Tag Archives: Art

Kunst Kultur Gastronomie

Künstlerin trifft Perle

Ein Geschenk für alle, die Hamburg lieben

Künstlerin trifft Perle

Cover Hamburg . Künstlerin trifft Perle

Website der KünstlerinDie Künstlerin Bianka Schüssler setzt ihre Reihe von städtischen und regionalen Portraits mit diesem vierten und neuen Band fort.

Diesmal widmet sie ihre Werke aus ihrem Zyklus Photo.Synthese einer der schönsten Städte Deutschlands – Hamburg. In den abgebildeten Stadtportraits lässt sie traditionelle Malerei mit digitaler Fotografie und modernen Nachbearbeitungsverfahren verschmelzen.

Hamburg ist die Heimat der Künstlerin. Die Stadt, in der sie ihre Wurzeln hat. Dies und die Liebe zu dieser wunderbaren Oase des Nordens spürt man in ihren Werken, die wie leidenschaftliche Feuerwerke auf den Rezipienten wirken. Die Werke strahlen Freundlichkeit, Ruhe, aber auch explodierende Freude und Abwechslung wider. Allen Werken ist dabei die typische Handschrift der Künstlerin zu entnehmen. Man spürt in jedem Werk ihre Liebe und ihre Verbundenheit zu ihrer Heimat ebenso wie dieses unbeschreibliche Lebensgefühl, das diese Stadt in sich trägt.

Hamburg ist mit der Eröffnung der Elbphilharmonie und der Erklärung der Speicherstadt zum Weltkulturerbe, einmal mehr im Blickpunkt der ganzen Welt. Es könnte keinen geeigneteren Zeitpunkt für diese Hommage an Hamburg geben.

Das Buch enthält zusätzlich die persönlichen Tipps der Künstlerin für empfehlenswerte Hamburger Museen und Sehenswürdigkeiten.

Tun Sie sich und ihren Lieben etwas Gutes und verschenken Sie das Buch zum bevorstehenden Weihnachtsfest. Selbstverständlich ist es auch für Geschäftspartner und Kunden eine wunderbare Geschenk-Idee.

Das Buch ist als gebundene Print-Version und als E-Book erhältlich.
Quadratisches Format 17 cm x 17 cm x 1,2 cm
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3744818985
ISBN-13: 978-3744818988
Abbildungen: 28 und 7 Panoramen/doppelseitig
Buchblock: Fotobrillant Papier 200g
Gebundene Ausgabe: 24,99 Euro
E-Book: 14,99 Euro

Erhältlich u.a. bei Amazon, iTunes, Hugendubel, Thalia.
Direktlink zu Amazon: https://goo.gl/npQC7M.

Bianka Schüssler lebt und arbeitet in Berlin und Hamburg.

Malerei und Dichtung verbindet, dass sie künstlerische Instrumente der Lebensverdichtung sind. Sie werden dem Anspruch gerecht, das Leben nicht nur widerzuspiegeln, sondern seine Geheimnisse, Unwägbarkeiten und Tabus zu ergründen und in malerische oder dichterische Sprache zu übersetzen.

Bianka Schüssler nutzt diese Optionen, liefert eigene Interpretationsansätze und öffnet dem Betrachter gleichzeitig den Weg zu selbstständigen Erkundungsgängen.

Firmenkontakt
Bianka Schüssler – Künstlerin
Bianka Schüssler
Charlottenburg 0
10711 Berlin
49015112116283
info@biankaschuessler.de
http://www.biankaschuessler.de

Pressekontakt
Christian Winterberg
Christian Winterberg
Charlottenburg 0
10711 Berlin
+49 1516114511
mail@biankaschuessler.de
http://www.biankaschuessler.de

Art Culture

Santiago Ribeiro´s exhibition at Nasdaq OMX Group and Thomson Reuters Sign in Times Square, New York city.

Santiago Ribeiro´s exhibition at Nasdaq OMX Group and Thomson Reuters Sign in Times Square, New York city.

Art by Santiago Ribeiro at Times Square, New York city

New York, USA, 14/11/2017 -The power of image in Times Square in New York with art by Santiago Ribeiro in Huffingtonpost
The continuity of the multimedia exhibition of Santiago Ribeiro in Times Square in New York in the international press.
There are many international members of social communication that have made reference to the show of Santiago Ribeiro in the giants „screens“ of New York.
Portuguese surrealist painter Santiago Ribeiro continues with the impressive multimedia exhibition in the giant screens of Time Square in New York, the show is already in the fourth month.
A pioneering idea, the use of the giant screens of the world’s largest multimedia square to share art with the general public.
Founder and promoter of International Surrealism Now is now planning for the next phase of Surrealism Now exhibitions in Portugal in the center region. There are already several spaces for the end of 2017 and 2018.

In relation to work in Times Square Ribeiro has been mentioned by the media very often, Here are some examples:
U.S. embassy in Lisbon; Huffingtonpost ; Times Square Chronicles; New York City News; Portuguese American Journal, New York Statesman; New York Telegraph; New York Business Expo; Art in New York City; Today in New York; New York Latino News; New York USA eventer; New York BUSINESS JOURNAL; New York Events; NYC.com; New York City Guide; New York City NOW; The US News; North America News; US Press Association; Daily Magazine : VHM magazine
; Today in the News;. Long Island City Journal ; Long Island radio 106.1 BLI; Brooklyn Down Town Star; ManhattanWeek; Central Jersey; MetroSource; Morningstar; Maryland News Desk; EconoTimes; StreetInsider; at MSNBC Imagem intercalada 1; Herald Globe; US and Canada report
; TeleTrader Public Web Station; Globe Advisor; Santa Fe News; Springfield News Sun; Big News Network; Wn World news; WorldWideWithKids; Central Charts, Silicon Valley Globe;
from Italy Digital Meets Culture;
from UK The Guardian Witness ; Invest Money UK;
from Russia Pravda in Portuguese; PublisherNews.Ru; FotoTelegraf.ru; InfoDays.ru;
from Portugal and Spain Diario de Notícias de Madeira, Campeão das Províncias, Radio Regional Centro; i Press Journal; Portugal Global ; Luso Jornal; Luso Americano; RevistaPort
; Bom Dia Europa: Spain“s Pressenza ; Diario Siglo XXI; Europa24horas; EstrellaDigital.es; BarcelonaDigital 24horas; Tarragona Noticias; Madrid Noticias; Diario ABC; Revista Cultural BlancoSobreNegro; Noticias de Viajes.es: Arte Guia de Concursos; Revista Digital Corazon; PressPeople; HechosdeHoy;
from France Le Parisien; Bel 7 Infos; 75 Agende Cuturel ; Le Progres ; .Le Musee Prive
; Pressenza fr ; Le Guide Culturel;
from USA and more Don 411 News; e360tv; Forex TV; San Francisco Chronicle ; DC Life Magazine ;
Supply Chain Dive; Couth Magazine; BestSeller Magazine; Web 2.0 Journal; a Rain of Thought; Sightseers“Delight; The Business Journals; One News Page; Olympia Journal; Broadway World; National Geographic; tripadvisor; Yahoo Finance ; World News.Easy Branches; Digital Journal; NEXT STOP magazine; SouthCarolina Magazine; Live Wire Reporter; Eandt News; Maine News Reporter; Tripura Newspaper; Wisconsin Chronicle; NCR online Journal; Get News; MEERUT REPORTER ; Maria Liberati food and travel news; MENAFNnews; SPi World News; ForwardGeek news; magazine.GREZOO; The Woven Tale Press; My Long Lines; Paris Guardian; Paris News.Net;
from Ukraine Vector News.eu; 20minut.ua; Interfax.ua;
from Bulgaria Novosiane;
from Pakistan BBC Record London;
from Phillippines Pacific Press Agency;
from India Maharashtra Herald; Sikkim Journal; Ians.in; SOA WORLD Magazine; Mumbai Daily;
from Africa Lua Press; TkusNews;
from Serbia at SerbiaNewsToday

and so many other endless publications.

In addition to the large personal investment some sponsorship comes from the Bissaya Barreto Foundation, Condeixa-a-Nova House Mayor and the North American MagicCraftsman Studio.
The Times Square pieces are part of the International Surrealism Now group exhibit, an ongoing project that Ribeiro began in 2010 to showcase the work of surrealist artists from all over the world. He conceived the International Surrealism Now movement in Coimbra with a major exhibit organized by Bissaya Barreto.
As Ribeiro continues planning the project“s next phase, he is testing innovative exhibition spaces such as Times Square. His ambition for Winter 2018 is to launch the largest world exhibition of contemporary Surrealism art in Europe. The initial exhibit of paintings, drawings, digital art, photographs and sculpture — with more than 100 artists from 48 countries participating — is expected to be shown at several museums, monuments and public spaces throughout Portugal.

don´t complicate your mind.

contacts: 4 Times Square, New York, NY 10036, USA+1 212-401-8700

Info contact: santiago ribeiro,santiagoribeiropainting@gmail.comESTRADA DA BEIRA 17, n503, 5V, 3030-173, COIMBRA, PORTUGAL, UE, mobil number: 00351 964485027

Embassy adress and contacts:

Embaixada dos EUA Lisboa
Avenida das Foras Armadas
1600-081 Lisboa
Telefone: 351-21-727-3300
Fax: 351-21-726-9109
opalisbon@state.gov
https://pt.usembassy.gov/pt/

International Surrealism Now – Full Service

The „International Surrealism Now“ began in 2010 in Coimbra, when Santiago Ribeiro conceived a major exhibition organized by Bissaya Barreto Foundation. This event has been in Conímbriga celebrating the 50th Anniversary of the Monographic Museum (second most visited museum in Portugal). The show has also been in Paris with the support of GAPP – Art Gallery Portugal Presente and Liba WS, organized once again by the Bissaya Barreto Foundation and Santiago Ribeiro, and in Madrid with the support of Yamal Din. After that it went to Dallas with the support of the American surrealist artist Shahla Rosa. Also in Lisbon with Victor Lages and in Porto with Francisco Urbano.

Lately it has been presented at the medieval Castle of Pao da Ega, organized by Rede de Bibliotecas and House Mayor of Condeixa-a-Nova

At present, the „International Surrealism Now“ includes artists from 48 countries: Algeria, Argentina, Australia, Austria, Azerbaijan, Belarus, Belgium, Brazil, Canada, Chile, China, Colombia, Croatia, Czech Republic, Cuba, Denmark, Finland, France, Germany, Hungary, Iceland, Indonesia, Iran, Ireland, Israel, Italy, Japan, Latvia, Mexico, Morocco, Netherlands, New Zealand, Nigeria, Philippines, Poland, Portugal, Romania, Russia, Serbia, Slovenia, Spain, Sweden, Thailand, Turkey, United Kingdom, United States, Ukraine, Venezuela, Vietnam.

The exhibition consists of a variety of artworks including drawing, painting, photography, digital art and sculpture.

Contact
https://www.facebook.com/internationalsurrealismnow.org/
Phil Norman
estrada da beira, 503, 5ºV 503
3030-173 Coimbra
Phone: +351964485027
E-Mail: surrealsurrealsurreal@gmail.com
Url: https://santiagoribeiro.exposure.co

Kunst Kultur Gastronomie

Galerie Heidefeld und Partner

Eröffnung der Herbstausstellung 2017 vom Sonntag 05. November 2017 Vernissage und Ausstellung bis 30 Dezember 2017 – ART ORANJE – TheeleNLamers – Simone Theelen – Giuseppe Lamers

Galerie Heidefeld und Partner

ART Jubiläum – TheelenNLamers 7. November bis 30. Dezember 2017

Galerie Heidefeld & Partner; Eröffnung der Herbstaustellung und Vernissage am 5 November 2017

ART ORANJE – TheeleNLamers
Simone Theelen – Giuseppe Lamers

Krefeld. Sie: Eine Malerin von expressiver Farbigkeit. Er: ein Meister bildhauerischer Reduktion. Simone Theelen und Giuseppe Lamers sind arrivierte Akteure des zeitgenössischen Kunstschaffens in den Niederlanden und begegnen sich aktuell bei einem „samenspel“ in Krefeld – bei einer Zusammenschau von Bildwelten und Plastiken, berichtet der Künstler Lamers aus den Niederlanden selbst.

Am Sonntag, 5. November 2017, eröffnet die Galerie Heidefeld & Partner am Ostwall 64-66 ihre Herbstausstellung 2017: „Art Oranje – TheeleNLamers“.

Der Limburger Lamers, Jahrgang 1966, arbeitet mit Bronze, verschiedenfarbig patiniert, und glasierter Keramik. Seine Skulpturen, anfänglich von originären afrikanischen Urtraditionen inspiriert, fokussieren das Wesentliche und sind hochästhetische Werke von archaischer Schönheit und Präsenz. Diese Urformen erscheinen zeitlos, stark – und zugleich doch zart und sensibel. Lamers: „Die Kraft, durch die diese organischen Skulpturen kommunizieren, umarmt vor allem das Hier und Jetzt.“ Lange ist er der Krefelder Galerie verbunden. Egon Heidefeld: „Ein alter Künstlerfreund schon seit 20 Jahren.“
Die Newcomerin heisst Simone Theelen. Für die Galerie ist die Ausstellung mit der Brabanterin eine Premiere. In den Niederlanden hat Theelens vornehmlich abstrakte Bildkunst in Acryl und Öl schon viel Anerkennung gefunden. Signifikant für ihr Schaffen sind die expressive Farbigkeit und der dynamische Mal-Gestus, der zugleich Energie und Bewegung ausstrahlt. Es gibt bei Theelen auch figurative Motive und Landschafts-Impressionen, meist aber kommen die Arbeiten „zonder titel“ daher. Titellos, denn diese Bilder appellieren an die, ja provozieren geradezu die Imagination des Betrachters. Treffsicher formulierte ein Studio-Besucher einmal anekdotisch: „In ihrem Atelier vermischen sich das Aroma der Acrylfarben und das Adrenalin, das ihr Schaffen antreibt.“

„Die Galerie versteht sich schon seit den 1990er Jahren als kultureller Grenzgänger. Die Galerie vertritt verschiedene Künstlerinnen und Künstler aus den Benelux-Staaten“, beschreibt Galerist Egon Heidefeld eine Traditionslinie, die er nun fortsetzt – mit Art Oranje.

Art Oranje – TheeleNLamers. Galerie Heidefeld & Partner, Ostwall 64 – 66.
Vom 7. November bis 30. Dezember 2017.
Vernissage: Sonntag, 5. November 2017, von 15 bis 18 Uhr.
Di – Fr 14 – 18 Uhr, Sa 11 – 15 Uhr und nach Vereinbarung.

www. galerie-heidefeld.de

Contemporary Art. Klassische Moderne. Junge Kunst.

Kontakt
Galerie Heidefeld und Partner
Egon Heidefeld
Ostwall 64-66
47798 Krefeld
0215126752
andreas.wemschen@gmail.com
http://www.galerie-heidefeld.de

Kunst Kultur Gastronomie

Begleitende Kunstaktionen zur COP23 bringen Bürger in Interaktion zu Klima- und Umweltschutz

Rund um das Kunstmuseum Bonn vom 06.-17. November 2017

Begleitende Kunstaktionen zur COP23 bringen Bürger in Interaktion zu Klima- und Umweltschutz

Beispiel Kunstaktionen zur COP21 in Paris (Bildquelle: Benoît Zacchi)

Vom 06.-17. November 2017 findet in Bonn die 23. Weltklimakonferenz statt. Begleitet wird die COP23 von mehreren interaktiven Kunstaktionen unter Mitwirkung hochkarätiger Künstler aus aller Welt. Bürger und Besucher werden darüber für mehr persönlichen und gesellschaftlichen Klima- und Umweltschutz inspiriert. Das Programm wird organisiert von dem Kunstnetzwerk ARTPORT_making waves in Zusammenarbeit mit der Stadt Bonn, dem UNFCCC, der innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft sowie verschiedenen Universitäten und Instituten. Das vollständige Veranstaltungsprogramm ist einsehbar unter www.artport-project.org

Anne-Marie Melster von ARTPORT: „Ziel der Kunstevents ist es, möglichst viele Besucher als Klima- und Umweltschützer zu gewinnen, indem sie die Zusammenhänge von Ernährung, Landwirtschaft, Energie und Klimawandel über einen Perspektivwechsel bewusster erfahren.“ Bekannte Fakten werden dafür in konkrete Inspirationen für eine nachhaltige Lebensweise im Sinne eines globalen Umweltbewusstseins übersetzt. Über 20 internationale Künstler sind dafür in themenrelevante Aktionen eingebunden, die als synergetische Einheit zum Nach- und Umdenken motivieren sollen:

So steht der Kunst-Workshop des mehrfach preisgekrönten Künstlers Tino Seghal unter dem Motto „Good Food“. In dessen Verlauf vermittelt er seine Sichtweise von einer weniger auf das Materielle fokussierten Haltung zum Leben und Wirtschaften. Der Workshop findet am 15. November von 15:00 bis 17.00 Uhr im Foyer des Kunstmuseum Bonn unter Beteiligung von Schülern der Bonner Bertolt-Brecht-Gesamtschule statt.

Anschließend sind Gäste und Beteiligte im Auditorium des Museums von 18:00-20:00 Uhr zu einer interdisziplinären Podiumsdiskussion eingeladen. Vor dem Hintergrund des Klimawandels wird die Frage gestellt, wie Fachleute aus diversen Disziplinen und Regionen ihre Kompetenzen für Nahrungsmittelproduktion und Konsum bündeln können und welche Rolle die Kunst hierbei spielen kann. Teilnehmer sind neben Künstlern wie Tino Sehgal u.a. die Direktorin des SeaTrust Institute USA Dr. Lynn Wilson und die junge indische Klimaaktivistin Yugratna Srivastava.

Über den gesamten Zeitraum der COP 23 präsentiert der kenianisch-englische Künstler Sam Hopkins auf dem Vorplatz des Kunstmuseum Bonn eine interaktive Installation mit dem Titel „The Ministry of Plastic“. Dabei inszeniert er eine Zukunft, in der die Ressourcen der Welt erschöpft sind. Gezeigt wird eine Sammlung von konfiszierten Plastikobjekten, Videos und Texten, anhand derer das Verantwortungsbewusstsein der Verbraucher im Umgang mit Plastik geschärft werden soll. Feierliche Eröffnung ist am 03.11.2017 um 15:00 Uhr im Foyer des Kunstmuseum Bonn.

Weitere Inspiration erwartet Besucher bei der Projektion der ARTPORT_COOL STORIES IV: Die inzwischen vierte Edition des im zweijährigen Turnus stattfindenden Videokunstwettbewerbes mit bewegenden Bildern zum Thema Nahrung und Landwirtschaft im Kontext des Klimawandels. Die Projektion ist vom 06.-17.11. wochentags von 11:00-18:00 Uhr im Rondell der Bonner Universität zu sehen.

Teilnehmende Künstler:
Tino Sehgal (Deutschland/GB), Sam Hopkins (Kenia/GB), Kunstler von COOL STORIES IV (BitteBitteJaJa), Ulu Braun/Roland Rauschmeier (Deutschland/Österreich), Lia Chaia (Brasilien), Magdalena Correa (Chile), Fernando Cortes (Honduras), Marina Fraga (Brasilien), Payal Kapadia (Indien), Bodo Korsig (Deutschland), Katja Loher (Schweiz), Lucía Madriz (Costa Rica), Danushka Marasinghe (Sri Lanka), Christian Niccoli (Deutschland), Iván Puig Domene (Mexiko), Rafael Quintas/Zel Nonnenberg (Brasilien), Abderrahmane Sissako (Mauretanien), Janaina Tschäpe (Deutschland, Brasilien, USA)

Mit freundlicher Unterstützung von innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft.

Kooperationspartner:
UNFCCC Bonn/COP23, Kunstmuseum Bonn, Stadt Bonn, SeaTrust Institute (USA), Bertolt-Brecht-Gesamtschule Bonn, IASS (Potsdam), Alanus Hochschule, Universität Bonn, Plant-for-the-Planet, Forum Internationale Wissenschaft Bonn, Kunsthochschule fur Medien Köln, Kulturradio WDR 3

ARTPORT_making waves ist eine internationale Kuratorenplattform. Seit 2006 wurden weltweit zahlreiche interdisziplinäre Kunstprojekte mit dem Fokus Klimawandel und Nachhaltigkeit federführend in Zusammenarbeit mit der UNO, Regierungen, Schulen, Universitäten, Museen und Festivals organisiert. ARTPORT ist damit erfolgreicher Pionier und Initiant für Kooperationen in Kunst, Wissenschaft, Bildung und Politik. Ziel ist ein öffentlicher Dialog zur Sensibilisierung gesellschaftlich relevanter Themen zur Einleitung oder Verstärkung positiver Veränderung. ARTPORT fördert dazu mittels themenorientierter Ausstellungen, Filmproduktion, Wettbewerben, Workshops, Konferenzen und kulturellen Veranstaltungen das Bewusstsein für den Klimawandel sowie dessen Ursachen und Folgen.
ARTPORT_making waves wurde 2006 gegründet und hat seinen Ursprung in New York und Valencia. Das inzwischen internationale Kunstnetzwerk hat die Struktur eines gemeinnutzigen Vereins in Deutschland, Frankreich, Spanien und der Schweiz; in den USA steuerlich gesponsert von der NYFA.

Kontakt
ARTPORT_making waves e. V.
Anne-Marie Melster
Leipziger Strasse 35
60487 Frankfurt am Main
0033-782 57 38 58
anne-marie.melster@artport-project.org
http://www.artport-project.org

Kunst Kultur Gastronomie

WER SCHLAU SUCHT, DER FINDET.

Mit LotSearch.de hat die Suche kein Ende, sie geht erst richtig los.

WER SCHLAU SUCHT, DER FINDET.

Das neue Suchportal für Objekte aller Art in laufenden Auktionen holt die Goldgräberstimmung ins digitale Zeitalter. LotSearch ist eine moderne Schatzsuche für Sammler und Liebhaber von Kunst und anderen Raritäten. Das Gute daran: Man findet immer den Schatz.

Sammeln ist Leidenschaft. Sammeln ist Suchen und Finden. Und LotSearch ist der perfekte, virtuelle Platz dazu. „Eine Art Google der Raritäten, der seltenen Stücke“, erklärt Georg Füsslin, Gründer von LotSearch seine Idee. „Mit einer smarten Suchoption, die verschiedenste Auktionen mit einbezieht“, so der 55-jährige Unternehmer aus Stuttgart weiter. Die Zeitersparnis ist daran weniger spannend, als die Möglichkeiten, die sich auftun. Für Sammler erweitert sich das Terrain – mit der Volltextsuche überregional, international. Suchbegriffe werden gespeichert und dazu passende interessante Objekte fortlaufend via automatischer Benachrichtigung angeboten.

Suchen als Leidenschaft und Freude am Finden. LotSearch vereint beides.

Für die teilnehmenden Auktionshäuser äußerst attraktiv: Der durch LotSearch erweiterte, internationale Kundenstamm erhöht das Interesse an Objekten. Mehr Bieter werden aktiv. Zusätzlich sind bei LotSearch auch Bannerschaltungen möglich, um bei der richtigen Zielgruppe ohne Streuverlust für sich werben zu können.
Einzigartig und bisher nirgendwo sonst in diesem Umfang verfügbar ist das Online-Archiv der Superlative von LotSearch: Mit über 23 Millionen Datensätzen bietet es einen einzigartigen Überblick der in den letzten 25 Jahren auf dem Auktionsmarkt angebotenen Kunst-, Antiquitäten- und Sammelobjekte.

Sammelleidenschaft pur – das ist LotSearch, finding treasures.

Wir freuen uns, wenn Sie über LotSearch berichten.
Für weitere Informationen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.
Ihr Ansprechpartner bei LotSearch: Georg Füsslin

LotSearch – Siemensstr. 16 – 73760 Ostfildern. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website.

Kontakt
LotSearch
Georg Füsslin
Siemensstr. 16
73760 Ostfildern
07158180251
media@lotsearch.de
https://www.lotsearch.de

Art Culture

CONTEMPORISM THE POP-UP LONDON

27th of September – 1st of October

CONTEMPORISM THE POP-UP LONDON

Contemporism The Pop-Up London

Saarbrücken – Gallery ZIMMERLING & JUNGFLEISCH presents Contemporism the Pop-Up London at the Old Truman Brewery, Brick lane From the 27th of September until the 1st of October.

„For lovers of Urban art we’re thrilled to host a unique and temporary experience and we invite those art enthusiasts skeptical or not yet convinced about this genre to join us and the artists themselves.“ said Patrick Jungfleisch alias RESO, co-owner and founder of Gallery Zimmerling & Jungfleisch.

„Art from the streets on display indoors isn’t a new thing…to talk with our artists, be up close and personal as they paint, this is going to be unique not only for the artist but also for the visitors themselves. We’re calling this the Contemporism experience.“

THE SCHEDULE

Wednesday, 27th September:

17:30 – 21:00 Press Preview

Thursday, 28th September:

10:00 – 17:00 Pre-Opening Sneak peek, limited to 1st 500 registered!

19:00 – 21:00 Official opening (Invite only)

Friday, 29th September:

10:00 – 21:00 Exhibition day with Live Painting by Sen2

Saturday, 30th September:

10:00 – 21:00 Exhibition day with Live Painting Duo Sen2 & Remi Rough

14:00 – 15:00 Talking Urban with Sen2 & Reso

Sunday, 1st of October:

10:00 – 21:00 Exhibition day with Live Painting by Reso

THE STORY

Since 1576 Shoreditch has been home to artists and Art itself…

From Shakespeare to Chaplin…Banksy to Shepard Fairey – Shoreditch“s affinity with Contemporary art genres is legendary as are the legends themselves!

For well over 400 years it“s been an incubation hub for all those who wish to push the boundaries of contemporary Moralism! Contemporary art feels at home here, that’s why we’ve chosen Shoreditch for our first Contemporism Pop-Up.

We have artists from around the world…USA, Canada, Russia, Germany, France and the UK. We are proud to exhibit their works in London!

THE ARTISTS

Jef Aerosol, Jean Faucher, Tanc, L“Atlas, 123Klan, Sen2, Reso, Stohead, Heiko Zahlmann, Pro176, Crash, Remi Rough, Alexey Luka, Swiz, LX.One, Dave Kinsey.

Those who want to attend our Sneak Peek event on the 28th of September just need to visit our website and click the Sneak Peek button. The first 500 registered will receive their tickets via Email.

For further information visit our website www.contemporism.art or follow our event news via http://www.facebook.com/Contemporism .

Stay updated by searching #Contemporism.

To RSVP for our press preview email us at rsvp@contemporism.art

Our gallery pursues a clear contemporary art program with special focus and emphasis on the genre Urban. We represent an ever growing portfolio of international urban artists.

The gallery advises conscientious collectors and institutional clients how best to establish or expand their art collections. Patrick Jungfleisch alias RESO is one of our represented artists as well as an artistic consultant.

Company-Contact
Galerie Zimmerling & Jungfleisch
Nina Reinhardt
Europaallee 27d
66113 Saarbrücken
Phone: +49 (0) 681 38 37 89 88
E-Mail: nina.reinhardt@zimmerling-jungfleisch.com
Url: http://www.zimmerling-jungfleisch.com

Press
Galerie Zimmerling & Jungfleisch
Michael Hughes
Europaallee 27d
66113 Saarbrücken
Phone: +49 (0) 681 38 37 89 88
E-Mail: michael@reso1.de
Url: http://www.zimmerling-jungfleisch.com

Kunst Kultur Gastronomie

Suchmaschinenoptimierung: Design-Domains, Art-Domains, Graphics-Domains, Photo-Domains, Photos-Domains, Photography-Domains

Suchmaschinenoptimierung: Design-Domains, Art-Domains, Graphics-Domains, Photo-Domains, Photos-Domains, Photography-Domains

Art-Domains und Design-Domains passen zu vielen Themen (Bildquelle: gemeinfrei)

Angenommen Sie heißen Fischer und Ihre Webseite heißt Fischer-design.de. Jetzt kommt die Chance Ihren Namen griffig zur Marke zu machen. Die neue Design-Domain ermöglicht das.

Ihre Webseite könnte jetzt den Namen fischer.design tragen. Die gleiche Situation ergibt sich, wenn Sie einen allgemeinen oder Phantasienamen für Ihre Firma gewählt haben. Statt strassenmoebel-design.de könnten Sie sich für die einprägsame Formulierung strassenmoebel.design entscheiden.

Der selbsterklärende Domainnamen leuchtet dem Publikum sofort ein. Neben der Registrierung von Firmennamen und Marken kommt auch die Registrierung von Produkten und Themen unter .Design in Frage, um bei den Suchmaschinen mit diesen Begriffen eine dominante Position zu bekommen.

Viele Domains haben das Wort „Design“ als Bestandteil. Die Darstellung mit der Design-Domain ist attraktiver und kürzer-damit auch merkfähiger. Die Merkfähigkeit einer Domain ist beim Marketing von Internetseiten ein entscheidender Faktor.

Gutgemachte Webseiten mit Design-Domains werden ein höheres Ranking in Suchmaschinen erhalten als zum Beispiel mit einer De-Domain, weil nun auch in der Domainendung rechts vom Punkt ein wichtiges Schlüsselwort enthalten ist. Es ist unbestritten, dass Schlüsselwörter beim Ranking durch Suchmaschinen wie Google eine große Rolle spielen.

Ob nun Klassiker wie Van Gogh oder eigene Werke – mit den neu eingeführten Art-Domains ergeben sich ganz neue Marketingmöglichkeiten für Künstler, Amateure, Kunstinteressierte, Kunstsammler, Galeristen und Museen.

Den Zusammenhang zwischen einem besseren Ranking in Suchmaschinen und den Neuen Top-Level-Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die .berlin-Domains bereits erwiesen. Webseiten mit .berlin-Domains sind bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser platziert als Webseiten mit .de-Domains und .com-Domains. Das Ergebnis der Searchmetric-Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen:

„Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser.“

Eine weitere Studie von Total Websites in Houston zeigt, dass die Ergebnisse der Searchmetrics-Studie prinzipiell auf alle Neuen Top-Level-Domains übertragbar sind, also auch auf die neuen Art-Domains,Design-Domains, Graphics-Domains, Photo-Domains, Photography-Domains und Photos-Domains. Total Websites stellt fest, dass Google die Domainendungen der Neuen Top-Level-Domains als wichtiges Kriterium für die Bewertung einer Domain heranzieht und kommt daher zu folgendem Schluss:

„Es ist klar, dass die Neuen Top-Level-Domains das Ranking in Suchmaschinen
verbessern.“

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/Design-domains.html
http://www.domainregistry.de/Art-Domains.html
http://www.domainregistry.de/Graphics-Domains.html
http://www.domainregistry.de/Photos-Domains.html
http://www.domainregistry.de/Photo-Domains.html

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Secura gewann 2016 den Ai Intellectual Property Award „als Best International Domain Registration Firm – Germany“. Beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Kunst Kultur Gastronomie

The personal story behind Alley’s Mosaic Art journey

Allison S. Adams. Mosaic Artist. Cape town. South Africa.

The personal story behind Alley

The personal story behind Alley’s Mosaic Art journey (Source: 2017 All rights reserved. Allison S. Adams, Glass Art By Alley)

I am Alley and I create Mosaic Art…

Allison S. Adams. Mosaic artist.

Art flips the switch between my ‚organized‘ and my ‚chaos‘.
It opens up the path that leads to my journey within.
I am free to connect with my most inner thoughts and feelings.
In my safe place of solitude, there is no judgment… only time.
That is where I get to figure things out on my own.

„When one day I no longer roam the earth,
I would like to be remembered as the girl
who did what she loved.
And where she loved, she loved hard.
She leaves with no regrets, only smiles.“
~ Allison S. Adams
I put broken pieces together to tell my story.

Allison S. Adams working on ‚Wine up the hill‘, 2017.

Memories set off my design process.
My state of mind determines my cuts and directions.
I shape my pieces until it feels just right.
Every single one is there for a reason.
No two are the same, yet there is a purpose for each.
My lines are as raw as the emotions that guide my hands.
Almost organic of nature.
My finish is imperfectly perfect. Just like my world.

Inspired by the wise words of Mahatma Gandhi,
I strive to be the change I want to see in this world.

I am Alley and I create Mosaic Art…
… because it helps me to better understand
the person I would like to become.

MY ART IS MY STORY.
Raw. Untainted. Unfiltered.

I am Alley and I create Mosaic Art because it helps me to better understand the person I would like to become.

MY ART IS MY STORY.
Raw. Untainted. Unfiltered.
Cape Town, South Africa

Firmenkontakt
Glass Art By Alley
Allison Adams
Kuilsriver 000
7580 Cape Town
0000000000
alley@glassartbyalley.co.za
http://iamalley.co.za

Pressekontakt
Glass Art By Alley
Allison Adams
Kuilsriver 000
7580 Cape Town
0000000000

alley@glassartbyalley.co.za
http://www.iamalley.co.za

Kunst Kultur Gastronomie

Für die Kunst: Art-Domains und Design-Domains

Die GoLive-Phase der Art-Domains startet am 10.Mai 2017

Für die Kunst: Art-Domains und Design-Domains

Art-Domains und Design-Domains sind die Webadressen erster Wahl für Künstler, Museen und Galerien (Bildquelle: HypnoArt)

Angenommen Sie heißen Frankenfeld und Ihre Webseite heißt frankenfeld-design.de. Jetzt kommt die Chance Ihren Namen griffig zur Marke zu machen. Die neue Design-Domain ermöglicht das.

Ihre Webseite könnte jetzt den Namen frankenfeld.design tragen. Die gleiche Situation ergibt sich, wenn Sie einen allgemeinen oder Phantasienamen für Ihre Firma gewählt haben. Statt strassenmoebel-design.de könnten Sie sich für die einprägsame Formulierung strassenmoebel.design entscheiden.

Der selbsterklärende Domainnamen leuchtet dem Publikum sofort ein. Neben der Registrierung von Firmennamen und Marken kommt auch die Registrierung von Produkten und Themen unter .Design in Frage, um bei den Suchmaschinen mit diesen Begriffen eine dominante Position zu bekommen.

Viele Domains haben das Wort „Design“ als Bestandteil. Die Darstellung mit der Design-Domain ist attraktiver und kürzer-damit auch merkfähiger. Die Merkfähigkeit einer Domain ist beim Marketing von Internetseiten ein entscheidender Faktor.

Gutgemachte Webseiten mit Design-Domains werden ein höheres Ranking in Suchmaschinen erhalten als zum Beispiel mit einer De-Domain, weil nun auch in der Domainendung rechts vom Punkt ein wichtiges Schlüsselwort enthalten ist. Es ist unbestritten, dass Schlüsselwörter beim Ranking durch Suchmaschinen wie Google eine große Rolle spielen.

Ob nun Klassiker wie Van Gogh oder eigene Werke – mit den neu eingeführten Art-Domains ergeben sich ganz neue Marketingmöglichkeiten für Künstler, Amateure, Kunstinteressierte, Kunstsammler, Galeristen und Museen.

Den Zusammenhang zwischen einem besseren Ranking in Suchmaschinen und den Neuen Top-Level-Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die .berlin-Domains bereits erwiesen. Webseiten mit . berlin-Domains sind bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser platziert als Webseiten mit .de-Domains und .com-Domains. Das Ergebnis der Searchmetric-Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen:

„Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser.“

Eine weitere Studie von Total Websites in Houston zeigt, dass die Ergebnisse der Searchmetrics-Studie prinzipiell auf alle Neuen Top-Level-Domains übertragbar sind, also auch auf die neuen Art-Domains und Design-Domains. Total Websites stellt fest, dass Google die Domainendungen der Neuen Top-Level-Domains als wichtiges Kriterium für die Bewertung einer Domain heranzieht und kommt daher zu folgendem Schluss:

„Es ist klar, dass die Neuen Top-Level-Domains das Ranking in Suchmaschinen
verbessern.“

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/Design-domains.html
http://www.domainregistry.de/Art-Domains.html

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Secura gewann 2016 den Ai Intellectual Property Award „als Best International Domain Registration Firm – Germany“. Beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Kunst Kultur Gastronomie

Premium Art-Domains für lau

Premium Art-Domains für lau

Ob alte Kunst oder moderne Kunst – im Internet ist Kunst unter einer Art-Domain gut aufgehoben (Bildquelle: Palapon)

Die Art-Domains sind die erste Domains, die sich ausschließlich an die Welt der Kunst wenden. Künstler, Galerien und Museen gehören zu der Zielgruppe der Art-Domains. Zahlreiche berühmte Institutionen haben sich für Art-Domains entschieden:

Art Institute of Chicago
Centre Pompidou
Guggenheim Museum
Institute of Contemporary Art, Miami (ICA Miami)
Los Angeles County Museum of Art
M+ Museum
MALBA: Museo de Arte Latinoamericano de Buenos Aires
MAXXI: Museo nazionale delle arti del XXI secolo
Multimedia Art Museum
Museo Tamayo
Power Station of Art
Stedelijk Museum
Tate
Van Abbemuseum
Walker Art Center
WIELS Contemporary Art Center

UK Creative Ideas Ltd., die Registrierungssstelle berichtet dazu: „Manche werden ihre existierenden Websites vollständig nach .ART migrieren oder dort konsolidieren, andere hingegen richten neue, spezielle Websites ein, um einzigartige Inhalte von Künstlern oder aus Sammlungen zu zeigen.“

Früher hatten alle Domains einen Einheitspreis. Für viele Interessenten ist ärgerlich, daß es bei den Neuen Top Leven Domains normale Standard Domains zum Normalpreis und Premium Domains gibt, die viel teurer sind.

Bei den Art-Domains hat die Registrierungsstelle eine Preferred Access Period eingeführt, in der viele Premium Domains bis zum 10. Mai nicht die hohen Premium Preise haben. ICANN Registrar Secura hat aus diesem Angebot ein 10-Jahres-Paket für solche Premium Domains gebaut, bei dem pro Jahr gerechnet die zukünftigen Premium Domains den mit Standard Domains vergleichbaren Domainpreis pro Jahr erreichen.

Den Zusammenhang zwischen einem besseren Ranking in Suchmaschinen und den Neuen Top-Level-Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die .berlin-Domains bereits erwiesen. Webseiten mit .berlin-Domains sind bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser platziert als Webseiten mit .de-Domains und .com-Domains. Das Ergebnis der Searchmetric-Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen:

„Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser.“

Eine weitere Studie von Total Websites in Houston zeigt, dass die Ergebnisse der Searchmetrics-Studie prinzipiell auf alle Neuen Top-Level-Domains übertragbar sind, also auch auf die neuen Art-Domains. Total Websites stellt fest, dass Google die Domainendungen der Neuen Top-Level-Domains als wichtiges Kriterium für die Bewertung einer Domain heranzieht und kommt daher zu folgendem Schluss:

„Es ist klar, dass die Neuen Top-Level-Domains das Ranking in Suchmaschinen verbessern.“

Hans-Peter Oswald

http://www.domainregistry.de/art-Domains.html

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Secura gewann 2016 den Ai Intellectual Property Award „als Best International Domain Registration Firm – Germany“. Beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de