Tag Archives: Arbeitssicherheit

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Lloyd´s Register Informationsveranstaltung zur Safety Culture Ladder, 03. Mai 2018 in Köln

Lloyd´s Register Informationsveranstaltung zur Safety Culture Ladder, 03. Mai 2018 in Köln

Eigene Darstellung der Safety Culture Ladder, nach Parker, D., M. Lawrie, und P.T.W. Hudson. 2006. A

Lloyd´s Register Informationsveranstaltung zur Safety Culture Ladder 2018
Donnerstag, 3. Mai 2018
Ort: Adolf-Grimme-Allee 3, 50829 Köln Veranstaltungsort: Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Die Safety Culture Ladder fördert die kontinuierliche und nachhaltige Verbesserung des Bewusstseins für Arbeitssicherheit und somit die sichere Arbeitsweise im Unternehmen.
Auf interaktive Weise erhalten Sie einen Einblick in die Ziele und Prinzipien der Safety Culture Ladder auf der Basis des Zertifizierungsschemas der NEN.
Sie haben außerdem die Gelegenheit unserer Expertin Frau Marlies Becker Fragen zur Vorgehensweise im Audit zu stellen.
Wann?
03. Mai 2018, 10.30- 13.00 Uhr
Wo?
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Adolf-Grimme-Allee 3
50829 Köln
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung unter: http://www.lrqa.de/events/lloyds-register-informationsveranstaltung-zur-safety-culture-ladder.aspx

Großkunden im Bereich Infrastruktur erwarten von ihren Auftragnehmern zunehmend, dass sie sicher arbeiten. Sie werden daher verstärkt die Unternehmen beauftragen, die gemäß den Prinzipien der Safety Culture Ladder arbeiten.
Die Sicherheitsleiter (Safety Culture Ladder) fördert die kontinuierliche und nachhaltige Verbesserung des Arbeitssicherheitsbewusstseins und somit eine sichere Arbeitsweise in Unternehmen. Sie wird verwendet, um die gegenwärtige Entwicklungsphase eines Unternehmens im Hinblick auf dessen Arbeitssicherheit zu identifizieren. Je höher das Sicherheitsbewusstsein eines Unternehmens ausgeprägt ist, desto besser ist die Beurteilung.

Gehen Sie auf Nummer Sicher
Im Jahre 2013 war ProRail der erste Auftraggeber in den Niederlanden, der Aufträge auf der Basis der Safety Culture Ladder vergeben hat. Mit TenneT und Gasunie haben sich nun weitere Unternehmen entschlossen, das Sicherheitsbewusstsein zu steigern und die Sicherheitskultur ihrer Kontraktoren weiter zu entwickeln. Wie im Kontraktoren-Sicherheitsprogramm beschrieben wird die Safety Culture Ladder bei TenneT als Auswahlkriterium in den Vergabeprozess von Aufträgen aufgenommen.

Vergleichbar mit SCC und OHSAS 18001 ist die Sicherheitsleiter auf das menschliche Verhalten ausgerichtet und verfolgt das Ziel der Förderung sicherer und gesunder Arbeitsweisen. Größerer Fokus liegt bei der Safety Culture Ladder jedoch auf Sicherheitskultur und Einstellung, folglich richtet sie sich an Herz und Verstand.

Das Konzept der Sicherheitsleiter umfasst fünf Kulturniveaus, die sog. Entwicklungsstufen, nach denen der Reifegrad eines Unternehmens beurteilt wird. Unternehmen können durch Selbstbewertung entscheiden, auf welcher Stufe sie sich befinden und dies von einer Zertifizierungsgesellschaft in einem Audit überprüfen lassen.

Abhängig vom Auftraggeber wird ein Zertifikat für die Sicherheitsleiter verlangt (TenneT) oder eine Prämie erteilt (ProRail), die von der Entwicklungsstufe abhängt.

Lloyd’s Register unterstützt Sie bei der Zertifizierung der Safety Culture Ladder
Zusätzlich zur Durchführung von Zertifizierungsaudits unterstützt Lloyd“s Register Sie im Prozess der Entwicklung des Sicherheitsbewusstseins sowie bewusster und sicherer Verhaltensweisen. Hierzu bieten wir Ihnen kundenspezifische Lösungen an, die einzeln oder als Kombination gebucht werden können.

Training
Durch Schulungen für das Management und die Mitarbeiter erweitern Sie Ihr Wissen, u.a. zu diesen Themen:

Sicherheit als Führungsaufgabe: Entwicklung einer Sicherheitskultur im Arbeitsumfeld
Einführung der Sicherheitsleiter: Einsicht in die Prinzipien und Hintergründe der Sicherheitskultur
Interne Sicherheitsleiter-Audits: Planung und Durchführung von internen Audits entsprechend den Ideen und Prinzipien der Safety Culture Ladder

Coaching
Abhängig von spezifischen Kundenbedürfnissen und Anforderungen bieten wir Ihnen Unterstützung in Form von Coaching zu den Themen „Sicherheitskultur“ und „Einstellung“ an. Unsere Experten (Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutz-Auditoren und Arbeitspsychologen) können dazu beitragen, das Sicherheitsbewusstsein zu verbessern. Dabei stellen wir sicher, dass kein Interessenskonflikt mit den Zertifizierungen entsteht.

Probeaudit
Das Unternehmen kann mit Hilfe eines Probeaudits testen, ob bestimmte Unternehmensaspekte die Anforderungen erfüllen sowie Erfahrungen mit dem Sicherheitsleiter-Audit sammeln. Das Probeaudit hat einen geringeren Umfang als die Vollprüfung und schließt nicht mit einer Punktebewertung oder einem Zertifikat ab. Das Probeaudit umfasst 40% der Vollprüfung und hat den Vorteil, dass sehr schnell eine Aussage darüber getroffen werden kann, ob größere Verbesserungen erforderlich sind.

Gap-Analyse
Wenn Sie eine komplette Einführung wünschen, können wir Ihnen eine Gap-Analyse anbieten, die Ihnen einen besseren Einblick in das Sicherheitsbewusstsein und die sichere Arbeitsweise Ihrer Organisation bietet. Auf Basis der Ergebnisse erkennen Sie, was gut organisiert ist und auf welchen Gebieten Verbesserungen notwendig sind. Wir erstellen mit Ihnen einen Aktionsplan zur weiteren Vorgehensweise.

Zertifizierung
Nachdem Sie die Selbstbewertung durchgeführt haben, können wir in einem offiziellen Zertifizierungsaudit die erreichte Sicherheitsstufe verifizieren und feststellen, in welchem Maße das Sicherheitsbewusstsein im Unternehmen ausgeprägt und wie sicher die Arbeitsweise ist. Bei den Zertifizierungsaudits werden 2 Phasen unterschieden:

Phase 1: Analyse des Umfangs und Aufbaus der Organisation, Erstellung eines Auditplans und Einleitung des Auditberichts.
Phase 2: Erstzertifizierungsaudit der Arbeitsweisen und Bewertung zu allen Fragen der Leiterstufe. Hierbei werden Interviews auf allen Organisationsebenen geführt, wobei der Schwerpunkt auf den (operativen) Mitarbeitern liegt. In Phase 2 wird mindestens ein Besuch eines Standorts durchgeführt.
Warum Lloyd’s Register?
Wir unterscheiden uns von anderen Anbietern, denn wir erfüllen Ihre Anforderungen schnell und flexibel, arbeiten vertrauensvoll mit unseren Auftraggebern zusammen, können Auditteams mit Expertern auf dem Gebiet des Arbeitsschutzes und der Arbeitspsychologie zusammenstellen
sind in der Lage, die Sicherheitskultur schnell und gut umzusetzen.

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, so stehe wir ihnen gerne zur Verfügung unter: Lloyd´s Register Deutschland GmbH, Stichwort: Safety Cultur Ladder, Adolf – Grimme – Allee 3, D- 50829 Köln, training@lrqa.com, +49 (0)221 96757700, www.lrqa.de

Über Lloyd´s Register

Wir haben 1760 als Schiffsklassifizierungsgesellschaft begonnen. Heutzutage sind wir ein weltweit führender Anbieter technischer Unternehmensdienstleistungen und Technologien und verbessern die Sicherheit und Leistung kritischer Infrastrukturen unserer Kunden in über 75 Ländern, weltweit. Mit unseren Gewinnen finanzieren wir die Lloyds Register Foundation, eine wohltätige Stiftung, die die Wissenschafts- und Technik-bezogene Forschung, Ausbildung und unser öffentliches Engagement unterstützt. All das unterstützt uns bei unserem Ziel, das uns tagtäglich antreibt: Zusammen für eine sichere Welt zu arbeiten.
Wir wissen, dass in einer immer komplexeren Welt, die mit Daten und Meinungsäußerungen überfrachtet ist, Technologie allein nicht ausreicht, um erfolgreich zu sein. Unsere Kunden benötigen einen erfahrenen Partner. Einen Partner, der genau zuhört, sich nicht ablenken lässt und sich auf das konzentriert, was für ihn und die Kunden wirklich wichtig ist. Unsere Ingenieure und technischen Experten engagieren sich für Sicherheit. Das bringt die Verpflichtung mit sich, neuen Technologien positiv zu begegnen und Leistungssteigerungen zu fördern. Wir prüfen die Bedürfnisse unserer Kunden mit Sorgfalt und Empathie und nutzen dann unsere Expertise und unsere über 250 Jahre Erfahrung, um allen eine intelligente Lösung zu bieten. Denn es gibt Dinge, die Technologie nicht ersetzen kann.
Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den Lloyd´s -Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Individuelle Zugänge und Sonderkonstruktionen auf der LogiMAT 2018

Steigtechnik-Spezialist KRAUSE lädt ein

Individuelle Zugänge und Sonderkonstruktionen auf der LogiMAT 2018

KRAUSE zeigt Sonderkonstruktionen auf der LogiMAT in Stuttgart

Wie in den vergangenen Jahren sind die Steigtechnik-Spezialisten aus Alsfeld auch in diesem Jahr wieder auf der LogiMAT in Stuttgart vertreten. Vom 13.-15. März zeigen sie auf der internationalen Fachmesse in Halle 3 auf Stand Nr. C79 die volle Bandbreite der individuellen Fertigung bei KRAUSE. Dazu gehören speziell angepasste Zugänge zu allen Arbeitsplätzen wie Maschinen und Regalen ebenso, wie das breiteste Programm an Standard-Steiglösungen für den gewerblichen Bedarf. Durch die individuelle Fertigung der KRAUSE-Sonderlösungen werden Verkehrswege verkürzt und die Arbeitseffizienz gesteigert. Vor allem jedoch wird die Sicherheit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auf höchstem Niveau gewährleistet. Dabei stehen Ergonomie und Komfort der Anwender stets im Fokus. Viele namhafte internationale Referenzprojekte belegen das.

Bedingt durch das umfangreiche Seriensortiment an Steigtechnik verfügen die Hessen über die entsprechenden Bauteile, um jedes Steigtechnik-Problem in kürzester Zeit zu lösen. Ganz gleich ob stationär oder mobil, ob Zugang oder Arbeitsplatz: Die Sonderlösungen aus Alsfeld sind vielfach bewährt. Ergänzend zur Entwicklung, Konstruktion und Montage übernimmt KRAUSE auch das komplette Projektmanagement. Nach der Montage bietet das Unternehmen den Kunden professionellen Service für Schulung, Anwendung und Qualitätssicherung, wahlweise vor Ort oder im KRAUSE-Werk. Neben Produkten können sich die Messebesucher ebenfalls über Seminare und Produktprüfungen, bei KRAUSE „SafetyServices“ genannt, und die aktuellen Entwicklungen rund um die neuen Normvorgaben für Steigtechnik informieren. Informationen zu Produkten, Dienstleistungen und die nächsten Messetermine erhalten Sie unter: www.krause-systems.com

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Auto Verkehr Logistik

Weil uns die Natur vertraut: DENIOS Frühjahrskatalog 2018

Weil uns die Natur vertraut: DENIOS Frühjahrskatalog 2018

Der DENIOS Hauptkatalog bietet neben Produktneuheiten die aktuelle Gesetzeslage und Praxis-Tipps

Weil uns die Natur vertraut: DENIOS Frühjahrskatalog 2018
Die Leidenschaft für den Schutz natürlicher Ressourcen und den verantwortungsvollen Umgang mit Mensch und Natur lebt der Marktführer für Sicherheit und Umweltschutz im Unternehmen auch im Jahr 2018. Im neuen Hauptkatalog stellt DENIOS wichtige Neuentwicklungen für das beginnende Geschäftsjahr in allen Produktgruppen vor.

Zuverlässiger Partner und Problemlöser
DENIOS gewährleistet nachhaltig höchste Qualität in allen Produktkategorien und garantiert lösungsorientierte Beratung und schnelle Lieferung. Die Produkte erleichtern alltägliche Aufgaben und schützen zugleich Mitarbeiter und Unternehmenswerte. Neue Entwicklungen bietet DENIOS zum Beispiel für die Lagerung von Gefahrstoffen im Gebäude. Hier gehen beispielsweise die neuen Kleingebindewannen aus Stahl und Edelstahl an den Start. Diese sind so dimensioniert, dass sie optimal auf Europaletten kombiniert werden können. Auch eine direkte Nutzung auf der Werkbank oder dem Montageplatz ist mit den kompakten Auffangwannen möglich. Selbstverständlich sind die neuen Produkte bereits TÜV/ MPA geprüft. Für die kostenbewusste Unterbringung von Gefahrstoffen in Fässern bietet DENIOS neue Varianten des Gefahrstoffdepot Cubos an.

Sortimentserweiterung im Gefahrstoffhandling
Speziell für den Bereich Qualitätssicherung und Analytik bietet DENIOS mit dem neuen Katalog den Bereich Probenehmer an. Dahinter verbirgt sich ein umfangreiches Sortiment an Hilfsmitteln für die professionelle Entnahme von Produktproben. Neben Probenehmern für Flüssigkeiten und viskoser Medien finden Kunden auch Produkte für Feststoffe, Einwegprobenehmer und ein umfassendes Zubehör. Ebenfalls neu im Bereich Handhabung von Gefahrstoffen sind die Fasskarre Secu Comfort in spezieller Version für Ex-Bereiche oder Kanistertransportwagen aus Kunststoff. Die umfangreiche Produktgruppe Sorbents und Bindemittel wird zudem mit einer weiteren Qualität, DENSORB Economy plus, erweitert. Wie gewohnt finden Kunden im neuen Katalog umfangreiche Zusatzinformationen und Praxis-Tipps.

Weil uns die Natur vertraut, tun dies auch Geschäftskunden aus Industrie, Dienstleistung, Handwerk und Handel, sowie Einrichtungen des öffentlichen Lebens in aller Welt. DENIOS ist der führende Hersteller und Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den betrieblichen Umweltschutz und die Sicherheit am Arbeitsplatz. Gesetzeskonforme Produkte, Lösungen und individuelle Dienstleistungen im Umgang mit Gefahrstoffen sind genauso unsere Leidenschaft wie der Schutz natürlicher Ressourcen. Alle DENIOS Produkte im Shop, umfangreiche Informationen zu Gefahrstofflagerung und Handling sowie die aktuelle Anwendungsbeispiele finden sich in unserem Web-Portal unter www.denios.de

Firmenkontakt
DENIOS AG
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-0
info@denios.de
http://www.denios.de

Pressekontakt
DENIOS direct GmbH
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-306
presse@denios.de
http://www.denios.de

Auto Verkehr Logistik

Weil uns die Natur vertraut: DENIOS Frühjahrskatalog 2018

Weil uns die Natur vertraut: DENIOS Frühjahrskatalog 2018

Der DENIOS Hauptkatalog bietet neben Produktneuheiten die aktuelle Gesetzeslage und Praxis-Tipps

Weil uns die Natur vertraut: DENIOS Frühjahrskatalog 2018
Die Leidenschaft für den Schutz natürlicher Ressourcen und den verantwortungsvollen Umgang mit Mensch und Natur lebt der Marktführer für Sicherheit und Umweltschutz im Unternehmen auch im Jahr 2018. Im neuen Hauptkatalog stellt DENIOS wichtige Neuentwicklungen für das beginnende Geschäftsjahr in allen Produktgruppen vor.

Zuverlässiger Partner und Problemlöser
DENIOS gewährleistet nachhaltig höchste Qualität in allen Produktkategorien und garantiert lösungsorientierte Beratung und schnelle Lieferung. Die Produkte erleichtern alltägliche Aufgaben und schützen zugleich Mitarbeiter und Unternehmenswerte. Neue Entwicklungen bietet DENIOS zum Beispiel für die Lagerung von Gefahrstoffen im Gebäude. Hier gehen beispielsweise die neuen Kleingebindewannen aus Stahl und Edelstahl an den Start. Diese sind so dimensioniert, dass sie optimal auf Europaletten kombiniert werden können. Auch eine direkte Nutzung auf der Werkbank oder dem Montageplatz ist mit den kompakten Auffangwannen möglich. Selbstverständlich sind die neuen Produkte bereits TÜV/ MPA geprüft. Für die kostenbewusste Unterbringung von Gefahrstoffen in Fässern bietet DENIOS neue Varianten des Gefahrstoffdepot Cubos an.

Sortimentserweiterung im Gefahrstoffhandling
Speziell für den Bereich Qualitätssicherung und Analytik bietet DENIOS mit dem neuen Katalog den Bereich Probenehmer an. Dahinter verbirgt sich ein umfangreiches Sortiment an Hilfsmitteln für die professionelle Entnahme von Produktproben. Neben Probenehmern für Flüssigkeiten und viskoser Medien finden Kunden auch Produkte für Feststoffe, Einwegprobenehmer und ein umfassendes Zubehör. Ebenfalls neu im Bereich Handhabung von Gefahrstoffen sind die Fasskarre Secu Comfort in spezieller Version für Ex-Bereiche oder Kanistertransportwagen aus Kunststoff. Die umfangreiche Produktgruppe Sorbents und Bindemittel wird zudem mit einer weiteren Qualität, DENSORB Economy plus, erweitert. Wie gewohnt finden Kunden im neuen Katalog umfangreiche Zusatzinformationen und Praxis-Tipps.

Weil uns die Natur vertraut, tun dies auch Geschäftskunden aus Industrie, Dienstleistung, Handwerk und Handel, sowie Einrichtungen des öffentlichen Lebens in aller Welt. DENIOS ist der führende Hersteller und Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den betrieblichen Umweltschutz und die Sicherheit am Arbeitsplatz. Gesetzeskonforme Produkte, Lösungen und individuelle Dienstleistungen im Umgang mit Gefahrstoffen sind genauso unsere Leidenschaft wie der Schutz natürlicher Ressourcen. Alle DENIOS Produkte im Shop, umfangreiche Informationen zu Gefahrstofflagerung und Handling sowie die aktuelle Anwendungsbeispiele finden sich in unserem Web-Portal unter www.denios.de

Firmenkontakt
DENIOS AG
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-0
info@denios.de
http://www.denios.de

Pressekontakt
DENIOS direct GmbH
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-306
presse@denios.de
http://www.denios.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Weil uns die Natur vertraut: DENIOS Frühjahrskatalog 2018

Weil uns die Natur vertraut: DENIOS Frühjahrskatalog 2018

Der DENIOS Frühjahrsktalog enthält eine Reihe neuer Produkte und Entwicklungen

Weil uns die Natur vertraut: DENIOS Frühjahrskatalog 2018
Die Leidenschaft für den Schutz natürlicher Ressourcen und den verantwortungsvollen Umgang mit Mensch und Natur lebt der Marktführer für Sicherheit und Umweltschutz im Unternehmen auch im Jahr 2018. Im neuen Hauptkatalog stellt DENIOS wichtige Neuentwicklungen für das beginnende Geschäftsjahr in allen Produktgruppen vor.

Zuverlässiger Partner und Problemlöser
DENIOS gewährleistet nachhaltig höchste Qualität in allen Produktkategorien und garantiert lösungsorientierte Beratung und schnelle Lieferung. Die Produkte erleichtern alltägliche Aufgaben und schützen zugleich Mitarbeiter und Unternehmenswerte. Neue Entwicklungen bietet DENIOS zum Beispiel für die Lagerung von Gefahrstoffen im Gebäude. Hier gehen beispielsweise die neuen Kleingebindewannen aus Stahl und Edelstahl an den Start. Diese sind so dimensioniert, dass sie optimal auf Europaletten kombiniert werden können. Auch eine direkte Nutzung auf der Werkbank oder dem Montageplatz ist mit den kompakten Auffangwannen möglich. Selbstverständlich sind die neuen Produkte bereits TÜV/ MPA geprüft. Für die kostenbewusste Unterbringung von Gefahrstoffen in Fässern bietet DENIOS neue Varianten des Gefahrstoffdepot Cubos an.

Sortimentserweiterung im Gefahrstoffhandling
Speziell für den Bereich Qualitätssicherung und Analytik bietet DENIOS mit dem neuen Katalog den Bereich Probenehmer an. Dahinter verbirgt sich ein umfangreiches Sortiment an Hilfsmitteln für die professionelle Entnahme von Produktproben. Neben Probenehmern für Flüssigkeiten und viskoser Medien finden Kunden auch Produkte für Feststoffe, Einwegprobenehmer und ein umfassendes Zubehör. Ebenfalls neu im Bereich Handhabung von Gefahrstoffen sind die Fasskarre Secu Comfort in spezieller Version für Ex-Bereiche oder Kanistertransportwagen aus Kunststoff. Die umfangreiche Produktgruppe Sorbents und Bindemittel wird zudem mit einer weiteren Qualität, DENSORB Economy plus, erweitert. Wie gewohnt finden Kunden im neuen Katalog umfangreiche Zusatzinformationen und Praxis-Tipps.

Die Natur entwickelt den besten Schutz, an zweiter Stelle kommen wir. Als Hersteller und Anbieter richtungsweisender Umweltprodukte leisten wir mit unseren Kunden unseren Beitrag zum täglichen Umweltschutz im Betrieb und der Sicherheit von Mitarbeitern. Unser Leitsatz dabei: nachhaltiger Schutz beginnt bereits am Arbeitsplatz – mit den richtigen Produkten und der Überzeugung, dass unser natürlicher Lebensraum unter allen Umständen für spätere Generationen erhalten werden muss. Unsere Produkte, umfangreiche Informationen zu Gefahrstofflagerung und Handling sowie die aktuelle Gesetzeslage finden sich im Web-Portal unter www.denios.de Alle Informationen zu Schulungen und Anwender-Trainings der DENIOS Akademie gibt es unter: www.denios-akademie.de

Firmenkontakt
DENIOS AG
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-0
info@denios.de
http://www.denios.de

Pressekontakt
DENIOS direct GmbH
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-306
presse@denios.de
http://www.denios.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Das Standard-Werk für professionelle Steigtechnik:

Der brandneue KRAUSE-Katalog ist da.

Das Standard-Werk für professionelle Steigtechnik:

Der brandneue Gesamtkatalog von KRAUSE mit vielen Infos rund um sichere Steigtechnik

Auf 200 Seiten präsentiert der hessische Steigeräte-Hersteller in 25 Kapiteln das breiteste Profi-Sortiment am Markt. Von Tritten und Leitern über Fahrgerüste bis hin zu Sonderlösungen deckt KRAUSE ein einzigartig breites Sortiment sicherer Steigtechnikprodukte ab. Natürlich entsprechen alle Leitern bereits der neuen DIN EN 131 und sind der neu eingeführten Klassifizierung „Professional use“ zugeordnet.

Die bewährten Bestandteile des Vorgänger-Katalogs wurden erhalten, dazu zählen der Produktkonfigurator, viele ergänzende Informationen rund um das sichere Arbeiten und die übersichtliche Navigation im Katalog. Hinzu gekommen sind umfangreiche Beschreibungen und Erklärungen rund um die Auswirkungen der neuen Norm DIN EN 131. Die „Trigon-Traverse“, mit der KRAUSE die Problemlösung zur weiteren normkonformen Nutzung von Schiebe- und Vielzweckleitern bietet, wird ebenfalls ausführlich dargestellt und erläutert.

Weitere Highlights des aktuellen Katalogs sind die Produktserie „PlusLine“, die besonders stabile und komfortable Produkte beinhaltet und die Nutzfahrzeug-Sonderlösungen. Beide werden in eigenen Kapiteln gezeigt und ausführlich beschrieben. Eine Darstellung der begleitenden Dienstleistungen unter dem Namen „Safety Services“ runden den Katalog ab. Die darin enthaltenen Seminare, Schulungen und Produktprüfungen werden ausführlich beschrieben. Mit diesem neuen Katalog dokumentiert KRAUSE erneut eindrucksvoll die umfangreiche KRAUSE-Produktwelt. Der Gesamtkatalog 2018 bleibt damit eindeutig das Standard-Werk für sichere Steigtechnik. Er kann beim Hersteller bestellt, oder kostenlos auf der Internetseite www.krause-systems.com herunter geladen werden.

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Sonstiges

Dachsicherheit in der Photovoltaik Reinigung – ein heißes Eisen

Photovoltaikbetreiber muß Absturzsicherung anbringen

Dachsicherheit in der Photovoltaik Reinigung - ein heißes Eisen

(NL/8898879639) Für den Kaminkehrer kennt man es. Auf jedem Hausdach mit Feuerungsanlage sind entsprechende Leitern und Podeste fest installiert. Die Solarreiniger und Techniker der Elektrofachbetriebe werden hier noch sehr „stiefmütterlich“ behandelt.

„Schnallt Ihr Euch eigentlich an?“ werden wir immer wieder einmal von einem Auftraggeber gefragt. „Woran? Es sind keinerlei Sicherungseinrichtungen vorhanden!“ Im Denken vieler Kunden ist der Handwerker für alles verantwortlich. Die komplette Baustellenabwicklung bis hin zur Arbeitssicherheit. Aus diesem Grund haben wir unsere Dienstleistung „Ökologische Solarreinigung“ auf die Arbeitsbedingungen unserer Kunden bauseits eingerichtet. Sind Steckdose und Wasseranschluß vorhanden, braucht sich unser Kunde um nichts mehr zu kümmern.

Viele PV Anlagen sind jedoch auf bauseits gefährlichen Dächern installiert. Steile, rutschige und einsturzriskante Dächer werden in der Ökologischen Solarreinigung überhaupt nicht betreten. Hier wird ausnahmslos von der Arbeitsbühne, dem Gerüst oder von einer anderen sicheren Steighilfe gearbeitet. Dächer mit geringer Neigung bis ca. 28°, können mit „Persönlicher Schutzausrüstung“ (PSA) betreten werden. Das ist für den Kunden häufig die preisgünstigste Variante.

Vor dem Gesetz ist der Auftraggeber bzw. Photovoltaikbetreiber als sogenannter „Gefahrbringer“ für die Bereitstellung der Arbeitssicherheit verantwortlich.

Für den Kaminkehrer kennt man es. Auf jedem Hausdach mit Feuerungsanlagen sind entsprechende Leitern und Podeste fest installiert. Die Solarreiniger und Techniker der Elektrofachbetriebe werden hier noch sehr „stiefmütterlich“ behandelt.

Für die Wartung und Reinigung einer Photovoltaikanlage müssten eigentlich ebensolche Leitern und Podeste, oder Sekuranten und Seilsicherungssysteme angebracht werden. Das schreiben das Baurecht Paragraph 32 und die Arbeitsstättenverordnung so vor.

Denn für eine handwerklich saubere und „hundertprozentige Arbeit“ braucht der Solarreiniger einen guten Stand und eine ungefährliche Arbeitsposition. Seit Januar 2017 müssen deshalb bei jeder Neuerrichtung von Photovoltaikanlagen Anlagen gemäß DIN 4426-1 die Absturzsicherungen für künftige Servicearbeiten gleich mitinstalliert werden.

Ist Ihre Photovoltaik Altanlage in geeigneter Weise installiert, gibt es in der Ökologischen Solarreinigung die Möglichkeit dort entsprechende temporäre Sicherungssysteme anzubringen, die wir nach Beendigung der Arbeiten auch wieder rückstandslos, ohne jegliche Spuren oder Beschädigung entfernen. Dies ist mit einem akzeptablen zeitlichen Aufwand verbunden.

Wir nehmen Ihnen gerne soweit möglich Ihre Mitwirkungspflicht ab. Bei manchen Dächern ist es jedoch tatsächlich sinnvoller und wesentlich wirtschaftlicher fest installierte Sekuranten, oder Laufpodeste anzubringen.

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns einfach an: Tel. 08141 – 889 5 887

Die Ökologische Solarreinigung ist ein inhabergeführter, geprüfter Handwerksbetrieb und
Pionier in der Reinigung von PV Anlagen.

Unser Firmensitz befindet sich im Westen von München, in Alling bei Fürstenfeldbruck.

Wir führen sämtliche Reinigungsarbeiten selbst aus, ohne den Einsatz von Aushilfen und ohne Subunternehmer. Uns geht es nicht darum PV-Anlagen schnell und billig „herunterzuwaschen“.

Wir unterstützen unsere Kunden darin ihre Photovoltaikanlage über viele Jahre erfolgreich zu führen. Deshalb pflegen wir auch ergänzend zu unserem Reinigungsangebot eine sehr gute Zusammenarbeit mit dem Elektrohandwerk.

Firmenkontakt
Ökologische Solarreinigung
Michael Mattstedt
Krautgartenweg 14
82239 Alling
08141 – 889 5 887
redaktion@solarreinigung-richtlinien.de
http://

Pressekontakt
Ökologische Solarreinigung
Michael Mattstedt
Krautgartenweg 14
82239 Alling
08141 – 889 5 887
redaktion@solarreinigung-richtlinien.de
http://www.solarreinigung.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Schiebeleitern und Vielzweckleitern trotz neuer Norm weiterhin voll nutzen?

Geht nicht? Geht – mit KRAUSE

Schiebeleitern und Vielzweckleitern trotz neuer Norm weiterhin voll nutzen?

Anlegeleitern auch künftig normgerecht nutzen mit KRAUSE

Zum ersten Januar 2018 wird die neue Norm DIN EN 131-1 für Leitern gültig. Diese besagt dass Leitern, die als Anlegeleitern genutzt werden können und länger als 3,00 Meter sind, über eine Standverbreiterung gesichert werden müssen. Für viele Nutzer der praktischen zwei- und dreiteiligen Leitern ist damit ein erhebliches Problem verbunden. Schiebe- und Vielzweckleitern, die auch als Anlegeleiter genutzt werden können, fallen unter diese neue Bestimmung. Das innere, herausnehmbare Leiternteil dieser Leitern konnte bis dato separat als Anlegeleiter genutzt werden. Das Problem dabei: Auch diese Leiternteile müssen nun bei separater Nutzung ebenfalls der Norm entsprechen. Als aktuell einziger Anbieter am Markt stellt das KRAUSE-Werk aus Alsfeld eine innovative technische Lösung vor, die dieses Problem löst. Die original KRAUSE „Trigon-Traverse“ ermöglicht auch weiterhin die Nutzung des einzeln entnehmbaren Leiternteils der Vielzweck- und Schiebeleitern wie bisher. Die Traverse gibt es für ältere KRAUSE-Leitern auch zum Nachrüsten. Ein weiterer Beleg für die Innovationskraft der Steigtechnik-Spezialisten aus Alsfeld.

Die „Trigon-Traverse“ ist die perfekte Lösung für Schiebe- und VielweckLeitern ab einer Größe von 11 Sprossen:
Um nach der Normumstellung weiterhin alle gewohnten Funktionen der Schiebe- und Vielzweckleitern ab einer Größe von 11 Sprossen zu gewährleisten, hat KRAUSE die „Trigon-Traverse“ entwickelt. Diese wird an den entnehmbaren, schmalen Leiternteilen angebracht und sorgt dafür, dass diese Leiter weiterhin separat genutzt werden kann. Bei Verwendung der kompletten Leiter stört die „Trigon-Traverse“ durch ihre Bauart in keinster Weise. Ohne eine Standverbreiterung in dieser Art sollten Leitern mit einer Länge über 3 m laut der neuen Norm DIN EN 131-1:2015 nicht mehr verwendet werden.

Schneller einsatzbereit und leichter im Transport dank „Trigon-Traverse“
Die Vorteile der hauseigenen Entwicklung liegen klar auf der Hand: Es ist kein Kauf einer weiteren Anlegeleiter nötig. Das parallele Arbeiten mit beiden Leiternteilen ist nach wie vor möglich, ein erheblicher Vorteil beim Transport und der Arbeitsplanung. Die hohe Ergonomie für den Anwender verhindert unnötiges Tragen oder Versetzen der gesamten Leiter, wenn nur ein Leiternteil benötigt wird. Durch die Nachrüstsets wird auch die weitere Nutzung der Bestandsleitern nach einer entsprechenden Gefährdungsbeurteilung möglich. Weitere Informationen, ein Whitepaper zur Norm DIN EN 131 und einen Updateservice, bietet das Unternehmen auf einer speziellen Landingpage unter: www.krause-systems.de/neuenorm an.

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Wissenschaft Technik Umwelt

DENIOS Streugutbehälter zur Winterdienst-Saison

DENIOS Streugutbehälter zur Winterdienst-Saison

Streugutbehälter unterstützen sicher und mobil bei der Erfüllung der jährlichen Winterdienstpflicht

Ab dem 1. November 2016 heißt es wieder: die Sicherheit auf dem Betriebsgelände besonders im Auge behalten. Denn dann startet deutschlandweit die Winterdienst-Saison. DENIOS hat die langjährig bewährte Produktlinie an Streugutbehältern um ein neues Modell erweitert. Der einfache Transport stand bei der Entwicklung im Vordergrund.

Stabil, sicher und robust
Beim Einsatz an Straßen, Bahnsteigen oder dem Betriebsgelände möchte man ungern, dass das Streugut durch Witterung oder Vandalismus Schaden nimmt. Die neuen DENIOS Streugutbehälter Typ GB sind abschließbar und verfügen über eine schlagfeste Konstruktion aus PE. Der überlappende Deckel verhindert das Eindringen von Niederschlägen und schützt so z.B. Sand, Split oder Streusalz vor Verunreinigung und Verklumpung. Der Deckel kann problemlos ohne Werkzeug montiert werden. Der einfache Transport ist eine besondere Eigenschaft der DENIOS Streugutbehälter. Die neuen Modelle des Typs GB sind mit Hubwagen oder Gabelstapler unterfahrbar und transportabel, auch im befüllten Zustand. Dank stabiler seitlicher Griffränder kann der neue Streugutbehälter im Leerzustand manuell transportiert werden.

Funktionelles Design mit praktischen Details
Die neuen Streugutbehälter Typ GB sind für den Outdoor-Einsatz entwickelt. DENIOS setzt bei der Fertigung auf Polyethylen (PE). Die neuen Streugutbehälter sind korrosionsfrei und überzeugen mit praktischen Details: im Deckel befindet sich ein kleines Staufach, in dem Ausrüstung, wie z.B. Arbeitshandschuhe, problemlos untergebracht werden kann. Lieferbar sind die Behälter wahlweise mit einem Volumen von 150 oder 300 Liter und mit den Deckelfarben orange und gelb. Der Korpus ist dunkelgrau. Wenn die Behälter nicht in Benutzung sind, lassen sie sich platzsparend stapeln, mit oder ohne montierten Deckel.

Die Natur entwickelt den besten Schutz, an zweiter Stelle kommen wir. Als Hersteller und Anbieter richtungsweisender Umweltprodukte leisten wir mit unseren Kunden unseren Beitrag zum täglichen Umweltschutz im Betrieb und der Sicherheit von Mitarbeitern. Unser Leitsatz dabei: nachhaltiger Schutz beginnt bereits am Arbeitsplatz – mit den richtigen Produkten und der Überzeugung, dass unser natürlicher Lebensraum unter allen Umständen für spätere Generationen erhalten werden muss. Unsere Produkte, umfangreiche Informationen zu Gefahrstofflagerung und Handling sowie die aktuelle Gesetzeslage finden sich im Web-Portal unter www.denios.de Alle Informationen zu Schulungen und Anwender-Trainings der DENIOS Akademie gibt es unter: www.denios-akademie.de

Firmenkontakt
DENIOS AG
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-0
info@denios.de
http://www.denios.de

Pressekontakt
DENIOS direct GmbH
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-306
presse@denios.de
http://www.denios.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Sicherheit rundum gedacht – DENIOS auf der A+A

Sicherheit rundum gedacht - DENIOS auf der A+A

Nicht nur bei der Arbeit mit Gefahrstoffen sollte der Schutz des Menschen an erster Stelle stehen.

Auch wenn die Arbeitsschutzmaßnahmen immer besser werden, lassen sich Unfälle nicht vollends vermeiden. Als Verantwortlicher für den Arbeitsschutz und die Persönliche Schutzausrüstung (PSA) sollte man sich die Frage stellen, ob und welche Notfallmaßnahmen für den Betrieb die richtigen sind, und welches Equipment benötigt wird. DENIOS zeigt auf der A+A in Halle 6, Stand J15 Neuheiten aus dem umfangreichen Sortiment zur Arbeitssicherheit.

PSA – die Anwendung ist entscheidend
Die Anforderungen an persönliche Sicherheitsausstattung werden immer individueller. Die Produktauswahl wird nicht nur durch gesetzliche Vorgaben für ausreichenden Gesundheitsschutz bestimmt, sondern auch durch das persönliche Empfinden für Tragekomfort. DENIOS legt aus diesen Gründen seinen Schwerpunkt auf eine große Vielfalt an Produkten und Marken für die persönliche Schutzausrüstung, die sich langjährig in der Praxis bewährt haben.
-Arbeitsschutzhelme und Gesichtsschutzschirme sind besonders im produzierenden Gewerbe und auf Baustellen wichtige Bestandteile der PSA
-Schutzbrillen bewahren die Augen vor mechanischen, thermischen oder chemischen Gefährdungen
-Lärmeinwirkung kann zu Schädigungen im Innenohr führen. Hochwertige Produkte bieten verlässlichen Gehörschutz
-Verschiedene Typen an Atemschutzmasken stellen den Schutz der Atemwege sicher
-Eine große Auswahl an Handschuhen sichert die Arbeit bei jedem Handgriff
-Schutzkleidung wie z.B. Chemikalienschutz-Overalls sind ein effektiver und notwendiger Körperschutz
-Absturzsicherungen für die Arbeit in großen Höhen können Leben retten
Viele nützliche Infos und Entscheidungshilfen zum Thema PSA und Arbeitsschutz finden sich in der jährlich neu erscheinenden Gefahrstoff-Fibel, im DENIOS Katalog und natürlich auch im Web-Portal.

Vorsorge für den Fall der Fälle
Wenn es doch zu einem Unfall kommt, etwa bei einer Verletzung der Augen durch Fremdkörper oder aggressive Flüssigkeiten, ist eine schnelle Erstversorgung Besonders wichtig. Die Installation von Augen-und Körperduschen ist für viele Bereiche zwingend vorgeschrieben, z.B. für eine Vielzahl von Laboratorien und Fertigungsbetrieben. Bei DENIOS ist eine umfangreiche Auswahl an verschiedenen Notduschen sowie Augenspülungen mit unterschiedlichen Spüllösungen verfügbar. Bei der Entscheidung für das geeignete Produkt unterstützt auch hierbei der DENIOS Katalog mit vielen Übersichten und Informationen zur aktuellen Gesetzgebung.

Die Natur entwickelt den besten Schutz, an zweiter Stelle kommen wir. Als Hersteller und Anbieter richtungsweisender Umweltprodukte leisten wir mit unseren Kunden unseren Beitrag zum täglichen Umweltschutz im Betrieb und der Sicherheit von Mitarbeitern. Unser Leitsatz dabei: nachhaltiger Schutz beginnt bereits am Arbeitsplatz – mit den richtigen Produkten und der Überzeugung, dass unser natürlicher Lebensraum unter allen Umständen für spätere Generationen erhalten werden muss. Unsere Produkte, umfangreiche Informationen zu Gefahrstofflagerung und Handling sowie die aktuelle Gesetzeslage finden sich im Web-Portal unter www.denios.de Alle Informationen zu Schulungen und Anwender-Trainings der DENIOS Akademie gibt es unter: www.denios-akademie.de

Firmenkontakt
DENIOS AG
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-0
info@denios.de
http://www.denios.de

Pressekontakt
DENIOS direct GmbH
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-306
presse@denios.de
http://www.denios.de