Tag Archives: Artists

Art Culture

LOOK! FEEL! LISTEN! SMELL! BRITISH POP ART WITH ALL THEIR SENSES

THIS WAS TOMORROW
POP ART IN GREAT BRITAIN 1947-1968
30.10.2016 – 19.2.2017

LOOK! FEEL! LISTEN! SMELL! BRITISH POP ART WITH ALL THEIR SENSES

THINK. THINK. THINK. American artists such as Andy Warhol, Roy Lichtenstein and Robert Rauschenberg have powerfully occupied the meaning of „POP ART“. But also the movement in Great Britain should not be ignored. An exhibition at Kunstmuseum Wolfsburg now closes this memory gap. Under the title „THIS IS TOMORROW“ the show presents not only the most important representatives of the BRITISH POP ART, it also describes how the idea came into the world.

„POP!“ In a puffy white cloud the word pops out of the barrel of a gun in 1947. Eduardo Paolozzi’s collage includes a cola bottle, a pin-up, cherry pie and a US bomber. A little later „POP“ becomes the signum of an entire era. Palozzi was co-founding member of ‚THE INDEPENDENT GROUP‘, a gathering of young painters, sculptors, architects, writers and critics, and the group discusses about pop culture elements such as mass advertising, movies, product design, comic strips, science fiction and technology. ‚THE INDEPENDENT GROUP‘ is regarded as the precursor to the BRITISH POP ART movement.

Beside Palozzi ‚THE INDEPENDENT GROUP‘ members included Richard Hamilton and architects Alison and Peter Smithson can be rediscovered at Stadtmuseum Wolfsburg. Exactly 60 years ago Richard Hamilton realized his trailblazing multimedia installation „FUN HOUSE“ for the exhibition ‚THIS IS TOMORROW‘ in London. The retrospective at Stadtmuseum Wolfsburg is showing a reconstruction of ‚FUN HOUSE‘ as a key work of the exhibition.
LOOK! FEEL! LISTEN! SMELL! Grid points form a face, on the forehead written „THINK. THINK. THINK“. Right along a collage of superheroes and Marilyn Monroe, Guinness bottle and Van Gogh flower image, accompanied by jukebox sound, a soft nap bottom, that diffuses strawberry smell.

‚THIS WAS TOMORROW‘, the title refers, of course, to Richard Hamilton’s early POP ART exhibition, is showing a comprehensive panorama of early POP ART in the UK: not only painting, sculpture, collage, architecture, drawing and installation, but also entertaining videos and audios, film, music and television. In the style of modern London artists‘ houses and squares Kunstmuseum Wolfsburg has created its 16-meter-high exhibition hall for the highly individual, and yet not seldom close stakeholders of the art and cultural scene of the „SWINGING SIXTIES“.

Key protagonists such as Peter Blake, David Hockney, R. B. Kitaj and Allen Jones, generally lesser-known but essential figures such as Derek Boshier, Peter Phillips, Richard Smith, Gerald Laing, Patrick Caulfield, Antony Donaldson, Colin Self and Joe Tilson, as well as the often neglected, decidedly feminine stances of Pauline Boty and Jann Haworth, can be experienced, along with larger groups of works.

Peter Blake portrays himself as a jeansjacket carrier with Elvis buttons, qotes from Manet, the „LIFE“ magazine or the Beatles as part of his collages. We find Gerald Laings Godard icon „Anna Karina“, a brightly colored version of a Delacroix painting by Patrick Caulfield’s, a sexually charged painting by Peter Philipps, Laings grid picture „Brigitte Bardot“. Boty offers her perspective on a female icon – „Color her Gone“ (1962), her tribute to Marilyn Monroe. On the other hand Allen Jones with the fetish female body as a „table“ or „chair“, the young Hockney dares his coming out with hearts and homosexual couples. Kitaj’s large formats, puzzles full of literary and private allusions. Jann Haworth is modeling body and muscles of her life-size „Surfer“ by using silk stockings.

Together with her husband Peter Blake, Haworth designed the legendary Beatles cover for Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band album. So the overview also shows works that belongs to the media world like film and pop music. The Beatles, the Rolling Stones, the Who for example, are appearing in form of art objects, a „sound bar and as protagonists of a BBC-Dokumentation, so the cross-over between art and music of the ‚SWINGING LONDON OF THE SIXTIES‘ will also be present in the exhibition.

‚THIS WAS TOMORROW‘ enables visitors to experience the artistic and cultural historical significance of BRITISH POP ART with all their senses and it seems to be more relevant than ever. The questioning of gender roles and sexual taboos, the reflexion on consumerism, the risks of power politics and nuclear policy, social hierarchies – the central themes of POP ART from Great Britain continue to concern us.

Kunstmuseum Wolfsburg
30. Oktober 2016 bis 19. Februar 2017
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 11 – 18 Uh
http://www.kunstmuseum-wolfsburg.de/

Published by Contemporary Art Auction
http://www.contemporary-art-auction.com/

Bid and collect on CONTEMPORARY ART AUCTION – the source for art collectors. We provide online art auctions for contemporary and modern artworks. Find original paintings, prints and photographs by known visual artists. View full listings, photos and details. Search for art auction dates by known auction houses taken place around the world. Browse for art news about art auctions, art fairs, exhibitions and artists.

Kontakt
Contemporary Art Auction
Sieglinde Grunwald
Zur Bettfedernfabrik 1
30451 Hannover
0049 511 455963
info@contemporary-art-auction.com
http://www.contemporary-art-auction.com

Kunst Kultur Gastronomie

Unabhängige Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs zeigt mit ART EXPLOSION 140 Top-Künstler und Musiker wie Rosa von Praunheim, Kiddy Citny und Dr. Motte

Große Bühne im Berliner Postbahnhof – Kunst zum Staunen, Kaufen und Hören, für Enthusiasten, Experten und Sammler: internationale Kunst trifft Live Musik während der Berlin Art Week vom 18. – 22.09.2013 von 14 – 23 Uhr

Unabhängige Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs zeigt mit  ART EXPLOSION 140 Top-Künstler und Musiker wie Rosa von Praunheim, Kiddy Citny und Dr. Motte

Kunstmesse BAGL während der Berlin Art Week

Große Bühne im Berliner Postbahnhof – Kunst zum Staunen, Kaufen und Hören, für Enthusiasten, Experten und Sammler: internationale Kunst trifft Live Musik während der Berlin Art Week vom 18. – 22.09.2013 von 14 – 23 Uhr

Mit einem Paukenschlag gegen die zunehmende Sterilität des inzwischen sehr gesetzten Berliner Kunstbetriebes mit dem Hang zu Mainstream- und Konzeptkunst platzt die B.AGL ART EXPLOSION 2013 – The Independent Art Fair Berlin herein: internationale, frische, ungesehene, vielfältige Positionen, Konzepte, Stile und Techniken werden während der Berlin Art Week im Postbahnhof (S-Ostbahnhof) ungewöhnlich präsentiert – Kunst zum Staunen, Kaufen und Hören, für Enthusiasten, Experten und Sammler.

Für über 140 aufstrebende und etablierte Aussteller (Künstler, Kuratoren und Galerien) und 9 außergewöhnliche Music Artists aus aller Welt wird die Kunst-Messe B.AGL (Berlin.Art Goes Live) temporäre Bühne für neue Ansätze der professionellen Selbst-Darstellung und auch Self-Promotion. An 5 Tagen zeigen die Aussteller auf über 3.000 m² hochwertige Malerei, Skulpturen, Fotografie, Installationen, Video – u.a. aus Brasilien, China, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Italien, Israel, Kanada, Korea, Kroatien, Kuba, Österreich, Polen, Schweiz, Slovenien, Russland, Ukraine und USA. Für die innovativen B.AGL Konzepte stehen beispielhaft die Contemporary Art Mall, in der Künstler zu günstigen Konditionen einzelne Werke zeigen, die Pop-Up-Spaces für Kuratoren, die ausgesuchte Artists präsentieren und das Konzept, Kunst und Musik in Verbindung live zu zeigen.

Themen und Schwerpunkte der offen kuratierten Kunst-Show werden dieses Jahr unter anderem sein: Politik, Erotik, Skulptur und überhaupt eine neue Sicht auf vielfältige Tendenzen zeitgenössischer Kunst von Künstlern aller Altersgruppen. Special Guest dieses Jahr ist der bekannte Filmemacher Rosa von Praunheim, der sich erstmals mit vielen Arbeiten als Künstler vorstellt.

Die Independent Art Fair B.AGL ART EXPLOSION, die sich seit 2009 sehr erfolgreich entwickelt hat,will nicht nur einfach Kunst listen, Vorschau sein oder das Kunst-ABC zelebrieren, sondern ist eine lebendige, unmittelbare, offene Plattformfür die doppelte Emanzipation von Künstler und Enthusiast. Deshalb, und auch um Berlinwieder spannend und authentisch als weltweiten Knotenpunkt für grenzenlose Kunst zu exponieren, wird es jeden Abend ab 19 Uhr Musik-Kunst mit einem Doppel-Konzert geben. Dabei treten bekannte und neue Musiker auf wie Sprung aus den Wolken mit Kiddy Citny und Renault Schubert, Sebastian Arnold, Lukas Meister, Get High Fiona, meta, Karl Trompete, Ulli und die grauen Zellen, Brokof, (We are) Transmission und Dr. Motte (Father of the LoveParade) !

Für Drinks + Food in bekannt lockerer Atmosphäre sorgt die legendäre StäV (Ständige Vertretung) Berlin. Obwohl die B.AGL ART EXPLOSION sich absolut selbstständig und ohne jegliche öffentliche Förderung nur aus den Beiträgen der Teilnehmer und Partner finanziert, ist der Eintritt günstig, um allen Kunst-Enthusiasten das Erlebnis Kunst zu ermöglichen.
Öffnungszeiten:
18.09. Grand Opening 17:00 – 23:00 Uhr (freier Eintritt),
19.09 – 21.09.2013 von 14.00 – 23.00 Uhr,
22.09. von 14 – 19 Uhr.
Besucher können direkt vom Ostbahnhof (DB/S-Bahn) in den Postbahnhof gehen.
Optimal zu erreichen mit den S-BahnlinienS-Ostbahnhof S3, S5, S7, S9, S75, den Buslinien 140, 147, 240, 347, N40 oder mit der nahen U5.

Music Acts – Beginn jeweils 19 Uhr
Mi, 18.09.
1. Sebastian Arnold – http://blog.sebastian-arnold.net/
2. Sprung aus den Wolken (Kiddy Citny + Renault Schubert)- www.sprungausdenwolken.net

Do. 19.09.
3. Lukas Meister – www.lukasmeister.de
4. Get high fiona – http://www.get-high-fiona.de/

Fr. 20.09.
5. meta – http://listentometa.com/
6. Karl Trompete – http://karltrompete.com/

Sa. 21.09.
7. (We are) Transmission- https://soundcloud.com/search?q=we%20are%20transmission
8. Brokof – http://www.brokof.net/home.cfm
9. Dr. Motte – http://www.drmotte.de/xclrmpfst/

So. 22.09. 17 Uhr
9. Ulli und die grauen Zellen (Ulli Zelle)-
http://ulli-und-diegrauenzellen.de.tl/Home.htm

Trailer Video here: www.youtube.com/watch?v=RR16hvdeCew
Mehr Infos und auch die Ausstellerliste gibt es auf der Website www.bagl-artists.de

Über B.AGL ART afFAIRs: Wurde 2009 als unabhängiges Ausstellungs-Projekt von Künstlern initiiert und wuchs seitdem kontinuierlich, bis die Macher sich für 2013 entschieden, es als Art Fair Project zu realisieren. Die Macher sind Jennifer Spruß,Galeristin und Gründerin der B.AGL und Thomas Hegemann, M.A. Kunst- und Medienwissenschaftler und Marketingberater.

Kontakt Thomas HegemannMobil 0049 (0)175 5680108 B.AGL Kantstr. 87A10627 Berlin

Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/kunstmesse-bagl-art-affairs/news/2185 sowie http://bagl-artists.de/.

Über Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs:
Die Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs 2013 findet vom 18. bis 22. September 2013 in der bekannten Location Postbahnhof (Nähe Ostbahnhof) statt.

Termin Presserundgang 18.09.2013 13 Uhr – B.AGL ART afFAIRs und StäV laden ein: ,,Halve Hahn und ganze Kunst“
Anmeldungen unter presse@bagl-artists.de

Mittwoch 18. September 2013 offizielles Opening 17 Uhr – 24 Uhr (Eintritt frei)
Donnerstag 19. September 14-23 Uhr
Freitag 20. September 14-23 Uhr
Samstag 21. September 14-23 Uhr
Sonntag 22. September 14-19 Uhr

Wir wünschen Ihnen viel Freude neue internationale Trends zu entdecken!

Die Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs 2013 findet vom 18. bis 22. September 2013 in der bekannten Location Postbahnhof (Nähe Ostbahnhof) statt.

Termin Presserundgang 18.09.2013 13 Uhr – B.AGL ART afFAIRs und StäV laden ein: ,,Halve Hahn und ganze Kunst“
Anmeldungen unter presse@bagl-artists.de

Mittwoch 18. September 2013 offizielles Opening 17 Uhr – 24 Uhr (Eintritt frei)
Donnerstag 19. September 14-23 Uhr
Freitag 20. September 14-23 Uhr
Samstag 21. September 14-23 Uhr
Sonntag 22. September 14-19 Uhr

Wir wünschen Ihnen viel Freude neue internationale Trends zu entdecken!

Kontakt:
Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs
Thomas Hegemann
Kantstr. 87a
10627 Berlin
030 6800 5406
info@bagl-artists.de
http://bagl-artists.de/