Tag Archives: Allergien

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Luftreiniger von Blueair sorgen für schadstofffreie Büroluft

Luftreiniger von Blueair sorgen für schadstofffreie Büroluft

Blueair Luftreiniger

Verunreinigte Luft in geschlossenen Räumen ist nicht nur unangenehm sondern auf Dauer auch ungesund. Dagegen bietet Blueair eine überzeugende Lösung: Luftreiniger, die 99,97 Prozent aller Verunreinigungen entfernen.

Jeder kennt das: In Büros, in Konferenzräumen oder in Wartezimmern herrscht oftmals buchstäblich „dicke Luft“, verursacht durch Drucker, Staub, Schimmelsporen aber auch Krankheitsviren. Leider ist es ein Irrglaube anzunehmen, dass sich die Luftqualität durch bloßes Lüften verbessert. Im Gegenteil, dann gelangen zusätzlich noch Feinstaub, Pollen, Bakterien und andere Schadstoffe durch offene Fenster und Türen ungefiltert in die Räume. Das sorgt für Unwohlsein und begünstigt Allergien oder Atemwegserkrankungen.

Verschmutzte Luft ist ein unsichtbares Problem. Aber es existiert nachweislich und macht weltweit immer mehr Menschen krank. Alarmierend ist zudem: Das britische Gesundheitsjournal „Environmental Health“ veröffentlichte kürzlich Forschungsergebnisse, die belegen, dass die Innenluft sogar bis zu fünfmal mehr verschmutzt sein kann als die Außenluft. Beruhigend ist: Zumindest in geschlossen Räumen, in denen sich der moderne Großstädter bis zu 90 Prozent des Tages aufhält, kann man gegensteuern. Und zwar mit Luftreinigern von Blueair, die mit ihrer großen Auswahl an Geräten allen professionellen Ansprüchen gerecht werden: Bis zu einer Raumgröße von 110 Quadratmetern wird die Luft in Büros zuverlässig, schnell, leise und energiesparend gereinigt.

Hocheffiziente Filtertechnologie verbessert die Innenraumluft deutlich
Blueair setzt bei seinen Geräten auf den Einsatz innovativer Technologien. So ermöglicht die HEPASilent™-Technologie eine besonders gründliche Reinigung (99,97 Prozent der Schadstoffe bis zu einer Größe von 0,1 Mikron – z.B. Tabakrauch oder Bakterien – werden beseitigt), die durch herkömmliche Filterungssysteme nicht erreichbar wäre. Alle Blueair-Geräte sind ausgelegt auf eine 5-malige Reinigung pro Stunde und laufen flüsterleise, so dass auch während des Betriebs ein konzentriertes Arbeiten möglich ist. Darüber hinaus sind sie enorm energiesparend.
Beseitigt werden Schadstoffe, die sich in jedem Büro befinden, verursacht durch Drucker, Staub, Papier, aber auch Erkältungsviren. Die Luftreiniger eignen sich somit perfekt für den Einsatz am Arbeitsplatz, in Konferenzräumen oder Wartebereichen. Für Arbeitgeber und Arbeitnehmer sind moderne Luftfilter gleichermaßen eine überzeugende Anschaffung, denn ihr Einsatz steigert nicht nur zur Pollensaison das allgemeine Wohlbefinden sondern kann auch Krankheitstage reduzieren. Die leicht zu bedienenden Luftreiniger sind sofort einsatzbereit und benötigen keine Wartung. Lediglich der Filter wird mit nur wenigen Handgriffen ausgetauscht.

Über Blueair
Blueair wurde 1996 durch den Unternehmer Bengt Rittri in Stockholm gegründet. Ein Team aus talentierten Designern, Filterspezialisten und Forschern entwickelte fortan eine erfolgreiche patentierte Technologie, die mit einem guten Design kombiniert wurde. Im Jahr 2016 übernahm der internationale Unilever Konzern Blueair und baut seitdem die Marktführerschaft im Bereich der Luftreiniger weltweit weiter aus.

Über TBA Hausgeräte
Seit 2014 agiert das Unternehmen TBA Hausgeräte als Bindeglied zwischen den Herstellern hochwertiger Haushalts- und Küchengeräte sowie dem deutschen Fachhandel. Als exklusiver Vertriebspartner ausländischer Premium-Marken wie den Küchengeräten von Dualit (GB), Luftreinigern von Blueair (SWE), Filterkaffeemaschinen von Moccamaster (NL) und Schneidemaschinen von Berkel (NL) kümmert sich TBA Hausgeräte in Deutschland um Vermarktung, Verkauf und Kundendienst der verschiedenen Produkte seiner Vertragspartner.

Spezialist für hochwertige Haushaltsgeräte

Firmenkontakt
TBA Hausgeräte
Thomas Bald
Sachsstraße 28
50259 Pulheim
02234/4352203
info@tba-hausgeraete.de
http://www.tba-hausgeraete.de

Pressekontakt
TBA Hausgeräte
Veronika Dohmen
Sachsstraße 28
50259 Pulheim
02234/4352203
v.dohmen@tba-hausgeraete.de
http://www.tba-hausgeraete.de

Medizin Gesundheit Wellness

Das Immunsystem regulieren: So wirken Immunsuppressiva

Bei manchen Krankheitsbildern greift das Immunsystem körpereigene Zellen an. Bestimmte Medikamente können das Immunsystem unterdrücken, um den Körper zu schützen. Dies bleibt allerdings nicht ohne Nebenwirkungen. Die AOK Hessen klärt auf, in welchen Anwendungsgebieten Immunsuppressiva zum Einsatz kommen.

Immunsuppressiva helfen, das körpereigene Immunsystem zu regulieren. Sie kommen zum Einsatz, wenn das Immunsystem dem Körper schadet, anstatt ihn vor Krankheitserregern zu schützen. Das ist beispielsweise bei chronischen Erkrankungen wie Rheuma und Zöliakie sowie bei Allergien der Fall. Diese Krankheiten sind noch nicht heilbar, mit der passenden Therapie ist es allerdings möglich, die negativen Wirkungen des Immunsystems auf den Körper einzuschränken.

Ein weiteres Anwendungsgebiet sind Organtransplantationen. Nach der Transplantation wehrt sich der Körper zunächst gegen das neue Organ. Immunsuppressive Medikamente verhindern, dass der Körper das fremde Organ abstößt. Unmittelbar nach der Transplantation beginnt eine hochdosierte Induktionstherapie. Innerhalb der folgenden Wochen werden Dosierung und Anzahl der Medikamente heruntergefahren. Die Erhaltungstherapie muss nach einer Transplantation allerdings in der Regel lebenslang fortgeführt werden.

Eines der bekanntesten immunsuppressiven Medikamente ist Kortison. Der Wirkstoff simuliert ein körpereigenes Hormon und kann so in den Stoffwechsel der meisten Körperzellen eingreifen. Andere Medikamente dagegen sind künstlich hergestellte Antikörper.

Nebenwirkungen
Die Medikamente unterdrücken nicht nur körpereigene Abwehrreaktionen, sondern schwächen das gesamte Immunsystem. Somit vermindern sie auch den Schutz vor äußeren Krankheitserregern. Bei einer Therapie mit Immunsuppressiva müssen deshalb Nutzen und mögliche Nebenwirkungen genau abgewogen werden. Wichtig ist eine enge Absprache mit dem behandelnden Arzt oder der behandelnden Ärztin.

Krankenkasse

Kontakt
AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen
Riyad Salhi
Basler Str. 2
61352 Bad Homburg
06172 / 272 – 143
0 61 72 / 2 72 – 1 39
Riyad.Salhi@he.aok.de
https://hessen.aok.de/

Bildung Karriere Schulungen

Das Bildungswerk für therapeutische Berufe (BTB) bietet Kombinationslehrgang „Ernährungsberater & Lebensmittelunverträglichkeiten und -allergien“ an

Fachgebiet „Lebensmittelunverträglichkeiten und -allergien“ erweitert Beratungskompetenzen im Bereich Ernährung für zusätzliche Zielgruppe | Kombinierte Weiterbildung qualifiziert nebenberuflich in siebzehn Monaten bei 6 h/Woche

Das Bildungswerk für therapeutische Berufe (BTB) bietet Kombinationslehrgang "Ernährungsberater & Lebensmittelunverträglichkeiten und -allergien" an

BTB-Unternehmenslogo

Ab sofort nimmt das BTB den Lehrgang „Ernährungsberater/in mit Fachrichtung Lebensmittelunverträglichkeiten und -allergien“ in sein Portfolio der Ausbildungen im Gesundheitsbereich auf. Der siebzehnmonatige Lehrgang richtet sich sowohl an alle, die in der Ernährungsberatung tätig sein wollen, als auch an diejenigen, die bereits in einem medizinischen Fach- bzw. sonstigen Gesundheitsberuf oder auch als Arzt oder Heilpraktiker arbeiten.

Immer mehr Menschen sind betroffen

Gesunde Ernährung ist für Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten oder -allergien gar nicht so einfach. Jahrelange körperliche Beschwerden beim oder nach dem Essen lassen einen angstfreien Genuss nicht mehr zu. Viele Betroffene benötigen Hilfestellung, um ihre Ernährung meistern zu können.

Angstfrei essen

Ernährungsberater/innen führen Beratungsgespräche durch und erarbeiten Ernährungspläne für Menschen mit Übergewicht, Essstörungen oder stoffwechselbedingten Erkrankungen. Mithilfe des Lehrgangs „Ernährungsberater/in mit Fachrichtung Lebensmittel-unverträglichkeiten und -allergien“ erwerben die Studierenden das notwendige Rüstzeug, um auch Klientinnen und Klienten mit Intoleranzen oder Allergien hinsichtlich geeigneter Lebensmittel qualifiziert zu beraten und im Umstellungsprozess zu begleiten. Wesentliche Themen der Weiterbildung sind beispielsweise Gluten- und Kohlenhydrat-Unverträglichkeiten. In den kostenfreien Sonntagsvorlesungen können die Kenntnisse im Bereich Ernährung und Gesundheit erweitert und vertieft werden, etwa mit Themen wie Lebensmittelrecht und Lebensmitteltoxikologie.

Jürgen Obst, Geschäftsführer und Schulleiter des BTB: „Mit seinen Ausbildungen am Puls der Zeit zu sein, ist das Prinzip des BTB. Da die Anzahl der unter Lebensmittelunverträglichkeiten oder -allergien leidenden Menschen immer weiter steigt, muss dieser Aspekt in der Beratung zu Gesundheit und Ernährung besonders beachtet werden. Deshalb haben wir uns dafür entschieden, diese Fachrichtung für den Lehrgang Ernährungsberater/in anzubieten und gewährleisten unseren Absolventinnen und Absolventen so, den sich verändernden Bedürfnissen auf dem Markt der Gesundheitsberufe gewachsen zu sein.“

Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.btb.info/ausbildung-ernaehrungsberater-fachrichtung-lebensmittelunvertraeglichkeiten-und-allergien.html

Über das Bildungswerk für therapeutische Berufe:

Das Bildungswerk für therapeutische Berufe (BTB) ist seit 33 Jahren auf Aus- und Weiterbildungen im Gesundheitswesen spezialisiert. Alle Lehrgänge in den Bereichen Prävention und Gesundheitsförderung, Human- und Veterinärmedizin, Pflege und Betreuung, Fitness und Sport sowie Psychologie und Pädagogik zeichnen sich durch Praxisnähe und hohe fachliche Qualität aus. Das BTB ist Kooperationspartner wichtiger Berufsverbände. Damit gehört das BTB zu den führenden Anbietern im Weiterbildungssektor.

Die Ausbildungen des BTB sind nach dem Leitsatz ‚Aus der Praxis – für die Praxis‘ konzipiert. Durch die Möglichkeit, bestimmte Studiengänge von Anfang an mit unterschiedlichen Fachrichtungen zu kombinieren, erhalten Absolventinnen und Absolventen einen fachlich umfassenden Einstieg in die Praxis. Das pädagogische Konzept des BTB verknüpft Fernlehrgänge mit Präsenzseminaren, so dass die Studierenden von den Vorteilen beider Unterrichtsmethoden profitieren.

Alle Fernlehrgänge sind durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen. Über 40 erfahrende Dozenten und Tutoren leiten die Ausbildungen sowie Seminare. Dazu betreut das BTB die Studierenden noch zwei Jahre nach Ende der Studienzeit. Diejenigen, die sich für eine berufliche Selbstständigkeit entscheiden, haben Anspruch auf eine kostenlose Beratung zu sämtlichen Fragen der Existenzgründung und des Marketings. Absolventinnen und Absolventen einer berufsbegleitenden Ausbildung erhalten eine kostenfreie Mitgliedschaft in einem Berufsverband.

Firmenkontakt
BTB – Bildungswerk für therapeutische Berufe
Stefan Waloschek
Lobirke 1
42857 Remscheid
02191/4 64 31 – 0
02191/4 64 31 – 50
kontakt@btb.info
https://www.btb.info

Pressekontakt
BTB – Bildungswerk für therapeutische Berufe
Stefan Waloschek
Lobirke 1
42857 Remscheid
02191/4 64 31 – 15
02191/4 64 31 – 50
waloschek@btb.info
https://www.btb.info

Medizin Gesundheit Wellness

Flensburg: Ist das nur ein Schnupfen oder eine Allergie?

In der HNO Praxis im CITTI-PARK ist die Allergie-Behandlung ein wichtiger Schwerpunkt. Sie wird exakt dem jeweiligen Bedürfnis des Patienten angepasst.

Flensburg: Ist das nur ein Schnupfen oder eine Allergie?

Draußen vor der Tür gibt ein Jahrhundert-Sommer sein Stelldichein und Sie sitzen zu Hause, fühlen sich schlapp, Ihre Augen jucken und die Nase läuft. Für die vermutete Sommergrippe haben Sie sich in der Apotheke umfangreich mit Medikamenten eingedeckt, aber nichts schlägt wirklich an. Vielleicht ist das doch kein Schnupfen, sondern eher etwas Allergisches? Beim nächsten Apotheken-Besuch wollen Sie es einmal mit freiverkäuflichen Antiallergie-Medikamenten probieren.

Die klare Empfehlung: Holen Sie sich einen Termin in Ihrer HNO-Praxis!

Die Selbsttherapie auf gut Glück kann durchaus schwerwiegende gesundheitliche Folgen für haben, da die freiverkäuflichen Antihistaminika oft nur die Symptome einer Allergie verdrängen. Wird eine Allergie nicht individuell und angepasst behandelt, kann sie zu einer chronischen Erkrankung führen und sich z.B. von leichten Beschwerden in den unteren Atemwegen bis hin zu einem allergischen Asthma aufbauen kann.

+ Was ist eigentlich eine Allergie? +

Eine Allergie ist eine Überempfindlichkeitsreaktion. Das körpereigene Immunsystem reagiert bei einer Allergie überempfindlich auf bestimmte Substanzen (Allergene). Bei einem Erstkontakt mit der auslösenden Substanz werden meist keine spürbaren Reaktionen ausgelöst und es treten noch keine Symptome auf. Das Immunsystem des Betroffenen wird aber schon einmal für das Allergen sensibilisiert bzw. das Allergen wird registriert. Es bilden sich nun allergenspezifische Antikörper (Immunglobuline). Bei einem erneuten Kontakt mit dem Allergen kommt es dann zu einer allergischen Reaktion.

Zu den häufigsten allergieauslösenden Substanzen zählen Blüten- und Gräser-Pollen, Nahrungsmittel, Milben, Medikamente und Nickel. Die Allergene werden hauptsächlich über die Haut, Schleimhäute und Atemwege aufgenommen. Dabei sind die Symptome sehr vielfältig und können von Mensch zu Mensch höchst unterschiedlich sein.

Weltweit sind Allergien weiterhin auf dem Vormarsch und die Experten sehen Zunahme der Auslöser in unseren veränderten Lebens- und Ernährungsgewohnheiten. Verschiedene Umwelteinflüsse wie Luftschadstoffe, häusliche Allergene, aber auch unseren hohen Hygienestandards und der Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft sorgen für eine erhöhte Sensibilisierung.

+ Verdacht auf Allergie vom HNO-Arzt abklären lassen +

Bei juckenden Augen, einer unerklärlich laufenden Nase, Halskratzen, Husten oder Luftnot, sollte man sich in diesen Tagen unbedingt bei seinem HNO-Arzt vorstellen.

Die HNO Praxis im CITTI-PARK Flensburg ist eine große allergologisch tätige HNO-Praxis im Flensburger Raum und ist u.a. spezialisiert auf Aerosolallergene. Diese Substanzen fliegen durch die Luft und können die oben beschriebenen allergischen Symptome auslösen.

Die Fachärzte der HNO-Praxis klären in einer Erstuntersuchung ab, ob tatsächlich eine Allergie vorliegt und welche Symptome besonders belastend sind. In verschiedenen Stufen erfolgt dann eine umfassende Diagnostik. Dazu gehören zum Beispiel die Anamnese, die klinische Untersuchung, verschiedene Hauttests, In-vitro-Tests und Provokationstests. Ganz individuell wird ermittelt welcher Reaktionstyp man ist, d.h. worauf und wann man auf Allergene reagieren.

Aus den Ergebnissen der Diagnostik können die HNO-Fachärzte Empfehlungen für ein speziell zugeschnittenes Therapieverfahren geben und in Absprache mit dem Patienten, alle weiteren Schritte bis zur Beendigung der allergischen Reaktion klären.

+ Gut zu wissen +

HNO-Facharzt Sönke Asmuss führt die Zusatzbezeichnung Allergologie und besitzt eine Weiterbildungsbefugnis für Ärztinnen und Ärzte für die Zusatzweiterbildung Allergologie.

HNO-Facharzt Dr. Christoph Rehkamp wurde im Juni 2016 das Qualitätssiegel Allergologie des Deutschen Berufsverbands der Hals-Nasen-Ohrenärzte e.V. verliehen.

Erfahren Sie mehr über „Allergien“ und die umfangreichen Behandlungsmöglichkeiten in der HNO-Praxis.

So vielfältig wie die Krankheitsbilder im HNO-Bereich sind auch unsere Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten der HNO Praxis im Citti-Park Flensburg. Die hohen Standards in Beratung, Behandlung und Heilung begründen sich in einem internen HNO-Qualitätszirkel, in dem sich alle Praxispartner kontinuierlich weiterbilden. Für eine präzise Diagnostik und möglichst schonende minimalinvasive Therapien sind die Behandlungsräume auf 262m² in der medicum Gesundheitswelt nach modernsten Gesichtspunkten ausgestattet. Abgestimmt auf individuelle Beschwerden und Bedürfnisse werden bewährte schulmedizinische Verfahren mit naturheilkundlichen Behandlungsmöglichkeiten kombiniert und begleiten das Motto der HNO-Praxis: „Unser Wissen für Ihre Gesundheit“.

Kontakt
HNO Praxis im Citti-Park Flensburg
Dr. Christoph Rehkamp
Langberger Weg 4
24941 Flensburg
+49 (0)461 – 807 908 0
info@hno-cittipark.de
http://www.hno-cittipark.de

Immobilien Bauen Garten

GfG informiert: Ökologisch bedeutet nicht automatisch gesund zu bauen

www.gfg24.de

Wer sich den Traum vom Eigenheim erfüllen möchte, muss vieles beachten. Auch den gesundheitlichen Aspekt der für den Bau verwendeten Stoffe. Denn wir halten uns bis zu 90% des Tages in geschlossenen Räumen auf und atmen dabei bis zu 10.000 Liter Luft am Tag ein. Diese Luft sollte möglichst gesund sein, da Schadstoffe bei den Hausbewohnern gesundheitliche Probleme hervorrufen können – angefangen bei Allergien über Erschöpfung bis hin zu schweren Erkrankungen. Dank der Verwendung von gesundheitlich unbedenklichen Baustoffen und modernen Haustechniksystemen sind ökologisch gebaute Häuser ein guter erster Schritt in Richtung gesünderes Bauen. Dennoch heißt ökologisch bauen nicht automatisch gesund bauen!

Die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft ist Experte für gesundes Bauen. Aus diesem Grund hat das Hamburger Bauunternehmen das gesundPlusHaus entwickelt. Hier werden sowohl Lösemittel als auch Weichmacher, Formaldehyde, Ammoniak oder andere Schadstoffe in möglichst geringen Mengen verwendet. Zudem werden nur Baustoffe verarbeitet, die ein gutes Ergebnis in der Prüfkammermessung nach Vorgabe des Umweltbundesamtes erhalten. Auch eine mögliche Wechselwirkung durch die kombinierte Verwendung verschiedener Baustoffe wird beachtet. Um diese strengen Richtlinien für den Bauherrn zu gewährleisten, wird das Bauprojekt genau beaufsichtigt und dokumentiert. Zudem kann auf Wunsch des Bauherrn bei der Übergabe eine abschließende Raumluftmessung durch den TÜV Rheinland durchgeführt werden. Werden hierbei die Messkriterien, die das Umweltbundesamt für Kindergärten und Schulen aufgestellt hat unterschritten, erhält der Bauherr ein gesundPlusHaus. So wird aus einem ökologischen Haus ein wirklich gesundes Haus.

Weitere Informationen zum gesundPlusHaus erhalten Interessenten bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Medizin Gesundheit Wellness

„Allergieschub durch Sommergewitter?“ – Verbraucherfrage der Woche der DKV

Gut beraten von den Experten der ERGO Group

Alfred S. aus Heilbronn:
Nach einem Sommergewitter wird mein Heuschnupfen meist schlimmer. Woran liegt das?

Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung:
Vermutlich sind zwei Ursachen dafür verantwortlich, wenn Allergiker während und kurz nach einem Gewitter besonders mit ihren Symptomen zu kämpfen haben. Zum einen wirbelt der Wind bei einem Gewitter besonders viele Pollen auf und verteilt sie. Zum anderen saugen sich die Pollen aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit bei einem Gewitter so stark mit Wasser voll, dass sie platzen können. Dadurch erhöht sich die Konzentration an allergieauslösenden Stoffen in der Luft. Die geplatzten Teilchen sind um ein Vielfaches kleiner als gewöhnliche Pollen, daher können sie tiefer in die Lunge eindringen. Sie lösen somit leichter allergischen Husten oder gar Asthma aus. Allergiker sollten daher bei einem Sommergewitter lieber zu Hause bleiben und die Fenster geschlossen halten. Etwa 30 Minuten nach einem Gewitter sind die Pollen zu Boden gesunken und die Gefahr ist damit gebannt. Wie viele Pollen in den kommenden Tagen in der Luft erwartet werden, erfahren Betroffene am besten online. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) informiert darüber im Internet und per App.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 1.057

Weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher Weitere Informationen zur Krankenversicherung finden Sie unter www.dkv.de

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die DKV
Die DKV ist seit 90 Jahren mit bedarfsgerechten und innovativen Produkten ein Vorreiter der Branche. Der Spezialist für Gesundheit bietet privat und gesetzlich Versicherten umfassenden Kranken- und Pflegeversicherungsschutz sowie Gesundheitsservices, und organisiert eine hochwertige medizinische Versorgung. 2016 erzielte die Gesellschaft Beitragseinnahmen in Höhe von 4,7 Mrd. Euro.
Die DKV ist der Spezialist für Krankenversicherung der ERGO und gehört damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.dkv.com

Firmenkontakt
DKV Deutsche Krankenversicherung
Sybille Mellinghoff
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-5187
sybille.mellinghoff@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-16
dkv@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Medizin Gesundheit Wellness

Der Hautschutz gegen Pollen, Feinstaub und Elektrosmog

Was halten Sie von Feinstaub auf Ihrer Haut?

Der Hautschutz gegen Pollen, Feinstaub und Elektrosmog

(Bildquelle: © Kurhan – Totolia.com)

Im Koss Kosmetikstudio Berlin ist sich das Team einig: Feinstaub ist hier fehl am Platz. Möglicherweise haben Sie bisher nichts davon gemerkt, denn die kleinen Partikel in der Luft sind tatsächlich mikrofein. Wohl aber bemerken Sie die Folgen: Ihre Haut ist Umwelteinflüssen wie UV-Strahlung, Smog, Ozon, Abgasen und Zigarettenrauch, vor allem im Gesicht, ständig ausgesetzt. Die Folgen: Die Haut trocknet aus, weist vorzeitige Alterungserscheinungen auf, verliert an Spannkraft und wirkt fahl. Mit dem neuen ANTI-POLLUTION-TREATMENT hat Wellness & Kosmetik Koss in Berlin jedoch eine wirksame Gegenmaßnahme entwickelt.

Durch die Haut in den Organismus

Schädliche Umwelteinflüsse sind in Großstädten wie Berlin besonders konzentriert. Feine Verschmutzungen lagern sich auf der Haut ab, Elektrosmog setzt ihr zusätzlich zu. Durch die Poren dringen die Partikel allerdings auch in den Organismus ein, was zu Folgebeschwerden führen kann. Üblicherweise fungiert die Haut als Schutzbarriere gegen solche Einflüsse. Durch Umweltbelastungen wird sie jedoch derart strapaziert, dass sie selbst angreifbar ist. Dem möchte das Koss Kosmetikstudio Berlin ein Ende setzen.

Anti-Pollution gegen Umweltbelastungen im Koss Kosmetikstudio Berlin

Bei Wellness & Kosmetik Koss in Berlin erhalten Sie mit dem Anti-Pollution-Treatment eine besondere Behandlung gegen schädliche Umwelteinflüsse. Mit speziellen Extrakten inklusive Detox-Effekt wird Ihre Haut im Koss Kosmetikstudio Berlin bis in die tieferen Schichten sanft gereinigt und die Schutzfunktion wirksam aufgefrischt. Sie erhält mit Hyaluron einen Feuchtigkeitsschub, was sie geschmeidiger, elastischer und widerstandsfähiger macht: Feinstaub wird wirksam geblockt.

Ihr persönliches Pflegeprogramm

Bei Wellness & Kosmetik Koss in Berlin erhalten Sie Ihr ANTI-POLLUTION-TREATMENT und für zu Hause die von REVIDERM eigens entwickelte SKIN PROTECTION MASK. Damit sind Sie effektiv gegen die Verschmutzungen in der Großstadtluft und Elektrosmog im Büro gewappnet. Spannungsgefühl und Juckreiz verschwinden, Fältchen und Pigmentflecken werden reduziert, Ihr Hautbild wirkt nach der Behandlung bei Wellness & Kosmetik Koss in Berlin wieder frisch und geschmeidig.

Wann dürfen wir Ihre Haut schützen?

Kontaktieren Sie uns im Wellness & Kosmetikstudio Andrea Koß, Müggelwerderweg 17 in Berlin Rahnsdorf. Die Nummer für Ihren Hautschutz lautet 030 – 76 58 48 40.

Andrea Koß ist seit 2009 erfolgreich als Kosmetikerin tätig und sowohl auf klassische Behandlungen als auch professionelle Anti-Aging-Maßnahmen spezialisiert. Zusammen mit ihrem Team wendet sie moderne Technologien an und greift bei ihren Anwendungen auf erprobte, auf das individuelle Hautbild abgestimmte Wirkstoffe zurück. Ihr Ziel ist eine sichtbare, nachhaltige Verbesserung.

Firmenkontakt
Wellness Kosmetik – Andrea Koß
Andrea Koß
Müggelwerderweg 17
12589 Berlin
030 – 76 58 48 40
info@koss-kosmetik.de
http://www.koss-kosmetik.de

Pressekontakt
DKZ marketing + schulung
Thomas Pretschner
Bauernweg 17
01109 Dresden
0351 / 8889202
info@dkz-marketing.de
http://www.dkz-marketing.de

Medizin Gesundheit Wellness

Allergien mit chinesischer Medizin behandeln

Ärztin Monika Hornbach berichtet, welche Möglichkeiten die zeitgemäße und traditionelle Chinesische Medizin zur Behandlung von Allergien bietet, alternativ oder begleitend zur westlichen Schulmedizin

Allergien mit chinesischer Medizin behandeln

Ärztin Monika Hornbach zur Behandlung von Allergien mittels Chinesischer Medizin

Frankfurt, 15. Februar 2017 – Allergische Erkrankungen haben in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Ärzte und Heilpraktiker stehen vor großen Herausforderungen in der Behandlung von Allergien. Obwohl die allergologische Forschung in den vergangenen Jahren große Fortschritte erzielen konnte, bleiben die Erfolge in der Therapie häufig hinter den Erwartungen zurück. Die Chinesische Medizin bietet hier interessante Therapie-Optionen, wie Ärztin Monika Hornbach aus Frankfurt berichtet.

Neben der Homöopathie bestehe daher bei der Behandlung von Allergien und allergischen Reaktionen eine große Nachfrage für die Chinesische Medizin, erklärt Ärztin Monika Hornbach: „Denn aus Sicht der westlichen Medizin werden Allergien, wie die allergische Rhinopathie, durch eine übermäßige bzw. unangemessene Reaktion des Immunsystems auf ein bestimmtes Allergen verursacht. Die westliche Medizin sucht nun nach den Auslösern, auf die der Patient allergisch reagiert, zum Beispiel Pollen, Milben oder Nahrungsmittel. Im Unterschied hierzu fragt die Chinesischen Medizin nicht in erster Linie worauf der Patient allergisch reagiert, sondern warum er überhaupt reagiert.“

Bei allergischen Erkrankungen, wie Asthma, Pollenallergien oder Hauterkrankungen wird in der zeitgemäßen und traditionellen Chinesischen Medizin nach einer ausführlichen Anamnese (Befragung) sowie der Zungen- und Pulsdiagnose ein individueller Therapieplan erstellt. Die anschließende Therapie erfolgt dann in enger Zusammenarbeit von Arzt bzw. Therapeut und Patient.

„Um zum Beispiel eine Heteropathie mit Hilfe von chinesischen Arzneimitteln
und Akupunktur wieder zu ihrem ursprünglichen Infekt zurück zu führen, auszuleiten und die damit verbundenen Beschwerden zu lindern, ist eine gute Zusammenarbeit zwischen Arzt und Patienten sehr wichtig. Denn der Therapieverlauf richtet sich nach den Veränderungen und Wirkungen der chinesischen Arzneien auf den Patient. Diese bestimmen entscheidend das weitere Vorgehen“, erläutert Ärztin Monika Hornbach.

Als Heteropathie bezeichnet die Chinesischen Medizin eine „Schrägläufigkeit“: Ein Infekt wurde nicht richtig ausgeheilt und irritiert nun den Körper.

„Krankheiten, deren Symptome „angeflogen“ kommen, werden der Schädigung durch das Pathogen „Wind“ zugeordnet“, erklärt Monika Hornbach weiter. Die Symptome treten in der Regel plötzlich auf und verschwinden ebenso plötzlich wieder. Da die Lunge schützend über den anderen Organen liegt und die „Eintrittspforte“ darstellt, wird sie als erstes attackiert. Sie kann dann ihre Aufgabe die Lungenenergie abzusenken und zu zerstreuen nicht nachkommen und es kommt zu Niesen und Juckreiz in den oberen Atemwegen.“

Weitere Informationen und Patientenstimmen zur Behandlung von Allergien mit Therapieformen der Chinesischen Medizin:

http://www.chinesische-medizin-frankfurt.com/fallbeispiele-tcm-akupunktur/64-allergien-mit-chinesischer-medizin-behandeln.html

Weitere Informationen zum Leistungsangebot im Bereich zeitgemäße und traditionelle Chinesische Medizin in der Praxisgemeinschaft Dr. med. Schott in Frankfurt:

http://www.praxis-dr-schott.de/leistungsangebot/chinesische-medizin.html

Chinesische Medizin und Akupunktur, Ärztin Monika Hornbach, Frankfurt

Im Rahmen einer ganzheitlichen Medizin bietet die Ärztin Monika Hornbach in der Praxisgemeinschaft Dr. med. Schott / Hornbach in Frankfurt am Main Therapien in zeitgemäßer und traditioneller chinesische Medizin (TCM) an. Frau Hornbach ist eine ausgewiesene Expertin für die zeitgemäße und traditionelle chinesische Medizin und Akupunktur.

Die Ärztin Monika Horbach studierte Medizin in Frankfurt und arbeitete anschließend mehrere Jahre in allgemeinmedizinischer, internistischer und gynäkologischer Tätigkeit. Anschließend absolvierte sie eine fundierte Ausbildung in zeitgemäßer wie traditioneller chinesischer Medizin und Akupunktur. Weiterer Zusatzausbildungen und Vertiefungen folgten, z.B. in der chinesischen Kräutertherapie. Nicht zuletzt sammelte Ärztin Monika Hornbach praktischen Erfahrungen in der Anwendung von Chinesischer Medizin im Ursprungsland China, im Xi Yuan Hospital in Peking.

Seit 1998 behandelt Ärztin Monika Hornbach ihre Patienten zunehmend mit den Verfahren der chinesischen Medizin. Ihr Behandlungsschwerpunkt sind chronische und oft komplexe Erkrankungen.

Tag-It: Allergien, Allergologe, Allergiebehandlung, Allergologie, Praxis TCM, traditionelle chinesische Medizin Frankfurt, Akupunktur, zeitgemäße chinesische Medizin, chinesische Heilkräuter, Kräutertherapie, Ärztin Monika Hornbach, Arzt für chinesische Medizin

Die Ärztin Monika Hornbach ist eine ausgewiesene Expertin für die zeitgemäße und traditionelle chinesische Medizin und Akupunktur. Seit 1998 behandelt sie ihre Patienten zunehmend mit den Verfahren der chinesischen Medizin. Ihr Behandlungsschwerpunkt sind chronische und oft komplexe Erkrankungen wie Allergien, Hauterkrankungen und Neurodermitis, Heuschnupfen, Rückenschmerzen, Darmentzündungen, Chronische Infekte oder unerfüllter Kinderwunsch. Die Ärztin Monika Hornbach sieht hierbei die chinesische Medizin nicht als Konkurrenz für die so genannte Schulmedizin, sondern als hervorragende Ergänzung. So eröffnet sie ihren Patienten durch eine ganzheitliche medizinische Zusammenarbeit in der Praxisgemeinschaft Dr. med. Schott / Hornbach in Frankfurt auch fachübergreifend Therapien und Behandlungsmöglichkeiten.

Monika Hornbach studierte Medizin in Frankfurt und arbeitete anschließend mehrere Jahre in allgemeinmedizinischer, internistischer und gynäkologischer Tätigkeit, bevor sie zusätzlich eine fundierte Ausbildung in zeitgemäßer wie traditioneller chinesischer Medizin (TCM) und Akupunktur durchlief. Weiterer Zusatzausbildungen und Vertiefungen folgten, z.B. in der chinesischen Kräutertherapie. Nicht zuletzt sammelte Ärztin Monika Hornbach praktische Erfahrungen in der Anwendung von Chinesischer Medizin im Ursprungsland China, im Xi Yuan Hospital in Peking.

Kontakt
Praxis für zeitgemäße Chinesische Medizin, TCM und Akupunktur, Ärztin Monika Hornbach, Frankfurt
Monika Hornbach
Marbachweg 260a
60320 Frankfurt am Main
0163 – 20 20 772
praxis@tcm-hornbach.de
http://www.chinesische-medizin-frankfurt.com/

Medizin Gesundheit Wellness

Schlosspark-Klinik Dr. von Rosen feiert 35. Jubiläum

Sanierung der historischen Räumlichkeiten gestartet

Schlosspark-Klinik Dr. von Rosen feiert 35. Jubiläum

Schlosspark-Klinik Dr. von Rosen

Gersfeld, 7. Oktober 2016 – Zur Feier des 35. Jubiläums der Schlosspark-Klinik Dr. von Rosen in Gersfeld haben in diesem Herbst die Arbeiten zur Sanierung der historischen Räume begonnen. „Wir freuen uns sehr, unseren Patienten und Stammgästen die Parkvilla Schritt für Schritt in einem neuen, moderneren Wohlfühlambiente präsentieren zu dürfen“, beschreibt Dr. med. Jürgen Freiherr von Rosen, Inhaber und ärztlicher Leiter der Schlosspark-Klinik.

Die Parkvilla gilt als herausragendes Kulturdenkmal der Stadt Gersfeld, der Region Fulda und des Landes Hessen. Der Erhalt dieser historischen Anlage unter der Prämisse der zukünftigen Nutzung als Klinik ist daher von großer Bedeutung. Dr. med. Jürgen Freiherr von Rosen verdeutlicht: „Für mich ergibt sich mit der Sanierung die Möglichkeit, die Klinik sowohl als kulturelles als auch als medizinisches Zentrum lebendig weiterzuentwickeln.“

Die Neugestaltung umfasst neben den Sanierungsmaßnahmen im Außen- und Innenbereich auch eine Modernisierung der hauseigenen Küche, die Erneuerung medizinischer und therapeutischer Bereiche sowie der Patientenzimmer. Die Umbauarbeiten sollen im April 2017 ihren Abschluss finden.

Seit 1981 widmet sich die Klinik Dr. von Rosen alternativen, naturheilkundlich orientierten Behandlungsmethoden, stets auch unter Berücksichtigung schulmedizinischer Erkenntnisse. Gelebte Philosophie ist ein wertschätzender, zugewandter Umgang mit den Patienten, die in der Klinik als erholsamem Rückzugsort ihre innere Balance wiederfinden sollen. Insgesamt beherbergt die Klinik in Gersfeld 30 Betten.

Firmenkontakt
Schlosspark-Klinik Dr. von Rosen
Holger Junge
Fritz-Stamer-Str. 11
36129 Gersfeld/Rhön
+49 (0)6654 ∙ 160
+49 (0)6654 ∙ 1663
info@dr-von-rosen.de
www.dr-von-rosen.de

Pressekontakt
LOFTAGENTUR
Roger Altmeier
Heidelsteinstr. 6
36043 Fulda
0661 96090430
+49 (0)6654 ∙ 1663
hallo@loftagentur.de
http://www.loftagentur.de

Mode Trends Lifestyle

Olivenöl für die Haut: Wunderwaffe oder Gesundheitsrisiko?

Reines Olivenöl soll auch im Badezimmer ein wahrer Allrounder sein. Doch sind Speiseöle wirklich eine preiswerte Alternative zu teurer Kosmetik mit Olivenöl?

Olivenöl für die Haut: Wunderwaffe oder Gesundheitsrisiko?

Die Verwendung reiner Öle auf der Haut kann Reizungen und Allergien auslösen. (Bildquelle: @shutterstock.com)

Olivenöl gilt als Geheimtipp bei trockener und rissiger Haut. Es soll durch das natürlich enthaltene Vitamin E und seine Fettsäurezusammensetzung punkten und die natürliche Rückfettung der Haut unterstützen. Können reines Olivenöl und andere Speiseöle aber wirklich bedenkenlos zur Hautpflege eingesetzt werden?

Grundsätzlich gilt: Was wir essen können, können wir auch auf unsere Haut auftragen. Hautärzte mahnen dennoch zur Vorsicht und warnen vor unerwünschten Effekten:

Zwar werden auch in der Dermatologie und Kosmetik oft pflanzliche Öle wie Olivenöl eingesetzt, allerdings nur als einzelner Bestandteil einer gut durchdachten Textur. Öle haben nämlich – anders als ein weit verbreiteter Irrtum verspricht – keine rückfettende Wirkung. Im Gegenteil: Öle trocknen unsere Haut aus. Cremes und Salben besitzen daher immer einen zusätzlichen fettenden Bestandteil.

Auch kann die Verwendung reiner Öle Reizungen und Allergien auslösen. Besonders empfindliche Haut kann durch die hohe Konzentration der Inhaltsstoffe gereizt werden. Deswegen enthalten Kosmetikprodukte in der Regel nur einen kleinen Anteil an Olivenöl & Co.

Mehr Tipps zu Hautpflege und Gesundheit gibt die AOK Hessen auf aok-erleben.de .

Krankenkasse

Kontakt
AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen
Riyad Salhi
Basler Str. 2
61352 Bad Homburg
06172 / 272 – 143
0 61 72 / 2 72 – 1 39
Riyad.Salhi@he.aok.de
https://www.aok.de/hessen/