Tag Archives: Arbeit

Bildung Karriere Schulungen

Junge Medienmacher gesucht – NDR kommt mit seinem Mitmachstudio auf die IdeenExpo 2017

Junge Medienmacher gesucht – NDR kommt mit seinem Mitmachstudio auf die IdeenExpo 2017

Foto von Axel Herzig

Jugendliche, die sich für die Arbeitsweise eines multimedialen Unternehmens interessieren, haben neun Tage lang die Möglichkeit, sich aus erster Hand zu informieren und die verschiedenen Berufsfelder kennen zu lernen. Mit seinem Mitmachstudio kommt der NDR von Sonnabend, 10. Juni, bis Sonntag, 18. Juni, auf die IdeenExpo nach Hannover. Auf einer Fläche von insgesamt 280m² präsentieren die Auszubildenden und Volontäre des NDR das interaktive Exponat. Der Eintritt zur IdeenExpo ist kostenfrei.

Wie funktionieren die Aufnahmen in einem Studio? Welche Technik ist hier im Einsatz? Wie entsteht ein journalistischer Beitrag? Und welche Ausbildungen sind hierfür nötig? Antworten auf solche und ähnliche Fragen erhalten die Jugendlichen direkt im NDR Mitmachstudio in Halle 7. Dabei blicken sie jedoch nicht nur hinter die Kulissen sondern können auch selbst aktiv werden. Ob Mikrofone, Kameras, Lichttechnik oder Mischpulte – die jungen Besucher können sich ohne technische Tabus ausprobieren.

Bereits auf den vergangenen beiden IdeenExpos war der NDR mit dem Mitmachstudio vor Ort. In diesem Jahr ist das Exponat jedoch vergrößert und die interaktiven Möglichkeiten erweitert. Dabei besteht das NDR Mitmachstudio im Wesentlichen aus drei Teilen: Zum einen lernen die Besucher ein komplett ausgestattetes Fernsehstudio kennen. Hier können sie unter anderem vor und hinter der Kamera aktiv werden. Weiterhin bietet N-JOY, das junge NDR Radioprogramm, ein mobiles Hörfunkstudio. Welche Aufgaben ein Radiomoderator hat und welche Technik ihm dabei zur Verfügung steht, erfahren die Jugendlichen, indem sie in die Rolle eines „Radiomachers“ schlüpfen. Darüber hinaus gibt der NDR vor Ort einen intensiven Einblick in die Arbeit seiner Online- und Social-Media-Redakteure und stellt natürlich seine Online-Aktivitäten und Social-Media-Kanäle vor.

Einblicke und Informationen gibt’s für die Jugendlichen außerdem zum umfangreichen Ausbildungsangebot des NDR – von der Volontärin bis zum Kaufmann für audiovisuelle Medien, vom Informationselektroniker bis zur Veranstaltungstechnikerin. Rund 100 Jugendliche werden jährlich beim NDR ausgebildet

An den Wochenenden präsentiert N-JOY im Rahmen der IdeenExpo nationale Top-Stars in Hannover. Auf die ShowBühne direkt vor den Exponate-Hallen holen die IdeenExpo und N-JOY Cro (Sonnabend, 17. Juni), Die Fantastischen Vier (Sonnabend, 10. Juni), Glasperlenspiel (Freitag, 16. Juni) und Culcha Candela (Freitag, 16. Juni). Andreas Kuhlage und Jens Hardeland aus der „N-JOY Morningshow“ moderieren die Live-Shows.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Beim Zukunftstag schon heute an morgen denken

Schüler schnuppern ins Arbeitsleben der Wertgarantie Group

Beim Zukunftstag schon heute an morgen denken

Hannover, 28. April 2017. Wenn Schüler die Eltern am Arbeitsplatz besuchen und hinter die Kulissen gucken, dann ist Zukunftstag. Am Donnerstag nutzten acht Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 die Möglichkeit, ein wenig frische Arbeitsluft zu schnuppern und einem Elternteil oder anderem Verwandten über die Schulter zu gucken.

Am Aegidientorplatz öffnete die Wertgarantie Group ihre Türen und verschaffte den Schülerinnen und Schülern aus Hannover, Hameln, Wunstorf und Lehrte einmalige Einblicke in den Berufsalltag. Die Organisation übernahmen die Auszubildenden des Unternehmens im ersten Lehrjahr. „Es war viel zu berücksichtigen, viel zu planen und zu überlegen. Mit dem Ergebnis bin ich aber sehr zufrieden und die Acht haben super mitgemacht.“ – Daniel Lohrke, angehender Mediengestalter, war beeindruckt davon, wie interessiert, offen und neugierig die Schüler waren.

Verteilt auf die verschiedenen Abteilungen des Spezialversicherers bekamen die Gäste einen runden Gesamteindruck von den Tätigkeiten der Poststell und dem Kundendienst bis hin zum Marketing, Schadenmanagement und dem IT-Bereich.

Der 13-jährige Benjamin war neugierig, was sein Bruder Sebastian eigentlich bei Wertgarantie im Marketing macht und wie sein Arbeitsalltag aussieht. Erst besuchte er ihn an seinem Arbeitsplatz und zog dann mit der Auszubildenden Jennifer Vollmer weiter, um später im Kundendienst sogar Telefonate entgegen zu nehmen. Der Schüler war hellauf begeistert: „Das war echt interessant. Jetzt weiß ich, was mein Bruder so treibt und was eine Geräteversicherung ist. Mein Smartphone ist mir auch schon öfters heruntergefallen.“

Oliver Pelzer, aus der Personalabteilung, zog ebenfalls ein positives Resümee: „Auch für mich war es der erste Zukunftstag bei Wertgarantie. Unsere Auszubildenden haben ihre Sache prima gemacht. Der Spaß kam nie zu kurz und doch konnten die Schüler eine Menge mitnehmen. Versicherungen sind eben gar nicht langweilig.“ Jedes Jahr gestalten die Auszubildenden im ersten Lehrjahr den Zukunftstag bei der Wertgarantie Group – von der Planung, über die Einladungen und der Durchführung bis hin zum Feedback.

Über Wertgarantie:
Wertgarantie ist der Fachhandelspartner Nr.1 im Bereich Garantie-Dienstleistung und Versicherung für Konsumelektronik, Hausgeräte und Fahrräder. Seit 1963 bietet das Unternehmen Garantie-Lösungen über die gesetzliche Gewährleistung hinaus. Aktuell nutzen mehr als 4,6 Millionen Kunden die Angebote der Unternehmensgruppe, die vor allem über den mittelständischen Fachhandel vermarktet werden. Weitere Partner sind Verbundgruppen, Hersteller, Werkskundendienste und Dienstleistungsunternehmen. Mehr als 550 Mitarbeiter sind derzeit in der Unternehmensgruppe tätig.

Firmenkontakt
WERTGARANTIE Management GmbH
Ulrike Braungardt
Breite Straße 8
30159 Hannover
0511 71280 128
u.braungardt@wertgarantie.de
http://www.wertgarantie.de

Pressekontakt
WERTGARANTIE Management GmbH
Ulrike Braungardt
Breite Straße 8
30159 Hannover
0511 71280 128
u.braungardt@wertgarantie.de
http://www.wertgarantie.de

Bildung Karriere Schulungen

Lernkonzept Einfache Maschinen von LEGO Education überzeugt im Praxistest

Lernkonzept Einfache Maschinen von LEGO Education überzeugt im Praxistest

(Bildquelle: @LEGOeducation)

Jeder Grundschüler kennt LEGO® Steine. Setzt man die Materialien im Unterricht ein, schafft das eine Vertrautheit und eine positive Grundhaltung. Beinahe wie im heimischen Kinderzimmer bauen die Schüler verschiedene Modelle, die – neben den klassischen LEGO Steinen – Zahnräder, Hebel, Lasten, Achsen, Rollen und Räder integrieren. Im Gegensatz zum bloßen Spielen mit Bausteinen, legt das Einfache Maschinen-Lernkonzept großen Wert auf die Vermittlung von technischem Verständnis. So können sich die Schüler zwar an Basisanleitungen orientieren, die Erweiterung zu komplexeren Maschinen jedoch erfolgt durch die Trial-and-Error-Methode. Der Gedanke dahinter ist simpel: Was die jungen Maschinenbauer ohne externe Hilfe funktionstüchtig machen, prägt sich ihnen viel leichter ein.

Wie der jüngste Produkttest eindrücklich zeigt, ist Einfache Maschinen mit einem Bausatz und Material für über 20 Unterrichtseinheiten ideal für den Sachunterricht in der Grundschule geeignet. Dietmund Schwarz, Lehrer an der Grundschule Oberlauchringen bekräftigt: „Weil die meisten Kinder das Prinzip LEGO bereits aus dem eigenen Kinderzimmer kennen, muss es vorab nicht groß eingeführt und erklärt werden. Meine Schülerinnen und Schüler arbeiten gerne mit dem Material. Sie können selbstständig arbeiten sowie durch eigenes Tun und Entdecken thematisch handeln. Durch die eigenständige Schritt-für-Schritt-Entwicklung können die Schüler nachvollziehen, wie technische und physikalische Aspekte funktionieren.“

Anhand von Basismodellen lernen die Schüler die wichtigsten mechanischen Prinzipien, um sich anschließend an der Entwicklung von größeren und komplexeren Hauptmodellen zu versuchen. Ein guter Einstieg in jedes Thema ist die Frage an die Schüler, ob sie die Elemente, beispielsweise Zahnräder, die in der Unterrichtsstunde besprochen werden sollen, bereits aus ihrem Alltag kennen. Eine Übersicht und ein Glossar helfen anschließend, Fachbegriffe einzuführen. Wenn die grundlegenden Termini geklärt sind, bauen die Schüler ein einfaches Grundmodell, um die Mechanik und die Funktionsweise von Zahnrädern zu verstehen. Dieses Grundverständnis wenden sie schließlich beispielsweise beim Bau eines Karussells an. Zu diesen beiden Schritten erhält die Klasse Arbeitsblätter mit unterstützenden Abbildungen, Zeichnungen und anregenden Fragestellungen.

Zu guter Letzt soll ein erweitertes Modell wie ein Verkaufswagen gebaut werden. Dabei werden die Schüler aufgefordert, ein Problem zu erkennen, mögliche Lösungen zu recherchieren, Erklärungen anhand von Beobachtungen zu entwickeln sowie verschiedene Modelle zu testen, zu bewerten und umzubauen.
Die zahlreichen Aufgabenstellungen und die dazugehörigen Lösungswege sind so anschaulich, dass jede Grundschullehrkraft Einfache Maschinen ohne aufwändiges Einarbeiten sofort einsetzen kann. Lena Ahmann, Klassenleitung an der Matthias-Claudius-Grundschule in Lingen zeigt sich begeistert: „Bei dem Lernkonzept Einfache Maschinen ist das Material in sich vollständig, stimmig und lässt die Kinder selbstständig arbeiten.“ Und Joachim Rode, Grundschullehrer mit Schwerpunkt Naturwissenschaften bestätigt: „Die Unterrichtsmaterialien sind eine wertvolle Unterstützung für Lehrkräfte, denn sie geben besonders fach- und themenfremden Kollegen die nötige Struktur für den Unterricht. Da die Auswahl eines geeigneten und intuitiven Materials maßgeblich für die Motivation und den Lernerfolg der Schüler ist, würde ich LEGO Education Einfache Maschinen meinen Kollegen weiterempfehlen.“

Mit dem Konzept von LEGO Education gelingt es Lehrkräften der Klassenstufen eins bis vier, spielend den Schülern wissenschaftliche Arbeitsmethoden und kreatives Problemlösen zu vermitteln. Die Aufgabenbewältigung im Team oder in Partnerarbeit veranlasst die Schüler zudem dazu, sich gegenseitig zu unterstützen und stärkt so ganz nebenbei ihre sozialen Kompetenzen.

Dass das selbstständige Erarbeiten von Aufgaben und die eigenhändige Gestaltung von Modelllösungen funktionieren, bestätigen 81% der Produkttester. Ganze 90% sind weiterhin davon überzeugt, dass haptische Lehrmittel den Lernprozess erleichtern. Insgesamt sind sich alle, die Einfache Maschinen von LEGO Education getestet haben einig: Schüler können mit dem Lernkonzept nicht nur grundlegende technisch-physikalische Prinzipien mit Freude erlernen, es entlastet auch die Lehrkräfte enorm.

LEGO® Education entwickelt Lernkonzepte und Unterrichtsmaterialien für Schulen von der Grundschule bis zur Sekundarstufe und für Kindergärten, die auf den beliebten LEGO® Steinen basieren. Mit ihren haptischen und digitalen Komponenten schaffen die LEGO® Education Lernkonzepte Begeisterung und Motivation für lebenslanges Lernen und fördern Kreativität und selbstständiges Denken beim Erarbeiten eigener Problemlösungen. Dabei werden die Kernkompetenzen für die Zukunft herausgebildet und geschärft: Teamfähigkeit, Kommunikation und Kooperation. LEGO® Education greift auf über 30 Jahre im Bildungswesen zurück. Mehr unter www.LEGOeducation.de

Firmenkontakt
LEGO Education
Romina Baresch
Technopark II, Werner-von-Siemens-Ring 14
85630 Grasbrunn
089 4534 6350
LEGOeducation@pr13.de
http://www.LEGOeducation.de

Pressekontakt
PR13
Sabine Reinhart
Osdorfer Weg 68
22607 Hamburg
040-21993366
LEGOeducation@pr13.de
http://www.pr13.de

Bildung Karriere Schulungen

Betriebliches Gesundheitsmanagement: Ist der Arbeitsplatz fit?

Stress, Bewegung, Spaß und Entspannung – Ausgleich am Arbeitsplatz oder Antriebslos und ohne Plan? Macht die Arbeit Krank?

Betriebliches Gesundheitsmanagement: Ist der Arbeitsplatz fit?

Betriebliches Gesundheitsmanagement: Company move – Ist der Arbeitsplatz fit? (Bildquelle: https://de.fotolia.com/id/137765878)

Wie gestalten sich die Rahmenbedingungen am Arbeitsplatz – Optimierung möglich? – von Nadine Jokel, Betriebliches Gesundheitsmanagement – company-move: gesunde Arbeit im gesunden Unternehmen!

Die Arbeitswelt hat sich in den letzten zwanzig Jahren radikal verändert. Druck, Anforderung und Unsicherheit steigen. Die Arbeitsanforderungen befinden sich im stetigen Wandel. Eine gesunde Atmosphäre im kompletten Lebensalltag ist nötig, um den täglichen Anforderungen gerecht zu werden. Betriebe und Unternehmen sind mit dem Thema betriebliches Gesundheitsmanagement konfrontiert. Thomas Gürtner, Geschäftsführer der company-move hat erkannt, dass die betriebliche Gesundheitsförderung als Teil der Firmenphilosophie eingebunden werden sollte. Sie gilt als solides Fundament um das Arbeitsklima für alle Mitarbeiter bestmöglich zu gestalten.

Rückenschmerzen, Bewegungsunfähigkeit, Übergewicht, Antrieblosigkeit und Müdigkeit gelten als Alarmzeichen für Mitarbeiter und der Geschäftsführung. „Spätestens dann muss gehandelt werden. Ursachenforschung und Prüfung ob das betriebliche Gesundheitsmanagement gestört ist“, so die langjährigen Erfahrungen des Geschäftsführers.

company-move: Strategie und Ziele

Um ein erfolgreiches und langfristig ausgerichtetes Gesundheitskonzept für Mitarbeiter umsetzen zu können, braucht es klare Ziele und Strategien.

Grundlegende Kenntnisse und Zusammenhänge von Arbeit, Organisation und Gesundheit sind notwendig. Die Experten von company-move setzen bei der Umsetzung von betrieblichen Vorhaben auf das Motto: „gesunde Arbeit in einem gesunden Unternehmen“.

Betriebliche Gesundheitsförderung bedeutet mehr als eine Aneinanderreihung von Einzelaktionen. Erfolgreiche Umsetzung bedeutet, die Gesundheit der Mitarbeiter ganzheitlich zu unterstützen. Langfristigkeit ist nötig, um die betriebliche Gesundheitsförderung als Gesamtstrategie zum Wohle der Mitarbeiter, des Arbeitsklimas, der Produktivitätssteigerung und der guten Unternehmensreputation zu implementieren.

Um einen gesunden Arbeitsplatz zu schaffen, sind Informationen der Mitarbeiter zu Themen Bewegung, Ernährung, Team, Pausen, Arbeitsanforderungen und beispielsweise Ergonomie am Arbeitsplatz nötig. Die Informationen werden ausgewertet und Optimierungsvorschläge unterbreitet. Die Sensibilisierung durch Vorträge und Workshops für alle Mitarbeiter ist Teil der company-move Strategie. „Dass bedeutet, dass neue Verhaltensweisen angenommen und verstanden werden müssen, um langfristig beibehalten zu werden. Die Bausteine Bewegung, Ergonomie, Ernährung, Entspannung, Massage und Suchtberatung spielen eine tragende Rolle. Individuelle Angebote sind zur erfolgreichen Erreichung des Gesundheitskonzeptes möglich. Der Bedarf richtet sich an die Herausforderung des Unternehmens“, erläutert der Geschäftsführer der company-move.

Die Umsetzung des betrieblichen Gesundheitsmanagements wird in folgenden Bereichen spürbar:

-Senkung von Gesundheitsrisiken
-Senkung der Fehlzeiten und Krankheitskosten
-Steigerung der Produktivität
-Förderung von gesundheitsbewussten Verhaltensweisen
-Verbesserung der Mitarbeiterbindung
-Positiveres Unternehmensimage für neue Mitarbeiter

Company-move Geschäftsführer erläutert, dass die nachhaltige Gestaltung für festgelegte Strategien, Ziele und Maßnahmen einer konsequenten und prozessorientierten Umsetzung erfordert. Dabei liegt der Fokus vor allem auf der Beteiligung der Mitarbeiter und deren Akzeptanz.

Fazit: Die Suche und Investition nach dem optimalen Arbeitsumfeld lohnt!

Stress gilt als Arbeitnehmer Krankheit Nummer eins, es leiden 30 Prozent aller Fach- und Führungskräfte unter dem Arbeitspensum. Generationen früher hat das Arbeitsleben körperlich viel abverlangt, die modernen Arbeitsvoraussetzungen verlangen anders. Gesundheit, Wohlbefinden und Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter sind entscheidende Faktoren für den wirtschaftlichen Erfolg. Company-move begleitet das betriebliche Gesundheitsmanagement in den einzelnen Phasen. Langfristige Sicherung der qualitativen Standards sowie das erfolgreiche Zusammenwirken der fachlichen Kompetenzen sollen damit in der gelebten Unternehmenspraxis sichergestellt werden. Für weitere Informationen und individuelle Beratung steht die company-move unter 0351 84 38 99 71 und info@company-move.de gerne zur Verfügung.

Company-move ist Partner für das betriebliche Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung von Mitarbeitern durch Firmenfitness, Gesundheitstagen, Teambuilding bis hin zu Fitnessstudios für Unternehmen. Im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung geht es vor allem um die Aktivierung von Mitarbeitern innerhalb der Gesamtstrategie. Die Company move hat ihren Sitz in Dresden. Weitere Informationen unter www.company-move.de

Firmenkontakt
Company move GmbH i.G.
Nadine Jokel
Unter den Linden 10
10117 Berlin
030 – 700 140 262
030 – 700 140 150
nadine.jokel@company-move.de
http://www.company-move.de

Pressekontakt
Kellerbauer & Gürtner GmbH
Nadine Jokel
Arnoldstraße 18
01307 Dresden
0351 – 84 38 99 71
0351 – 84 38 99 73
dresden@company-move.de
http://www.company-move.de

Bildung Karriere Schulungen

Lachen und Lernen

Clown-und Comedyperspektive in Training und Beratung und Coaching

Lachen und Lernen

Humorcoach in Ausbildung

Die Situation ist verfahren, ein Training scheint nicht den richtigen Erfolg zu haben, im Coaching (gerade bei Führungskräften) steckt man/frau fest, immer mehr greifen Trainer und Coaches auf die Methode Clown zurück. Denn der Clown darf alles. Sogar scheitern. Welch ein Exot in unserer heutigen Erfolgsgesellschaft. Der Clown rückt Probleme ins rechte Licht. Die clowneske Sichtweise tut Menschen (insbesondere Burnout gefährdeten) und hilft bei vielen Problemstellungen. Die Arbeit mit der Clownnase hilft, Probleme zurecht zu stutzen und bringt den Menschen zurück auf den Teppich. Um mit dieser Methode zu arbeiten (gerade auch in der Teamentwicklung) oder im Einzelcoaching müssen die Teilnehmer ihre Scheu ablegen.

Clown Coaching ist die Begegnung zwischen verschiedenen Wegen der Philosophie des Clown und den unterschiedlichen Coaching Systemen. Der Einsatz von Clown in Coaching, Therapie und Training führt zu einem effektiven Weg, um die Entwicklung von Menschen und Teams, zu fördern.

Warum Coaching und Clown? Weil es den Einzelnen und das Team begleitet, um herauszufinden, wo liegen Stärken und Möglichkeiten für Verbesserungen der eigenen Entwicklung und ihre Verantwortung und Engagement. Das gilt erst recht für Teams und Führungskräfte.

Warum wird der Clown in Trainings von Teams oder im Einzelcoaching eingesetzt Der Clown ist eine natürliche Lernmethode, der die Tür zu einer Kultur des Vertrauens, der Offenheit, Freude, Authentizität und Respekt vermittelt. Der Clown übt unsere Fähigkeit, in Schwierigkeiten andere Perspektiven zu sehen ( die Kunst des Scheiterns zu akzeptiere, neue Perspektiven einzunehmen) , kreativ und flexibel zu sein, um auf Herausforderungen anzunehmen. Die Rolle und Sichtweise eines Clown in sein Leben oder in Teams zu integrieren, bedeutet Bindungen und Beziehungen herzustellen, die das Selbstbewusstsein und Offenheit für Veränderungen fördert. Der Clown ist ein Führer der Menschlichkeit, Toleranz und baut Konkurrenz-Denken ab.

Diese recht ungewöhnliche Vorgehensweise muss deshalb vom Trainer vorgelebt und glaubwürdig vertreten werden. Wer Clowntheater als Methodenkoffer einsetzen will, braucht nicht nur die Kompetenz als Trainer, sondern auch die Glaubwürdigkeit und Autorität als Clown.

Die renommierte Fachzeitschrift "Training Aktuell" (Zeitschrift für Trainer, Berater und Coaches) widmet eine ganze Ausgabe dieser neuen Methodik. Daran erkennt man/frau den Wunsch der Industrie, der therapeutischen und medizinischen Institutionen sowie im Einzelcoaching sich auf neue menschliche Kommunikationsformen zu einigen. Seit Jahren haben wir an dieser Schnittstelle geforscht und bieten deshalb Trainings und Ausbildungen für diese Kompetenz an.

Die Ausbildung Clown Kompakt (Mai –Dezember) richtet sich an Trainer, Pädagogen, Coach, Therapeuten und Schauspieler, die in Kurzform das Handwerkzeug Clown für die eigene Arbeit erlernen wollen.

Danach besteht die Möglichkeit, in die Ausbildung zum Humortrainer/Humorberater sich weiter bilden zu lassen, um eigenständige Trainings und Einzelcoaching anzubieten (Beginn Dezember 2017) oder in die Comedy Fortbildung. In der Comedy Fortbildung lernen die Teilnehmer die gesamte Bannbreite der Bühnenpräsenz , die Arbeit mit Sprache und Gags, Charisma und Körpersprache. Die Einsatzgebiete von Comedy Schauspieler und Trainer reicht vom Speaker mit Comedy Inhalten über Unternehmenstheater bis hin zum Seminarschauspieler in Training und Beratung.

Nächster Ausbildungsbeginn 5.-7.Mai in Konstanz am Bodensee: Clown Kompakt

Weitere Infos hier:

http://www.tamala-center.de/clown-kompakt.html

http://www.tamala-center.de/ausbildungen/comedy-kuenstler.html

http://www.tamala-center.de/humorkom/ausbildung/uebersicht.html

http://www.managerseminare.de/Verlagsprogramm/Training-mit-Theater,235901

HumorKom® – Humor-Seminare, Humor-Trainer-Ausbildungen, Vorträge, Inhouse-Training

Humor ist als Soft-Skill erlernbar und fördert die soziale Kompetenz. – Jenny Karpawitz und Udo Berenbrinker von HumorKom® vermitteln in ihren Seminaren Methoden und Strategien, den persönlichen Humor zu erkennen und in den (Berufs-)Alltag zu integrieren. Weitere Themen sind Freude, Glück und Körpersprache. Außerdem im Angebot: Ausbildungen zum Humor-Practitioner, -Master und -Trainer sowie Trainings für Führungskräfte in sozialen und medizinischen Einrichtungen..

Die Trainings können als Impulstage, als Mehrtagesseminar oder als Business-Seminarreihe gebucht werden. Für Einzelpersonen bietet HumorKom auch offene Trainings oder Weiterbildung Humor Practitioner/Humor Trainer bzw. Humorberater für Institutionen an.

Wer es etwas kürzer mag: Humorvorträge oder das Business Comedy Interaktiv bringen frischen Wind in jede Veranstaltung.

Die Trainings von HumorKom werden sowohl als Inhouse-Seminare angeboten oder Sie kommen mit Ihrem Team zu uns an den Bodensee und nutzen unser Zentrum mit speziell hierfür gestalteten Räumen.

HumorKom vermittelt auch Seminarschauspieler , externe Trainer (u.a. Humor am Telefon, Humor in der Pflege, Humor contra Stress) sowie verschiedene Module zum Thema "Humor in der Pflege" in Deutschland, �-sterreich und der Schweiz. Bei Interesse an Trainings in englischer und italienischer Sprache hat HumorKom entsprechende Trainer im Pool.

Das Trainingsinstitut ist Teil des Internationalem Zentrum für Clown, Humor und Kommunikation (Tamala Center) in Konstanz am Bodsensee.

Firmenkontakt
Humorkom
Udo Berenbrinker
Fritz-Arnold-Str. 23
78467 Konstanz
497531-9413140
humorkom@tamala-center.de
http://www.tamala-center.de/humorkom

Pressekontakt
Humorkom
Udo Berenbrinker
Fritz-Arnold-Str. 23
78467 Konstanz
497531-9413140
humorkom@tamala-center.de
http://www.tamala-center.de/humorkom

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Sozialrevolution! – Internationale Vordenker fordern ein neues Sozialsystem

Sozialrevolution! - Internationale Vordenker fordern ein neues Sozialsystem

Die digitale Revolution verhilft uns zu nie geahntem Wohlstand – aber sie erschüttert auch unsere Lebens- und Arbeitswelt und damit unser gewohntes Sozialsystem. Börris Hornemann und Armin Steuernagel haben zusammen mit elf internationalen Vordenkern neue Ideen für eine moderne soziale Sicherung entwickelt.

Was passiert, wenn Roboter immer mehr Aufgaben übernehmen, Vollzeitjobs weiter wegbröckeln und feste Arbeitsplätze zunehmend von Gig-Jobs, internationalen Arbeitsaufgaben-Märkten, abgelöst werden? Vor diesen Entwicklungen versagt unser Sozialsystem und es stellt sich die drängende Frage: Wie sehen andere – globale – Sicherungssysteme aus? Brauchen wir neue Solidargemeinschaften, womöglich ein bedingungsloses Grundeinkommen?

In „Sozialrevolution!“ analysieren dreizehn renommierte Experten die heutige Arbeitswelt und zeigen Wege zu einem neuen Sozialsystem. Die Ideen reichen vom bedingungslosen Grundeinkommen über neue Steuermodelle bis zu Peer-to-Peer-Versicherungen. Autoren sind die Politiker Robert B. Reich und Yanis Varoufakis, die Ökonomen Erik Brynjolfsson und Michael D. Tanner, der Gewerkschafter Andrew L. Stern, die Lobbyistin Natalie Foster, der Unternehmer Georg Hasler, der Investor Albert Wenger, der Soziologe Dirk Helbing, der Neurobiologe Gerald Hüther, der Philosoph Philip Kovce sowie die Herausgeber Börries Hornemann und Armin Steuernagel. Sie alle versuchen Wege zu finden, wie die technologische Revolution zu einer lebenswerteren Gesellschaft führen und eine soziale Sicherung im 21. Jahrhundert gelingen kann. Mit ihren spannenden Antworten auf die neuen Fragen unserer Zeit liefern sie die Grundlagen für eine provokante Diskussion auf dem Weg zur Sozialrevolution!

Die Herausgeber
Börries Hornemann (geb. 1983) ist Unternehmer, Sozialinnovator, Journalist und Mitgründer des Forschungsnetzwerks Neopolis. Armin Steuernagel (geb. 1990), ist mehrfacher Unternehmensgründer (u.a. Mogli), Gründer der Purpose Stiftung und des Purpose Investmentfonds. Er ist Mitglied des Think Tank 30 des Club of Rome. Beide befassen sich international mit Fragen zur Zukunft der sozialen Sicherung.

Börries Hornemann, Armin Steuernagel (Hg.)
Sozialrevolution!
209 Seiten, Klappenbroschur
EUR 19,95/EUA 20,60/sFr 25,30
ISBN 978-3-593-50682-1
Erscheinungstermin: 09.03.2017

Campus Frankfurt / New York ist einer der erfolgreichsten konzernunabhängigen Verlage für Wirtschaft und Gesellschaft. Campus-Bücher leisten Beiträge zu politischen, wirtschaftlichen, historischen und gesellschaftlichen Debatten, stellen neueste Ergebnisse der Forschung dar und liefern kritische Analysen.

Firmenkontakt
Campus Verlag GmbH
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Pressekontakt
Campus Verlag
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Dr. Timm Eifler in Tarifkommission des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) gewählt

Hamburg, 10. April 2017 – hanfried Gründer und geschäftsführender Gesellschafter Dr. Timm Eifler ist ab sofort Mitglied der Tarifkommission des iGZ (Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen). Er wurde beim Bundeskongress des iGZ am 05.04.2017 in Bonn, der im ehemaligen Plenarsaal des Bundestags stattfand, in das Gremium gewählt.
Die Tarifkommission des iGZ bereitet die Tarifverhandlungen inhaltlich vor und begleitet die Verhandlungen. Sie beschließt über die Aufnahme und Beendigung von Tarifverhandlungen und vertritt die Interessen der Mitgliedsunternehmen auf dieser Ebene. Die Tarifkommission besteht aus 20 Mitgliedern, die von der Mitgliederversammlung gewählt wird. Eiflers Amtsperiode beträgt zunächst zwei Jahre.

„Ich freue mich über die Wahl in die Tarifkommission“, so der gelernte Jurist. „Wir kämpfen schon lange für den Ruf und die Qualität unserer Branche. Entsprechend kann ich mich auch in meiner neuen Funktion beim iGZ gut einbringen und helfen, die Zukunftsfähigkeit unserer Tarifverträge weiter zu entwickeln. Dafür ist ein Dialog der Tarifpartner auf Augenhöhe unumgänglich und sinnvoll – schließlich können Arbeitnehmer und Arbeitgebervertreter die Belange der Branche deutlich besser einschätzen als der Gesetzgeber“.

Eifler und die hanfried Gruppe engagieren sich bereits seit Jahren bei der RAL Gütegemeinschaft Personaldienstleistungen im Bereich Qualitätsmanagement für Zeitarbeitsunternehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hanfried.com

Über die hanfried-Gruppe:
Die hanfried GmbH ist ein inhabergeführter Personaldienstleister mit Sitz in Hamburg. Zur Philosophie der drei Geschäftsführer Dr. Timm Eifler, Arne Östlind und Gunther Zimmermann zählt der faire und offene Umgang mit den Mitarbeitern, die meist übertariflich bezahlt werden. 2011 wurde hanfried das RAL Gütezeichen Personaldienstleistungen verliehen. Von der Zeitarbeit über die Personalvermittlung bis zum Coaching und Training – hanfried steht für anspruchsvolle Dienstleistungen im Personalbereich. Das Unternehmen wurde 2000 gegründet und hat Standorte in Hamburg, Bremen, Wilhelmshaven, Dortmund, Berlin und Oldenburg. Seit März 2010 ist die Job@ctive GmbH eine hundertprozentige Tochter der hanfried GmbH. Job@ctive ist seit über zehn Jahren als eigenständiges Unternehmen am Markt aktiv. Hervorgegangen ist Job@ctive im Jahr 2001 aus der ehemaligen Personalbeschaffung und des Mitarbeiter-Poolmanagements des Bayer-Konzerns. Bis zum Februar 2010 war Job@ctive eine

Tochtergesellschaft der Bayer Business Service GmbH. Job@ctive betreibt Niederlassungen in Leverkusen, Berlin, Frankfurt und Düsseldorf. Das Gesamtunternehmen beschäftigt derzeit über 800 externe und 70 interne Mitarbeiter.

Pressekontakt:
hanfried Personaldienstleistungen GmbH
Torben Müller
Holzdamm 51
20099 Hamburg
Tel: 040 – 8222 002 664
Mail: torbenmueller@hanfried.com

Über die hanfried-Gruppe:
Die hanfried GmbH ist ein inhabergeführter Personaldienstleister mit Sitz in Hamburg. Zur Philosophie der drei Geschäftsführer Dr. Timm Eifler, Arne Östlind und Gunther Zimmermann zählt der faire und offene Umgang mit den Mitarbeitern, die meist übertariflich bezahlt werden. 2011 wurde hanfried das RAL Gütezeichen Personaldienstleistungen verliehen. Von der Zeitarbeit über die Personalvermittlung bis zum Coaching und Training – hanfried steht für anspruchsvolle Dienstleistungen im Personalbereich.

Das Unternehmen wurde 2000 gegründet, und hat Standorte in Hamburg, Bremen, Wilhelmshaven, Dortmund,Berlin und Oldenburg. Seit März 2010 ist Die Job@ctive GmbH eine hundertprozentige Tochter der hanfried GmbH. Hervorgegangen ist Job@ctive im Jahr 2001 aus der ehemaligen Personalbeschaffung und des Mitarbeiter-Poolmanagements des Bayer-Konzerns. Bis zum Februar 2010 war Job@ctive eine Tochtergesellschaft der Bayer Business Service GmbH. Job@ctive betreibt Niederlassungen in Leverkusen, Berlin, Frankfurt und Düsseldorf. Das Gesamtunternehmen beschäftigt derzeit über 800externe und 70 interne Mitarbeiter.

Kontakt
hanfried Personaldienstleistungen GmbH
Torben Müller
Holzdamm 51
20099 Hamburg
040 8222 002 60
torbenmueller@hanfried.com
http://www.hanfried.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Gerriet Cornelius neuer Vertriebsleiter bei der hanfried GmbH

Gerriet Cornelius neuer Vertriebsleiter bei der hanfried GmbH

Unbenannt

Hamburg, 3. April 2017 – Ab sofort ist Gerriet Cornelius neuer Vertriebsleiter Nord/Ost der hanfried Personaldienstleistungen GmbH. In seiner neuen Funktion berichtet er direkt an Geschäftsführer Dr. Timm Eifler. Der 48-Jährige verantwortet alle vertrieblichen Aktivitäten der hanfried GmbH für die Hauptniederlassung in Hamburg und soll den Ausbau des Unternehmens mitbegleiten.
Cornelius verfügt über langjährige Erfahrung sowohl in der Personaldienstleistungsbranche als auch im Vertrieb. Zuletzt war er über vier Jahre lang in führender Position bei einem mittelständischen Personaldienstleister tätig. Seit März dieses Jahres ist der in Emden lebende Familienvater dazu noch iGZ-Landesbeauftragter für Berlin-Brandenburg sowie Mitglied der Prüfungskommission für Personaldienstleistungskaufleute in Hamburg.

„Mit Gerriet Cornelius konnten wir einen echten Kenner der Branche für uns gewinnen. Herr Cornelius ist als erfahrener Netzwerker bekannt und kann seine weitreichende Erfahrung sehr gut für unser Unternehmen einbringen“, freut sich Dr. Timm Eifler, geschäftsführender Gesellschafter bei hanfried über den Neuzugang.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hanfried.com

Über die hanfried-Gruppe:
Die hanfried GmbH ist ein inhabergeführter Personaldienstleister mit Sitz in Hamburg. Zur Philosophie der drei Geschäftsführer Dr. Timm Eifler, Arne Östlind und Gunther Zimmermann zählt der faire und offene Umgang mit den Mitarbeitern, die meist übertariflich bezahlt werden. 2011 wurde hanfried das RAL Gütezeichen Personaldienstleistungen verliehen. Von der Zeitarbeit über die Personalvermittlung bis zum Coaching und Training – hanfried steht für anspruchsvolle Dienstleistungen im Personalbereich.

Das Unternehmen wurde 2000 gegründet, und hat Standorte in Hamburg, Bremen, Wilhelmshaven, Dortmund,Berlin und Oldenburg. Seit März 2010 ist Die Job@ctive GmbH eine hundertprozentige Tochter der hanfried GmbH. Hervorgegangen ist Job@ctive im Jahr 2001 aus der ehemaligen Personalbeschaffung und des Mitarbeiter-Poolmanagements des Bayer-Konzerns. Bis zum Februar 2010 war Job@ctive eine Tochtergesellschaft der Bayer Business Service GmbH. Job@ctive betreibt Niederlassungen in Leverkusen, Berlin, Frankfurt und Düsseldorf. Das Gesamtunternehmen beschäftigt derzeit über 900 externe und 80 interne Mitarbeiter.

Kontakt
hanfried Personaldienstleistungen GmbH
Torben Müller
Holzdamm 51
20099 Hamburg
040 8222 002 60
torbenmueller@hanfried.com
http://www.hanfried.com

Sonstiges

Werkstätten:Messe 2017: Gemeinsam Teilhabe gestalten

Werkstätten:Messe 2017: Gemeinsam Teilhabe gestalten

(Mynewsdesk) * Staatssekretär Hintersberger eröffnet Werkstätten:Messe
* Karriere:Forum macht Bildung erlebbar
* Über 80 Fachvorträge und Diskussionsrunden
* Rheinland-Pfalz ist „Bundesland im Fokus“
Teilhabe am Arbeitsleben zu gestalten, ist Aufgabe von Werkstätten für behinderte Menschen. Auf welch vielfältige Art und Weise sie dies tun, darüber können sich Fachbesucher und Interessierte in Nürnberg auf einer der bedeutendsten Sozialmessen informieren: der Werkstätten:Messe.

In Halle 12 der NürnbergMesse zeigen Aussteller vom 29. März bis 1. April 2017 nicht nur das breite Spektrum an Produkten aus und Dienstleistungen von Werkstätten, sondern auch Bildungskonzepte, über die Menschen mit Behinderung berufliche Qualifizierung erlangen.

Staatssekretär Hintersberger eröffnet Werkstätten:Messe: Am 29. März 2017 eröffnet der Bayerische Staatssekretär Johannes Hintersberger die zwölfte Werkstätten:Messe.

Karriere:Forum macht Bildung erlebbar: Auf dem Karriere:Forum (Stand 209) erfahren Besucher, wie die berufliche Qualifizierung in Werkstätten funktioniert. Anschaulich gemacht wird dies an einem Werkstattprodukt der Stiftung Mensch. Der mehrfach ausgezeichnete Schlafstrandkorb wird von Beschäftigten der Werkstatt hergestellt. Wie die Beschäftigten an die Herstellungsschritte herangeführt wurden, zeigen sie selbst vor Ort.

Über 80 Fachvorträge und Diskussionsrunden: Dass die Werkstätten:Messe mehr als nur Leistungsschau ist, zeigt das vielfältige Fachvortragsprogramm. In über 80 Vorträgen können sich Fachbesucher Ideen holen, untereinander austauschen und netzwerken.

Rheinland-Pfalz ist „Bundesland im Fokus“: Den regionalen Aspekt demonstriert in diesem Jahr Rheinland-Pfalz. Unter dem Titel „Bundesland im Fokus“ präsentieren sich rheinland-pfälzische Werkstätten auf einem Gemeinschaftsstand (Stand 204) und bieten Einblicke in die regionale Gestaltung der Teilhabe am Arbeitsleben.

Horst Seehofer, Bayerischer Ministerpräsident, ist Schirmherr der Werkstätten:Messe. Sie findet zum zwölften Mal statt. Veranstalter ist die NürnbergMesse. Ideeler Träger und verantwortlich für das Fachvortragsprogramm ist die Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM).

Pressetermine und -kontakte

Pressekonferenz

29. März, 11:00 bis 11:45 Uhr, NCC West, Presse-Center West, anschließend Presserundgang

Eröffnung der Werkstätten:Messe 2017

29. März, 13:00 bis 14:30 Uhr, Saal Paris, anschließend Messerundgang mit Teilnehmern der Eröffnung

Ansprechpartner für Presse und Medien NürnbergMesse

Romana Roske: T +49 9 11 86 06-83 59

Ansprechpartner für Presse und Medien BAG WfbM

Philipp Hirth: T +49 30 9 44 13 30-13, M +49 151 74 33 94-35

Alle Pressetexte sowie weiterführende Infos und Fotos finden Sie unter:

www.werkstaettenmesse.de/de/presse/presseinformationen


Titelfoto: BAG WfbM | Uwe Niklas

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e. V.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/iuvibr

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/werkstaetten-messe-2017-gemeinsam-teilhabe-gestalten-36898

Die BAG WfbM ist der bundesweite Zusammenschluss der Träger von Werkstätten für behinderte Menschen mit deren angegliederten Förderstätten und Integrationsunternehmen. Die Mitgliedseinrichtungen gestalten Arbeit und bieten Qualifizierung für über 310.000 Menschen mit schweren Behinderungen. 93 Prozent aller Werkstattträger sind freiwillig in der BAG WfbM organisiert.

Firmenkontakt
Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e. V.
Jörg Heyer
Sonnemannstraße 5
60314 Frankfurt
069-94339412
j.heyer@bagwfbm.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/werkstaetten-messe-2017-gemeinsam-teilhabe-gestalten-36898

Pressekontakt
Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e. V.
Jörg Heyer
Sonnemannstraße 5
60314 Frankfurt
069-94339412
j.heyer@bagwfbm.de
http://shortpr.com/iuvibr

Wirtschaft Handel Maschinenbau

hanfried GmbH ab sofort auch in Oldenburg

hanfried GmbH ab sofort auch in Oldenburg

Hamburg/Oldenburg, 21. März 2017 – die hanfried Personaldienstleistungen GmbH startet in Oldenburg. Ab sofort bietet der Hamburger Personaldienstleister auch in Oldenburg attraktive Jobs, Mitarbeiter und das gesamte Spektrum der Personaldienstleistung für Arbeitnehmer und Unternehmen an. Das Unternehmen ist bereits in Bremen, Dortmund, Berlin und Wilhelmshaven mit eigenen Niederlassungen vor Ort.
Mitten im Herzen Oldenburgs und unweit des Hauptbahnhofes gelegen, bezieht Niederlassungsleiter Malte Schweer Quartier am Waffenplatz. Am Heiligengeistwall 10 eröffnet die nunmehr sechste Niederlassung des Hamburger Personaldienstleisters. Schweer und sein Team stehen Kunden wie Bewerbern beratend zur Seite. „Wir bieten unseren Kunden individuelle und flexible Lösungen bei ihrer Personalsuche und die ganze Bandbreite der Personaldienstleistung an. Auch für arbeitsuchende oder wechselwillige Bewerber haben wir attraktive Möglichkeiten“, so der gebürtige Niedersachse Schweer. Gesucht werden bei hanfried stets Mitarbeiter für den gewerblich-technischen und den kaufmännischen Bereich sowie für den IT-Sektor.

„Oldenburg bietet einen bunten Mix an dynamischen mittelständischen Unternehmen, gilt als Zentrum der Informationstechnologie und der Oldenburger Hafen zählt zu den wichtigsten in Niedersachsen. Das macht für uns den Standort Oldenburg sehr reizvoll.“, so Schweer weiter. „Mit unserem Team vor Ort und entsprechenden Angeboten an Jobsuchende wie Kundenunternehmen werden wir dazu beitragen, dass sich hanfried auch in dieser Region einen guten Namen macht.“ erklärt Dr. Timm Eifler, einer von drei geschäftsführenden Gesellschaftern der hanfried GmbH.

Ihr Ansprechpartner vor Ort:
Malte Schweer, Niederlassungsleiter
Heiligengeistwall 10, 26122 Oldenburg
E-Mail: malteschweer@hanfried.com
Telefon: 0441 – 777 017 – 17

Weitere Informationen finden Sie unter www.hanfried.com

Über die hanfried-Gruppe:
Die hanfried GmbH ist ein inhabergeführter Personaldienstleister mit Sitz in Hamburg. Zur Philosophie der drei Geschäftsführer Dr. Timm Eifler, Arne Östlind und Gunther Zimmermann zählt der faire und offene Umgang mit den Mitarbeitern, die meist übertariflich bezahlt werden. 2011 wurde hanfried das RAL Gütezeichen Personaldienstleistungen verliehen. Von der Zeitarbeit über die Personalvermittlung bis zum Coaching und Training – hanfried steht für anspruchsvolle Dienstleistungen im Personalbereich.

Das Unternehmen wurde 2000 gegründet, und hat Standorte in Hamburg, Bremen, Wilhelmshaven, Dortmund und Berlin. Seit März 2010 ist Die Job@ctive GmbH eine hundertprozentige Tochter der hanfried GmbH. Hervorgegangen ist Job@ctive im Jahr 2001 aus der ehemaligen Personalbeschaffung und des Mitarbeiter-Poolmanagements des Bayer-Konzerns. Bis zum Februar 2010 war Job@ctive eine Tochtergesellschaft der Bayer Business Service GmbH. Job@ctive betreibt Niederlassungen in Leverkusen, Berlin, Frankfurt, Düsseldorf und Mannheim .Das Gesamtunternehmen beschäftigt derzeit über 900 externe und 80 interne Mitarbeiter.

Kontakt
hanfried Personaldienstleistungen GmbH
Torben Müller
Holzdamm 51
20099 Hamburg
040 8222 002 60
torbenmueller@hanfried.com
http://www.hanfried.com