Tag Archives: App

Elektronik Medien Kommunikation

Luminea WLAN-LED-Streifen komp. zu Alexa Voice Service

Das Set für indiv. Beleuchtung und Lichtakzente

Luminea WLAN-LED-Streifen komp. zu Alexa Voice Service

LAC-515 Luminea WLAN-LED-Streifen in RGB, 5 m, kompatibel zu Alexa Voice Service, www.pearl.de

Farbige Licht-Akzente setzen: Der LED-Streifen von Luminea lässt sich dort verlegen, wo man
Licht haben möchte. Ideal als indirekte Beleuchtung unterm Bett, hinter Möbeln und Fernseher,
ums Fenster u.v.m. Dank selbstklebender Rückseite kommt man ohne Werkzeug aus!

Licht mit dem Smartphone steuern: Per kostenloser App wird es ein- und ausgeschaltet. Auch
dimmen geht ganz nach Wunsch. Die Lichtfarbe stellt man individuell in allen Farben des
Regenbogens ein – aus 16 Millionen Farbtönen – oder stellt den automatischen Farbwechsel ein.
Und das bequem per iPhone, Android-Smartphone und Tablet-PC.

Kinderleichte Installation:
– LED-Streifen an der Wunschposition anbringen,
– den Controller mit dem Streifen verbinden und in die Steckdose stecken,
– die Gratis-App herunterladen und das Mobilgerät mit dem Controller koppeln. Schon lässt
sich das Licht steuern!

Steuerung auch per Sprachbefehl: Mit Amazon-Account und einem Echo-Lautsprecher profitiert
man zusätzlich von der Steuerung per Alexa Voice Service. Mit einem einfachen Befehl stellt man
das Licht genau so ein, wie man es möchte!

Mit der Schere kürzen: Der LED-Streifen lässt sich einfach auf die gewünschte Länge
zuschneiden. Der Lichtschlauch ist alle 10 cm kürzbar.

Auch verlängerbar – vor und nach dem Kürzen: Die geschnittenen Teilstücke lassen sich mit den
erhältlichen Klemmverbindungen wieder zusammenfügen. Ganze Streifen können per Kupplungen
verbunden werden. So wird beispielsweise aus zwei 5-Meter-Streifen im Handumdrehen ein 10-
Meter-Lichtband*.

Selbstklebender Stimmungslicht-Streifen LAC-515 mit 30 LEDs/Meter:
– Anpassbare Lichtfarbe: RGB (rot, grün, blau für Farb-Wechsel in Regenbogenfarben)
– Spritzwassergeschützt: IP44
– Mit der Schere kürzbar: teilbar in funktionstüchtige 10-cm-Abschnitte
– Verlängerbar* per Steckverbindung für ungekürzte Streifen und Klemmverbindung für
gekürzte Streifen (jeweils bitte dazu bestellen)
– Stromversorgung: 230 V über WLAN-Controller
– Maße (B x H): 10 x 3 mm, Länge: 5 Meter

WiFi-Controller:
– Unterstützt WLAN-Standards 802.11b/g/n (2,4 GHz)
– Steuerung per kostenloser App für iOS und Android, erhältlich im App Store und bei
Google Play: zum Ein-/Ausschalten und Dimmen des Lichts
– Optionale Sprachsteuerung: komptibel zu Alexa Voice Service von Amazon
– Anschlüsse: Netzteil, Lichtleiste
– Stromversorgung: 230-V-Netzteil
– Maße: 63 x 19 x 38 mm, integriertes Anschluss-Kabel: 11 cm lang, Gewicht: 27 g
– LED-Streifen inklusive WLAN-Controller, 4-Pin-Kupplung, Netzteil und deutscher Anleitung

*Für LED-Streifen mit einer Länge zwischen 10 und 20 m benötigt man das 60-Watt-Netzteil für
WLAN-Controller der Serie LAK, LAM, LAT, LAC und LAX.

Preis: 39,90 EUR
Bestell-Nr. ZX-2877-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-ZX2877-3103.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Futtermittel-Bestell-App „IQ-Feed“ der AGRAVIS Raiffeisen AG

Futtermittel-Bestell-App "IQ-Feed" der AGRAVIS Raiffeisen AG

Die Digitalisierung schreitet auch in der Landwirtschaft schnell voran. Kreative, intelligente und praktikable Lösungen sind gefragt. Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist in diesem Bereich bereits gut aufgestellt. Nun baut das Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen sein Angebot für Kunden weiter aus: Ab sofort steht die kostenlose und kundenorientierte Futtermittel-Bestell-App „IQ-Feed“ in den Betriebssystemen für Android und iOS in den Stores zum Download bereit.

Die Futtermittel-Bestell-App ermöglicht es Kunden der AGRAVIS, Futtermittel zu jeder Zeit und völlig unkompliziert über ihr Smartphone zu bestellen. Die Nutzer können in IQ-Feed ihre eigenen Silos anlegen, sie nummerieren und verwalten. Zur Nutzung ist lediglich eine Registrierung nötig. Daraufhin wird der AGRAVIS-Kunde in Abstimmung mit dem jeweiligen Futtermittelwerk und in Rücksprache mit der Genossenschaft vor Ort freigeschaltet und somit zur direkten Bestellung über die App berechtigt.

„Zuverlässigkeit, Transparenz und Schnelligkeit des Bestellprozesses standen bei der Konzeption der App im Vordergrund“, erklärt Sönke Voss, Leiter des Bereichs Futtermittel bei der AGRAVIS Raiffeisen AG. „Der Landwirt wird durch IQ-Feed spürbar entlastet.“ Dank der Statusverfolgung weiß der Nutzer immer genau, wo sich seine Lieferung gerade befindet.

„IQ-Feed ist ein weiterer wichtiger Baustein in der Digitalisierungsstrategie der AGRAVIS Raiffeisen AG. Mit der Nährstoffberechnungssoftware Delos, der Pflanzenbau-App IQ-Plant und nun IQ-Feed bietet das Unternehmen ein breites Angebot an digitalen Dienstleistungen. Wir wollen auch in Zukunft erster Ansprechpartner in diesem Bereich bleiben“, sagt der Vorstandsvorsitzende der AGRAVIS Raiffeisen AG, Andreas Rickmers.
Eine nette Dreingabe: IQ-Feed gibt es auch auf Plattdeutsch.

Zur Futtermittel-Bestell-App „IQ-Feed“

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Geschäftsfeldern Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit mehr als 6.000 Mitarbeitern über 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Elektronik Medien Kommunikation

auvisio 3in1-Kfz-FM-Transmitter u. Bluetooth-Freisprecher

Die Lieblings-Musik vom Smartphone aufs Autoradio

auvisio 3in1-Kfz-FM-Transmitter u. Bluetooth-Freisprecher

FMX-540.fs auvisio 3in1-Kfz-FM-Transmitter, Freisprecher m. Bluetooth, www.pearl.de

Das alte Autoradio aufrüsten und im Auto nie mehr auf die Lieblings-Musik verzichten! Der FM- Transmitter
von auvisio empfängt Musik per Bluetooth vom Smartphone und überträgt sie per
UKW-Funk auf jedes Radio.

Schnell eingerichtet: Einfach den Transmitter in den Zigarettenanzünder stecken und eine freie
UKW-Frequenz einstellen. Schon genießt man jederzeit das Wunsch-Programm!

Volle Kontrolle: Die wichtigsten Wiedergabe-Funktionen lassen sich ganz bequem direkt am
Transmitter steuern – ohne den Blick von der Straße abzuwenden: Play und Pause sowie Springen
zum nächsten oder vorhergehenden Musiktitel. Oder man steuert alles per Gratis-App vom
Smartphone aus.

Sicher telefonieren: Jetzt bleibt man auch während der Fahrt in Kontakt mit Familie, Freunden &
Co. Dank Freisprech-Funktion telefoniert man, ohne die Hände vom Lenkrad zu nehmen. So
verpasst man auch im Auto keine Anrufe.

Nie mehr leere Akkus: Über den integrierten USB-Ladeanschluss werden Smartphone, iPhone,
MP3-Player und andere mobile Begleiter mit neuer Energie versorgt.

– Musik-Transmitter FMX-540.fs mit FM-Signal
– Für 12- und 24-V-Kfz-Anschluss
– Überträgt kabellos Musik als FM-Signal aufs Autoradio
– Für Bluetooth 4.0: drahtlose Verbindung zu Smartphone & Co.
– Wiedergabe per Bluetooth, von microSD(HC)-Karte bis 32 GB (bitte dazu bestellen) und
USB
– Freie Frequenzwahl im Bereich 87,6 — 107,9 Mhz
– Wiedergabe direkt am Gerät steuern: vor, zurück, Play/Pause/Lautstärke/Anruf annehmen/
Wahlwiederholung
– Komfortable Einstellung und Bedienung über kostenlose App für iOS und Android,
erhältlich im App Store und bei Google Play, für Musik-Auswahl und Frequenz-Einstellung
– Unterstützte Formate: MP3, WMA, FLAC, WAV, APE
– Freisprech-Funktion dank integriertem Mikrofon
– USB-Ladeanschluss: 5 V, 3,1 A
– LED-Display: Anzeige von FM-Frequenz und Batterie-Spannung
– Automatische Abschaltung nach 1 Minute ohne Input
– Maße: 38 x 41 x 79 mm, Gewicht: 32 g
– FM-Transmitter inklusive deutsche Anleitung

Preis: 19,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 49,90 EUR
Bestell-Nr. ZX-1670-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-ZX1670-1521.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Computer IT Software

Update für die Fotoüberweisung von StarMoney

Per Klick erfassen, später bezahlen

Update für die Fotoüberweisung von StarMoney

Hamburg, 12. Oktober 2017. Neue Funktionen für die Fotoüberweisung von StarMoney: Ab sofort haben Nutzer der StarMoney App die Möglichkeit, abfotografierte Rechnungen zu speichern und zu einem späteren Zeitpunkt auszuführen. Zudem gibt es jetzt die Option, mehrere Rechnungen zu scannen und diese später mit nur einer TAN gesammelt freizugeben. Beim Scannen der Rechnungen erfasst StarMoney das Foto direkt – Kontonummern sowie sonstige überweisungsrelevante Daten werden von der App erkannt und automatisch in ein Überweisungsformular übertragen. Das Abtippen von IBANs erübrigt sich. Mit der erweiterten Foto-Komfortfunktion kommt StarMoney, Deutschlands führende Online-Banking-Software, einem wachsenden Bedürfnis vieler Verbraucher nach. Immer mehr Menschen nutzen Smartphone oder Tablet, um Bankgeschäfte zu erledigen.

Direktes oder späteres Überweisen – Fotofunktionen für Nutzer der StarMoney Flat
Bereits seit längerem ist es für Nutzer der StarMoney Flat mithilfe der App möglich, Papierrechnungen zu fotografieren, um daraus automatisch Zahlungsinformationen wie Kontonummern zu extrahieren und anschließend eine Transaktion auszuführen.

Die App kann jedoch auch genutzt werden, um in Momenten mit wenig Zeit eine oder mehrere Rechnungen zunächst lediglich zu erfassen und diese dann zu einem späteren Zeitpunkt auszuführen. In diesem Fall fungiert das Smartphone praktisch als mobiler Scanner. Die erfassten Zahlungsinformationen werden dann an die Banking-Software StarMoney 11, StarMoney 11 Deluxe oder StarMoney für Mac 3 weitergeleitet, je nachdem welche Version der Nutzer neben der App verwendet. Denn im Rahmen der Flat kann StarMoney zum monatlichen Preis von 5,49 EUR auf dem PC, Mac, Android Smartphone und Tablet bzw. iPhone und iPad in der jeweils aktuellsten Version genutzt werden. Die mittels App erfassten und anchließend übermittelten Zahlungsinformationen findet der Nutzer im Ausgangskorb des jeweiligen Programms, kann diese noch editieren und im Anschluss mit einer TAN freigeben. Das jeweils fotografierte Dokument wird automatisch als Anhang an den betreffenden Umsatz gehängt*, wodurch eine spätere Nachvollziehbarkeit des Vorgangs einfach und bequem möglich ist.

Werden Sie Teil der Star Finanz Community bei Facebook, Twitter und YouTube oder besuchen Sie unseren Star Finanz Blog. Erfahren Sie aktuelle Informationen stets aus erster Hand.

Über Star Finanz:
Star Finanz, ein Unternehmen der Finanz Informatik, ist führender Anbieter von multibankenfähigen Online- und Mobile-Banking-Lösungen in Deutschland. Seit 20 Jahren prägt das Unternehmen mit Sitz in Hamburg und Hannover mit derzeit über 180 Mitarbeitern das Online-Banking entscheidend mit.

Privatkunden, Mittelständlern und großen Unternehmen bietet die Star Finanz eine umfassende Palette an innovativen Finanzprodukten, darunter die Produktlinien StarMoney, StarMoney Deluxe und StarMoney Business sowie die Electronic-Banking-Software SFirm. Mit der Online-Banking-Software StarMoney ist Star Finanz als einziger Anbieter deutschlandweit auf 5 Plattformen nativ vertreten. StarMoney für Privatanwender ist auf allen fünf Plattformen durch die Synchronisationsmöglichkeit innerhalb der StarMoney Banking Cloud miteinander verbunden. Zum Leistungsspektrum gehört ebenso die Unterschriftenmappe, eine App zur mobilen Zahlungsfreigabe für Geschäftsleute mittels EBICS.

Darüber hinaus realisiert Star Finanz erfolgreich individuelle Software-Lösungen, mit denen Unternehmen und Finanzinstitute neue Maßstäbe setzen. Dazu gehören die Apps Sparkasse und Sparkasse+ für die Sparkassen-Finanzgruppe, die zu den führenden Mobile-Banking-Anwendungen für iOS sowie Android zählen oder das pushTAN-Verfahren, das den Empfang und die Verwendung von TANs auf ein- und demselben Endgerät ermöglicht. Die mobilen Finanzapplikationen der Star Finanz wurden inzwischen mehr als 20 Millionen Mal in den unterschiedlichen App-Stores heruntergeladen.

Mit dem Aufbau des Sparkassen Innovation Hub als zentralen „Andockpunkt“ der Sparkassen-Finanzgruppe für FinTechs etabliert sich das Unternehmen zudem als Treiber von innovativen Entwicklungen. Darüber hinaus verantwortet Star Finanz die kontinuierliche Weiterentwicklung und den technischen Betrieb des Onlinebezahlverfahrens giropay.

Kontakt
Star Finanz GmbH
Birte Bachmann
Grüner Deich 15
20097 Hamburg
040 23728 336
presse@starfinanz.de
http://www.starfinanz.de

Tourismus Reisen

Die neue Bett+Bike App für Radfahrer

Die neue Bett+Bike App für Radfahrer

Bett+Bike App

Wir haben unsere Bett+Bike APP für Sie optimiert und angepasst. Ab sofort finden Sie alle Informationen zu Bett+Bike zertifizierten, fahrradfreundlichen Gastbetrieben in unserer mobilen APP. Wer per Rad unterwegs ist, findet jetzt auch unterwegs schnell und unkompliziert alles rund um den Urlaub auf zwei Rädern.

Die verbesserte App ist speziell für die Nutzung unterwegs konzipiert und ermittelt den Standort des Radlers, sodass ihm die im Umkreis verfügbaren Bett+Bike Unterkünfte angezeigt werden, einschließlich Angaben über die bis zur Herberge zu fahrenden (Rest-) Kilometer. Die Suche funktioniert europaweit auch in Dänemark, Belgien, Luxemburg und Österreich. Informationen zu über 6000 Hotels, Pensionen, Hostels, Ferienwohnungen, und Campingplätzen sind verfügbar und so unterwegs für den Radler eine unverzichtbare Orientierungs- und Planungshilfe.

Die zur Verfügung stehenden Daten sind tagesaktuell. Verschiedene Suchfunktionen nach Ort, Radweg oder touristischer Region ergänzen die App auf sinnvolle Weise, sodass sie ganz individuell und auf die Reise abgestimmt genutzt werden kann. Ob Sie nach der nächsten Etappe ihrer Tour eine minimalistische Einkehr für die Nacht mit stärkendem Frühstück suchen oder ein gemütliches Zimmer in einem rustikalen Hotel finden wollen – mit der Bett+Bike App stehen Ihnen rund um die Uhr und überall eine Fülle an Optionen zur Verfügung.

Alle Informationen zur Bett+Bike APP finden Sie auf unserer Webseite: www.bettundbike.de/app/

Sie sind nicht nur im Alltag gerne mit dem Fahrrad unterwegs, sondern Sie möchten auch im Urlaub die Welt auf zwei Rädern entdecken? Sie wollen während Ihrer Radtour in besonders schönen Unterkünften übernachten, welche auf die Bedürfnisse von Radfahrern eingestellt sind? Sie suchen Radwege und Tourenvorschläge in Deutschland und Europa? Sie planen eine oder mehrere Tagesradtouren an Ihrem Urlaubsort? Sie suchen überhaupt und grundsätzlich Ideen für eine Radreise?

Dann sind Sie genau richtig bei BETT+BIKE!

Firmenkontakt
ADFC Bett+Bike Service GmbH
Wolfram Hinnenthal
Mohrenstraße 69
10117 Berlin
030 2091498-0
030 2091498-55
kontakt@bettundbike.de
http://www.bettundbike.de

Pressekontakt
april agentur GbR
Benjamin Blust
Stierstraße 8
12159 Berlin
03029030031
stump@aprilagentur.de
http://aprilagentur.de

Tourismus Reisen

Per Hotelbird-App ins Lindner Hotel City Plaza in Köln

Komfortabel Hotelzimmer buchen, einchecken, Zimmertüre öffnen und bezahlen – alles mit einer App

Per Hotelbird-App ins Lindner Hotel City Plaza in Köln

Im Lindner Hotel City Plaza, Köln, kann man per Hotelbird App buchen, einchecken und bezahlen. (Bildquelle: @Lindner Hotel City Plaza)

Mit der App schon auf dem Weg zum Hotel einchecken und das gebuchte Zimmer schlüssellos mit dem Smartphone öffnen. Bei der Abreise dann ebenfalls ohne Check-Out vor Ort in der App bezahlen. – Diese smarte Art der Hotelnutzung bietet das Lindner Hotel City Plaza am szenigen Kölner Friesenplatz ab sofort seinen Gästen. Ermöglicht wird dies durch die Hotel-App-Lösung des Münchner Startups Hotelbird, dessen Team das Management des Lindner Hotel City Plaza zielgruppengerecht für seine moderne Hotel-App-Lösung begeistern konnte.

„Stylisch, modern, stilvoll und mit unverwechselbarem Charme. Hier erlebt man die Medienmetropole hautnahe und ein angenehmer Hauch von Luxus ist immer inklusive.“ So beschreibt sich das Lindner Hotel City Plaza sich selbst. Modernen Luxus bietet nun auch die Hotel-App beim bequemen, nahtlosen digitalen Check-In und Check-Out ohne Wartezeiten – In-App -Bezahlfunktion inklusive. Umgebungsinformationen hat die App für den smarten Reisenden ebenfalls in petto. Und erstmals ist die vor einigen Monaten gestartete PMS-kompatible Bezahlfunktion in der Hotelbird-App hier nicht in einem begrenzten Pilotprojekt, sondern bereits von Anfang an voll mit im Einsatz.

„Das Schöne an der Hotelbird-Lösung ist der Komfort den die App den Gästen bietet. Hinzu kommt für uns die vollständige Integration in unser bestehendes Property Management System“, so Dirk Metzner, Direktor des Lindner. „Gäste und Personal erleben dies als sehr angenehm und können sich statt zeitraubender Verwaltungsabläufe auf das Wesentliche des Aufenthalts konzentrieren. Das kommt schon in den ersten Tagen sehr gut an. Die
Resonanz der ersten Gäste die die App genutzt haben, ist durchweg begeistert.“

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserer Vision von neuen Formen des Hotelservice auch hier wieder auf so gute Resonanz stoßen und den Zeitgeist
offenbar so gut getroffen haben – und auf die weitere Zusammenarbeit mit der Lindner Hotel Gruppe“, betont der Co-Gründer des jungen Münchner
Startups Hotelbird, Juan A. Sanmiguel.

Die Hotelbird GmbH wurde im April 2015 von Juan A. Sanmiguel und Korbinian Hackl in München gegründet. Das Unternehmen entwickelt App-basierte Lösungen für die Hotelbranche, die es den Hoteliers ermöglichen, den Kontakt zu den Gästen effizient und komfortabel zu gestalten, Gäste als Kunden zu binden sowie Prozesskosten zu senken. Hotelbird automatisiert den Kommunikationsprozess zwischen Rezeption und Gästen und integriert seine mobilen App-Anwendungen vollständig in die bestehenden Inhouse-Softwaresysteme der Leistungsträger. Direkte Buchung, Check-in, Zimmerschlüssel, Bezahlung und Check-out können ohne jeglichen Medienbruch über das mobile Device des Gastes laufen – in einer App vereint. Darüber hinaus können digital weitere touristische oder gastronomische Informationen oder Aktionen für den Gast hinterlegt werden.

Firmenkontakt
Hotelbird GmbH
Juan A. Sanmiguel
Schillerstraße 24
80336 München
089 21592399
info@hotelbird.de
http://www.hotelbird.de

Pressekontakt
Lindner Hotel City Plaza
Catherine Bouchon
Emanuel-Leutze-Str. 20
40547 Düsseldorf
+49 211 5997 1133;
catherine.bouchon@lindner.de
http://www.lindner.de/city-plaza

Elektronik Medien Kommunikation

7links 360°-Panorama-IP-Überwachungskamera IPC-520.wide

Ganze Räume live auf dem Smartphone überblicken

7links 360°-Panorama-IP-Überwachungskamera IPC-520.wide

7links 360°-Panorama-IP-Überwachungskamera IPC-520.wide www.pearl.de

Die sieht einfach alles – hochauflösend in Full HD: Mit 180° Bildwinkel, 360°-Rundumsicht per App
und Infrarot-Nachtsicht hat man bei Tag und Nacht ganze Räume bestens im Blick – ohne tote
Winkel!

Live dabei sein: Dank WLAN-Anbindung und kostenloser App für Smartphone und Tablet-PC sieht
man live, was vor sich geht. Clever: Die Bewegungserkennung informiert über jede Aktivität vor der
Linse mit einem Bild auf dem Mobilgerät.

Weltweit volle Kontrolle: Die Aufnahme per App starten oder sich die gespeicherten Videos
anschauen. Das aktuelle Geschehen lässt sich direkt auf dem Mobilgerät festhalten! Dank
integriertem Mikrofon und Lautsprecher interagiert man zudem jederzeit mit Personen vor der
Kamera.

Schnell eingerichtet – unter Android und iOS: Die App herunterladen und das Mobilgerät mit dem
WLAN-Netzwerk verbinden. Schon lässt sich der Überwachungshelfer von 7links
per Fingertipp koppeln!

Unser Tipp für die mobile Überwachung: Mit einer USB-Powerbank wird die Kamera auch fernab
von einer Steckdose mit Energie versorgt. So kann man die Kamera an praktisch jedem Ort
platzieren.

– Volle Raum-Übersicht dank riesigem Panorama-Bildwinkel: je 180° horizontal und
vertikal
– Ideal zum Überwachen von Haus, Ferienwohnung, Büro u.v.m.
– Full-HD-Videos mit 1920 x 1080 Pixeln bei 25 Bildern/Sek.
– H.264-Videocodec: platzsparende Aufnahmen bei hoher Videoqualität
– Lichtstarkes Fischaugen-Objektiv mit 1,2 mm Brennweite, Blende f/1,2
– Infrarot-Nachtsicht mit bis zu 10 m Reichweite
– Bewegungserkennung für Push-Benachrichtigung mit Bild auf Smartphone und Tablet-
PC mit installierter App
– Kostenlose App für Android und iOS, erhältlich bei Google Play und im App Store: Live-
Ansicht mit verschiedenen Ansichts-Modi inkl. 360°-Rundum-Sicht, Aufnahme-Zeitplan u.v.m.
– Weltweiter Zugriff vom Mobilgerät
– Mit Lautsprecher und Mikrofon für 2-Wege-Kommunikation
– WiFi-kompatibel: unterstützt die WLAN-Standards IEEE 802.11b/g
– Speicher: Steckplatz für microSD(HC/XC)-Karte bis 128 GB (bitte dazu bestellen)
– Halterung zum Anschrauben an Wand oder Decke
– Anschlüsse: microSD-Kartensteckplatz, Micro-USB (zum Laden), LAN (RJ-45)
– Stromversorgung: 5 Volt per Micro-USB (USB-Netzteil bitte dazu bestellen)
– Maße (Ø x H): ca. 110 x 47 mm, Gewicht: 94 g
– Überwachungskamera IPC-520.wide inklusive USB-Stromkabel, Montagematerial und
deutscher Anleitung

Preis: 99,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 199,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4370-625

Produktlink:
https://www.pearl.de/a-NX4370-1340.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Medizin Gesundheit Wellness

Cochlear führt den weltweit ersten Soundprozessor für Cochlea-Implantate mit der Funktionalität Made for iPhone ein

Cochlear führt den weltweit ersten Soundprozessor für Cochlea-Implantate mit der Funktionalität Made for iPhone ein

(Mynewsdesk) Hannover – 03. Oktober 2017: Menschen mit einem hochgradigen bis an Taubheit grenzenden Hörverlust, können nun erstmalig den CochlearTM Nucleus® 7 Soundprozessor nutzen. Er ist der weltweit erste Soundprozessor für Cochlea-Implantate1-2 mit der Funktionalität „Made for iPhone“. Er ist gleichzeitig unter allen am Markt erhältlichen Modellen der kleinste und leichteste Hinter-dem-Ohr-Soundprozessor (HdO-Soundprozessor).3

Mit dem Nucleus 7 System können nun auch Menschen mit einem hochgradigen bis an Taubheit grenzenden Hörverlust eine bestmögliche Hörqualität4 erreichen, indem sie Sprache und Musik von einem kompatiblen iPhone®, iPad® oder iPod touch® direkt auf ihren Soundprozessor übertragen.5, 6* Der Nucleus 7 Soundprozessor ist 25 Prozent kleiner und 24 Prozent leichter* als das Vorgängermodell, der Nucleus 6 Soundprozessor.3 Über die kostenlose Nucleus Smart App können Nutzer darüber hinaus ihre Höreinstellungen unter Verwendung ihres iPhone oder iPod touch nun noch einfacherer kontrollieren, überwachen und anpassen.

„Der Nucleus 7 Soundprozessors ist ein Wendepunkt für Menschen mit einem Hörverlust. Damit wird es ihnen möglich, einfach zu telefonieren, Musik in hoher Stereoqualität zu genießen, Videos anzusehen und FaceTime® Anrufe direkt auf ihr Cochlea-Implantat zu übertragen. Wir wissen, dass gerade diese Aspekte für unsere Kunden sehr wichtig sind“, erklärt Thomas Topp, Regional Director, Germany & Acoustic Implants EMEA.

Teilnehmer an einer Studie zum Nucleus 7 Soundprozessor, die selbst ein Cochlea-Implantat tragen, gaben an, dass der neue Soundprozessor mit der Nucleus Smart App noch leichter zu bedienen und zu kontrollieren sei als mit einer Fernbedienung.7 Die Mehrheit der Teilnehmer berichtete darüber hinaus, mit dem Nucleus 7 Soundprozessor endlich Musik genießen zu können (85 Prozent empfanden das Musikhören als angenehm bzw. sehr angenehm).7

Cochlear bietet nun auch die erste smarte bimodale Hörlösung (eine Kombination aus Cochlea-Implantat in dem einen und Hörgerät in dem anderen Ohr) an, die „Made for iPhone“ ist. Damit können von einem kompatiblen iPhone, iPad oder iPod touch Sprache und Musik synchron auf beide Ohren übertragen werden.5 Die smarte bimodale Hörlösung kann bei Verwendung eines Nucleus 7 Soundprozessors, eines kompatiblen ReSound™ Hörgeräts und eines gekoppelten iPhone oder iPod touch zur Bedienung beider Hörlösungen genutzt werden.6*

Thomas Topp begrüßte die Verfügbarkeit des Nucleus 7 Soundprozessors, der nach seinen Worten einen erheblichen Fortschritt für Menschen mit Hörverlust darstellt.

„Dank der verbesserten Konnektivität, der Überwachungsmöglichkeiten und der Zugänglichkeit wird den Implantatträgern nicht nur der alltägliche Umgang mit der Hörlösung erleichtert, sondern auch die Interaktion mit ihrer Familie, ihren Freunden und mit anderer Technik. Damit können sie eine völlig neue Lebensqualität genießen“, so Thomas Topp. „Das ist insbesondere für Menschen mit einem Hörverlust wichtig – damit sie bestmögliche Ergebnisse erreichen.“

Der Nucleus 7 Soundprozessor ist mit der marktführenden Technologie SmartSound® iQ mit SCAN** und zwei Mikrofonen4 ausgestattet, was unter allen Umgebungsbedingungen ein klareres Hören ermöglicht. Ob in einem vollen Restaurant oder bei stürmischem Wind im Freien – in allen geräuschvollen Umgebungen priorisiert die Technologie Sprache gegenüber Umgebungsgeräuschen.

Über die im App Store erhältliche Nucleus Smart App, die Nutzern eines iPhone und eines iPod touch zur Verfügung steht, wird eine Vielzahl von Funktionen für den Nucleus 7 Soundprozessor verfügbar. Der neue Hearing Tracker erfasst alle Zeiten, in denen der Soundprozessor die Implantatspule nicht erkennt, etwa, weil sie vom Kopf des Kindes abgefallen war, sowie alle Zeiten, in denen das System eine Umgebung mit Sprache erkannt hat. Dazu gehören auch Zeiten der Nutzung von Hörübertragungsanlagen (FM-Anlagen) und der Audioübertragung.7 Die Nucleus Smart App Funktion „Soundprozessor finden“ hilft beim Auffinden eines verlegten oder verloren gegangenen Soundprozessors. Dabei wird mithilfe von Ortungsdiensten ermittelt, wo der Soundprozessor letztmalig mit dem iPhone oder iPod touch verbunden war – sei es auf einem Spielplatz, zu Hause oder im Fahrzeug.

Hörverlust wird häufig nicht als belastendes gesundheitliches Problem betrachtet. Bleibt er unbehandelt, kann er jedoch alle Lebensbereiche beeinträchtigen, von der Entwicklung des Sprach- und Sprechvermögens über Bildung und Ausbildung bis hin zur beruflichen Karriere und den sozialen Interaktionen.8 Insbesondere bei Kinder ist ein frühzeitiger Eingriff wichtig, damit sich ihre Fähigkeiten zur mündlichen Kommunikation und zum Erkennen von Geräuschen in gleichem Maße wie bei Kindern mit natürlichem Hörsinn entwickelt. Bei Erwachsenen steht Hörverlust häufig in Verbindung mit Depression, Demenz, allgemein erhöhten gesundheitlichen Risiken sowie einer größeren Gefahr der Arbeitslosigkeit.9

„Bei einigen meiner Patienten hat das Hörvermögen allmählich nachgelassen. Mitunter ist das kaum wahrnehmbar, sodass es lange dauert, ehe diese Menschen Hilfe suchen. Allen, die selbst oder deren Angehörige von einem Hörverlust betroffen sind, empfehle ich, nicht länger zu warten und sich zu einem Hörtest anzumelden“, erläutert Tracey Twomey, Consultant Clinical Scientist, Head of Service, Nottingham Auditory Implant Programme und Vorsitzende der British Cochlear Implant Group.

Immer mehr klinische Erhebungen bei Erwachsenen belegen, dass die Versorgung mit einem Cochlea-Implantat eine wirksame Intervention darstellt – und zwar für eine deutlich größere Gruppe von Kandidaten als bisher vermutet.9 Gegenwärtig können mehr als 450.000 Menschen weltweit dank Cochlear Technologie hören.10 Die Implantate des Unternehmens sind die branchenweit zuverlässigsten.11 Das ist einer der vielen Gründe dafür, dass sich immer mehr Menschen für Cochlear als für jede andere Implantatmarke entscheiden.11

Über Cochlear Limited (ASX: COH)

Cochlear ist der globale Marktführer auf dem Gebiet innovativer implantierbarer Hörlösungen. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 3.000 Mitarbeiter und investiert jährlich mehr als 120 Millionen AUD in Forschung und Entwicklung. Zum Produktportfolio des Unternehmens gehören Cochlea-Implantate sowie akustische und Knochenleitungsimplantate. Die Hörlösungen von Cochlear haben bis heute über 450.000 Menschen wieder näher an ihre Familien und Freunde herangeführt. www.cochlear.de

Über den Nucleus 7 Soundprozessor

Der Nucleus 7 Soundprozessor ist der weltweit erste Soundprozessor für Cochlea-Implantate, der das Prädikat „Made for iPhone“ trägt. Der Nucleus 7 Soundprozessor wandelt erkannte Schallsignale über den Empfänger in elektrische Signale um, die über die im Innenohr (Cochlea) platzierten Elektroden an das Gehirn übertragen werden.

Im Rahmen einer Studie zum Nucleus 7 Soundprozessor, an der Träger eines Cochlea-Implantats teilnahmen, wurde Folgendes festgestellt:

* 100 Prozent der Benutzer gaben an, mit dem Nucleus 7 Soundprozessor und seinen Komponenten zufrieden oder sehr zufrieden gewesen zu sein7
* 94 Prozent schätzten den Tragekomfort des Nucleus 7 Soundprozessors als hoch oder sehr hoch ein7
* 87 Prozent erklärten, die Einstellung/Überwachung des Nucleus 7 Soundprozessors sei mit der Nucleus Smart App einfacher als mit einer Fernbedienung oder Bedienhilfe7
* 85 Prozent berichteten, das Hören von Musik mit dem Nucleus 7 Soundprozessor als großen oder sehr großen Genuss empfunden zu haben7
Die Verfügbarkeit des Nucleus 7 Soundprozessors unterscheidet sich von Land zu Land. Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.cochlear.com/wps/wcm/connect/de_CH/home/discover/cochlear-implants/nucleus-7-sound-processor

Über Hörverlust

Hörverlust ist weltweit ein wichtiges gesundheitliches Problem: Mehr als fünf Prozent der Weltbevölkerung (360 Millionen Menschen) sind von Hörverlust betroffen.8 Es wird davon ausgegangen, dass diese Zahl bis zum Jahr 2050 bei 1,2 Milliarden liegen wird.12 Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation könnten etwa 72 Millionen Menschen von einer Hörhilfe (einem Cochlea-Implantat oder einem Hörgerät) profitieren.13

Diese Pressemitteilung ist nur zur Veröffentlichung im Vereinigten Königreich und in Irland vorgesehen.

Informieren Sie sich bei Ihrem Arzt oder Audiologen über die Möglichkeiten der Behandlung von Hörverlust. Sie können Ihnen eine geeignete Lösung für Ihren Hörverlust empfehlen. Alle Produkte dürfen nur entsprechend der Verschreibung eines Arztes verwendet werden. Nicht alle Produkte sind in allen Ländern erhältlich. Bitte wenden Sie sich an Ihre Cochlear Vertretung: www.cochlear.de

Pressekontakt:

Tanja Schürmann, Edelman.ergo

Telefon: 089-41 301-6

E-Mail: tanja.schuermann@edelmanergo.com

Referenzen

* Apple Inc. Compatible hearing devices [Internet]. Apple support. 2017 [cited September 2017]. Available from: https://support.apple.com/en-au/HT201466#compatible
* TÜV SÜD certification marks. Certification I7 17 02 78611 056 Application Software for Cochlear Implant
Systems. 2017, 10 May. Available at: https://www.tuev-sued.de/product-testing/certificates

3.Cochlear Limited. D1190805. CP1000 Processor Size Comparison. 2017, Mar; Data on file.

4.Mauger SJ, Warren C, Knight M, Goorevich M, Nel E. Clinical evaluation of the Nucleus 6 cochlear implant system: performance improvements with SmartSound iQ. International Journal of Audiology. 2014, Aug; 53(8): 564-576. [Sponsored by Cochlear].

5.Cochlear Limited. 592753. Nucleus 7 Sound Processor User Guide 2017. Data on file.

6.Cochlear Limited. D719021. Nucleus Smart App User Guide 2017. Data on file.

7.Cochlear Limited. D1182081. CLTD 5620 Clinical Evaluation of Nucleus 7 Cochlear Implant System. 2017, Mar; Data on file.

8.World Health Organization. Factsheet Deafness and Hearing Loss [Internet]. Updated February 2017 [cited June 2017]. Available from: http://www.who.int/mediacentre/factsheets/fs300/en/ .

9.The Ear Foundation. Adult Cochlear Implantation: Evidence and experience / The Case for a Review of Provision. Available at: www.earfoundation.org.uk

10.Cochlear Limited 2016. Cochlear 2016 Annual Report Innovation for Life. Available at: http://www.cochlear.com/wps/wcm/connect/intl/about/investor/annual-reports

* Cochlear Limited. Cochlear Nucleus Implant Reliability Report, Volume 15, January 2017. 2017, Mar. [Latest generation of cochlear implants commercially available as at 30 January 2017.] Available at: http://www.cochlear.com/wps/wcm/connect/intl/home/discover/cochlear-implants/nucleus-6/nucleus-implant-portfolio/reliability-report
* 12.Lin FR and Kramer SE. Hearing Well to train your brain. The Amplifon Centre for Research & Studies (CRS), Milan, Italy 2013. Available from: http://www.crsamplifon.com/documents/76453/79343/Consensus+Paper+2013+HEARING+WELL+TO+TRAIN+YOUR+BRAIN.pdf/5ad3e484-7e23-4d29-a0d8-961b1ace4f9b
* 13.World Health Organization. 10 Facts on Deafness [Internet]. Updated April 2017 [cited June 2017]. Available from: http://www.who.int/features/factfiles/deafness/en/
Fußnoten:

* Der Nucleus 7 Soundprozessor ist kompatibel mit iPhone 7 Plus, iPhone 7, iPhone 6s Plus, iPhone 6s, iPhone 6 Plus, iPhone 6, iPhone SE, iPhone 5s, iPhone 5c, iPhone 5, iPad Pro (12,9″), iPad Pro (9,7″), iPad Air 2, iPad Air, iPad mini 4, iPad mini 3, iPad mini 2, iPad mini, iPad (4. Generation), iPod touch (6. Generation) und iPod touch (5. Generation) mit dem Betriebssystem iOS 11.0 oder höher. Die Nucleus Smart App ist kompatibel mit dem iPhone 5 (oder neuer) und iPods der 6. Generation (oder neuer), die mit iOS 11.0 oder höher arbeiten.

** SNR-WR, WNR und SCAN können von Implantatträgern ab 6 Jahren genutzt werden, die in der Lage sind: 1) sich einem objektiven Sprachwahrnehmungstest in Ruhe und im Störgeräusch zu unterziehen und die Leistung des Systems zu erkennen und zu dokumentieren; und 2) anzugeben, welche Programmeinstellung sie bevorzugen.

©Apple, das Apple Logo, FaceTime, das Made for iPad Logo, das Made for iPhone Logo, iPhone, iPad Pro, iPad Air, iPad mini, iPad und iPod touch sind in den USA und in anderen Ländern eingetragene Marken von Apple Inc. App Store ist eine in den USA und in anderen Ländern eingetragene Dienstleistungsmarke von Apple Inc.

ReSound ist eine Marke GN Hearing A/S.

Von Cochlear hergestellte Cochlea-Implantate werden unter dem Handelsnamen Cochlear™ Nucleus® vermarktet.

©Cochlear Limited 2017. Alle Rechte vorbehalten. Cochlear, Hear now. And always, Nucleus, SmartSound, True Wireless und das elliptische Logo sind Marken beziehungsweise eingetragene Marken von Cochlear Limited.

D1227741 ISS1 JUL17

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ah5qgs

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/cochlear-fuehrt-den-weltweit-ersten-soundprozessor-fuer-cochlea-implantate-mit-der-funktionalitaet-made-for-iphone-ein-58105

Die Firma Cochlear ist der weltweite Marktführer für die Entwicklung und Herstellung von Cochlea-Implantaten (CI). Die bahnbrechende Technologie dieser CI-Systeme ermöglicht es Kindern und Erwachsenen mit hochgradigem Hörverlust bis völliger Taubheit wieder zu hören. Darüber hinaus entwickelt und vermarktet das Unternehmen weitere implantierbare Hörlösungen für verschiedene Arten des Hörverlustes. 

Seit über 30 Jahren führt Cochlear die Forschungsarbeit des australischen Medizin-Professors Graeme Clark, dem Erfinder des mehrkanaligen Cochlea-Implantats, fort und vermarktet CI-Systeme in mehr als 100 Ländern. Die Hörlösungen von Cochlear haben bis heute über 450.000 Menschen wieder näher an ihre Familien und Freunde herangeführt. Dabei garantiert Cochlear allen Nutzern seiner Produkte eine lebenslange Partnerschaft mit Aktualisierungen und Weiterentwicklungen der Technologien. 

Die branchenweit größten Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie kontinuierliche Zusammenarbeit mit international führenden Forschern und Experten sichern Cochlear seine Spitzenposition in der Wissenschaft des Hörens. Das Unternehmen beschäftigt derzeit weltweit über 2.700 Mitarbeiter. Sitz der deutschen Niederlassung von Cochlear ist Hannover. Weitere Informationen unter www.cochlear.de

Firmenkontakt
Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG
Martin Schaarschmidt
Karl-Wiechert-Allee 76 A
D-30625 Hannover
+49 (0)30 65 01 77 60
martin.schaarschmidt@berlin.de
http://www.themenportal.de/food-trends/cochlear-fuehrt-den-weltweit-ersten-soundprozessor-fuer-cochlea-implantate-mit-der-funktionalitaet-made-for-iph

Pressekontakt
Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG
Martin Schaarschmidt
Karl-Wiechert-Allee 76 A
D-30625 Hannover
+49 (0)30 65 01 77 60
martin.schaarschmidt@berlin.de
http://shortpr.com/ah5qgs

Computer IT Software

Blue Code – von der Wiesn nach ganz Deutschland!

Blue Code - von der Wiesn nach ganz Deutschland!

BlueCode_KeyVisual (Bildquelle: © Thaut Images – stock.adobe.com)

Wien/München, Oktober 2017 – Zwei Wochen lang hat das Oktoberfest Menschen aus aller Welt nach München gelockt. Das größte Volksfest der Welt stand auch dieses Jahr wieder im Zeichen von Tradition und Jahrmarktzauber, Spaß und der obligatorischen Mass. Mitten drin: Blue Code, die europäische Mobile Payment Lösung, die jedes Smartphone in eine mobile Geldbörse verwandelt. Zusammen mit dem Full-Service-Zahlungsanbieter BS PAYONE und der Münchner Stadtsparkasse hat das Unternehmen die Wiesn mobil gemacht. Bei 51 Blue Code-Partnern konnten die Besucher bargeldlos zahlen. Dabei galt es auch einige Stolpersteine aus dem Weg zu räumen.

Das Oktoberfest war eine Herausforderung für Blue Code und doch nur ein erster Meilenstein auf der langen Zielgerade des Unternehmens. Denn Blue Code hat noch viel vor, verrät Dr. Christian Pirkner, CEO Blue Code International AG, im Interview:

1. Zwei Wochen Oktoberfest, Ihr persönliches Fazit?
Das Interesse an dem Thema war enorm, was sich anhand von Zugriffen und Downloads sehr erfreulich ablesen lässt. Alleine vor und während des Oktoberfestes konnten wir eine Blue Code Nutzung verzeichnen, die unsere Erwartungen übertroffen hat. Die Systeme sind stabil gelaufen, auch damit können wir sehr zufrieden sein. Die Mehrwerte, sprich Loyaltyprogramme, wurden von nahezu allen Bezahl-Partnern angenommen und von den Usern gerne genutzt. Übrigens verfallen die Bonus-Punkte vom Oktoberfest nicht. Die nächste Möglichkeit weitere Punkte zu sammeln oder einzulösen, ergibt sich auf den Münchner Weihnachtmärkten, denn auch hier wird Blue Code vertreten sein.

Natürlich bleiben wir bei allem Erfolg auch selbstkritisch. Wir hätten den potentiellen Usern etwas mehr Zeit geben sollen, sich mit der Option Blue Code
auseinanderzusetzen. Das ist sicherlich ein Learning für das nächste Jahr – ebenso wie der Ausbau der Akzeptanzstellen. Wir sind erst 35 Tage vor Wiesn-Beginn mit der Akquise gestartet. Trotzdem haben uns 51 Schausteller, Wirte und Marktkaufleute das Vertrauen geschenkt und Bezahlen mit Blue Code möglich gemacht. Darauf sind wir sehr stolz. Aber natürlich hätten die Nutzer die App gerne noch weitläufiger verwendet.

2. Wie geht es weiter?
Seit kurzem arbeiten wir eng mit Vodafone Deutschland zusammen. Diese Kooperation wollen wir ausbauen, um Vodafone-Kunden weiteren Bonus bieten zu können. Auch sollen weitere Bank-Partner gewonnen werden. Gerade hier bietet es sich an, Blue Code in Banken Apps zu integrieren.

Direkt nach dem Oktoberfest starten wir im Saarland zusammen mit der Einzelhandelskette Globus. Mit an Bord sind der Sparkassenverband Saar und BS PAYONE. Gleich zwei Wochen später sind wir bei einem Erstligisten in der App integriert. Natürlich arbeiten wir parallel weiter an unseren Payment Plus Services. Auch sind wir seit kurzem in die kostenlose Kundenkarten-App mobile-pocket integriert. Sie sehen also, es gibt viele Meilensteine bei Blue Code!

3. Was ist die Vision von Blue Code?
Europe first! Wir wollen mit Blue Code die europäische Alternative zu den amerikanischen Mitbewerbern im Bereich Mobile Payment darstellen. Blue Code steht dabei klar mit dem Fokus beim Datenschutz. Bei uns werden keine persönlichen Daten gespeichert. Die Daten bleiben dort wo sie hingehören – bei der Hausbank. Das Zahlen mit Blue Code soll Freude bereiten: Es ist sicher, einfach und vor allem schnell! Unsere Vision ist es, das Zahlen mit dem Smartphone bald flächendeckend und für jeden Smartphone-Besitzer anbieten zu können.

4. Welche Bedenken begegnen Ihnen am häufigsten?
Vor allem die Sicherheitsfrage kommt immer wieder auf. Die Verknüpfung des Smartphones mit dem eigenen Konto ist einigen Usern nicht ganz geheuer. Doch im Prinzip ist die App nichts anderes, als eine gültige TAN zum Konto. Blue Code ist völlig anonym und funktioniert nur als Verbindungsstück zum persönlichen Girokonto. Aus einem verlorenen Geldbeutel kann der Inhalt entnommen werden. Der persönliche Pin und die Touch-ID verhindern den Zugriff von Fremden auf die Blue Code App.

Des Weiteren kommt immer wieder die Nutzen-Frage auf: „Brauch ich das überhaupt?“ Blue Code macht das Leben leichter. Alle Kunden, die Blue Code für sich entdeckt haben, nutzen die App regelmäßig. Denn der Bezahlvorgang geht deutlich schneller, man muss nicht nach Kleingeld kramen, braucht oftmals gar keinen Geldbeutel und kann an verschiedenen Bonusprogrammen teilnehmen. Die Bonuskarten des jeweiligen Händlers können dabei getrost zu Hause bleiben, denn die App ersetzt diese.

5. Wo kann man schon mit Blue Code bezahlen?
In Österreich kann bereits flächendeckend mit Blue Code der tägliche Einkauf bezahlt werden. Wir sind bei 85 % des Lebensmitteleinzelhandels Zahlungsmittel. Zudem gibt es viele weitere Branchen, die Bezahlen mit Blue Code ermöglichen. Oft steht hier aber nicht das reine Bezahlen im Vordergrund sondern die Mehrwerte, die wir anbieten. Beispielsweise die Kundenkartenverknüpfung an der Tankstelle oder beim Sportgeschäft. Die User lassen beim Bezahlen den Code scannen und sammeln nebenbei Bonuspunkte im Programm des Händlers, ohne die Geldbörse mit vielen Karten zu strapazieren. Interessant ist auch die für uns recht neue Branche der Bäckereien. Wir sind in Österreich Partner bei Bäckereien mit mehreren zehntausend Kunden pro Tag. Hier macht sich die einfache Bezahlmöglichkeit ohne große Münzsuche besonders bezahlt. In Kürze starten wir dort auch mit digitalen Stempelpässen.

6. Wo sehen Sie das Unternehmen in fünf Jahren?
In Europa weit verbreitet – wie es sich für eine europäische Mobile Payment Lösung gehört und in Banking-Apps und Apps von Drittanbietern integriert. Aufgrund der gut ausgewählten Projekte und Partner, gibt es derzeit aus ganz Europa sehr konkrete Anfragen bzw. bereits begonnene Kooperationen, um Blue Code auch in weiteren Ländern zu etablieren.

7. Wird es nächstes Jahr wieder Blue Code auf der Wiesn geben?
Auf jeden Fall. Die Kooperation ist zunächst auf vier Jahre ausgelegt. Das erste Jahr war besonders wichtig für uns, um Erfahrungen zu sammeln und Abläufe zu optimieren, um in weiterer Folge eine deutlich größere Abdeckung bestmöglich abwicklen zu können. Wir sind ja sowohl den Schaustellern und Wirten als auch den Endkonsumenten gegenüber verpflichtet, eine schnelle, unkomplizierte Abwicklung zu gewährleisten. Gerade auf so einem impulsiven Volksfest gibt es keinen Spielraum für Verdruss und es braucht definitiv eine sichere Bezahllösung. Daher war es uns wichtig, mit den innovativsten Partnern dieses Jahr die Basis für die kommenden Jahre zu legen. Wichtig war uns dabei, dass auch unsere Partner positiv aus dieser ersten Zusammenarbeit rausgehen, so wie Josef Schmidbauer, vom Ammer-Zelt: „Die Gäste, die Blue Code hatten, kamen ganz bewusst ins Zelt und sagten dem Kellner auch im Vorfeld, dass sie mit Blue Code zahlen wollen. Sie freuten sich beim Zahlvorgang und dass es so gut funktioniert! Man merkte, sie hatten richtig Freude am Zahlen und wir konnten den Gästen eine weitere Möglichkeit der Bezahlung als Service anbieten – das ist etwas Herrliches!“

Vielen Dank, Dr. Christian Pirkner für das interessante Gespräch.

Für Interviewanfragen, Details zu Blue Code auf der Wiesn und Rückfragen, wenden Sie sich bitte an a.discala@m-manufaktur.de

Kostenloser Download der Bezahl-App Blue Code: https://bluecode.com/de

oder im App-Store: Für iOS-Endgeräte (iPhone und Apple Watch): http://apple.co/2um4Hfw
Für Android-Smartphones: http://bit.ly/1Uz5haE

Die wichtigsten Informationen zu Blue Code finden Sie auch im YouTube-Video:
https://youtu.be/ndiFRPqFzvQ

Blue Code ist auch in die Kundenkarten-App mobile-pocket integriert:
http://apple.co/2xV1mBm
http://bit.ly/1OElrmp

Weitere Informationen unter www.bluecode.com und www.mobile-pocket.com

Über Blue Code®
Blue Code ist eine europäische Mobile Payment-Lösung für Banken und Händler, die das schnelle, sichere und anonyme Bezahlen mit mobilen Endgeräten ermöglicht. Es werden dabei zu keiner Zeit persönliche Daten auf dem Smartphone (iOS und Android) gespeichert oder übertragen. Blue Code kann einfach in bestehende Apps der Banken, Drittanbieter-Apps wie z.B. mobile-pocket und Registrierkassen des Handels integriert werden. Für jeden Einkauf zeigt Blue Code eine einmalig nutzbare, vier Minuten gültige TAN auf dem Smartphone-Display an, die einen anonymen Zahlungsvorgang direkt vom Girokonto (aus Österreich oder Deutschland) auslöst. Die TAN wird auf dem Smartphone als blauer Strichcode und als numerischer Code dargestellt und ist unabhängig von der Übertragungstechnologie einsetzbar: An der Kasse wird der Blue Code gescannt, bei Automaten via Bluetooth übertragen und in Onlineshops eingetippt. Zudem ist die Verknüpfung mit Kundenkarten-Programmen des Händlers möglich, sodass der Payment & Loyalty-Prozess an der Kasse mit einem Scan abgewickelt werden kann. Blue Code wird als „Plugin“ verstärkt in Banking- und Mobile Commerce-Apps von Drittanbietern – wie etwa mobile-pocket und park.ME – integriert, um Usern dieser Apps auch anonymes Mobile Payment zu ermöglichen. 2016 startete Blue Code mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden und KONSUM Dresden, mit der Sparkasse KölnBonn, der Kreissparkasse Köln, der Frankfurter Sparkasse, Sparkasse Siegen und der Nassauischen Sparkasse auch in Deutschland. Partner BS PAYONE GmbH ist einer der führenden Omnichannel-Payment Anbieter in Europa. Als Full-Service-Zahlungsdienstleister bietet sie ihren Kunden je nach Bedarf sowohl standardisierte als auch individuelle Payment-Lösungen für den Point of Sale und im E-Commerce an – auf allen Endgeräten und über alle Kanäle. BS PAYONE garantiert die technisch einwandfreie Abwicklung von Blue Code auf der Akzeptanzseite beim Oktoberfest 2017. Weitere Blue-Code-Initiativen mit bedeutenden Handelsunternehmen in Deutschland sind in Vorbereitung und starten im Oktober 2017.

Firmenkontakt
Blue Code International AG
Tanja Mantz
Wipplingerstraße 32/19b
A-1010 Wien
0043 676 44 720 71
t.mantz@bluecode.com
https://bluecode.com/

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur
Andrea Di Scala
Westendstraße 147/Rgb
80339 München
089 – 716 7200 10
a.discala@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de/

Elektronik Medien Kommunikation

Luminea RGBW-LED-Deckenleuchte mit Lautsprecher

Von der Deckenleuchte zur Diskokugel mit Musik

Luminea RGBW-LED-Deckenleuchte mit Lautsprecher

Luminea RGBW-LED-Deckenleuchte, Lichtwecker, Lautsprecher, App, 1.500 lm, 24 Watt, www.pearl.de

Stimmungsvolle Beleuchtung genießen: Die Leuchtfarbe kann man individuell auswählen, egal ob
weißes Licht oder farbig aus dem gesamten Spektrum des Regenbogens. So hat man für jeden
Anlass das passende Licht.

Einfaches Bedienen: Die Deckenleuchte von Luminea lässt sich mittels der kostenlosen App für
iOS und Android ganz bequem mit dem Smartphone über Bluetooth steuern.

Das Heim wird zur Disko: Dank des integrierten Lautsprechers spielt man sogar seine
Lieblingsmusik ab. Dazu wählt man den passenden Lichteffekt, der sich auf Wunsch dem
aktuellen Musik-Rhythmus anpasst..

Mit praktischem Timer und Weckfunktion: Programmieren Sie zu welcher Zeit sich Ihre Leuchte
automatisch an- bzw. ausschaltet und beginnt Musik abzuspielen! Durch die Weckfunktion mit zwei
individuell einstellbaren Zeiten, verwenden Sie sie zudem als Wecker oder um sich an einen
Termin o.ä. zu erinnern.

Besondere Momente schaffen: Die Wand- und Deckenleuchte lässt sich nach Belieben dimmen.
Ob romantischer Abend zu zweit oder entspanntes Treffen mit Freunden: Dank abgedunkeltem
Licht sorgt man immer für die passende Stimmung!

– RGBW-LED-Deckenleuchte mit Lautsprecher
– 120 RGBW-LEDs: rot, grün, blau und weiß
– Weißes Licht in 5 Stufen regelbar: von warmweiß (3000 K) bis tageslichtweiß (6000 K)
– Energieeffizienzklasse: A
– Leucht-Profile für Musik-Wiedergabe: mit fließendem Farbwechsel – auf Wunsch mit
wechselnder Leuchtkraft, feste Farbwahl aus rot, blau und grün, Herzschlag, an
Musikrhythmus angepasst u.v.m.
– Bluetooth 4.0 für Verbindung mit Smartphone, iPhone, iPad und Tablet-PC
– Kostenlose App für iOS und Android, erhältlich im App Store und bei Google Play: für
komfortable Steuerung von Licht und Musik
– 2 Timer: separate Zeitschaltung für Licht und Musik
– Weckfunktion: 2 individuelle Zeiten einstellbar
– Ausgangsleistung Lautsprecher (RMS): 10 Watt, Musik-Spitzenleistung: 20 Watt
– Frequenzbereich: 40 – 18.000 Hz
– Dimmbare Helligkeit: bis 1.500 Lumen hell
– Leistung: 24 Watt
– Abstrahlwinkel: 120°
– Nennlebensdauer: 30.000 Std.
– Schaltzyklen: 200.000
– Stromversorgung: 230 Volt
– Maße (Ø x H): 41 x 11 cm, Gewicht: 1.120 g
– Deckenleuchte inklusive Halterung, Montagematerial und deutscher Anleitung

Preis: 59,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 129,90 EUR
Bestell-Nr. NC-5998-625 Produktlink: https://www.pearl.de/a-NC5998-3312.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de