare Energien integrieren und benötigt keinen zusätzlichen Innenraum.
Die Plattform verfügt über zwei Batteriesysteme von GS YUASA: ein Lithium-Ionen-Batteriesystem mit 75kWh inklusive 36 LIM50-Modulen sowie ein ventilgeregeltes Blei-Säure-Batteriesystem mit 250kWh inklusive 240 SLR500-Zellen. Beide Systeme sind an eine bidirektionale 100kW-Energieumwandlungs-Unit sowie an vollständige Überwachungs- und Batteriemanagementsysteme angeschlossen.

Das Dual-Chemistry-Batteriesystem von GS YUASA, das ADEPT nutzt, speichert die von Windkraftanlagen erzeugte Energie sowie die Energie der Solarpanels auf dem Dach des Containers. Diese erneuerbaren Energien werden dann, kontrolliert durch den ADEPT Microgrid-Manager, in das GS YUASA Werk eingespeist. Ziel ist es, die instabile schwankende Produktion der erneuerbaren Energien auszugleichen und optimale Sicherheit bei der Energieversorgung zu gewährleisten.

Für die Entwicklung der Plattform ADEPT (Advanced multi-Energy management and oPTtimisation time shifting platform) arbeitete GS YUASA mit der Infinite Group, der University of Sheffield und Innovate UK zusammen. Gebaut wurde das System in der Batterieproduktionsanlage von GS YUASA im Rassau Industrial Estate in Ebbw Vale, Wales, Großbritannien.
Das erste Projekt dieser Art war ein voller Erfolg und erfüllte alle gesetzten Ziele inklusive Leistung und Kosten. In 2019 wird das Energiespeichersystem in weiteren Projekten in Südwales zum Einsatz kommen.

GS YUASA ist einer der größten Hersteller und Lieferanten von wiederaufladbaren Batterien mit Produktionsstätten weltweit und einem weitreichenden Marketing- und Distributionsnetzwerk in Europa. Das breite Angebot an Blei-Säure- und Lithium-Ionen-Batterien deckt die meisten bekannten Industrie-Applikationen ab, wie Sicherheits- und Alarmsysteme, USV- und Notlichtsysteme sowie OEM-Ausrüstung. Zu den drei Geschäftsbereichen zählen neben Industrial (Industriebatterien für Standby- und zyklische Anwendungen) die Bereiche Automotive und Motorcycle (Automobil- und Motorrad-Starterbatterien).
Die GS YUASA Battery Germany GmbH, gegründet 1983 als YUASA Battery (Europe) GmbH, hat ihren Sitz in Düsseldorf und betreut von dort aus 15 Länder innerhalb Europas.
GS YUASA ist offizieller Club95-Partner von F95 Fortuna Düsseldorf.

Firmenkontakt
GS YUASA Battery Germany GmbH
Raphael Eckert
Wanheimer Str. 47
40472 Düsseldorf
+49 (0)211 41790-0
info@gs-yuasa.de
http://www.gs-yuasa.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH
Sabrina Hausner
Landshuter Str. 29
85435 Erding
08122 / 559170
sabrina@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Auto Verkehr Logistik

AABC Europe 2019 in Straßburg – Lösungen von Asahi Kasei für die Batterie der Zukunft

AABC Europe 2019 in Straßburg - Lösungen von Asahi Kasei für die Batterie der Zukunft

Lithium-Ionen-Akkumodul (Bildquelle: @Asahi Kasei)

Düsseldorf, 15. Januar 2019 – Vom 27. bis 31. Januar präsentieren Asahi Kasei und seine US-amerikanische Tochtergesellschaft Celgard auf der Advanced Automotive Battery Conference Europe (AABC) in Straßburg ein breites Spektrum an leistungsstarken Materialien für Fahrzeugbatterien.

Als führende Konferenz der Fahrzeugbatteriebranche stellt die AABC Europe die neuesten Entwicklungen in der Batterietechnologie vor und gibt einen umfassenden Ausblick auf zukünftige Markttrends. 2018 nahmen 1.000 Experten von Automobilherstellern, Zulieferunternehmen und Forschungseinrichtungen an der Konferenz teil.

Ein Höhepunkt am Stand von Asahi Kasei wird das neu entwickelte Modell einer Lithium-Ionen-Batterie sein, in dem unter anderem Hochleistungskunststoffe und Separatoren verbaut sind. Mit diesem Exponat demonstriert das Unternehmen die Bandbreite seiner Produkte für sichere, effiziente und kompakte Strukturbauteile sowie Komponenten einer Batterie.

Seit Dr. Akira Yoshino, wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Asahi Kasei, Anfang der 1980er Jahre den allerersten funktionellen und sicheren Prototyp einer Lithium-Ionen-Batterie entwickelte, ist das Unternehmen Pionier auf dem Gebiet der Lithium-Ionen-Batterieforschung. Als Weltmarktführer bei Lithium-Ionen-Batterieseparatoren gilt die Asahi Kasei Gruppe heute als bedeutender Materialhersteller für die Batterieindustrie.

Thermoplaste für Strukturbauteile von Batteriegehäusen gehören ebenso zum Portfolio: Das modifizierte Polyphenylenether (mPPE) XYRONTM, mit seiner geringen Dichte und Beständigkeit gegen Elektrolytflüssigkeiten, ist ein geeigneter Werkstoff für leichte und kompakte Batteriegehäuse. Mit dem mPPE-Partikelschaum SunForceTM bietet Asahi Kasei ein Material, das sich durch eine hohe Brandschutzklasse (UL94 V-0), hohe Formbarkeit und hohe Wärmedämmeigenschaften auszeichnet. Dieser Werkstoff trägt somit zu einer kompakten Bauweise der Batteriegehäuse bei und erhöht die Sicherheit sowie Effizienz der Batterien.

Die US-amerikanische Tochtergesellschaft Celgard ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Produktion von Hochleistungs-Membranseparatoren und kann auf mehr als 40 Jahre Forschungs-, Entwicklungs- und Fertigungskompetenz zurückblicken. Die Separatoren werden in einer Vielzahl von Energiespeicheranwendungen eingesetzt, darunter wiederaufladbare Lithium-Ionen-Akkus, Einweg-Lithium-Batterien und spezielle Energiespeicher.

Asahi Kasei und Celgard werden am Stand 606 ausstellen.

Zu Celgard
Celgard ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Polypore International, LP. Polypore International, LP, ein Unternehmen der Asahi Kasei Gruppe, ist spezialisiert auf mikroporöse Membrane (Separatoren), die in Elektrofahrzeugen, Energiespeichersystemen und Notfallsystemen, tragbaren Unterhaltungselektronikgeräten, Pkw, Lkw, Bussen und Gabelstaplern verwendet werden. Als globales High-Tech-Unternehmen mit Sitz in Charlotte, North Carolina, verfügt Polypore über Produktionsstätten und Vertriebsbüros in neun Ländern und bedient Kunden auf sechs Kontinenten.
Weitere Informationen finden Sie unter
www.celgard.com

Die Asahi Kasei Corporation ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern mit den drei Geschäftsbereichen Material, Homes und Health Care. Der Geschäftsbereich Material umfasst Fasern & Textilien, Petrochemikalien, Hochleistungspolymere, Hochleistungswerkstoffe, Verbrauchsgüter, Batterieseparatoren und Elektronikgeräte. Der Geschäftsbereich Homes bietet auf dem japanischen Markt Baustoffe bis hin zu fertigen Häusern an. Zum Bereich Health Care gehören Pharmazeutika, Medizintechnik sowie Geräte und Systeme für die Akut- und Intensivmedizin. Mit etwa 35.000 Beschäftigten in aller Welt betreut die Asahi Kasei Gruppe Kunden in mehr als 100 Ländern und erzielte einen Umsatz von 15,3 Milliarden Euro im Fiskaljahr 2017.

„Creating for Tomorrow“. Mit diesem Slogan verweist die Asahi Kasei Gruppe auf die gemeinsame Mission all ihrer Unternehmen, mit nachhaltigen Produkten und Technologien Menschen in aller Welt zu einem besseren Leben und Wohnen zu verhelfen.

Firmenkontakt
Asahi Kasei Europe GmbH
Sebastian Schmidt
Am Seestern 4
40547 Düsseldorf
+49 (0)211 280 68 139
Sebastian.Schmidt@asahi-kasei.eu
https://automotive-asahi-kasei.eu/

Pressekontakt
financial relations GmbH
Henning Küll
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
+49 (0) 6172 27159 12
h.kuell@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Auch ohne Abwrackprämie: Geld verdienen mit der Dieselkrise

Auch ohne Abwrackprämie: Geld verdienen mit der Dieselkrise

Zapfhähne an Tankstelle (Bildquelle: E7 Systems/Darwel/fotolia.com)

Krefeld, 15.08.2017 – Die von einigen Automobilherstellern zugesagte Prämie für den Umtausch alter Dieselautos wird sich für einige Autohalter finanziell auszahlen. Doch auch wer keinen Neuwagen kauft, kann von der Dieselkrise überproportional profitieren. Eine Möglichkeit ist die „E7 Timberland-Finance Jubilee-Anleihe“. Sie ist im August 2017 auf den Markt gekommen und bietet die Chance, in die neue Batterietechnologie von E7 Systems zu investieren. Diese wird unter anderem in Elektroautos zum Einsatz kommen.

E7 Systems hat ein Verfahren entwickelt, das das Betreiben von Energiespeichern ohne aktive Kühlung ermöglicht, was eine kompakte Bauweise mit Effizienz- und Gewichtsvorteilen ermöglicht. Daraus resultiert eine höhere Leistung bei gleichem Volumen – sie liegt regelmäßig bei über 30 Prozent im Vergleich zu anderen Energiespeichern. Zudem lassen sich die Batteriemodule innerhalb von 15 Minuten bis zu 80 Prozent aufladen. Die Module von E7 Systems wurde unter anderem durch die BatterieIngenieure GmbH, einen Partner der ISEA/RWTH Aachen, getestet. Zusammenfassend weist der Vermessungsbericht aus, dass die Batterie von E7 Systems den Tests trotz kurzzeitiger sehr hoher Belastungen erfolgreich standhielt.

Zahlreiche Anwendungen möglich

„Die Technologie von E7 Systems bietet Lösungsalternativen für Probleme, mit denen sowohl die E-Mobilität als auch die Speichertechnologie aktuell noch zu kämpfen haben“, erklärt Thomas Krämer, Vorstand der Timberland Securities Investment plc., der Emittentin der Anleihe. Die E7-Technologie ist bereits zum Patent angemeldet. Schon bald soll sie in den Autos von Herstellern weltweit zum Einsatz kommen. „Die Experten sind sich einig, dass der Elektroantrieb über kurz oder lang fossile Brennstoffe ablösen wird. E7 Systems wird bei dieser Entwicklung eine entscheidende Rolle spielen“, ist sich Thomas Krämer sicher.

Die innovative Technologie von E7 Systems bietet neben der E-Mobilität außerdem Lösungen für leistungsfähige, frei skalierbare Energiespeicher. Damit können mobile Lösungen ebenso realisiert werden wie Anwendungen im Wohn- und Geschäftshäusern sowie in der Industrie.

Anleger können sich über die „E7 Timberland-Finance Jubilee-Anleihen“ an E7 Systems beteiligen und somit an dem Wachstum der Elektromobilitäts- und Speicherindustrie partizipieren:

WKN TS5C3B, ISIN XS1649889885: Laufzeit: 3 Jahre, Zinssatz 6,75 Prozent p.a.
WKN TS5C4B, ISIN XS1649890388: Laufzeit: 4 Jahre, Zinssatz 6,85 Prozent p.a.
WKN TS5C5B, ISIN XS1649890545: Laufzeit: 5 Jahre, Zinssatz 6,95 Prozent p.a.
Die Anleihen werden an den Börsen Frankfurt und München gehandelt.

Nähere Informationen unter:
http://jubilee.timberland-investment.com/
www.e7.systems
www.timberland-finance.com
www.timberland-investment.com/de/

Über Timberland Finance:
Timberland Finance ist über die Timberland Securities Investment plc an E7 Systems beteiligt. Timberland Finance steht für mehr als 20 Jahre Investmenterfolg. Unter der Marke Timberland Finance werden Aktivitäten der Timberland Capital Management GmbH, die seit 1998 Finanzdienstleistungsinstitut ist, europaweit angeboten. Seitdem agiert Timberland Finance als klassische Vermögensverwaltung – zunächst mit dem Fokus auf der Betreuung anspruchsvoller Einzeldepots. 1999 folgte die Auflage erster Investmentfonds, 2009 die Komposition geschlossener Investment-Produkte.

Timberland Finance ist über die Timberland Securities Investment plc an E7 Systems beteiligt. Timberland Finance steht für mehr als 20 Jahre Investmenterfolg. Unter der Marke Timberland Finance werden Aktivitäten der Timberland Capital Management GmbH, die seit 1998 Finanzdienstleistungsinstitut ist, europaweit angeboten. Seitdem agiert Timberland Finance als klassische Vermögensverwaltung – zunächst mit dem Fokus auf der Betreuung anspruchsvoller Einzeldepots. 1999 folgte die Auflage erster Investmentfonds, 2009 die Komposition geschlossener Investment-Produkte.

Firmenkontakt
Timberland Securities Investment plc
Thomas Krämer
Aragon House, St. George`s Park –
STJ 3140 St. Julian`s / Malta
Tel.: +49 (0) 2151 – 52404 – 0
kraemer@timberland-finance.com
http://www.timberland-finance.de

Pressekontakt
Constantin PR
Frauke Constantin
Bahnhofstr. 3
21465 Reinbek
Tel.: 040.244 33 991
constantin@constantin-pr.de
http://www.constantin-pr.de