Tag Archives: Automobilbranche

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Delta Motor Group verkauft Import- und Distributionseinheiten an Bergé Auto

Finnisches Distributionsgeschäft von Kia und Mitsubishi wechselt den Besitzer

Die Delta Motor Group verkauft das finnische Distributionsgeschäft der Marken Kia und Mitsubishi an Bergé Auto, einen der größten unabhängigen Multibrand-Automobiledistributoren und -händler im europäischen und lateinamerikanischen Raum. Delta Motor Group ist exklusiver Importeur und Distributor für Fahrzeuge und Ersatzteile der stark wachsenden Marken Kia und Mitsubishi. In Bezug auf die Absatzmenge ist Delta einer der Top 3 Fahrzeugdistributoren in Finnland. Das Distributionsgeschäft der Marken Kia und Mitsubishi wurde Ende Januar 2018 von der Delta Motor Group abgespalten und in die eigens dafür gegründete Einheit Bergé Auto Nordics, eine direkte Tochtergesellschaft der Bergé y Cia., angegliedert.

Bergé Auto steigt durch diese Akquisition in das skandinavische Automobildistributionsgeschäft ein und stärkt damit das originäre Distributionsgeschäft mit den Marken Kia und Mitsubishi in Europa. Delta Motor Group hat in dem Erwerber Bergé Auto einen starken und verlässlichen Partner für das Automobildistributionsgeschäft gefunden und fokussiert sich in Zukunft auf das Retailgeschäft der beiden Marken in Skandinavien. Delta Motor bleibt damit größter Retailpartner von Bergé Auto in Finnland. Das Managementteam der von Bergé Auto übernommenen Einheit führt unter dem neuen Eigentümer das operative Geschäft in Skandinavien. Die Transaktion wurde von Seiten der beiden OEMs Kia und Mitsubishi befürwortet, die ihr Distributionsgeschäft in Nischenmärkten verstärkt auf wenige starke Partner konzentrieren. Über den Verkaufspreis und Transaktionsdetails wurde Stillschweigen vereinbart.

Oaklins Germany hat im Auftrag der Private Equity Gesellschafter der Delta Motor Group im Vorfeld der Transaktion den Carve Out vorbereitet, den Transaktionsprozess strukturiert und die Gesellschafter der Delta Motor Group im Verkaufsprozess beraten. Zu Beginn des Prozesses wurde das erfahrene, projektverantwortliche deutsche Transaktionsteam um Dr. Martin Kanjuh (Standortleitung Frankfurt) und David Klonecki (Senior Associate) im Bereich Branchen Know-how durch Oaklins Netherlands unterstützt, während das spanische Oaklins-Team den Erstkontakt zu Bergé Auto hergestellt hat. Insgesamt konnten durch die internationale Zusammenarbeit der Oaklins Organisation eine Vielzahl ausgewählter Strategen weltweit angesprochen werden. Die Bergé Group hat sich in einem Bieterverfahren gegen eine Handvoll selektierter strategischer Käufer durchgesetzt.

Oaklins Germany ist das älteste unabhängige M&A-Beratungsunternehmen in Deutschland und hat als Teil der Angermann-Gruppe seit dem Gründungsjahr 1953 mehr als 1.000 nationale sowie grenzüberschreitende Transaktionen erfolgreich beraten. Durch die Verschmelzung zu Oaklins, dem weltweit erfahrensten Mid-Market-Beratungshaus, besteht nun Zugang zu 700 Professionals in 40 Ländern, die international in spezialisierten Branchenteams zusammenarbeiten. Mandanten von Oaklins Germany sind Private Equity- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, international gelistete Unternehmen sowie der deutsche Mittelstand. In Deutschland ist Oaklins Germany an den Standorten Hamburg, Berlin, Stuttgart und Frankfurt vertreten.

Firmenkontakt
Oaklins Angermann AG
Christian Schön
ABC-Straße 35 35
20354 Hamburg
040 – 3 49 14-122
christian.schoen@angermann.de
https://www.oaklins.com/de/de/index.html

Pressekontakt
Horst F. G. Angermann GmbH
Christian Schön
ABC-Straße 35 35
20354 Hamburg
040 – 3 49 14-122
christian.schoen@angermann.de
http://www.angermann.de/

Auto Verkehr Logistik

Automotive Insight Spezialist Sophus3 stärkt globales Geschäft durch Aufträge der Porsche AG und Volkswagen AG

Dem Brexit trotzen: Britischer Analytics Experte expandiert mit neuem Frankfurter Büro nach Europa. Automotive-Expertise und einzigartiges Verständnis des Online-Verhaltens als Schlüssel zum Erfolg.

Automotive Insight Spezialist Sophus3 stärkt globales Geschäft durch Aufträge der Porsche AG und Volkswagen AG

London, Donnerstag 14. Juni 2018: Sophus3, das in London sitzende und in Großbritannien führende Analyse- und Technologieunternehmen der Automobilbranche, hat mit den Konzernzentralen von Volkswagen und Porsche in Wolfsburg und Stuttgart bedeutende, globale Kunden gewonnen. Diese Geschäftsgewinne bauen auf die erfolgreiche Zusammenarbeit von Sophus3 mit seinen bestehenden und in Deutschland sitzenden Automobilkunden auf – darunter Ford, Hyundai, Mazda und Toyota.

Die jüngsten Erfolge von Sophus3 in Deutschland unterstreichen das anhaltende Wachstum des Unternehmens und haben zum Aufbau eines neuen europäischen Büros in Frankfurt geführt. In einer Zeit der Unruhe und des Unbehagens in der europäischen Wirtschaft und speziell der Automobilindustrie, baut Sophus3 seine globale Bedeutung im Automotive-Bereich damit weiter aus.

Marcus Hodgkinson, Vorstand von Sophus3, sagt: „Trotz der anhaltenden wirtschaftlichen und politischen Herausforderungen erweist sich 2018 als ein wegweisendes Jahr für Sophus3, in dem wir dem rückläufigen Trend der Automobilindustrie und der britischen Wirtschaft trotzen. Als globales Technologieunternehmen, das sowohl auf europäische Kunden als auch auf europäische Mitarbeiter setzt, ist der Brexit eine unerwünschte Ablenkung, die den Fokus verschiebt, zu Diskussionen mit unseren europäischen Kunden führt und Energie kostet. Ein Faktor, den wir nicht gebrauchen können. Wir haben uns in der Branche erfolgreich einen Ruf als Innovations- und Technologieführer erarbeitet, der nach wie vor die besten Automotive-Berater, Datenspezialisten und -analysten aus ganz Europa anzieht, die für uns in London und ab jetzt auch in Frankfurt arbeiten. Diese Expertise und unsere Position als europäische, global ausgerichtete Organisation waren fundamentale Faktoren für die Entscheidungen von Volkswagen und Porsche.

„Der größte Teil unseres Teams kommt vom europäischen Festland. Wertvolle Managementzeit zu investieren, um zu versuchen vorherzusagen, welche Konsequenzen die Brexit-Verhandlungen für uns und die gesamte Automobilindustrie haben werden, bleibt nach wie vor frustrierend. In der Zwischenzeit bauen wir unsere globale Präsenz aus, tragen zum wirtschaftlichen Wachstum unserer europäischen Automobilkunden bei und verbessern die Online-Erlebnisse der Autokäufer durch innovative und einzigartige Einblicke in das Verhalten der Verbraucher und digitale Kommunikations-Tools.“

Sophus3 hat eine Reihe von großen internationalen Analytik- und Technologieberatungen hinter sich gelassen und sich den Vertrag als globaler „Analytics-und Insight-Partner“ der Volkswagen AG gesichert. Mit der Verantwortung für die Analyse des gesamten anonymen Onlineverhaltens auf, von und zu allen globalen Websites von VW wird Sophus3 eine entscheidende Rolle dabei einnehmen, zu definieren, wie Volkswagen seine digitale Präsenz an die anhaltenden, deutlichen Veränderungen im Autokaufverhalten anpasst.

Die Porsche AG hat Sophus3 ausgewählt, um neue digitale Tools zu aktivieren, die die Online-Erlebnisse ihrer Website-Besucher verbessern. Porsche hat früh erkannt, dass Veränderungen im Online-Verbraucherverhalten den Luxussektor nicht auslassen und hat Sophus3 damit beauftragt, bewährte digitale Engagement-Systeme wie LiveChat in einer Reihe von Märkten einzusetzen – darunter auch China, dem größten Markt der Welt.

Marcus Hodgkinson hat Sophus3 im Jahr 2002 gegründet. Heute verfügt das Unternehmen über einen außerordentlichen Wissenspool über das Verhalten von Neuwagenkäufern und Online-Trends. Sophus3 hat eine bedeutende Position im Bereich der Automotive Analytics sowie der Digital Activation inne und hat auf einzigartige Weise alle Volumen- und Premium-Automobilhersteller in Europa als Kunden für ein kollaboratives System gewinnen können.

Damit müssen sich die Kunden nicht mehr nur auf die isolierte Analyse ihrer Websites oder ihre Verkaufsdaten verlassen, um die Verbrauchernachfrage und Verbrauchertrends zu verstehen: Das Knowhow und die Services von Sophus3 sind einzigartig in der Automobilindustrie und bieten dem Kunden den entsprechenden Kontext zu den erhobenen Daten sowie Echtzeitanalysen, die zeigen, auf welchem Weg Verbraucher ihre digitalen Kanäle betreten, wie sie sich online verhalten, woher sie kommen und wohin sie gehen. Die Analysen zeigen außerdem, durch welche Faktoren das Interesse tatsächlich zum Kauf führt oder aufgrund nicht zufriedenstellender digitaler Customer-Journeys nachlässt und potentielle Kunden verloren gehen.

Hodgkinson sagt: „Automarken verlassen sich traditionell auf ihre Marketingagenturen, um über das Verbraucherverhalten, das durch Marketingausgaben und -leistungen angekurbelt werden soll, informiert zu werden. Damit wird der Bock zum Gärtner gemacht: Den Marketingagenturen bleibt nichts anderes übrig als zu behaupten, dass alles in Ordnung sei. Wir sind eine neue Generation von Analytics-Unternehmen, die unabhängig von Marketing- oder PR-Agenturen in der Lage dazu sind, in Echtzeit und ohne Interessenkonflikte zu berichten. Dies ermöglicht unseren Kunden – der gesamten europäischen Automobilindustrie – einen unvoreingenommenen und objektiven globalen Einblick, umfangreiches Wissen und Erfahrungswerte über die Automotive Customer-Journey.

Notizen der Redaktion

Sophus3 H1 2018 Medienforum

Am 10. Juli wird Sophus3 das erste der halbjährlich geplanten Medienforen in London veranstalten, das wichtige Insights zu den digitalen Gewinnern und Verlierern unter den Automobilmarken der vergangenen sechs Monate liefert und, basierend auf den kontinuierlichen Echtzeitanalysen von über einer Milliarde Klicks auf Websites der Automarken pro Jahr, eine Prognose der Neuwagenverkäufe für das Jahr 2018 treffen wird.

Über Sophus3

Sophus3 ist ein in London ansässiges, multinationales Team, das mit allen Volumen- und Premium-Automobilmarken in Europa sowie einer Reihe von Luxusautomobilmarken zusammenarbeitet.

Das Unternehmen wurde 2002 von dem Automotive-Digital-Entrepreneur Marcus Hodgkinson mit dem Ziel gegründet, eine kollaborative Online-Analyseplattform für Automobilhersteller zu entwickeln, die es ermöglicht, den Markt und das Verhalten der Verbraucher, die sich zunehmend Online über das Angebot informieren, besser zu verstehen.

Als europaweit einziges Automotive-Technologie-Unternehmen, das Online-Aktivitäten für alle Websites der in Europa sitzenden globalen Automobilhersteller analysiert, veröffentlicht Sophus3 vierteljährlich Marktreports (AMI), die ein umfassendes Bild über das Onlineverhalten der Verbraucher auf und zwischen den digitalen Plattformen von Automobilmarken zeigen. Außerdem bietet Sophus3 Whitepaper wie beispielsweise das aktuellste – „The end of the ICE age? – Digital insights into the electric vehicle buyer“ – an, veranstaltet das jährlich stattfindende Automotive Insights Forum und veröffentlich daran angelehnte Berichte – „The digital car buyer in numbers“.

https://www.sophus3.com/2018/01/11/the-end-of-the-ice-age/

https://www.sophus3.com/2018/02/22/the-digital-car-buyer-in-numbers-2018/

Marcus Hodgkinson: Vorstand, Sophus3

Marcus ist seit 1986 in der Automobilindustrie tätig. Zwischen 1987 und 1997 gründete und leitete er Urban Science International, ein Beratungsunternehmen für Automobilmarktanalysen mit rund 400 Mitarbeitern weltweit, für das er das europäische Geschäft übernahm und bei dem er 1997 in den USA in den Vorstand wechselte. Von Urban Science kam Marcus zu Edmunds.com, wo er als Managing Director für das internationale Geschäft agierte, um 2001 schließlich Sophus3 zu gründen.

Nach 14 Jahren als Managing Director des in London sitzenden Unternehmens Sophus3 wurde er 2016 zum Vorstand ernannt. Marcus ist darüber hinaus Vorstandsmitglied bei MS3Insight Ltd, Europas erstem Echtzeit-Marketing-Performance-Monitoring und Benchmarking Dienstleister für Vermögensverwalter – ein wegweisender Service bei der Bereitstellung von Markt-, Kunden- und Produkt-Insights.

Marcus ist außerdem ein Gründungsmitglied von Automotive Fellowship. Er hat einen Master-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften und Informatik von der Technischen Universität Darmstadt.

Ende

Sophus3 ist führend in der Entwicklung und Anwendung von Technologien und Prozessen zur Überwachung des Verbraucherverhaltens im Online-Bereich. Sophus3 aggregiert Daten aus verschiedenen Quellen, um Kunden einen 360 ° -Blick auf ihren Markt und ihre Kunden zu bieten. Dies kann eine einzigartige Perspektive auf ein Problem geben, das gelöst werden muss.
Die Stärke liegt in der Fähigkeit, die richtigen Daten und Informationen zu identifizieren und zusammen mit einer fortschrittlichen und objektiven Analyse zu sammeln. Sophus3 bietet kompetente Dienstleistungen und Unterstützung für Unternehmen in Bereichen, in denen sie nicht immer über interne Expertise verfügen.

Kontakt
Sophus3
Katharina Tengler
Hanauer Landstraße 204
60314 Frankfurt am Main
+49 1726738752
katharina.tengler@sophus3.com
http://www.sophus3.com

Wissenschaft Technik Umwelt

KYOCERA stellt neue LCD-Panels für Head-Up-Displays mit dem zurzeit größten Temperaturbereich für die Automobilbranche vor

KYOCERA stellt neue LCD-Panels für Head-Up-Displays mit dem zurzeit größten Temperaturbereich für die Automobilbranche vor

Kyocera Head-Up-Display bei Nacht

Kyocera Displays hat eine neue Produktlinie leistungsstarker und hochauflösender Flüssigkristall-Panels angekündigt. Diese wurden speziell für den Einsatz in Head-Up-Displays (HUDs) in der Automobilbranche entwickelt. Die LCDs zeichnen sich durch hohe Transparenz, hohe Auflösung und den großen Temperaturbereich für optimale Leistung bei der Anwendung in automobilen Head-Up-Displays aus.

Kyocera-LCDs für Head-Up-Displays – Spezifikationen:

Größe (Zoll/cm diagonal): 1,12″ (2,84 cm), Auflösung: 300 x 160 (302 ppi), Ansteuerung: CMOS, Kontrastverhältnis: 1200:1, Lichtdurchlässigkeit: 7,1 %
Größe (Zoll/cm diagonal): 1,8″ (4,6 cm), Auflösung: 480 x 240 (298 ppi), Ansteuerung: CMOS, Kontrastverhältnis: 1200:1, Lichtdurchlässigkeit: 8,5 %
Größe (Zoll/cm diagonal): 3,1″ (7,9 cm), Auflösung: 800 x 480 (297 ppi), Ansteuerung: LVDS, Kontrastverhältnis: 1700:1, Lichtdurchlässigkeit: 18,5 %
Weitere Größen auf Anforderung verfügbar.

Head-Up-Displays: Extreme Anforderungen an den Betrieb im Auto
Ursprünglich für Kampfflugzeuge entwickelt, tragen Head-Up-Displays dazu bei, die Sicherheit beim Autofahren zu steigern und eine vorzeitige Ermüdung des Fahrers zu verhindern. Zu diesem Zweck projizieren sie Informationen wie die aktuelle Geschwindigkeit, Navigationsanweisungen und andere Angaben auf die Windschutzscheibe und somit direkt ins Blickfeld des Fahrers. Dieses Verfahren erfordert Displays, die in einer großen Spannweite von Lichtsituationen zuverlässig funktionieren – von voller Sonneneinstrahlung bis hin zu totaler Dunkelheit. Weil Informationen und Bilder durch die Projektion auf die Windschutzscheibe vergrößert werden, setzt die HUD-Technik hohe Displayauflösungen voraus. Nur so lassen sich auch vergrößerte Projektionen ohne sichtbare Detail- und Schärfeverluste realisieren. Um diese Anforderungen unter den anspruchsvollen Einsatzbedingungen in einem Auto zu erfüllen, sind Bilderzeugungskomponenten erforderlich, die außergewöhnlich hohe Werte bei Helligkeit, Kontrast und Pixeldichte erreichen. Zudem muss dies in einem großen Temperaturbereich funktionieren, da die Fahrzeuge sowohl in den kältesten als auch in den heißesten Klimazonen der Erde genutzt werden könnten.

Kyoceras fortschrittliche HUD-Technik
Kyoceras neue LCDs für Head-UP-Displays bieten eine Lichtdurchlässigkeit bis zum extrem hohen Wert von 8,5 % sowie typische Kontrastverhältnisse bis zu 1700:1. Ihre Low Temperature Polysilicon-Technologie liefert Pixeldichten bis rund 300 ppi – etwa die doppelte Auflösung konventioneller LCDs – und einen Betrachtungswinkel(1) von 85 Grad ohne Farbverschiebungen. Möglich wird dies durch Kyoceras AWVII (Advanced Wide Viewing) Technologie. Überdies arbeiten die HUD-LCDs von Kyocera bei Betriebstemperaturen von -40°C bis +105°C – dem zurzeit größten Temperaturbereich für Automotive-Displays.

„Kyocera nutzt seine Erfahrung aus vier Jahrzehnten LCD-Innovation, um die spezifischen Anforderungen von Automobilingenieuren zu erfüllen, die bei der Integration von Head-Up-Displays in beliebige Fahrzeugplattformen gestellt werden“, sagt Manfred Sauer, Präsident von Kyocera Displays Europe. „Wir arbeiten eng mit Tier-One Herstellern zusammen, um diese sicherheitsrelevante Technologie in möglichst alle Fahrzeuge zu bringen.“

Kyocera ist ein bevorzugter Lieferant von hochwertigen Flüssigkristall-Displays (LCDs) für den Einsatz in der Automobilbranche, in der Industrie oder im medizinischen Bereich. Alle TFT-LCDs von Kyocera erfüllen die RoHS-Richtlinien zur Beschränkung oder Vermeidung potenziell gefährlicher Stoffe.

(1) Spezifikation des Betrachtungswinkel: 85 Grad in vier Richtungen (oben, unten, links und rechts) bei einem Kontrastverhältnis von nicht weniger als 10:1.

Die KYOCERA Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 231 Tochtergesellschaften (31. März 2017) bestehenden KYOCERA-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der ältesten Produzenten von Solarenergie-Systemen, mit mehr als 40 Jahren Branchenerfahrung. 2017 belegte Kyocera Platz 522 in der „Global 2000“-Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 70.000 Mitarbeitern erwirtschaftete KYOCERA im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Netto-Jahresumsatz von rund 11,86 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u. a. Drucker und digitale Kopiersysteme, mikroelektronische Bauteile und Feinkeramik-Produkte. KYOCERA ist in Deutschland mit zwei eigenständigen Gesellschaften vertreten: der KYOCERA Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen sowie der KYOCERA Document Solutions in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 400.000 Euro*).

Firmenkontakt
Kyocera
Daniela Faust
Hammfelddamm 6
41460 Neuss
02131/16 37 188
02131/16 37 150
daniela.faust@kyocera.de
http://www.kyocera.de

Pressekontakt
Serviceplan Public Relations & Content
Benjamin Majeron
Brienner Straße 45 a-d
80333 München
089/2050 4193
b.majeron@serviceplan.com
http://www.kyocera.de

Computer IT Software

HARMAN und Samsung SDS vereinfachen gemeinsam mit Autohändlern den Fahrzeugkauf

HARMAN und Samsung SDS vereinfachen gemeinsam mit  Autohändlern den Fahrzeugkauf

HARMAN Nexshop Automotive Retail Suite: Self Configuration (Bildquelle: © HARMAN)

Analyse-Software beschleunigt den Autokauf und schafft im Verkaufsraum personalisierte Kundenerlebnisse

Las Vegas (USA)/ München, 02. Februar 2018 – HARMAN International, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Samsung Electronics sowie führender Anbieter von vernetzten Technologien für den Automobil-, Consumer- und Unternehmensmarkt, und Samsung SDS, ein weltweiter Anbieter von Softwarelösungen und IT-Dienstleistungen, planen die gemeinsame Vermarktung der Samsung Nexshop Automotive Retail Suite, einer Lösung, die Kunden weltweit maßgeschneiderte Einkaufserlebnisse bietet.

HARMAN ist für Automobilhersteller weltweit der Technologiepartner ihrer Wahl und offeriert neben integrierten Anwendungen für vernetzte Fahrzeuge auch Car-Audio und Sound-Management-Lösungen sowie Cloud-Services für Fahrzeuge aller Art. HARMAN hat den Anspruch, erstklassige, personalisierte Erlebnisse für verschiedene Bereiche des vernetzten Lebens zu entwickeln und zu vertreiben. Nun fügt das Unternehmen seinem Lösungsportfolio für den Automobilbereich die Samsung Nexshop Automotive Retail Suite hinzu, die bereits in mehr als 350 Autohäusern im Einsatz ist. Die Lösungs-Suite stellt mithilfe interaktiver Bildschirme und Virtual Reality sicher, dass während des gesamten Verkaufsprozesses sowohl Kunden als auch Verkäufern personalisierte Informationen bereitgestellt werden – und zwar vom ersten Moment an. Die Nexshop Automotive Retail Suite basiert als Einzelhandelslösung auf Verbraucher-, Produkt- und Werbedaten aus verschiedenen Quellen, analysiert diese, gibt Handlungsempfehlungen und verbessert das Kundenerlebnis damit erheblich.

„Im Rahmen des gemeinsam mit Samsung SDS durchgeführten Showcase hat Nexshop ein beispielloses Kauferlebnis geschaffen, das in unseren Autohäusern umgesetzt werden kann und Kunden von dem Moment an, in dem sie den Laden betreten, eine einzigartige Customer Journey verspricht“, so Michele Fuhs, Head of Premium Retail Experience bei BMW. „Bei BMW wollen wir unseren Kunden außergewöhnliche Erlebnisse bieten, und Nexshop hat das Potenzial, die Gestaltung unserer Ausstellungsfläche auf ein neues Niveau zu heben.“

Zusätzlich zu den gemeinsamen Marketing- und Vertriebsaktivitäten werden HARMAN und Samsung SDS die Nexshop Lösung mit der HARMAN Ignite Automotive Cloud-Plattform kombinieren und es Autohäusern damit ermöglichen, kontinuierlich weitere Dienstleistungen für Nexshop anzubieten. Dazu gehört auch die Möglichkeit, die Daten der Online-Recherche eines Kunden bezüglich seines geplanten Autokaufs in das Verkaufsgespräch mit einzubinden.

„Gemeinsam schaffen HARMAN und Samsung SDS immersive Erfahrungen im Bereich der Mobilität – und zwar Zuhause, auf der Arbeit, im Auto und überall dazwischen. Insbesondere in der Automobilbranche sehen wir ein enormes Potenzial, digitale Innovationen zu nutzen, um die Anwendererfahrung und die Beziehung zwischen Fahrer, Fahrzeug und vor allem dem Automobilhersteller, inklusive Händlern, zu verbessern „, erklärt Sandip Ranjhan, Senior Vice President Automotive Strategic Business Unit bei HARMAN Connected Services. „Dank der Nexshop-Lösung können Autohäuser in ihren Ausstellungsräumen in eine sinnvolle und dynamische Interaktion mit ihren Kunden treten, den Service verbessern, neue Einnahmequellen erschließen und eine noch stärkere Marken- und Kundenbindung aufbauen.“

Die Hauptfunktionen der neuen Lösung umfassen:

– Ein einzigartiges Kunden-Identifizierungssystem, das personalisierte Inhalte anzeigt – basierend auf den Eigenschaften der Kunden und/oder aufgrund von Daten, die bei früheren Interaktionen mit dem Händler generiert wurden.

– Digital Experience -Technologie, mit der Kunden das Fahrzeugangebot frei erleben und ein Fahrzeug beliebig konfigurieren können. Alle dabei erfassten Interaktionsdaten und Wünsche werden für ein späteres Gespräch mit einem Verkaufsmitarbeiter gespeichert.

– Virtual-Reality-Präsentationen von Fahrzeugmodellen, die noch nicht im Autohaus ausgestellt sind. Die Kunden können verschiedene physische Fahrzeugmerkmale wie Karosseriedetails, Innenfarben, Armaturen und Raddesigns virtuell konfigurieren.

– Einen personalisierten digitalen Katalog, der es den Kunden ermöglicht, sich die Eckdaten ihres Wunschautos auf dem Smartphone jederzeit sowohl innerhalb als auch außerhalb des Ausstellungsraums anzusehen.

– Verhaltenserkennungs-Technologie, die die Präferenzdaten von Kunden in den Geschäften sammelt und analysiert. Einzelhändler können so ihre Mitarbeiter strategischer sowie zielgerichteter einsetzen und die Effektivität der Marketingmaßnahmen überprüfen.

Bilder zu dieser Meldung finden Sie unter: https://www.gcpr.de/presse-meldungen/harman-und-samsung-sds-vereinfachen-gemeinsam-mit-autohaendlern-den-fahrzeugkauf/

Über HARMAN
HARMAN ( www.harman.com) entwickelt und produziert ein umfangreiches Spektrum vernetzter Produkte und Lösungen für Automobilhersteller, Verbraucher und Unternehmen weltweit. Dazu zählen unter anderen Lösungen für die Bereiche Connected Car, audiovisuelle Produkte, Automatisierungs-lösungen für Unternehmen und Services zur Unterstützung des IoT-Bereichs. Mit zahlreichen Premiummarken wie AKG®, HarmanKardon®, Infinity®, JBL®, Lexicon®, Mark Levinson® und Revel® genießt HARMAN die Anerkennung von Audiophilen sowie Musikern und stattet führende professionelle Entertainer und deren Veranstaltungsorte aus. Weltweit sind heute mehr als 50 Millionen Fahrzeuge unterwegs, die mit HARMAN Audio- und Connected-Car-Systemen ausgestattet sind. Die Softwarelösungen des Unternehmens treiben Milliarden mobiler Endgeräte und Systeme an, die über alle Plattformen vernetzt, integriert und gesichert sind – egal ob zu Hause, am Arbeitsplatz, im Auto oder unterwegs. HARMAN beschäftigt aktuell rund 30.000 Mitarbeiter, in Nord-, Mittel- und Südamerika, Europa sowie Asien. Im März 2017 wurde HARMAN zu einer 100prozentigen Tochtergesellschaft der Samsung Electronics Co., Ltd..

© 2018 HARMAN International Industries, Incorporated. All rights reserved. Harman Kardon, Infinity, JBL, Lexicon and Mark Levinson are trademarks of HARMAN International Industries, Incorporated, registered in the United States and/or other countries. AKG is a trademark of AKG Acoustics GmbH, registered in the United States and/or other countries. Features, specifications and appearance are subject to change without notice.

Firmenkontakt
Pressoffice HARMAN
Wibke Sonderkamp
Münchner Str. 14
85748 Garching bei München
+49 89 360 363-40
wibke@gcpr.net
http://www.harman.com/

Pressekontakt
GlobalCom PR Network
Martin Uffmann
Münchner Str. 14
85748 Garching bei München
+49 89 360 363-41
martin@gcpr.net
http://www.gcpr.de/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Asahi Kasei erhöht die Produktionskapazität für Celgard™- und Hipore™-Separatoren für Lithium-Ionen-Batterien

Asahi Kasei erhöht die Produktionskapazität für Celgard™- und Hipore™-Separatoren für Lithium-Ionen-Batterien

Celgard™ Trockenprozess Separatoren für Lithium-Ionen-Batterien (Bildquelle: @Asahi Kasei)

Asahi Kasei erhöht die Produktionskapazität für Celgard™- und Hipore™-Separatoren für Lithium-Ionen-Batterien in den Werken in North Carolina, Vereinigte Staaten und Shiga, Japan

Düsseldorf, 22. Januar 2018 – Aufgrund der weltweit steigenden Nachfrage nach Elektrofahrzeugen wird gleichzeitig der Bedarf an Lithium-Ionen-Batterien (LIB) in der Automobilbranche voraussichtlich deutlich wachsen. Asahi Kasei ist weltweiter Marktführer als Hersteller von LIB-Separatoren und liefert mit den Celgard™- und Hipore™-Produkten sowohl Trockenprozess- als auch Nassprozessseparatoren aus. Die Gesamtinvestitionen betragen etwa 55 Millionen Euro (7,5 Milliarden Yen).

Separatoren sind dünne, mikroporöse Polyolefinfilme zwischen Kathode und Anode von Lithium-Ionen-Akkus. Sie verhindern den Kontakt zwischen den Elektroden, der einen Kurzschluss verursachen würde, wobei Lithiumionen sich frei zwischen den Elektroden bewegen können.

Trockenprozess-Produktionsanlagen befinden sich in den Vereinigten Staaten (North Carolina), während Nassprozess-Produktionsstätten in Japan (Moriyama, Shiga und Hyuga, Miyazaki) und Korea (Chungbuk) angesiedelt sind. Die Produktionserhöhungen sind Teil der Wachstumsstrategie, die Gesamtkapazität bis 2020 auf 1,1 Milliarde m2 / Jahr zu erhöhen.

Daten und Fakten zu den Erweiterungen:

Trockenprozess

Standort:North Carolina, Vereinigte Staaten
Produkt:LIB-Separator Celgard™
Kapazität:90 Millionen m2 / Jahr
Beginn:Zweite Hälfte des Geschäftsjahres 2018 (geplant)

Nassprozess

Standort:Moriyama, Shiga, Japan
Produkt:LIB-Separator Hipore™
Kapazität:150 Millionen m2 / Jahr
Beginn:Erste Hälfte des Geschäftsjahres 2020 (geplant)

Nach Abschluss der geplanten Erweiterungen verfügt Asahi Kasei über eine Gesamtproduktionskapazität für LIB-Separatoren von 1,1 Milliarde m2 / Jahr, dabei entfallen auf den Trockenprozess 400 Millionen m2 / Jahr und auf den Nassprozess 700 Mio. m2 / Jahr. Das Unternehmen wird seine Fähigkeit zur stabilen Belieferung weiter ausbauen, um die steigende weltweite Nachfrage nach LIB-Separatoren zu decken und so dem Bedarf seiner Kunden gerecht zu werden.

Über die Asahi Kasei Corporation
Die Asahi Kasei Corporation ist ein weltweit agierender Technologiekonzern, der in den drei Geschäftsbereichen Material, Bau und Gesundheitsversorgung tätig ist. Der Bereich Material umfasst Fasern und Textilien, Petrochemikalien, Hochleistungspolymere, Hochleistungskunststoffe, Konsumgüter, Akku-Separatoren und Elektronik. Die Bau-Sparte liefert Werk- und Baustoffe für Fertigteilhäuser für den japanischen Markt. Der Bereich Health Care umfasst Arzneimittel, Medizintechnik sowie Geräte und Systeme für die Notfall- und Intensivmedizin. Mit rund 34.000 Mitarbeitern weltweit betreut der Asahi-Kasei-Konzern Kunden in mehr als 100 Ländern.

„Creating for Tomorrow“ – Zukunft schaffen. Mit diesem Slogan beschreibt der Asahi-Kasei-Konzern die gemeinsame Mission aller ihrer Unternehmen, Menschen auf der ganzen Welt zu einem besseren Leben und Leben mit nachhaltigen Produkten und Technologien zu verhelfen. Weitere Informationen finden Sie unter:

www.asahi-kasei.co.jp/asahi/en/
www.asahi-kasei.eu/

Die Asahi Kasei Gruppe ist ein diversifizierter Konzern mit den Geschäftsbereichen Material, Homes und Healthcare, die unter dem Dach der operativen Holdinggesellschaft Asahi Kasei Corp. agieren. Asahi Kasei vermarktet seine innovativen Technologien und einzigartigen Werkstoffe weltweit. Mit mehr als 30 000 Mitarbeitern auf der ganzen Welt beliefert die Asahi Kasei Gruppe Kunden in mehr als 100 Ländern. „Creating for Tomorrow“, diesem Unternehmensleitbild von Asahi Kasei folgen alle Geschäftsbereiche und arbeiten gemeinsam an einer lebenswerten Umwelt für Menschen weltweit.

Firmenkontakt
Asahi Kasei Europe GmbH
Sebastian Schmidt
Am Seestern 4
40547 Düsseldorf
+49 (0)211 280 68 139
Sebastian.Schmidt@asahi-kasei.eu
https://www.asahi-kasei.eu/

Pressekontakt
financial relations GmbH
Henning Küll
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
+49 (0) 6172 27159 12
h.kuell@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

Auto Verkehr Logistik

Eine neue Generation Auszubildender startet bei Hugo Pfohe ins Berufsleben

Attraktive Ausbildungsberufe sichern qualifizierten Nachwuchs für die Automobilbranche

Eine neue Generation Auszubildender startet bei Hugo Pfohe ins Berufsleben

Der 1. August markiert für viele junge Menschen den Start ins Berufsleben. Hugo Pfohe begrüßte daher zu Monatsbeginn wieder eine neue Generation motivierter Auszubildender, die in kaufmännischen und technischen Berufen ihren Weg machen will. Bei jungen Leuten besonders gefragt waren dabei die Ausbildungen zum/zur Kraftfahrzeugmechatroniker/-in, Automobilkaufmann/ -kauffrau oder Fachinformatiker/-in Systemintegration. Sie werden, neben anderen Ausbildungsberufen, ausführlich unter www.hugopfohe.de vorgestellt.

Hugo Pfohe als norddeutsches Automobil-Handelsunternehmen bildet seit Jahrzehnten in verschiedenen Berufsbildern aus und bezieht dabei alle zehn Standorte der GmbH mit ein. In den topmodernen Autohäusern zwischen Kiel, Lübeck, Hamburg und Schwerin starten in diesem Jahr 35 neue Auszubildende in die Arbeitswelt. Geboten werden ihnen die neusten Ausbildungsinhalte auf hohem Niveau sowie kollegiale Stimmung im Team.

Beim Schritt von der Schule in den Betrieb stehen junge Menschen nicht allein da: denn rund 10 Prozent aller Mitarbeiter sind bei Hugo Pfohe selbst Auszubildende! Eine gründliche Kennenlern- und Einarbeitungsphase kennzeichnet den Start der Ausbildung. Traditionell haben Azubis des ersten Lehrjahres einen bereits erfahrenen Azubi als Ansprechpartner an ihrer Seite. Zugleich bieten die Ausbildungsleiter den Neuen die Möglichkeit, vom Start weg mit „anzupacken“, anstatt einfach zuzuschauen. „Junge Menschen brauchen eine Chance, sich zu beweisen“, weiß Geschäftsführer Philip Pfohe, „und wir möchten Ihnen diese Chance geben“.

Um einen Anreiz zu schaffen, in Theorie und Praxis gute Ergebnisse zu erzielen, bietet Hugo Pfohe eine Leistungszulage zusätzlich zu der normalen Ausbildungsvergütung. Je nach Notendurchschnitt kann diese bis zu 150 Euro monatlich betragen. Noch wichtiger aber ist es dem Familienunternehmen, ein breit gefächertes Aufgabenspektrum schon während der Ausbildung zu bieten. So erhalten Auszubildende einen sicheren Start und vor allem Kenntnis einer attraktiven Branche, die zahlreiche Aufstiegsmöglichkeiten bietet. Denn aus qualifiziertem Nachwuchs werden bei Hugo Pfohe kompetente Ansprechpartner für die Kunden und Experten für anspruchsvolle Technik. Details zu Ausbildung und Karriere in der Hugo Pfohe-Gruppe finden Interessierte unter www.hugopfohe.de .

Wer lieber erst ein Praktikum in einem innovativen Automobilbetrieb machen möchte, ist mit einer Anfrage bei Hugo Pfohe genau richtig. Ideal für alle, die noch unentschlossen sind, verschafft ein Praktikum den besten Überblick über die verschiedenen Aufgabenfelder. Hier hat man die Möglichkeit, einmal zu „schnuppern“ und zu erfahren, was einem selbst am besten liegt.

Seit drei Generationen steht der Name HUGO PFOHE für fairen Autohandel. Wir präsentieren unseren Kunden, was der Automarkt an erstklassigen und innovativen Fahrzeugen zu bieten hat. 10 Standorte in sieben Städten Norddeutschlands und weitere 17 Filialen in Bulgarien sind für Sie immer erreichbar und optimal positioniert.

Wir bieten Ihnen erstklassige Autos und einen erstklassigen Service. Mit der Neu- und Gebrauchtwagengarantie setzen wir auf Qualität. Vertrauen Sie unserem Fachpersonal in den Werkstätten vor Ort, das Sie rund um die Uhr von zuhause aus bequem per eMail kontaktieren können. Unsere Firmenkunden überzeugen wir mit unserem kostenlosen Hol- und Bringservice sowie einem großen Flottenangebot. Die Wünsche unserer Kunden stehen dabei immer im Mittelpunkt unseres Handelns.

Am Standort des ehemaligen Jaguar Land Rover Hauses setzt das Unternehmen künftig auf die breite Ford Nutzfahrzeugpalette sowie auf die Nähe zu den bereits bekannten Hugo Pfohe Adressen. Die Hugo Pfohe GmbH sorgt für Mobilität und will so den vielfältigen Transportbedürfnissen ihrer Kunden gerecht werden.

Kontakt
Hugo Pfohe GmbH
Lena Nielsen
Alsterkrugchaussee 355
22335 Hamburg
(040) 500 60 -0
onlineservice@hugopfohe.de
http://www.hugopfohe.de

Bildung Karriere Schulungen

Neuer Fernstudiengang: Fahrzeugtechnik (B.Eng.)

Seit Juli: Wilhelm Büchner Hochschule bietet berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang für eine Karriere in der Automobilbranche

Neuer Fernstudiengang: Fahrzeugtechnik (B.Eng.)

(Bildquelle: Kovalenko I@Fotolia)

Pfungstadt bei Darmstadt, 22.08.2016 – Der Automobilbau ist Deutschlands wichtigster Industriezweig. 2015 erwirtschaftete die Branche mit über 790 000 Beschäftigten einen Umsatz von über 404 Milliarden Euro. Um die Wettbewerbsfähigkeit weiterhin sichern zu können, werden Ingenieure benötigt, die das Zusammenwirken komplexer, fahrzeugtechnischer Systeme verstehen und die Elemente kostengünstig entwickeln und effizient steuern können. Die Wilhelm Büchner Hochschule bietet seit Juli den neuen, 7-semestrigen Bachelor-Fernstudiengang Fahrzeugtechnik. Er ermöglicht technischen Fachkräften eine berufsbegleitende Weiterentwicklung zum Ingenieur. Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Das Fernstudium kann jederzeit zum individuell gewünschten Zeitpunkt aufgenommen und vier Wochen kostenlos getestet werden.

„Die Absolventen qualifizieren sich für eine Tätigkeit in der Entwicklung und Konstruktion von Fahrzeugen oder auch für die Forschung. Sie haben exzellente Berufsaussichten sowohl bei großen Automobilherstellern als auch bei kleinen oder mittelständischen Zulieferunternehmen. Ebenso im Ingenieur-Dienstleistungssektor oder im Prüf- und Sachverständigenbereich“, erklärt Thomas Kirchenkamp, Kanzler der Wilhelm Büchner Hochschule.

Im Mittelpunkt: Aufbau und Konstruktion von Fahrzeugen
Der erste Teil des Studiums vermittelt mathematische und naturwissenschaftliche Grundlagen sowie Know-how aus Informatik, Maschinenbau und Elektrotechnik. Der Studienbereich Business Management und Führung beinhaltet Betriebswirtschaft, rechtliche Grundlagen sowie Kommunikation und Management und bereitet die angehenden Bachelor-Absolventen auf Führungsaufgaben im Management vor.
Im Mittelpunkt des Kernstudiums stehen spezifische Themen der Fahrzeugtechnik wie Fahrzeugentwicklung, Fahrdynamik, Fahrzeugaufbau, Antriebsquellen und Fahrzeugelektronik. Anschließend entscheiden sich die Studierenden für zwei der vier Wahlpflichtmodule: Grundlagen Nutzfahrzeuge, Sensorik und Aktorik in Kraftfahrzeugen, elektrische und hybride Antriebe sowie Getriebetechnik.
In einer studienbegleitenden, berufspraktischen Phase erhalten die Studierenden Einblicke in die operative Ebene eines Unternehmens und in industrielle Organisationsformen. Mit einer ingenieurwissenschaftlichen Projektarbeit, in der die Studierenden eine Fragestellung aus ihrem Beruf bearbeiten, wenden sie die erworbenen Kompetenzen fachübergreifend an. Dies gilt auch für die Bachelor-Arbeit in Form eines Entwicklungsprojektes.

Flexible Studiengestaltung
Berufsbegleitendes Studieren an der Wilhelm Büchner Hochschule ist völlig zeit- und ortsunabhängig und lässt sich gut in den Berufsalltag integrieren. Das Studium basiert auf einem Methodenmix aus Fernlernen mit schriftlichen Studienmaterialien, Online-Studium und Präsenzphasen sowie auf persönlicher Studienbetreuung. Zentraler Bestandteil des Studiums: der Online-Campus als Bibliothek für Studienunterlagen sowie als Organisations- und Kommunikationsplattform. Er ermöglicht den zeitnahen und individuellen Kontakt mit den betreuenden Tutoren und aktives Netzwerken mit Mitstudierenden und Dozenten.

Informationen zu den Studiengängen, zum berufsbegleitenden Fernstudium und zur Wilhelm Büchner Hochschule sind unter der Telefonnummer 0800-924 10 00 (gebührenfrei), per E-Mail über info@wb-fernstudium.de oder auf der Google+ Seite der Hochschule erhältlich. Weitere Informationen: www.wb-fernstudium.de

Über die Wilhelm Büchner Hochschule:
Mit über 6 000 Studierenden ist die staatlich anerkannte Wilhelm Büchner Hochschule die größte private Hochschule für Technik in Deutschland. Das Studienangebot der in Pfungstadt bei Darmstadt ansässigen Fernhochschule richtet sich schwerpunktmäßig an Berufstätige und umfasst Bachelor- und Masterstudiengänge in den Fachrichtungen Informatik, Elektro- und Informationstechnik, Mechatronik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement. Ebenfalls zum Studienprogramm gehören akademische Weiterbildungen sowie Kurzstudiengänge. Alle Studiengänge zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht nur das nötige technische Fachwissen, sondern auch fachübergreifende Kompetenzen wie Betriebswirtschaft, Führung und Kommunikation vermitteln. Absolventen sind dadurch in der Lage, komplexe Projekte oder ganze Unternehmensbereiche zu führen.

Mit dem Online-Campus „StudyOnline“, persönlicher Studienbetreuung, schnell erreichbaren Tutoren sowie einem aktiven Netzwerk versteht sich die zur Klett Gruppe gehörende Wilhelm Büchner Hochschule als Service-Hochschule für Berufstätige. Zertifizierungen nach ISO 9001 und ISO 29990 belegen die hohen Qualitäts- und Servicestandards der Wilhelm Büchner Hochschule. Darüber hinaus sind alle Studiengänge durch die Akkreditierungsagenturen ACQUIN oder ZEvA erfolgreich akkreditiert.
Weitere Informationen unter: http://www.wb-fernstudium.de

Firmenkontakt
Wilhelm Büchner Hochschule
Barbara Debold
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
+49 (0) 6157 806-932
barbara.debold@wb-fernstudium.de
http://www.wb-fernstudium.de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Emma Deil-Frank
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
089 – 41 95 99 – 53
emma.deil@maisberger.com
www.maisberger.com

Bildung Karriere Schulungen

Lieber TTCTE als TTIP

Lieber TTCTE als TTIP: sagt Change Prozess Kommunikations- Entwickler Hajo Bentzien, Weltgrund AG. In der Change Prozess Kommunikation es nicht nur um das traditionelle „schneller, besser, kostengünstiger“, sondern heute auch um „ökologisch, nachhal

Lieber TTCTE als TTIP

Hajo Bentzien bewegt…

Während die TTIP, die transatlantische Handels- und Investitions- Partnerschaft noch verhandelt wird, hat Hajo Bentzien die TTCTE entwickelt, also „Time to change to ecology“, umschrieben mit dem neuen Slogan der WELTGRUND AG „Choice for Change“ .

Denn Mitarbeiter sind nur dann zu Bestleistung zu motivieren, wenn sie mit allen Ebenen ihres Seins agieren können: also rational, emotional und vital und Menschen kaufen nur noch was transparent und ökologisch ist.
Folglich sind Unternehmen langfristig nur dann erfolgreich, wenn alle am ganzheitlichen Sinn des Unternehmens mitarbeiten:
Dazu gehören die Themen aktive Personalentwicklung, verbesserte Produktivität, erhöhte Kreativität, klare Visionen, mehr Nachhaltigkeit, Ethik und Ökologie.
Und weil zwischen 40-60 % der Unternehmen an der Umsetzung von Veränderungsprozessen scheitern, brauchen Unternehmen für ihren Erfolg eine professionelle fachliche Begleitung und qualifizierte Kommunikation.
Es sind ja die Führungskräfte, die solch einen Veränderungsprozess durchsetzen müssen. Meist ist hier der zentrale Impuls von Außen hilfreich, um die Führungskräfte zu unterstützen beim richtigen Verhalten im Veränderungsprozess.
Genau aus dieser Erfahrung hat der langjährige Change Management Experte Hajo Bentzien sein neues Team geformt. Das Team http://www.weltgrund.com/#!das-team/c19pj umfaßt Profis aus verschiedenen relevanten Bereichen. Dabei sind unter anderem Hajo Bentzien (Führung und Kommunikation in Banken, Versicherungen, Automobilbranche und mehr), Armin Marks (Service-Trainer in Investitions- und Dienstleistungsindustrie), Marco Bentzien (Coach für Führungsnachwuchs in den Themen ökolog. Land- und Fortstwirtschaft), Max Bentzien (Trainer netzwerken: Politik und Partnernetzwerke), Dr. Lutz Ellermann ( Feng Shui), Dieter Große-Kreul (Experte für Veränderungen im Vertrieb), Dr. Frank Hohlfeld (Berater, Gutachter in Umfeld- Ökologie), Beate Knust-Bentzien (Kommunikationsberaterin und Organisationsaufstellung, Reitcoach) , Susanne Lührig (Volkswirtin mit Schwerpunkt Training und Kommunikation Neue Medien) Dr. Werner Ockels (Gesundheitscoach und Entwickler der Cura Cauta Strategie) Dr. Stefaniie Pohlhausen (Ernährungsberatung).

Um den neuen Anforderungen gerecht zu werden, bedarf es eines Teams mit vielen Erfahrungen. Genau deshalb trifft im Team um Hajo Bentzien, dem Menschenbeweger, Kommunikationskompetenz auf Biologie, Physik, Chemie, Ökologie und Neue Medien. In der Zusammenarbeit wird die 30 jährige Erfahrung von Hajo Bentzien und Kollegen weitergegeben und von hoch motivierten Fachspezialisten umgesetzt. Mehr erfahren Sie durch Anforderung der Information
„ Menschen bewegen, aber wie?“ oder bei www.weltgrund.com

WELTGRUND AG wurde 2005 gegründet,
• um die erfolgreiche über 30jährige Arbeit der Agentur für Unternehmenskommunikation (Bentzien Kommunikation GmbH) sowie Coaching und Training (ERFOLGSGUT) fortzusetzen, jetzt mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Ökologie
= Change Communication
• um das nachhaltig-ökologische Projekt Fundo Laguna Blanca in Chile zu ermöglichen
= Eco Invest

Firmenkontakt
WELTGRUND AG
Hajo Bentzien
Baecheli 1
3662 Seftigen
0041 (0) 332216613
hajo@bentzien.net
www.weltgrund.com

Pressekontakt
WELTGRUND AG
hajo Bentzien
Baecheli 1
3662 Seftigen
0041 (0) 332216613
hajo@bentzien.net
www.weltgrund.com

Computer IT Software

AUTOMOBIL PRODUKTION mit neuer Website

AUTOMOBIL PRODUKTION mit neuer Website

Die AUTOMOBIL PRODUKTION , traditionsreichstes Branchen-Magazin der deutschen Autoindustrie, startet mit ihrer neuen Website durch. Unser Anspruch: Aktualität, Qualität und Nutzwert für den Leser.

Ob neue Modelle, Technik-Trends oder wirtschaftliche Analysen, www.automobil-produktion.de bietet ab sofort in klar aufgeteilten Bereichen einen umfassenden Einblick in die Welt von Automobilherstellern und Automobilzulieferern.

Responsive design: Um den Lesegewohnheiten jedes einzelnen Users entgegenzukommen, wurde die Website der AUTOMOBIL PRODUKTION responsive programmiert und passt sich dem Büro-PC, Tablet oder Smartphone an. Auch die Anbindung an die diversen Social-Media-Kanäle wie Twitter, Facebook und Xing wurde komplett implementiert, so dass spannende Inhalte mit Kollegen geteilt werden können.

Freemium-Bereich : Im individuell gestaltbaren und komplett kostenfreien Freemium-Bereich der AUTOMOBIL PRODUKTION online können Nutzer nach der Registrierung festlegen, welche Inhalte sie an welcher Stelle lesen möchten. Ob Branchennews oder Wirtschaftsdaten – das System merkt sich die persönlichen Einstellungen und informiert auf diesem Weg noch einfacher und zeitnäher.
Im Freemium-Bereich finden Leser die exklusiven Nachrichten und Berichte in voller Länge. Ergänzt wird dieser Bereich durch Umfragen, Videos, Bildergalerien, Meldungen und Inhalte, die der „einfache“ User nicht nutzen kann.

Für Leser, die bereits Abonnenten der AUTOMOBIL PRODUKTION sind, gibt es kostenfrei einen zusätzlichen Premium-Bereich auf der neuen Website. Dort haben sie die Möglichkeit, alle Ausgaben des Magazins, auch die aktuelle, aufzurufen und als PDF-Ausgabe zu lesen. Außerdem können sie dort ihr Abo verwalten, Versandpausen oder ähnliches veranlassen.

Der verlag moderne industrie mit dem Fachtitel AUTOMOBIL PRODUKTION ist ein führender Fachverlag in den Bereichen Produktionstechnik, Fertigungstechnik, Konstruktion & Entwicklung, Betriebstechnik, Automedien und Medizin. Seit 1952 publiziert der Verlag aktuelle marktorientierte und praxisnahe Fachinformationen. Das Medienangebot reicht von digitalen Diensten, Direktmarketing und Fachzeitschriften bis zu Kongressen und Veranstaltungen sowie weiteren Dienstleistungen. Hierbei versucht die verlag moderne industrie GmbH mit höchstem qualitativem Anspruch ihre Produkte crossmedial umzusetzen. Top-Entscheider aus Industrie und Wirtschaft werden mit 14 anerkannten Fachpublikationen und 15 Informationsportalen direkt angesprochen und können von diesem nationalen und internationalen Angebot profitieren.

Kontakt
AUTOMOBIL PRODUKTION
Gabriel Pankow
Justus-von-Liebig-Str. 1
86899 Landsberg
08191 / 125-124
gabriel.pankow@automobil-produktion.de
http://www.automobil-produktion.de

Auto Verkehr Logistik

csi – Scheuklappen ab und Fortschritt durch Technik!

Neue Ideen, konstruktive Diskussionen, innovative Lösungen. csi entwicklungstechnik jetzt im Sendeumfeld von „Welt der Wunder“ auf N24 vom 19.10. – 23.10.15 um ca.19.30 Uhr.

csi - Scheuklappen ab und Fortschritt durch Technik!

„Für den Erfolg unserer Kunden steigern wir unsere Professionalität permanent. Wir machen Produkte attraktiver und Prozesse effizienter. Dies ist unser Anspruch.“, so der Geschäftsführer, Herr Dr. Max Ruppert.

Bedeutende Automobilhersteller und zahlreiche Systemlieferanten vertrauen dem Know-how bei der Entwicklung kompletter Module im Interieur und Exterieur. Die professionellen Entwicklungsteams erarbeiten zukunftsweisende Lösungen mit neuesten Technologien.

Dabei gewährleisten wir ständige Transparenz im Projekt – Von den Eigenschaften, den Kosten, dem Gewicht, der Qualität bis hin zur Terminschiene über alle Bauphasen. Seit bereits 1995 entwickelt csi, für Hersteller und Zulieferer der Automobilbranche, hochwertige Module im Interieur- und Exterieurbereich. Im Projektmanagement betreuen die Experten ganze Produktlinien. Das Portfolio von csi umfasst ein großes Spektrum an verschiedenen Leistungen.

Bei weiteren Fragen steht Ihnen Herr Dr. Ruppert selbstverständlich gerne unter 089 – 660 599 11 zur Verfügung. Entdecken Sie ebenso weitere Informationen unter www.csi-online.de

Neue Ideen, konstruktive Diskussionen, innovative Lösungen. csi entwicklungstechnik.

Firmenkontakt
csi entwicklungstechnik GmbH
Dr. Max Ruppert
Bremer Straße 11
80807 München
089 – 660 599 11
s.eiermann@m-pn.de
http://www.csi-online.de

Pressekontakt
Medienagentur Peter Nickel
Sandra Eiermann
Theodor-Heuss-Straße 38
61118 Bad Vilbel
06101-55 99 85
06101-55 99 99
s.eiermann@m-pn.de
http://www.m-pn.de