Tag Archives: Auftreten

Bildung Karriere Schulungen

Souverän bei Reden und Präsentationen – so überzeugen Sie

Worauf es ankommt, um souverän und überzeugend vor Gruppen aufzutreten

Souverän bei Reden und Präsentationen - so überzeugen Sie

Souverän Präsentieren (Bildquelle: Stilwelt® – Führungsberatung, Seminare & Coaching)

Haben Sie Angst, vor vielen Menschen zu sprechen und sind vor Präsentationen stets nervös?
Eines vorab: Ein bisschen Lampenfieber ist gut, manchmal sogar notwendig, um die erforderliche Spannung und Konzentration aufzubauen – gerade auch dann, wenn Sie mit denselben Inhalten öfters vor Publikum stehen. Denn in diesen Fällen besteht die Gefahr, spannungslos die Inhalte abzuspulen. Störend wird es dann, wenn sich jemand aus Angst vor seinem Auftritt nicht mehr konzentrieren kann und glaubt, alles Vorbereitete vergessen zu haben.

Ob Sie souverän oder nervös und ängstlich bei einer Rede oder Präsentation oder einem Vortrag vor den Zuhörern agieren, das hängt ganz alleine von Ihnen selbst ab. Zwei Stellschrauben haben Sie hierzu insbesondere: Ihre mentale Einstellung zum Reden vor Gruppen und Ihr situatives Auftreten, das Sie durch Ihre Wortwahl, Ihre Kleidung und Ihre Körpersprache bestimmen.

Je größer das Publikum, desto geringer die Nervosität?
Provokant mag die folgende These klingen: „Je größer die Zuhörerschar, umso einfacher und problemloser ist in der Regel eine Rede, ein Vortrag, eine Präsentation.“ Weshalb ist dies so? Während in typischen (Unternehmens-)Besprechungen mit einer Teilnehmerzahl von beispielsweise acht bis zwölf in der Regel konträre Diskussionen, Fragen und oft auch unfaire Verbalattacken auf der Tagesordnung stehen, bleiben Sie davor normalerweise bei Ihrem Auftritt als Redner vor größeren Gruppen verschont – außer es gibt anschließend eine Diskussionsrunde.

Das Haupthemmnis, das einem souveränen Auftritt als Redner entgegensteht, ist häufig zunächst mentaler Natur. Wer mit der Angst vor großen Gruppen auftritt, zeigt diese Angst und Unsicherheit auf jeden Fall durch seine Körpersprache, meist zusätzlich auch durch seine Wortwahl. So entwickelt sich im Laufe der Zeit eine „Self-fulfilling-Spirale“.

Doch auch wer keine Angst davor hat, vor vielen Menschen zu sprechen, der kann zwar von seiner mentalen Stärke profitieren, aber durch sein Auftreten in der jeweiligen Situation immer noch zahlreiche Verhaltensmerkmale zeigen, die ihn dann letztendlich doch schwach „rüberkommen“ lassen.

Worauf kommt es neben der richtigen mentalen Einstellung an?
Der im wahrsten Sinne des Wortes erste Schritt dazu liegt bereits darin, wie jemand zu seinem Redestandort geht. Angekündigt, aufgerufen, aufgestanden – und dann kann der Gang zum Ort des Geschehens mit aufrechter Körperhaltung und passendem Outfit geschehen oder schlaff, mit hängenden Schultern.

Dort angekommen beginnen viele Redner viel zu früh zu sprechen – und wirken alleine dadurch schon hektisch. Wichtig ist an dieser Stelle, zuerst einmal Blickkontakt mit den Zuhörern aufzunehmen und die dadurch entstehende Pause selbst ertragen zu können. Übrigens: Immer wenn wir mit Menschen kommunizieren – auch in Verkaufs- oder Führungsgesprächen, ist die Pause ein sehr mächtiges rhetorisches Instrument, um souverän und gelassen aufzutreten. Doch sie kann von nur wenigen Menschen auch ausgehalten werden.

Beginnen und enden Sie Ihre Rede originell
Ganz essenziell sind nun die ersten Worte – und übrigens auch die letzten – Ihrer Rede, Ihres Vortrags, Ihrer Präsentation. Leider zu oft werden hier Floskeln wie „Ich darf Sie begrüßen …“ verwendet.Eine Floskel suggeriert beim Zuhörer stets:08/15.

Wer wirklich souverän reden und (re-)präsentieren will, der nutzt eine der zahlreichen Techniken, eine Rede zu beginnen und zu beenden, die fernab vom Üblichen und fernab von Floskeln sind. Techniken, die sich trainieren lassen. Und er spricht den Beginn und das Ende stets auswendig.

Keine Angst vor Versprechern
Während des Redens unterstreichen Sie mit offenen Gesten und einer einladenden Mimik, dass Sie hinter dem Thema stehen. Viele Menschen – auch erfahrene Redner – wissen oftmals nicht, wohin mit Armen und Händen. Und wenn Sie mit Textvorlagen arbeiten (wenn, eignen sich DIN-A6-Karten), denken Sie auch dann stets daran, Ihren Zuhörern den notwendigen Blickkontakt zu schenken. Haben Sie keine Angst davor, sich zu versprechen. Das macht Sie menschlich. Perfektion weckt Aggression. Nur sollten die Versprecher nicht zu häufig vorkommen. Zur Beruhigung: Es lässt sich auch trainieren, Blackouts zu vermeiden oder so geschickt damit umzugehen, dass sie überhaupt nicht als Blackout erkannt werden.

Überzeugen Sie mithilfe Ihrer Körpersprache
Sollten Sie hinter einem Pult sprechen müssen, vermeiden Sie es, sich daran festzuhalten. Denn damit berauben Sie sich der Chance, mit Gesten zu überzeugen. Auch insofern bieten viele Mitglieder des Deutschen Bundestages oder von Landesparlamenten ein schlechtes Beispiel für überzeugendes Auftreten.

Und denken Sie bitte immer, wenn Sie eine Rede oder Präsentation oder einen Vortrag halten, an das Wort von Augustinus: „In Dir muss brennen, was Du in anderen entzünden willst.“ Ob das so ist, verrät auf jeden Fall immer Ihre Körpersprache – im Zweifel unabhängig von Ihrer Wortwahl.

Stilwelt® – Führungsberatung, Seminare & Coaching

Peter A. Worel, Managementtrainer und Geschäftsführer von Stilwelt®, vermittelt in seinen Seminaren und Einzeltrainings, wie überzeugendes Auftreten immer und überall gelingt. Dabei vermittelt er situationsgerechte Hinweise, die individuell auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Durch eine ausgeklügelte Kombination aus Rhetorik, Dialektik, Etikette und Körpersprache zeigt der Experte, wie man diese vier „Türöffner“ geschickt nutzen kann, ohne dabei an Authentizität zu verlieren oder „dressiert“ zu wirken. Seit über 15 Jahren coacht Peter A. Worel Führungskräfte, Manager sowie Politiker sämtlicher Hierarchieebenen und zeigt, was Gesten, die richtige Wortwahl und Körpersprache tatsächlich bewirken können und wie es gelingt, die eigene Persönlichkeit überzeugend in Szene zu setzen.

Firmenkontakt
Stilwelt
Peter A. Worel
Postfach 11 20
85631 Höhenkirchen
08102 9938760
kontakt@die-stilwelt.de
http://www.die-stilwelt.de

Pressekontakt
Stilwelt
Ramona Rozanski
Geranienstraße 98
85521 Riemerling
01782983586
kontakt@die-stilwelt.de
http://www.die-stilwelt.de

Bildung Karriere Schulungen

Überzeugende Kommunikation – auch in Brief und E-Mail

Überzeugende Kommunikation - auch in Brief und E-Mail

Ein wirklich souveräner Auftritt beginnt bereits bei der schriftlichen Kommunikation. (Bildquelle: Stilwelt®)

Ob bei Gesprächen, in Verhandlungen, bei Präsentationen, oder im Verkauf: Fast täglich stellen wir uns verschiedenen Gesprächssituationen und wollen dabei mit einem seriösen, überzeugenden Auftritt punkten. Was die Wenigsten wissen: Einen ersten Eindruck von uns erhalten unsere Gesprächspartner bereits dann, wenn im Vorfeld eines persönlichen Treffens per E-Mail oder Brief kommuniziert wird. Erfahrene Experten, wie der Managementtrainer und Buchautor Peter A. Worel, wissen: Auch in der schriftlichen Kommunikation geht es darum, den Empfänger einer Botschaft so anzusprechen, dass er sich wirklich persönlich adressiert fühlt.

Fest steht: Wer sein Unternehmen erfolgreich repräsentieren will, der muss überzeugend auftreten – in Worten und Taten! Dementsprechend ist nicht nur der persönliche Auftritt entscheidend, auch die schriftliche Kommunikation hat einen großen Einfluss darauf, wie wir von anderen wahrgenommen werden. Nicht selten werden Geschäftsbriefe oder E-Mails verschickt, die in ihrer Wortwahl zu wünschen übriglassen. Hierzu zählt auch der Abwesenheitsagent des Mailprogramms. So finden sich immer wieder überflüssige Floskeln, Flüchtigkeitsfehler oder nicht personalisierte Anschreiben in geschäftlichen Briefen und E-Mails, die dem Empfänger vor allem eines signalisieren: Mangelnde Wertschätzung und untergeordnetes Interesse an seiner Person.

Besser: Empfängerorientierte Kommunikation
Wer seinen Adressaten mit Respekt und persönlichem Interesse begegnen will, der sollte rhetorische Stilmittel auch für das Schreiben von Briefen und E-Mails nutzen. Die Technik des „SIE-Standpunkts“ rückt dabei automatisch die angesprochene Person in den Mittelpunkt. Ein Beispiel: Statt zu schreiben „Ich sende Ihnen …“ oder „Ich benötige von Ihnen …“, wirkt die Formulierung „Sie erhalten von mir …“ oder „Bitte senden Sie mir … “ weniger egozentrisch und mehr am Zuhörer bzw. Leser orientiert. Der Informationsgehalt ist in beiden Varianten identisch, doch das „Wie“ entscheidet darüber, ob Worte wohlwollend und offen aufgenommen werden oder eher verschließen.

Auch in einer E-Mail-Abwesenheitsnotiz kann der „SIE-Standpunkt“ sehr gut verwendet werden. Anstatt den Empfänger nur über die eigene Abwesenheit zu informieren „Ich bin vom … bis … abwesend. Ich bin wieder erreichbar ab …“, spricht ihn eine Formulierung im „SIE-Standpunkt wie „Sie erreichen mich wieder ab …“ direkt an.

Fazit: Wer überzeugend kommunizieren will, der sollte nach den Worten des Pioniers der modernen Managementlehre Peter F. Drucker handeln: „Betrachte die Welt mit den Augen Deines Gegenübers.“

Mehr Informationen zu firmeninternen Seminaren, Coachings und individuellen Einzeltrainings von Peter A. Worel finden Sie unter www.die-stilwelt.de

Stilwelt® – Führungsberatung, Seminare & Coaching

Peter A. Worel, Managementtrainer und Geschäftsführer von Stilwelt®, vermittelt in seinen Seminaren und Einzeltrainings, wie überzeugendes Auftreten immer und überall gelingt. Dabei vermittelt er situationsgerechte Hinweise, die individuell auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Durch eine ausgeklügelte Kombination aus Rhetorik, Dialektik, Etikette und Körpersprache zeigt der Experte, wie man diese vier „Türöffner“ geschickt nutzen kann, ohne dabei an Authentizität zu verlieren oder „dressiert“ zu wirken. Seit über 15 Jahren coacht Peter A. Worel Führungskräfte, Manager sowie Politiker sämtlicher Hierarchieebenen und zeigt, was Gesten, die richtige Wortwahl und Körpersprache tatsächlich bewirken können und wie es gelingt, die eigene Persönlichkeit überzeugend in Szene zu setzen.

Firmenkontakt
Stilwelt
Peter A. Worel
Postfach 11 20
85631 Höhenkirchen
08102 9938760
kontakt@die-stilwelt.de
http://www.die-stilwelt.de

Pressekontakt
Stilwelt
Ramona Rozanski
Geranienstraße 98
85521 Riemerling
01782983586
kontakt@die-stilwelt.de
http://www.die-stilwelt.de

Politik Recht Gesellschaft

Karnevalsstimmung bei der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer! Ein Stimmungsbeitrag.

Die Rechtsanwaltskammer Schleswig-Holstein ist die Aufsichtsbehörde aller in Schleswig-Holstein zugelassenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen. Nimmt sie ihre Aufsichtspflichten tatsächlich wahr?

Zur Pluralbildung einer Einzelanwaltskanzlei – Eine Posse von der "Waterkant":

"An der Nordseeküste am plattdeutschen Strand sind die Fische im Wasser und selten an Land", eine zutreffende Feststellung des Gesangsduos Klaus und Klaus, und es kommt noch "doller": "Die Seehunde singen ein Klagelied, weil sie nicht mit dem Schwanz wedeln können…so’n Schiet".

Ein Klagelied anstimmen können indes auch Anwaltskanzleien, die im Wettbewerb mit Einzelanwälten in Schleswig-Holstein stehen, und sich den kruden Ansichten ihrer Aufsichtsbehörde, der Rechtsanwaltskammer Schleswig-Holstein, konfrontiert sehen. Zum konkreten Fall: Der zur Rechtsanwaltschaft zugelassene Vertreter unserer Zunft, Betreiber einer Einzelanwaltskanzlei in Wedel ohne sonstige Mitarbeiter (selbst das Sekretariat wird von ihm selber geführt), tritt nach außen hin in "Pluralform" auf. Seine Homepage ist vollgespickt mit vielversprechenden Floskeln wie "wir wollen nichts unversucht lassen…", "unsere Spezialgebiete sind….", "unser Einsatz für Sie macht nicht an der Kanzleitür halt", und "alle Rechtanwälte der Kanzlei sind Mitglieder der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer". Er stellt darüber hinaus aber auch klar, dass es Anwälte gäbe, die mit ihm in Kooperation stünden (ein "bedeutsamer Umstand", zumal es bundesweit wohl kaum Berufskollegen gibt, die noch nicht mit anderen kooperiert haben). Seine RAK teilt ihm sodann mit, dass sollte er mit Kollegen kooperieren, seine Pluralbildung berufsrechtlich nicht zu beanstanden sei (Az.: 01-06534/14)… Auch auf mehrfache verwunderte Rückfrage lässt die Behörde sich nicht von ihrer Rechtsauffassung abbringen und fügt noch lapidar hinzu, mit Wettbewerbsfragen von Rechtsanwälten habe sie sich ohnehin nicht zu befassen, das sei Sache des Betroffenen.

Das sehen die hiesige RAK Berlin und die Bundesrechtsanwaltskammer dann aber doch ganz anders: Die Kammer Berlin hält das Auftreten einer Einzelanwaltskanzlei in "Pluralform" für berufsrechtlich unzulässig und schiebt vergleichbaren Profilierungsgelüsten der Berliner Anwaltschaft einen klaren Riegel vor, da der Rechtsuchende in die Irre geführt werde, indem er über die tatsächliche Größe der Kanzlei getäuscht werde. Und die BRAK verweist auf ein Urteil des BGH vom 03.11.2008 (AnwSt (R) 10/08). Darin heißt es u.a.: "Verwendet ein Rechtsanwalt auf seinen Briefbögen einen Hinweis auf & Associates", werden Rechtsuchende nach Auffassung des BGH davon ausgehen, das dieser Einzelanwalt sich mit anderen Berufsträgern zu einer auf Dauer angelegten beruflichen Zusammenarbeit zusammengeschlossen hat."

Von Relevanz für die rechtliche Bewertung sind die berufsrechtlichen Vorschriften §§ 43b BRAO, 113 I BRAO, 6 BORA i.V.m. §§9, 10 BORA. Nach § 43b BRO ist dem Rechtsanwalt Werbung nur erlaubt, soweit sie über die berufliche Tätigkeit in Form und Inhalt sachlich unterrichtet und nicht auf die Erteilung eines Auftrags im Einzelfall gerichtet ist. Die Bestimmung wird inhaltliche teilweise durch die §§ 6 ff. BORA konkretisiert. Gemäß § 6 I BORA darf der Rechtsanwalt über seine Dienstleistung und seine Person informieren, soweit die Angaben sachlich unterrichten und berufsbezogen sind. Hieraus ergibt sich ein Verbot irreführender Werbung.

Es bedarf sicherlich keiner Grundsatzdebatte darüber festzustellen, dass ein Einzelanwalt, der nach außen hin in Pluralform auftritt, wenn er nicht einmal über Schreibkräfte oder sonstiges Personal verfügt, unsachlich wirbt. Nicht nur das: die Angaben sind schlichtweg unwahr, sie stimmen einfach nicht! Dabei spielt die Motivation des Betroffenen für die Falschangaben noch nicht mal eine Rolle. Der Rechtssuchende wird mithin über die Unternehmensgröße und -bedeutung sowie die Anzahl der Mitarbeiter getäuscht.

Und neben dem Berufsrecht, ist natürlich auch das Wettbewerbsrecht tangiert, namentlich die §§ 3, 4, 5, 8 Abs. 3 Nr. I UWG. Denn die Größe einer Kanzlei ist für den verständigen Rechtssuchenden ein nicht unerhebliches Kriterium bei seiner geschäftlichen Entscheidung über die Wahl seines Beraters (vgl. auch OLG Karlsruhe, Urt. V. 28.03.2012 – 6 U 146/10, NJW-RR 2012, 817). Dem liegt die Erwartung zu Grunde, dass der Betrieb einer Kanzlei mit mehreren Anwältinnen und Anwälten eine weitergehende Spezialisierung gestattet und daher der Kanzlei ermöglicht, auch für Rechtsfragen aus etwaigen entlegenen Rechtsgebieten einen Experten zu haben.

Der plattdeutsche Seehund aus dem hohen Norden wedelt zwar immer noch nicht mit dem Schwanz, der betreffende Wedeler Einzelanwalt schüttelt sich jedoch jetzt vor Lachen, ob der platten Rechtsansicht seiner Kammer. Am 11.11. begann im Rheinland wieder die Karnevalssaison, Grund genug zum Schunkeln, auch an der Nordseeküste…

(Quellennachweis: veröffentlicht im Berliner Anwaltsblatt 11/16 im November 2016)

Firmenkontakt
Ciper & Coll.
Herr Dirk Dr Ciper
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
0211556207
ra.ciper@t-online.de
http://www.ciper.de

Pressekontakt
Ciper
dirk Herr Dirk Dr Ciper
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
0211556207
ra.ciper@t-online.de
http://www.ciper.de

Politik Recht Gesellschaft

Karnevalsstimmung im hohen Norden: Nicht nur im Rheinland darf geschunkelt werden! Ein Stimmungsbeitrag.

Die Rechtsanwaltskammer Schleswig-Holstein ist die Aufsichtsbehörde aller in Schleswig-Holstein zugelassenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen. Nimmt sie ihre Aufsichtspflichten tatsächlich wahr?

Zur Pluralbildung einer Einzelanwaltskanzlei – Eine Posse von der "Waterkant":

"An der Nordseeküste am plattdeutschen Strand sind die Fische im Wasser und selten an Land", eine zutreffende Feststellung des Gesangsduos Klaus und Klaus, und es kommt noch "doller": "Die Seehunde singen ein Klagelied, weil sie nicht mit dem Schwanz wedeln können…so’n Schiet".

Ein Klagelied anstimmen können indes auch Anwaltskanzleien, die im Wettbewerb mit Einzelanwälten in Schleswig-Holstein stehen, und sich den kruden Ansichten ihrer Aufsichtsbehörde, der Rechtsanwaltskammer Schleswig-Holstein, konfrontiert sehen. Zum konkreten Fall: Der zur Rechtsanwaltschaft zugelassene Vertreter unserer Zunft, Betreiber einer Einzelanwaltskanzlei in Wedel ohne sonstige Mitarbeiter (selbst das Sekretariat wird von ihm selber geführt), tritt nach außen hin in "Pluralform" auf. Seine Homepage ist vollgespickt mit vielversprechenden Floskeln wie "wir wollen nichts unversucht lassen…", "unsere Spezialgebiete sind….", "unser Einsatz für Sie macht nicht an der Kanzleitür halt", und "alle Rechtanwälte der Kanzlei sind Mitglieder der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer". Er stellt darüber hinaus aber auch klar, dass es Anwälte gäbe, die mit ihm in Kooperation stünden (ein "bedeutsamer Umstand", zumal es bundesweit wohl kaum Berufskollegen gibt, die noch nicht mit anderen kooperiert haben). Seine RAK teilt ihm sodann mit, dass sollte er mit Kollegen kooperieren, seine Pluralbildung berufsrechtlich nicht zu beanstanden sei (Az.: 01-06534/14)… Auch auf mehrfache verwunderte Rückfrage lässt die Behörde sich nicht von ihrer Rechtsauffassung abbringen und fügt noch lapidar hinzu, mit Wettbewerbsfragen von Rechtsanwälten habe sie sich ohnehin nicht zu befassen, das sei Sache des Betroffenen.

Das sehen die hiesige RAK Berlin und die Bundesrechtsanwaltskammer dann aber doch ganz anders: Die Kammer Berlin hält das Auftreten einer Einzelanwaltskanzlei in "Pluralform" für berufsrechtlich unzulässig und schiebt vergleichbaren Profilierungsgelüsten der Berliner Anwaltschaft einen klaren Riegel vor, da der Rechtsuchende in die Irre geführt werde, indem er über die tatsächliche Größe der Kanzlei getäuscht werde. Und die BRAK verweist auf ein Urteil des BGH vom 03.11.2008 (AnwSt (R) 10/08). Darin heißt es u.a.: "Verwendet ein Rechtsanwalt auf seinen Briefbögen einen Hinweis auf & Associates", werden Rechtsuchende nach Auffassung des BGH davon ausgehen, das dieser Einzelanwalt sich mit anderen Berufsträgern zu einer auf Dauer angelegten beruflichen Zusammenarbeit zusammengeschlossen hat."

Von Relevanz für die rechtliche Bewertung sind die berufsrechtlichen Vorschriften §§ 43b BRAO, 113 I BRAO, 6 BORA i.V.m. §§9, 10 BORA. Nach § 43b BRO ist dem Rechtsanwalt Werbung nur erlaubt, soweit sie über die berufliche Tätigkeit in Form und Inhalt sachlich unterrichtet und nicht auf die Erteilung eines Auftrags im Einzelfall gerichtet ist. Die Bestimmung wird inhaltliche teilweise durch die §§ 6 ff. BORA konkretisiert. Gemäß § 6 I BORA darf der Rechtsanwalt über seine Dienstleistung und seine Person informieren, soweit die Angaben sachlich unterrichten und berufsbezogen sind. Hieraus ergibt sich ein Verbot irreführender Werbung.

Es bedarf sicherlich keiner Grundsatzdebatte darüber festzustellen, dass ein Einzelanwalt, der nach außen hin in Pluralform auftritt, wenn er nicht einmal über Schreibkräfte oder sonstiges Personal verfügt, unsachlich wirbt. Nicht nur das: die Angaben sind schlichtweg unwahr, sie stimmen einfach nicht! Dabei spielt die Motivation des Betroffenen für die Falschangaben noch nicht mal eine Rolle. Der Rechtssuchende wird mithin über die Unternehmensgröße und -bedeutung sowie die Anzahl der Mitarbeiter getäuscht.

Und neben dem Berufsrecht, ist natürlich auch das Wettbewerbsrecht tangiert, namentlich die §§ 3, 4, 5, 8 Abs. 3 Nr. I UWG. Denn die Größe einer Kanzlei ist für den verständigen Rechtssuchenden ein nicht unerhebliches Kriterium bei seiner geschäftlichen Entscheidung über die Wahl seines Beraters (vgl. auch OLG Karlsruhe, Urt. V. 28.03.2012 – 6 U 146/10, NJW-RR 2012, 817). Dem liegt die Erwartung zu Grunde, dass der Betrieb einer Kanzlei mit mehreren Anwältinnen und Anwälten eine weitergehende Spezialisierung gestattet und daher der Kanzlei ermöglicht, auch für Rechtsfragen aus etwaigen entlegenen Rechtsgebieten einen Experten zu haben.

Der plattdeutsche Seehund aus dem hohen Norden wedelt zwar immer noch nicht mit dem Schwanz, der betreffende Wedeler Einzelanwalt schüttelt sich jedoch jetzt vor Lachen, ob der platten Rechtsansicht seiner Kammer. Am 11.11. begann im Rheinland wieder die Karnevalssaison, Grund genug zum Schunkeln, auch an der Nordseeküste…

(Quellennachweis: veröffentlicht im Berliner Anwaltsblatt 11/16 im November 2016)

Firmenkontakt
Ciper & Coll.
Herr Dirk Dr Ciper
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
0211556207
ra.ciper@t-online.de
http://www.ciper.de

Pressekontakt
Ciper
dirk Herr Dirk Dr Ciper
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
0211556207
ra.ciper@t-online.de
http://www.ciper.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Vorgangsprüfung im Kundenservice richtig gemacht

oder „das Gelbe vom Ei“

Vorgangsprüfung im Kundenservice richtig gemacht

aisheh3

Gesprächsaufzeichnung, Mystery Calls, Mailprüfung, Testkäufe, Prüfung Schriftverkehr … Nur ein paar der Möglichkeiten die im Kundenservice Einsatz finden, um die Bearbeitungsqualität der einzelnen Kontaktkanäle zu überprüfen. Doch was ist noch zeitgemäß? Worauf kommt es an? Was sind die wichtigsten Aspekte der Vorgangsprüfung und was sollte man besser vermeiden?

Die ersten Vorgangsprüfungen wurden Ende der 90er Jahre durchgeführt. Ziel war es herauszufinden, ob die Vorgänge von den Agenten so abgearbeitet und durchgeführt worden sind, wie die Qualitätsvorgaben des jeweiligen Unternehmens es vorgesehen haben. Je nach Kanal und Komplexität der Qualitätsrichtlinien gab es bis zu 50 (!!) verschiedene Qualitätskriterien, die es zu prüfen und bewerten galt. Mit einem einheitlichen Auftreten in Bezug auf die Vorgangsbearbeitung sollte eine hohe Qualität transportiert werden – in manchen Fällen jedoch leider am Kunden vorbei …

Je nach Größe und Anzahl von möglichen Dienstleistern, wurden die Ergebnisse aus den Vorgangs- oder Qualitätsprüfungen genutzt, um eine Bonus-/Malus-Vereinbarung mit den Dienstleistern zu forcieren. Hatte ein Dienstleister schlechte Werte bei den Vorgangsprüfungen, gab es am Ende des Monats weniger Geld. Waren die Werte überdurchschnittlich gut, wurde ein Bonus gezahlt. Soweit zur Geschichte und der aktuellen Verwendung – doch wie sieht die Zukunft aus? Machen Vorgangsprüfungen noch Sinn?

Aus unserer Sicht: Auf jeden Fall! Doch bedarfsgerecht sollten die Prüfungen sein. Bei der Konzeption der Qualitätskriterien und dem damit verbundenen Prüfkatalog geht Qualität vor Quantität. Selbstverständlich sind z. B. Verlegenheitslaute oder das korrekte Sprechtempo bei der telefonischen Bearbeitung nicht unwichtige Aspekte. Doch sind Sie der Meinung, Ihren Kunden ist es wichtig, dass speziell diese Details bei jedem Agenten sitzen? Den Kunden ist viel wichtiger, dass man sich Zeit für ihr Anliegen nimmt, individuell auf die Bedürfnisse eingeht und eine passende Lösung findet. Über Verlegenheitslaute wird ein Kunde sich nicht einmal wundern, wenn der Agent sich wirklich für sein Anliegen interessiert und einsetzt.

Was sollte denn nun geprüft werden? Welche Kriterien machen Sinn? Eine universale Antwort kann hier nicht gegeben werden, da die Kriterien sehr stark mit dem Qualitätsbewusstsein des Unternehmens und den Qualitätsansprüchen der jeweiligen Kunden zusammenhängen. Ein „VIP Platin Kunde“ erwartet beispielsweise von Natur aus, dass er nicht in einer Warteschleife warten muss und dass der Agent überaus freundlich mit der Anfrage umzugehen weiß.

Bei der Auswahl und Zusammenstellung der Prüfkriterien sollten Sie darauf achten, dass die Kriterien im Fokus liegen, die Ihnen und Ihrer Kunden wichtig sind. Freundlichkeit, fachliche Kompetenz, gekonnte Fragestellungen, zielgerichtete Gesprächsführung und das gewisse Etwas sollten bei keinem Prüfkatalog fehlen. Auch ein subjektiver Gesamteindruck des Prüfers macht Sinn, um die Atmosphäre und das Gespräch an sich bewerten zu können, ohne feste Leitfäden oder Kriterien. Wichtig ist, dass die Kriterien eine konkrete Definition haben und somit keine Diskussionen über „Kriterium erfüllt“ und „Kriterium nicht erfüllt“ entstehen. Ziel der Vorgangsprüfung sollte es sein, vorhandene Schwachstellen zu identifizieren, um diese im Nachgang abzustellen, sei es durch individuelle Schulungen, Prozessanpassungen oder Änderungen am IT-System.

Wir empfehlen Ihnen nicht zu vergessen, worum es letztendlich geht: Ihre Kunden zufriedenzustellen – sind Ihre Kunden zufrieden, kann man sicherlich über Verlegenheitslaute oder zu lang wirkende Gesprächspausen hinwegschauen …

Gerne unterstützt Sie die Bolzhauser AG bei der Planung und Umsetzung Ihrer Vorgangsprüfung, egal egal, ob es um den Kontaktkanal Telefon, E-Mail, Chat oder Social Media geht – sprechen Sie uns gerne an!

Die Bolzhauser AG – Ihr strategischer Wertschöpfungspartner bei der Steigerung Ihrer Kundenzufriedenheit!

Firmenkontakt
Bolzhauser AG
Christian Einig
Keldersstraße 8
42697 Solingen
+49 (0)212 38 31 55 90
info@Bolzhauser.de
www.bolzhauser.de

Pressekontakt
Bolzhauser AG
Christian Einig
Keldersstraße 8
42697 Solingen
49 (0)212 38 31 55 90
info@bolzhauser.de
www.bolzhauser.de

Bildung Karriere Schulungen

Erfolgreicher Auftritt – Die Botschaft sind Sie selbst

Erfolgreicher Auftritt - Die Botschaft sind Sie selbst

Nicola Schmidt Image Impulse

In sehr vielen Unternehmen wird gespart wird ohne Ende. Auch das Wort „Krise“ ist nicht nur ein Minusbegriff mit Endlosschleife. Damit ist das Vertrauen und Auftreten in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Die Menschen benötigen noch mehr Vertrauen in Sie, in Ihr Produkt und in Ihr Unternehmen. Persönlichkeit und authentisches Auftreten hängen ganz dicht beieinander.

Der Erfolg im Berufs- und Geschäftsleben hängt einmal vom beruflichen Können ab. Natürlich, denn das wird ja auch vorausgesetzt. Allerdings schafft es keinen Mehrwert. Fleißig und loyal zu sein sowie gewissenhaft zu arbeiten, alles das fördert das berufliche Vorankommen nicht.

Das eigene Image nachhaltig herauszustellen bringt den eigentlichen Erfolg. Dazu ist es erforderlich, sich selbst zu reflektieren und zu schauen, wo Handlungsbedarf ist. Die modernen Erkenntnisse des Selbstmarketings unterstützen Sie dabei.
Es ist nämlich wichtig, eine selbstbewusste und positive Vorstellung der eigenen Persönlichkeit zu vermitteln. Der persönliche Auftritt mit klaren Werten führt zu Respekt und positiver Anerkennung. Der eigene Auftritt sollte immer kompetent, authentisch, klar und sicher sein. So lässt der Erfolg nicht lange auf sich warten.

Für Selbstständige und auch Führungskräfte gilt: Zeigen Sie mit Ihrem natürlichen, sicheren Auftreten und Ihrer Kleidung, wofür sie mit Ihrer ganzen Persönlichkeit stehen. Machen Sie aus Ihrem authentischen Auftritt ein Projekt, die Marke „ICH“.
Kleiner Tipp: Die Kleidung hat nichts mit Statussymbolen zu tun. Die Bedeutung der Statussymbole hat nämlich sehr abgenommen, auch wenn sie noch nicht ganz verschwunden sind. „Kleide dich für die Position, die du haben möchtest und nicht für die, in der du dich befindest.“ Selbstständige und Führungskräfte, die mit einer Kunstledertasche oder billigen Plastikschuhen sowie Plastikkugelschreiber auftreten, werden eben nicht ernst genommen.

Je direkter Sie über Ihre Person Vertrauen vermitteln und authentisch wirken, desto leichter wird unterm Strich die Kommunikation.

Nicola Schmidt ist Wirkungsverstärkerin und Stilexpertin. Als Imagetrainerin unterstützt sie Fach- und Führungskräfte, die durch eine authentische, eindrucksvolle und wirkungsvolle Präsenz den Grundstein für ihren Erfolg legen möchten. Erfahren Sie, welche Kraft und Chancen in Ausdruck, Umgangsformen und Outfit stecken. Sie überzeugt mit viel Praxisnähe und Begeisterung und setzt Impulse. Gewinnen Sie an Ausstrahlung und optimaler Wirkungspräsenz.

Kontakt:
Nicola Schmidt Image Impulse
Referentin und Rednerin
Image- und Managementtraining/ Vorträge
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Kontakt
Nicola Schmidt Image-Impulse
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Bildung Karriere Schulungen

Umgang mit Fettnäpfchen – oder: Gekonnt daneben benehmen

Umgang mit Fettnäpfchen - oder: Gekonnt daneben benehmen

Image Impulse Nicola Schmidt

In Fettnäpfchen treten, dass kennen wir alle. Das passiert jedem einmal, ob beruflich oder privat. Doch wie kann man damit souverän umgehen, ohne direkt im Erdboden zu versinken? Imagetrainerin Nicola Schmidt gibt Tipps.

Was tun, wenn Sie unpünktlich zum Termin erscheinen?
Auch wenn Sie nichts dafür können, macht Unpünktlichkeit immer einen schlechten
Eindruck. Je früher Sie telefonisch Bescheid geben, dass Sie später erscheinen, desto besser. Sagen Sie ruhig, dass die anderen ruhig schon mal mit dem Meeting beginnen sollen. Wenn Sie dann den Raum später betreten, dann so dezent wie möglich. Nehmen Sie direkt Platz und lassen große Entschuldigungsrechtfertigungen außen vor. Denn damit verschlimmern Sie das Ganze nur.

Sie sind zu einem Geschäftsessen eingeladen. Darf das Essen reklamiert werden, wenn etwas damit nicht in Ordnung ist?
Wenn das sogenannte „Haar in der Suppe“ ist, dann sollte die Reklamation diskret von statten gehen. Ihr Gastgeber sollte nicht das Gefühl bekommen, er wäre Schuld an diesem Mißstand. Allerdings ist eine Reklamation keine Beschwerde.
Wenn das Essen nicht so schmeckt, wie Sie es erwartet haben, lassen Sie es einfach kommentarlos liegen. Fragt der Gastgeber, ob es Ihnen nicht geschmeckt hat, können Sie immer noch argumentieren, dass Sie nicht so viel Appetit haben und sich auf den Nachtisch freuen.

Immer diese Körpergeräusche! Was tun, wenn Sie bei Tisch aufstoßen müssen?
Damit es gar nicht so weit kommt, besser direkt auf stille Getränke ohne Kohlensäure ausweichen. Denn die Kohlensäure fördert das „Bäuerchen“ doch sehr.
Wird es doch einmal brenzlig und das Aufstoßen kündigt sich schon an, kann ein Räuspern kaschieren. Alternativ die Serviette vor den Mund halten und lautlos die Luft ablassen.

Was tun, wenn Ihnen der Name des Gesprächspartners nicht mehr einfällt oder Sie versehentlich ihn mit einem falschen Namen angeredet haben?
Fällt Ihnen der Name Ihres Gesprächspartners gerade nicht ein, dann können Sie das bei einer kurzen Begegnung leicht überspielen. Dauert die Unterhaltung jedoch länger, kann das allerdings richtig peinlich werden. Fragen Sie höflich nach.
Eine Entschuldigung ist immer die richtige Wahl, auch bei der falschen Namensnennung. Gegen Sie Ihrem Gegenüber zu verstehen, dass Sie sich sehr gut an ihn erinnern können. Nennen Sie ruhig dazu eine angenehme Situation des letzten Treffens. Dann sind die Wogen schnell wieder geglättet und der vergessene Name rückt in den Hintergrund.

Um nicht unhöflich zu wirken, ist es gut sich bei einem Fettnäpfchen zu entschuldigen. Denn: Ihre Gesprächspartner sind auch nur Menschen.

Seminare zum Thema Image & Outfit bietet Nicola Schmidt regelmäßig an. Info: www.image-impulse.com oder unter der Rufnummer: 0221-58 98 06 21
Nicola Schmidt ist Expertin für Ihren stimmigen Auftritt!
Ihre Schwerpunktthemen sind die verbale und nonverbale Kommunikation.
Mit einem stimmigen Konzept bietet sie Führungskräften aus der freien Wirtschaft, wie der eigene Auftritt auf allen Ebenen der Kommunikation optimiert werden kann. Gerade wenn die persönliche Wirkung auf dem Prüfstand steht und der authentische Auftritt noch weiter verbessert werden soll. Es geht in ihren Seminaren/ Vorträgen um die Wirkung des Outfits bis zum souveränen Umgang im Berufsleben.
Kontakt:
Image Impulse Image- & Managementtraining
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Kontakt
Image-Impulse Nicola Schmidt
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Bildung Karriere Schulungen

Umgang mit Fettnäpfchen – oder: Gekonnt daneben benehmen

Umgang mit Fettnäpfchen - oder: Gekonnt daneben benehmen

Image Impulse Nicola Schmidt

In Fettnäpfchen treten, dass kennen wir alle. Das passiert jedem einmal, ob beruflich oder privat. Doch wie kann man damit souverän umgehen, ohne direkt im Erdboden zu versinken? Imagetrainerin Nicola Schmidt gibt Tipps.

Was tun, wenn Sie unpünktlich zum Termin erscheinen?
Auch wenn Sie nichts dafür können, macht Unpünktlichkeit immer einen schlechten
Eindruck. Je früher Sie telefonisch Bescheid geben, dass Sie später erscheinen, desto besser. Sagen Sie ruhig, dass die anderen ruhig schon mal mit dem Meeting beginnen sollen. Wenn Sie dann den Raum später betreten, dann so dezent wie möglich. Nehmen Sie direkt Platz und lassen große Entschuldigungsrechtfertigungen außen vor. Denn damit verschlimmern Sie das Ganze nur.

Sie sind zu einem Geschäftsessen eingeladen. Darf das Essen reklamiert werden, wenn etwas damit nicht in Ordnung ist?
Wenn das sogenannte „Haar in der Suppe“ ist, dann sollte die Reklamation diskret von statten gehen. Ihr Gastgeber sollte nicht das Gefühl bekommen, er wäre Schuld an diesem Mißstand. Allerdings ist eine Reklamation keine Beschwerde.
Wenn das Essen nicht so schmeckt, wie Sie es erwartet haben, lassen Sie es einfach kommentarlos liegen. Fragt der Gastgeber, ob es Ihnen nicht geschmeckt hat, können Sie immer noch argumentieren, dass Sie nicht so viel Appetit haben und sich auf den Nachtisch freuen.

Immer diese Körpergeräusche! Was tun, wenn Sie bei Tisch aufstoßen müssen?
Damit es gar nicht so weit kommt, besser direkt auf stille Getränke ohne Kohlensäure ausweichen. Denn die Kohlensäure fördert das „Bäuerchen“ doch sehr.
Wird es doch einmal brenzlig und das Aufstoßen kündigt sich schon an, kann ein Räuspern kaschieren. Alternativ die Serviette vor den Mund halten und lautlos die Luft ablassen.

Was tun, wenn Ihnen der Name des Gesprächspartners nicht mehr einfällt oder Sie versehentlich ihn mit einem falschen Namen angeredet haben?
Fällt Ihnen der Name Ihres Gesprächspartners gerade nicht ein, dann können Sie das bei einer kurzen Begegnung leicht überspielen. Dauert die Unterhaltung jedoch länger, kann das allerdings richtig peinlich werden. Fragen Sie höflich nach.
Eine Entschuldigung ist immer die richtige Wahl, auch bei der falschen Namensnennung. Gegen Sie Ihrem Gegenüber zu verstehen, dass Sie sich sehr gut an ihn erinnern können. Nennen Sie ruhig dazu eine angenehme Situation des letzten Treffens. Dann sind die Wogen schnell wieder geglättet und der vergessene Name rückt in den Hintergrund.

Um nicht unhöflich zu wirken, ist es gut sich bei einem Fettnäpfchen zu entschuldigen. Denn: Ihre Gesprächspartner sind auch nur Menschen.

Seminare zum Thema Image & Outfit bietet Nicola Schmidt regelmäßig an. Info: www.image-impulse.com oder unter der Rufnummer: 0221-58 98 06 21
Nicola Schmidt ist Expertin für Ihren stimmigen Auftritt!
Ihre Schwerpunktthemen sind die verbale und nonverbale Kommunikation.
Mit einem stimmigen Konzept bietet sie Führungskräften aus der freien Wirtschaft, wie der eigene Auftritt auf allen Ebenen der Kommunikation optimiert werden kann. Gerade wenn die persönliche Wirkung auf dem Prüfstand steht und der authentische Auftritt noch weiter verbessert werden soll. Es geht in ihren Seminaren/ Vorträgen um die Wirkung des Outfits bis zum souveränen Umgang im Berufsleben.
Kontakt:
Image Impulse Image- & Managementtraining
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Kontakt
Image-Impulse Nicola Schmidt
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Politik Recht Gesellschaft

Erfolgreiche Kanzlei für Arzthaftungsrecht: Ciper und Coll, die Anwälte für Medizinrecht – bundesweit -:

Qualifizierte Rechtsberatung und -vertretung in einem Arzthaftungsprozess ist wichtig, um sich gegen die regulierungsunwillige Versicherungswirtschaft durchzusetzen. Informationen von Ciper & Coll.:

Ärztliche Kunstfehler haben oft erhebliche Konsequenzen für die Betroffenen. Da Haftpflichtversicherer der Ärzte und Krankenhäuser aussergerichtliche Regulierungen in den meisten Fällen verweigern, ist der Patient sodann gezwungen, gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Was Versicherungen im Vorfeld vielfach als "schicksalhaftes Geschehen" abgetan hatten, stellt sich vor Gericht in vielen Fällen als eine Fehlbehandlung dar, die für den geschädigten Patienten zu Schadenersatz und Schmerzensgeld führt. Dr. Dirk C.Ciper LLM, Fachanwalt für Medizinrecht, stellt im nachfolgenden einen aktuellen Prozesserfolg der Anwaltskanzlei Ciper & Coll. vor. Der Kanzleihomepage www.ciper.de sind im übrigen mehrere hunderte weitere Prozesserfolge zu entnehmen:

Landgericht Schwerin – vom 08. September 2014
Medizinrecht – Arzthaftungsrecht – Behandlungsfehler:
Staphylokokken- und Enterokokkeninfektion anlässlich Hüftoperation, LG Schwerin, Az.: 1 O 323/11

Chronologie:
Der Kläger begab sich wegen anhaltender Beschwerden zwecks Hüftoperation in die Klinik der Beklagten. Nach der Operation wurden multiresistente Keime in der Wunde festgestellt. Es war eine TEP-Explantation und die Implantation eines Zementspacers erforderlich. Seither ist der Kläger kaum mehr mobil, benötigt einen Gehstock und leidet unter dauerhaften Schmerzen. Es liegt eine Beinlängenverkürzung vor.

Verfahren:
Der vom Gericht bestellte Gutachter stellte fest, dass den Ärzten der Vorwurf zu machen sei, nicht innerhalb von fünf Tagen nach dem Auftreten einer Sekretion eine Revisionsoperation vorgenommen zu haben. Darüber könne er nur "den Kopf schütteln".
Das Landgericht Schwerin hat den Parteien daraufhin vorgeschlagen, sich gütlich zu einigen. Diese haben sich sodann auf eine pauschale Entschädigung von 110.000,- Euro geeinigt, sowie die Rechtspflicht der Beklagten zur Zahlung der außergerichtlichen Rechtsverfolgungskosten.

Anmerkungen von Ciper & Coll.:
Eine verspätete Intervention nach dem Auftreten einer Sekretion kann einen "groben" Behandlungsfehler darstellen, so wie vorliegend. Die hohe Entschädigungssumme ist dem Umstand der schweren Gesundheitsbeeinträchtigung des Klägers geschuldet, so RA Dr. D.C.Ciper LLM, Fachanwalt für Medizinrecht.

Firmenkontakt
Ciper & Coll.
Herr Dirk Dr Ciper
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
0211556207
ra.ciper@t-online.de
http://www.ciper.de

Pressekontakt
Ciper
dirk Herr Dirk Dr Ciper
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
0211556207
ra.ciper@t-online.de
http://www.ciper.de

Bildung Karriere Schulungen

Persönliches Auftreten & Erfolg Orga. Ernst Crameri

mit Susanne Theisen und Ernst Crameri

Persönliches Auftreten & Erfolg Orga. Ernst Crameri

Susanne Theisen und Ernst Crameri

vom 22. – 23.11.2014

In zwei Tagen die wichtigsten Faktoren für das persönliche Auftreten kennenlernen und auch umsetzen

Viele Menschen hätten gerne wesentlich mehr Erfolg und schaffen es einfach nicht, ihre Fähigkeiten und ihren persönlichen Stil zutage zu bringen.

Farben, Kleidungsstil, Frisur, Schmuck, Accessoires und die persönliche, innere Einstellung bewirken sehr viel. Oft sind es Kleinigkeiten, die entscheidend für die innere und damit auch die für die äußere Sicherheit im Auftreten sind.

Es freut mich sehr, dass ich Susanne Theisen, die Persönlichkeits-Architektin gewinnen konnte, mit mir zusammen das Seminar zu halten.

Ich habe mich intensiv mit dem Thema befasst und es ist in der Tat sehr faszinierend zu sehen, wie schnell Susanne Theisen unterwegs ist und komplexe Zusammenhänge auf spielerische Art und Weise verständlich rüberbringt.

Wenn man damit das erste Mal konfrontiert ist, kann man vieles oft nicht glauben und am Anfang auch nicht richtig erfassen. Wie einfach die Zusammenhänge doch sind und welche große Wirkung sie auslösen.

Persönliches Auftreten & Erfolg

Es wird durchgeführt von Susanne Theisen und Ernst Crameri.

Im Wechsel werden das persönliche Auftreten und das Erfolgsdenken trainiert, um uns in der ganzen Welt sicher und gewandt zu bewegen. Erfolgsdenken brauchen wir, um alle Ziele entsprechend zu erreichen und das Leben zu führen, von dem wir schon immer geträumt haben. Lassen Sie sich von einer völlig neuen Sicht auf die Wirkung, die Farben und Formen, die der Schlüssel zu Ihrem Erfolg sind, überraschen. Zwei sehr spannende Tage warten auf die Teilnehmer.

Für wen ist das Seminar geeignet?

Für Menschen, die endlich ihren persönlichen Stil und ihr Auftreten auf ein Top-Niveau bringen wollen. Erfolg nie mehr dem berühmten Zufall überlassen, sondern ihn aktiv in die eigenen Hände nehmen. Menschen, die gerne wachsen wollen und den Erfolg lieben.

Für wen ist das Seminar nicht geeignet?

Für die berühmten Besserwisser, die eh schon alles können und wissen. Für Menschen, die sich nicht verändern möchten, nicht wissen wollen, welche Fähigkeiten in ihnen stecken. Die lieber weiter jammern, klagen, auf ein Wunder warten und hoffen.

Wer ist Susanne Theisen

Charmante Farbexpertin und Netzwerkerin aus Karlsruhe, Vortragsrednerin, Moderatorin und Mutmacherin.

Aufgewachsen in einem Familienunternehmen, welches Möbel herstellte und einem künstlerisch, kreativem Umfeld.

Studium der Architektur & Stadtplanung, diverse Ausbildungen in den Bereichen Eventplanung, Public Relations, Farbe, Farbpsychologie und Persönlichkeitsentwicklung.

Beruflich tätig für Einzelpersonen zum Thema: Potentiale entfalten, die eigenen Stärken nutzen und mit der persönlichen Brillanz erfolgreich sein.

In Firmen regt sie neues Denken in der Büroraumgestaltung an. Zusammen mit der Firmenleitung und den Personalverantwortlichen werden Räume geschaffen, die z.B. Mobbing vermeiden und die zur Identifikation der Mitarbeiter, mit der Firma beitragen. Räume sind die Visitenkarte eines Unternehmens und tragen unterbewusst viel zu dem geschäftlichen Erfolg bei.

Seit 2009 Trainerin und Rednerin zum Thema „Farbe als Schlüssel zu Ihrem Erfolg.“ Denn Farbe ist bei allem das Instrument, welches schnell und unmittelbar einsetzbar ist.

Susanne Theisen wird innerhalb von 2 Tagen den Blick auf Ihre Außenwirkung und die Sprache der Farbe verändern. Sie nehmen mit, wie Sie dies für Ihren persönlichen Erfolg einsetzen.

Wer ist Ernst Crameri

Unternehmer, Naturkosmetik-Hersteller, Erfolgsproduzent, -coach, Speaker & 62-facher Buchautor

Ernst Crameri ist seit 35 Jahren als Unternehmer tätig und hat zig Firmen aufgebaut. Als Erfolgsproduzent und -coach ist er im In- und Ausland tätig. Er hilft Einzelpersonen und Firmen zu wesentlich mehr Erfolg, in kürzerer Zeit.

Als gefragter Speaker auf der Bühne, fesselt er Tausende von Menschen, mit seiner natürlichen, erfrischenden Art und seinem Schweizer Humor. Eines seiner großen Themen ist „Fange endlich an zu leben!“

Als Topautor schreibt er Bücher rund um das Thema Erfolg und Leben. Hier einige seiner Werke:

* Bist Du ein Huhn oder ein Adler

* Verschieberitis – Hast du auch diese schlimme Krankheit

* Fange endlich an zu leben

* Servicewüste Hotels

* Der unendliche Schmerz der Verlassenen

* Gib niemals auf, sei kein Verlierer

* Wieso hast Du so wenig Durchhaltevermögen

Ernst Crameri gehört zu den Top Speakern und ist Erfolgscoach im In- und Ausland. Gründer von zig Firmen und 62-facher Buchautor. Er kennt wie aus der Westentasche, die vielen Tücken der Selbstständigkeit und was es alles braucht, um entsprechend zum Erfolg zu gelangen.

*********************************************

Zwei sehr spannende Tage warten auf die Teilnehmer. Unter Gleichgesinnten das persönliche Auftreten trainieren und dann auch sofort anzuwenden.

Nutzen Sie die großartige Chance, zwei Experten zu haben, die Sie durch das Thema Erfolg und Auftreten begleiten. Zwei Tage lang hochkarätige Themen, die Ihnen helfen, sich völlig neu zu positionieren.

„Erfolg kommt nur zu dem, der auch erfolgreich unterwegs ist!“

Fort- und Weiterbildung ist ein ganz wichtiges Thema, mehr denn je in der heutigen so schnelllebigen Zeit. Nutzen Sie für sich das wundervolle Potential, welches in Ihnen steckt. Wecken Sie den berühmten Riesen in sich.

Melden Sie sich jetzt gleich an!

Maximale Teilnehmerzahl 20

*********************************************

Ihre Investition:

Für die ersten 5 Teilnehmer

EUR 97,00 + Amiando-Ticketgebühr

Melden Sie sich jetzt gleich an!

Für die nächsten 5 Teilnehmer

EUR 147,00 + Amiando-Ticketgebühr

Melden Sie sich jetzt gleich an!

Für die nächsten 5 Teilnehmer

EUR 197,00 + Amiando-Ticketgebühr

Melden Sie sich jetzt gleich an!

Für die nächsten 5 Teilnehmer

EUR 247,00 + Amiando-Ticketgebühr

Melden Sie sich jetzt gleich an!

Wir empfehlen im gleichen Hotel zu schlafen

Sie haben die Möglichkeit direkt in unserem 4* Wellness-Hotel zu übernachten. Das würden wir Ihnen sowieso empfehlen, da dort auch das Seminar stattfindet. So reisen Sie am Samstagmittag gemütlich an, genießen ab 14.30 Uhr die Wellnessanlage, relaxen und um 17.00 Uhr startet das spannende Seminar.

Nach dem Abendessen geht das Seminar noch bis ca. 23. – 24.00 Uhr weiter. Deswegen ist es sehr angenehm, wenn Sie gleich im Hotel schlafen können und nicht noch lange in der Gegend rumkurven müssen. Vor dem großen Frühstücksbüffet können Sie ein paar Runden schwimmen.

Buchen Sie jetzt gleich das Übernachtungspaket dazu

(Das Paket ist in dieser Form nur hier im Voraus zu buchen, es stehen jeweils zehn Zimmer zur Verfügung. Unsere Empfehlung buchen Sie es jetzt gleich mit dazu)

Übernachtung im EZ

– Übernachtung im 4* Wellnesshotel
– Großes Frühstücksbüffet
– Abendessen
– Wellness
– 1x Buch „Gib niemals auf, sei kein Verlierer (Wert EUR 19,80)

EUR 121,00 + Amiando-Ticketgebühr

Melden Sie sich jetzt gleich an!

Übernachtung im DZ (für 2 Personen)

– Übernachtung im 4* Wellnesshotel
– Großes Frühstücksbüffet
– Abendessen
– Wellness
– 1x Buch „Gib niemals auf, sei kein Verlierer (Wert EUR 19,80)

EUR 199,00 + Amiando-Ticketgebühr

Melden Sie sich jetzt gleich an!

Crameri-Naturkosmetik GmbH als umfassender Dienstleister:

– Herstellung und Vertrieb von Naturkosmetik-Produkten

– Naturkosmetik-Schönheitsfarm

– Lehrgänge u. Seminare im Management- und Beauty & Wellness-Bereich

– Erfolgs-Coaching

– Bücherverlag

Geschäftsführerin:
Gisela Nehrbaß
Registergericht: Ludwigshafen
HRB 12098
Steuernummer: 31/659/0458/6

Kontakt
Crameri-Naturkosmetik GmbH
Gisela Nehrbaß
Mannheimer Str. 11 b
67098 Bad Dürkheim
06322 – 5734
crameri@crameri.de
http://www.crameri-akademie.de