Tag Archives: artificial intelligence

Science Research Technology

SKIDATA Innovathon: exploring digital trends

Employees and students develop new solutions for IT & SKIDATA technology

SKIDATA Innovathon: exploring digital trends

SKIDATA Innovathon: exploring digital trends

It´s that time again – namely, for the next round of the SKIDATA Innovathon. Experienced specialists, creative outside-the-box thinkers and inspiring newcomers will develop practical applications for SKIDATA´s digital future as part of the third SKIDATA Innovathon taking place from November 8-10, 2017. Anything goes at this event – anything except conventional ideas, that is. From big data to virtual reality or artificial intelligence: removed from everyday work, more than ten international teams from all divisions will work on fresh, new concepts. Because together we create the best ideas.

„At SKIDATA, we have employees with many creative ideas and a strong pioneering spirit. With the Innovathon, we want to give them the chance to develop and utilize this power of innovation in an inspiring think tank atmosphere and in interdisciplinary teams“, explains Wolfgang Titze, Head of Software Development in Salzburg and co-organizer of the SKIDATA Innovathon. In addition to being a think tank for the company, however, this event has a social component which is also very valuable. Working together on an idea for days unites us.

Innovation is a result of professional teamwork

This is the third time the Innovathon has taken place and it has already established itself as an internal forum for innovation. Each year the number of participants has grown. Participants all have a knack for technology and plenty of unconventional ideas in their mind, and work in teams of three or four. With an open mind and enthusiasm for new things, they develop exciting concepts that no one has thought of before, making the teams grow closer together. „The best part of the Innovathon is that it harnesses the impressive knowledge and inventive spirit of SKIDATA team members to bring ideas to life and help shape the future of the company“, says Jeff, participant from the USA at this year´s SKIDATA Innovathon.

Research & development: inventiveness at SKIDATA

At SKIDATA, innovation is practically in our blood. Günther Walcher started the operative business in 1977 with the first printed ski ticket. What began as an idea 40 years ago has since developed into an internationally successful digital solution provider in access and visitor management. Still today, it is our employees´ pioneering spirit that drives the development of our IT business solutions forward. The result? SKIDATA has more than 100 patent families that have been developed and filed by the approximately 60 inventors in the SKIDATA team. Continuous research and development, a good work atmosphere that creates freedom for innovation and events such as the SKIDATA Innovathon make it possible. Our employees´ power of innovation is central to SKIDATA and new patent ideas are awarded once a year as part of a recognition event by the Executive Board.

Anyone with a keen eye for digital trends who is interested in working in SKIDATA´s creative and state-of-the-art environment can find job vacancies by visiting: https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/job-vacancies-at-skidata/

Note: The publication is accepted until 06.02.2018.

SKIDATA is a leading international company for access solutions and management. More than 10,000 SKIDATA installations in ski resorts, sports stadiums, major airports, shopping centers, cities, spas and wellness facilities, exhibition centers and amusement parks worldwide ensure safe and reliable access control for people and vehicles. SKIDATA places great value in offering solutions that are intuitive, easy to operate and secure. With their integrated concepts, SKIDATA helps clients optimize performance and maximize profits. The SKIDATA Group ( www.skidata.com) is a member of the publicly traded Swiss Kudelski Group ( www.nagra.com), a leading provider of digital security solutions.

Contact
SKIDATA AG
Mag. Belkis Etz
Untersbergstraße 40
5083 Grödig/Salzburg
Phone: +43 6246 888-0
E-Mail: jobs@skidata.com
Url: https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/

Internet E-Commerce Marketing

Bereit für den Data-Hurrikan: designaffairs gründet da.labs

Testlab für Data Science, Internet of Things, Artificial Intelligence und Machine Learning

Bereit für den Data-Hurrikan: designaffairs gründet da.labs

München, 06. November 2017
Unsere Welt verändert sich durch die Big Data-Transformation so stark wie nie zuvor. Unternehmen müssen deshalb flexibel bleiben und wissen, wie man sich agil den neuen Marktbedingungen anpasst. Dazu braucht es neue Ideen, digitalen Pioniergeist, den Mut zum Scheitern sowie die Bereitschaft, sich dem Data-Hurrikan zu stellen. Genau dafür steht da.labs, ein jüngst von designaffairs gegründetes Testlab für Data Science, Internet of Things, Artificial Intelligence und Machine Learning: www.dalabs.de

„Man kann die Marschrichtung von da.labs nicht im klassischen Sinne auf wenige Thesen festschreiben. Im Laufe der nächsten zwei Jahre werden wir uns vielmehr wie ein Minimal Viable Product laufend anpassen und neu erfinden. Zugleich wollen wir Big Data mit Research verbinden, sehen wie Algorithmen Produkte verbessern und was wirklich dahinter steckt, dass Big Data Designer als kreative Quellen abschafft. da.labs ist für uns die logische Konsequenz auf diese Herausforderungen: Damit wir uns noch schneller und agiler verändern können und sich das bestehende Tagesgeschäft dazu parallel weiter entwickeln kann. da.labs ist somit der kreativ-digitale Freiraum, den wir zur Verwirklichung von ´Design by Data“ brauchen“, skizziert Nico Michler, Geschäftsführer der strategischen Design Consulting Agentur designaffairs, die Idee hinter der Unternehmensgründung.

da.labs – zwei Jahre kreative Spielwiese für Macher, Entrepreneure und Visionäre

designaffairs investiert genau 50 Wochen in da.labs. In diesem Zeitraum wollen Nico Michler und sein Team aus Technologie-Enthusiasten, Daten-Bastlern, Business- und Wirtschaftsingenieuren sowie Mathematikern, Physikern, Informatikern und Analysten neue Geschäftsmodelle und Anwendungen entdecken. „Wir wissen aus eigener Erfahrung und eigenen Fehlern, dass es seine Zeit braucht, um Erfahrungen zu sammeln und etwas zu schaffen. Erst wenn wir viele Fehler gemacht haben, wissen wir, was wirklich funktioniert. Dafür brauchen wir keine langatmigen Hypothesen und philosophische Veröffentlichungen, sondern Macher, Entrepreneure und Visionäre, die Geschäftsmodelle im Bereich cloud-basierter Systeme sowie Ökosysteme prototypisieren können“, bringt Nico Michler seine Vorstellung an seine kreativen Sparringspartner zum Ausdruck.

da.labs befindet sich im designaffairs Headquarter in München. Dadurch werden verschiedene Design-Disziplinen kombiniert und zugleich wird unterschiedliches Wissen diskutiert, um neue Ideen für Kunden oder Industrien zu entwickeln oder eigene Enterprise Prototypen zu erarbeiten.

Über da.labs
da.labs ist das Thinklab der strategischen Design Consulting Agentur designaffairs. Macher, Entrepreneure und Visionäre unterschiedlicher Design-Disziplinen sind aufgefordert, um das zentrale Leitmotiv „Design by Data“ in den Bereichen Data Science, Internet of Things, Artificial Intelligence und Machine Learning neue Ideen zu entwickeln bis zu einer ersten prototypischen Umsetzung oder einem greifbaren Konzept. Das Thinklab befindet sich im Headquarter von designaffairs in München. www.dalabs.de

designaffairs ist eine inhabergeführte, strategische Design Consulting Agentur mit den Standorten München, Erlangen und Shanghai.
In enger Zusammenarbeit mit ihren internationalen Kunden entwickelt die Agentur erfolgreiche Design- und Markenstrategien. Wissenschaftlich fundierte Analyse- und Research-Methoden werden hierbei kombiniert mit der Kreativität und dem Expertenwissen der mehr als 80 Mitarbeiter. www.designaffairs.com

Firmenkontakt
designaffairs GmbH
Dorothee Hellinger
Balanstraße 73
81541 München
+49 (0)89 / 442 329 130
dorothee.hellinger@designaffairs.com
https://www.designaffairs.com/

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Robert Seidl
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
+49 (0)89 / 41 95 99-24
+49 (0)89 / 41 95 99-12
designaffairs@maisberger.com
http://www.maisberger.de/

Computer IT Software

DriveLock SE schließt Partnerschaft mit Romsym Data S. R. L.

Erste gemeinsame Veranstaltung mit neuem Distributor ist der Romsym Data Day 2017

München, 26. Oktober 2017 – DriveLock SE, der Endpoint-Protection-Spezialist für Industrie 4.0 mit Hauptsitz in München und Niederlassungen weltweit, gibt heute die Aufnahme des rumänischen Unternehmens Romsym Data S.R.L. als Distributor in das DriveLock SE Partner-Programm bekannt.

Die Unternehmen werden bereits beim Romsym Data Day Event 2017 heute im Grand Hotel Continental in Bukarest gemeinsam in Aktion treten. Ralf Hart, Vice President Sales, und Marc Lemarquis, Director Presales, vetreten DriveLock vor Ort und stellen die DriveLock Endpoint Protection Platform vor.

Romsym Data hat seinen Hauptsitz in Bukarest, Rumänien und ist dort einer der größten Distributoren für Software. Seit 1992 hat Romsym Data das Portfolio immer weiter vergrößert und bietet derzeit über 150 Lösungen an mit über 200 Partner in Rumänien und in der EU. Romsym Data kann in seiner über 20-jährigen Geschichte Partnerschaften aus verschiedenen Bereichen vorweisen, unter anderem Sicherheit, Netzwerk, Datensicherheit, Virtualisierung und Business Intelligence.

Als eines der ersten Unternehmen setzt DriveLock Machine Learning (ML) in Cybersecurity ein und stellt Predictive Whitelisting basierend auf Artificial Intelligence (AI) großen Industriekonzernen auf der ganzen Welt erfolgreich zur Verfügung. Neben cloudbasierter AI für Open-Circuit-Umgebungen bietet DriveLock, im Gegensatz zu anderen Lösungen, auch On-Premise-AI auf Agentenebene für geschlossene Umgebungen mit Offline-Geräten in Industrie 4.0. Damit schützt die DriveLock-Lösung IT-Umgebungen im Industrie- sowie im Bürobereich sowohl vor aktuellen als auch zukünftigen Bedrohungen.

Als wir vor über 25 Jahren anfingen, wollten wir neue und effiziente Technologien nach Rumänien bringen. Die Partnerschaft mit DriveLock beweist, dass dies auch heute noch eines unserer Ziele ist. Unser Portfolio wird mit den Lösungen von DriveLock komplettiert. Es gibt uns die Möglichkeit, unseren Partnern und ihren Kunden eine exzellente Sicherheitslösung anzubieten, mit denen sie ihre wichtigen Daten vor Bedrohungen schützen können. Ich bin überzeugt, dass unsere Partnerschaft mit DriveLock hervorragende Möglichkeiten bietet“, sagt Razvan Balint, Business Development Manager bei Romsym Data.

Ralf Hart, Vice President Sales von DriveLock SE: „Diese Partnerschaft ist das Ergebnis der steigenden Nachfrage nach effektiven und zukunftssicheren Cybersecurity-Lösungen weltweit und bestätigt uns in unserem Bestreben zu expandieren. Es zeigt zudem, welchen Wert unsere Lösungen außerhalb der Grenzen Deutschlands genießen. Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft Romsym Data sowie die künftige Zusammenarbeit und gratulieren Romsym zum 25. Firmenjubiläum.“

Über Romsym Data
Romsym Data wurde 1992 mit dem Ziel gegründet, lizensierte Software direkt von den Herstellern in den rumänischen Markt zu bringen. Oftmals gibt es Verspätungen, wenn es darum geht, neueste Versionen von Computerprogrammen für PC-Nutzer zugänglich zu machen. Deshalb etablierte Romysm einen Vetriebskanal, der es schneller ermöglicht, legal neueste Softwareversionen im Markt zur Verfügung zu stellen. Nach über 20 Jahren beinhaltet das Portfolio Programme in verschiedenen Bereichen: Sicherheit, Netzwerk & Administration, Forensik, Datensicherheit, Open Source & Virtualisierung, Wissenschaft, Business & Statistik, eLearning, Entwicklungstools, DTP & Web Design, Dokumentenerstellung und -management, CAD & 3D Modeling, Rendering. Alles mit dem Ziel, Kunden die besten Lösungen zu bieten.

Das deutsche Unternehmen DriveLock SE ist einer der international führenden Spezialisten für Cyber Security. Mit seiner Endpoint Protection Platform basierend auf Artificial Intelligence ist das Unternehmen weltweit eines der ersten seiner Branche, das intelligente, lernfähige Cyber Security in Zeiten von Industrie 4.0 und Internet of Things bietet. Herausragend ist DriveLock insbesondere aufgrund seiner extrem granularen Möglichkeiten im Regulieren von USB- und anderen Geräten durch Device Control, bei der Verschlüsselung von Festplatten (FDE) und Daten auf mobilen Datenträgern. Durch Application Control mit Predictive Whitelisting kann die Ausführung von Ransomware nachhaltig verhindert werden, selbst wenn diese noch nicht bekannt ist. Somit wird ein Rundumschutz für alle Arten von Endgeräten gewährleistet.

Firmenkontakt
DriveLock SE
Daniela Kammann
Landsberger Straße 396
81241 München
+49 (0) 89 546 36 49 23
daniela.kammann@drivelock.com
https://www.drivelock.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Ebru Özalan
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0) 89 99 38 87 38 25
drivelock@hbi.de
http://www.hbi.de/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Wie Unternehmen Big Data & Machine Learning schon heute effektiv nutzen

4. Big Data & Machine Learning Conference von Horváth & Partners am 7. und 8. November 2017 in München

Wie Big Data im Zusammenspiel mit maschinellem Lernen Unternehmen bisher ungeahnte Möglichkeiten eröffnen, zeigen und diskutieren internationale Experten und Vorausdenker am 7. und 8. November 2017 im Rahmen der 4. Big Data & Machine Learning Conference (BDML) in München. 15 digitale Profis von renommierten Unternehmen und Instituten erläutern und geben konkrete Beispiele, auf welche Weise neue Technologien wie Artificial Intelligence (AI) oder Augmented Reality schon heute wertschöpfend eingesetzt werden. Veranstalter ist die Horváth Akademie, der Weiterbildungsanbieter der Horváth & Partners-Gruppe.

Konferenzleiter und Leiter des Steering Labs, Alexander Vocelka: „Die Digitale Transformation hält Unternehmen weltweit in Atem. Branchenübergreifend entwickeln Unternehmen Initiativen, um Digitalisierungspotenziale für ihre Geschäftsmodelle zu nutzen. Der Einsatz von Big Data, Machine Learning und AI für die Entwicklung neuer Produkte und Services, zur Erweiterung des Geschäftsmodells sowie zur optimierten Steuerung des Unternehmens ist essenziell, um sich künftig im Wettbewerb behaupten zu können. Im Rahmen der diesjährigen BDML teilen Experten ihre Erfahrungen und zeigen konkrete Ideen und Lösungsansätze für eine erfolgreiche Digitale Transformation auf.“

Dr. Damian Borth, Direktor des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) gibt in seiner Eröffnungskeynote „Deep Learning – the Future of Artificial Intelligence“ eine Einführung in AI, die davon ermöglichten Auswirkungen sowie zukünftige Entwicklungen. Borth geht davon aus, dass AI in 25 Jahren so allgegenwärtig sein wird, wie es heute die Elektrizität ist.

Wie die AI-Economy Organisationen transformiert und welche Wettbewerbsvorteile Unternehmen durch den Einsatz von Machine-Intelligence-Lösungen erzielen können, erläutert Dr. James Canton, CEO & Chairman des Institute for Global Futures. Der weltweit führende Futurist und Geschäftsberater hält es für unabdingbar, die Grundprinzipien der maschinellen Intelligenz und ihre Relation zu Big Data zu verstehen.

Die meisten Unternehmen stehen heute vor der Herausforderung, den Schritt von den ersten Pilotlösungen zum flächendeckenden, produktiven Einsatz digitaler Lösungen zu schaffen und dabei allen Transformationsdimensionen Momentum zu verleihen. Wie sich ganze Branchen und Geschäftsmodelle verändern und welche digitalen Technologien bereits heute erfolgreich eingesetzt werden, stellen digitale Promotoren von Unternehmen wie Allianz SE, Deutsche Telekom AG und SBB Cargo AG im Hauptprogramm der Konferenz vor. Reinhard Stolle, Vice President for Artificial Intelligence (AI) and Machine Learning bei der BMW Group, präsentiert Anwendungsfelder der Künstlichen Intelligenz in Automobilunternehmen und geht auf AI-Verfahren ein, die das urbane autonome Fahren ermöglichen werden. Welche Möglichkeiten sich durch neue Technologien aus der Bildverarbeitung und maschinellem Lernen im Rahmen von Augmented Reality für Smartphones in den Bereichen Navigation, Gebäudeinformationssysteme, Spiele oder Robotik-Anwendungen ergeben, erläutert Dr. Jürgen Sturm von Google Germany.

Weitere Informationen und Details zu den Vorträgen entnehmen Sie dem ausführlichen Konferenzprogramm unter: www.horvath-partners.com/bdml

Über die Horváth Akademie
Die Horváth Akademie bietet Weiterbildungsangebote für Experten und Manager mit Fokus auf Themen wie Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung. Zu den wichtigsten Angeboten zählen das Zertifikatsprogramm Horváth-Controller-Kolleg (HCK) und das Stuttgarter Controlling und Management Forum. Alle Veranstaltungen verbinden fachliche Expertise aus der Praxis mit State-of-the-Art-Erkenntnissen aus der Wissenschaft. Der didaktische Ansatz reicht von konventionellen bis zu neuen Lernformaten und -inhalten, die stets umsetzungsorientiert vermittelt und nachhaltig im Unternehmen verankert werden.

Horváth & Partners ist eine international tätige, unabhängige Managementberatung mit Sitz in Stuttgart. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 700 hochqualifizierte Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Österreich, Rumänien, der Schweiz, Ungarn, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Mitgliedschaft in der internationalen Beraterallianz „Cordence Worldwide“ unterstützt die Fähigkeit, Beratungsprojekte in wichtigen Wirtschaftsregionen mit höchster fachlicher Expertise und genauer Kenntnis der lokalen Gegebenheiten durchzuführen.

Die Kernkompetenzen von Horváth & Partners sind Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung – für das Gesamtunternehmen wie für die Geschäfts- und Funktionsbereiche Strategie, Innovation, Organisation, Vertrieb, Operations, Controlling, Finanzen und IT. Horváth & Partners steht für Projektergebnisse, die nachhaltigen Nutzen schaffen. Deshalb begleitet Horváth & Partners seine Kunden von der betriebswirtschaftlichen Konzeption bis zur Verankerung in Prozessen und Systemen.

Kontakt
Horváth AG
Raphaela Reber
Phoenixbau, Königstraße 5
70173 Stuttgart
0711 66919-3305
presse@horvath-partners.com
http://www.horvath-partners.com

Kunst Kultur Gastronomie

Innovation360 Introduces Sherlock, the Worlds first AI Innovation Management Engine

(Mynewsdesk) Innovation is the art of thinking differently, and no modern tool is better at investigating new directions for thought than artificial intelligence (AI). That’s why Innovation360 has just announced the official launch of their own next generation AI platform. His name is Sherlock and his powers of observation are quite literally super-human. His mission is to uncover hidden concepts within the world’s largest database of innovation data.

Innovation360’s Sherlock was created to be the first AI platform for innovation management – trained by input data from over 6000 companies in 62 countries. Combining and recombining ideas from every continent, Sherlock is truly a global project and is meant to be a resource for the leaders of tomorrow.

As Sherlock draws from such a massive, diverse dataset, the development team at Innovation360, knew Sherlock couldn’t come online until he was 100% contextual and tuned to the language of innovation management. Sherlock’s guiding principles are based on logic from the last 100 years of innovation research, including insights from Innovation360 consultants and licensed practitioners who have worked with NASA, Spotify, McKinsey and Co., Harvard University and many other similar organizations.

Sherlock’s development studio featured parallel automatic and semi-manual training, using parameters that included layers, neurons and activation functions for error detection and iterative learning. The team was careful to code in mechanisms for protecting against de-learning and overlearning. Perhaps most significantly, the ideation experts at Innovation360 continue to test the limits of Sherlock, add new input and output neurons consistently.

In The Adventure of the Copper Beeches, the 19th century consulting detective Sherlock Holmes famously told his trusty assistant Watson, “Data! Data! Data! I cant make bricks without clay.” Now at last his 21st century counterpart has all the data he needs, with more coming in every day from inventive entrepreneurs and thought leaders within corporate innovation initiatives.

With the power of Sherlock’s AI brain and the experience of Innnovation360 consultants and licensed practitioners to back them up, creative minds everywhere have the means to reframe the world’s toughest challenges and build a more sustainable future.

CONTACT INFORMATION

Magnus Penker, CEO Innovation360Group. Mobile +46 70-820 02 44 or magnus.penker@innovation360group.com

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Innovation 360 Group

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/vrlfd6

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wissenschaft/innovation360-introduces-sherlock-the-world-s-first-ai-innovation-management-engine-94268

The Innovation360 Group AB develops world-leading technology for innovation development. It was founded in 2014 by Magnus Penker and Martin Hultquist, veterans in the consulting industry who specialized in start-ups, turn-arounds and successful company sales in Sweden and abroad.

The Innovation360 Group guides organizations in sharpening their innovation capabilities and re-imagining their value propositions. It speeds up global go-to-market projects through innovative strategy and organizational development. Their research-intensive innovation assessments and metrics derived from their proprietary innovation database the Innosurvey®. Their methodology includes research in the innovation area, evidence-based analysis and recommendations on concrete execution plans for increased innovation capability, profit and growth. An overview of this proprietary process is published in the five volume Innovation360s Complete Guide to Business Innovation.

The Innovation360 Group primarily works with organizations that espouse high ideals and demonstrate a strong international focus on innovation, positive change, profit & growth. Innovation360s consulting is delivered both through its own service organization and through an extensive network of licensed practitioners in 28 countries all around the planet.

Firmenkontakt
Innovation 360 Group
Magnus Penker
Olof Palmes Gata 13, 5 tr
111 37 Stockholm
+4670-820 02 44
magnus.penker@innovation360group.com
http://www.themenportal.de/wissenschaft/innovation360-introduces-sherlock-the-world-s-first-ai-innovation-management-engine-94268

Pressekontakt
Innovation 360 Group
Magnus Penker
Olof Palmes Gata 13, 5 tr
111 37 Stockholm
+4670-820 02 44
magnus.penker@innovation360group.com
http://shortpr.com/vrlfd6

Computer IT Software

DriveLock SE expandiert in USA und APAC

Endpoint Protection Platform in EMEA, USA und Asien-Pazifik-Region verfügbar

München, 05. Oktober 2017 – DriveLock SE, einer der international führenden Spezialisten für IT- und Datensicherheit, erschließt nach EMEA nun weitere Märkte in den USA und in der Region Asien-Pazifik. Das deutsche Unternehmen antwortet damit auf die Nachfrage in den Regionen und bietet seine fortschrittliche Endpoint Protection Platform mit Artificial Intelligence (AI) auch in den Vereinigten Staaten, in Australien, Neuseeland sowie Singapur an.

Der Sicherheitsexperte DriveLock wird die Aktivitäten in den USA aus Pleasonton nahe San Francisco, Kalifornien heraus steuern. Das Standbein im Asien-Pazifik befindet sich in Sydney, Australien. Ein wichtiger Markt in dieser Region ist aber vor allem Singapur. Die Finanzbranche dort hat einen besonders hohen Bedarf an Datenschutz, weil viele persönlichen Daten effektiv und zukunftsfähig gesichert werden müssen.

Dazu hat DriveLock als eines der ersten Security-Unternehmen seine Endpoint Protection Platform mit Künstlicher Intelligenz und Maschinellem Lernen erweitert. DriveLock AI verfügt über intelligente und lernfähige Module für Application Control, Data Loss Prevention und Forensics. Die Lösung bietet Anwendern Predictive Whitelisting, dass das Nutzerverhalten analysiert und basierend darauf die Prüfung und Installation von Patches sowie Anwendungen automatisiert. Data Loss Prevention erstellt anhand von Schlagwörtern automatisch Auszüge bzw. Zusammenfassungen von Dateien. Dadurch werden vertrauliche Dokumente viel schneller und einfacher klassifiziert. Forensics mit AI bringt automatisch sämtliche Ereignisse, Aktionen, Nutzer und Endgeräte in Zusammenhang, um Security-Teams völlige Transparenz zu bieten und verdächtige Aktivitäten zu erkennen.

„Die IT-Bedrohungslandschaft entwickelt sich weiter und Cyberattacken werden nicht nur zunehmend komplexer, sondern auch globaler. Die Erschließung der Regionen USA und Asien-Pazifik ist für uns der nächste logische Schritt, Anwendern hochentwickelte IT-Sicherheitslösung weltweit zur Verfügung zu stellen“, sagt Anton Kreuzer, CEO von DriveLock SE. „Damit IT-Sicherheit den Cyberbedrohungen stets einen Schritt voraus ist, müssen die Lösungen kontinuierlich weiterentwickelt werden. Bei DriveLock arbeiten wir ununterbrochen daran, unsere Endpoint Protection zu perfektionieren, um Kunden auf der ganzen Welt modernste, zukunftsfähige und voll integrierte IT-Sicherheit nach deutschen Maßstäben zu bieten.“

Das deutsche Unternehmen DriveLock SE ist einer der international führenden Spezialisten für Cyber Security. Mit seiner Endpoint Protection Platform basierend auf Artificial Intelligence ist das Unternehmen weltweit eines der ersten seiner Branche, das intelligente, lernfähige Cyber Security in Zeiten von Industrie 4.0 und Internet of Things bietet. Herausragend ist DriveLock insbesondere aufgrund seiner extrem granularen Möglichkeiten im Regulieren von USB- und anderen Geräten durch Device Control, bei der Verschlüsselung von Festplatten (FDE) und Daten auf mobilen Datenträgern. Durch Application Control mit Predictive Whitelisting kann die Ausführung von Ransomware nachhaltig verhindert werden, selbst wenn diese noch nicht bekannt ist. Somit wird ein Rundumschutz für alle Arten von Endgeräten gewährleistet.

Firmenkontakt
DriveLock SE
Daniela Kammann
Landsberger Straße 396
81241 München
+49 (0) 89 546 36 49 23
daniela.kammann@drivelock.com
https://www.drivelock.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Ebru Özalan
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0) 89 99 38 87 38 25
drivelock@hbi.de
http://www.hbi.de/

Internet E-Commerce Marketing

dmexco 2017: Revolutionäre Performance mit Artificial Intelligence

dmexco 2017: Revolutionäre Performance mit Artificial Intelligence

metapeople

Für die Duisburger Digital-Marketing-Agentur metapeople beginnt die dmexco 2017 bereits am 12. September mit dem „Digital Day“ und der „Performance Night“ in der Kölner Wolkenburg. Aber auch auf der führenden europäischen Messe für digitales Marketing selbst stellen die Performance-Experten am Stand 56 in Halle 7.1 (Gang D) ihr ganzheitliches Konzept aus strategischer Beratung, Kreation und Umsetzung vor.

„Zu den Top-Themen auf der dmexco in diesem Jahr gehören der Einsatz von künstlicher Intelligenz im Marketing, kreativer Kampagnen und somit eine verbesserte Customer Experience“, sagt Julius Ewig, Geschäftsführer der metapeople GmbH Deutschland. Deshalb passe es sehr gut, dass man sich in Köln erstmals als digitaler „One-Stop-Shop“ präsentiere, der seine Kunden mit einem datengesteuerten Ansatz und Artificial Intelligence (AI) von der Idee, über die Strategie bis zur konkreten Umsetzung von Kampagnen begleite.

Durch den Zusammenschluss der metapeople-Muttergesellschaft NetBooster in Paris mit der französischen AI-Agentur Artefact entstehe die weltweit erste Digital-Marketing-Agentur, die mit Hilfe von AI, Datenanalyse und Kampagnenautomatisierung ein ganzheitliches Lösungsangebot aus einer Hand realisieren könne. Knapp 1.000 Mitarbeiter in 13 Ländern unterstützten so künftig führende Marken in allen Branchen bei der digitalen Transformation.

„Die weitgehende Automatisierung der kanalübergreifenden Kampagnenerstellung – von der Strategie und Abbildung der Customer Journey über die Auslieferung der Werbemittel bis hin zur Performance-Bewertung – setzt dabei neue Maßstäbe in Sachen Effizienz“, so Ewig. Auch in der Kreation optimiere AI das Online-Marketing, zum Beispiel durch Analysen der erfolgversprechendsten Kombinationen von Bild- und Text-Elementen.

Als einer der dmexco-Pioniere, der bereits seit 2003 auf der Veranstaltung präsent ist, begleitet metapeople auch in diesem Jahr als Experte wieder drei der Guided Tours des BVDW Bundesverband Digitale Wirtschaft. Diese sollen den Fachbesuchern als Orientierungshilfe in der stetig wachsenden Aussteller- und Themenvielfalt und starten am Stand des Verbandes (A001 am Messeboulevard in Halle 8):

-Tour 09 am 13.9. von 14.30 bis 15.30 Uhr „Performance Marketing (SEO, SEA)“
-Tour 11 am 13.9. von 15.00 bis 16.00 Uhr „Programmatic Advertising“

Eine frühzeitige Anmeldung unter http://www.bvdw.org/events/dmexco/bvdw-guided-tours/programm-2017.html ist wegen der großen Nachfrage zu empfehlen.

Über die metapeople GmbH | www.metapeople.com

Als Agentur für effektives Performance-Marketing bietet die metapeople GmbH mit seinen 30 weltweiten Standorten seit mehr als 18 Jahren erstklassige Lösungen in den Bereichen Affiliate, Display Media, SEA, SEO, Social Media, Data & Analytics, Artifcial Intelligence sowie Consulting und Tracking aus einer Hand an. Seit Mai 2011 agiert metapeople, mit der seit 2004 bestehenden Affiliate-Marke metaapes, Hand in Hand mit NetBooster und kann somit die beste Qualität für Kunden auf allen wichtigen europäischen Märkten realisieren.

Firmenkontakt
metapeople
Maria Uebbing
Philosophenweg 21
47051 Duisburg
+49 203 41050-157
+49 203 41050-281
maria.uebbing@metapeople.com
http://www.metapeople.com/

Pressekontakt
conosco Agentur für PR und Kommunikation
Birte Oppitz
Klosterstr. 62
40211 Düsseldorf
+49 211 160 25 20
oppitz@conosco.de
http://www.metapeople.com/

Sonstiges

Business meets Future: Neue Marketing-Perspektiven in der dmexco World of Experience

(Mynewsdesk) #dmexco #expo #conference #2017

Vom Internet of Things (IoT) bis Virtual Reality: In der vernetzten Welt stehen Verbraucher und ihr persönliches Erlebnis im Fokus. Wichtige Einblicke in die Marketing-Kommunikation und -Technologien von morgen gewährt die dmexco in ihrem Expo-Special „World of Experience“ und auf der Conference-Bühne der „Experience Hall“. Weitere Informationen über die dmexco World of Experience finden sich unter http://dmexco.de/world-of-experience. Das komplette Programm der dmexco Experience Hall ist ab sofort unter http://dmexco.de/conference_programm abrufbar.

Köln, 17. August 2017 – Automobilhersteller werden zu Mobilitätsplattformen, Food-Brands erobern mit Content und Commerce die smarte Küche, die Reisebranche schafft mit Virtual Reality emotionales Fernweh. Für die Marketing-Kommunikation eröffnet das neue Perspektiven. Wie aktuelle Technologietrends und visionäre Kommunikationsmöglichkeiten schon heute im Tagesgeschäft zum Einsatz kommen können, zeigt die dmexco 2017 in ihrer deutlich vergrößerten „World of Experience“ in Halle 9 und der „Experience Hall“ im Congress Center Nord.

Vernetzte Produkte und neuartiges Business in der World of Experience
Mit ihrem Expo-Special „World of Experience“ etabliert die dmexco 2017 den Innovation Hub für Marketing-Kommunikation und -Technologie von morgen. Hier präsentieren führende Brands und Dienstleister wie 3spin, Accenture, Beaconinside, Brandlocal, Commercetools, Denkwerk, Favendo, Hyve, Location Based Marketing Association, Loyality Partner Solutions, Lufthansa, make/c video content marketing, Merck, Microsoft, Mobalo, Navispace, Picanova, Radioscreen, Reply, Reprise Media (IPG), Sensiks, Snap und weitere First Mover der Connected World ihre vernetzten Produkte, neue Konsumentenerlebnisse und neuartiges Business. Zu den Themenschwerpunkten zählen das Internet of Things, Künstliche Intelligenz, Voice Technologie, Virtual und Augmented Reality sowie zahlreiche Facetten des Smart Home. Eines der zahlreichen Highlights: die erste Echtzeit-Emotions-Videoinstallation von Denkwerk. Erstmals zeigt die Digitalagentur in der World of Experience, wie schnell Gesichts- und Emotionserkennung schon heute funktioniert und wie vielseitig man sie einsetzen kann. Alle Informationen über die dmexco World of Experience finden sich unter http://dmexco.de/world-of-experience.

Inspirierende Live-Demos und Sessions in der dmexco Experience Hall
Weitere Mega-Trends der Connected World werden auf der dmexco Bühne in der Experience Hall sichtbar: In spannenden Sessions und beeindruckenden Live-Demos gewähren namhafte Branchenexperten und Vordenker wie Michael Zawrel (Product Manager HoloLens & Devices Microsoft), Thomas Reiter (Astronaut ESA), Andreas Heyden (CEO DFL Digital Sports), Beate Rosenthal (CDO Merck), Jon Collins (President of Integrated Advertising Framestore), Torsten Wingenter (CDO Lufthansa), Jordan Bitterman (CMO IBM Watson Content & IoT Platform), Howard Lerman (Co-Founder & CEO Yext), Chad Stoller (EVP Global Innovation Director UM) und Richard Robinson (Vice President of Commercial Cambridge Analytica) vor 700 Zuschauern einen Blick in die (gar nicht mehr so ferne) Zukunft des Digital Business. Das komplette Programm der dmexco Experience Hall ist ab sofort unter http://dmexco.de/conference_programm abrufbar.

dmexco Tickets gibt es unter http://dmexco.de/tickets – bis zum 21. August noch für 99,- Euro.

Vorschlag für Twitter:
Neue Marketing-Perspektiven in der #dmexco World of Experience – http://dmexco.de/world-of-experience Tickets: http://dmexco.de/tickets

Vorschlag für Facebook:
Vom Internet of Things (IoT) bis Virtual Reality: In der vernetzten Welt stehen Verbraucher und ihr persönliches Erlebnis im Fokus. Wichtige Einblicke in die Marketing-Kommunikation und -Technologien von morgen gewährt die dmexco in ihrem Expo-Special „World of Experience“ und auf der Conference-Bühne der „Experience Hall“. Weitere Informationen über die dmexco World of Experience finden sich unter http://dmexco.de/world-of-experience. Das komplette Programm der dmexco Experience Hall ist ab sofort unter http://dmexco.de/conference_programm abrufbar. Tickets gibt es unter http://dmexco.de/tickets – bis zum 21. August noch für 99,- Euro.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im dmexco

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/61tn72

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/business-meets-future-neue-marketing-perspektiven-in-der-dmexco-world-of-experience-12789

Über #dmexco

Die dmexco ist die globale Business- und Innovationsplattform der digitalen Wirtschaft. Sie setzt die digitale Agenda und treibt als Ideen- und Wachstumsmotor die nationale und internationale Wirtschaft voran: Mit direkten Geschäftsabschlüssen, wertvollen Neukontakten, inspirierenden Erkenntnissen und der Evaluierung von Geschäftsideen. Die dmexco steht damit für Pure Business, verbindet die entscheidenden Marktteilnehmer aus aller Welt und präsentiert die vielversprechendsten Strategien, Lösungen und Trends aus der Marketing Communications & Technology. dmexco die weltweit führende Messe und Konferenz der digitalen Wirtschaft.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist unter besonderer Mitwirkung des Online-Vermarkterkreis (OVK) ideeller und fachlicher Träger der dmexco sowie Inhaber der Marke. Veranstalter der dmexco ist die Koelnmesse.

Die dmexco 2017 findet am 13. und 14. September 2017 in Köln statt. Alle Informationen sowie Fotos, Videos und O-Töne zur dmexco 2016 finden sich unter http://www.dmexco.de, http://www.facebook.com/dmexco, http://twitter.com/dmexco und http://www.youtube.com/dmexcovideo

Firmenkontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco@faktor3.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/business-meets-future-neue-marketing-perspektiven-in-der-dmexco-world-of-experience-12789

Pressekontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco@faktor3.de
http://shortpr.com/61tn72

Wirtschaft Handel Maschinenbau

„Übermorgen – Eine Zeitreise in unsere digitale Zukunft“

Pflichtlektüre für Unternehmer und Geschäftsleute

"Übermorgen - Eine Zeitreise in unsere digitale Zukunft"

Übermorgen – Eine Zeitreise in unsere digitale Zukunft (Midas Verlag)

Wir stecken mitten in einer der grössten Veränderungen der Menschheit. Das Internet der Dinge oder die vierte industrielle Revolution sind heute für viele meist noch Schlagworte. Die digitale Transformation hat mittlerweile alle Branchen erfasst. Doch wie soll man agieren oder darauf reagieren? Kein Stein wird auf dem anderen bleiben. In den nächsten Jahren werden wir uns noch mehr mit Themen wie 3D-Druckern, Drohnen und Robotern, selbstfahrenden Autos, Wearables, Augmented und Virtual Reality, Funkchips, Voice Recognition, Big Data und Artificial Intelligence auseinandersetzen (müssen).

Dieses Buch richtet sich an alle, die sich einen umfassenden und nicht zu tiefen Einblick in die relevanten Themen der Digitalisierung verschaffen möchten. Pflichtlektüre ist es für Aufsichts- und Verwaltungsräte, Vorstände und Geschäftsleitungsmitglieder von Firmen aller Grössen sowie alle Politiker, die sich mit der Digitalisierung beschäftigen möchten. Das Buch richtet sich an alle, die auf dem aktuellsten Stand der Digitalisierung sein wollen, insbesondere auch an die im Buch beschriebenen Zukunftsmissionare.

Leserstimmen zum Buch:
Topaktuell und sehr verständlich und unterhaltsam geschrieben. (Marius Hagger)
Ein Volltreffer! Auch für digitale Neandertaler geeignet! (Barbara Gorsler)
Regt zum Nachdenken an und sorgt für WOW-Erlebnisse. (Peter Büchi)
Spannung pur! Das Buch habe ich ohne Pause durchgelesen. (Petra Burssens)
Dieses Buch macht Lust auf die Zukunft! (Ludwig Lingg)

Eine Leseprobe zum Buch finden Sie hier: Übermorgen

#######################################
Jörg Eugster

Übermorgen
Eine Zeitreise in unsere digitale Zukunft

264 Seiten, vierfarbig, Paperback, 29 Euro | 33 CHF
ISBN 978-3-907100-73-8 (Midas Management)
#######################################

auch als E-Book erhältlich:
ISBN 978-3-906010-73-1, 17,99 Euro

Dieses Buch erhalten Sie in jeder Buchhandlung (D, A, CH), bei Amazon oder direkt beim Midas Verlag

Hinweis:
Das Buch erhalten Sie als Firma auch mit Firmen- und Mengenrabatten. Fragen Sie unseren Vertrieb nach attraktiven Konditionen (kontakt@midas.ch)

Die Midas Verlagsgruppe hat ihren Sitz in Zürich und besteht aus den drei Verlagsbereichen Midas Computer (Fachbuch), Midas Management (Wirtschaftsbuch, Sachbuch) und Midas Collection (Mode, Fotografie, Kunst, Design).

Firmenkontakt
Midas Verlag AG
Gregory Zäch
Dunantstrasse 3
8044 Zürich
0041 44 242 61 02
0041 44 242 61 05
kontakt@midas.ch
http://www.midas.ch

Pressekontakt
Midas Management Verlag AG
Gregory Zäch
Dunantstrasse 3
8044 Zürich
0041 44 242 61 02
0041 44 242 61 05
kontakt@midas.ch
http://www.midas.ch

Computer IT Software

Cloudera wächst weiter im Finanzsektor

Informationsorientierte Finanzdienstleister verlassen sich auf Cloudera Enterprise, um die digitale Transformation zu beschleunigen.

Cloudera wächst weiter im Finanzsektor

München, Palo Alto (Kalifornien), 20. Dezember 2016 – Finanzdienstleister aus der ganzen Welt stehen heute unter großem Druck: Sie müssen neue, kundenfreundliche, digitale Services anbieten, etwa für den mobilen Zugang, und dabei Risiken minimieren und die Compliance einhalten. Immer mehr von ihnen nutzen Cloudera Enterprise als Rückgrat eines unternehmensweiten Data-Hubs und unterstützen damit ihre Bemühungen um eine digitale Transformation. Die Big-Data-Softwarelösungen von Cloudera helfen informationsorientierten Finanzdienstleistern, den Umsatz anzukurbeln und gleichzeitig neue Kunden anzusprechen und bestehende an sich zu binden. Die Cloudera-Lösungen ermöglichen eine leistungsfähige Betrugserkennung und stellen sicher, dass Finanzorganisationen bestehende Gesetzen und Vorschriften einhalten.

Um für speziell für den Finanzdienstleistungsmarkt die effektivsten Echtzeit-Analyselösungen und regelkonforme Umgebungen, mit denen sich Kosten senken lassen, anbieten zu können, hat Cloudera Partnerschaften mit Unternehmen wie CSC und SAS geschlossen.

„Finanzdienstleister müssen auf dem Weg zur digitalen Transformation zahlreiche Herausforderungen überwinden, darunter Customer-Journeys, Fragmentierung, Sicherheit, Datenschutz und -qualität. Um eine neue Kundengeneration anzusprechen, müssen sie mehr Services über eine Vielzahl von Kanälen anbieten“, so Steve Totman, Big-Data-Evangelist und verantwortlich für die Finanzdienstleistungsbranche bei Cloudera. „Wir beobachten eine starke Nachfrage nach Clouderas Enterprise Data Hub von Finanzunternehmen, die komplexe, geschäftliche Herausforderungen angehen, schnellere und akkuratere Analysen ermöglichen und dabei gleichzeitig Vorschriften und erforderliche Sicherheits- und Governance-Methoden einhalten müssen.“

Den Unternehmenswert erhöhen

Cloudera arbeitet weltweit mit über 180 führenden Finanzorganisationen zusammen – darunter Allstate, Bank Mandiri, Credit Suisse, DBS Bank, Markerstudy, Nordea, Northern Trust und Royal Bank of Scotland -, um den Unternehmenswert in drei wichtigen Bereichen zu erhöhen:

* Erkenntnisse über Kunden: Finanzdienstleister wollen einen vollständigen Blick auf das Verhalten von Kunden bekommen, um mit diesen Information Kundenzufriedenheit und -bindung einen Schub zu geben. Dazu müssen sie fragmentierte Kundendaten zentralisieren, die in Silos über hunderte von Systemen und Plattformen verteilt sind. Mit Clouderas Enterprise Data Hub können Organisationen für einen echten 360-Grad-Blick auf die Customer Journey ein sicheres, einziges, zentrales, aktives Repository aufbauen.

* Betrugserkennung und Cyber-Sicherheit: Traditionelle Technologie kann mit dem Maßstab und der Raffinesse moderner Cyber-Bedrohungen nicht mehr Schritt halten. Kunden setzen Cloudera ein, um durch die Anreicherung und Analyse voller Datenbestände – sowohl historischer als auch von Echtzeit-Streamingdaten – Betrug zu erkennen und zu verhindern. Mit der Cloudera-Plattform können Finanzdienstleister sich Machine-Learning-Modelle zur Vorhersage von Cybercrime, Geldwäsche und Bedrohungen durch Insider schneller und genauer zunutze machen.

* Risikomanagement und Compliance: Die Anforderungen an Compliance mit einer zunehmenden Vielfalt an Risiken, Unternehmensregeln, Transparenz und Technologiestandards wachsen im Exabyte-Maßstab. Finanzdienstleister und Regulierungsbehörden bauen sich dafür eine Dateninfrastruktur mit Clouderas Plattform im Zentrum. Mit einem Enterprise Data Hub können Organisationen die Kosten für Compliance reduzieren und für Vorschriften wie Dodd-Frank, CCAR, BCBS239, FRTB, Basel III, Solvency II, MiFID II, IFRS-9 oder PCI DSS (um nur einige zu nennen) schneller Berichte erstellen.

In jedem einzelnen dieser Anwendungsfälle haben die Kunden sich aufgrund der Expertise für Cloudera entschieden und nutzen die Plattform als Basis für die Transformation bestehender Prozesse durch Machine Learning / Artificial Intelligence und Predictive Modeling. Im Finanzsektor sorgen Scoring-Modelle dafür, dass Organisationen Risiken ausschließen und Betrug schneller und intelligenter erkennen, indem sie ihre Systeme mit enormen Datenmengen trainieren.

„Wir wollten einen Enterprise Data Hub aufbauen, der es ermöglicht, uns ohne jede Steuerung über vertikal ausgerichtete Implementierungen wichtiger Data Marts hinaus zu bewegen und doppelte Daten zu löschen, um so eine einzige Darstellung der Daten aus der ganzen Organisation zu erhalten. Letztendlich versuchen wir, das Konzept von Big Data zu monetarisieren und unseren geschäftlichen Aktivitäten und Klienten durch neue Services und Business-Fähigkeiten einen finanziellen Mehrwert zu verschaffen“, so der Leiter für Datenarchitektur und semantische Technologie bei der Credit Suisse.

Cloudera bietet eine moderne Plattform für Datenmanagement und -analyse auf Basis von Apache Hadoop sowie den neuesten Open Source-Technologien. Weltweit führende Unternehmen vertrauen auf Cloudera, um mit Unterstützung von Cloudera Enterprise – der schnellsten, einfachsten und sichersten Datenplattform der Gegenwart – ihre wichtigsten geschäftlichen Herausforderungen zu meistern. Unsere Kunden erfassen, speichern, verarbeiten und analysieren auf effiziente Weise gewaltige Datenmengen und nutzen fortschrittliche Analysemethoden, um Unternehmensentscheidungen schneller, flexibler und kostengünstiger als je zuvor treffen zu können. Auf dem Weg zum Erfolg bieten wir unseren Kunden umfassenden Support, Schulungen und andere professionelle Services. Weitere Informationen finden Sie unter http://cloudera.com

Firmenkontakt
Cloudera
Deborah Wiltshire
California St. 4333
94104 San Francisco, CA
+1.650.644.3900
dwiltshire@cloudera.com
http://www.cloudera.com/

Pressekontakt
Public Footprint GmbH
Thomas Schumacher
Mendelssohnstr. 9
51375 Leverkusen
0214 8309 7790
schumacher@public-footprint.de
http://www.public-footprint.de