Tag Archives: Atlas Copco

Immobilien Bauen Garten

HKL auf der MAWEV-Show 2018

Sortiment und Beratung – perfekt abgestimmt auf den Bedarf in Österreich.

HKL auf der MAWEV-Show 2018

HKL Experten beraten während der MAWEV-Show 2018 rund um das Thema Baumaschinen.

Wiener Neudorf/ St. Pölten-Wörth, 26. Januar 2018 – HKL BAUMASCHINEN Austria GmbH, 100-prozentige Tochtergesellschaft der HKL BAUMASCHINEN GmbH, ist in diesem Jahr erneut auf der MAWEV-Show in St. Pölten-Wörth vertreten: Vom 14. bis zum 17. März 2018 zeigt das Unternehmen auf über 750 Quadratmetern einen Querschnitt seines Maschinen- und Gerätesortiments zur Miete und zum Kauf. Am Stand E44 treffen HKL Kunden und interessierte Messebesucher auf HKL Experten. Diese informieren und beraten rund um die Themen Miete, Kauf, Einsatzgebiete und Wirtschaftlichkeit von Baumaschinen. Auch auf dem 1.500 Quadratmeter großen Stand des Partners Kubota (Stand E24) stehen HKL Mitarbeiter dem interessierten Messebesucher mit Kompetenz und Know-how zur Seite.

Der Besuch des HKL Stands lohnt sich. Das Unternehmen zeigt eine große Produktvielfalt von und mit verschiedenen Lieferanten. Darunter LED-Systeme, mobile Absperr- und Vorwarnsysteme, Baustellenabsicherungen sowie Licht und Leuchten von Adolf Nissen Elektrobau GmbH, Fugenschneider, Trennsägen und diverse Schneidtechniken mit passendem Diamantblatt von Saint-Gobain oder Bauwagen inklusive Zubehör von Weiro. HKL Austria ist zudem Premiumpartner fur die Produkte der Leichtverdichtung von Atlas Copco und stellt auch von diesem Hersteller ausgewählte Produkte vor. Auch ein HKL BAUSHOP wird im eigenen Messezelt aufgebaut.

„Die Teilnahme an der MAWEV-Show ist für uns ein absolutes Muss. Die Messe ist die optimale Plattform für den Austausch mit internationalem Fachpublikum. Ein großes Thema ist in jedem Fall die Digitalisierung – es wird viele Änderungen für die Branche geben. Zudem erwarten Kunden immer schnellere Reaktionen und höchste Flexibilität. Auf diese neuen Herausforderungen und Chancen stellen wir uns bereits intensiv ein, zum Beispiel durch unsere Onlineangebote im Bereich Miete und Kaufen“, sagt Dipl. Ing. Burkhard Winterfeld, Geschäftsführer der HKL BAUMASCHINEN Austria GmbH.

Die MAWEV-Show feiert in diesem Jahr ihr zehntes Jubiläum. Von 14. bis 17. März 2018 werden sich mehr als 1.000 Baumaschinen und Baufahrzeuge nationaler und internationaler Aussteller im Rahmen der Messe am neuen, 200.000 Quadratmeter großen Veranstaltungsgelände in St. Pölten-Wörth präsentieren.

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit über 80.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Im Jahr 2016 erzielt das Familienunternehmen einen Umsatz von über 330 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. Über 140 Niederlassungen, mehr als 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Genaue Vorgabezeiten helfen, die Auslastung der Produktion zu optimieren

Strategische Neuausrichtung der Produktions-Zeitwirtschaft im Rahmen eines Ingenics Projekts bei der Oerlikon Leybold Vacuum GmbH

Genaue Vorgabezeiten helfen, die Auslastung der Produktion zu optimieren

Leybold Produktion (Bildquelle: Leybold GmbH)

(Ulm/Hamburg/Köln) – Eine systematische Prozessverbesserung im Unternehmen setzt auch eine nachhaltige Strategie für die Ermittlung von Arbeitsplanzeiten voraus. Die strategische Neuausrichtung der Produktions-Zeitwirtschaft im Rahmen eines Ingenics Projekts bei der Oerlikon Leybold Vacuum GmbH (inzwischen Leybold GmbH) macht deutlich, welche Effekte möglich sind. Eine effiziente, transparente und akzeptierte Methodik zur Vorgabezeitbestimmung wurde eingeführt und gleichzeitig die Grundlagen für die systematische Erfassung von Abweichungen zu den Planzeiten geschaffen.

Bevor das Management der Oerlikon Leybold Vacuum GmbH beschloss, sich an die Experten von Ingenics zu wenden, waren die Vorgabezeiten auf Basis von Erfahrungswerten mit vergleichbaren Produkten geschätzt oder durch Fortschrittszeitmessungen bestimmt worden. Um stets ausreichende Ressourcen für die Produktion vorhalten zu können, wurden die Vorgabezeiten nach Verbrauchszeitabweichungen oder Prozessstörungen regelmäßig erhöht.

Dies führte zum einen dazu, dass vorhandene Verbesserungspotenziale in den Prozessen nicht systematisch identifiziert wurden – und zum anderen, dass umgesetzte Potenziale nicht oder nur schwer in den Vorgabezeiten berücksichtigt werden konnten. „Hier war es wichtig, eine effektive, transparente und reproduzierbare Methodik für die Vorgabezeitermittlung zu etablieren, die eine gezielte Identifikation von Potenzialen und ihre vorgabewirksame Umsetzung ermöglicht, um die Arbeitsstationen und Fertigungslinien auf nachvollziehbare Weise auszulasten und auszutakten“, erklärt Johann Kablutschkin, Associate Partner und Director Center of Competence bei Ingenics Hamburg.

Zum Projektstart wurden im Rahmen einer Voranalyse die IST-Situation untersucht und die Potenziale auf der Grundlage der bestehenden Arbeitsplanvorgaben ermittelt. Außerdem untersuchte man die einzelnen Produktionsbereiche auf anwendbare Methoden zur Erstellung von Vorgabezeiten. Im Rahmen eines Workshops wurde in der Konzeptphase ein SOLL-Prozess für den Umgang mit Prozessstörungen entwickelt. Gemeinsam wurden der Fachprozess Zeitwirtschaft (mit der Verteilung von Aufgaben und Zuständigkeiten) definiert und eine geeignete Software für die systematische Vorgabezeitermittlung ausgewählt.

Ein Projektteam aus Industrial-Engineering-Mitarbeitern und Betriebsratsvertretern entwickelte ein unternehmensspezifisches Kalkulationsbausteinsystem mit dazugehörigem Regelwerk als eine effektive, transparente und reproduzierbare Methodik zur Vorgabezeitbestimmung, die in der anschließenden Pilotphase auf seine Praktikabilität und Effizienz umfassend getestet wurde. In der anschließenden Qualifizierungsphase wurden die Mitarbeiter in rollenorientierten individuellen Trainings zum Kalkulationsbausteinsystem und zu den entsprechenden Prozessen geschult.

Während der finalen Rolloutphase wurden die Mitarbeiter in ihren neuen Rollen bei der Vorgabezeitermittlung und beim Abweichungsmanagement gecoacht. Über zusätzliche Audits kann die Bausteinsystementwicklung und das einheitliche Vorgehen bei der Vorgabezeitermittlung nachhaltig sichergestellt werden. „Mithilfe der kompetenten Unterstützung von Ingenics haben wir eine Methode zur Vorgabezeitbestimmung etabliert, die es uns ermöglicht, über alle Standorte weltweit eine systematische Zeitwirtschaft zu betreiben – und somit unsere Produktion optimal auszulasten“, sagt Dr. Jörg Kindler, Director Global Production Oerlikon Leybold Vacuum GmbH. „Ebenso ermöglicht uns das Zeitwirtschaftssystem im Bereich Systembau und Service, kundenspezifische Lösungen unter optimierten Fertigungszeiten anbieten zu können, was unsere Wettbewerbsfähigkeit weiter stärkt.“

Hinweis: Zum 1.9.2016 wurde der von OC Oerlikon Ende 2015 angekündigte Verkauf der Sparte Oerlikon Leybold Vacuum an Atlas Copco vollzogen. Sie ist inzwischen, als Leybold GmbH , Teil der Vacuum Solutions-Division im Geschäftsbereich Kompressoren von Atlas Copco.

Über Ingenics
Ingenics berät Unternehmen aus verschiedenen Branchen bei Planungs-, Optimierungs- und Qualifizierungsprojekten entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Diese drei Kernleistungen erbringt Ingenics in den drei Bereichen Fabrik, Logistik und Organisation und steht deshalb für Effizienzsteigerung [hoch] 3. Eine dezidierte Industrie 4.0 Expertise, ein erwartungsgerechtes Interim-Management sowie bedarfsorientierte Ingenieurs- und Servicedienstleistungen runden das Leistungsportfolio ab.
Zu den Ingenics Kunden gehört die Elite der deutschen und europäischen Wirtschaft. Über nationale Projekte hinaus ist Ingenics für Großunternehmen wie für den Mittelstand auch ein gefragter Partner für weltweite Suche, Wahl, Planung und Realisierung neuer Produktionsstandorte, beispielsweise in Mexiko, China, den USA und Osteuropa.
Derzeit beschäftigt Ingenics 455 Mitarbeiter unterschiedlichster Ausbildungsdisziplinen. Mit hoher Methodenkompetenz und systematischem Wissensmanagement wurden in über 35 Jahren mehr als 5.300 Projekte erfolgreich abgeschlossen.

Firmenkontakt
Ingenics AG
Helene Wilms
Schillerstraße 1/15
89077 Ulm
0731-93680-233
helene.wilms@ingenics.de
http://www.ingenics.de

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Hartmut Zeeb
Hohenheimer Straße 58a
70184 Stuttgart
0711-60 70 719
info@zeeb.info
http://www.zeeb.info

Immobilien Bauen Garten

HKL auf der bauma 2016: Expertise, Information, Baratung

In einer großzügigen Info-Lounge steht Deutschlands Branchenführer den Messebesuchern mit Rat und Tat zur Seite.

HKL auf der bauma 2016: Expertise, Information, Baratung

HKL Experten beraten Messebesucher auf der bauma 2016.

Vom 11. bis zum 17. April 2016 ist HKL auf der bauma Wegweiser für alle, die Orientierung und Informationen im Bereich kompakte Baumaschinen suchen. In der Info-Lounge des Branchenführers, Halle 6, B6.310, Durchgang Halle 6 zum Atrium, treffen HKL Kunden und interessierte Messebesucher auf HKL Experten. Diese informieren und beraten rund um die Themen Miete, Kauf, Einsatzgebiete und Wirtschaftlichkeit von Baumaschinen.

Als langjähriger Handelspartner zahlreicher Marktführer – darunter Kramer, Yanmar, Ammann-Verdichtung, Terex, Bomag, Merlo, Atlas-Copco, Komatsu und Compair – kennt HKL die Trends der Branche genau und gibt diese Expertise im persönlichen Gespräch an den Kunden weiter. Wer mehr über die Marktneuheiten erfahren und diese für seinen individuellen Bedarf bewerten möchte, kann gemeinsam mit den HKL Beratern die jeweiligen Messestände besuchen. Auch wer gute Gebrauchtmaschinen sucht, wird bei HKL fündig. Bei der Auswahl unterstützen das neue Suchportal hkl-used.com sowie kompetente Berater vor Ort.

Ulf Böge, Marketingleiter HKL, sagt: „Die bauma in München ist das Branchenevent schlechthin. Wer hier den Überblick behalten möchte, freut sich über kompetente Unterstützung bei Orientierung und Kennenlernen der interessanten Neuigkeiten. Mit HKL Experten vor Ort geben wir unser Fachwissen direkt an die Kunden weiter und bieten damit einen wertvollen Service.“

Über 40 Jahre Geschäftstätigkeit machen HKL zum interessanten Partner und kompetenten Berater, nicht nur auf der bauma.

Besuchen Sie HKL auf der bauma 2016: HKL Info-Lounge, Halle 6/B6.310/Durchgang Halle 6 zum Atrium.

HKL BAUMASCHINEN (www.hkl-baumaschinen.de) ist mit 45.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Das Familienunternehmen erzielt einen Umsatz von über 280 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. 140 Niederlassungen, 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Jäger
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Immobilien Bauen Garten

Neuer Kompressor im Mietprogramm

Für spezielle Anwendungen

Neuer Kompressor im Mietprogramm

Der Druckluftkompressor XAHS 347 ist neu im Mietprogramm von Zeppelin Rental

Mit dem neuen Baukompressor XAHS 347 des Herstellers Atlas Copco erweitert Zeppelin Rental ab sofort sein leistungsstarkes Produktportfolio um Geräte der 21-m3-Klasse. Damit lässt sich eine Vielzahl von Aufgaben wie beispielsweise die Durchführung schwieriger Bohrarbeiten bewältigen.

Zeppelin Rental bietet diese Kompressorgröße – begleitet durch eigens dafür ausgebildete Produktspezialisten – zunächst in ausgewählten Regionen an. Der Kunde profitiert somit von einem kompetenten Fachmann, der eine ausführliche Bedienungs- und Einsatzberatung vornimmt, die spezifischen Besonderheiten umfassend erklärt und während des gesamten Einsatzes als direkter Ansprechpartner zur Seite steht. Sukzessive werden weitere Stückzahlen für das ganze Bundesgebiet zugeführt.

„Wir haben mit dem fahrbaren Druckluftkompressor XAHS 347 nun ein für sein Leistungsvermögen leichtes Modell im Programm, das in der Miete bisher selten zu finden ist“, so Sascha Kellner, Produktbereichsleiter bei Zeppelin Rental.

Der einstufige Schraubenkompressor liefert einen Luftvolumenstrom von knapp 21 m3 pro Minute bei einem Betriebsdruck von 12 bar. Er wird von einem Caterpillar-Motor Typ C 7 ACERT T3 angetrieben und verfügt über einen Nachkühler mit Wasserabscheider und PD-Filter für technisch ölfreie Druckluft gemäß der Richtlinie ZTV-SIB. Die Steuerung und Überwachung aller wichtigen Funktionen und Betriebszustände übernimmt ein elektronisches Betriebsmanagementsystem. Weitere Pluspunkte: eine moderne Optik, leichter Zugang zu Service- und Wartungspunkten, einfacher Transport sowie gute Manövrierfähigkeit.

Damit eignet sich der Baukompressor vor allem für das Bohren und Sandstrahlen, aber auch für das Abdrücken von Rohrleitungen oder dient der Überbrückung bei der Revision stationärer Anlagen. Optional können Kunden von Zeppelin Rental den Kompressor auch mit Dieselpartikelfilter mieten.

Zeppelin Rental – Deutschlands Marktführer und Komplettanbieter im Bereich Vermietung von Baumaschinen und -geräten, Raum- und Sanitärsystemen, Baustellen- und Verkehrssicherung, Arbeitsbühnen, Aufzügen und Teleskopstaplern sowie Fahrzeugen – bietet seinen Kunden maßgeschneiderte Mietlösungen für Bau, GaLaBau, Industrie, Handwerk und Event. Jahrzehntelange Erfahrung in der Vermietung steht für Kompetenz und das Wissen um die Bedürfnisse der Kunden. Mit über 42.000 Maschinen und Geräten, einem bundesweit flächendeckenden Mietstationsnetz, umfassenden Dienst- und Serviceleistungen sowie qualifizierten, engagierten Mitarbeitern gewährleistet der Vermietspezialist höchste Verfügbarkeit, Nähe und größtmögliche Kundenorientierung. Seit 2009 ist die Zeppelin Rental Österreich GmbH ein 100%-iges Tochterunternehmen der Zeppelin Rental GmbH & Co. KG. Die Kunden in Österreich profitieren durch diesen Zusammenschluss der beiden Zeppelin-Mietgesellschaften von einem deutlich erweiterten Produkt- und Dienstleistungsangebot.
Zeppelin Rental bemüht sich stets um eine hohe Kunden- und Dienstleistungsorientierung und die kontinuierliche Verbesserung von Prozessen. Deshalb wurde das Unternehmen 2010 mit dem Bayerischen Qualitätspreis ausgezeichnet und ist nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Die hohe Bedeutung des Arbeits- und Umweltschutzes bestätigte die Berufsgenossenschaft Handel und Warendistribution 2011 mit dem Gütesiegel „Sicher mit System“.

Weitere Informationen zu Zeppelin Rental finden Sie unter www.zeppelin-rental.de.

Kontakt:
Zeppelin Rental GmbH & Co. KG
Gaby Bieger
Graf-Zeppelin-Platz 1
85748 Garching b. München
089 – 32000851
presse-rental@zeppelin.com
http://www.zeppelin-rental.de