Tag Archives: Axis Communications

Computer IT Software

Axis Communications vom 13.-15. November auf der Smart City Expo Barcelona

Axis Communications präsentiert vom 13. bis 15. November 2018 auf der Smart City Expo in Barcelona vernetzte Lösungen für mehr Sicherheit und Mobilität in der Stadt der Zukunft (Pavillon 2, Stand B211). Die Messe ist eine Anlaufstelle für Ämter und Behörden, Sicherheitsanbieter und generell Interessierte, die sich über die Vorteile einer intelligenten Stadt informieren möchten.

Eine sogenannte Smart City zeichnet sich im Verständnis von Axis durch eine nahtlos vernetzte Infrastruktur und Datensammlung aus, durch die sowohl Bürger als auch Administratoren erhebliche Vorteile erzielen können. Die Sicherheit für die Bewohner und ein optimierter Verkehrsfluss sind die zwei zentralen Säulen in jeder städtischen Umgebung. Daher bilden diese auch den Schwerpunkt der Lösungen, die Axis gemeinsam mit seinen Partnern auf der Smart City Expo 2018 vorstellen wird.

Stefan Alfredsson, Global Solution Marketing Manager Safe Cities bei Axis, erläutert: „Die Smart City Expo ist eines unserer Highlights in diesem Jahr. Wir präsentieren dort unsere Produkte zur Förderung intelligenter und sicherer Städte. Zudem haben wir Gelegenheit mehr über die Branche selbst zu erfahren, welchen Herausforderungen wir uns künftig stellen müssen, welche Technologien zum Einsatz kommen und wie wir entsprechende Lösungen weiterentwickeln können.“

Öffentlich-private Initiativen für mehr Sicherheit

Die Stadt Atlanta im US amerikanischen Georgia setzt solche Lösungen bereits praktisch um: Die Polizei arbeitet dort mit Operation Shield, einer Initiative zur Integration von Videomaterial privater Unternehmen und öffentlicher Stellen, das in einer einzigen Kommandozentrale zusammengeführt und verarbeitet wird. Auch die Polizei der Stadt New Orleans erhält Unterstützung durch die Mitnutzung von Daten aus öffentlichen und privaten Kameras, KFZ-Kennzeichenlesern und dem Notrufzentrum. So können Straftaten effizienter erfasst, untersucht oder sogar verhindert werden.

Christian Chenrad-Lemire, Team Lead Intelligent Transport Systems bei Axis Partner Genetec, erläutert: „Eine Stadt kann nicht einfach behaupten, sie sei intelligent, wenn sich ihre Bürger nicht sicher fühlen. Schutz und Sicherheit waren in jedem urbanen Umfeld schon immer wesentliche Faktoren. Diese Tatsache beflügelt die Entwicklung neuer, innovativer Technologien. Dank unserer Unified Security Plattform und der Partnerschaft mit Axis haben wir eine solide Ausgangsbasis, um Städten zu einer sicheren und intelligenten Zukunft zu verhelfen.“

Reibungslose Mobilität in der Stadt durch videobasiertes Verkehrsmanagement

Die Verkehrssituation einer Stadt wirkt sich direkt auf die Wahrnehmung der Lebensqualität aus. Axis und seine Partner bieten videobasierte Verkehrsmanagementlösungen, mit deren Hilfe Behörden den Verkehrsfluss in Echtzeit optimieren und konkrete Anregungen für langfristige Verbesserungen erhalten können. Intelligente Verkehrskameras können Unfälle oder Regelverstöße automatisch erfassen sowie umfassende und wertvolle Verkehrsdaten sammeln.

Auf dem Smart City Expo World Congress 2018 präsentiert Axis sowohl seine eigenen Technologien als auch Lösungen, die unter anderem mit folgenden Partnern entwickelt wurden: Genetec (Unified Security Platform), Dedrone (Erfassung von Drohnen), Herta (Gesichtserkennung), ViNotion (Crowd Management), Libelium (drahtlose Sensornetzwerke) und Sorama (Lokalisierung und Klassifizierung akustischer Quellen). Vertreten sind auch Citilog (videobasiertes Verkehrsmanagement) und 2N (IP Gegensprechanlagen), beides Mitglieder der Axis-Gruppe.

Weitere Infos zur Smart City Expo 2018 unter: https://www.axis.com/newsroom/node/490

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform. Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.

Axis beschäftigt über 3.000 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 90.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert. Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Computer IT Software

Das Oktoberfest live zu Hause erleben

Wiesn.tv überträgt mit sechs Axis Netzwerk-Kameras das Münchner Oktoberfest direkt ins Wohnzimmer

Bereits seit sechs Jahren überträgt wiesn.tv das weltweit bekannte Münchner Oktoberfest mit Netzwerk-Kameras von Axis Communications. Was klein begann ist mittlerweile ein Erfolgsprojekt. 2018 wird das Geschehen rund um die „Wiesn“ nun von sechs HD-Livecams übertragen. Erstmals ist auch eine Kamera auf dem Paulaner Turm installiert, mit der die Zuschauer einen tollen Ausblick über die Wirtsbudenstraße, das Riesenrad und die Matthias-Pschorr-Straße erhalten.

Wiesn.tv, eine Internetseite, die täglich Informationen rund um das Oktoberfest liefert, ermöglicht ihren Usern den Zugriff auf sechs verschiedene Wiesn-Livecams. Sie bieten die Möglichkeit schon vor Beginn des Oktoberfests am 22. September mit dabei zu sein. Die ersten Kameras wurden bereits zwei Monate vorher auf dem Festgelände angebracht. Und die Zugriffszahlen zeigen: das Interesse ist hoch. 2017 konnte wiesn.tv 2,3 Millionen Zugriffe verzeichnen. Besonderen Wert legt der Website-Betreiber auf die optimalen Standorte der Kameras, damit das Geschehen vor und während des Volksfestes bestmöglich übertragen wird.

So liefern Kameras einen Rundumblick vom Wiesn-Gelände ebenso wie eine fantastische Sicht auf die Wirtsbudenstraße und den Haupteingang. Diese Bilder kommen von der Kamera, die an der Front des Armbrustschützenturms angebracht ist. Die Livecam am Löwenbräuturm gewährt einen einmaligen Blick auf das Riesenrad und die Wirtsbudenstraße. Am Teufelsrad befindet sich ebenfalls eine Axis-Kamera, die eine tolle Sicht über die Schaustellerstraße und die bunten Lichter der Fahrgeschäfte bietet. Die Guglhupf-Kamera am Nord-Ost-Eingang schwenkt vom Jules Verne Tower über die Strasse 1 und die komplette Schaustellerstraße.

Die Technik dahinter

Um das Geschehen des Oktoberfests live zu übertragen, müssen die Kameras rund um die Uhr laufen. Bei der Auswahl der passenden Technik achtete das wiesn.tv-Team deshalb besonders auf die Robustheit der Geräte. Da diese vor allem draußen in großen Höhen, wie beispielsweise am Paulaner Turm, angebracht werden, müssen sie jedem Wetter standhalten. Während der Wiesn kann eine Livecam nicht oder nur unter erschwerten Bedingungen ausgetauscht werden.

„Wir arbeiten bereits seit sechs Jahren mit Axis Kameras und haben in Axis einen verlässlichen Partner für die Live-Übertragung gefunden. Durch den Einsatz der Axis-Kameras auf dem Oktoberfest, ist wiesn.tv sowohl qualitativ als auch technisch optimal ausgestattet, um jedem Nutzer zu ermöglichen, die Wiesn hautnah miterleben zu können“, bringt es Barry Werkmeister, Geschäftsführer von werkmeister.tv auf den Punkt.

Das größte Volksfest der Welt wird von den PTZ-Kameras AXIS P5415-E und AXIS P5635-E übertragen. Beide sind robust und leistungsstark und somit ideal für den Einsatz im Außenbereich.

Die Live-Übertragung des Oktoberfests finden Sie auf www.wiesn.tv/livecams

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform. Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.

Axis beschäftigt über 3.000 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 90.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert. Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Computer IT Software

Axis Communications auf der it-sa 2018 in Nürnberg

Verstärkte Positionierung im Bereich IT-Sicherheit

Auf der it-sa 2018 in Nürnberg, Europas größter Messe für IT-Sicherheit, ist Axis Communications bereits im zweiten Jahr mit einem eigenen Messestand vertreten. Unter dem Motto „Home of Physical Security“ zeigt Axis aktuelle Produkte und Lösungen aus dem Bereich Netzwerk-Video und Audio mit dem entsprechenden Video-Management für Projekte im Bereich SMB. Im Fokus des Messeauftritts stehen weiterhin die professionellen Lösungen und Tools für den IT-Channel.

Vom 9.-11. Oktober können sich Fachbesucher in Nürnberg über Lösungen zu Cloud, Mobile & Cybersecurity und Daten- & Netzwerksicherheit informieren. Am Stand von Axis Communications (Halle 10.0 / Stand 518) dreht sich alles um IP-basierte Lösungen speziell für kleine und mittelständische Unternehmen.

Ob zur Verhinderung eines Diebstahls, zur Lösung eines Vorfalls oder dem effizienten Schutz eines Areals – viele Unternehmen scheuen oftmals den Einsatz eines professionellen Sicherheitssystems. „Zu teuer, zu komplex“ lauten wiederholt die Vorurteile. Doch mit der Komplettlösung AXIS Companion für Small Business und der Videomanagement-Software AXIS Camera Station für Medium Business gibt es spezielle Angebote, die auf die Bedürfnisse dieser Zielgruppen abgestimmt sind.

Spezielle Lösungen für den Mittelstand

Die Verwaltungssoftware AXIS Camera Station ist ideal für Produktionsbetriebe, Behörden und Bildungseinrichtung sowie andere Unternehmen, die ein intuitives und anwenderfreundliches Videoverwaltungssystem suchen.
Auf der it-sa 2018 zeigt Axis unter anderem die AXIS Camera Station Integrator Suite. Dieses Tool-Kit stellt eine perfekt angepasste Plattform für Integratoren und Installer dar, die die Projektierung, Installation und das Management eines Sicherheitssystems erleichtert. Es beinhaltet unter anderem den AXIS Site Designer, wodurch eine Projektierung mit wenigen Klicks am Laptop oder Tablet durchgeführt werden kann. Oder das AXIS Camera Station System Health Monitoring, womit alle Installationen der Endkunden kontrolliert werden können. So ist beispielsweise schnell ersichtlich, welche Kamera ein Software-Update oder eine Optimierung der Ausrichtung benötigt.

Experten-Gespräch: Sicherheitslösungen für den Mittelstand im Fokus

Der Mittelstand hat spezifische Bedürfnisse im Bereich Sicherheitslösungen. Einerseits sollen die Systeme skalierbar und einfach zu bedienen andererseits gut in die existierende Infrastruktur einzugliedern sein. Ein weiteres wichtiges Thema ist Cybersecurity. Hier fehlt es Unternehmen dieser Größenordnung oftmals an Know-how sowie einer dezidierten, für diesen Bereich zuständigen Person. Worauf bereits bei der Systemplanung von Sicherheitssystemen zu achten ist und wann es sich für Unternehmen beispielsweise anbietet, die Vernetzung zwischen Geräten, Services und Anwendungen zu begrenzen, erklären die Sicherheits-Experten von Axis im Gespräch in Halle 10.0 / Stand 518.

Wenn Sie Interesse an einem Gespräch mit den Experten von Axis haben, wenden Sie sich gerne an uns unter axis@schwartzpr.de

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.
Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.
Axis beschäftigt über 2.700 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 90.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Computer IT Software

Verstärkung für den westdeutschen Raum: Neuer Sales Engineer bei Axis Communications

Marcel Hamp unterstützt als technischer Experte den Vertriebsbereich

Seit Mai 2018 unterstützt Marcel Hamp das Vertriebsteam Germany West als Sales Engineer beim Marktführer im Bereich Netzwerk-Videolösungen aus Schweden. Sein Fokus liegt darauf, die Account Manager in allen technischen Belangen zu unterstützen und Kunden sowie Partner gleichermaßen im Hinblick auf IP-basierte Lösungen zu beraten.

Als Sales Engineer steht Marcel Hamp (34) in erster Linie dem Vertriebs-Team, aber auch den Partnern sowie den Endkunden in technischen Fragen zur Seite, um den bestmöglichen Service für das Axis Produktportfolio zu garantieren. Mit Marcel Hamp holt Axis Communications einen sehr erfahrenen Kollegen ins Boot, der auch das nötige technische Know-how mitbringt.

Marcel Hamp blickt auf langjährige Erfahrung im IP-basierten Sicherheitsbereich zurück. So unterstützte er als Sales Engineer bereits die Pieper GmbH, bei der er unter anderem für den strategischen Aufbau der Sales-Sparte und für die Unternehmensentwicklung zuständig war. Der technische Support von Partnern und Kunden sowie die Konstruktion komplexer, schlüsselfertiger Videosicherheitssysteme gehörten zu seinem Aufgabengebiet. Zuvor war Marcel Hamp bei der Jürgen Behling GmbH bereits in einer Führungsposition für den Bereich der Planung, Konstruktion und Inbetriebnahme von Videoüberwachungssystemen zuständig. Er verfügt außerdem über ein abgeschlossenes Studium als staatlich geprüfter Techniker der Elektrotechnik.

„Marcel Hamp ist eine Bereicherung für unser Team. Wir freuen uns sehr, einen so erfahrenen und kompetenten Kollegen für das Team Germany West gewonnen zu haben. Mit seinem breiten Fachwissen auf dem Gebiet der Netzwerk-Video- und Sicherheitstechnik sowie seiner Expertise in der Teamführung kann er die Kollegen im Vertrieb, Partner und Kunden bestmöglich in allen technischen Belangen unterstützen“, sagt Jan-Bart Mul, Manager Engineering und Training bei Axis Communications.

Der Salesbereich von Axis Communications fokussiert darauf, für Partner und Kunden optimale IP-basierte Lösungen zu vermitteln. Für das umfangreiche Produkt-Portfolio des Marktführers für Netzwerk-Video ist ein breites Fachwissen der Anwendungen und Lösungen sowie fundierte Kenntnisse im Aufbau eines Vertriebsteams erforderlich, um Kunden und Partnern bestmöglichen Service zu garantieren. Das Salesteam verantwortet außerdem Produktdemonstrationen und -präsentationen auf Messen und Events und die Entwicklung und Ausarbeitung neuer Installationslösungen mit dem Pre-Sales Team.

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.
Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.
Axis beschäftigt über 2.700 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 90.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Computer IT Software

Axis Communications setzt Fokus auf Cybersecurity

Security Essen 2018: Trends im IP-basierten Sicherheitsbereich

Auf der diesjährigen Security Essen zeigt Axis Communications von 25. bis 28. September 2018 seine neuesten Lösungen für kleine, mittlere und große Unternehmen. Ein wichtiges Thema ist dabei die Cybersecurity, die in diesem Jahr auch den Schwerpunkt der Messe bildet. Axis präsentiert seine Innovationen in Halle 5/ Stand G10.

Mit zunehmenden IP-basierten Lösungen und der allgemeinen Vernetzung im IoT, wächst auch die Gefahr eines potentiellen Hackerangriffs. Für Axis Communications liegt ein Schwerpunkt daher in diesem Jahr auf der virtuellen Sicherheit. Die Messe Essen stellt mit der neuen Halle 8 sogar erstmals eine eigene Halle für die immer wichtiger werdenden Themen Cybersecurity und Wirtschaftsschutz zur Verfügung.

„Die Security Essen ist für uns ein Muss: Dort treffen wir nicht nur unsere Partner und können Journalistengespräche führen, sondern treten auch in den direkten Kontakt mit Entscheidern unserer Branche. Daher erleichtert uns die thematische Aufteilung der Hallen die Koordination der Termine immens – kürzere Laufwege bedeuten mehr Zeit für Gespräche. Cybersecurity ist ein wichtiges Thema für uns, denn gerade als Hersteller haben wir hier die verantwortungsvolle Aufgabe, die Sicherheit von Systemen zu ermöglichen“ so Edwin Roobol, Regional Director/Geschäftsführer Middle Europe bei Axis Communications GmbH.

Als Marktführer im Bereich Netzwerk-Video bietet Axis Produkte und Dienstleistungen für Videoüberwachung und -analyse sowie Zutrittskontrolle und Audiosysteme. Die neuesten Innovationen des schwedischen Herstellers werden auf der Security Essen vorgestellt.

Die Security Essen findet von 25. bis 28. September 2018 statt. Axis ist mit seinen Partnern Milestone und SeeTec vor Ort in Halle 5/ Stand G10.

Weitere Informationen über den Messeauftritt von Axis Communications erhalten Sie auf https://www.axis.com/events/de/security-essen-2018/home https://www.axis.com/events/de/security-essen-2018/home

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.
Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.
Axis beschäftigt über 2.700 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 90.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Computer IT Software

Axis Communications präsentiert intelligente Sicherheitslösung für Parkhäuser

Axis Communications erweitert sein Produktangebot mit Lösungen zur Zufahrtskontrolle. Diese enthalten das Analysetool AXIS License Plate Verifier, integriert in eine eigens zu diesem Zweck konzipierte Netzwerk-Kamera. Die Systeme regeln mithilfe der automatischen Kennzeichenerkennung (ALPR) die Zufahrt von Fahrzeugen zu beispielsweise Parkplätzen. Die Systeme gibt es zunächst nur in ausgewählten europäischen Ländern und Israel.
Die Zufahrtskontrollsysteme sind das erste Angebot im Bereich Kennzeichenerkennung von Axis Communications und sind in zwei Varianten erhältlich: einerseits als separate Komponenten oder zusammen mit dem AXIS P1445-LE-3 License Plate Verifier Kit.

„Schon seit vielen Jahren kommen Axis-Kameras in Verbindung mit verschiedenen Technologien zur Kennzeichenerkennung zum Einsatz. Für gewöhnlich gelten sie in den verschiedensten Nutzungsszenarien als Leistungsträger“, erläutert Jeroen Kouwenhoven, Enterprise Solutions, Eco System Manager Middle Europe bei Axis. „Unsere neuen Technologien zur Zufahrtskontrolle für Parkplätze sind geprüfte und vollständig unterstützte Axis-Lösungen. Unser Ziel ist es, zuverlässige Systeme anzubieten, mit denen Monteure, Systemintegratoren und Endnutzer Zeit und Aufwand sparen können.“

Die Lösungen umfassen Systeme für die Ein- und Ausfahrt von Fahrzeugen sowie erweiterte Nutzungsszenarien für die Zufahrtskontrolle. Beide enthalten die Netzwerk-Kamera AXIS P1445-LE sowie als ALPR-Anwendung zur Kennzeichenerkennung das Analysetool AXIS License Plate Verifier. Gemeinsam dienen die Systeme als Lösungen für Personalparkplätze, Flottenlogistikzentren, Sperrgebiete bzw. gesperrte Standorte sowie Parkhäuser und Parkplätze für private Wohngebiete und Einkaufszentren.

Die Systeme im Überblick:

Ein- und Ausfahrt von Fahrzeugen

– Kleine, kamerabasierte Systeme mit integrierten ALPR-Anwendungen verwalten automatisch die Zufahrt, d.h.: Fahrzeugbilderfassung, Fahrzeuglisten-Management, Zufahrtsentscheidungen und Schrankensteuerung.
– Die Zufahrtsverwaltung erfolgt automatisch durch Verifizierung der Kennzeichen anhand einer Liste mit bis zu 1.000 berechtigten sowie 1.000 nicht berechtigten Fahrzeugen.
– Die Schrankensteuerung kann über die internen Ein- und Ausgänge der Kamera oder die AXIS A91 E/A-Relaismodule für Netzwerke erfolgen.
– Aufgrund der Konfiguration über eine Weboberfläche ist eine schnelle und einfache Installation möglich.
– Die Lösung eignet sich ideal für kleine und mittelgroße Standorte, die Komfort und nur wenige Aktualisierungen der Fahrzeugliste erfordern und einen hohen Fahrzeugdurchsatz haben.

Erweiterte Zufahrtskontrolle

– Diese Art von System eignet sich für kleine, mittelgroße und große Standorte, die erweiterte Zufahrtsfaktoren erfordern, wie zum Beispiel die Angabe des Wochentags und der Tageszeit, verschiedene alternative Berechtigungstypen sowie eine häufige Aktualisierung der Fahrzeugliste.
– Das Axis-Zufahrtskontrollsystem beinhaltet zusätzlich zur Kamera und dem Analysetool auch den Netzwerk-Türcontroller AXIS A1001 mit der vorinstallierten Software AXIS Entry Manager.
– Optional können Softwarefunktionen von Drittanbietern verwendet werden, wie zum Beispiel doppelte Authentifizierung, Anti-Passback, Zahlungskontrolle usw.

„Beide Systeme sind für den minimalen Zeit- und Kostenaufwand zum sofortigen Einsatz vorkonfiguriert. Der Monteur profitiert sofort von allen Vorteilen nahtlos integrierter Systeme – in dem Bewusstsein, in Zukunft das System bei Bedarf erweitern zu können. Endanwender verbessern ihre Parkplatzsicherheit einfach, sicher und mit Präzision“, so Kouwenhoven.

Beide Zufahrtskontrollsysteme sind ab dem 3. Quartal 2018 in Deutschland, Belgien, Frankreich, Griechenland, Israel, Italien, den Niederlanden, Österreich, Portugal, Spanien und der Schweiz über das Vertriebsnetz von Axis erhältlich.

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.
Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.
Axis beschäftigt über 2.700 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 90.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Computer IT Software

Zwischenbilanz: Diese Tech-Trends werden uns auch weiterhin begleiten

Cloud Computing und IoT weiter im Trend

Das Tempo technologischer Innovationen wird immer schneller: Vorhandene Technologien werden immer ausgefeilter, gleichzeitig gibt es in immer kürzerer Zeit unvorhersehbare Entwicklungen. Innovationen schaffen den Sprung von Verbraucheranwendungen zu Geschäftsanwendungen – und umgekehrt. Für Hersteller von Sicherheitsprodukten stellt sich die Aufgabe, jene Innovationen ausfindig zu machen, die ein Wertschöpfungspotenzial für das Unternehmen und Kunden haben.

Axis Communications hat einige Technologietrends identifiziert, die auch weiterhin Auswirkungen auf die Sicherheitsbranche haben werden.

1) Edge-Verarbeitung
In den vergangenen Jahren haben sich vor allem zwei Trends etabliert: Cloud Computing und das Internet of Things (IoT). Beide haben Unternehmen und Verbrauchern gleichermaßen Vorteile verschafft. Doch sie haben auch Folgen: Das sind insbesondere der enorme Anstieg der Datenmengen, die von vernetzten Geräten zur Verarbeitung und Speicherung an das Rechenzentrum übertragen werden, und die damit verbundene benötigte Bandbreite. Edge-Computing kann dieses Problem entschärfen. Die Verarbeitung der Daten in der Nähe der Datenquelle am Rand des Netzwerks – „Edge“ – verringert den Bandbreitenbedarf.

Da die Geräte am Rande des Netzwerks – Netzwerk-Kameras, Audiogeräte und andere Sensoren – immer komplexer und hochwertiger werden, wird es unerlässlich sein, die Bereiche Cloud Computing und Edge Computing in ein Gleichgewicht zu bringen, um zuverlässige und nutzbare Daten zu liefern.

2) Cloud-to-Cloud
Außerdem wird Cloud-Computing, bei dem Daten außerhalb des Gerätes verarbeitet und gespeichert werden, IT-Infrastrukturen immer stärker prägen. Durch das wachsende Angebot an Cloud-Diensten werden traditionelle Vor-Ort-Lösungen rasch an Bedeutung verlieren.

Ein Vorteil der Integration zwischen den Cloud-Diensten ist das erhebliche Einsparungspotenzial bei den internen IT-Diensten. Mithilfe umfangreicher Service-Schnittstellen (Rich Service API) ist es möglich, die Dienste mehrerer Cloud-Anbieter synchronisiert zu nutzen, einschließlich Datenanalyse, Content Management und Speicherung, so dass schnellere Marktreife und rasche Aufwärtsskalierung möglich werden. Jedes Unternehmen, das Cloud-Services anbietet, sollte die Chancen zur Integration geeigneter Dienste für Kunden und Partner untersuchen.

3) Deep Learning und Machine Learning
Anspruchsvolle Algorithmen, gewaltige Datenmengen, die es zu analysieren gilt, und die entsprechende Rechnerleistung machen sämtliche Vorteile des Deep Learnings und des Machine Learnings nutzbar und bieten jedem Einzelnen ein persönliches Lernerlebnis. Das Potenzial ist gewaltig und könnte letztlich zu autonomen Systemen in der Sicherheitsbranche führen: mit Bildinterpretation, Spracherkennung und Entscheidungshilfe, um nur einige Beispiele zu nennen.

Mit Deep-Learning-Anwendungen können die Videobewegungs- und Gesichtserkennung, das individuelle Tracking sowie die Unterdrückung von Fehlalarmen verbessert werden. Das wird die Systemkonstruktion, -Konfiguration, -Optimierung und Geräteverwaltung vereinfachen. Mit der Weiterentwicklung der Anwendungen besteht außerdem erhebliches Potenzial, Predictive Analytics zur Verhinderung von Zwischenfällen heranzuziehen: von terroristischen Angriffen über Arbeitsunfälle und Verkehrsprobleme bis zum Ladendiebstahl.

4) Personalisierung kontra Datenschutz
Deep Learning ermöglicht höchst personalisierte Dienstleistungen. Doch es bestehen Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes. Ein Beispiel ist ein Einzelhandelsgeschäft: Sobald ein Kunde eintritt, wird sein Gesicht erkannt und er erhält aufgrund seiner bisherigen Käufe, Vorlieben oder sogar seines kürzlichen Browserverlaufs Angebote auf sein Mobilgerät.

Die Gesetzgebung, wie zum Beispiel die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), gewährleistet den Datenschutz. Organisationen und Unternehmen haben auf die zunehmende Personalisierung mit dem Schutz der personenbezogenen Daten jedes Einzelnen zu reagieren.

5) Cybersicherheit – Sicher im Netz
Das Thema Cybersecurity ist von der Liste der Trends nicht wegzudenken. Dabei ist eine kontinuierliche Verbesserung der Cybersecurity geboten, denn gut ausgestattete Cyberkriminelle werden niemals aufhören, Schwachstellen in jeder neuen Technologie für ihre kriminellen Zwecke auszunutzen zu wollen. Auch sind die Menschen stärker denn je miteinander vernetzt und daher auch verwundbarer für Cyberangriffe. Aufgrund der zunehmenden Bedrohungen stehen Unternehmen immer stärker unter dem Druck, Geräte vor illegalem Zugriff zu sichern. Wichtig ist proaktives Handeln und ein systematischer Prozess, der gewährleistet, dass Patches, sobald sie verfügbar sind, auch implementiert werden.
Es ist von elementarer Bedeutung, dass der Markt erkennt, dass Cybersecurity beim Hersteller zwar beginnt, aber dort nicht endet. Auch Errichter und Endkunden haben eine Verantwortung, halten sie ihre Systeme nicht auf einem aktuellen Firmware- und Software-Stand, werden alle Bemühungen der Hersteller ad absurdum geführt.

6) Alle Vorteile des IoT nutzen
Das Internet of Things (IoT) benötigt zum Sammeln und Analysieren von Daten eine skalierbare Architektur. Die verbundenen Geräte müssen effektiv verwaltet werden. IoT-Plattformen ermöglichen es, Equipment von verschiedenen Anbietern gleichzeitig zu nutzen und ein intelligentes System zu bilden. Über eine bereits vorhandene Netzwerk-Infrastruktur gelingt der Informationsaustausch problemlos. Internationale oder De-Facto-Standards sorgen für eine noch bessere Interoperabilität.

7) Die Blockchain: Mehr als Bitcoin
Die Kryptowährung Bitcoin ist ein weltweites Zahlungssystem, das auf Blockchain basiert. Wie ein offenes Kassenbuch, das Transaktionen zwischen zwei Parteien in einer verifizierbaren und dauerhaften Form aufzeichnet, ermöglicht Blockchain die Authentifizierung von allem, was einen Wert hat. In den kommenden Jahren wird Blockchain in mehreren Anwendungen zahlreicher Branchen getestet werden.

In der Sicherheitsbranche könnte Blockchain, da sie die Authentifizierung beliebiger Inhalte zulässt, zur Verifizierung von Videoinhalten aus mehreren Quellen wie beispielsweise öffentlichen Mobiltelefonen und am Körper getragenen Kameras für den Gesetzesvollzug für forensisch relevante Ermittlungen herangezogen werden. Die Blockchain könnte nicht nur für Videodaten genutzt werden, sondern auch, um die Authentizität von Geräten zu verifizieren, die mit dem Kameranetzwerk verbunden sind.

8) Integration von Datensilos in der Smart City
Im Jahr 2050 werden 66 Prozent aller Menschen in Städten leben. Um eine nachhaltige und sichere Umgebung zu schaffen, werden Sensoren in der gesamten urbanen Umgebung verstärkt genutzt. Durch das Teilen von Informationen und Daten zwischen zuvor isolierten städtischen Bereichen wird es möglich, eine Stadt effektiv zu verwalten und urbane Probleme, von Verkehrsstaus über veraltete Infrastruktur bis zu Naturkatastrophen und terroristischen Angriffen, zu bewältigen und Anlagen einer Stadt wie Verwaltungsbehörden, Verkehrssysteme und Krankenhäuser zu verwalten.

Eine Stadt kann nur dann wirklich als „smart“ bezeichnet werden, wenn alle Daten für alle Dienste und Einrichtungen zugänglich und nutzbar sind.

9) Mit nichtvisuellen Sensoren sehen
Durch den Einsatz nichtvisueller Sensoren wird die Ansicht mehrdimensional. Die Fülle an Daten ermöglicht eine schnelle und präzise Einschätzung von Situationen und folglich eine effektivere Reaktion auf tatsächliche Alarmmeldungen, während es zu weniger Fehlalarmen kommt. Die Radar-Technik beispielsweise reagiert nicht auf Objekte, die normalerweise Fehlalarme auslösen würden, sondern liefert Details über die exakte Position dieser und ihre Bewegungsrichtung.

Die Wärmebildtechnologie ist als nichtvisuelle Technologie bereits relativ gut etabliert. Fortschritte in der Genauigkeit der Erfassung von Geräuschen wie klirrenden Fensterscheiben oder lauten, aggressives Stimmen sind weitere nützliche Informationen, die in einer ausschließlich auf Video basierenden Lösung fehlen.

10) Virtuelle Assistenten und Augmented Reality
Virtuelle Assistenten helfen schon jetzt den Menschen in ihrem Alltag. Diese Technologie wird sich zweifelsfrei ihren Weg in das Geschäftsumfeld bahnen, denn Kunden erwarten bei der Arbeit dieselbe Form der Unterstützung wie zu Hause. Augmented Reality (AR), eine beim Militär und in der Luft- und Raumfahrt verbreitete Technik, hat ebenso großes Potenzial in der Wirtschaft. Sie steht bereits auf mobilen Geräten und einer Reihe von Wearables zur Verfügung.

Eine der offensichtlichen Möglichkeiten zum Einsatz von AR in der Geschäftswelt ist die Installation und Wartung technologischer Lösungen, bei denen visuelle Instruktionen zur Unterstützung von Technikern über deren Sicht auf die reale Welt gelegt werden. Auch in der Sicherheitstechnik, in der immer häufiger nicht-visuelle Sensoren und Analysefunktionen genutzt werden, um visuelle Informationen zu präzisieren und weitere Perspektiven zu schaffen, werden Videoüberwachungskunden erweiterte Realität nutzen, um diese Datenquellen zu einer einzigen Ansicht zu kombinieren, die eine schnellere und angemessenere Reaktion zulässt.

Zweifellos werden sich in den nächsten Monaten noch weitere, nicht vorhergesehene Trends zeigen. Die Auswirkung der oben beschriebenen Trends wird stärker oder schwächer sein als prognostiziert. Sicher ist, dass sich die Welt in vielerlei Hinsicht – politisch, kulturell, wirtschaftlich und technisch – sehr schnell verändert, und dass alle Organisationen flexibel darauf reagieren müssen.

Auf die Sicherheitsbranche kommen eine Fülle von sehr IT-lastigen Themen zu, es bleibt abzuwarten wie sie darauf reagiert und welche Rolle die Systemhäuser und IT-Professionals übernehmen werden.

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.
Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.
Axis beschäftigt über 2.700 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 90.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Computer IT Software

Netzwerk-Audio – zentral gesteuert und optimal genutzt mit AXIS Audio Manager C7050 Server

Mit dem AXIS Audio Manager C7050 Server hat Axis Communications eine zentrale Audiomanagementlösung für größere und erweiterte Systeme geschaffen. Unternehmen können damit die Vorteile von Audio im Bereich Sicherheit, Durchsagen und verbessertes Kundenerlebnis mit Hintergrundmusik optimal nutzen.

Der AXIS Audio Manager C7050 Server ist ein Komplettpaket für das Audiomanagement, inklusive Hardware und Software. Anwender können damit alle ihre Netzwerk-Audiogeräte über eine einzige Bedieneroberfläche steuern, einschließlich Netzwerk-Lautsprecher, Audiobridges und Mikrofone von Axis. Der Server lässt sich einfach installieren und bedienen. Er eignet sich hervorragend für die zentrale Verwaltung von Audioinhalten und die Planung großer, erweiterter Audioinstallationen, wie sie beispielsweise im Einzelhandel oder dem Bildungswesen zu finden sind.

Ultimative Skalierbarkeit und Flexibilität
Der AXIS Audio Manager ermöglicht eine einfache und effiziente Zonenverwaltung, unabhängig vom Standort. Eine Einzelhandelskette mit mehreren Filialen kann beispielsweise an jedem einzelnen Standort verschiedene Zonen definieren. Mithilfe der Zonenverwaltung lassen sich ganz nach Bedarf Musik oder aufgezeichnete/ Live-Durchsagen an eine, mehrere oder alle Bereiche übertragen. Dies ermöglicht es Benutzern, im Tages-, Wochen- und Jahresverlauf einen idealen Mix aus Durchsagen, Werbung und Hintergrundmusik zu planen. Außerdem können bei Bedarf, Durchsagen als Reaktion auf spezifische Situationen live erfolgen. Inhalte können wahlweise zentral oder von einzelnen Standorten und Geschäften lokal verwaltet werden.

Schnell zu installieren und bedienerfreundlich
Der AXIS Audio Manager bedarf keiner komplizierten Softwareprogrammierung. Alle IP-Audiogeräte verbinden sich automatisch über ein LAN bzw. WAN. Benutzer können ihr gesamtes Netzwerk-Audiosystem per Computer, Tablet oder Telefon steuern, die Übertragung von aufgezeichneten Titeln planen, die Lautstärke regeln und den Betrieb des Geräts überwachen. Das System bietet rund um die Uhr eine Statusübersicht über alle verbundenen Geräte, sodass eine unmittelbare Fehlererkennung möglich ist.

Marco Pompili, Senior Business Development Manager Middle Europe bei Axis Communications, erläutert: „Die Verwendung von IP-Audio ist nichts Neues. Doch dank der Fortschritte in der Netzwerktechnologie erfolgt sie flexibler als je zuvor. Immer mehr Organisationen können nun die Vorteile für mehr Sicherheit nutzen und zur Schaffung eines optimalen Kundenerlebnisses beitragen. Ein effektives und einfaches Management ist unerlässlich, da Audio-Technologien in Unternehmen immer häufiger eingesetzt werden. Der AXIS Audio Manager ermöglicht eine nahtlose Steuerung unseres gesamten Audio-Portfolios. Er wird zum „Gehirn“ der Netzwerkaudio-Infrastruktur.“

Mit dem AXIS Audio Manager lassen sich zahlreiche Netzwerk-Audiogeräte von Axis zentral verwalten, wie zum Beispiel:

– AXIS Netzwerk-Lautsprecher: komplette, hochwertige Audiosysteme in einer Einheit – für aufgezeichnete und Live-Durchsagen sowie Hintergrundmusik
– AXIS Netzwerk-Hornlautsprecher: für den Außenbereich geeignete, klare und einfache Lautsprecher, die Teil einer kompletten Überwachungslösung sind
– AXIS 2N SIP Mic: eine Netzwerkmikrofonkonsole mit konfigurierbaren Tasten, die aus Netzwerklautsprechern eine vollständige Lautsprecheranlage macht
– AXIS Netzwerk-Audiobridge: eine Lösung zur Verbindung und Kombination von analogen und digitalen Audiosystemen zur Wiedergabe von Durchsagen und Musik aus beliebigen Quellen, die den Gebrauchswert analoger Audioausrüstung erhält

Der AXIS Audio Manager C7050 Server ist ab Juni 2018 über die Vertriebskanäle von Axis erhältlich.

Fotos und weitere Ressourcen finden Sie unter:
http://www.axis.com/corporate/press/press_material.htm?key=c7050

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.
Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.
Axis beschäftigt über 2.700 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 90.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Computer IT Software

Axis präsentiert neuen Netzwerk-Türcontroller für Zutrittskontrolle bei großen Installationen

Mit dem neuen Netzwerk-Tür-Controller AXIS A1601 erhalten Unternehmen ab sofort die Möglichkeit, auch umfangreiche Installationen durchzuführen und Zutrittskontrolle im großen Umfang zu realisieren. So können eine erweiterte Anzahl an Türen in das System eingegliedert und Berechtigungsnachweise erstellt werden. Der AXIS A1601 kann eine große Anzahl Türen verwalten und bis zu 70.000 Berechtigungsnachweise schnell verarbeiten. Dadurch eignet er sich hervorragend für große und erweiterte Installationen an mehreren Standorten. Der auf offenen Standards basierende Tür-Controller lässt sich leicht in andere Hardware und Software integrieren. Gemeinsam mit dem vorhandenen Netzwerk-Tür-Controller AXIS A1001 bildet er eine umfangreiche Zutrittskontrolllösung für Unternehmen jeder Größenordnung.

Jedes Unternehmen hat eigene Anforderungen an die Zutrittskontrolle, die je nach Größe komplexer sind. Verschiedene Sicherheitsebenen in einem Gebäude oder an einem Standort, Hunderte, wenn nicht Tausende zu verwaltender und zu verarbeitender Berechtigungsnachweise sowie die Integration in unterschiedliche Hardware und Software tragen zu dieser Komplexität bei.

Der Netzwerk-Tür-Controller AXIS A1601 ist ein intelligentes, unabhängiges Gerät, das an jeder Tür installiert wird und für eine umfassende Skalierbarkeit sorgt. Aufgrund der Verwendung offener Standards und der Kompatibilität zu den ONVIF-Profilen A und C erlaubt der AXIS A1601 den Benutzern, die beste Hardware und Software zu kombinieren. Zudem kann der Tür-Controller in andere Systeme wie Videoüberwachung, Einbruchssicherungssysteme, Netzwerk-Audio sowie Zeit- und Anwesenheitssysteme integriert werden.

Der AXIS A1601 ist mit einem leistungsstarken Prozessor ausgestattet, der für die Verarbeitung großer Datenbanken mit Benutzeranmeldeinformationen optimiert wurde. Er verfügt über eine hohe Ausgangsleistung sowie mehr Speicherplatz und Arbeitsspeicher als AXIS A1001, zudem zwei Relais und vier überwachte I/O-Ports. Er basiert auf derselben Plattform wie die Netzwerk-Kameras von Axis und ist daher als Teil eines sicheren Netzwerks einsetzbar. Die Stromversorgung erfolgt über PoE+. Deshalb ist eine einfache Installation bei weniger Verkabelung zur Versorgung von Schlössern, Kartenlesern und anderen Zusatzgeräten gegeben. Geht die Verbindung zum Server verloren, kann der AXIS A1601 die Benutzeranmeldedatenbank im Offlinemodus weiter verwalten.

Ernst Westerhoff, Business Development Manager Access Control bei Axis Communications Middle Europe, erläutert: „Der AXIS A1601 ist sehr innovativ und überzeugt mit seinen zahlreichen Funktionen. Dadurch können nun Organisationen aller Größenordnungen von der einfachen Integration sowie der Freiheit, die passende Hardware und Software dank der Flexibilität des Tür-Controllers auszuwählen, profitieren. Er eignet sich daher ideal für Unternehmen in den verschiedensten Sektoren – vom produzierenden Gewerbe über das Bildungswesen bis zum Einzelhandel. Dank der Möglichkeit erweiterte Regeln anhand der Aussage „Wenn sich A ereignet, folgt B“ zu bilden, können Kunden die Anwendungen detailliert an ihre spezifischen Anforderungen anpassen.“

Der AXIS A1601 ist ab Juli 2018 über die Vertriebskanäle von Axis erhältlich.

Fotos und weitere Ressourcen finden Sie unter: http://www.axis.com/corporate/press/press_material.htm?key=accoma1601

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.
Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.
Axis beschäftigt über 2.700 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 90.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Elektronik Medien Kommunikation

Klein, aber oho: Neue kompakte Kameras für mehr Sicherheit in kleinen Unternehmen

AXIS Companion-Lösung wird mit extra kleinen Netzwerk-Kameras ergänzt

Ein begrenztes Budget und fehlendes technisches Know-how halten so manches kleine Unternehmen davon ab, in eine hochwertige Überwachung zu investieren. Axis Communications möchte kleinen Unternehmen und Organisationen den Zugang zur neuesten
Sicherheitstechnologie erleichtern und präsentiert dazu ein Produktupdate: Die neuen Modelle AXIS Companion Eye mini L und AXIS Companion Bullet mini LE eignen sich für den Innen- und Außenbereich. Die für die Verwendung mit AXIS Companion Recorder konzipierten Kameras bieten ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch wenn sie bis zu 70 % kleiner sind als die Vorgängermodelle, verfügen sie über eine hohe Bildqualität und sind absolut zuverlässig.

AXIS Companion Eye mini L und AXIS Companion Bullet mini LE bieten eine Reihe verschiedener Anwendungsmöglichkeiten, einschließlich einer Videoüberwachung bei Tag und Nacht mit integrierter Infrarotbeleuchtung zur Überwachung von Innen- und Außenbereichen. Weitere Merkmale sind hohe Videoqualität in HDTV bei 1080p Auflösung und Wide Dynamic Range (WDR) zur Bewältigung komplexer Lichtverhältnisse. Außerdem wurden sie für minimale Bandbreite und geringen Speicherbedarf optimiert. Ein umfangreiches Angebot an Montagezubehör ermöglicht eine einfache Montage der Kameras an optimalen Standorten.

AXIS Companion Recorder ist eines der wichtigsten Elemente der AXIS Companion-Lösung. Dabei handelt es sich um einen Netzwerk-Videorekorder mit 4 oder 8 Kanälen und eingebautem PoE-Switch zur kostengünstigen Installation. Das markterprobte Gerät verfügt über eine für die Videoüberwachung optimal geeignete Festplatte und ein lüfterloses Design für zuverlässigen Langzeitbetrieb.

Die Lösung nutzt die AXIS Companion Videoverwaltungssoftware für PC für vereinfachte Installation und Nutzung. Mit der App erhalten Benutzer sicheren, mobilen Zugriff auf das Videomaterial und können die Kameras aus der Ferne über ihr Smartphone oder andere mobile Geräte steuern.

„Wir haben die Erfahrung gemacht, dass kleinere Unternehmen Netzwerk-Sicherheitslösungen aufgrund des Preises und von Wartungsproblemen sowie der vermeintlichen Komplexität des Betriebs häufig nur zögerlich übernehmen. Wir haben darauf mit einem wettbewerbsfähigen Angebot an Kameras und Rekordern reagiert, die diese Hindernisse ausräumen. Es handelt sich dabei um eine vorkonfigurierte Lösung in der Qualität und Zuverlässigkeit, die Kunden auf der ganzen Welt von Axis gewohnt sind“, erläutert Gilles Ortega, Director Small Business bei Axis Communications.
„Diese neuen, kleinen und unauffälligen Netzwerk-Kameras liefern trotz ihrer geringen Größe und ihres attraktiven Preises die von der Marke Axis erwartete Qualität und Zuverlässigkeit. Einfachheit und Zuverlässigkeit sind die Grundlagen dieses Angebots. Unser Wissen und unsere Erfahrung mit großen Konzernen ist in diese einfach bedienbare Lösung eingeflossen. Geschäftsinhaber können sich damit auf ihr Tagesgeschäft konzentrieren, ohne ständig daran denken zu müssen, ob ihr Sicherheitssystem funktioniert“, fügt Ortega hinzu.
Axis Communications AB, Emdalavägen 14, SE-223 69 Lund, Schweden. Tel: +46 46 272 18 00, Fax: +46 46 13 61 30, www.axis.com,
USt-IdNr. SE 556253-614301

Für die neuen Kameras bietet Axis außerdem drei Jahre Gewährleistung. Die Kameras dienen ausschließlich der Verwendung mit der AXIS Companion Videoverwaltungssoftware und der mobilen App. Ein AXIS Companion Recorder ist erforderlich und gesondert erhältlich.

AXIS Companion Eye mini L und AXIS Companion Bullet mini LE sind ab Sommer 2018 über die Vertriebskanäle von Axis in erhältlich. Der AXIS Companion PC-Client und die mobilen Apps für Geräte mit iOS oder Android können kostenlos von der Website www.axiscompanion.com heruntergeladen werden.

Fotos und weitere Ressourcen finden Sie unter:
http://www.axis.com/corporate/press/press_material.htm?key=companion_bullet_mini_le
http://www.axis.com/corporate/press/press_material.htm?key=companion_eye_mini_l

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.
Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.
Axis beschäftigt über 2.700 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 90.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/