Tag Archives: Altenkunstadt

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Vieles für den täglichen Bedarf auf 6.000 m² – Millionen-Investition ermöglicht bis zu 100 neue Arbeitsplätze

SiGeKo in Altenkunstadt

Vieles für den täglichen Bedarf auf 6.000 m²  -  Millionen-Investition ermöglicht bis zu 100 neue Arbeitsplätze

(NL/9740590741) Erlangen, 14.08.14
Der Startschuss für das neue Einkaufszentrum in Altenkunstadt ist gefallen. Die Bürger dürfen sich auf eine Anlage mit einem REWE- Supermarkt und sieben weiteren Geschäften freuen. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für März/April 2015 angedacht. In diesem Frühjahr wurde deshalb das ehemalige Kaufwelt-Baur-Gebäude abgerissen. Infolge des neuen Einkaufszentrum entstehen 80 bis 100 zusätzliche Arbeitsplätze für die Region.

Bei einer Verkaufsfläche von rund 6000 Quadratmetern ist das geplante einstöckige Fachmarktzentrum zwar kleiner als das bisherige Bauwerk, höhere Summen wären den Investoren Ten Brinke und Konzeptbau Bauträger und Int. Immobilien GmbH allerdings zu risikoreich. Zehn bis zwölf Millionen Euro sind derzeit für den Neubau geplant. Doch nicht nur das Risiko ist Grund für die geringere Größe, auch soll das Gebäude eine für die Region sinnvolle Investition sein, die langfristig tragfähig ist und die zu Altenkunstadt passt, sagt Baurs Geschäftsführer Albert Klein in der Online-Ausgabe von infranken.de im Dezember 2013.

Das sich derzeit im Bau befindende Nahversorgungszentrum in Altenstadt stellt keine Konkurrenz für das neue Einkaufszentrum dar. Die Fachgeschäfte der beiden Bauten unterscheiden sich zu sehr, sodass eine partnerschaftliche Zusammenarbeit durchaus möglich ist. Bis auf den REWE- Supermarkt sind noch keine Namen der weiteren Geschäfte genannt worden. Bekannt ist nur, dass es sich um einen Discounter, eine Apotheke, einen Drogeriemarkt, einen Schuhmarkt und drei Textilfachmärkte handelt.

Zusätzlich bietet der Neubau 243 Parkplätze, eine Glas-Aluminiumfassade und großzügige Grünflächen.

Die management module GmbH aus Erlangen ist für die Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination (SiGeKo) nach Baustellenverordnung verantwortlich. Geschäftsführer Torsten Tesch selbst wird die schlüsselfertige Erstellung des zehn bis zwölf Millionen teuren Bauvorhabens begleiten.

management module GmbH aus Erlangen ist Betreiber des gleichnamigen Expertenportals für anspruchsvolle Managementaufgaben der Branchen Bau, Immobilien und Finanzen. Gegründet wurde management module im Jahr 2003 von Torsten Tesch.

Ausgewählte Expertenmodule aus den Bereichen SiGeKo (Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination), TGA (Technische Gebäudeausrüstung), FaSi (Fachkraft für Arbeitssicherheit), Gefahrstoffkoordination, Energieberatung, QM und UM bilden das Fundament dieses einzigartigen Expertenportals.

Kontinuierlich werden weitere hochwertige Expertenmodule mit ausgewählten Partnern über das Internetportal www.management-module.de aber auch über die Tochterportale www.immo-module.de und www.finanz-module.de angeboten.

Weitere Infos über das Expertenmodul SiGeKo unter www.sigeko-in-der-region.de.
Weitere Infos über management module®, unter www.management-module.de.

Kontakt
management module GmbH
Torsten Tesch
Taunusstraße 65
91056 Erlangen
09131/4800514
info@management-module.de
www.management-module.de

Sonstiges

Das Ausflugsziel am 6. Mai: Verkaufsoffener Sonntag und Oldtimer-Treffen in der Kaufwelt Baur

Das Ausflugsziel am 6. Mai: Verkaufsoffener Sonntag und Oldtimer-Treffen in der Kaufwelt Baur

(NL/1304770362) Am 6. Mai finden in der Kaufwelt Baur ein verkaufsoffener Sonntag und ein großes Oldtimer-Treffen statt. Auf dem Kundenparkplatz am Eingang der Sportabteilung werden bis zu 100 Autos und Motorräder erwartet, die vor 1987 zugelassen wurden. Abgerundet wird diese Attraktion durch viele Aktionen im Kaufhaus und durch ein buntes Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie.

Am ersten Sonntag im Mai lohnt sich ein Besuch in Altenkunstadt ganz besonders: zwischen 12 und 17 Uhr findet in der Kaufwelt Baur ein verkaufsoffener Sonntag statt. Hier können Familien ohne Zeitdruck bummeln und nach Herzenslust shoppen! Ergänzt wird dieses Highlight durch das große Kaufwelt Baur Oldtimer-Treffen: Bereits ab 11 Uhr können auf dem Kundenparkplatz mobile Raritäten bewundert werden. In Zusammenarbeit mit dem Verein Freunde historischer Fahrzeuge Bayreuth werden zahlreiche historische Autos und Motorräder erwartet, die vor dem Jahr 1987 gebaut wurden. Vor Ort können alle Besucher diese Fahrzeuge bestaunen und sich über ihre Besonderheiten informieren.
Aber nicht nur Auto-Freunde kommen auf ihre Kosten – auch auf die kleinen Gäste warten zahlreiche tolle Attraktionen: Diese reichen von einer großen Hüpfburg und lebensgroßen Bären von NICI bis zum Muttertags-Kinderbasteln im Spielzimmer im ersten Obergeschoss des Kaufhauses. Außerdem findet in der Kids World ein tolles Gewinnspiel statt: Jeder Teilnehmer, der die Anzahl der Gummi-Enten in einem Gefäß richtig schätzt, hat die Chance, eins von drei modischen Kinder-Outfits im Wert von je 100 Euro zu gewinnen!
Neben vielen Marken-Promotions im ganzen Haus, attraktiven Sonderangeboten in der Schuh- und Kofferabteilung und Muttertags-Aktionen in der Uhren- und Schmuckabteilung können sich alle Besucher durch einen professionellen Karikaturisten in der Lounge im ersten Obergeschoss für nur zwei Euro ein einzigartiges Selbstportrait anfertigen lassen.
Für die richtige Stimmung im Haus sorgt die Band „The Monty Herbertson Group“, die im ersten Obergeschoss bei der kürzlich neu eröffneten Damen-Trendfläche Jazz- und Swing-Musik spielt. Auf dem Parkplatz wird ein DJ passend zu den Oldtimern die besten Songs aus den 80ern und 90ern auflegen.
Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Während auf dem Parkplatz Bratwürste und Steaks frisch gebraten werden, bietet das Bistrorant im Erdgeschoß der Kaufwelt Baur Kalbsrahmgulasch in Pilzsauce mit einem Kloß zum Vorzugspreis an. Der Waffelbäcker in der Showküche der Living-Abteilung sorgt für eine süße Nachspeise.
Das ganze Programm dieses verkaufsoffenen Sonntags sowie zusätzliche Informationen finden Sie unter www.kaufwelt-baur.de

Die BAUR Versand GmbH & Co KG wurde 1925 als erstes Schuh-Versandhaus Deutschlands von Dr. Friedrich Baur im oberfränkischen Burgkunstadt gegründet. Erfolgsgrundlagen waren die von ihm initiierte Vertriebsidee der Sammelbestellung und die bereits 1935 eingeführte Ratenzahlung.

Die kontinuierliche Erweiterung des Sortiments hatte eine stetige Vergrößerung des Unternehmens zur Folge. Heute befinden sich in Burgkunstadt die Verwaltung, im benachbarten Altenkunstadt ein Kaufhaus, das Hauptlager, das Frachtumschlagszentrum und in Weismain ein Reservelager sowie ein Logistikzentrum für Drittgeschäfte.

Mit der Beteiligung der otto group an BAUR wurde ab 1997 eine weitere Expansionsphase eingeleitet. 2001 übernahm BAUR das österreichische Versandhaus Universal und zwei Jahre später wurde die BAUR Gruppe um Otto Österreich, einem Versender mit hoher Modekompetenz, erweitert.

Ende der 90er Jahre startete das Unternehmen ins E-Commerce-Zeitalter und heute sind sämtliche Artikel online erhältlich. Über 65 Prozent aller Bestellungen der rund drei Millionen Kunden erfolgen bereits über das Internet und http://www.baur.de ist ständig unter den Top Ten der deutschen Internetshops.

Weitere Standbeine schuf die BAUR Gruppe 2003 mit dem Schuhe-Spezialversand I’m walking http://www.imwalking.de und 2006 mit BAUR Fulfillment Solutions (BFS). BFS stellt auch Dritten die Dienstleistungen Call Center, Warehousing, Debitoren-Management und Distribution zur Verfügung. Weiterhin wurde 2009 mit der mirapodo GmbH http://www.mirapodo.de ein weiterer Schuhversand mit Sitz in Berlin als Tochtergesellschaft der BAUR Gruppe gegründet.

Als Multichannel-Anbieter ist BAUR neben dem Katalog- und dem Internet-Geschäft auch im stationären Einzelhandel aktiv und betreibt auf 20.000 qm Nordbayerns größtes Kaufhaus. Ein eigener Mode Blog wurde Mitte 2009 ins Leben gerufen, welchem ein Möbel Blog im Frühjahr 2010 und ein Schuhe Blog kurze Zeit später folgten.

Im Distanzhandel konzentriert sich BAUR auf das Warenangebot Mode, Schuhe und Möbel. Bei der Auswahl der Produkte und Lieferanten zeigt die Gruppe gesellschaftliche Verantwortung und achtet auf Herkunft, Qualität und Umweltverträglichkeit. Der Umwelt- und Gesundheitsschutz ist unter anderem als Unternehmensziel definiert. So wird beispielsweise das Angebot an schadstoffgeprüften Textilien und FSC-zertifizierten Möbeln stetig erweitert und das betriebliche Umweltmanagement seit 2002 jährlich nach der Norm ISO 14001 zertifiziert.

Derzeit arbeiten für die BAUR Gruppe insgesamt rund 4.600 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich und der Schweiz, davon allein rund 4.100 in Oberfranken.
Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

BAUR Versand GmbH & Co KG
Dr. Jörg Hoepfner
Bahnhofstraße 10
96224 Burgkunstadt
pressemitteilung@baur.de

http://www.baur.de/herren-schuhe

Immobilien Bauen Garten

Baur weiht Lärmschutzeinhausung in Altenkunstadt ein

Baur weiht Lärmschutzeinhausung in Altenkunstadt ein
Lärmschutzwand Baur Versand Altenkunstadt

Nach einer Bauzeit von rund elf Monaten wurden Ende Juni 2011 die Arbeiten an der Lärmschutzeinhausung auf dem Gelände des Baur Versands http://www.baur.de in Altenkunstadt abgeschlossen. Ende Juli hat das Unternehmen dieses Bauwerk bei einer kleinen Feier mit den beteiligten Unternehmen eingeweiht und offiziell seiner Bestimmung übergeben.

In einer informativen Ansprache betonte Marc Opelt, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Baur-Gruppe, die Bedeutung dieses für viele Passanten und Autofahrer gut sichtbaren, 1,9 Mio. Euro teuren Bauwerks für sein Unternehmen. Er erläuterte: „Wir fühlen uns den Worten unseres Firmengründers Dr. Friedrich Baur verpflichtet, dass im Mittelpunkt des Denkens und Handels stets der Mensch stehen muss. So ist Baur jetzt und auch in Zukunft ein gutes Verhältnis zu seinen Anwohnern und Nachbarn wichtig.“ Anschließend schnitt er zusammen mit den anderen beiden Baur-Geschäftsführern Albert Klein und Stefan Kober ein breites gelbes Band durch und übergab das neue Bauwerk seiner Bestimmung.

An der Weismainer Straße entstand eine insgesamt 120 Meter lange Schallschutzwand. Diese wurde großflächig überdacht, um die Geräusche auf dem Baur-Gelände möglichst umfassend zu absorbieren. Die auf der Schallschutzwand aufliegenden Träger sind bis 42,50 Meter lang. Sowohl die Schallschutzwand als auch die Dachkonstruktion enthalten drei große Fensterflächen aus Sicherheitsglas. „Diese Fenster haben nicht nur das Ziel, Tageslicht in die überdachte Fläche hineinzulassen. Darüber hinaus sollen die vorbeigehenden Fußgänger auch Einblick in unsere tägliche Arbeit erhalten. Wir wollen uns nicht abschotten, sondern streben Transparenz an“, erklärte Marc Opelt.

Von der Weismainer Straße aus sind aufgrund des Gefälles des Geländes nur 2,80 Meter der Schallschutzwand zu sehen. Diese wurden mit hellem, freundlich wirkendem Lärchenholz verkleidet. Außerdem sind neben den drei Fensterflächen auch drei beleuchtete Werbetafeln der in diesem Gebäude untergebrachten Unternehmen Baur Versand, Baur Fulfillment Solutions http://www.baur-fs.de und Hermes angebracht. Vor dieser Wand wurden eine Rasenfläche gesäht und Ahorn-Bäume gepflanzt.

Diese Lärmschutzmaßnahme war notwendig geworden, da sich einige Anwohner durch die Geräuschkulisse auf dem Baur-Gelände gestört gefühlt hatten. Diese Geräusche resultieren aus dem Ausbau des Logistik-Standorts Altenkunstadt. „Durch diese Lärmschutzmaßnahmen konnten wir eine deutliche Reduktion der Geräusche unseres Logistik-Geländes erreichen“, führte Marc Opelt aus.

Auf der rechten Seite der Lärmschutzeinhausung wurde eine neue Pforte zum Baur-Gelände eingerichtet. Sie dient der Entlastung des hinteren Teils des Gewerbegebiets, das hinter dem Baur-Gelände anschließt. Die Fahrzeuge, die das Baur-Gelände von der Staatsstraße 2191 aus ansteuern, können es nun schneller erreichen.

Zentrale beteiligte Bauunternehmen:
Ulrich Müller, Coburg (Architekt)
Ingenieurgesellschaft Michael Knörnschild, Coburg (Statische Planung)
Dechant Hoch- und Ingenieurbau, Weismain (Straßen- und Betonbau)
Ernst Kern Stahl- und Metallbau, Großheirath (Stahlbau)
Garten- und Landschaftsbau Weber, Michelau (Garten- und Landschaftsbau)

Die BAUR Versand GmbH & Co KG wurde 1925 als erstes Schuh-Versandhaus Deutschlands von Dr. Friedrich Baur im oberfränkischen Burgkunstadt gegründet. Erfolgsgrundlagen waren die von ihm initiierte Vertriebsidee der Sammelbestellung und die bereits 1935 eingeführte Ratenzahlung.

Die kontinuierliche Erweiterung des Sortiments hatte eine stetige Vergrößerung des Unternehmens zur Folge. Heute befinden sich in Burgkunstadt die Verwaltung, im benachbarten Altenkunstadt ein Kaufhaus, das Hauptlager, das Frachtumschlagszentrum und in Weismain ein Reservelager sowie ein Logistikzentrum für Drittgeschäfte.

Mit der Beteiligung der otto group an BAUR wurde ab 1997 eine weitere Expansionsphase eingeleitet. 2001 übernahm BAUR das österreichische Versandhaus Universal und zwei Jahre später wurde die BAUR Gruppe um Otto Österreich, einem Versender mit hoher Modekompetenz, erweitert.

Ende der 90er Jahre startete das Unternehmen ins E-Commerce-Zeitalter und heute sind sämtliche Artikel online erhältlich. Über 65 Prozent aller Bestellungen der rund drei Millionen Kunden erfolgen bereits über das Internet und baur.de ist ständig unter den Top Ten der deutschen Internetshops.

Weitere Standbeine schuf die BAUR Gruppe 2003 mit dem Schuhe-Spezialversand I“m walking http://www.imwalking.de bzw. http://schuhe.imwalking.de und 2006 mit BAUR Fulfillment Solutions (BFS). BFS http://www.baur-fs.de/fulfillment.html stellt auch Dritten die Dienstleistungen Call Center, Warehousing, Debitoren-Management und Distribution zur Verfügung. Weiterhin wurde 2009 mit der mirapodo GmbH http://www.mirapodo.de ein weiterer Schuhversand mit Sitz in Berlin als Tochtergesellschaft der BAUR Gruppe gegründet.

Als Multichannel-Anbieter ist BAUR neben dem Katalog- und dem Internet-Geschäft auch im stationären Einzelhandel aktiv und betreibt auf 20.000 qm Nordbayerns größtes Kaufhaus. Ein eigener Mode Blog unter http://www.modeblog-baur.de wurde Mitte 2009 ins Leben gerufen, welchem ein Möbel Blog, zu finden unter http://www.moebelblog-baur.de, im Frühjahr 2010 und ein Schuhe Blog unter http://www.schuheblog-baur.de kurze Zeit später folgten.

Im Distanzhandel konzentriert sich BAUR auf das Warenangebot Mode, Schuhe und Möbel. Bei der Auswahl der Produkte und Lieferanten zeigt die Gruppe gesellschaftliche Verantwortung und achtet auf Herkunft, Qualität und Umweltverträglichkeit. Der Umwelt- und Gesundheitsschutz ist unter anderem als Unternehmensziel definiert. So wird beispielsweise das Angebot an schadstoffgeprüften Textilien und FSC-zertifizierten Möbeln stetig erweitert und das betriebliche Umweltmanagement seit 2002 jährlich nach der Norm ISO 14001 zertifiziert.

Derzeit arbeiten für die BAUR Gruppe insgesamt rund 4.600 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich und der Schweiz, davon allein rund 4.100 in Oberfranken.

Weitere Informationen zu BAUR finden Sie
im Internet unter http://www.baur.de bei Facebook http://www.facebook.com/baur sowie bei Twitter http://www.twitter.com/BAUR_Versand

Aktuelle Veranstaltungen sowie welche Artikel und Marken Sie auf welcher Etage finden können sehen Sie auf http://www.kaufwelt-baur.de

BAUR Versand (GmbH & Co KG)
Dr. Jörg Hoepfner
Bahnhofstraße 10
96224 Burgkunstadt
09572/91-3020

http://www.baur.de/dessous-shop
pressemitteilung@baur.de

Pressekontakt:
BAUR Versand GmbH & Co KG
Dr. Jörg Hoepfner
Bahnhofstraße 10
96224 Burgkunstadt
pressemitteilung@baur.de
09572/91-3020
http://www.baur.de/neuheiten

Wissenschaft Technik Umwelt

BAUR finanziert den Bau von Insektenhotels an der Mittelschule Altenkunstadt

BAUR finanziert den Bau von Insektenhotels an der Mittelschule Altenkunstadt
Insektenhotels

„Wo wohnen denn Insekten?“, fragte Lehrer Erich Vießmann von der Mittelschule Altenkunstadt seine Schülerinnen und Schüler der Klasse 7aG. Er schaute in nachdenkliche, betreten dreinblickende Minen. Über diese Frage hatten die Schüler noch nicht nachgedacht. So konnte Erich Vießmann das Interesse der Schülerinnen und Schüler auf ein spannendes Projekt lenken: Zusammen mit Wolfgang Sittig sowie Thomas Höfner und Meike Jung vom BAUR Versand hatte er entschieden, dass seine Schülerinnen und Schüler sogenannte „Insektenhotels“ bauen und am Rand der Weismain aufstellen sollen. Finanziert wurden die Materialien durch den BAUR Versand. BAUR http://www.baur.de hat eine Bachpatenschaft für die Weismain übernommen – dies ist der Bach, der nicht nur an mehreren BAUR-Grundstücken, sondern auch an der Mittelschule Altenkunstadt vorbeifließt. Die im Rahmen dieser Bachpatenschaft aufgestellten Informationstafeln und Vogelbrutkästen durch Insektenhotels zu ergänzen, erschien allen Beteiligten eine gute Idee. „So lernen die Schülerinnen und Schüler etwas über die Artenvielfalt rund um die Weismain, die sie tagtäglich sehen“, erläutert Thomas Höfner, der Umweltkoordinator von BAUR. Hier ergänzt Manfred Heinbuch, der Rektor der Mittelschule Altenkunstadt: „Sich praktisch mit Fragen der heimischen Natur auseinanderzusetzen und beispielsweise kleine Insekten zu beobachten, wirkt bei unseren Schülerinnen und Schülern viel intensiver und nachhaltiger, als diese Tiere im Biologiebuch zu betrachten.“

Von der Seite des BAUR Versands wurde dieses Projekt von Wolfgang Sittig betreut: BAUR stellte die Materialien für drei Insektenhotels zur Verfügung. Auf Holzgestellen wurden Tonziegel, durchlöcherte Tonklumpen, verschiedene Holzstücke und kleine Äste sowie Tannenzapfenkörbe befestigt. Hier werden künftig Schlupfwespen, Wildbienen, Florfliegen, Schmetterlinge und viele andere Insekten ein Zuhause finden.

Am 30.06.2011 war es dann endlich so weit: Stolz präsentierten der Lehrer Erich Vießmann und die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7aG die fertigen Insektenhotels ihrem Rektor Manfred Heinbuch sowie Thomas Höfner und Meike Jung aus dem Umweltmanagement des BAUR Versands. Auch Dr. Jörg Hoepfner, der PR-Manager von BAUR, war mit in die Mittelschule Altenkunstadt gekommen, um die Arbeit der Schulklasse zu begutachten. Leider war Wolfgang Sittig, der die Bachpatenschaft für die Weismain auf BAUR-Seite operativ betreut, aufgrund einer Schulter-Operation nicht in der Lage, nach Altenkunstadt zu fahren. Die Meinung von Rektor Manfred Heinbuch und den Vertretern des BAUR Versands http://www.baur.de war einhellig: „Wir müssen den Schülerinnen und Schülern ein großes Lob aussprechen: Tolle Arbeit!“

Dieses Engagement der Schulklasse wurde auch belohnt: Die BAUR-Vertreter hatten warmen Leberkäse und Brötchen sowie frische Getränke mitgebracht. Nun staunten die 13- bis 14-jährigen Schülerinnen und Schüler nicht schlecht, denn mit dieser Überraschung hatten sie nicht gerechnet.
Aufgestellt wurden die Insektenhotels auf dem Gelände der Mittelschule Altenkunstadt, ganz in der Nähe des angrenzenden Spielplatzes. Hier können sowohl die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule als auch die Besucher des Spielplatzes die Insektenhotels und ihre Bewohner bewundern.

Die BAUR Versand GmbH & Co KG wurde 1925 als erstes Schuh-Versandhaus Deutschlands von Dr. Friedrich Baur im oberfränkischen Burgkunstadt gegründet. Erfolgsgrundlagen waren die von ihm initiierte Vertriebsidee der Sammelbestellung und die bereits 1935 eingeführte Ratenzahlung.

Die kontinuierliche Erweiterung des Sortiments hatte eine stetige Vergrößerung des Unternehmens zur Folge. Heute befinden sich in Burgkunstadt die Verwaltung, im benachbarten Altenkunstadt ein Kaufhaus, das Hauptlager, das Frachtumschlagszentrum und in Weismain ein Reservelager sowie ein Logistikzentrum für Drittgeschäfte.

Mit der Beteiligung der otto group an BAUR wurde ab 1997 eine weitere Expansionsphase eingeleitet. 2001 übernahm BAUR das österreichische Versandhaus Universal und zwei Jahre später wurde die BAUR Gruppe um Otto Österreich, einem Versender mit hoher Modekompetenz, erweitert.

Ende der 90er Jahre startete das Unternehmen ins E-Commerce-Zeitalter und heute sind sämtliche Artikel online erhältlich. Über 65 Prozent aller Bestellungen der rund drei Millionen Kunden erfolgen bereits über das Internet und baur.de ist ständig unter den Top Ten der deutschen Internetshops.

Weitere Standbeine schuf die BAUR Gruppe 2003 mit dem Schuhe-Spezialversand I“m walking http://www.imwalking.de bzw. http://schuhe.imwalking.de und 2006 mit BAUR Fulfillment Solutions (BFS). BFS http://www.baur-fs.de/fulfillment.html stellt auch Dritten die Dienstleistungen Call Center, Warehousing, Debitoren-Management und Distribution zur Verfügung. Weiterhin wurde 2009 mit der mirapodo GmbH http://www.mirapodo.de ein weiterer Schuhversand mit Sitz in Berlin als Tochtergesellschaft der BAUR Gruppe gegründet.

Als Multichannel-Anbieter ist BAUR neben dem Katalog- und dem Internet-Geschäft auch im stationären Einzelhandel aktiv und betreibt auf 20.000 qm Nordbayerns größtes Kaufhaus. Ein eigener Mode Blog unter http://www.modeblog-baur.de wurde Mitte 2009 ins Leben gerufen, welchem ein Möbel Blog, zu finden unter http://www.moebelblog-baur.de, im Frühjahr 2010 und ein Schuhe Blog unter http://www.schuheblog-baur.de kurze Zeit später folgten.

Im Distanzhandel konzentriert sich BAUR auf das Warenangebot Mode, Schuhe und Möbel. Bei der Auswahl der Produkte und Lieferanten zeigt die Gruppe gesellschaftliche Verantwortung und achtet auf Herkunft, Qualität und Umweltverträglichkeit. Der Umwelt- und Gesundheitsschutz ist unter anderem als Unternehmensziel definiert. So wird beispielsweise das Angebot an schadstoffgeprüften Textilien und FSC-zertifizierten Möbeln stetig erweitert und das betriebliche Umweltmanagement seit 2002 jährlich nach der Norm ISO 14001 zertifiziert.

Derzeit arbeiten für die BAUR Gruppe insgesamt rund 4.600 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich und der Schweiz, davon allein rund 4.100 in Oberfranken.

Weitere Informationen zu BAUR finden Sie
im Internet unter http://www.baur.de bei Facebook http://www.facebook.com/baur sowie bei Twitter http://www.twitter.com/BAUR_Versand

Aktuelle Veranstaltungen sowie welche Artikel und Marken Sie auf welcher Etage finden können sehen Sie auf http://www.kaufwelt-baur.de

BAUR Versand (GmbH & Co KG)
Dr. Jörg Hoepfner
Bahnhofstraße 10
96224 Burgkunstadt
09572/91-3020

http://www.baur.de/schuhe-online-shop
pressemitteilung@baur.de

Pressekontakt:
BAUR Versand GmbH & Co KG
Dr. Jörg Hoepfner
Bahnhofstraße 10
96224 Burgkunstadt
pressemitteilung@baur.de
09572/91-3020
http://www.baur.de/moebel-online-shop