Tag Archives: Barbara

Kunst Kultur Gastronomie

Barbara Schöneberger moderiert Preview zum 1000. „Tatort“ in Hamburg

Barbara Schöneberger moderiert Preview zum 1000. „Tatort“ in Hamburg

‚Taxi nach Leipzig‘ heißt die 1000. Tatort-Folge – Foto: NDR

Im November feiert der „Tatort“ im Ersten ein ganz besonderes Jubiläum: die 1000. Folge! Anlässlich des Jubiläums lädt der NDR zu einer Preview der Jubiläums-Folge „Taxi nach Leipzig“ mit Maria Furtwängler und Axel Milberg ein – am Freitag, 11. November, im Hamburger Cinemaxx Dammtor. Durch die Preview mit rund 1000 geladenen Gästen führt Barbara Schöneberger. Sie eröffnet um 19.00 Uhr das Programm.

Mit dem NDR „Tatort: Taxi nach Leipzig“ startete vor 46 Jahren die erfolgreichste und beliebteste Krimireihe im deutschsprachigen Raum. Im 1000. „Tatort“, ebenfalls vom NDR, fährt wieder ein „Taxi nach Leipzig“ – nun aber nicht mit Kommissar Trimmel (Walter Richter) im Wagen. Auf der Rückbank nehmen vielmehr die Ermittler Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) und Klaus Borowski (Axel Milberg) Platz. Der Fahrer (Florian Bartholomäi), ein wütender und hochaggressiver Mann, hat gerade erfahren, dass die Liebe seines Lebens morgen seinen Todfeind heiraten wird … Autor und Regisseur ist der Grimme-Preisträger Alexander Adolph. Die Redaktion haben NDR Fernsehfilmchef Christian Granderath und Christoph Pellander. Seine TV-Premiere hat der 1000 „Tatort“ am Sonntag, 13. November, um 20.15 Uhr im Ersten.

Direkt im Anschluss an die Preview laden der NDR und das Erste zur „Tatort Lounge“ ins Curio-Haus. Der Rote Teppich ist hier ab 20.30 Uhr eröffnet.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Management-Vortrag „Führung im digitalen Zeitalter“ von Barbara Liebermeister

Die Managementberaterin und Vortragsrednerin erläutert Führungskräften, über welche Eigenschaften eine Führungskraft im digitalen Zeitalter verfügen sollte, damit sie eine hohe Wirkung erzielt.

Management-Vortrag "Führung im digitalen Zeitalter" von Barbara Liebermeister

Keynote Speaker: Barbara Liebermeister

Im digitalen Zeitalter ändern sich nicht nur die Arbeitsabläufe und Beziehungen in den Unternehmen. Auch die Anforderungen an die Mitarbeiter sowie deren Wünsche und Bedürfnisse wandeln sich. Also muss sich auch das Führungsverhalten verändern. Doch wie? Mit diesem Thema befasst sich ein Vortrag der Managementberaterin, Buchautorin und Vortragsrednerin Barbara Liebermeister, Frankfurt mit dem Titel „Führung im digitalen Zeitalter“.

In dem packenden und kurzweiligen Vortrag erläutert die erfahrene Managementberaterin Barbara Liebermeister den Zuhörern, warum die Führungskräfte von morgen gute Netzwerker sein müssen, die mit anderen Menschen und Organisationen sowie zwischen ihnen tragfähige Beziehungen knüpfen können. Außerdem illustriert sie an zahlreichen Beispielen aus dem Unternehmens- und Führungsalltag, warum die Führungskräfte hierfür eine hohe Empathie sowie soziale und kommunikative Kompetenz brauchen; des Weiteren in welchem konkreten Verhalten sich das Vorhandensein dieser Fähigkeiten zeigt – unter anderem in einem wahrhaftigen und glaubhaften Auftreten und einem Achten der Individualität der Mitarbeiter.

Intensiv geht sie dabei auch auf die Ergebnisse der Studie „Alpha Intelligence – Was Führungskräfte von morgen brauchen“ ein, die das von ihr geleitete Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ), Frankfurt, mit dem F.A.Z.-Institut erstellte. Sie kommt unter anderem zum Ergebnis: Viele Führungskräfte erliegen dem Irrglauben, dass die digitale Vernetzung sozusagen automatisch zu einer offeneren und transparenteren Mitarbeiterführung führt. Außerdem: Viele Führungskräfte sind überzeugt, dass ihr Verhalten bereits die Anforderungen des digitalen Zeitalters erfüllt. Faktisch ist dies nicht der Fall. Warum erläutert Barbara Liebermeister, die unter anderem das Buch „Effizientes Networking – Wie Sie aus einem Kontakt eine werthaltige Geschäftsbeziehung entwickeln“ schrieb, in ihrem Vortrag an zahlreichen praktischen Beispielen

Kongressveranstalter und Unternehmen, die sich für die Arbeit von Barbara Liebermeister sowie ihre Vorträge interessieren, finden nähere Infos hierüber auf der Webseite www.barbara-liebermeister.com . Sie können die Managementberaterin und Vortragsrednerin auch direkt kontaktieren (Telefon: 069/63 809 546 15; E-Mail: info@barbara-liebermeister.com).

Barbara Liebermeister leitet das Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ), Frankfurt am Main (www.ifidz.de). Die Managementberaterin ist eine gefragte Vortragsrednerin – unter anderem zu den Themen Leadership und Führung, Beziehungsmanagement und Networking. Sie ist Autorin des im FAZ-Verlag erschienenen Buches „Effizientes Networking: Wie Sie aus einem Kontakt eine werthaltige Geschäftsbeziehung entwickeln“.

Barbara Liebermeister unterstützt (Dienstleistungs-)Unternehmen beim Auf- und Ausbau eines professionellen Beziehungsmanagements. Außerdem vermittelt sie ihren Führungskräften das Bewusstsein sowie die Fähigkeiten und Kenntnisse, die diese zu einem erfolgreichen Wahrnehmen ihrer Aufgaben im digitalen Zeitalter brauchen. Sie ist zertifizierte Trainerin, Coach und Vortragsrednerin der German Speakers Association e.V..

Firmenkontakt
Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ)
Barbara Liebermeister
Hamburger Allee 26-28
60486 Frankfurt am Main
069/63 809 546 15
info@ifidz.de
http://www.ifidz.de

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Vortrag: Leadership im digitalen Zeitalter

Die Leiterin des Instituts für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ) Barbara Liebermeister erläutert Führungskräften, welche Eigenschaften einen Leader im digitalen Zeitalter auszeichnen.

Vortrag: Leadership im digitalen Zeitalter

Vortragsredner Leadership: Barbara Liebermeister

„Alpha Intelligence: Das Geheimnis erfolgreicher Leader“ – so lautet der Titel eines Vortrags der Managementberaterin, Buchautorin und Vortragsrednerin Barbara Liebermeister , Frankfurt. In dem kurzweiligen und zugleich informativen Vortrag erläutert die Leiterin des Instituts für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ), Frankfurt, ihrem Publikum, welche Fähigkeiten und Eigenschaften eine Führungskraft im digitalen Zeitalter braucht, um beruflich und privat erfolgreich zu sein. Intensiv geht Liebermeister dabei auch auf die Ergebnisse der Studie „Alpha Intelligence – Was Führungskräfte von morgen brauchen“ ein, die das von ihr geleitete Institut mit Unterstützung des F.A.Z.-Instituts erstellte. Sie ergab unter anderem: Die Führungskräfte von morgen müssen geniale Netzwerker sein, die mit anderen Menschen und Organisationen sowie zwischen ihnen tragfähige Beziehungen knüpfen können. Und dies setzt bei ihnen wiederum eine hohe Empathie und soziale und kommunikative Kompetenz voraus.

Was dies konkret für das Persönlichkeits- und Kompetenzprofil sowie für die Kommunikation und das Beziehungsmanagement von Führungskräften bedeutet, das erläutert Liebermeister, die unter anderem das Buch „Effizientes Networking – Wie Sie aus einem Kontakt eine werthaltige Geschäftsbeziehung entwickeln“ schrieb, in ihrem Vortrag an zahlreichen praktischen Beispielen aus dem Unternehmens- und Führungsalltag. Intensiv geht sie dabei auch darauf ein, wie Führungskräfte und Manager die Fähigkeiten und Eigenschaften entwickeln können, die einen erfolgreichen Leader im digitalen Zeitalter auszeichnen, „dem andere Menschen gerne und bereitwillig folgen“ und der deshalb in seinem beruflichen (und privaten) Umfeld eine sehr hohe Wirkung entfaltet.
Kongressveranstalter und Unternehmen, die sich für die Arbeit von Barbara Liebermeister sowie ihre Vorträge interessieren, finden nähere Infos hierüber auf der Webseite www.barbara-liebermeister.com. Sie können die Managementberaterin und Vortragsrednerin auch direkt kontaktieren (Telefon: 069/719 130 965; E-Mail: info@barbara-liebermeister.com).

Barbara Liebermeister leitet das Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ), Frankfurt am Main (www.ifidz.de). Die Managementberaterin ist eine gefragte Vortragsrednerin – unter anderem zu den Themen Leadership und Führung, Beziehungsmanagement und Networking. Sie ist Autorin des im FAZ-Verlag erschienenen Buches „Effizientes Networking: Wie Sie aus einem Kontakt eine werthaltige Geschäftsbeziehung entwickeln“.

Barbara Liebermeister unterstützt (Dienstleistungs-)Unternehmen beim Auf- und Ausbau eines professionellen Beziehungsmanagements. Außerdem vermittelt sie ihren Führungskräften das Bewusstsein sowie die Fähigkeiten und Kenntnisse, die diese zu einem erfolgreichen Wahrnehmen ihrer Aufgaben im digitalen Zeitalter brauchen. Sie ist zertifizierte Trainerin, Coach und Vortragsrednerin der German Speakers Association e.V..

Firmenkontakt
Barbara Liebermeister
Barbara Liebermeister
Hamburger Allee 26-28
60486 Frankfurt am Main
069/63 809 546 15
info@barbara-liebermeister.com
http://www.barbara-liebermeister.com

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Bildung Karriere Schulungen

Humortrainer – 11 Absolventen erhalten Patent in Konstanz

11 TeilnehmerInnen aus Deutschland und der Schweiz haben nach 2-jähriger Ausbildung in Konstanz am Donnerstag, den 28.1.2016, mit Bravour die Prüfung bestanden.

Humortrainer – 11 Absolventen erhalten Patent in Konstanz

Marion Nadi beim Prüfungsvortrag

HumorKom Konstanz und der Berufsverband HumorCare Deutschland/Österreich haben eine Ausbildung „Vom Humorberater über den Humortrainer zum Humorcoach“ entwickelt. Diese ist nun weltweit anerkannt und patentiert worden. Am vergangenen Freitag (28.1.2016) haben 11 TeilnehmerInnen aus Deutschland und der Schweiz nach 2-jähriger Ausbildung ihre Prüfung mit Bravour vor dem Prüfungsausschuss bestanden. Die Ausbilder waren Prof. Dr. Dr. Hirsch (Universität Bonn-Erlangen), Dr. Michael Titze (Adler-Institut Zürich/Sao Paulo und Vorstand HumorCare Deutschland), Udo Berenbrinker und Jenny Karpawitz vom Internationalen Trainingsinstitut Tamala/HumorKom in Konstanz sowie Carsta Stromberg (Trainer, Coach, Speaker).

Die Absolventen kommen aus verschiedenen Berufssparten und werden ihr Wissen und ihre Fähigkeiten als Trainer und Coach in ihren Berufsalltag integrieren. Bestanden haben: Alexander Goebels (IT/Verkauf) aus Viersen bei Münster (D), Mathias Berg (Ausbilder von Betreuern in Pflege und Erziehung) aus Zürich (CH), Oliver Kurz (Wirtschaftsassistent bei IBM/Freiberuflicher Trainer) aus Herrenberg (D), Simone Mühl (Kranken-und Gesundheitspflegerin aus Zwiesel ( D), Christina Porzelt (Schmuck-Designerin) aus Pähl/Bayern (D), Dr. Bettina von Kienle (Evangelische Seelsorgerin) aus Tuttlingen (D), Sarah Burrer (Sozialpädagogin/Flüchtlingsbetreuerin) aus Karlsruhe (D), Andrea Büttler (Pflegedienstleiterin) aus Chur (CH), Barbara Schädler (Sozialpädagogin/Familienbetreuerin) aus Steckborn (CH), Ruth Marfurt (Lehrerin) aus Kerms (CH)

Nächster Ausbildungsbeginn: 29. April 2016 Basis-Ausbildung Clown Kompakt
Für die Bereiche „therapeutischer Humor“ sowie Speaker und Trainer wurden zusätzlich 6 Ausbildungsplätze bereitgestellt.
Die Humortrainer-Ausbildung bzw. Humorberater-Ausbildung richtet sich an alle Mitarbeiter und Führungskräfte, die in ihren Unternehmen oder sozialen Institutionen eine Kultur der kreativen Innovation integrieren wollen sowie an Unternehmensberater und Trainer, die sich in den Bereichen Humorfähigkeit, Kommunikation, Perspektivwechsel und emotionale Intelligenz weiterbilden wollen. Nach erfolgreich beendeter Ausbildung erlangt der/die Teilnehmer das patentierte Zertifikat HumorKom®-Humortrainer/HumorCoach bzw. HumorBerater des Berufsverbandes HCDA. Dies ist ein in ganz Europa und der Schweiz anerkannter Beruf. Als einziges Institut in Europa bietet das Internationale Trainingszentrum HumorKom in Kooperation mit HumorCare Deutschland/Österreich und der Universität Zürich diese in den USA entstandene Methodik an, modifiziert für den europäischen Markt. Für diese Dienstleistung und Ausbildung wurde dem Trainingszentrum in Konstanz das europäische Patent verliehen.
Die nächste Ausbildung beginnt im April 2016 mit der Basisausbildung Clown Kompakt zum Humorberater „Therapeutischer Humor“ für Therapeuten, Pfleger, Ärzte, Führungskräfte aus dem Umfeld der Medizin und Therapie.
Wegen der großen Nachfrage besonders im Bereich Führungskräftetraining, Teamentwicklung und Changemanagement hat das Institut die Ausbildungsplätze um weitere Plätze erhöht. Gesucht werden v.a. Trainer für den süddeutschen Raum, NRW, Schweiz, Österreich und Norditalien (Italienischkenntnisse müssen vorhanden sein).

Diese Seminare und Ausbildungen werden durch zahlreiche Zuschüsse im Rahmen der beruflichen Fortbildung gefördert.
Termine:
Start Humorberater (Therapeutischer Humor): April 2016
Start Humortrainer/Coach (Therapie/Wirtschaft/Verwaltung/Erziehung/Pflege): Dezember 2017
Die nächsten Casting-und Info-Seminare finden statt:
13.-14.2.2016 in München
31.3.-3.4. in Konstanz
21.-22.Mai in in Konstanz
Keynote-Veranstaltung mit Udo Berenbrinker (öffentlich):
7. April. Humor als Pflegekompetenz im Kolping-Haus Berlin-Potsdam
9. April: Humor als Pflegekompetenz im Tamala Center in Konstanz
10. April: Mit Humor Begeistern – für Mitarbeiter aus Verwaltung und Wirtschaft, Kulturzentrum Konstanz
Weitere Informationen:
www.tamala-center.de/humorkom
http://www.tamala-center.de/humorkom/ausbildung/uebersicht.html
http://www.tamala-center.de/clown-kompakt.html
http://www.humorcare.com/hcd-verlag/buecher-im-hcd-verlag/wege-zum-humorberater.php

HumorKom® – Humor-Seminare und Humor-Trainer-Ausbildungen im Tamala Center Konstanz

Humor ist als Soft-Skill erlernbar und fördert die soziale Kompetenz. – Jenny Karpawitz und Udo Berenbrinker von HumorKom® vermitteln in ihren Seminaren Methoden und Strategien, den persönlichen Humor zu erkennen und in den (Berufs-)Alltag zu integrieren. Weitere Themen sind Freude, Glück und Körpersprache. Außerdem im Angebot: Ausbildungen zum Humor-Practitioner, -Master und -Trainer.
HUMOR IST IMMER EIN ZEICHEN DER MENSCHLICHKEIT
Humor hat schon immer eine außergewöhnliche Anziehungskraft auf die Menschen. Mit Humor kann man festgefahrene Konzepte loslassen, das kreative Potential befreien und das menschliche Miteinander verbessern.
Humor – abgeleitet von dem griechischen Wort humores – bedeutet im Fluss sein, die Lebenskräfte in Bewegung bringen, Grenzen erweitern. Ein humorvoller Mensch, sei es als Mitarbeiter oder Führungskraft, kann über sich selber lachen und schafft damit eine menschliche Atmosphäre.

Die Trainings können als Impulstage, als Mehrtagesseminar oder als Business-Seminarreihe gebucht werden. Für Einzelpersonen bieten wir offene Trainings oder auch die Weiterbildung Humor Practitioner/Humor Trainer an.
Wer es etwas kürzer mag: Unsere Humorvorträge oder das Business Comedy Interaktiv bringen frischen Wind in jede Veranstaltung.
Unsere Trainings werden sowohl als Inhouse-Seminare angeboten oder Sie kommen mit Ihrem Team zu uns an den Bodensee und nutzen unser Zentrum mit speziell hierfür gestalteten Räumen.
HumorKom vermittelt auch Seminarschauspieler , externe Trainer (u.a. Humor am Telefon) sowie verschiedene Module zum Thema „Humor in der Pflege“
Das Trainingsinstitut ist Teil des Internationalem Zentrum für Clown, Humor und Kommunikation (Tamala Center) in Konstanz am Bodsensee. Das Center besteht aus den Bereichen:
Clown Akademie/Humortraining-Institut für Humor & Kommunikation/Gesundheit!Clown®/Tamala Theater Compagnie –Eventtheater/Business-Theater & Seminarschauspieler

Firmenkontakt
Humorkom
Udo Berenbrinker
Fritz-Arnold-Str.23
78476 Konstanz
+4975319413140
humorkom@tamala-center.de
www.tamala-center.de/humorkom

Pressekontakt
Humorkom
Udo Berenbrinker
Fritz-Arnold-Str.23
78476 Konstanz
4975319413140
humorkom@tamala-center.de
www.tamala-center.de/humorkom

Sport Vereine Freizeit Events

Eningerin Maren Mossig für Disc-Golf-WM nominiert

Sie wirft mit der Weltelite bei der WM 2015 im kommenden Juli in Kalamazoo, Michigan, USA

Eningerin Maren Mossig für Disc-Golf-WM nominiert

v. l. n. r.: Maren Moßig, Uwe Moßig, Dr. Barbara Dürr, Volker Feyerabend

Es ist bestimmt noch eine Randsportart, aber eventuell nur. weil sie vielen noch nicht bekannt ist. Denn die meisten, die Disc-Golf kennenlernen, sind begeistert. Seit 2011 hat sich, was als Interessengemeinschaft mit 9 Enthusiasten begann, zu einem veritablen Club mit beinahe 60 Mitgliedern gemausert. Und nun gesellt sich in die junge Club-Geschichte noch ein großartiger Erfolg. Die 17-jährige Eningerin Maren Moßig wurde vom Deutschen Frisbee Sportverband für die Weltmeisterschaften 2015 im kommenden Juli in Kalamazoo, Michigan, USA nominiert.

Als sich 2011 einige Begeisterte begannen Gedanken über einen Disc-Golf.-Kurs in Eningen zu machen, wurden sie oft belächelt. Aber, allen voran Uwe Moßig und sein Bruder Markus, sie behielten den langen Atem und schafften 2013 die Eröffnung eines Disc-Golf-Parcours auf der Eninger Weide. Es war nicht nur sein Engagement für Eningen, das den Grünen Gemeinderat Uwe Moßig vorantrieb. Die große Begeisterung für eine junge Sportart, die immer mehr Freunde findet, war es vor allem. Gemeinsam mit seinem Bruder Markus und zahlreichen weiteren Helfern setzten sie ihr Projekt auf der Eninger Weide um.

Seine Tochter Maren spielt seit 3 Jahren Discgolf. Ein Beleg dafür, wie schnell man mit konsequentem Training und der richtigen Einstellung ein Ziel erreichen kann – Maren fährt zur WM! Anfangs, als es noch keinen Parcours in Eningen gab, trainierte sie mit mobilen Körben im Garten der Eltern. Das Training findet an den Wochenenden statt, damit die Schule nicht unter dem Sport leiden muss. Doch auch ihre Schule, sie geht in die 11. Klasse auf dem Reutlinger Isolde-Kurz-Gymnasium, unterstützt sie bei ihrem Sport. Für ihre Teilnahme an der WM vom 18. bis 24 Juli in den USA, knapp vor den Sommerferien, wurde sie von der Schule freigestellt.

Die Leistungen, die Maren Moßig mit der Wurfscheibe, dem Frisbee, zeigt sind erstaunlich. Ein guter Wurf aus dem Stand kann, wenn alles perfekt funktioniert, schon einmal 100 Meter weit gehen. Es gibt in ihrem Sport wenig Frauen, die eine solche Leistung erreichen. Und die meisten, Männer wie Frauen, werfen mit Anlauf. Für Maren ist die Kontrolle über den Wurf besser, wenn sie aus dem Stand wirft. Denn es kommt ja nicht nur auf die Entfernung an, sondern beim Discgolf muss die Scheibe zielgerichtet mit möglichst wenig Würfen in einen Korb versenkt werden. Und das hat sie in ihrer jungen Sportlerkarriere schon ganz hervorragend raus. Von Beginn ihrer Discgolf-Laufbahn spielt sie auch Turniere – und ist immer unter die ersten drei gekommen. Respekt!

Ihren Vater hätte sie bei der WM gern als Caddy und persönlichen Trainer dabei. Doch eventuell müssen sich die beiden gegenseitig coachen, denn Uwe Moßig wird vielleicht selbst aktiv an der WM teilnehmen dürfen. Auch daran sieht man, wie offen dieser Sport für die unterschiedlichsten Altersgruppen ist. Im Discgolf Club Achalm reicht die Altersstruktur von 2 bis 72 Jahre. Bei den Gästen auf dem Parcours sind die Spieler manchmal sogar noch älter. Apropos Gäste, da der nächste Discgolf-Parcour etwa 100 Kilometer entfernt bei Heidenheim liegt, kommen viele Gäste. Pro Jahr werden auf der Eninger Weide zwischen 15.000 und 20.000 Runden gespielt. Diese junge Sportart bringt Menschen nach Eningen.

Und zur besonderen Ehre gereichte es dem Parcours, als im vergangenen Frühjahr die Jury der Landkreis-Ausschreibung ‚Gesunde Gemeinde – Gesunde Stadt im Landkreis Reutlingen‘ mit dem Eninger Arbeitskreis ‚Gesunde Gemeinde‘ den Discgolf-Kurs zur Bewertung Eningens besuchte. Alle hatten großen Spaß am neuen Sport, und viele von ihnen nahmen sich fest vor, wieder zu kommen. Für Dr. Barbara Dürr, Leiterin des Eninger Arbeitskreises, ist der Parcours eine „großartige Freizeitmöglichkeit für Jung und Alt, die Eningen auch überregionale Aufmerksamkeit verschaffen wird“. Der Arbeitskreis unterstützt das Projekt. Die naturnahe, umweltverträgliche Trend-Sportart Discgolf – für den Parcours wurde nichts an der Landschaft verändert – passt optimal in das Konzept Sport, Freizeit, Naherholung und Gesundheit. Das Zertifikat ‚Gesunde Gemeinde – Gesunde Stadt im Landkreis Reutlingen‘ wurde Eningen übrigens Anfang Mai von Landrat Thomas Reumann offiziell verliehen.

Und wenn es nach dem Konzept der verantwortlichen Discgolfer geht, dann soll es bald schon einen zweiten Kurs in Eningen geben – und in zwei Jahren könnten die Deutschen Meisterschaften auf der Eninger Weide stattfinden. Die Eninger Discgolfer und Barbara Dürr sind begeistert von dieser Idee. Aber zunächst drücken sie alle zusammen ihren Eninger Sportlern ganz fest die Daumen für die Weltmeisterschaften.

Weitere Informationen: www.discgolfclub.de

Wir sind Spezialisten mit Erfahrung aus Management und Fachbereichen mit ergänzendem Know-How.
Als Dienstleister können wir Ihre Arbeit durch unsere Services unterstützen.

Know-how und Do-how Idee und Umsetzung
Sie bekommen nicht nur Konzepte. Wir erarbeiten schnell und unbürokratisch gemeinsame, individualisierte Lösungen. Diese planen wir praxisnah, setzen diese um und überprüfen.
Wir verstehen bestehende Grenzen und überwinden diese innovativ aber verträglich.
Um der zunehmenden Internationalisierung Rechnung zu tragen, arbeiten wir weltweit und sind an verschiedenen Standorten.
Wir folgen konsequent der Philosophie – Umsetzbarkeit ist der Schlüssel der Beratung – und lassen uns daran messen.

Firmenkontakt
APROS Int. Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen – Reutlingen
49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.APROS-Consulting.com

Pressekontakt
APROS Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen- Germany
49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.apros-consulting.com

Sonstiges

Ein echter „Lindenberg“ für die NDR Benefizaktion

Versteigerung zugunsten der norddeutschen Tafeln

Ein echter „Lindenberg“ für die NDR Benefizaktion

Das Lindenberg-Gemälde für den guten Zweck

Udo Lindenberg unterstützt die diesjährige NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ zugunsten der norddeutschen Tafeln mit einer ganz besonderen Spende: Eigens für die Benefizaktion malte der Kultrocker ein Bild. Das Kunstwerk wird nun für den guten Zweck versteigert. Die Auktion läuft ab sofort bis einschließlich Freitag, 13. Dezember. Der Erlös kommt zu 100 Prozent den norddeutschen Tafeln zugute.

Das 45 mal 70 Zentimeter große, gerahmte Gemälde, auf dem Udo Lindenberg selbst zu sehen ist, trägt den Titel „Greif nach deinem Stern“. Wer Interesse daran hat, kann über die Homepage NDR.de/handinhand – auf der das Bild auch abgebildet ist – ein Angebot abgeben. Richtig spannend wird es dann am Freitag, 13. Dezember, im Anschluss an den großen Spendenabend im NDR Fernsehen: Im Verlauf der „NDR Talk Show“, in der die Moderatoren Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt das Selbstporträt noch einmal präsentieren, wird schließlich die Versteigerung beendet – und bekannt gegeben, an wen der echte „Lindenberg“ geht.

Im Rahmen der NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ berichten alle NDR Radioprogramme, das NDR Fernsehen und das Online-Angebot NDR.de seit Montag, 2. Dezember, über die Arbeit der norddeutschen Tafeln und rufen zu Spenden auf. Die Aktion läuft bis Freitag, 13. Dezember.

Kontakt:
Medienbüro
Christoph Kohlhöfer
Maria :ouisen Str. 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Sonstiges

Barbara Schöneberger – Bekannt aus Funk und Fernsehen (Das neue Album)

Die erste Single aus dem Album heißt „Gibt’s das auch in groß“

Barbara Schöneberger - Bekannt aus Funk und Fernsehen (Das neue Album)

Barbara Schöneberger – Bekannt aus Funk und Fernsehen (Das neue Album)

Wenn Du nicht über 30 bist, dann weißt Du nicht, Wie schön es bei Herrn Kaiser ist. Dann weist Du nicht… Waschmaschinen leben länger. Dann weißt Du nicht… jedes siebte Ei, der Bringer. Dann kennst Du nicht den Sinn… Sie baden gerade ihre Hände drin. (aus: „Herr Kaiser“) – Ob „Die 2“ mit Günther Jauch und Thomas Gottschalk, die „NDR Talk Show“ oder die Verleihung des Deutschen Musikpreises ECHO – wo auch immer sie auftritt, sorgt Barbara Schöneberger für beste Laune. Sie ist klug, charmant, witzig und kommt stets direkt auf den Punkt. Kein Wunder, dass sie laut einer Forsa-Umfrage vom Anfang des Jahres die beliebteste Mode-ratorin im deutschen Fernsehen ist. Und dann singt sie auch noch! Ihr mittlerweile drittes Album erscheint am 25. Oktober 2013 unter dem Titel “ Bekannt aus Funk und Fernsehen „. Selten hat diese Formulierung so perfekt gepasst wie hier.

In 13 Songs gelingt es Barbara Schöneberger einmal mehr, die Aufgeregt-heiten eines Lebens zwischen Fernsehfrau und Hausfrau humorvoll, selbst-ironisch und in der ihr eigenen Art erfrischend glaubwürdig durchzudekli-nieren. Musikalisch wirbelt sie dabei durch die verschiedensten Genres und wechselt mühelos von ausgelassenem Pop zu edlem Bossa Nova und weiter zu gediegenem Jazz. Doch ganz gleich, in welchem musikalischen Feld sie sich gerade tummelt: „Bekannt aus Funk und Fernsehen“ ist immer 100 Prozent Barbara Schöneberger. Gemeinsam mit dem Produzententeam Tom Albrecht, Niko Floss und Chris Hammerl ist ihr im Düsseldorfer TRO-Studio ein nicht zuletzt handwerklich hochwertiges Album gelungen, das schlicht und einfach hervorragend gemacht ist.

Dabei sind nicht nur die von Piano und Gitarren angetriebenen Arrange-ments, sondern auch …

Quelle: UMD/Polydor – MySchlager – Das Informationsportal für deutsche Musik

Bildrechte: UMD/Polydor

MySchlager – Das Musik Magazin mit den Genres Schlager, PopSchlager, PartySchlager, Volksmusik, dazu das passende Webradio mit den aktuellsten Hits und Alben

In unseren Portalen präsentieren wir CD Neuheiten, Musik News, Webradio, Musik Wunschbox, Hitparade, Musik Videos

Weblink:
http://www.myschlager.de

Schlager Webradio – Livestream:

Radio VHR – Das Schlager Radio Nr. 1
(Schlager, Discofox, Popschlager, PartySchlager)

Weblink:
http://www.radio-vhr.de/radiovhr-schlager.html

Kontakt
MySchlager.de | Schlager, Popschlager, Partyschlager, Discofox – Schlagerradio
Alfred Krandick
Welzheimer Str. 53
71554 Weissach im Tal
07191 – 495145-0
info@radio-vhr.de
http://www.myschlager.de

Pressekontakt:
Radio VHR | Broadcasting and Advertising
Alfred Krandick
Welzheimer Str. 53
71554 Weissach im Tal
07191 – 495145-0
info@radio-vhr.de
http://www.radio-vhr.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Wirtschaft neu leben – Unternehmerkongress am Tegernsee

Mit dabei sind u.a. Konstantin Wecker, Erfolgsautorin Siglinda Oppelt, die Filmemacherin Christa Spannbauer, Quantenphysiker Dr. Walter Medinger und die Unternehmerinnen Annette Roeckl (Roeckl Handschuhe), Barabara Scheitz (Andechser Molkerei) und Unternehmerin des Jahres 2012 Ute Leube (Primavera Life).

Wirtschaft neu leben – Unternehmerkongress am Tegernsee

Kongress für neues, nachhaltiges Wirtschaften

Am 21. November geht es am Tegernsee für Unternehmer, Vorstände und Geschäftsführer beim 2. UML-Unternehmer-Kongress um das Thema Mut. Mit dabei sind u.a. Konstantin Wecker, Erfolgsautorin Siglinda Oppelt, die Filmemacherin Christa Spannbauer, Quantenphysiker Dr. Walter Medinger und die Unternehmerinnen Annette Roeckl (Roeckl Handschuhe), Barabara Scheitz (Andechser Molkerei) und „Unternehmerin des Jahres 2012“ Ute Leube (Primavera Life).

Ganz jenseits aktueller Krisen- und Krisenbewältigungs-Themen treffen sich im Rahmen der Initiative „Unternehmer meines Lebens“ am Buß- und Bettag wieder rund 150 Unternehmerinnen und Unternehmer im Kongress-Hotel „Das Tegernsee“: Mut in der Wirtschaft und im Leben ist das diesjährige Kongressthema, das die Initiatoren Sabine Krusch und Tilo Wondollek im Rahmen eines hochkarätig besetzten Expertenforums aus ganz unterschiedlichen unternehmerischen Perspektiven beleuchten:

Die erfolgreiche Unternehmensberaterin und Autorin Siglinda Oppelt berichtet aus den Erfahrungen in und mit den von ihr beratenen und vielfach ausgezeichneten Unternehmen. Der renommierte Bio- und Quantenphysiker Dr. Walter Medinger beleuchtet das Thema aus der Sicht des Wissenschaftlers. Der Musiker, Autor und Aktivist Konstantin Wecker sowie der frühere Unternehmer und heutige Social Entrepreneur Karl Rabeder erzählen aus ihrer ganz persönlichen Sicht des Einzelnen. Schließlich bringt die Autorin und Filmemacherin Christa Spannbauer das Thema Mut wieder in den wichtigen und kraftvollen Kontext von Gemeinschaft.
Um aber Wirtschaft wirklich neu zu leben braucht es nicht nur wertvolle Impulse, sondern auch Austausch und Vorbilder. Deshalb haben die Kongressveranstalter auch wieder ein hervorragend besetztes Unternehmerpodium gewinnen können: Insgesamt fünf Unternehmer-Persönlichkeiten wie zum Beispiel Annette Roeckl (Roeckl Handschuhe), Barbara Scheitz (Andechser Molkerei) oder die als „Unternehmerin des Jahres 2012“ ausgezeichnete Ute Leube (Primavera Life), die den Mut hatten und haben, sowohl persönlich als auch unternehmerisch neue Wege zu gehen und so Wirtschaft neu zu leben.

Weitere Info unter www.unternehmermeineslebens.de />Hinweise: Begrenzte Teilnehmerzahl (150)

Kontakt:
two wings
Tilo Wondollek
Georg-Faustner-Weg 1
83627 Warngau
08025 9922697
tilo.wondollek@twowings.de
www.twowings.de

Computer IT Software

Nach 10 Jahren Pool Position geht Malte Hentschel mit EXCENTRIC Artist Management an den Start

Nach 10 Jahren Pool Position geht Malte Hentschel mit EXCENTRIC Artist Management an den Start

Nach 10 Jahren Pool Position geht Malte Hentschel mit EXCENTRIC Artist Management an den Start

Nach 10 Jahren Pool Position geht Malte Hentschel mit EXCENTRIC Artist Management an den Start

Malte Hentschel, bisher bei dem Kölner Künstlermanagement Pool Position, hat eigene Agentur für Künstlermanagement gegründet.

EXCENTRIC Management vertritt zum Start u.a. die Moderatoren Karsten Schwanke, Sandra Thier, Ingo Nommsen und die Schauspielerin Michaela Schaffrath. Den ersten internationalen Vertrag konnte Hentschel mit dem Südtiroler Pietro Polidori abschließen, der im italienischen TV auf RAI ein Mal im Monat die Sendung „Mobilitá“ moderiert.

Seit 2002 war Hentschel bei Pool Position und baute dort die Abteilung Event zur Vermittlung von Künstlern wie Barbara Schöneberger, Sonya Kraus, Judith Rakers oder Thomas Hermanns maßgeblich mit auf.

Das neue Künstlermanagement steht unter dem Dach der Kölner EXCENTRIC GmbH, Hentschel zeichnet als Senior Artist Manager.

Foto: Peter Christian Blum

Unsere Künstler stehen im Zentrum all unserer Bemühungen. Unsere Agenturleistung basiert auf drei starken Säulen:
Strategische Beratung – Management – Coaching. Wir beschäftigen uns intensiv mit jedem einzelnen Künstler und erstellen mit ihm zusammen eine individuelle Positionierung. Dies ermöglicht eine optimale Karriereplanung für den Künstler und stellt gleichzeitig einen Leitfaden für interessierte Werbekunden dar. Als Management gehen wir pro-aktiv in den Markt, d.h. wir bedienen nicht nur Anfragen, sondern entwickeln individuelle Konzepte und sprechen selbständig geeignete Werbekunden an. Auf der anderen Seite halten wir engen Kontakt zu Castern, Produktionsfirmen und TV-Sendern, so dass wir frühzeitig über neue Formate und den damit verbundenen Personalbedarf informiert sind und Vorschläge platzieren können.
EXCENTRIC vereint das Know-How aus Marketing, TV und Kommunikation. PR verstehen wir als Teil der Kommunikation. Professionelle PR dient nicht nur der Bekanntheitssteigerung unserer Künstler, sondern auch unseren Partnern und Werbekunden. Insofern agieren wir ähnlich wie eine klassische Kommunikationsagentur. Wir ergreifen alle Maßnahmen, die zum Erfolg des jeweiligen Projektes notwendig sind und spielen in diesem Zusammenhang die gesamte Kommunikations-Klaviatur.

Kontakt:
Excentric GmbH
Malte Hentschel
Wormser Str. 25
50677 Köln
0221-95 44 82 22
malte.hentschel@excentricmanagement.com
www.excentricmanagement.com