Tag Archives: Batterielösung

Computer IT Software

GS YUASA auf der Data Centre World: Peak Shaving und Dual-Chemistry

Wirtschaftliche Lösungen mit Lithium-Ionen-Batterien

GS YUASA auf der Data Centre World: Peak Shaving und Dual-Chemistry

LIM25H- und LIM50EN-Batteriemodul von GS YUASA.

Düsseldorf, September 2018 – Auf der Data Centre World 2018 (28.-29. November in Frankfurt) legt GS YUASA den Fokus auf Lithium-Ionen-Batteriemodule und stellt u. a. eine Batterielösung zur Lastspitzenabdeckung sowie das Dual-Chemistry-Konzept vor, das zwei Batterietechnologien gleichzeitig nutzt.

Mit den Typen LIM50EN und LIM25H präsentiert GS YUASA zwei leistungsstarke Lithium-Ionen-Batterien. Die LIM50EN-Zelle mit einer Nennspannung von 3,7V verfügt über eine hohe Zyklenanzahl von 11.000 Lade-/Entladezyklen bei einer Entladetiefe (DOD) von 50%. Sie erreicht eine maximale Entladerate von 6C und lässt sich dauerhaft mit 4C entladen. Die LIM25H-Zelle mit einer Nennspannung von 3,6V erreicht über 20.000 Zyklen (bei DOD 50%) bzw. 10.000 Zyklen (bei DOD 100%). Ihre maximale Entladerate beträgt 24C und sie lässt sich dauerhaft mit 100A laden sowie entladen. Beide Zellen sind zu Modulen mit acht oder zwölf Zellen zusammengefasst.

Lastspitzenabdeckung:
Zu den Anwendungsbereichen der Lithium-Ionen-Module zählt die Lastspitzenabdeckung für Strom-Versorgungsnetze. Für diese Art der Anwendung, bei der kurze Autonomien im Minutenbereich und sehr hohe Entladeleistungen dominieren, bietet GS YUASA eine praxiserprobte Li-Ionen-Lösung, die Entladeraten bis zu 6C liefert. Hintergrund ist das Netznutzungsentgelt, das Nutzer an die Netzbetreiber zahlen müssen. Dieses ist v. a. für Industriekunden seit April 2007 um 50% auf 2,26ct/kWh gestiegen. Auch regionale Unterschiede bestehen. Da die Höhe des Netzentgeltes letztlich nicht nach der Jahresmittelleistung sondern nach der Jahreshöchstleistung (höchster 1/4h Mittelwert des Kalenderjahres) ermittelt wird, reicht ein Peak pro Jahr aus, um das Entgelt in die Höhe zu treiben. Decken industrielle Großabnehmer ihren Peak-Verbrauch stattdessen über eine Batterie ab, können sie die Netzentgelte deutlich senken und das Investment für die Batterie amortisiert sich sehr schnell.

Dual-Chemistry:
Eine wirtschaftliche Lösung, bei der Lithium-Ionen- und Bleibatterien zusammenarbeiten und sich ergänzen, ist das von GS YUASA entwickelte Dual-Chemistry-Konzept. Es kommt v. a. in Telekom-Basisstationen zum Einsatz und lässt sich prinzipiell auf jede 48V-Applikation anwenden. Hier finden z. B. vier 12V/100Ah-Frontterminal-Batterien des Bleibatterie-Typs ENL100FT (24 Zellen) Verwendung, auf Lithium-Ebene werden 14 LMO-Zellen des Typs LIM50EN in Serie geschaltet. Bis zu 70 Prozent der Kapazität lässt sich der Li-Ionen-Batterie entnehmen, um das Spannungslevel zu erreichen, das die Bleibatterie in vollständig geladenem Zustand besitzt. Ab diesem Punkt beginnt das Entladen der Bleibatterie bis zur gewünschten Entladeschlussspannung.

GS YUASA ist einer der größten Hersteller und Lieferanten von wiederaufladbaren Batterien mit Produktionsstätten weltweit und einem weitreichenden Marketing- und Distributionsnetzwerk in Europa. Das breite Angebot an Blei-Säure- und Lithium-Ionen-Batterien deckt die meisten bekannten Industrie-Applikationen ab, wie Sicherheits- und Alarmsysteme, USV- und Notlichtsysteme sowie OEM-Ausrüstung. Zu den drei Geschäftsbereichen zählen neben Industrial (Industriebatterien für Standby- und zyklische Anwendungen) die Bereiche Automotive und Motorcycle (Automobil- und Motorrad-Starterbatterien).
Die GS YUASA Battery Germany GmbH, gegründet 1983 als YUASA Battery (Europe) GmbH, hat ihren Sitz in Düsseldorf und betreut von dort aus 15 Länder innerhalb Europas.
GS YUASA ist offizieller Teampartner von F95 Fortuna Düsseldorf.

Firmenkontakt
GS YUASA Battery Germany GmbH
Raphael Eckert
Wanheimer Str. 47
40472 Düsseldorf
+49 (0)211 41790-0
info@gs-yuasa.de
http://www.gs-yuasa.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH
Sabrina Hausner
Landshuter Str. 29
85435 Erding
08122 / 559170
sabrina@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Auto Verkehr Logistik

Intelligente Akku- und Ladetechnik für vernetzte und robuste Logistiklösungen

Ansmann Industrielösungen präsentiert auf der Logimat 2018 individuelle Akku- und universelle High-Power Ladesysteme für Kleinfahrzeuge und Transportsysteme – LOGIMAT, Stuttgart – HALLE 10 – A46

Intelligente Akku- und Ladetechnik für vernetzte und robuste Logistiklösungen

Universeller Ansmann ACS-713-300W HIghSpeed/HighPower-Lader für industrielle Anwendungen (Bildquelle: @Ansmann AG)

Je autonomer Fahrzeuge im Unternehmen unterwegs sind, umso wichtiger ist, dass sie eigenständig Alarm schlagen, wenn sie aufgeladen werden müssen. Hat der Gabelstapler noch genug Power für die Schicht? Werden die Akkus in der Hebebühne allmählich betagt und sollten ausgetauscht werden? All dies und noch viel mehr können akkubetriebene Flurförderfahrzeuge, Drohnen oder FTSsen laut den Akkuexperten der Ansmann AG automatisch selbst per App an ihren Operator melden.
Die Akku- und Ladesystemexperten aus dem fränkischen Assamstadt haben ein „Intelligent Battery“-System entwickelt, über dessen standardmäßig integrierten Bluetooth-Kommunikationsschnittstelle das Batteriesystem eines Geräts beliebige Systemdaten seiner Akkupacks an ein Smartphone oder anderes Drittgerät sendet. In der Basis-Version der App werden die noch vorgehaltene Leistung, Zahl der Ladezyklen und Verschleiß der Akkus remote überwacht und in der App angezeigt.
Ebenso können die Funktionen auch in bestehende Apps integriert, oder in diese App nach Kundenbedarf weitere Funktionen integriert werden. Das kostengünstige NFC-Standard-Kommunikationsmodul ist nur wenige Millimeter groß. Es kann auch in bestehenden Akkulösungen nachgerüstet werden.

Intelligente und robuste Akkulösungen – LOGIMAT Stuttgart 2018

Weitere Themen von ANSMANN Industrielösungen für die Logistikbranche sind alternative Lithium-Eisenphosphat-Akkupacks (LiFePO4) für robuste Umgebungen, die Definition der richtigen vorkonfigurierten Batterypack-Lösung für verschiedene Anwendung, sowie ein one-for-all Hochleistungs-Ladegerät mit dem das komplette Lager & mehr am Laufen gehalten werden kann. Weitere Informationen

Die Ansmann Gruppe ist in Deutschland seit mehr als 25 Jahren für besonders sichere, technisch wegweisende und dennoch preiswerte Akkulösungen für alle privaten und industriellen Belange bekannt. Der Endverbraucher kennt die Marke Ansmann vorwiegend aufgrund ihrer Akkuladegeräte in den Elektromärkten. Im vergangenen Jahr wurde die Palette der OEM- und Industrielösungen um genanntes intelligentes Bluetooth-Modul ergänzt, das eine Vielzahl interaktiver Funktionen zwischen Akku und Smartphones oder anderen professionellen Lesegeräten ermöglicht.

Firmenkontakt
Ansmann Industry Solutions
Max Dunkel
Industriestr. 10
97959 Assamstadt
+49 6294 4204-0
info@ansmann.de
http://www.ansmann-energy.com

Pressekontakt
Comm:Motions – Text & PR
Miriam Leunissen
Schrannenstrasse 4
86150 Augsburg
+49 174 3005749
ansmann@comm-motions.com
http://www.comm-motions.com