Tag Archives: AixpertSoft

Electric Electronics

A New Way of Looking at Data Centers: Visually Mapping tde“s tML Cabling Systems with AixBOMS

tde’s tML-products can now be managed via the network documentation software AixBOMS

A New Way of Looking at Data Centers: Visually Mapping tde"s tML Cabling Systems with AixBOMS

(Source: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund / Aachen/GERMANY, 11. July 2017. tde – trans data elektronik GmbH“s tML products are now available under AixBOMS. AixpertSoft made it possible by integrating tde“s modular Plug & Play tML cabling systems into its own software for cable and connection management. tde solutions can now be visually mapped in network documentation and, to a degree, managed automatically. Data center operators benefit from the standardized documentation and management of information required for planning, operation and invoicing of networks and IT inventory management. As of this year, AixpertSoft is a technological partner of this year“s tde-Roadshow „Up to Terabit Mountains – Network (R)Evolution“. During the LANline Tech Forum in Stuttgart on July 11th tde“s booth will be located near the AixpertSoft booth.

tde“s Plug & Play modular tML cabling systems distinguish themselves with their high packing density, a crucial criteria for migrating to higher transmission rates. However, this means there is little space left on the patch panel for port documentation. Even numbering is hard to fit on the plate. „In the years to come, a shortage of space due to a rising number of ports and growing port density will be more and more of an issue“, Andre Engel, CEO of tde predicts. „To deal with these complexities, electronic network documentation solutions like AixBOMS are very useful. We are therefore pleased to announce that AixpertSoft have extended their professional application to include our products.“ With AixBOMS, network technicians and data center operators can visualize all solutions and applications installed in their data center. It makes undecipherable and crowded labels on patch panels or ports a thing of the past.

Clear overview over all levels from data center to port

AixpertSoft developed their software AixBOMS specifically for the cable and connection management demanded by modern IT infrastructures. The software is high-performing, safe, and easy-to-use. Data center operators receive an expert system for planning, documenting and operating the complex IT infrastructures of entire data centers. For cable management, AixBOMS supports a large number of graphic editors, including those for sites, buildings and floor levels, as well as components and spot-on ports for cabinets and connections. Additional features are the unique planning mode and project viewing for the Change Management with automated workflow. Dashboards enable fast access to information in patch nodes and quick searches for technology. AixBOMS offers to establish connections without cables and supports tabular mass data maintenance.

The integration of tML solutions into AixBOMS allows for a visual representation of the network on data center level as well as on port level. At the same time, automatization is possible. In this manner, every connection in the network can be documented, creating an inventory. Various parameters such as length and absorption can be logged and the energy consumption and temperature of all the devices used in the data center managed.

Technological partner of the tde-Roadshow

Technological partner AixpertSoft is a regular guest at the tde-Roadshow events to give lectures on the challenges and trends of software supported IT infrastructure. The close partnership with tde is substantiated by the position of AixpertSoft“s booth at the next LANline event in Stuttgart on July 11th: Both network experts will present their companies in booths in close proximity to each other.

About tde – trans data elektronik GmbH

For 25 years the tde – trans data elektronik GmbH, an internationally successful company, has specialised in the development and production of scalable cabling systems for highest packing density. The nuclear research centre CERN relies on the know-how of the leading company in multi-fibre technics (MPO) as well. The company“s portfolio „Made in Germany“ contains complete system solutions with a focus on Plug-and-play for high speed applications in the field of datacom, telecom, industry, medical and defence. tde offers both planning and installation services through its own service department and supports the „European Code of Conduct“ when it comes to energy efficiency in data centres. For more information, visit www.tde.de

Company-Contact
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
Phone: +49 231 160480
E-Mail: info@tde.de
Url: http://www.tde.de

Press
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
Phone: +49 – (0)821 – 45 08 79 – 16
E-Mail: fs@epr-online.com
Url: http://www.epr-online.com

Elektronik Medien Kommunikation

Mehr Durchblick im RZ: tML-Verkabelungssysteme von tde mit AixBOMS visuell abbilden

tde tML-Produkte ab sofort über die Netzwerkdokumentations-Software AixBOMS verwaltbar

Mehr Durchblick im RZ: tML-Verkabelungssysteme von tde mit AixBOMS visuell abbilden

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund / Aachen, 11. Juli 2017. Die tML-Produkte der tde – trans data elektronik GmbH sind ab sofort unter AixBOMS verfügbar: Dafür hat AixpertSoft die modular aufgebauten Plug-and-play-fähigen tML-Verkabelungssysteme von tde in ihre Software für Kabel- und Verbindungsmanagement integriert. Damit lassen sich die tde-Lösungen in der Netzwerk Dokumentation visuell abbilden und zu einem gewissen Grad auch automatisiert verwalten. RZ-Betreiber profitieren von standardisierter Dokumentation und Verwaltung aller Informationen, die für Planung, Betrieb und Abrechnung von Netzwerken und IT-Bestandführungen erforderlich sind. Seit diesem Jahr ist AixpertSoft auch Technologiepartner der diesjährigen tde-Roadshow „Up to Terabit Mountains- (R)Evolution der Netze“. Beim LANline Tech Forum am 11. Juli in Stuttgart ist die tde mit einem Stand in direkter Nachbarschaft zu AixpertSoft vertreten.

Die Plug-and-play-fähigen modular aufgebauten tML-Verkabelungssysteme von tde zeichnen sich durch sehr hohe Packungsdichten aus – ein entscheidendes Kriterium für die Migration zu höheren Übertragungsraten. Für das Patchfeld bedeutet dies jedoch, dass nur wenig Platz bleibt, um Portdokumentationen vorzunehmen. Selbst Nummerierungen lassen sich nur schwer anbringen. „In den kommenden Jahren wird der Platzmangel aufgrund ständig steigender Portzahlen und wachsender Packungsdichte weiter zunehmen“, erläutert Andre Engel, Geschäftsführer der tde. „Um die Komplexität in den Griff zu bekommen, sind elektronische Netzwerkdokumentations-Lösungen wie AixBOMS sehr hilfreich. Wir freuen uns daher, dass AixpertSoft seine professionelle Anwendung um unsere Produkte erweitert hat.“ Netzwerktechniker und RZ-Betreiber können mit AixBOMS alle im Rechenzentrum installierten Lösungen und Applikationen visualisieren. Damit gehören unleserliche und vollgeschriebene Beschriftungen auf Patchfeldern oder Ports der Vergangenheit an.

Durchblick von der RZ- bis zu Port-Ebene

AixpertSoft hat ihre Software AixBOMS speziell für das Kabel- und Verbindungsmanagement in modernen IT-Landschaften entwickelt. Die leistungsfähige Software ist sicher und einfach bedienbar. RZ-Betreiber erhalten ein Expertensystem für die Planung, Dokumentation und den Betrieb komplexer IT-Infrastrukturen und kompletter Rechenzentren. Im Kabelmanagement unterstützt AixBOMs eine große Anzahl grafischer Editoren, darunter für Gelände, Gebäude oder Etage sowie Komponenten- und portgenau für Schrank und Verbindungen. Weitere Leistungsmerkmale sind der einzigartige Planungsmodus und die Projektsicht für das Change Management mit automatisierten Workflows. Zur schnellen Informationssuche in Patchknoten oder nach Technologien stehen Dashboards zur Verfügung. AixBOMS bietet Verbindungserstellung ohne Kabelobjekte (direct connect) und unterstützt die Massendatenpflege in Tabellen (Workbenches).

Mit der Integration der tML-Lösungen unter AixBOMS lassen sich diese im Netzwerk visuell von RZ-bis auf Port-Ebene abbilden. Zugleich ist auch eine Automatisierung möglich. Somit lässt sich jede Verbindung im Netz dokumentieren und eine Bestandsaufnahme vornehmen. Über die Software lassen sich auch unterschiedliche Parameter wie Längen oder Dämpfungen hinterlegen und Stromverbrauch oder Temperatur aller im Rechenzentrum verwendeter Geräte managen.

Technologiepartner der tde-Roadshow

Als Technologiepartner ist AixpertSoft regelmäßiger Gast bei den tde-Roadshow-Veranstaltungen, um über Herausforderungen und Trends der Software-gestützten IT-Infrastruktur zu referieren. Die enge Partnerschaft mit der tde untermauert AixpertSoft auch im Rahmen des nächsten LANline Events: Am 11. Juli werden sich beide Netzwerkspezialisten in Stuttgart mit zwei Ständen in unmittelbarer Nachbarschaft präsentieren.

Über AixpertSoft

Die AixpertSoft GmbH wurde 2006 aus dem Beratungsunternehmen ComConsult Kommunikationstechnik GmbH ausgegliedert. Hauptfokus ist die Entwicklung und der Vertrieb von Lösungen rund um Data Center Infrastructure Management (DCIM), CMDB und ETL. Die AixBOMS-Produktlinie führt dabei konsequent und erfolgreich den bereits Anfang der 1990er Jahren mit dem Produkt CCM (ComConsult Communication Manager) gelegten Grundstein fort, und erweitert diesen ständig um neueste Technologien und Anwendungsgebiete. Seither wurden mehr als 500 Projekte unterschiedlichster Größenordnung auf Basis dieser Produktlinien realisiert.

Neben dem über 25-jährigen Erfahrungsschatz bietet AixBOMS Lösungen in nahezu allen IT-Management-Bereichen. Es übernimmt die führende Rolle in integrativen Umgebungen und schließt Lücken beim ganzheitlichen Management. Aus den Projekten und Anforderungen großer Enterprise-Kunden permanent gewachsen, liefert AixBOMS heute eine außergewöhnliche modulare Breite und inhaltliche Tiefe. So werden Systemsilos beim Kunden vermieden. Gleichzeitig erfolgt eine starke Differenzierung zu gängigen DCIM-Lösungen, die ihre Schwerpunkte auf Stromeffizienz und vereinfachter Geräte- und Flächenverwaltung legen. AixBOMS ist kein rein passives Dokumentations- oder Kapazitätswerkzeug, sondern ermöglicht die Konfiguration und Steuerung aktiver Systeme wie Netz- und Systemmonitore, Servicekonsolen, Netzwerkkonfigurationen (DDI) oder Telefonanlagen und bildet so die technische Grundlage für Notfallpläne und den IT-Grundschutz.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

Berlin calling: tde erobert die Terabit Mountains im Berliner Olympiastadion

(R)Evolution der Netze-Roadshow: Netzwerkspezialist und namhafte Technologiepartner am 5. September zu Gast im Olympiastadion in Berlin

Berlin calling: tde erobert die Terabit Mountains im Berliner Olympiastadion

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 21. Juni 2017. Berlin ist die nächste Station der (R)Evolution der Netze-Roadshow: Die tde trans data elektronik GmbH und ihre Technologiepartner sind am 5. September im Olympiastadion zu Gast. Unter dem Motto „Up to Terabit Mountains“ informieren sie in Vorträgen und Workshops, welche Bedeutung der neue OM5-Standard auf die MPO-Technologie hat, welche Möglichkeiten innovative Verkabelungslösungen auf Glasfaserbasis bieten und berichten zu aktuellen Trends im Umfeld von RZ-Technik und -Normierung. Die Teilnehmer erwartet technisch fundierte Fachvorträge von Branchen-Insidern, Workshops und ein interessantes Rahmenprogramm mit einer exklusiven Stadiontour. Erfolgreich zurückblicken können die tde und ihre Partner auf die diesjährige Auftaktveranstaltung der Roadshow: Zahlreiche IT-Experten aus Forschung und Industrie, international tätigen Unternehmen und der kommunalen Verwaltung waren der Einladung in die Dortmunder Signal Iduna Arena gefolgt. Für die Roadshow in Berlin können sich Interessierte unter www.tde.de/anmeldung bereits jetzt einen der begehrten kostenfreien Plätze für das kommende Branchenevent sichern.

„Up to Terabit Mountains – das ist keine Utopie! Aktuelle Entwicklungen im Bereich der LWL-Technik wie der OM5-Standard und SWDM-Technik treiben die Entwicklung entscheidend voran. Die MPO-Technologie in Kombination mit OM5-Fasern lassen im Rückraum bereits heute Übertragungsraten im Terabit-Bereich zu“, sagt Andre Engel, Geschäftsführer der tde. „Wettbewerbsfähig und zukunftsfähig können Unternehmen nur bleiben, wenn sie alle Optionen im Blick behalten. Über die aktuellen Entwicklungen informieren wir mit unserer Roadshow aus erster Hand. Das Konzept kommt bei den Teilnehmern sehr gut an.“

Der Erfolg der bisherigen tde-Roadshows gibt der tde Recht: Die (R)Evolution der Netze-Roadshows sind bereits im vierten Jahr erfolgreich. Eine durchweg positive Bilanz zieht der Netzwerkexperte auch aus der diesjährigen Auftaktveranstaltung im Juni in Dortmund: „Die Resonanz der Besucher war sehr gut“, sagt Andre Engel und fährt fort: „Neben der hochaktuellen Thematik tragen die attraktiven Veranstaltungsorte und die renommierten Technologiepartner entscheidend dazu bei, dass sich die Events zu echten Branchenhighlights entwickelt haben.“

Mit bewährten Technologiepartnern im Berliner Olympiastadion

Mit Cisco konnte die tde einen der führenden Netzwerk-Spezialisten für ihre Veranstaltung gewinnen. In diesem Jahr mit dabei sind auch AixpertSoft, Experte für die Verwaltung von IT-Infrastrukturen, Rechenzentren und Services, und die auf Planung, Bau und Betrieb von Rechenzentren spezialisierte Firma PRIOR1 GmbH. Weitere bewährte Technologiepartner sind Fluke Networks, Prysmian, Tele Südost Netze (TSO) und US Conec.
Sie alle referieren am 5. September in Berlin: Der weltweit größte Kabelhersteller Prysmian eröffnet die Veranstaltung mit dem Thema „OM5 als neue Faserklasse für das optische LAN“. Zum Thema passend berichtet die tde über die Bedeutung der MPO/MTP-Technologie im Kontext von OM5 und SWDM im Rahmen des Beitrags „Von Gigabit bis Terabit via Glasfaser – eine (R)Evolution der Netze“. Produktseitig stellt der Netzwerkexperte das tML 24 in den Mittelpunkt: Mit dem System ist die besonders einfache und schnelle Migration zu höheren Übertragungsraten von 1 G bis 100 G und höher möglich.

Der Mitentwickler der MPO-Technik US Conec informiert in seinem Vortrag detailliert über die MPO/MTP Anschlusstechnik. Switching Plattformen für Cloud und Big Data im Rechenzentrum sind das Thema von Cisco. Von Fluke und dem Distributor TSO erfahren die Roadshow-Besucher alles zu normkonformen Messungen im RZ-Umfeld und welche Fallstricke sich beim Einsatz von LWL ergeben können. Kernthemen von AixpertSoft und der PRIO1 GmbH sind Herausforderungen und Trends der Software-gestützten IT-Infrastrukturverwaltung und wie sich Rechenzentren im Bestand optimieren lassen.

Highlight Stadionführung

Best-Practice-Workshops zu den neuesten Branchenentwicklungen ergänzen das attraktive Roadshow-Programm. Die Hersteller informieren in den Vortragspausen an ihren Ständen. Einen spannenden Blick hinter die Kulissen des Berliner Olympiastadions bietet die abschließende exklusive Stadionführung.

Interessierte können sich ab sofort unter www.tde.de/anmeldung anmelden und dort die Agenda einsehen. Die Teilnahme am Branchenevent ist kostenfrei.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de