Tag Archives: Advertising

Internet E-Commerce Marketing

Digitaler B2B-Schub: Messe Stuttgart kooperiert mit Aumago

Seit dem 1. August 2017 arbeitet die Messe Stuttgart mit dem B2B Zielgruppen-Vermarkter Aumago zusammen.

Die Website-Besucher der Stuttgarter Fachmessen können über Aumago ( www.aumago.com) ab sofort von Werbetreibenden, wie Mittelstandsunternehmen oder Mediaagenturen, kontext-unabhängig überall im Internet mit Display-, Native-, Text-Bild- und Video-Kampagnen auf Desktop-PCs und mobil erreicht werden.

„Mit Aumago haben wir einen professionellen Partner gefunden, der uns bei der Ausweitung unserer digitalen Geschäftsfelder unterstützt“, sagt Markus Vogt, Bereichsleiter Kommunikation der Landesmesse Stuttgart GmbH.

Gerade Messen und Fachverlage professionalisieren sich seit einiger Zeit zunehmend bei der Digitalisierung ihrer Produkte. Auf der anderen Seite ist es für Mittelstandsunternehmen enorm schwierig, die richtigen Zielgruppen online zu erreichen. Fester Bestandteil im Online-Marketing-Mix sind deshalb immer häufiger datengetriebene Kampagnen, um Nutzer zielgenau und mit dem entsprechenden Werbedruck mit Werbebanner- und Native Advertising Kampagnen zu erreichen. Die Messe Stuttgart hat diesen Bedarf bei den Kunden erkannt und weitet seine Tätigkeiten dahingehend auf die Zielgruppen-Vermarktung aus.

„Die Messe Stuttgart ist eine weitere führende Messegesellschaft, die uns ihre Zielgruppen-Vermarktung anvertraut. Wir erweitern unser Portfolio um weitere 12 Messen in verschiedenen B2B-Segmenten und können unseren werbetreibenden Unternehmen und Media Agenturen weitere relevante B2B Zielgruppen bieten“, sagt Christoph Krüger, Geschäftsführer von Aumago.

Die Vermarktungs-Partnerschaft umfasst alle Stuttgarter Eigenveranstaltungen im B2B-Bereich, wie z.B. die Messen Intergastra, SUEFFA, Suedback, Moulding Expo oder Medizin.

Landesmesse Stuttgart GmbH:
Die Stuttgarter Messe zählt zu den größten und modernsten Veranstaltungshallen Europas, mit 105.200 m² Ausstellungsfläche, rund 22.000 Aussteller und knapp 1,5 Millionen Besucher jährlich. „Mitten im Markt“ lautet der Messe-Slogan, aber auch das Versprechen an die Kunden. Die Messe Stuttgart ist rund um den Globus aktiv und verfügt über ein Netzwerk mit Auslandsvertretungen in 54 Ländern. Ausgestattet mit einem neuen und modernen Messe- und Kongresszentrum mit mehrfach preisgekrönter Architektur, bietet die Messe Stuttgart eine hervorragende Plattform für Messen, Kongresse, Ausstellungen, Fachtagungen und Firmenpräsentationen.

Aumago GmbH ( www.aumago.com):
Mit über 20 Mio. Business Nutzern jeden Monat in über 50 Branchen ist Aumago das führende B2B-Zielgruppennetzwerk in Deutschland. B2B Unternehmen können mit der Hilfe von Aumago Daten Nutzer, die führende Business-Websites besucht haben, überall im Internet mit Display-, Video-, Social Kampagnen und Native Advertising erreichen. Mehr als 350 B2B Websites führender Fachverlage, Messen und Business Verzeichnisse machen ihre Zielgruppen exklusiv durch Aumago überall im Netz erreichbar.

Firmenkontakt
Aumago GmbH
Caroline Ehrenberg
Neue Schönhauser Str. 20
10178 Berlin
+49 30 5770 1730 2
dwischnewski@aumago.com
http://www.aumago.com

Pressekontakt
Aumago GmbH
Dirk Wischnewski
Neue Schönhauser Str. 20
10178 Berlin
+49 30 5770 1730 2
dwischnewski@aumago.com
http://www.aumago.com

Internet E-Commerce Marketing

Zusammenschluss von NetBooster und Artefact: Weltweit erste „Digital-Marketing-Agentur der Zukunft“ auf der Basis von Künstlicher Intelligenz

Zusammenschluss von NetBooster und Artefact: Weltweit erste "Digital-Marketing-Agentur der Zukunft" auf der Basis von Künstlicher Intelligenz

Firmenlogos von ARTEFACT und NetBooster

Die börsennotierte NetBooster-Gruppe und die französische Agentur Artefact geben ihren Zusammenschluss bekannt. Gemeinsam bilden sie die weltweit erste Digital-Marketing-Agentur, die strategische Konzepte für ihre Kunden auf der Basis von Daten und Künstlicher Intelligenz (KI) entwickelt. Das neue weltweite Leistungsangebot umfasst Beratung, kreatives Design, Datenanalysen, Kampagnenauslieferung sowie KI-Lösungen.

NetBooster, die Muttergesellschaft von metapeople – der in Duisburg ansässigen Agentur für Online-Performance-Marketing – ist eine unabhängige und international tätige Digital-Agentur mit Hauptsitz in Paris, die mehr als 80% ihres Umsatzes außerhalb des Heimatmarktes erwirtschaftet. Artefact fokussiert sich als innovative Datenberatungsagentur auf Consulting, Technologie und Werbekreation. Beide beanspruchen zusammen als neuer Player im Bereich Digital Marketing eine führende Position in Europa.

Künstliche Intelligenz ist dabei ein Herzstück der digitalen Marketing-Strategien, die für die Kunden entwickelt werden. Der Nutzen für die Werbetreibenden liegt dabei in der Automatisierung der Kampagnenerstellung – von der Strategie und Abbildung der Customer Journey über die Anzeigenkreation, die Kampagnenauslieferung bis hin zur Performance-Bewertung. Laut einer Studie des Tractica Analysis Office für UsineDigitale.fr soll der weltweite KI-Markt bis zum Jahr 2024 rund 11,1 Mrd. US-Dollar erreichen und auch das Digital Marketing rasch verändern.

„Wir freuen uns sehr, dass die Gründer von Artefact nun NetBooster als Partner dafür ausgewählt haben, ihr unternehmerisches Abenteuer mit zusätzlicher Kraft weiter fortzusetzen. Wir alle glauben daran, dass der Einsatz von Künstlicher Intelligenz die Effizienz unserer Unternehmen erhöhen wird und den Werbetreibenden dabei hilft, ihre Digital-Marketing-Strategien noch besser realisieren zu können. Unsere neugebildete Gruppe, die fast 1000 Mitarbeiter weltweit umfasst, ist ein fantastisches Beispiel von Technologie-Integration in der Werbebranche“, sagt Francois de la Villardiere, Vorstandsvorsitzender und CEO der NetBooster Gruppe.

„Wir sind sehr glücklich darüber, uns mit der NetBooster-Gruppe zusammenzuschließen. Seit 2014 hat Artefacts durch Datenanalyse, KI-Einsatz und Beratung die Grundlage für die Agentur der Zukunft geschaffen. Die Ergänzung durch die internationale Präsenz von NetBooster wird unsere Vision einer Konsolidierung innerhalb der Branche weiter vorantreiben. Unser Ziel ist dabei, Werbetreibenden einen Mehrwert durch eine Neudefinition der Rolle von Marketing-Agenturen mit intelligenten Tools zu bieten – diese ermöglichen deutliche Produktivitätssteigerungen und komplett neue Business-Modelle“, kommentieren die Artefacts-Mitbegründer, CEOs und Managing Directors, Guillaume de Roquemaurel, Vincent Luciani und Philippe Rolet, den Merger.

Artefacts wurde vor drei Jahren gegründet und hat heute etwa 100 Mitarbeiter. Die Agentur arbeitet mit namhaften Kunden wie Danone, Orange, Samsung und Engie zusammen. Im letzten Jahr hat die Firma einen Umsatz von 5 Mio. Euro erwirtschaftet (ein Plus von 200 % im Vergleich zum Vorjahr). Für 2017 wird ein weiterer Zuwachs von etwa 100 % erwartet. Die Profitabilität bewegt sich auf einem ähnlichen Niveau wie die der NetBooster-Gruppe.

Der Beitrag von Artefact in dem neuen Zusammenschluss liegt dabei vor allem im vorhandenen Know-How im Bereich Beratung, KI und Datenanalyse. Die kommerziellen und technologischen Kompetenzen, über die das junge Unternehmen bereits verfügt, sollen NetBooster einen signifikanten Wettbewerbsvorteil bieten – in allen Kanälen (Search, CRM, Display, Programmatic Advertising usw.) und in allen 13 Ländern, in denen der Performance-Marketing-Spezialist derzeit präsent ist.

NetBooster und Artefact haben bereits das erfolgreiche Zusammenwirken ihres Angebots bei gemeinsamen Kunden, wie den AccorHotels und der Groupe SEB, getestet. Diese konnten dabei von einem starken Synergieeffekt profitieren. Als Ergebnis des Zusammenschlusses sieht die neue Gruppe erhebliche Vorteile für Werbetreibende. So können die existierenden NetBooster-Kunden mit einem neuen Angebot für datengetriebenes Marketing noch erfolgreichere Kampagnen durchführen. Gleichzeitig erhöht die Möglichkeit, dass Artefact nun solche Kampagnen aus einer Hand direkt umsetzen kann, die Chance zur Gewinnung von neuen Kunden für das Gemeinschaftsunternehmen.

Die neue Agentur wird zunächst daran arbeiten, ein Full-Service Business-Angebot zu implementieren, um ihren Kunden einen nahtlosen Weg von der Marketing-Strategie-Entwicklung bis zur Kampagnenauslieferung vor dem Hintergrund von gründlichen Datenanalysen und modernster Technologie zu bieten.

Die Transaktion auf der Basis eines Aktientauschs ist ein wichtiger Schritt für die Umsetzung der Strategie, die vom neuen NetBooster-Management-Team beschlossen wurde und die bei einer Analystenpräsentation am 27. April 2017 erstmals vorgestellt wurde – mit dem letztlichen Ziel, die „Marketing-Agentur der Zukunft“ zu schaffen. Auf einer außerordentlichen Aktionärsversammlung von NetBooster am 27. Juli 2017 um 11:00 Uhr muss der Zusammenschluss, der bereits von den Aufsichtsräten beider Unternehmen genehmigt wurde, noch offiziell beschlossen werden.

Über NetBooster | www.netbooster.com
NetBooster ist eine führende unabhängige europäische Agentur für digitales Performance-Marketing, die ihren Kunden eingehende Expertise zur Verfügung stellt, um für ihre Investitionen den bestmöglichen Erfolg zu erzielen. Die Agentur investiert über ihr europäisches Netzwerk in Technologie entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Online-Marketings: Suchmaschinen-Optimierung und -Marketing, Daten und Analytik (DnA), Ground Control Technology, Darstellung, Affiliation, Online-Medien, Erstellung, eCRM und soziale Netzwerke mit einer anerkannten Expertise in hochmodernem Online-Marketing (soziale Medien, Video, Ad-Börse usw.). Die Aktien von NetBooster werden auf dem Pariser Alternext-Markt notiert.

Über Artefact | www.artefact.is
Artefact ist die erste Agentur, die für das Zeitalter der künstlichen Intelligenz konzipiert wurde. Das Unternehmen hat mehr als 100 Mitarbeiter und wurde auf einer ganz neuen Zusammenstellung von Beratern, Daten-Forschern, Ingenieuren und Kreativen aufgebaut. Unter ihren Klienten befinden sich mehr als 50 Großkunden, wie Orange, Samsung, ENGIE, Carrefour, Danone, AccorHotels, Sephora, Air France, Pernod Ricard, Maison du Monde, Chanel etc. Die Qualität ihrer Kunden (große Gruppen im Bank-/ Versicherungswesen, Einzelhandel, Reisesektor, High Tech-Sektor etc.) und die Geschwindigkeit ihrer Entwicklung, machen sie zu einem wichtigen französischen Player im Daten-Marketing. Gegründet wurde Artefacts von drei Absolventen der Polytechnique (Guillaume de Roquemaurel, Vincent Luciani and Philippe Rolet). Die Agentur hat einen wichtigen Wachstum erlebt, mit einer Verdreifachung ihres Umsatzes im Jahr 2016.

Über die metapeople GmbH | www.metapeople.com
Als Agentur für effektives Performance-Marketing bietet die metapeople GmbH mit seinen 25 weltweiten Standorten seit mehr als 18 Jahren erstklassige Lösungen in den Bereichen Affiliate, Display Media, SEA, SEO, Social Media, Data & Analytics sowie Consulting und Tracking aus einer Hand an. Seit Mai 2011 agiert metapeople, mit der seit 2004 bestehenden Affiliate-Marke metaapes, Hand in Hand mit der börsennotierten NetBooster-Gruppe mit Hauptsitz in Paris und kann somit die beste Qualität für Kunden auf allen wichtigen europäischen Märkten realisieren.

Kontakt
conosco Agentur für PR und Kommunikation
Birte Oppitz
Klosterstr. 62
40211 Düsseldorf
+49 211 160 25 20
oppitz@conosco.de
http://www.metapeople.com/

English Press Releases

Vispronet.eu: the english version of the online-printshop

Vispronet.eu: the english version of the online-printshop

vispronet.eu – the Online-Printshop auf Sachsen Fahnen GmbH & Co. KG.

Vispronet® is growing and expanding in Europe. In order to be able to offer the large product range to other markets, the complete online shop is available in the English language since April of this year. If you do not speak German, you can visit our www.vispronet.eu shop presented in English language.

The online-printing company Vispronet® stands for an excellent quality standard combined with an impressive range of manufacture and a extensive output. You are guaranteed shortest processing times as well as quick and safe delivery from more than 30,000 m² production area. We provide you with appropriate accessories for every product, whether flag, flagpole, exhibition system or promotional parasol. If you are unsure about the material selection, you can also request free sample materials from Vispronet®.

Plan and design with us your perfect advertising appearance or an inventive gift idea. A multitude of possibilities concerning ordering, service and dispatch to more than 34 countries make it especially convenient to shop online at Vispronet®. By the way, many products can be delivered with Express or Overnight service.

Advantages at Vispronet® – Your surplus package from us

Facts that speak for Vispronet® and convince the customers in Europe:

-Large product diversity
-Immediate and on site advice
-Individual sizes without surcharge
-Free Visprodesign® incl. design templates
-Digital and screen printing with special colors
-Free print file graphic check
-Advantages for resellers and agencies
-Quantity discounts
-All products in one shipment
-Express- & Overnight deliveries
-Europe-wide shipping with different services
-Trusted Shop certification with buyer protection

Endless variety of products, shapes and sizes

More than 1000 products in various shapes & sizes are available in the offer of Vispronet®. Customers will find suitable products for every occasion. Classic advertising flags, textile banners, Bowflags® and much more that you can design by yourself. Design it at home or with the help of our online shop. Use the free design tool Visprodesign® and complete ready-made templates with your own text, logo or other images. Vispronet® provides ready-made templates and clipart. Attention to effective advertising message is guaranteed! You do not need any special graphical knowledge. Let yourself be convinced by the first-class quality. Vispronet® takes the online shopping to a new level guarantying at the same time a positive experience!

Various national currencies selectable

If you do not wish to make your purchase in Euro, you can choose between many other currencies available. To do this, click the „Currency“ button and select the desired currency. This is a new international service for the customers of Vispronet®.

Fast delivery – Overnight- & Express delivery by vispronet.eu

Many Vispronet® products you can order Overnight or Express. A standard free print data check with various test criteria is carried out automatically. Optionally, customers have the possibility to book a professional file check, in which the delivered data are checked for further criteria and co-corrected within 15 minutes.

More confidence for customers of Vispronet®

For questions regarding the order, customers can use a professional live chat and telephone support. Friendly staff of the service team solve small problems directly, fast and uncomplicated.In conclusion, it can be said that the customers of Vispronet.eu can expect a great performance and quality. The usual standard will not change, only the language is new. Have fun trying!

Vispronet® – the online shop of Sachsen Fahnen®

Behind the Vispronet® brand there are more than 25 years of Sachsen Fahnen® experience, the specialist for innovative system solutions in the field of printing. Vispronet® is one of the world’s most modern and largest printing plants for finishing and further processing of textile, metal, plastic and glass with production area greater than 30,000 m². We are a member of the Flag Alliance® a group of leading international companies in the field of textile printing.
Worldwide 500 service personal are available to our customers, 250 of them are in Germany.

Behind the Vispronet® brand there are more than 25 years of Sachsen Fahnen® experience, the specialist for innovative system solutions in the field of printing. Vispronet® is one of the world’s most modern and largest printing plants for finishing and further processing of textile, metal, plastic and glass with production area greater than 30,000 m². We are a member of the Flag Alliance® a group of leading international companies in the field of textile printing.
Worldwide 500 service personal are available to our customers, 250 of them are in Germany.

Firmenkontakt
Vispronet
Silke Otto
Am Wiesengrund 2
01917 Kamenz
035783594040
Silke.Otto@sachsenfahnen.de
http://www.vispronet.eu

Pressekontakt
Sachsen Fahnen GmbH & Co.KG
Silke Otto
Am Wiesengrund 2
01917 Kamenz
035783594040
redaktion@sachsenfahnen.de
http://www.vispronet.eu

Internet E-Commerce Marketing

AXOX startet Online -Shop für Beachflag-Zubehör

AXOX startet Online -Shop für Beachflag-Zubehör

Der Online-Shop AXOX mit Hauptsitz in Posen (Polen) hat sich auf Beachflag-Zubehör spezialisiert und bietet in ihrem Online-Shop sämtliche Beachflagkomponenten und Zubehör an. Interessenten können bei Axox verschiedenste Masten, Bodenanker und Füße sowie funktionale Tragetaschen für Beachflags finden. Die sehr einfache Preisgestaltung und die Übersichtlichkeit im Shop Aufbau spiegelt die Philosophie von AXOX wider. Ziel von Axox ist es Beachflagzubehör-Bestellungen einfach durch wenige Klicks und transparent mit verschiedensten Zahlungsmöglichkeiten zu ermöglichen. Besonders die gestaffelte Preisgestaltung und die verschiedenen Set-Angebote bieten großes sparpotenzial und werden sehr gern von Kunden angenommen. Der Online-Shop wird in nächster Zeit das Produktportfolio sowie weitere Sprachen integrieren. Zukünftig werden neben Beachflags auch Roll-Up-Banner und weitere Messeprodukte folgen und der Shop wird potenziellen Kunden auch in deutscher Sprache angeboten.

AXOX ist ein Online-Shop für Beachflagzubehör und Rollups. In diesem Online-shop finden Kunden alles was man für Beachflags benötigt. der Shop wurde einfach und verständlich strukturiert und der Kundenservice steht Kunden jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung.

Kontakt
AXOX
Maciej Szafarkiewicz
ul.Homera 219
60461 Poznań
+48 607 701 055
info@axox.eu
https://www.axox.eu/

Internet E-Commerce Marketing

Beachflag- Ein Botschafter und Wegweiser

Beachflag- Ein Botschafter und Wegweiser

Beachflags (auch flying banner genannt) sind sowohl in der Sommerzeit, als auch im Winter ein beliebter Werbeträger und sind an vielen Ecken zu sehen. Dank der großen Arten- und Größenvielfalt finden viele Einzelhändler für sich die passende Fahne. Auch die variantenreiche Auswahl an Füßen und Bodenankern macht sie für viele Standorte sehr attraktiv. Durch Ihre besonderen Formen und den flexiblen Aufstellungsmöglichkeiten, sind Beachflags meist schon von weitem sehr gut erkennbar und bieten so eine optimale Orientierungshilfe für potenzielle Kunden und der leichte und schnelle Auf- und Abbau bietet eine geniale mobile Werbemöglichkeit. Diese Mobilität macht die Beachflag auch für Messeauftritte sehr interessant und findet auch in diesem Bereich mehr und mehr Anerkennung.
Window2Print ( www.window2print.de) bietet Interessenten eine große Auswahl an Beachflags. Egal ob eine komplette Beachflag als Set, oder lediglich ein neues Segel für eine bestehende Beachflag benötigt wird, Window2Print hat die stets die passende Lösung für sie. Für eine schnelle und einfache Grafikerstellung stellt Window2Print eine Grafikvorlage (Template) zur Verfügung. Somit wird die Textpositionierung und Logoplatzierung zum Kinderspiel und das Ergebnis begeisternd.
Es lohnt sich, sich rechtzeitig auf das Saisongeschäft vorzubereiten und Werbemaßnahmen zeitnah zu planen. Dann kann der Sommer kommen und die Umsätze werden mit den Temperaturen wieder steigen.

Window2Print ist eine Großformatdruckerei mit Sitz in Frankfurt (Oder). Service und Qualität steht für Window2Print an oberster Stelle. Dank eines hochmodernen Maschinenparks und eigener Konfektionierungsabteilung fertigt Window2Print zuverlässig, europaweit jede gewünschte Größe an Fahnen- und Bannerwerbung in einem familiären Arbeitsumfeld, wobei die Wünsche und Ansprüche der Kunden immer an Erster Stelle stehen.
Des Weiteren ist Window2Print sehr auf Klimaschutz und Nachhaltigkeit bedacht und dank modernster Drucktechnologien werden sämtliche Erzeugnisse, Umweltbewusst hergestellt.

Kontakt
Window2Print GmbH
Robert Zerna
Im Technologiepark 1
15236 Frankfurt (Oder)
069120063513
office@window2Print.de
http://window2Print.de

Computer IT Software

Advertising Demand Report 2016: 64 Prozent des deutschen Website-Traffics wird über Werbung generiert

Akuelle Adobe Digital Insights zeigen:
– Deutscher Website-Traffic holt in Europa weiter auf
– Rund jeder zweite Nutzer empfindet digitale Werbung nach wie vor als störend
– 62 Prozent bevorzugen personalisierte Werbeangebote

München, 14. September 2016 – In Deutschland wird 64 Prozent des gesamten Website-Traffics über digitale Werbung generiert. Damit liegt Deutschland zwar immer noch knapp unter dem europäischen Durchschnitt (68 Prozent), holt aber mit einem leichten Jahreswachstum von +0,6 Prozent weiter auf (Europa: -0,3 Prozent). Dies ist das Ergebnis des aktuellen Adobe Digital Insights „Advertising Demand Report 2016“, für den Adobe 1,1 Billionen Visits auf 1.100 Websites analysiert und mehr als 3.000 europäische Internetnutzer (davon über 1.000 in Deutschland) befragt hat. Das deutsche Digital Advertising zeigt demnach keine schlechte Performance, aber: Es könnte mehr sein. Mit Blick auf die durchwachsene Werbewahrnehmung der User bleiben große Potenziale weiterhin ungenutzt. Obwohl 29 Prozent der deutschen Nutzer online einen größeren Mehrwert in der gezeigten Werbung sehen als im TV, Radio oder Print, empfindet sie nahezu jeder Zweite (46 Prozent) als störend. Die Folge: Mehr als jeder vierte Nutzer in Deutschland (27 Prozent, Europa: 20 Prozent) nutzt bereits einen Ad Blocker. Nur in Schweden (28 Prozent) kommen europaweit mehr Ad Blocker zum Einsatz.

„Digital Advertising funktioniert. Das zeigen die Zahlen unserer aktuellen Studie deutlich. Die Unzufriedenheit der Nutzer sollte dennoch ein Aufruf für alle Werbetreibenden sein, ihre Ads und Kampagnen weiter zu verbessern. Es gilt, im Advertising einen klaren Mehrwert für die Nutzer zu schaffen und begeisternde Erlebnisse zu kreieren, die nicht als Störung, sondern als eindeutige Bereicherung des Website-Besuchs empfunden werden. Im Sinne der Nutzer, aber auch für größtmögliche Werbeerfolge des eigenen Unternehmens“, so Andreas Helios, Sr. Group Manager Enterprise Marketing Central Europe bei Adobe Systems.

Personalisierte Werbung steht in der Nutzergunst ganz weit oben

In Deutschland befindet sich das Digital Advertising generell auf einem guten Weg: 42 Prozent der deutschen Nutzer bewerten die heutige Werbung in den digitalen Kanälen als besser oder viel besser als noch vor zwei Jahren (Europa: 40 Prozent). 62 Prozent von ihnen bevorzugen dabei insbesondere personalisierte Werbeformate (Europa: 64 Prozent), empfinden den heutigen Status Quo der Personalisierung jedoch nach wie vor für verbesserungswürdig. Ihre persönlichen Daten würden 41 Prozent der Nutzer Preis geben, wenn sie dafür im Gegenzug relevante Inhalte und Angebote erhalten (Europa: 51 Prozent). Werbung, die automatisch Musik oder Sounds abspielt, kommt hingegen nicht allzu gut an: 59 Prozent ärgern sich regelmäßig über Ads mit Auto-Play-Funktion (Europa: 62 Prozent). Werbeformate, die sich nicht schließen lassen, stehen in der Nutzergunst ebenfalls ganz weit unten – zum Beispiel im Bereich Bewegtbild: 36 Prozent stoppen das Video, wenn die vorgeschaltete Ad nicht zu skippen ist (Europa: 45 Prozent).

Weitere Ergebnisse des „Adobe Advertising Demand Report 2016“:

– Relevante Ads sehen 55 Prozent der deutschen Nutzer vor allem dann, wenn sie im Web nach Informationen suchen (Europa: 52 Prozent). Im Social Web begegnen nur 19 Prozent relevante Ads (Europa: 20 Prozent).
– In Deutschland würden 17 Prozent für Content bezahlen, wenn sie dafür keine Werbung erhalten (Europa: 23 Prozent).
– Skipbare Videos, die vor dem Content erscheinen, sind die beliebtesten Ads der Deutschen (47 Prozent, Europa: 41 Prozent).
– Deutsche Nutzer akzeptieren vor einem Video bis zu 2,6 Minuten Werbung, wenn sie dafür Zugang zu 30 Minuten Premium-Content erhalten (Europa: 2,4 Minuten).
– Im Social Web liefert Facebook die interessantesten Ads (Deutschland & Europa: 32 Prozent).
– Geben Websites vor, den Ad Blocker auszuschalten, um auf Inhalte zugreifen zu können, verlassen 51 Prozent der deutschen Nutzer die Seite (Europa: 44 Prozent). Nur 12 Prozent schalten den Ad Blocker auf Anweisung aus (Europa: 16 Prozent).
– 37 Prozent der deutschen Nutzer bringen Ads mit Malware in Verbindung (Europa: 40 Prozent).
– Mehr als 10 Prozent des deutschen Website-Traffics kommt aus dem Ausland.

Über Adobe Systems

Adobe ist der weltweit führende Anbieter von Software und Online-Services für Digitale Medien und Digitales Marketing. Drei leistungsstarke Cloud-Lösungen ermöglichen Kunden innovative digitale Inhalte zu kreieren, zielgenau auf allen relevanten Kanälen zu veröffentlichen, den Erfolg zu messen und kontinuierlich zu optimieren.

Die Adobe Creative Cloud bietet inzwischen über 6 Millionen Mitgliedern mit nur einem Abo direkten Zugriff auf weltweit führende Desktop-Tools wie Photoshop CC, Mobile-Apps wie Adobe Slate und Webangebote wie Behance und den Bilderservice Adobe Stock. Die professionelle PDF-Plattform Adobe Document Cloud erlaubt Anwendern jederzeit und überall Dokumente zu erstellen, zu genehmigen, zu unterschreiben, zurückzuverfolgen und zu verwalten – ob am Desktop-Rechner oder auf dem Smartphone und Tablet. Die Adobe Marketing Cloud ermöglicht es Unternehmen, mithilfe von Big Data ihre Nutzer über alle Devices und digitalen Touchpoints hinweg personalisiert anzusprechen und zu aktivieren.

Adobe beschäftigt weltweit über 13.000 Menschen bei einem Jahresumsatz von 4,8 Milliarden US-Dollar (im Finanzjahr 2015). Die Adobe Systems GmbH in München steuert Vertrieb, Marketing und Kundenbetreuung in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Firmenkontakt
Adobe Systems GmbH
Martin Moschek
Georg-Brauchle-Ring 58
80992 München
(0)40-67 94 46-0
adobe_mc@faktor3.de
www.adobe.com

Pressekontakt
FAKTOR 3 AG
Rene Weber
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
(0)40-67 94 46-0
adobe_mc@faktor3.de
www.faktor3.de

Computer IT Software

Imonomy startet mit seiner intelligenten In-Image Plattform im deutschen Markt

Imonomy startet mit seiner intelligenten In-Image Plattform im deutschen Markt

Imonomy ist ein führender Anbeiter im Bereich In-Image-Werbung. (Bildquelle: @imonomy)

Berlin – 7. September 2016 – Imonomy , der Erfinder der In-Image-Plattform für Verleger, Werber und Medienhäuser, startet seine Deutschland-Aktivitäten mit der Eröffnung seines Büros in Berlin. Von dort aus werden Arie Zimet, Country Manager Deutschland, und sein engagiertes Team von Onlinemarketing-Experten den Wert von Bildern auf Web- und Mobilseiten steigern und so die Branche mit neuen Impulsen beleben.

Dank der Imonomy-Technologie können Verleger den sinkenden Werbeerlösen entgegentreten und Werbende ansprechende und sichtbare Anzeigen liefern. Anwendern erhalten eine bessere Nutzerfahrung dank der für sie relevanten Angebote.

Imonomy wude 2012 gegründet und ist einer der Pioniere im Bereich In-Image-Werbung. Das Unternehmen ist weltweit aktiv und hat derzeit 55 Mitarbeiter. Mit dem Start seines deutschen Teams will Imonomy die Leistungsträger im deutschen Markt erreichen, die die neue Monetarisierungs-Plattform bisher noch nicht nutzen konnten. Führende Publisher weltweit setzen Imonomy bereits ein, darunter CBS, The independence, 247sport und viele weitere.

Technologie, die Umsätze und Interaktionsraten steigert

Redaktionelle Bilder auf Web- und Mobilseiten sind die Online-Inhalte mit der höchsten Besucher-Interaktion. Diese durch relevante Werbung zu ergänzen stellt sicher, dass die Anzeigen gesehen werden und die Engagement-Raten der Leser enorm steigen.

Die In-Image-Plattform von Imonomy gibt Besuchern eine ansprechende Werbeerfahrung und sorgt so für einen hohen TKP. Möglich ist dies dank der intelligenten Algorithmen des Anbieters, die Kontext-, Verhaltens- und Big Data-Analysen wirksam verbinden.

Wie das Forschungsinstitut Nielsen Media Research in seiner aktuellen Studie aus dem Jahr 2016 feststellt, gehen die Umsätze aus Onlinewerbung derzeit leicht zurück. Dank der innovativen Plattform von Imonomy können Publisher neue Wege einschlagen, um Besuchern Mehrwert zu bieten und gleichzeitig den weltweiten Umsatz zu steigern.

Verleger müssen für den Einsatz von In-Image-Werbung die Architektur ihrer Webseiten nicht ändern. Werbende können sich damit sicher sein, die richtigen Besucher zur richtigen Zeit zu erreichen

Eine neue Umsatzquelle für Publisher

Die In-Image-Plattform von Imonomy erlaubt es Verlegern Teile ihrer Web- und Mobilangebote zu monetarisieren, die bisher brachlagen. Diese Strategie generiert neue Einnahmequellen, steigert den Umsatz und hilft Verlegern im Kampf gegen sinkende Erträge.

„Wir haben eine Technologie entwickelt, die ganz an den Bedürfnissen der Onlinenwerbebranche ausgerichtet ist. Verleger müssen heutzutage besonders innovativ sein, um ihre Umsätze zu steigern und dabei die Bedürfnisse der Leser und der Anzeigenkunden zu erfüllen. Die Anzeigenkunden fordern, dass ihre Werbung sichtbar ist und zur Interaktion anregt. Nutzer hingegen verlangen, dass Anzeigen für sie relevant sind. Unsere In-Image-Plattform liefert Publishern optimale Ergebnisse und wird deshalb bereits von führenden Verlegern weltweit implementiert, insbesondere in den USA und Großbritannien. Wir laden den deutschen Markt ein, unsere In-Image-Plattform kennenzulernen und ihre Onlineangebote strategisch zu monetarisieren. Diese Werbeform wird in den nächsten Jahren auch in Deutschland und weltweit zu einem essentiellen Teil im Anzeigenmarkt, da alle Parteien gleichermaßen davon profitieren“, erklärt Oren Dror, Mitbegründer und CEO von Imonomy.

Imonomy ist ein führender Anbeiter im Bereich In-Image-Werbung. Über 10.000 Unternehmen in fünf Ländern sind bereits Kunde von Imonomy. Mit den Lösungen von Imonomy können Publisher ihre Werbeeinnahmen steigern und Werbetreibende ihre Zielgruppe exakter fokussieren. Internet-Nutzer surfen dank Imonomy ungestört im Netz, ohne beim Lesen unterbrochen zu werden. www.imonomy.de

Firmenkontakt
imonomy
Idit Rozenblum
Haomanim Street 10
6789730 Tel Aviv
+49 (0)89 99 38 87 -34
martin_stummer@hbi.de
http://imonomy.com/de/

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87 -34
martin_stummer@hbi.de
www.hbi.de

Internet E-Commerce Marketing

Key-Trends und Strategien im Digitalen Marketing

Die Digitalisierung revolutioniert das Marketing

Umfangreiche kostenlose Downloads

Durch Digitalisierung, Internet, Social Media & Co. ist das Marketing der Unternehmen in einem völligen Umbruch: nur wenig wird so bleiben wie es war. Viele Trends verändern den Auftritt der Unternehmen, neue Strategien werden entwickelt: Trends werden zu Strategien.
Die UEC – Ulrich Eggert Consult + Research hat in Ihrer aktuellen Studie DIGITALES MARKETING – Trends, Entwicklungen, Strategien, Vorschläge, Tipps, Check-Listen – s. auch www.ulricheggert.de/studien – etwa 30 wesentliche Strategie-Trends für das „neue“ Marketing der Unternehmen detailliert herausgearbeitet, die Interessenten in einem kostenlosen Download unter www.ulricheggert.de/kostenlosestudien kurz erläutert werden. Das sind folgende Aspekte:

1. Dialog: Der Kunde bestimmt – weg von unternehmensgetriebenen Marketing.
Die Denkhaltung muss sich umdrehen.
2. Die Digitale Transformation ändert alles
Alles, was digitalisiert werden kann, wird auch digitalisiert.
3. Daten-gesteuertes Marketing beherrscht die Szene
Daten sind die entscheidenden Stützen des digitalen Marketings.
4. Aus „dreckigen“ Daten werden „harte“ und „smarte“ Daten
Aus allen erdenklichen Quellen werden im BIG DATA Daten gesammelt – aber sie müssen
standardisiert und auswertbar gemacht werden
5. Marketing-Automation / -automatisierung wird notwendig
Digitalisierung heißt Real Time – „Jetzt-Zeit“: Ein uno actu-Agieren geht nur automatisiert.
6. Marketing Engineering ist die Konsequenz
Technik wird das Marketing neu prägen.
7. Von Big Data zu Legal Big Data
Alle erfassten und dann genutzten Daten müssen legal sein!
8. Mobile: Von der Kür zur Pflicht – mobile Nutzungsformen dominieren das Marketing
Das Smart-Phone wird die Schalt-Zentrale des Verbrauchers.
9. Multi-, Cross- und Omni-Channel bleiben hochaktuell
Die Unternehmen müssen auf allen Kanälen präsent sein in Kommunikation und Vertrieb; die
Kanäle müssen miteinander verknüpft und austauschbar sein.
10. Das Ende des Silo-Denkens ist angesagt: umfassende, integrierte Marketing-Lösungen
Innerhalb des Marketings wie auch zu den anderen Unternehmensbereichen darf es keine
Trennwände geben
11. Single Customer View – einheitlicher, konsistenter Dialog entlang der Customer Journey
Der Konsument muss über alle Kanäle hinweg gleich behandelt werden.
12. Marketing wird Service – Service ist das neue Marketing
Marketing heißt: etwas bieten, mehr als die „anderen“.
13. Emotionalisierung und Erlebnis werden in digitalen Zeiten immer wichtiger
Der Mensch ist und bleibt ein emotionales Wesen, so möchte er auch behandelt werden, zu jeder
Zeit und überall.
14. Personalisierung – Superpersonalisierung – Hyperpersonalisierung
Alles muss auf den einzelnen Kunden heruntergebrochen werden, die Masse hat ausgedient.
15. 1:1-Marketing: von mir zu Dir
Der Kunde wird zum „Ich“ und das ist immer anders und wird individuell „behandelt“.
16. Realtime-Targeting ohne Verzögerungen
Alles passiert sofort, uno Actu in „Jetzt-Zeit“.
17. Content, Content, Content…
Information ist alles: kostenlos, umfassend, sofort und spannend.
18. Storybuilding ist das neue Storytelling (u. a. Native Advertising)
Story´s verpacken die Informationen, aber die werden immer weniger von den Unternehmen
geliefert, vielmehr “stricken” die Kunden daran mit.
19. Wenig geht ohne Social Media
Je jünger die Zielgruppe, umso mehr muss über die sozialen Medien „gearbeitet“ werden.
20. Empfehlungs- / Affiliate-Marketing nimmt zu
Der Verbraucher hört gerne auf andere, er sucht Rat in unsicheren Zeiten.
21. Das Internet der Dinge erobert das Marketing
Maschinen und Geräte erhalten eine eigene Internet-Adresse, das macht viele anders und
eröffnet völlig neue Marketing-Wege.
22. Programmatic- und Realtime-Advertising
Der potentielle Kunde erhält sofort bei Kontaktaufnahme die auf ihn zugeschnittenen
individualisierte Werbe-Ansprache,
23. Das Thema Sicherheit wird zu einem bestimmenden Faktor
Viele Geräte – viele Kanäle – viele Kontakte: Viele neue Angriffsmöglichkeiten für Cyber-
Kriminalität. Hier wird Sicherheit ein ausschlaggebendes Argument im Marketing.
24. Kooperationen werden zum erzwungenen Ausweg
Vieles muss gemacht werden: zu viele für einen alleine, das wäre viel zu teuer! Wer nicht
kooperiert hat schon verloren, er hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt!
25. Lokales Marketing wir wichtiger
Die Städte brauchen die lokale Wirtschaft, den lokalen Handel: das lokale Marketing –
selbstverständlich digitalisiert und (auch) im Netz – muss verstärkt wrden.
26. Softwareanbieter gewinnen die Oberhand, sie „wildern“ in fremden Geschäften
Die Software wird der Schlüssel zum Erfolg, sie muss passen. Da bietet es sich an, dass eine
Lösung „aus einer Hand/einem Guss“ geboten wird.
27. Datenpfleger und Markenbotschafter
Daten sind das Gold der Digitalisierung. Sie müssen stimmen, das kann am besten der Kunde
selbst wissen und wenn nötig ändern, denn er trägt sie „in sich“. Dafür kann er als Gegenleistung
zum bevorzugten Markenbotschafter werden.
28. Die Menschen werden ungeduldiger
Niemand ist mehr bereit zu warten: Die Side muss sofort stehen, die richtigen Angebote sofort
präsentiert und die Ware umgehend geliefert werden.
29. Wirtschaftlichkeitsanalysen dringen vor
Man muss viel bieten, man kann viel machen: aber es muss sich rechnen!!
30. Konsolidierung und Konzentration sind angesagt
All das führt dazu, dass nur wenige alles schaffen. Sie werden sich mit andern zusammenschließen
müssen. Denn der Markt verlangt Macht, Macht aber verlangt Masse, wer keine Masse hat, wird
zur Masse gemacht! Um das zu vermeiden sind Kooperation und strategische Allianzen angesagt.
Wer nicht kooperieren will, ist nur – dumm!

Detaillierte Ausführungen zu diesen Themen aus der oben genannten Studie DIGITALES MARKETING – Trends und Strategien der UEC – Ulrich Eggert Consulting in Köln finden interessierte Leser in kostenlosen Downloads auf www.ulricheggert.de/kostenlosestudien

Die Ulrich Eggert Consult + Research (früher: Consulting),Köln wurde zu Anfang 2007 von Ulrich Eggert in Köln nach über 32 jähriger Tätigkeit bei der ehem. BBE-Unternehmensberatung GmbH, Köln, davon mehr denn 13 Jahre als Geschäftsführer, gegründet. Ulrich Eggert setzt heute als freiberuflicher Unternehmensberater, Referent, Moderator und Organisator von Veranstaltungen sowie als Trend- und Zukunftsforscher und Autor von Studien und Fachbüchern seine erfolgreiche Tätigkeit für Handel/Handwerk, Industrie und Dienstleistung fort.
Seine Tätigkeitsfelder sind u. a.:
— Trend und Zukunftsforschung
— Markt- und Handelsforschung
— Strategie-Beratung, Portfolio-Entwicklungen
— Duedilligence
— moderierte Workshop-Beratungen
— Absatzplanungen, Machbarkeits-Studien.
Seine Arbeitsthemen umfassen die
— Entwicklungen in Konsum und Gesellschaft
— Zukunft von Handel und Distribution/Vertrieb
— Versand-/Distanzhandel, E-Commerce und Multi-Channel-Retailing
— Innovationen und Innovationsmanagement
— Neue Geschäftmodelle und Formate
— Neu Vertriebsstrategien
— Kooperation, Systembildung und Franchising
— Vertikalisierung und Direktvertrieb
— Marke und Markenpolitik
— Virtualisierung von Unternehmen.

Vorträge und Workshops/Veranstaltungen zu diesen Themen runden sein Leistungsprogramm ab. Bisher über 30 Veröffentlichungen in Form von Multi-Client-Studien und Büchern dazu, verzeichnet auf seiner Homepage, zeigen seine umfassende Erfahrung auf diesen Gebieten. In den Jahren 2008-15 erschienen bisher im Eigenvertrieb folgende Studien:
+ LUXUSVERTRIEB,
+ FUTURE DISCOUNT,
+ MAIL ORDER 2015,
+ HANDELS- UND VERTRIEBSINNOVATIONEN,
+ KONSUM(ENT) UND HANDEL,
+ DIE ZUKUNFT DER BAU- UND HEIMWERKERMÄRKTE,
+ DIE ZUKUNFT DER GEWERBLICHEN VERBUNDGRUPPEN,
+ HANDEL 2020 – WEGE IN DIE ZUKUNFT,
+ HANDEL UND MARKE
+ KOOPERATION IM VERTRIEB
+ VERTIKALISIERUNG IM VERTRIEB
+ MEGATRENDS 2020: HANDELSTRENDS
+ KOSTEN SENKEN MIT SYSTEM
+ NEUE HANDELSFORMATE – NEUE VERTRIEBSKONZEPTE
+ FOKUS HANDEL
+ B2B-VERTRIEBSTRENDS
+ MÖEBEL 2020: HANDEL & VERTRIEB
+ LUXUS: MÄRKTE & VERTRIEB
+ WACHSTUMSPAKET HANDEL: 3 Studien zu Wachstumsstrategien im Handel
+ MEGATRENDS HANDEL II – TRENDUPDATE 2025/30
+ 4.0 – DIE DIGITALE REVOLUTION
+ HANDEL & INTERNET
+ VERBUNDGRUPPEN & INTERNET
+ INDUSTRIE, LIEFERANTEN & INTERNET
+ GESCHÄFTSMODELLE & FORMATE IM B2C ONLINE-HANDEL
+ (QUALITATIVE) HANDELS- UND VERTRIEBSTRENDS – ALL ABOUT
DIGITALISIERUNG, INTERNET, E-COMMERCE & CO.
+ ZUKUNFT E-COMMERCE B2C – QUANTITATIVE ENTWICKLUNGEN 2020/25/30
+ 3-D-DRUCK – CHANCEN & ENTWICKLUNGEN
+ LANGFRISTIGER WANDEL IM HANDEL
+ MÖBEL & WOHNEN 2025/30
+ DIGITALES MARKETING (I)
sowie zum Bezug über den Buchhandel oder direkt beim Verlag das „KURSBUCH UNTERNEHMENSFÜHRUNG“, ISBN 978-3-8029-3422-3; „ZUKUNFT HANDEL“, ISBN 978-3-8029-3855-09 sowie „KOSTEN SENKEN!“, ISBN 978-3-8029-3847-4, alle im Walhalla-Fachverlag, Regensburg. Details zu allem unter www.ulricheggert.de. Hier finden sich auch viele aktuelle Projekte zum kostenlosen Download.

Firmenkontakt
Ulrich Eggert Consulting
Ulrich Eggert
An der Ronne 238
50859 Köln
02234 943937
mail@ulricheggert.de
www.ulricheggert.de

Pressekontakt
Ulrich Eggert Consulting
Ulrich Eggert
An der Ronne 238
50859 Köln
02234 943937
mail@ulricheggert.de
www.ulricheggert.de

Sonstiges

Vorhang auf für Erlebnisse und Video: Zwei neue Conference-Bühnen auf der dmexco 2016

(Mynewsdesk) #dmexco #2016 #conference #video #experience

Mit der Experience Hall und der Motion Hall erobern gleich zwei neue Bühnen die dmexco 2016. Im Fokus der dmexco Experience Hall stehen der Verbraucher, seine vernetzte neue Welt und die vielversprechendsten Trends. Hier geht es um die Zukunft der Customer Experience im Umfeld neuer Technologien – von Internet of Things (IoT) über Virtual Reality bis hin zu Artificial Intelligence. Die dmexco Motion Hall ist das weltweit erste internationale Forum für Video und Bewegtbild. In eigens kreierten dmexco SCREEN.ings wird das Thema Original Digital Video erstmals in seiner ganzen Bandbreite und mit den wichtigsten Playern aus sämtlichen Märkten abgedeckt. Mehr zu den neuen Themenwelten unter http://dmexco.de/motion_hall und http://dmexco.de/experience_hall.

Köln, 23. Juni 2016 – Zwei neue Bühnen für zwei der heißesten Trends des globalen Digital Business: Die Experience Hall und die Motion Hall mit ihren SCREEN.ings bieten den Besuchern der dmexco 2016 zwei zusätzliche, eigens konzipierte Themenwelten, die sich voll und ganz den aktuellen Entwicklungen, Innovationen und Marketingmöglichkeiten einer neuen Customer Experience sowie dem Thema Video widmen.

Die neue Erlebniswelt der dmexco: die Experience Hall
Vom Internet of Things (IoT) über Wearables und künstliche Intelligenz bis zur virtuellen und erweiterten Realität – im Zeitalter fortschreitender Vernetzung zählt beim Verbraucher vor allem eines: das Erlebnis. Wichtige Einblicke in die sich wandelnde Customer Experience gewähren die Vorreiter des globalen Digital Business in der neuen dmexco Experience Hall. Darunter u. a. David Shing (AOL), Chad Stoller und Travis Johnson (IPG Media Lab), der kognitive Supercomputer Watson (IBM), Kimo Quaintance (George C. Marshall Center), Matthew Luhn (Pixar) und Dieter May (BMW). In spannenden Sessions und beeindruckenden Live-Demos präsentieren sie vor 700 Zuschauern zum Beispiel, wie Konsumenten in virtuellen Realitäten erreicht werden können, welche Rolle Chatbots in der künftigen Kundenbeziehung spielen, worauf es beim 360-Grad-Storytelling in der virtuellen Realität ankommt und warum künstliche Intelligenz schon bald zu jeder gelungenen Customer Experience gehören könnte. Alle Infos zur dmexco Experience Hall unter http://dmexco.de/experience_hall.

Let´s celebrate Video: Film ab für die dmexco Motion Hall
Mit den eigens von der dmexco entwickelten SCREEN.ings der neuen Motion Hall ruft die dmexco das weltweit erste internationale Forum für Video und Bewegtbild ins Leben. Hier wird das Thema Original Digital Video erstmals in seiner vielfältigen Gesamtheit und mit allen wichtigen Playern aus sämtlichen Märkten abgebildet. Das exklusive Format der dmexco SCREEN.ings stößt bei führenden Brands auf großes Interesse: AOL, Bloomberg Media, Facebook, Maker Studios, NBCUniversal, RTL II, RTL Group, Studio 71, Twitter, Vox Media, VICE, ZDF Werbefernsehen und weitere zeigen den Entscheidern der nationalen und internationalen Werbewirtschaft in exklusiven Präsentationen einen kompakten Überblick ihrer aktuellen Trends und Themen sowie ihrer neuen Inhalte und Plattformen die für die Marketing-, Media- und Kommunikationsindustrie von Bedeutung sind. Das Besondere dabei: Die Motion Hall bietet Platz für 700 Personen und präsentiert sich mit modernster Technik und einer 23 Meter breiten Screeningwand – alle Infos unter http://dmexco.de/motion_hall.

Christian Muche und Frank Schneider, beide dmexco: „Mit der Motion Hall und der Experience Hall bieten wir in diesem Jahr zwei Innovationen, die es in dieser Form weltweit nur auf der dmexco gibt. Die dmexco Experience Hall eröffnet der globalen Digitalwirtschaft eine einzigartige Erlebniswelt – präsentiert von den innovativsten Köpfen – mit jeder Menge Inspiration, wie aktuelle Technologietrends sowie noch teils visionäre Kommunikationsmöglichkeiten schon jetzt im Tagesgeschäft zum Einsatz kommen können. Die dmexco Motion Hall bildet dazu mit ihren exklusiven dmexco SCREEN.ings das neue internationale Zentrum digitaler Videokommunikation, die längst über klassische TV-Formate hinausgeht und sämtliche Screens umfasst. Diese ganzheitliche Übersicht und die Möglichkeit des zentralen Austauschs bieten weder die NewFronts in den USA noch die MIPDigital Fronts. Das Hollywood des aktuellen Video-Marketings befindet sich eindeutig auf der dmexco!“

Vorschlag für Twitter:
Zwei neue Bühnen für die #dmexco 2016: http://dmexco.de/motion_hall bzw. http://dmexco.de/experience_hall

Vorschlag für Facebook:
Mit der Experience Hall und der Motion Hall erobern gleich zwei neue Bühnen die #dmexco 2016. Im Fokus der dmexco Experience Hall stehen der Verbraucher, seine vernetzte neue Welt und die vielversprechendsten Trends. Hier geht es um die Zukunft der Customer Experience im Umfeld neuer Technologien – von Internet of Things (IoT) über Virtual Reality bis hin zu Artificial Intelligence. Die dmexco Motion Hall ist das weltweit erste internationale Forum für #Video und #Bewegtbild. In eigens kreierten dmexco SCREEN.ings wird das Thema Original Digital Video erstmals in seiner ganzen Bandbreite und mit den wichtigsten Playern aus sämtlichen Märkten abgedeckt. Näheres unter http://dmexco.de/motion_hall und http://dmexco.de/experience_hall

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im dmexco .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/tmctwv

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/vorhang-auf-fuer-erlebnisse-und-video-zwei-neue-conference-buehnen-auf-der-dmexco-2016-39438

Über #dmexco

Die dmexco ist die globale Business- und Innovationsplattform der digitalen Wirtschaft. Sie verbindet die reale Wirtschaft mit visionären Trends und definiert die kommerziellen Potenziale von morgen. Innerhalb weniger Jahre hat sich die dmexco zum Vorreiter der digitalen Transformation entwickelt und treibt als Wachstumsmotor die globale Digiconomy voran: Mit direkten Geschäftsabschlüssen. Wertvollen Neukontakten. Der Evaluierung von Geschäftsideen. Neuen Standards der digitalen Wirtschaft. Maximaler Wertschöpfung und konkreten Mehrwerten. dmexco die weltweit führende Messe und Konferenz der Digiconomy.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist unter besonderer Mitwirkung des Online-Vermarkterkreis (OVK) ideeller und fachlicher Träger der dmexco sowie Inhaber der Marke. Veranstalter der dmexco ist die Koelnmesse.

Alle Informationen zur dmexco 2016 (14. & 15. September in Köln) sowie Fotos, Videos und O-Töne der dmexco 2015 finden sich unter www.dmexco.de: http://www.dmexco.de/, http://www.facebook.com/dmexco, http://twitter.com/dmexco und http://www.youtube.com/dmexcovideo.

Firmenkontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco2016@faktor3.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/vorhang-auf-fuer-erlebnisse-und-video-zwei-neue-conference-buehnen-auf-der-dmexco-2016-39438

Pressekontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco2016@faktor3.de
http://shortpr.com/tmctwv

Business Economy Finances

Flyer A4 portrait 4 pages center | Price from 99 dollars

We design your flyer on demand. Why pay more for advertising?

Flyer A4 portrait 4 pages center | Price from 99 dollars

Kestingfeld price calculator

Let your flyer be professionally designed!

From only 99 dollars you’ll get the professional design of your flyer in A4 portrait with volume of 4 pages and center fold (http://www.kestingfeld.com/flyer-a4-portrait-4-pages-center.html) .

Kestingfeld Advertising is the agency with fixed prices. Here you know the price exactly to the penny even before placing an order. Simply select your wishes in our online price calculator. The determined fixed price applies for the whole duration of your assignment, no matter how many requests for changes you will have until final approval. It’s simply not getting more expensive. Can an advertising agency be simpler and more transparent?

With Kestingfeld you are in no way economizing on quality and service. You won“t even notice that we are not just around the corner, since you can get in touch with us at any time over the phone, by e-mail or via Skype – without having to arrange an appointment, or look for a parking space.

More details and helpful information you find on the booking portal of Kestingfeld Advertising (http://www.kestingfeld.com/flyer-a4-portrait-4-pages-center.html)

You want to know reliably in advance how much your flyer will cost? Then come to Kestingfeld Advertsing.

A flyer is not for you? Then choose just another of the more than 1,600 design products with online price calculator which we provide for you on our website.

KESTINGFELD. We are the Advertising Agency wiith fixed prices.
Easy. Good. Inexpensive.

Every business needs advertising.
But nowhere is it said that advertising has to be expensive.

No matter how big or small your business, trade or authority is – get to know us as an advertising agency. You will love our work. And our prices.

Today booking advertising design is best done online via the Internet. With fixed prices which you are able to calculate even before placing an order, regardless of whether you are a global player, or a local supplier. And such a huge selection you only get with us.

Our tailormade designs are always exclusively developed for you, to meet your requirements and specifications.

Give us a try. Why? Because with every booking with us you will be saving money. Time and time again.

KESTINGFELD. Advertising Agency with fixed prices.
Easy. Good. Inexpensive.

Firmenkontakt
KESTINGFELD Advertising | a brand of Cammu Werbeagenturen UG (haftungsbeschränkt)
Gérard Cammu
Dürener Strasse 247
50931 Koeln
+49 221 96 02 38 47
+49 221 96 02 38 61
info@kestingfeld.com
http://www.kestingfeld.com

Pressekontakt
KESTINGFELD Advertising Agency | a brand of Cammu Werbeagenturen UG (haftungsbeschränkt)
Gérard Cammu
Dürener Strasse 247
50931 Koeln
+49 221 96 02 38 47
+49 221 96 02 38 61
info@kestingfeld.com
http://www.kestingfeld.com