Tag Archives: Auszeichnung

Kunst Kultur Gastronomie

Als Beste deutsche Schlagersängerin wurde beim 35. Deutschen Rock & Pop Preis 2017 die Stuttgarterin Prinzessin Mimi ausgezeichnet.

Die Künstler-Agentur und das Musik-Label „music & more management – records“ gibt bekannt.

Als Beste deutsche Schlagersängerin wurde beim 35. Deutschen Rock & Pop Preis 2017 die Stuttgarterin Prinzessin Mimi ausgezeichnet.

Beste deutsche Schlagersängerin, Prinzessin Mimi

Bei Deutschlands ältestem und größtem Nachwuchsfestival 2017 erreichte die Stuttgarter Künstlerin „Prinzessin Mimi“ in der Sonderpreiskategorie als Beste deutsche Schlagersängerin den 1. Platz. Mit ihrem Song „Märchenhaft“ aus dem Album Zwei Welten begeisterte sie der Siegerlandhalle in Siegen, am 09. Dezember 2017 die Juroren und das Publikum.

Voller Spannung und mit Aufregung im Gepäck reiste Prinzessin Mimi an diesem Tag zu dem Event, der auch zu ihrem bislang größten Auftritt werden sollte. Für Prinzessin Mimi war dieser Tag ein Tag voller Erfahrungen, umgeben von vielen tollen Musikern und Sänger(innen), die alle Ihr Bestes gaben. Mimi folgte Ihrem Herzen und betrat voller Motivation und natürlich für Ihre Freunde aus Ihrer Heimat Nordindiens einem roten wunderschönen Kleid auf die Bühne. Nach knapp fünf Minuten war dieser wahrlich märchenhafter Auftritt zu Ende. Die Zuschauer in der Halle dankten Ihr mit einem riesigen Applaus. Nach langem fiebern und warten war es dann um 23 Uhr soweit, Sie wurde mit dem 1. Platz als Beste deutsche Schlagersängerin 2017 auf einem der bedeutendsten Rock & Pop Musikfestival ausgezeichnet.

An diesen Tag widmete Prinzessin Mimi ihren Song „Märchenhaft“ allen Menschen ihrer Heimat Nordindiens und ihrem Verein Medical Improvement Mizoram India (mimi e.V.), die in großer Anzahl als Fans angereist waren. Mit diesem Song wollte sie sich auf dieser großen Bühne Gehör verschaffen, um einen Beitrag zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in Ihrer Heimat Nordindien zu leisten.
Das hat Sie wirklich geschafft!
Prinzessin Mimi (mit bürgerlichem Namen Lalhmingliani Schäfer) ist Hebamme und Krankenschwester, lebt in Baden-Württemberg und verzaubert dort die Menschen mit ihrer Lebensfreude, ihrer positiven Ausstrahlung und ihrem Gesang.

2017 wurden zum 35. Mal insgesamt über 125 „Deutsche Rock & Pop Preise“ der verschiedensten musikalischen Bereiche an herausragende Nachwuchsmusikgruppen, Nachwuchs-SolokünstlerInnen sowie zum ersten Mal durch eine Fachjury ausgewählte professionelle Musikgruppen und Einzelkünstler(innen) mit Tonträgervertrag verliehen. Ebenfalls wurden Nachwuchskünstler der unter- schiedlichsten musikstilistischer Bereiche wie Rock, Pop, Country, Hard & Heavy, Alternative, Weltmusik, Reggae, Funk & Soul u.v.a.m. geehrt.

Einziges Kriterium ist dabei der künstlerische Anspruch. In ihrer kulturellen und künstlerischen Ausrichtung steht diese Kulturveranstaltung damit im bewussten Gegensatz zu bisherigen Veranstaltungszeremonien von Industriepreisen und TV-Anstalten.

Durch die Auszeichnung in über 125 verschiedenen Musikgenres wird der heutigen musikalischen Vielfalt im Bereich der Rock- & Popmusik Rechnung getragen. Damit soll erreicht werden, dass sich möglichst viele Musikgruppen, Einzelkünstler(innen) in ihrer Stilistik wiederfinden.

Diese Kulturveranstaltung soll auch in Zukunft als Plattform des kreativen Nachwuchses, aber auch als Treffpunkt einzelner etablierter KünstlerInnen und Persönlichkeiten des musikalisch-wirtschaftlichen Umfeldes dienen.

Referenzen/Links zur Veranstaltung 35. Deutschen Rock & Pop Preis 2017
und dem m.i.m.i. e.V.:
http://www.musiker-online.com/deutscher-rockpop-preis/
http://www.mimi-medical.de

music & more management ist ein junges, dynamisches Unternehmen, das sich national und international als feste Größe in der Musikbranche etabliert hat. Die Full-Service-Künstler-Agentur versteht sich als Dienstleister und Ansprechpartner für Künstlerbedarf, Artist-Management, Firmenevents, als Veranstalter, Online-Marketing Manager, Musiklabel Manager, als Musikverleger und für die gesamte Medienbranche.

Das breite musikalische Spektrum von music & more management umfasst Jazz & Electronic, Pop-Rock und Klassik in den folgenden Segmenten: Von Künstlervermittlung (Booking), -management, – beratung über das Management in den Bereichen Community und Promotion, Tournee, Produktion bis hin zu Projekt-bezogenen Konzeptionen in einem 360 Grad-Modell (Full-Service).

Kontakt
music & more management – records
Robert Majeric
Bismarckstr. 9
75397 Simmozheim
070334066939
r.majeric@music-and-more-management.de
http://www.music-and-more-management.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Corporate Health Award 2017

Neumüller Unternehmen zählen damit zu Deutschlands gesündesten Unternehmen

Corporate Health Award 2017

v.l.n.r.: Markus A. W. Hoehner, Sebastian Haeunke, Katharina Conrad, Anabel Lindbüchl, Jens Kuppert

Die Neumüller Unternehmen wurden jetzt für ihr Gesundheitsmanagement mit dem Corporate Health Award (CHA), der bekanntesten und erfolgreichsten Initiative im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement in Deutschland, ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird seit 2009 jährlich vergeben und umfasst inzwischen 13 Branchenkategorien und mehrere Sonderpreiskategorien.

Grundlage für die Erlangung der Auszeichnung bildet das eintägige Corporate Health Audit, bei dem unabhängige Gutachter von EuPD Research Sustainable Management das Gesundheitssystem der Unternehmen/der Einrichtungen anhand genau definierter Kriterien prüfen. Als Basis dient das bereits in über 600 Unternehmen validierte und führende Qualitätsmodell des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Für die Prüfung werden allgemeine Unternehmensdaten wie Mitarbeiterstruktur oder Belastungen und Gefährdungspotenziale berücksichtigt. Im zweiten Schritt werden die vorhandenen Gesundheitsstrukturen identifiziert, mit den relevanten Akteuren und dem Berichtswesen. In der Strategieanalyse wird untersucht, inwieweit dem Gesundheitssystem eine ganzheitliche Strategie zugrunde liegt und die implementierten Maßnahmen einem Controlling unterzogen werden. Abschließend erfasst der Prüfer, für welche Mitarbeiter Maßnahmen angeboten werden und welche Ressourcen das Unternehmen der betrieblichen Gesundheitsförderung bereitstellt. Je nach Abschneiden der Unternehmen erfolgt die Einteilung der Corporate Health Companies in die Prädikats- oder Exzellenzklasse. 2017 haben sich mehr als 300 Unternehmen um den Corporate Health Award beworben. Die Konferenz & Preisverleihung fand am 5. Dezember statt und zog bis zu 350 Unternehmensvertreter und BGM/BGF-Experten in das Kameha Grand Hotel in Bonn.

Die Initiative zielt darauf ab Unternehmen für das Thema betriebliche Gesundheitsförderung zu sensibilisieren und mehr für die Gesundheit in den Unternehmen zu tun. Neumüller erfüllte die gesetzten Anforderungen dabei in überdurchschnittlichem Maße und ging aus dem Qualifizierungsprozess als besonders gesundes mittelständisches Unternehmen hervor, in der Kategorie „Kommunikation / Medien / Dienstleistungen“ – Sonderpreis Mittelstand.
Für die Geschäftsleitung ist das Betriebliche Gesundheitsmanagement eine Herzensangelegenheit. Um den sehr hohen Stellenwert des Gesundheitsmanagements zu zeigen, wurde in die Unternehmensphilosophie der Punkt „Wir wollen die Gesundheit unserer Mitarbeiter/-innen erhalten und fördern.“ aufgenommen. Zugehörige Verfahren wurden in das Qualitätsmanagement integriert und somit als unternehmerische Prozesse installiert. Dazu gehört für die Neumüller Unternehmensgruppe ein gesunder und sicherer Arbeitsplatz, eine gute Ausstattung der Arbeitsmittel, ein fairer, ehrlicher und vertrauensvoller Umgang mit Mitarbeiter (m/w) und Führungskräften, ein professionelles Diversity Management, eine gute Kommunikation, die Unterstützung der beruflichen Zukunft durch Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die Work-Life-Balance.

Um diese Strategie umzusetzen, wurde ein Steuerungskreis geschaffen. In regelmäßig stattfindenden Meetings werden die Wechselwirkungen zwischen Arbeit und Gesundheit thematisiert und analysiert. Im Mittelpunkt stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren Kenntnisse von den gesundheitlichen Belastungen am Arbeitsplatz. Im Rahmen dessen entstand ein eigenes Motto, welches über ein speziell entwickeltes Logo transportiert wird: „take care! Take care – Achten Sie auf sich! – Wir achten auf Sie!“ Das Projekt lebt in besonderem Maße von der aktiven Beteiligung aller, um gemeinsam auf eine gesündere Lebens- und Arbeitsweise hinwirken zu können. So sind Information und Kommunikation ein zentraler Bestandteil des Projekts. Die Mitarbeiter (m/w) werden über das firmeninterne Journal informiert. Zudem erhalten sie regelmäßig einen Newsletter mit Gesundheitstipps.

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement ist speziell auf die Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Neumüller zugeschnitten. In regelmäßigen Abständen werden Befragungen durchgeführt, um die bisherigen Maßnahmen zu evaluieren und zu erfahren, was benötigt und gewünscht wird. Aus diesen Ideen und Bedürfnissen ist der Neumüller Gesundheitspass entstanden: Dort können die Mitarbeiter der Firmen Neumüller Punkte für ihre gesundheitsfördernden Maßnahmen, wie beispielsweise die Teilnahme an Veranstaltungen zur Rauchentwöhnung oder Stressmanagement oder auch zum Thema Rückenschule, sammeln und werden mit attraktiven Prämien belohnt. Dies soll dazu beitragen, dass sich die Mitarbeiter in Beruf und Freizeit mit der Gesundheitsförderung (noch) intensiver beschäftigen. Zudem soll das Thema Gesundheit langfristig im Fokus der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Neumüller bleiben.

Damit ist das Unternehmen mit seinem Betrieblichen Gesundheitsmanagement deutschlandweit führend. „Wir sind sehr stolz darauf, dass unser langjähriges Engagement im BGM durch diese Auszeichnung zusätzliche Anerkennung findet. Kurz nach der Einführung unseres BGMs waren wir bereits 2013 und 2014 Preisträger in der Kategorie Mittelstand. Wir engagieren uns seit vielen Jahren dafür, die Belegschaft nachhaltig zu einer aktiven Lebensweise zu motivieren.“, sagt Geschäftsführer Dipl.-Ing. (FH) Werner Neumüller, der davon überzeugt ist, dass nur jene Unternehmen, welche die Gesundheit ihrer Belegschaft im ganzheitlichen Sinn fördern, nachhaltig erfolgreich sein werden.

Die Unternehmen Neumüller arbeiten mit mehr als 300 Mitarbeitern (m/w) als Partner der Industrie im Umfeld der Ingenieur- und Personaldienstleistung.

Neumüller ist spezialisiert auf das Research und die Rekrutierung von anspruchsvollen Qualifikationen über die Arbeitnehmerüberlassung – gerne in Premiumsegmenten, die von hoher Nachfrage geprägt sind (v.a. Ingenieure, Betriebswirte, Naturwissenschaftler – je m/w).

Firmenkontakt
Neumüller Ingenieurbüro GmbH
Jens Kuppert
Neumeyerstraße 46
90411 Nürnberg
09115806690
kontakt@neumueller.org
http://www.neumueller.org

Pressekontakt
Neumüller Ingenieurbüro GmbH
Jens Kuppert
Neumeyerstraße 46
90411 Nürnberg
09115806690
jk@neumueller.org
http://www.neumueller.org

Internet E-Commerce Marketing

Ethik Society zeichnet Remstalwerbung Clemens Bäz aus

Schorndorfer Unternehmen engagiert sich für die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums und beweist täglich ethisches Handeln in der Praxis

Ethik Society zeichnet Remstalwerbung Clemens Bäz aus

Clemens Bäz lebt ethische Grundsätze in seinem Unternehmen und erhält Auszeichnung (Bildquelle: Clemens Bäz)

Schorndorf, 5. Dezember 2017.
Die in Schorndorf ansässige Remstalwerbung Clemens Bäz Werbegestaltung wurde jüngst für ihre ethische Unternehmensausrichtung und die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums ausgezeichnet und in die Ethik Society aufgenommen. Das Unternehmen darf sich künftig als „Member der Ethik Society“ ausweisen und gehört somit zum Kreis derer, die sich im Rahmen der Ethik Society politisch, gesellschaftlich, wirtschaftlich und persönlich mit den Themen Integrität, Ethik und nachhaltiges Wirtschaften beschäftigen.

Neben dem Wissenstransfer und Austausch mit den anderen Akteuren in der Ethik Society, die sich ebenfalls ethischen Business-Grundsätzen verpflichtet fühlen, möchte Remstalwerbung Clemens Bäz so auch zu einer politischen Debatte rund um dieses wichtige Thema beitragen und sowohl regional als auch national mit dafür sorgen, dass ethische Grundsätze im Business mehr Gewicht bekommen.

„Werte wie Qualität, Zuverlässigkeit und Service sind elementare Eckpfeiler unserer Firmenphilosophie. Auf dieser Grundlage wird der respektvolle Umgang mit Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern Tag für Tag aktiv gelebt“, betont Clemens Bäz, Geschäftsführer der Remstalwerbung. In Sachen Integrität und Ethik wolle er Vorreiter sein und damit anderen ein Beispiel geben. Deswegen wirke er mit seinem Unternehmen gerne und mit Stolz in der Ethik Society mit.

„Wir freuen uns, dass wir Clemens Bäz als wegweisende Unternehmerpersönlichkeit als Member der Ethik Society haben gewinnen und auszeichnen können“, erklärt Jürgen Linsenmaier, Initiator der Ethik Society. Mit Clemens Bäz habe die Gemeinschaft einen wichtigen Partner gewonnen, der glaubhaft für Ethik einstehe und der mit seinem Ansatz in der Werbebranche viel für die Ethik Society, ethisches Wirtschaften im Allgemeinen und die Entwicklung allgemeiner ethischer Grundsätze im Besonderen bewirken könne.

„Das Thema Ethik ist in vielen Chefetagen und Unternehmerköpfen angekommen“, sagt Jürgen Linsenmaier, der als Vortragsredner und Marketingprofi immer wieder Unternehmen rund um die Themen Reputation, Renommee und Integrität berät und begleitet.

Er ist der Ideengeber für die Ethik Society, mit der er „eine lebendige Plattform des Austauschs und der Begegnung“ geschaffen hat.

„Ethisches Handeln in Unternehmen ist eine ganzheitliche Aufgabe. Es geht um weit mehr als um Marketing und definierte Werte. Ethik zeigt sich auch und vor allem im schonenden Umgang mit Ressourcen, in der Führung von Mitarbeitern, in der Qualität der Produkte und der Lieferkette sowie in der eigentlichen Leistungserbringung“, verdeutlicht der mehrfache Buchautor Linsenmaier. Ethik betreffe alle Bereiche eines Unternehmens und könne nicht verordnet werden. Ethik müsse gelebt werden. Um das zu erreichen, biete die Ethik Society praktische Unterstützung.

Wer sich für die Ethik Society interessiert, findet weitere Informationen unter www.ethik-society.com Mehr über die Remstalwerbung Clemens Bäz gibt es unter www.remstalwerbung.de

Hintergrund Remstalwerbung Clemens Bäz Werbegestaltung e.K.

Das engagierte Team der Remstalwerbung Clemens Bäz, bietet seinen Kunden ein ausgewogenes und individuelles Full-Service- Programm. Von kundengerechter Gestaltungsberatung bis detaillierter Werbekonzeption, optimalen Darstellungsmöglichkeiten im In- und Outdoor-Bereich, auffälliger Großflächen-Beschriftung oder feinsten Minimal-Aufklebern: Alles was werbetechnisch für eine perfekte Unternehmens-Präsentation denkbar ist, erhalten die Kunden der Remstalwerbung Clemens Bäz direkt vor Ort – aus einer Hand und in bester Qualität.

Mit designorientierter Kreativität und handwerklicher Perfektion setzt Remstalwerbung Clemens Bäz zielgruppenorientiert Ideen und Vorstellungen flexibel in jeder gewünschten Form um. Um optimierte Arbeitsabläufe zu garantieren wird in großzügige Arbeitsräume und in einen umfangreichen Maschinenpark investiert. So liefert das Unternehmen seinen Kunden professionelle Werbeleistungen auf höchstem Niveau.

Und nicht zu vergessen: Remstalwerbung Clemens Bäz gibt seine Erfahrung weiter und schafft als vielseitiger Ausbildungsbetrieb Arbeitsplätze für Nachwuchs-Fachkräfte.

Weitere Informationen unter www.remstalwerbung.de

Jürgen Linsenmaier ist Ethik- und Reputationsexperte, Marketingprofi, Vortragsredner, mehrfacher Buchautor sowie leidenschaftlicher Werber für unternehmerische Freiheit mit ethischer Verantwortung. Er beweist täglich, dass ethisches Handeln und wirtschaftlicher Ertrag kein Widerspruch, sondern zwei Seiten derselben Medaille sind. Als Vortragsredner, Berater und Gründer der Ethik Society, einem Zusammenschluss kleiner, mittlerer und großer Betriebe, die sich mit dem Thema Ethik beschäftigen und Best-Practices teilen, hat er sich zum Ziel gesetzt, Unternehmern eine pragmatische Ethik näher zu bringen – ein Handeln, das jeder in seinem Betrieb umsetzen kann und das gleichermaßen den wirtschaftlichen Interessen und der Gesellschaft dient.

Seinen Erfahrungsschatz sammelte Jürgen Linsenmaier in seiner langjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer und Vorstand eines Medienhauses. Jürgen Linsenmaier ist ein Mann aus der Praxis für die Praxis. In seinen Vorträgen und Workshops begeistert er die Zuhörer mit seiner authentischen und praxisorientierten Art der Vermittlung gelebten Erfolgswissens – pragmatisch ethisch, reputationsfördernd und umfassend verantwortungsbewusst.

Weitere Informationen unter www.juergen-linsenmaier.de

Firmenkontakt
Jürgen Linsenmaier – Redner & Reputationsexperte
Jürgen Linsenmaier
Am Weiher 4
73630 Remshalden
+49 7151 2740243
mail@juergen-linsenmaier.de
http://www.juergen-linsenmaier.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
falk.al-omary@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Sonstiges

Weiterer Erfolg nach Shop Usability Award: igniti erhält Marketing Intelligence and Innovation Award 2017

Weiterer Erfolg nach Shop Usability Award:  igniti erhält Marketing Intelligence and Innovation Award 2017

(Mynewsdesk) Jena/Berlin, 5. Dezember 2017 – Die Jenaer Full-Service Digitalagentur igniti GmbH wurde mit dem Marketing Intelligence and Innovation Award 2017 (MIIA) in der Kategorie „E-Commerce“ ausgezeichnet. Bereits im Juni erhielt die igniti gemeinsam mit dem Kunden Gartentraum.de den Shop Usability Award 2017.

Die Prämierung fand auf dem diesjährigen Marketingmanagementkongress im bcc Berlin Congress Center statt. igniti und ihr Kunde Gartentraum.de bewarben sich mit dem gemeinsamen Projekt (Erstellung eines nutzerfreundlichen UX-Designs für den Onlineshop Gartentraum.de) in der Kategorie „E-Commerce“. Ihre Mischung aus E-Commerce-Kompetenz, Design und UX (User Experience) Führung konnte dabei eine namenhafte Jury überzeugen. Der Marketingmanagementkongress, veranstaltet durch die Quadriga Media, lockt jährlich über 800 Marketingexperten und Besucher an.

Bereits die Platzierung von Gartentraum.de in den Top 3 sorgte für Stolz, neben den namenhaften Onlineshops Mazda Motors Deutschland und s.Oliver. igniti-Geschäftsführer Frank Rub zum 1. Preis: „Ich bin sehr stolz auf unser Projekt-Team und freue mich, dass unsere harte Arbeit auf diese Weise belohnt wurde. Dieser Preis bescheinigt uns Kompetenz im E-Commerce und zeigt, dass unsere Philosophie erfolgreich ist.“

Seit 2016 erarbeitet die igniti GmbH ein komplettes Redesign für den Onlineshop Gartentraum.de, dessen Idee 2012 durch die Gründer Dierk Werner und Mirko Klopfleisch entstand. Dabei hat sie sich die Optimierung und die Modernisierung des bestehenden Shops als Ziel gesetzt. Der Kunde soll nutzerfreundlich, intuitiv und emotional durch ein digitales Gartenparadies geführt werden und dadurch ein angenehmes Einkaufserlebnis bekommen. Bereits im Frühling 2017 ging die erneuerte Version von Gartentraum.de live.

Mission der igniti ist es, einen exzellenten, responsiven Onlineshop mit klarer Nutzerführung zu entwickeln sowie einen Markenauftritt mit eigener Handschrift zu kreieren. Die beiden Unternehmen entwarfen gemeinsam ein durchdachtes und user-freundliches Design und Layout. In professioneller und kreativer Zusammenarbeit gelang es, die Wertigkeit von Gartentraum.de besser zur Geltung zu bringen und das Sortiment zielgruppengerecht zu präsentieren. In Zukunft soll diese erfolgreiche und preisverdächtige Partnerschaft zwischen der Werner & Klopfleisch OHG und der igniti GmbH fortgesetzt werden.

Die komplette Gewinnerliste finden Sie hier: www.mmk-berlin.de/miia/winnerlist-2017

Honorarfreies Bildmaterial finden Sie hier: http://bit.ly/2jhMhFt

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/igvuan

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/weiterer-erfolg-nach-shop-usability-award-igniti-erhaelt-marketing-intelligence-and-innovation-award-2017-26003

Die Full-Service Digitalagentur aus Jena und Hamburg steht seit 10 Jahren für die Entwicklung innovativer, technischer Lösungen. Dabei setzt die Agentur auf ein Team von ca. 60 Mitarbeitern aus den Bereichen Strategie, Konzeption und Design, Implementierung und Shop-Management. Gemeinsam mit ihren Kunden forciert die igniti GmbH das Ziel, E-Commerce profitabel zu machen. 

Weitere Informationen finden Sie unter www.igniti.de

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/weiterer-erfolg-nach-shop-usability-award-igniti-erhaelt-marketing-intelligence-and-innovation-award-2017-26003

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/igvuan

Computer IT Software

CRN-Leser wählen estos unter die besten Hersteller des Jahres

In der Kategorie „Virtuelle TK-Anlagen“ konnten sich die Starnberger den zweiten Platz sichern

CRN-Leser wählen estos unter die besten Hersteller des Jahres

Starnberg, 05.12.2017

Die CRN Leser haben estos in der Kategorie „virtuelle TK-Anlage“ erneut zu einem der besten ITK-Hersteller des Jahres gewählt. „Es hat uns sehr gefreut, nach 2015 erneut ausgezeichnet zu werden“, sagt Joachim Frenzel, Product Manager bei estos. „Wir bedanken uns herzlich bei den Fachhändlern für ihr Vertrauen!“ estos ist ein unabhängiger Softwarehersteller im Bereich Kommunikation. Mit Produkten wie ProCall Enterprise und ixi-UMS Enterprise bieten die Starnberger Bausteine für Unified Communications. Qualifizierte Fachhändler und Systemhäuser kombinieren diese zu einer Unified Communciations-Lösung für Unternehmen.

Insgesamt beteiligten sich über zweitausend CRN-Leser an der Abstimmung. Die feierliche Verleihung des Hersteller-Awards fand im Rahmen des neunten ITK-Spitzentreffens statt, das die CRN jährlich veranstaltet: Anfang November trafen sich die Führungskräfte der deutschen ITK-Branche in Bad Gögging. „Die Freude war groß, als wir die Einladung zur Preisverleihung bekamen“, erzählt Susanna Heine, Deputy Head of Marketing bei estos. „Und den Award dann tatsächlich erneut in den Händen zu halten, war ein tolles Gefühl, bestätigt es uns doch, dass wir auf dem richtigen Weg sind und unsere Reseller unsere Produkte schätzen.“ estos konnte sich bereits zum zweiten Mal den zweiten Platz sichern: Schon 2015 wurde das Starnberger Unternehmen auf das Treppchen gewählt.

estos – enables easy communication
Die estos GmbH ist unabhängiger Hersteller innovativer Bausteine für Unified Communications. estos entwickelt seit 1997 professionelle Standardsoftware für kleine und mittelständische Unternehmen, die damit ihre Geschäftsprozesse in kommunikationsintensiven Bereichen verbessern. Als Technologieführer hat estos seine Kompetenzen im Bereich Computer Telefonie Integration (CTI), Unified Messaging Software (UMS), SIP-, XMPP-, LDAP- sowie WebRTC-basierten Anwendungen, die eine unkomplizierte Audio/Video-Kommunikation ermöglichen. Stetige Investitionen in Forschung und Entwicklung schaffen Innovationen und machen die estos Produkte zu trendsetzenden Originalen. Zu den Kernmärkten des Unternehmens zählen Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux und Italien. Die estos GmbH hat ihren Hauptsitz in Starnberg, nahe München, ein Knowledge Center Messaging in Olching, eine Entwicklungsdependance in Leonberg, ein Büro in Berlin sowie Niederlassungen in Udine, Italien und Doetinchem, Niederlande.

Kontakt
estos GmbH
Susanna Heine
Petersbrunner Str. 3a
82319 Starnberg
+49 8151 36856-122
susanna.heine@estos.de
http://www.estos.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Unabhängige Versorgerstudie 360° bescheinigt EGRR besonderen Service als Energieversorger in Dinslaken und ganz Deutschland

Unabhängige Versorgerstudie 360° bescheinigt EGRR besonderen Service als Energieversorger in Dinslaken und ganz Deutschland

Gerfried Bohlen, Vorstandsvorsitzender der EGRR. (Bildquelle: EGRR)

Die Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr eG (EGRR) hat die Prämierung „Ausgezeichnet“ vom Verbraucherportal STUDIE360 in der unabhängigen Versorgerstudie 2018 verliehen bekommen. Das Siegel kennzeichnet transparente und faire Energieversorger. Mit einem Ergebnis von 85,7% setzt der Energieversorger aus Dinslaken vorbildliche Maßstäbe in der Energiewirtschaft und bietet faire und transparente Vertragskomponenten. Die EGRR wird den Nutzern des Verbraucherportals www.studie360.de nun empfohlen und darf sich als fairer und transparenter Energieversorger ausweisen.

„Wie freuen uns über diese Auszeichnung, weil sie uns von unabhängiger Seite in unserer Philosophie bestätigt. Fairness und Transparenz bilden die wichtigsten Grundbausteine für unser Handeln“, erklärt der EGRR-Vorstandsvorsitzende Gerfried I. Bohlen. Mit starken Partnern, 20.000 Kunden und mehr als 4.000 Mitgliedern setzt sich die EGRR – anders als die meisten anderen Energiegenossenschaften – bundesweit für die Umsetzung der Energiewende und eine lebenswerte Zukunft ein. Als „alternatives Unternehmen“, das transparent und ohne Gewinnabsicht arbeitet, stellt sie sich dabei dem Markt mit den Produkten Strom und Gas, einer fundierten Energieberatung sowie einem ausgeprägten Service.

Auszeichnung setzt sich aus vier Kernkompetenzen zusammen

Die Bewertung der EGRR erfolgte in vier Kategorien: Servicekultur, Vertragskomponenten, Sicherheit und Nachhaltigkeit. Für das Erreichen der Auszeichnung ist es erforderlich, in jeder Kategorie zu überzeugen. Somit werden neben einem guten Preis-Leistungsverhältnis insbesondere Fairness und Transparenz für den Kunden in den Fokus gerückt.

Unabhängige Versorgerstudie

STUDIE360 ist ein Verbraucherportal, das eine unabhängige Versorgerstudie durchführt, die den Energiemarkt 360 Grad durchleuchtet. Dabei analysiert STUDIE360 alle Leistungen, die ein Energieversorger für seine Kunden erbringt. Von Vertragslaufzeit bis Datenschutz, von Nachhaltigkeit bis zur Servicequalität. Die Kommunikationsspezialisten und Analysten der STUDIE360 haben seit Jahren einen tiefen Einblick in die Energiewirtschaft und wissen um deren Schwachstellen. Dieses Fachwissen wird mit den Verbrauchern geteilt. Transparente und faire Energieversorger können am Siegel der STUDIE360 erkannt werden.

Die Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr eG (EGRR) mit Sitz in Dinslaken wurde im Jahr 2007 durch Gerfried I. Bohlen gegründet und beschäftigt heute zwölf Mitarbeiter. Mit starken Partnern, 20.000 Kunden und mehr als 4.000 Mitgliedern setzt sich die EGRR – anders als die meisten anderen Energiegenossenschaften – bundesweit für die Umsetzung der Energiewende und eine lebenswerte Zukunft ein. Als „alternatives Unternehmen“, das transparent und ohne Gewinnabsicht arbeitet, stellt sie sich dabei dem Markt mit den Produkten Strom und Gas, einer fundierten Energieberatung sowie einem ausgeprägten Service.

Firmenkontakt
Energiegenossenschaft Rhein Ruhr eG
Gerfried I. Bohlen
Rubbertskath 12
46539 Dinslaken
02064/7789 390
informationen@egrr.de
http://www.egrr.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

HR7 GmbH The Job Factory mit Auszeichnung zum Top-Arbeitgeber 2018

HR7 mit erneuter Auszeichnung

HR7 GmbH The Job Factory mit Auszeichnung zum Top-Arbeitgeber 2018

Die HR7 GmbH The Job Factory wurde in der November-Ausgabe 2017 des FOCUS-Magazins in einer 1.300 Unternehmen umfassenden, unabhängigen Befragung unter Mitarbeitern, Personalexperten sowie Unternehmensentscheidern erneut zu einem der Top-Arbeitgeber im Bereich der Personaldienstleistung in Deutschland gekürt. Für diese Platzierung zollen wir HR7 unseren größten Respekt – immerhin liegt damit eines der jüngeren Unternehmen in der Branche (Gründung 2011) bundesweit „vorne“ und lässt damit etablierte Mitbewerber hinter sich.
„Diese Auszeichnung ist ein weiterer Beleg für die herausragende Arbeit unseres Teams“, so Dr. Ralph Hartmann, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens. „Gerade in Jahr 1 nach der Reform des Überlassungsgesetzes freut uns diese Auszeichnung besonders, zeigt sie doch, dass wir nicht nur über eine hohe Prozessqualität verfügen, sondern auch und vor allem mit 100%-Rechtssicherheit agieren. Unsere Kunden vertrauen uns und möchten sich auf die gesetzeskonforme Umsetzung des Überlassungsgesetzes verlassen können. Das garantieren wir!“
Die zunehmende Transparenz am Arbeitsmarkt durch anonyme und ehrliche Arbeitgeberbewertungen erlaubt heutzutage einen unverfälschten Blick auf die Unternehmen. Es zeigt sich zudem, dass es nicht immer die großen und bekannten Unternehmen sind, die eine Branche treiben und verändern. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung. Dies zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg und unsere Prozesse gut ausgerichtet sind“, ergänzt Ralph Hartmann.
„HR7 steht für ein lebendiges Unternehmertum. Wir nehmen die Auszeichnungen als Anreiz und Basis für eine gezielte Weiterentwicklung unseres Unternehmens und unserer Mitarbeiter. Für 2018 haben wir bereits anspruchsvolle Themen in Richtung Mitarbeiter auf der Agenda“, versichert Dr. Michaela Hartmann, verantwortlich für Personal und Finanzen. Wir werden HR7 weiter beobachten und die zukünftige Entwicklung verfolgen.

HR7 steht für professionelle und zuverlässige Dienstleistung in den Segmenten Arbeitnehmerüberlassung, Personalvermittlung und -beratung, On-Site Management, Interim Management und Inhouse Outsourcing.

Unser Anspruch ist die Verbindung von Geschwindigkeit und Qualität. Davon profitieren unsere Kunden unterschiedlichster Branchen schon seit Jahren.

HR7 ist ein geschätzter Partner von führenden Unternehmen und Institutionen. Unser Referenzspektrum ist ein Beleg dafür. Nehmen Sie uns in die Pflicht – wir stellen uns gerne Ihren Anforderungen. Auf Wunsch nennen wir Ihnen entsprechende Referenzen – wahlweise aus Ihrem mittelbaren oder unmittelbaren Branchenumfeld oder gerne nach funktionalen Aspekten.

Kontakt
HR7 GmbH The Job Factory
Katharina Bernhardt
Rödingsmarkt 39
20459 Hamburg
040-36157390
k.bernhardt@hr7-gmbh.de
http://www.hr7-gmbh.de

Wissenschaft Technik Umwelt

BPW: E-Antrieb für schwere Transporter erhält Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit

BPW: E-Antrieb für schwere Transporter erhält Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit

(Mynewsdesk) * „eTransport“ von BPW treibt Transporter zwischen 5,5 und 26 Tonnen Nutzlast an
* BPW Gewinner in der Kategorie „Nutzfahrzeugkomponenten“
* Markus Schell: „Nutzfahrzeugbranche wird der Treiber der Elektromobilität“
* BPW stellte 2017 erstmals auf 100 % Ökostrom und legt Nachhaltigkeitsbericht vor
Wiehl, 1.12.2017 — Kaum eine andere Idee für Elektromobilität wurde 2017 mit derart vielen Innovationspreisen ausgezeichnet wie „eTransport“, die elektrisch angetriebene Achse von BPW. Jetzt darf sich BPW auch mit dem „Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit“ schmücken. Für den Preissegen gibt es einen im wahrsten Wortsinn „schwergewichtigen“ Grund: Denn anders als die meisten Konzepte des Wettbewerbs zielt BPW auf die schwere Transporter-Klasse zwischen 5,5 und 26 Tonnen Nutzlast.

Nachhaltigkeit ist das Top-Thema der Transport- und Logistikbranche – deshalb rückt der Elektroantrieb aufgrund seiner Systemvorteile immer mehr in den Fokus: Lärm- und abgasfrei, robust und wartungsarm ist er im Stop-and-Go-Verkehr in Innenstädten und Ballungsräumen besonders wirtschaftlich. Während die meisten Antriebskonzepte auf leichte Transporter bis 3,5 Tonnen Nutzlast abzielen, hat BPW mit „eTransport“ eine elektrisch angetriebene Achse entwickelt, die auf das bedeutende Marktsegment zwischen 5,5 und 26 Tonnen Nutzlast zielt. Grund genug für die Jury des renommierten „Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit“, BPW zum Sieger in der Kategorie „Nutzfahrzeugkomponenten“ zu küren.

In der Stadt wird mehr bewegt wird als nur Päckchen

„Wir sind stolz auf diese Auszeichnung, die uns als europäisches Unternehmen mit weltweiter Präsenz würdigt“ erklärt Markus Schell, Persönlich haftender Gesellschafter der BPW, der den Preis für die BPW-Gruppe in München entgegennahm, „gerade die europäische Transportbranche hat die Chance, eine Vorreiterrolle in der Elektromobilität einzunehmen. Während PKW im Schnitt gerade einmal 30 Minuten am Tag bewegt werden, sind Transporter den ganzen Tag in der City auf Achse – und das mit einem mehr oder weniger identischen Fahrprofil. Auf diese Weise lassen sich im City-Transport die Vorteile des Elektroantriebs für Mensch und Umwelt, aber auch die besondere Wirtschaftlichkeit schneller und nachhaltiger verwirklichen. Angesichts des boomenden Online-Handels wird die höhere Gewichtsklasse besonders wichtig, denn in der Stadt wird schließlich mehr bewegt als nur kleine Päckchen: mit eTransport stemmt ein Transporter auch Stückgut wie Waschmaschinen und Getränkekisten; auch viele Handwerker brauchen Fahrzeuge, die hohe Lasten packen und aushalten. Mit diesem Konzept ist BPW der Vorreiter.“

BPW wird bereits zum zweiten Mal in Folge mit dem Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Die Auszeichnung 2016 erhielt das Unternehmen für seine luftgefedertes Fahrwerksstudie ECO Vision, bei der der komplette Achskörper einschließlich der Längslenker aus glasfaserverstärktem Kunststoff besteht. Die elektrische Antriebsachse eTransport wurde in diesem Jahr bereits mit dem Energy Award, dem KEP Innovationspreis, mit dem zweiten Platz beim internationalen GreenTec Award und als „Green Truck Innovation 2017“ ausgezeichnet.

BPW mit 100% Ökostrom – Bekenntnis zur nachhaltigen Unternehmensführung

Nachhaltigkeit spielt auch in der Unternehmensführung von BPW eine bedeutende Rolle: Das Familienunternehmen erzeugt bereits seit geraumer Zeit einen Teil seines Strombedarfs in seinem Hauptwerk in Wiehl durch Solarpaneele und ein Wasserkraftwerk. Seit Sommer stammt auch der restliche Strom aus regenerativen Quellen. Zugleich legte BPW erstmals einen Nachhaltigkeitsbericht nach den Standards der UN-Organisation „Global Compact“ vor.  Er kann online bei BPW abgerufen werden.

Achim Kotz, ebenfalls Geschäftsführender Gesellschafter der BPW-Gruppe, hebt die Kontinuität des Familienunternehmens hervor, das 1898 erstmals Patentachsen für Kutschen und Fuhrwerke fertigte. Sie ersparten den Fahrzeugbetreibern das tägliche Schmieren mit Wagenfett – eine enorme Ersparnis von Zeit, Mühe und Ressourcen. Heute beschäftigt BPW weltweit mehr als 6.900 Mitarbeiter: „An unserem Ziel, Fahrzeugherstellern und -betreibern ein Höchstmaß an Innovation, Effizienz, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit im Transport zu ermöglichen, hat sich in nahezu 120 Jahren nichts geändert. Was man heute ‚Nachhaltigkeit’ und ‚unternehmerische Verantwortung’ nennt, wird bei BPW seit Generationen gelebt. Unsere Werte spiegeln sich in unseren Strategien, Produkten und Dienstleistungen und leiten uns auch in einer Zeit des Wandels.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im BPW Bergische Achsen KG

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ovn3m7

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie/bpw-e-antrieb-fuer-schwere-transporter-erhaelt-europaeischen-transportpreis-fuer-nachhaltigkeit-52876

Über die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft
Die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft ist die Muttergesellschaft der BPW Gruppe. Mit mehr als 1.600 Mitarbeitern, darunter rund 120 Auszubildende, entwickelt und produziert das Familienunternehmen seit 1898 an seinem Stammsitz in Wiehl komplette Fahrwerksysteme für Lkw-Anhänger und -Auflieger. Zu den Technologien der BPW gehören unter anderem Achssysteme, Bremsentechnologie, Federung und Lagerung. Die Trailerachsen und -Fahrwerksysteme made by BPW sind weltweit millionenfach im Einsatz. Ein umfangreiches Dienstleistungsspektrum bietet Fahrzeugherstellern und -betreibern darüber hinaus die Möglichkeit, die Wirtschaftlichkeit in ihren Produktions- bzw. Transportprozessen zu erhöhen. www.bpw.de: http://www.bpw.de/

Über die BPW Gruppe
Die BPW Gruppe, mit Hauptsitz in Wiehl, ist der verlässliche Mobilitäts- und Systempartner für die Transportindustrie und bietet innovative Lösungen aus einer Hand. Das Portfolio reicht von der Achse über Federungssysteme und Bremsentechnologien (BPW) über Verschließsysteme und Aufbautentechnik (Hestal), Beleuchtungssysteme (Ermax) und Kunststofftechnologien (HBN-Teknik) bis hin zu benutzerfreundlichen Telematik-Anwendungen für Truck und Trailer (idem telematics). Die Technologien und Dienstleistungen der BPW Gruppe ermöglichen wirtschaftliche Produktionsabläufe bei den Herstellern und schaffen höchste Transparenz in den Verlade- und Transportprozessen für ein effizientes Flottenmanagement der Fahrzeugbetreiber. Weltweit verfügt die inhabergeführte Unternehmensgruppe BPW über 70 Gesellschaften und beschäftigt rund 7.000 Mitarbeiter.  www.wethinktransport.de: http://www.wethinktransport.de/

Firmenkontakt
BPW Bergische Achsen KG
Nadine Simon
Ohlerhammer
51674 Wiehl
+49 (0) 2262 78-1909
SimonN@bpw.de
http://www.themenportal.de/energie/bpw-e-antrieb-fuer-schwere-transporter-erhaelt-europaeischen-transportpreis-fuer-nachhaltigkeit-52876

Pressekontakt
BPW Bergische Achsen KG
Nadine Simon
Ohlerhammer
51674 Wiehl
+49 (0) 2262 78-1909
SimonN@bpw.de
http://shortpr.com/ovn3m7

Computer IT Software

#DevoGame2017: 5 erfolgreiche Studententeams werden zum großen Show-down nach Paris eingeladen

#DevoGame2017: 5 erfolgreiche Studententeams werden zum großen Show-down nach Paris eingeladen

(Bildquelle: Devoteam)

– Die durch Intelligenz und Originalität überzeugenden Sieger beim Studentenwettbewerb DevoGame2017 fliegen im Januar 2018 nach Las Vegas
– Die Gewinner werden am 15. Dezember in Paris aus 5 Finalisten gekürt

Weiterstadt, 1.Dezember 2017 – Das multinationale IT Beratungs- und Dienst-leistungsunternehmen Devoteam (Euronext Paris: DVT) mit dem Fokus auf Technology Beratung bei SMACS (Social, Mobile, Analytics, Cloud, Security) Transformationen gibt die Finalisten seines pan-europäischen Studentenwettbewerbs Devogame2017 bekannt. Aus Deutschland hat sich ein Studenten-Team für das große Finale in Paris qualifiziert.

Devoteam setzt seinen jährlichen Studentenwettbewerb DevoGame u.a. auf, um auf seinen großen Bedarf an studentischem Nachwuchs aufmerksam zu machen. Im Geschäftsjahr 2018 plant der IT Dienstleister europaweit 1.600 junge Absolventen von Ingenieurschulen (45%), Top Business Schools (20%) und Universitäten (35%) einzustellen. Insgesamt haben bei DevoGame 172 Studenten-Teams und 538 Studenten aus den Ländern Deutschland, Frankreich, Belgien und Niederlande teilgenommen. 67 Teams haben die erste Hürde der Studenten-Challenge erfolgreich gemeistert und sich für das Projekt „Jana“ qualifiziert. Aus den erfolgreichen Projekten wurden 5 Finalisten ausgewählt.

Die Gewinner der Reise zur CES nach Las Vegas werden aus den 5 Finalsten über zwei Schritte ermittelt. Zum einen präsentieren die Finalisten ihre Projekte einer Grand-Jury im Headquarter von Devoteam in Paris im TEDx-Format. Die Grand-Jury besteht aus:

– Philippine Dolbeau, Gründer von Newschool, ein Startup, das Technologien für Schulen einbettet
– Anthony Priestman, EMEA-Partner Business Development Manager bei Red Hat, seit der ersten Ausgabe ein vertrauenswürdiger Partner von Devogame.
– Stanislas de Bentzmann, Co-CEO von Devoteam,
– Etienne Bureau, Direktor für Strategie und Innovation bei Devoteam

Zum anderen setzt Devoteam vom 1. bis zum 14. Dezember 2017 ein Public-Voting ( http://www.devogame.devoteam.com) auf, um die Öffentlichkeit bei der Auswahl des Gewinnerprojektes zu beteiligen und die Finalisten anzuregen, ihre Projekte zu promoten. Das Public-Voting geht mit 20% Gewicht in die endgültige Entscheidung ein.

Folgende 5 Sudenten-Teams werden zum finalen Show-down nach Paris eingeladen:

Deutschland
– Studymatch-App: bietet eine einfache Möglichkeit sich mit anderen Studierenden in Lerngruppen zu verbinden. Die App ermöglicht es den Benutzern flexible Parameter für die Suche einzurichten, wie beispielsweise Universität, Kurse, Semester, etc.. Der Student schließt sich einer von ihm ausgewählten Studiengruppe an und kann sich dann gemeinsam mit anderen Studenten effizient auf Prüfungen, Tests und Examen vorzubereiten.

Ege Özsoy vom Studymatch-App-Projekt sagt: „Wir sind überwältigt und begeistert als deutscher DevoGame Futurecamp-Gewinner nach Paris kommen und unser Projekt der Grand-Jury präsentieren zu dürfen!“

Frankreich:
– Unimind: ist eine mobile Anwendung, die die Studenten bei der Orientierung auf dem EPF Sceaux Campus unterstützt. Die Anwendung hilft beispielsweise Räume zum Lernen zu finden, sowohl für Einzelne als auch für Gruppen und stellt einen Campus Guide zur Verfügung, der verschiedene Lokationen der EPF und eine Vielzahl von Gebäuden abdeckt.

– Fsociety: das Projekt ist eine Augmented Reality Anwendung, bereitgestellt auf einer Cloud-Plattform, z.B. für das Abonnement von Unterrichtsmodulen einer Universität. Aufgesetzt in einem Klassenraum über einen QR-Code arbeiten Studenten und Professoren mit 3D-Brillen, um abstrakte Ideen und 3D-Konzepte den Studenten besser vermitteln zu können sowie Kurse interessanter und unterhaltsamer zu gestalten.

Niederlande:
– Team HHSec mit dem Projekt ‚PENTESTHUB‘: das Team schafft einen Hub, der Unternehmen mit PenTesting Services unterstützt. Eine großartige Idee, denn neben der Unterstützung von Unternehmen im realen Leben hilft dieses Projekt den Studenten dabei, sich ihren möglichen zukünftigen Arbeitgebern vorzustellen. Auch dieses Projekt bringt Ihnen zusätzliche ECTS-Punkte durch die Unterstützung des Unternehmens!

– UniTrivity: das Team mit seinem Projekt Q-Bit Control fokussiert die Verbesserung des studentischen Campuslebens durch Bereitstellung von aktuellen Informationen zum richtigen Zeitpunkt. UniTrivity ist eine All-in-One-Studentenplattform, die über Aktivitäten informiert, die auf dem Campus, z.B. auch von Studentenvereinigungen, organisiert werden.

„Die Gewinner von DevoGame2017 haben die großartige Gelegenheit im Januar 2018 ihr Projekt auf der CES in Las Vegas zu präsentieren. Begleitet von unseren Experten werden die als Sieger hervorgehenden Studenten die Welt hinter den Kulissen des technologischen Innovationstreffens CES entdecken“, erklärt Natalija Kolar, Geschäftsführer bei der Devoteam GmbH. „In diesem Jahr haben sich die teilnehmenden Teams besonders durch Intelligenz und Originalität ausgezeichnet. Auch wenn nicht alle Teams das Finale erreichen können, ist unsere DevoGame Challenge ein sehr guter Weg, sich als zukünftiges Talent bei unserem Unternehmen zu empfehlen“, so die für HR zuständige Geschäftsführerin, weiter.

Devoteam ist ein multinationales IT Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen und aufgrund des professionellen SMACS (Social, Mobile, Analytics, Cloud, Security) Portfolios bevorzugter Partner von Geschäftskunden für das Management der Digitalen Revolution. „… we are #DigitalTransformakers“.
Devoteam ist im Markt etabliert. Europaweit vertrauen branchenübergreifend namhafte Unternehmen auf die innovativen Beratungspakete sowie die agilen und kosteneffizienten IT Lösungen. Devoteam differenziert sich über ein umfassendes Consulting Know-how, langjährige Lösungsexpertise und über State-of-the-Art Produktpartnerschaften in Geschäftsfeldern, wie Agile IT Platforms, Digital Workspace, Business Process Excellence, Digital Experience, Cyber Security und Data as a Service. Mit mehr 4.752 Experten weltweit und mehr als 30 Jahren Erfahrungen als IT-Dienstleistungshaus ist Devoteam ein verlässlicher und zukunftssicherer Partner.

In Deutschland ist Devoteam mit ca. 250 Professionals in Weiterstadt, Köln, Hamburg, Stuttgart, Erfurt und München vertreten. Im Jahr 2016 erzielte Devoteam in 17 Ländern in Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten (EMEA) einen Umsatz von mehr als 500 Millionen Euro. Devoteam ist seit Oktober 1999 an der Euronext in Paris (ISIN: FR 0000073793) notiert.

Kontakt
Devoteam GmbH
Jürgen Martin
Gutenbergstraße 10
64331 Weiterstadt
+49 6151 868-7487
info@devoteam.de
http://www.devoteam.de

Computer IT Software

Controlware erhält Auszeichnung „Partner of the Year 2017“ von Extreme Networks

Controlware erhält Auszeichnung "Partner of the Year 2017" von Extreme Networks

Controlware, „Partner of the Year 2017“ (EMEA) auf der Extreme Networks Global Partner Conference.

Dietzenbach, 22. November 2017 – Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und Managed Service Provider, wurde im Rahmen der diesjährigen Global Partner Conference von Extreme Networks (24.-27. Oktober 2017, Orlando) als „Partner of the Year 2017“ in der EMEA-Region ausgezeichnet. Der Award würdigt die herausragende Performance sowie das außergewöhnliche Engagement von Controlware im vergangenen Geschäftsjahr.

Als einer der führenden deutschen Partner von Extreme Networks konzipiert und realisiert Controlware innovative Switching- und Routing-Umgebungen auf Basis des gesamten Extreme Networks Portfolios – und betreut eine Vielzahl anspruchsvoller Data-Center-, Campus- und Enterprise-Umgebungen im gesamten deutschsprachigen Raum.

„In den vergangenen Monaten konnten wir unsere starke Marktstellung durch die Akquisitionen von Zebra Wireless, Avaya Networks und Brocade Data Center Networking noch weiter ausbauen“, erklärt Bob Gault, Executive Vice President of Global Sales, Channels and Service bei Extreme Networks. „Controlware, unser zertifizierter Diamond Partner, stand uns während dieser Zeit engagiert und kompetent zur Seite. Das Team in Dietzenbach arbeitet seit Jahren eng mit Avaya und Brocade zusammen und ist mit deren Lösungsangeboten bestens vertraut. Dieses tiefe Know-how wird uns helfen, in Zukunft eine noch erfolgreichere Partnerschaft zu gestalten.“

Dirk Hamann, Leiter des Controlware Competence Centers Network Solutions, erklärt: „Extreme Networks hat sein umfassendes Lösungsportfolio in den vergangenen Monaten um eine Vielzahl komplementärer Routing- und Switching-Produkte erweitert. Unsere Kunden können damit schon heute von innovativen Technologien für das Software-Defined Data Center profitieren – und ihre Infrastrukturen agiler und performanter gestalten.“

Rolf Bachmann, Business Development Manager und Head of Network Solutions bei Controlware, ergänzt: „Der hohe Innovations- und Reifegrad der Lösungen von Extreme Networks eröffnet uns als Systemintegrator die Tür zu einem spannenden Wachstumsmarkt. Wir freuen uns sehr darauf, die erfolgreiche Zusammenarbeit nachhaltig weiterzuentwickeln.“

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Unified Communications, Information Security, Application Delivery, Data Center und IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 700 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit sechs renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Unternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de