Tag Archives: Austria

Kunst Kultur Gastronomie

Gastronomiekompetenz für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Die Pro DP Verpackungen bietet ihren Kunden professionelle Lösungen im täglichen Gastronomiebedarf.

Gastronomiekompetenz für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Pro DP Verpackungen, der Spezialist für die Gastronomie

Die Pro DP Verpackungen ist ein Großhandels- und Serviceunternehmen mit Sitz in Mitteldeutschland. Der B2B Spezialist aus dem Osten Thüringens versorgt Gastronomen, Imbissbetreiber, Hotels, Kantinen, aber auch Lebensmittelhändler wie Fleischer, Bäcker, Konditoren, usw. mit Serviceverpackungen und Einweglösungen für das Tagesgeschäft. Hauptaugenmerk liegt dabei auf der deutschsprachigen D-A-CH Region, aber mit einem leistungsfähigen logistischen Netzwerk können neben Deutschland, Österreich und der Schhweiz auch Lieferadressen in ganz Europa, auf Wunsch sogar in der ganzen Welt erreicht werden.
Um den Kunden den breiten „Alles aus einer Hand“ Service bestmöglich bieten zu können, umfasst das Sortiment des Großhändlers neben praktischen Einwegverpackungen, Serviceverpackungen, modernen To Go und Takeaway Verpackungen sowie günstigem Einweggeschirr auch innovative Tischprodukte und Dekorationen, sowie ein weitreichendes Angebot an professionellen Reinigungsprodukten und qualitativen Hygieneartikeln. Das gesamte Standardsortiment kann dabei gastronomie- und lebensmittelhandwerkfreundlich rund um die Uhr im eigens geschaffenen B2B Onlineshop Pack4Food24.de bestellt werden, ohne auf den Service und die Leistungsfähigkeit eines stationären Großhandels verzichten zu müssen.
Neben den standardmäßig und ab Lager lieferbaren Serviceverpackungen und Einweglösungen unterstützt die Pro DP Verpackungen ihre Kunden auch wenn es um das individuelle Bedrucken eingesetzter Servietten, Tragetaschen, Pizzakartons, Coffeecups, Trinkbecher, und Co. geht.

Pro DP Verpackungen ist ein Großhandels- und Dienstleistungsunternehmen für den täglichen Bedarf an Serviceverpackungen und Einweglösungen in Gastronomie, Hotel, Imbiss und Lebensmittelhandel.
In einem riesigen Sortiment finden Restaurants, Bars, Imbissbetriebe, aber auch Lebensmittelhersteller, Einzelhändler, Kantinen oder Hotels praktische und innovative Einweglösungen für den täglichen Einsatz in Produktion, Verkauf und Service.
Das Sortiment umfasst dabei praktische Einwegverpackungen, moderne To Go Verpackungen, günstiges Einweggeschirr aber auch qualitative Hygieneartikel und Reinigungsmittel.

Firmenkontakt
Pack4Food24.de
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
+49 (0) 36602 / 289 000
+49 (0) 36602 / 289 005
info@pack4food.de
http://www.pack4food24.de

Pressekontakt
Pro DP Verpackungen
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602/289000
036602/289005
info@pro-dp-verpackungen.de
https://www.pro-dp-verpackungen.de

Sonstiges

Bernd Roberts ist die Titelstory bei Musix

Bernd Roberts ist die Titelstory bei Musix

Bernd Roberts – Musix Coverstory (Bildquelle: Musix)

Die bekannte Musikzeitschrift Musix beschäftigt sich in Ihren Berichten hauptsächlich mit Live-Entertainment. In Ihrer aktuellen Ausgabe 1/18 berichtet Musix über den bekannten österreichischen Künstler Bernd Roberts als Titelstory.
Auf zwei Seiten erzählt das Magazin die Biografie des populären Austro-Sängers Bernd Roberts. Bernd Roberts überzeugte in den letzten 20 Jahren als Live-Interpret und musikalisches Double von Roy Black und Elvis Presley. Mit seiner äußeren und musikalischen Verwandlungsfähigkeit kann er den Schlagerbarden Roy Black genauso darstellen wie den rockig – fetzigen Elvis Presley. Doch dieses Jahr geht er seinen eigenen Weg und wird demnächst sein Debütalbum als Bernd Roberts herausbringen. Mit dem Lied „Freiheit“ wird in Kürze die erste Auskopplung aus dem gleichnamigen Album „Freiheit“ erfolgen. Als Produzent konnte er den Erfolgsproduzenten Oliver Pinelli gewinnen. Dieser hat bereits mit Yvonne Catterfeld Erfolge gefeiert. Da ist es kein Wunder, daß Musix einen großen Artikel über Bernd Roberts veröffentlicht und sein Konterfei das Titelbild des Magazins ziert. Außerdem ist der Bericht in der Online-Ausgabe zu finden.
Bernd Roberts war in der letzten Zeit viel unterwegs, feierte in USA und London auf der Bühne große Erfolge.
Sein Herz blieb aber immer in Österreich und Deutschland,denn so stand er im Studio und produzierte ebenso ein komplett neues Album, welches in diesem Jahr auf den Markt kommen wird. Dieses Album ist die nächste Überraschung vom echten Bernd Roberts, dem Schlager-Rocker!
Denn gerade als optische und stimmliche Re-Inkarnation des einzigartigen Roy Black, welchen er, besonders zu Beginn seiner Karriere, mit goldener Stimme, und 1:1, den selben Gesichtszüge perfekt im TV, Radio und live präsentierte, hatte er Erfolg. In Berlin gewann er 1995 den Doppelgänger Wettbewerb.
Mit seiner tollen Stimme und Aussehen, Schmäh und Charme brachte er seine Songs auf die Bühnen Österreichs, Deutschlands, der Schweiz, Englands und oft genug nach Amerika.
In den anglo-amerikanischen Ländern, als natur-echter Elvis Presley im Leder-Dress unterwegs, wollten sie ihn schon nicht mehr ins Flugzeug zurück nach Germany steigen lassen und behalten.
Hierzu muss man wissen, daß er schon seit seinem fünften Lebensjahr ein waschechter Elvis Fan ist und die erste Platte, welche er von seinen Eltern geschenkt bekam eine Elvis Scheibe war.
Irgendwo ist ihm der KING deshalb immer noch sehr nah und beeinflusst gewissermaßen seine musikalischen Ambitionen.
Nur mit dem einen Unterschied; Bernd Roberts erkannte, im Leben zählt dein wahres Ich. Trotz seiner immensen Ausstrahlung und tollen Stimme, welche er als Roy Black und Elvis perfekt spiegelte, sagt Bernd Roberts sinngemäß:“ irgendwann, mit Liebe zur Musik, bist du aus den Kinderschuhen herausgewachsen. Du willst nicht nur bewundert werden im Zusammenhang mit dem Nachruf tollster Berühmtheiten der Bühne obwohl man darauf absolut stolz sein kann.
Bernd krempelte die Ärmel hoch mit dem Gedanken …Jetzt komme Ich!
Er will es nochmal wissen, er hat seine fein polierte Harley vorgefahren, das passende Leder-Outfit macht ihn optisch zum wahren Protagonisten ungezügelter Männlichkeit und Bernd weiß: „Dein Glück in jeder Episode seines Lebens ist „steh immer zu dir selbst“!“
Und wir alle wissen, nur wer im Leben etwas wagt, gehört am Ende zu den Gewinnern!

Jetzt kommt Bernd Roberts mit seinem spannenden Schlager-Rock-Song und das wird für alle Hörer auf jeden Fall ein Gewinn sein.

Infoquelle: Christine Christel BR Management
Bildquelle: Musix
Der Bericht ist bei Musix unter : https://www.musix.de/epaper/ nachzulesen.
Mehr Infos über Bernd Roberts gibt es im Internet unter: www.bernd-roberts.at

Die HPS Entertainment und Sperbysmusikplantage ist der Spezialist für die komplette Online-Promotion im Internet. Seit 2006 arbeiten wir erfolgreich in der Unterhaltungsbranche und machen Webwerbung für Künstler und Veranstaltungen. In diesem Rahmen veröffentlichen wir journalistische Pressetexte im Internet auf Presseportalen und Musikplattformen, in Auftrag und Eigenregie. Wir bewerben für Sie Ihre neue CD (Album oder Single) und Ihre Veranstaltung. Egal ob Rockfestival, Schützenfest oder Schlagerparty – wir bewerben jede Art von Veranstaltung im Netz. Ob Rock, Pop, Schlager, Volksmusik, Popschlager, Deutschpop, Deutschrock, Jazz, Reggae oder andere Musikrichtungen – wir machen Ihre Veranstaltung oder Ihr musikalisches Produkt im Internet breitflächig bekannt. Darüber hinaus gehört auch die Bemusterung von neuen Liedern bei einer großen Anzahl von Webradios, sowie lokalen Radiosendern im Deutschsprachigen Raum zu unseren Dienstleistungen. Wir vermitteln Ihnen erstklassige Künstler für Ihr Event in Deutschland.

Kontakt
HPS-Entertainment & Sperbysmusikplantage
Hans Peter Sperber
Weisestr 55
12049 Berlin
030/65911004
hps-win@gmx.net
http://sperbysmusikplantage.over-blog.com

Wissenschaft Technik Umwelt

Toni Kluge und sein Feinstaubfiltersystem im ORF3 TV – Quantensprung

Der „einsame Kampf“ gegen den gefährlichen Feinstaub von Anton Kluge zeigte in China besonders hohe Erfolgswerte. Zudem wurde für den ORF ein Film gedreht, der die Filtertechnik zeigt.

Toni Kluge und sein Feinstaubfiltersystem im ORF3 TV - Quantensprung

© KK/KLUGE Feinstaubfilter in Nanjing (China

Anton Kluge in Spittal hat sich diesem Problem als Karrosseriespenglermeister mit einem Betrieb mit 16 Beschäftigten angenommen. Seit 2010 tüftelt er an einem Filtersystem zur Eindämmung der Feinstaubbelastung. Mittlerweile stehen in Spittal 17 Standfilter, zehn Fahrzeuge der Stadtgemeinde sind mit mobilen Filtern ausgestattet. Neben der Kleinproduktion dieser Geräte arbeitet er an einer „Indoor“-Version, alles unter dem Namen „Greenbox“ www.greenbox.at.

Den Feinstaub spürt man nicht. Er ist aber für jeden Menschen gefährlich. In den vergangenen Tagen und Wochen kam es zu extrem erhöhten Werten, vor allem im Klagenfurter Becken.

Jüngst exportierte Kluge einige Filtergeräte nach China: In der Millionenstadt Nanjing nahe Shanghai wurden in einem großen Lokal ebenso Standfilter aufgestellt wie in einem Schulhof. In einem Konferenzzentrum stellte er einen Prototyp vom „Indoor“-Gerät auf. „Es war für mich unglaublich zu sehen, wie die Menschen dort ständig mit Mundschutz unterwegs sind“, sagt Kluge, der das China-Projekt mit einem Salzburger Partner umgesetzt hat.

Er sprüht vor lauter Begeisterung: „Erst waren wir erstaunt ob der hohen Feinstaubelastung und dann über das extreme Sinken der Werte binnen weniger Stunden durch den Betrieb unserer Filter.“ So sank im Schulhof die PM-2,5-Feinstaubbelastung von über 800 Mikrogramm binnen einer Stunde auf 280 Mikrogramm, in einer Turnhalle binnen vier Stunden von 425 auf 170 Mikrogramm, im Restaurant in fünf Stunden von 286 auf 90 Mikrogramm.

Ein Filtergerät reinigt die Luft in einem China-Restaurant

Das Lokal, in dem ein Filtergerät aufgestellt wurde, wie sie in Spittal im Freien stehen, wirbt nun mit dem Slogan „feinstaubfreies Restaurant“. Kinder auf dem Schulhof applaudierten, wenn der Feinstaubwert auf der Anzeigetafel in Zehnersprüngen sank.

Ein weiterer Schritt in eine hoffnungsvolle Zukunft von Kluges Filtertechnik sind Filmaufnahmen, die für den ORF gemacht wurden. „Wir sind mit dem Müllauto der Stadt Spittal – vielen Dank für die Zurverfügungstellung – durch Graz gefahren. Dort hat Andreas Jäger alle Fakten und Daten während der Fahrt des Mülltaxis vor und nach dem Filter auf dem Lkw filmisch festgehalten“, erklärt Kluge. Jäger sei begeistert gewesen, dass Feinstaubwerte von etwas über 100 Mikrogramm auf 39 Mikrogramm sanken.

Feinstaub und Filter

Feinstaub ist Teil des vom Menschen verursachten Schwebstaubes. PM-10- und kleinere Partikel sind gefährlich, weil sie eingeatmet werden. Kluge-Filter reinigen die Luft bis über 90 Prozent. Der Standfilter reinigt 3000 Kubikmeter Luft je Stunde, der auf Autos montierte bis 11.000 Kubikmeter.

Kluge beim TV-Dreh mit Andreas Jäger

Der Beitrag wurde am Mittwoch, 15. Februar, auf „ORF III“ um 21 Uhr unter dem Titel „Quantensprung“ ausgestrahlt. Link zur Sendung: http://tv.orf.at/orf3/stories/2825604/

Kluge erhofft sich von all diesen Aktivitäten mehr Akzeptanz seines Kampfes gegen den gefährlichen Feinstaub. Auch deswegen, weil er bereits schriftliche Zusagen von Investoren für eine Produktion in Spittal hat. Unterstützt wird das Projekt auch von Ski-Legende Franz Klammer, der sich als Umweltbotschafter sieht: „Ich stehe schon lange hinter dieser Technologie, weil mir die Idee gefällt und es auch wichtig ist, etwas für die Umwelt zu tun“, sagt der Ex-Skiweltweister, Olympiasieger und begeisterte Golfer, der optimale Atemluft als höchstes Gut bewertet.. Mit dieser Technologie ist es erstmals möglich, den gesundheitsschädlichen Feinstaub im Straßenverkehr nachweislich einer effizienten und nachhaltigen Filterung zuzuführen.

Publiziert durch ZAROnews

Mit derGreenBox, einer auf intensiven Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten basierenden, mobil eingesetzten Umwelttechnologie, bieten wir eine innovative und einzigartige Technologie, mit welcher die gesundheitsschädlichen Feinstaubpartikel aus der aufgewirbelten Umgebungsluft im Straßenverkehr herausgefiltert werden können.

Kontakt
Better AirGmbH
Anton Kluge
Am Bahndamm 8
9800 Spittal a.d. Drau
+43 4762-36200
office@green-box.at
http://www.green-box.at

Wissenschaft Technik Umwelt

Innovation: Greenbox Feinstaubfilter reinigen Luft in China

Erstmals Export der GreenBox Filtergeräte gegen den Feinstaub: Sechs Geräte der Spittaler Erfindung „landen“ in der chinesischen Millionenstadt Nanjing.

Innovation: Greenbox Feinstaubfilter reinigen Luft in China

© Stöflin – Anton Kluge, Manfred Striedinger – Filter für China

Erstmals Export der GreenBox Filtergeräte gegen den Feinstaub: Sechs Geräte der Spittaler Erfindung „landen“ in der chinesischen Millionenstadt Nanjing.

Nächster Schritt für eine innovative Erfindung aus der Innovationsschmiede des Toni Kluge in Spittal/Drau: Erstmals wurden die in der Firma „Better-Air“ von Anton Kluge entwickelten GreenBox ( www.greenbox.at) Feinstaubfilter nach China exportiert: Vier Stand-Filter, wie in Spittal 14 Stück in Betrieb sind, sowie je eine mobile Variante zur Montage auf Fahrzeugen und ein Indoor-Variante.

„Eine Salzburger Firma, die mit einer Millionenstadt in China enge geschäftliche Beziehung für innovative Produkte pflegt, hat unseren Betrieb besucht. Deren Geschäftsführer Christian Schneeberger und seine chinesische Geschäftspartnerin Xin Hou waren von unserer Filtertechnik begeistert. Vor Kurzem traten die ersten Geräte die Schiffsreise vom slowenischen Hafen Koper nach China an“, erklärt Kluge. Die Geräte sind fast sechs Wochen auf dem Seeweg bis in die Stadt Nanjing unterwegs. Diese Stadt hat 5,5 Millionen Einwohner. Sie ist die zweitgrößte Stadt in Ostchina und sechs Autostunden von Shanghai entfernt.

„Dort werden die Geräte in einem Schulzentrum und einer riesigen Einkaufs-Mall aufgestellt. Die Installation nehmen wir vor Ort vor. Die Filtergeräte dienen dort auch zu Forschungszwecken“, erklärt Manfred Striedinger, Verkaufsleiter bei Better-Air in Spittal.

Produziert werden die Filter in der von Kluge angemieteten Halle des ehemaligen Novak-Autohauses. Seitens der Salzburger Firma wurden vorher in China die notwendigen Patenrechte gesichert. „Es gibt bereits ein sogenanntes staatliches Schutzrecht auf unsere Geräte“, weiß Striedinger.

Premiere beim Land

Erfreut zeigen sich Kluge und Striedinger auch darüber, dass das Land Kärnten jüngst vier Filter angekauft hat. Kluge: „Landesrat Gerhard Köfer, der für die Straßen in Kärnten zuständig ist, hat dies eingeleitet.“ Drei Standfilter wurden in Klagenfurt und einer in Wolfsberg aufgestellt. Köfer sagt zu dieser Premiere des Landes: „Einerseits ist immer zu Beginn der Heizperiode die Aufregung um hohe Feinstaubbelastung groß. Andererseits versucht die Kärntner Straßenbauabteilung in verschiedenen Bereichen die Energiekosten und Feinstaubbelastung zu verringern. Die GreenBox Geräte aus Spittal sind ein interessantes Produkt.“

Ein Standfilter kann bis zu 3300 Kubikmeter Luft filtern, wobei die dafür benötigte elektrische Energie von der Sonne kommt.

Autor: Helmut Stöflin – Redakteur Regionalbüro Spittal/Drau Zur Website

Mit derGreenBox, einer auf intensiven Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten basierenden, mobil eingesetzten Umwelttechnologie, bieten wir eine innovative und einzigartige Technologie, mit welcher die gesundheitsschädlichen Feinstaubpartikel aus der aufgewirbelten Umgebungsluft im Straßenverkehr herausgefiltert werden können.

Kontakt
Better AirGmbH
Anton Kluge
Am Bahndamm 8
9800 Spittal a.d. Drau
+43 4762-36200
office@green-box.at
http://www.green-box.at

English Press Releases

Grab your skis and get ready to hit the slopes!

Time for FUN at the Seehotel Bellevue, Zell am See

Grab your skis and get ready to hit the slopes!

Time for FUN at the Seehotel Bellevue, Zell am See

Since July of 2017 the newly reopened Seehotel Bellevue has thrilled guests with unique cuisine and an attractive ambiance in Zell am See-Kaprun, Austria. The owners of the hotel, the Schnell family, organised several events in summer and now look forward to the 2017-2018 winter season with excellent holiday packages.

Fine dining at the Restaurant SEENSUCHT

The Restaurant SEENSUCHT is connected to the Seehotel Bellevue and serves unique cuisine that combines alpine specialities with Mediterranean treats and traditional dishes. The Schnell family guarantees fine dining with magical panoramic views. Guests can enjoy lunch from 12:00-2:00 pm daily (except Mondays) and an à la carte dinner from 6:30-9:00 pm every day except Sunday. https://www.seehotel-bellevue.at/kulinarik/restaurant-seensucht/

Packages for the best winter holidays in Zell am See-Kaprun

The Seehotel Bellevue currently has five different winter holiday packages and we have something very special in store for early birds who are already thinking about the 2018 summer season. Each package includes a unique special offer to make your stay as comfortable and more importantly as personalised as possible.
Would you like to give yourself a gift? Our gift special is perfect for relaxing before Christmas and getting away from the stress and chaos the holidays can bring. This package includes great dining at the Restaurant SEENSUCHT, wellness in our „Laissez Faire“ spa, Bellevue Fitness with panoramic views and a EUR 30 spa voucher.
Another offer is the Christmas package at the Seehotel Bellevue. Guests can look forward to an evening cruise on Lake Zell, excellent cuisine and a holiday celebration programme with a gala dinner on Christmas Eve. „We truly value celebrating a festive Christmas together with our guests,“ explains Andrea Schnell. Another highlight of this holiday package at the Seehotel Bellevue in Zell am See-Kaprun, Austria, is the option to extend your stay for just EUR 100 per person per day valid for all room categories.
Learn more about our packages by visiting: https://www.seehotel-bellevue.at/wohnen/angebote-pauschalen/

VIP transfer right to the ski slopes in Salzburger Land

We offer guests a private transfer service to the surrounding ski slopes with their winter holiday package. Be chauffeured right from the hotel to the slopes.

We agree the publication until 06.02.2018.

The 4-star Hotel Bellevue in Zell am See, Salzburg combines the modern and traditional, and offers top-class summer and winter holidays. The Seehotel Bellevue, a jewel of a lake hotel on the banks of Lake Zell in Thumersbach in Zell am See-Kaprun, amazes guests with more than just its lake-side location. This hotel“s 32 rooms and its restaurant leaves no wish unfulfilled. The views of Lake Zell and the Schmittenhöhe wow visitors at this accommodation in Salzburger Land, Austria.

Contact
Seehotel Bellevue
Andrea Schnell
Seeuferstraße 41
5700 Zell am See
Phone: +43 6542 21828
E-Mail: info@seehotel-bellevue.at
Url: http://www.seehotel-bellevue.at/

English Press Releases

40 years of SKIDATA: ceremony for the company´s anniversary

From start-up to global player thanks to the power of innovation and SKIDATA staff´s dedication

40 years of SKIDATA: ceremony for the company´s anniversary

40 years of SKIDATA: ceremony for the company´s anniversary

SKIDATA celebrated its 40th anniversary on September 15, 2017. Numerous guests, including guests of honor Günther Walcher (founder of SKIDATA) and Governor of Salzburg Dr. Wilfried Haslauer, attended the anniversary party to celebrate this global leader in access management and visitor management. The event was marked with a celebration and the opening of the SKIDATA World of Experience at the SKIDATA headquarters in Grödig near Salzburg, Austria. SKIDATA has transformed from a Salzburg-based start-up to a growing global player with around 1,350 staff around the world. „It is no coincidence that we continue to grow successfully; rather, it is largely the result of the power of innovation and dedication of our team,“ explained Hugo Rohner, CEO of SKIDATA AG.

From airports to soccer stadiums and 80% of the world´s ski resorts: around the globe, operators rely on the technology, expertise and quality they get from SKIDATA. The company´s success story began 40 years ago. In 1977, SKIDATA founder Günther Walcher developed the first printed ski ticket and first electronic register – milestones in the history of mountain sports regions. The former start-up has grown into a global player and international leader in the field of access and visitor management.

SKIDATA: responsible management and long-standing staff loyalty
SKIDATA´s development was also recognized by Governor of Salzburg Dr. Wilfried Haslauer: „SKIDATA is an innovative model company that, in Salzburg alone, employs 400 staff and has hired 60 new employees in the last year. The company´s good and responsible management is reflected, among other things, by an above-average employee retention rate. The company is also especially active in the training of apprentices.“ On behalf of the State of Salzburg, Dr. Haslauer congratulated the company on its anniversary and impressive success story.

Johann Präauer has been with SKIDATA for 35 years and is one of many examples of the company´s above-average employee retention rate. „I have had so many opportunities to grow at SKIDATA. Even after such a long time, I still get so many exciting perspectives and I think it is just great. I started as a field service technician and am currently in the electronic development department. I especially appreciate the friendly teamwork at the company, the fast decision paths and the flexible working hours. All of this contributes to why I have enjoyed working at SKIDATA for 35 years,“ says Johann, SKIDATA employee since 1982.

Innovation & expansion mean job creation at SKIDATA
Over the past four decades, additional business units, innovative solutions and dedicated employees have joined the company. The portfolio has grown to include RFID chips for contactless entry, parking management, and solutions for stadiums, amusement parks and exhibition centers. Over the years, the distribution network has also grown. Today, SKIDATA is represented by 26 subsidiaries, five joint ventures and more than 10,000 installations in over 100 countries. Around the world, approximately 1,350 employees play a role in the company´s success. A large network around the globe means that SKIDATA offers attractive national and international career and development paths. SKIDATA is always looking for new talented team members for all departments. Plenty of interesting jobs are available in an international setting. Job vacancies are frequently posted on https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/

Opening of the SKIDATA World of Experience: a digital showroom for customers and applicants
Another highlight of the anniversary celebration was the opening of the 450m2 World of Experience. This digital showroom was officially opened by Governor Dr. Wilfried Haslauer. „The SKIDATA World of Experience gives our customers a great look at where SKIDATA is now, and where it is headed for the future. The showroom brings together the analogue and digital worlds of SKIDATA solutions in an impressive way,“ explained Hugo Rohner on the inaugural tour with guests from politics and business.

How does one manage the admission of 50,000 visitors into a stadium? What goes on in a control center that monitors hundreds of parking garages? Customers can experience all of this and more up-close in the showroom. The SKIDATA World of Experience also gives applicants and students the opportunity to learn more about the company and its innovative products on a tour.

picture: A birthday present of a somewhat different dimension: CC Salzburg President Konrad Steindl, Charles Egli, Chairman of the SKIDATA Supervisory Board, Governor Dr. Wilfried Haslauer, Hugo Rohner, CEO of SKIDATA AG, Richard Hemetsberger, mayor of Grödig und Florian Schneeberger, Vice President Business Line Management & Innovation officially opened the 450 sq. m. Experience World (from left to right).

SKIDATA is a leading international company for access solutions and management. More than 10,000 SKIDATA installations in ski resorts, sports stadiums, major airports, shopping centers, cities, spas and wellness facilities, exhibition centers and amusement parks worldwide ensure safe and reliable access control for people and vehicles. SKIDATA places great value in offering solutions that are intuitive, easy to operate and secure. With their integrated concepts, SKIDATA helps clients optimize performance and maximize profits. The SKIDATA Group ( www.skidata.com) is a member of the publicly traded Swiss Kudelski Group ( www.nagra.com), a leading provider of digital security solutions.

Contact
SKIDATA AG
Mag. Belkis Etz
Untersbergstraße 40
5083 Grödig/Salzburg
Phone: +43 6246 888-0
E-Mail: jobs@skidata.com
Url: https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/

Sonstiges

DACHSER eröffnet Warehouse in Linz

DACHSER eröffnet Warehouse in Linz

(Mynewsdesk) Mit einer feierlichen Veranstaltung eröffnete der Logistikdienstleister DACHSER gestern ein neues Warehouse in Hörsching bei Linz, Österreich. Damit verfügt das Logistikzentrum über ein Kontraktlogistik-Warehouse mit einer Lager- und Logistikfläche von 10.000 Quadratmetern und bietet 20.000 Palettenstellplätze. Das Unternehmen investierte rund 10 Millionen Euro in den Standort und schafft bis zu 30 neue Arbeitsplätze.

Am Standort Hörsching bietet DACHSER seinen Kunden nun alles aus einer Hand: Warehousing und kundenindividuelle Services im Rahmen der Kontraktlogistik mit direktem Anschluss an das flächendeckende europäische Transportnetzwerk und die Luft- und Seefrachtdienstleistungen von DACHSER Air & Sea Logistics.

Rund 170 Gäste waren der Einladung nach Hörsching gefolgt, Bernhard Simon, CEO von DACHSER, eröffnete die Veranstaltung. „Das neue Warehouse ist ein weiterer Meilenstein für den Ausbau unseres österreichischen Niederlassungsnetzwerks. Dessen Bedeutung reicht über die Landesgrenzen weit hinaus. Denn als logistisches Drehkreuz innerhalb Europas spielt DACHSER Austria seit langem eine entscheidende Rolle für das gesamte DACHSER-Netzwerk“, sagte Simon in seiner Eröffnungsrede.

Günter Hirschbeck, Managing Director DACHSER Austria European Logistics, betonte bei der Eröffnung: „In unserem neuen Warehouse setzen wir Logistikkonzepte mit maßgeschneiderten Lösungen für unsere Kunden um. Dabei vernetzen wir unsere beiden Geschäftsfelder European Logistics und Air & Sea Logistics miteinander. Bei DACHSER nennen wir das „Interlocking“, und unsere Kunden profitieren von schlanken, integrierten Prozessen. Am Hörschinger Standort sind wir als Familienunternehmen eng mit der Region verbunden und schaffen mit dem Warehouse etwa 30 neue Arbeitsplätze“, so Hirschbeck.

Das Logistikzentrum Hörsching wurde 2008 eröffnet und verfügt über eine Umschlagshalle mit 8.000 Quadratmetern sowie über ein vierstöckiges Büro- und Verwaltungsgebäude. Das neue Warehouse wurde an die bestehende Umschlagshalle angebaut. Das Gelände bietet darüber hinaus noch Fläche für Erweiterungen.

Digitalisierung und Virtual Reality in Linz

Als Abschluss der Veranstaltung spielten sich Univ. Prof. Dr. Sebastian Kummer, Vorstand des Instituts für Transportwirtschaft und Logistik an der Wirtschaftsuniversität Wien, undBernhard Simon Fragen zur Digitalisierung der Logistikwelt zu. Anlässlich der Eröffnung konnten die Gäste mit einer Virtual Reality Brille in die 3D-Visualisierung von Warehouse-Prozessen eintauchen. Mit ihren hochauflösenden Bildern und einem virtuellenLagerdurchgang erhöht sie die Prozesstransparenz und gibt Planungssicherheit.

In Österreich verfügt DACHSER mit zehn Standorten über ein starkes Niederlassungsnetzwerk, das seinen Kunden eine optimale Marktnähe bietet. Als logistisches Drehkreuz innerhalb Europas spielt DACHSER Austria eine entscheidende Rolle. Getaktete Verkehre verbinden den Standort in Hörsching mit ganz Europa.

Bildunterschrift:
von links nach rechts: Michael Rauhofer, Niederlassungsleiter Dachser Logistikzentrum Linz; Dr. Michael Strugl, stellvertretender Landeshauptmann Oberösterreich; Bernhard Simon, Dachser CEO; Günter Hirschbeck, Managing Director Dachser Austria European Logistics; Univ. Prof. Dr. Sebastian Kummer, Vorstand des Institutes für Transportwirtschaft und Logistik an der Wirtschaftsuniversität Wien; Thomas Stelzer, Landeshauptmann Öberösterreich; Gunter Kastler, Bürgermeister der Marktgemeinde Hörsching

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im DACHSER SE

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/hhyhn1

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/dachser-eroeffnet-warehouse-in-linz-32730

Über DACHSER:

Das Familienunternehmen DACHSER mit Hauptsitz in Kempten, Deutschland, zählt zu den führenden Logistikdienstleistern.

DACHSER bietet eine umfassende Transportlogistik, Warehousing und kundenindividuelle Services innerhalb von zwei Business Fields: DACHSER Air & Sea Logistics und DACHSER Road Logistics. Letzteres teilt sich in die beiden Business Lines DACHSER European Logistics und DACHSER Food Logistics auf. Übergreifende Kontraktlogistik-Services sowie branchenspezifische Lösungen ergänzen das Angebot. Ein flächendeckendes europäisches sowie interkontinentales Transportnetzwerk und komplett integrierte Informationssysteme sorgen weltweit für intelligente Logistiklösungen.

Mit rund 27.450 Mitarbeitern an weltweit 409 Standorten erwirtschaftete DACHSER im Jahr 2016 einen Umsatz von 5,71 Milliarden Euro. Der Logistikdienstleister bewegte insgesamt 80 Millionen Sendungen mit einem Gewicht von 38,2 Millionen Tonnen. DACHSER ist mit eigenen Landesgesellschaften in 43 Ländern vertreten.

Weitere Pressemitteilungen und News von DACHSER finden Sie unter:

www.dachser.de: http://www.dachser.de/

Firmenkontakt
DACHSER SE
Christian Auchter
Thomas-Dachser-Str. 2
87439 Kempten
+49 831 5916-1426
christian.auchter@dachser.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/dachser-eroeffnet-warehouse-in-linz-32730

Pressekontakt
DACHSER SE
Christian Auchter
Thomas-Dachser-Str. 2
87439 Kempten
+49 831 5916-1426
christian.auchter@dachser.com
http://shortpr.com/hhyhn1

English Press Releases

SKIDATA is on-trend

The 2017 „Superbrand“ is among the best employers

SKIDATA is on-trend

SKIDATA is on-trend

The path of innovation in IT and technology pays off for SKIDATA – and not only financially! This Salzburg-based access expert breaks sales record after sales record. SKIDATA management is especially proud, however, of the positive feedback from employees: SKIDATA was among the 300 best employers in Austria in the „trend“ magazine ranking – in the industry comparison, the company even landed in fourth place. Plus, in March SKIDATA was named „Superbrand Austria 2017“.

The „hidden champion“ is now in the spotlight. In the 2016 fiscal year, the global market leader for access solutions generated sales of more than EUR 292 million which corresponds to growth of over 12%. „We owe these excellent results to our international team who show their full dedication each and every day. Only motivated employees can achieve such record sales. That’s why positive feedback such as the trend ranking makes us especially proud,“ explains Hugo Rohner, CEO of SKIDATA AG.

SKIDATA takes fourth place in the trend ranking’s industry comparison
The „trend“ Austrian business magazine’s ranking was created in cooperation with Statista, Xing and the employer rating platform Kununu. Around 70,000 reviews formed the basis for the ranking of 1,000 companies from 20 industries. „With such a high number of reviews, we are especially pleased to be voted among the top 300 employers, and the fourth in the industry for electronics and electrical engineering. We are convinced that happy employees are the foundation of our success,“ says Belkis Etz, Vice President of Human Resources.

SKIDATA: 2017 Austria Superbrand
Every year, the internationally renowned Superbrands organization evaluates Austria’s best brands. SKIDATA was proud to be named this year’s „Superbrand Austria“. Constant image building and open company communication with employees, customers, partners and the public have paid off. This global player for access solutions has evolved from a „hidden champion“ to a well-known global market leader. If you are interested in helping shape this evolution and are looking for an exciting job with great career opportunities, SKIDATA is just the place for you. The company is currently seeking applicants for positions such as director of hardware product management who is responsible for the portfolio of innovative hardware products:
https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/job-vacancies-at-skidata/job-details/?tx_dmmjobcontrol_pi1%5Bjob_uid%5D=1816

SKIDATA offers many more job vacancies with international perspectives in software and hardware development, as well as in the areas of service and project management. This company surprises employees by being an international technology leader that has kept its familiar company culture. This global player headquartered in Grödig, Austria, is characterized by appreciation and open communication where everyone – from apprentices to management – is on an equal footing.

SKIDATA is a leading international company for access solutions and management. More than 10,000 SKIDATA installations in ski resorts, sports stadiums, major airports, shopping centers, cities, spas and wellness facilities, exhibition centers and amusement parks worldwide ensure safe and reliable access control for people and vehicles. SKIDATA places great value in offering solutions that are intuitive, easy to operate and secure. With their integrated concepts, SKIDATA helps clients optimize performance and maximize profits. The SKIDATA Group ( www.skidata.com) is a member of the publicly traded Swiss Kudelski Group ( www.nagra.com), a leading provider of digital security solutions.

Kontakt
SKIDATA AG
Mag. Belkis Etz
Untersbergstraße 40
5083 Grödig/Salzburg
+43 6246 888-0
jobs@skidata.com
https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/

English Press Releases

SKIDATA is on-trend

The 2017 „Superbrand“ is among the best employers

SKIDATA is on-trend

SKIDATA is on-trend

The path of innovation in IT and technology pays off for SKIDATA – and not only financially! This Salzburg-based access expert breaks sales record after sales record. SKIDATA management is especially proud, however, of the positive feedback from employees: SKIDATA was among the 300 best employers in Austria in the „trend“ magazine ranking – in the industry comparison, the company even landed in fourth place. Plus, in March SKIDATA was named „Superbrand Austria 2017“.

The „hidden champion“ is now in the spotlight. In the 2016 fiscal year, the global market leader for access solutions generated sales of more than EUR 292 million which corresponds to growth of over 12%. „We owe these excellent results to our international team who show their full dedication each and every day. Only motivated employees can achieve such record sales. That’s why positive feedback such as the trend ranking makes us especially proud,“ explains Hugo Rohner, CEO of SKIDATA AG.

SKIDATA takes fourth place in the trend ranking’s industry comparison
The „trend“ Austrian business magazine’s ranking was created in cooperation with Statista, Xing and the employer rating platform Kununu. Around 70,000 reviews formed the basis for the ranking of 1,000 companies from 20 industries. „With such a high number of reviews, we are especially pleased to be voted among the top 300 employers, and the fourth in the industry for electronics and electrical engineering. We are convinced that happy employees are the foundation of our success,“ says Belkis Etz, Vice President of Human Resources.

SKIDATA: 2017 Austria Superbrand
Every year, the internationally renowned Superbrands organization evaluates Austria’s best brands. SKIDATA was proud to be named this year’s „Superbrand Austria“. Constant image building and open company communication with employees, customers, partners and the public have paid off. This global player for access solutions has evolved from a „hidden champion“ to a well-known global market leader. If you are interested in helping shape this evolution and are looking for an exciting job with great career opportunities, SKIDATA is just the place for you. The company is currently seeking applicants for positions such as director of hardware product management who is responsible for the portfolio of innovative hardware products:
https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/job-vacancies-at-skidata/job-details/?tx_dmmjobcontrol_pi1%5Bjob_uid%5D=1816

SKIDATA offers many more job vacancies with international perspectives in software and hardware development, as well as in the areas of service and project management. This company surprises employees by being an international technology leader that has kept its familiar company culture. This global player headquartered in Grödig, Austria, is characterized by appreciation and open communication where everyone – from apprentices to management – is on an equal footing.

SKIDATA is a leading international company for access solutions and management. More than 10,000 SKIDATA installations in ski resorts, sports stadiums, major airports, shopping centers, cities, spas and wellness facilities, exhibition centers and amusement parks worldwide ensure safe and reliable access control for people and vehicles. SKIDATA places great value in offering solutions that are intuitive, easy to operate and secure. With their integrated concepts, SKIDATA helps clients optimize performance and maximize profits. The SKIDATA Group ( www.skidata.com) is a member of the publicly traded Swiss Kudelski Group ( www.nagra.com), a leading provider of digital security solutions.

Kontakt
SKIDATA AG
Mag. Belkis Etz
Untersbergstraße 40
5083 Grödig/Salzburg
+43 6246 888-0
jobs@skidata.com
https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/

English Press Releases

Looking for a paid IT degree with a job offer at SKIDATA?

Study and work with the ITSalzburg//study.work.support program from the Salzburg University of Applied Sciences and a leading IT company

Looking for a paid IT degree with a job offer at SKIDATA?

Looking for a paid IT degree with a job offer at SKIDATA? (Source: Salzburg University of Applied Sciences)

How can you get young people excited about studying IT? What can you do to counteract the acute deficit of IT specialists in Austria? And how can you best support IT students to get started in their career? These and many other questions were asked by the Salzburg University of Applied Sciences and the Information Technology & System Management booster club with their many renowned Salzburg-based IT companies. And the answers came in the form of an innovative study package: ITSalzburg//study.work.support – a sponsored course of study at the Salzburg University of Applied Sciences including a guaranteed part-time position.

„Exploring new horizons is a part of everyday life at SKIDATA and we are very interested in training qualified and motivated IT and software talents in-house. So for us it was clear that we – as an innovative Salzburg IT company – would be a part of this pilot project,“ says Frank, Senior Vice President of R&D at SKIDATA, about this new study package. This combination of paid part-time work and sponsored IT education program aims to motivate more qualified young people to study Information Technology & System Management at the Salzburg University of Applied Sciences.

IT specialist training for Salzburg

The goal of this program is to strengthen Salzburg as an IT hub. Here’s how this new IT study package creates the ideal conditions for future IT students in Salzburg: covered tuition costs, rent subsidies, a paid part-time position in one of the IT companies that belong to the booster club and valuable contacts in Salzburg’s IT world. These are the perfect conditions to master your job and studies and to immediately apply the things you have learned. With the ITSalzburg//study.work.support pilot project, future IT experts will be integrated into Salzburg’s IT working world from the time they start their IT studies.

Attractive sponsorships for students with part-time work at SKIDATA

As part of this IT study package, approximately 20 first-semester students on the full-time Information Technology & System Management Bachelor course at the Salzburg University of Applied Sciences receive financial and moral support. After being accepted onto their program, these future IT students can apply for a part-time job at participating IT companies such as SKIDATA. Prospective applicants should possess previous technical knowledge and enthusiasm for IT.

Anyone interested in studying IT and being a part of the SKIDATA team can find more information and a link to the application form by visiting https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/internships-for-students/

SKIDATA – cooperations with universities and universities of applied sciences

Highly-qualified and dedicated staff is the foundation of any company. SKIDATA has traditionally maintained close cooperation with universities. Many of today’s IT experts gained their first experience at SKIDATA. Thanks to their time at a successful IT company, students get valuable professional knowledge for both their studies and their career. At the same time, it is important for SKIDATA that these future IT experts actively participate in the company with their knowledge, skills and personality.

SKIDATA is a leading international company for access solutions and management. More than 10,000 SKIDATA installations in ski resorts, sports stadiums, major airports, shopping centers, cities, spas and wellness facilities, exhibition centers and amusement parks worldwide ensure safe and reliable access control for people and vehicles. SKIDATA places great value in offering solutions that are intuitive, easy to operate and secure. With their integrated concepts, SKIDATA helps clients optimize performance and maximize profits. The SKIDATA Group ( www.skidata.com) is a member of the publicly traded Swiss Kudelski Group ( www.nagra.com), a leading provider of digital security solutions.

Kontakt
SKIDATA AG
Mag. Belkis Etz
Untersbergstraße 40
5083 Grödig/Salzburg
+43 6246 888-0
jobs@skidata.com
https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/