Tag Archives: Adelaide

Medizin Gesundheit Wellness

Den Körper entgiften- nicht nur im Frühling

Den Körper entgiften- nicht nur im Frühling

Seit 26 Jahren:

Hamburg den 12.3.15 Zeit für eine Entgiftungskur ist seit jeher der Frühling. Die heutige Schadstoffbelastung in Nahrung und Umwelt, Stress, und zu wenig Bewegung sprechen jedoch für einen täglichen Detox von Körper und -Geist. Die Ganz-Körpermassage durch die "Sun Ancon original Chi Maschine", bietet seit 26 Jahren hierfür wirkungsvolle Dienste.

Studien und Untersuchungen bestätigen die täglichen Erfahrungen von Millionen von Anwendern weltweit, dass die Anwendung der "Sun Ancon original Chi Maschine", u.a. durch die Aktivierung der "Entgiftungszentrale" Lymphsystem, durch Stressabbau und sofort spürbare tiefe Entspannung, eine praktische Unterstützung zur täglichen Gesundheitspflege ist.

Den Körper besonders bei der Ausscheidung von „Schlacken“ zu helfen, dient der Gesunderhaltung des Menschen. Es ist wie mit dem „Zähne putzen“: Vorbeugung ist besser als eine Sanierung beim Zahnarzt. Wie die Zähne sich über tägliche Pflege freuen, so danken Ihnen auch die Organe, Gehirn und Nervensystem, Muskeln und Gelenke, wenn Sie sich um sie kümmern bevor sich Symptome wie Erschöpfung, Infekte, Kopfschmerzen, Allergien, Durchblutungsstörungen, Rheuma Diabetes, etc. melden.

Was sind eigentlich "Schlacken"?

Unter Schlacken versteht man a) Stoffwechselprodukte (Harnsäure, Milchsäure, Kohlendioxid), b) Rückstände von Giften in der Nahrung (Pestizide, Kunstdünger, Insektizide), c) Umweltgifte wie Blei, Abgase, und andere chemische Schadstoffe wie Medikamente und Nahrungsmittelzusätze, usw., die sich zusammen im Bindegewebe ablagern, weil sie nicht mehr ausreichend über die Entgiftungsorgane (Leber, Darm, Niere, Lymphe) entsorgt und ausgeschieden werden können. Die Funktion der Organe wird gestört, der Mensch kann krank werden. Stress und zu wenig Bewegung behindern den Entgiftungsprozess zusätzlich.

Die Funktion der Lymphe bei der Entgiftung!

Das Lymphsystem ist ein äusserst wichtiger Bestandteil des Entgiftungsprozesses im Organismus. Es ist ein Gefässystem, das unseren ganzen Körper durchzieht, und in der Nähe des Herzens in den Blutkreislauf mündet. In den Lymphgefässen fliesst das Lymphwasser, das die im Bindegewebe (Matrix) liegenden "Schlacken", sowie Bakterien und Viren aufnimmt, und in die Blutbahn transportiert. Mit dem Blut gelangen die Abfallstoffe dann zu Leber und Nieren und werden ausgeschieden.
Zum anderen ist die Lymphe Teil des Immunsystems. Auf dem Transportweg zum Blut gelangt das Lymphwasser samt Abfallprodukten in die Lymphknoten, in denen bei Infektionen gegen Viren und Bakterien Abwehrzellen gebildet werden, die die Infektion bekämpfen.
Damit Entgiftung und Immunabwehr in unserem Körper gut funktionieren ist es notwendig, dass die Lymphe, also das Lymphwasser, im Fluss bleibt.

Wenn sich das Lymphwasser staut, können diese Prozesse nicht mehr stattfinden. Im schlimmsten Fall führt das zu größeren Wasseransammlungen im Gewebe, die auch Ödeme genannt werden.

Studie der "Flinders University", Adelaide, belegt Aktivierung der Lymphe durch die Ganz-Körper-Massage mit der "Sun Ancon orig. Chi-Maschine".

Im Jahr 2000 hat der angesehene Lymphologe Professor Neil Piller, an der "Flinders University" in Adelaide, Australien eine 3 wöchige Studie an Patienten mit Lymphödemen durchgeführt. Sowohl die Patienten mit Lymphödemen, als auch eine Kontrollgruppe benutzten jeweils morgens und abends die "Sun Ancon Chi Maschine" bis zu 12 Minuten. In beiden Gruppen konnte ein aktivierter und verbesserter Lymphfluss nachgewiesen werden, der wie oben beschrieben, unerlässlich für eine funktioniernde Körperentgiftung ist.
Hinzukommen ein Gewichtsverlust und eine Reduzierung des Körperfettanteils. Bei der Gruppe mit Lymphödemen wurde zudem eine bedeutende Verringerung des Beinumfangs festgestellt.
Eine Zusamenfsg. der Studienergebnisse findet man hier: http://www.sunancon-wellness.de/studie

Wie die Chi-Ganz-Körper-Massage funktioniert:

Basierend auf einer Jahrtausende alten Massage- und Heilanwendung aus der tradi. chin. Medizin, entwickelte der japanische Arzt Dr. Inoue in 38 Jahren Forschung die "Sun Ancon Chi Maschine".
Entspannt auf dem Rücken liegend, die Fesseln auf der Ablage des handlichen Gerätes ruhend, wird der Körper, von den Füßen bis zum Kopf, in eine dynamische, horizontale Wellenbewegung in Form der unendlichen Acht versetzt. Die exakt abgestimmte Präzisionsschwingung, ist absolut synchron. Der Körper schwingt gerade um die Längsachse der Wirbelsäule. Dieses gerade, synchrone Schwingen ist entscheidend bei der Anwendung und garantiert nur die "Sun Ancon Chi Maschine", die in Japan, Kanada und Australien medizinisch, und in den USA als therapeutisches Massagegerät "Class A" zugelassen ist.
In Deutschland ist sie in zwei Chi-Maschinen-Tests jeweils Testsieger geworden. Den "FITforFUN" Test nachlesen: http://www.sunancon-wellness.de/chi-maschinen-test-qfit-for-funq-magazin Diese original Chi Maschine wird seit 25 Jahren weltweit vertrieben.

Was die Massage im Ganzen bewirkt:

> Blockaden in den Meridianen werden gelöst, das "Chi", die Lebensenergie, sofort- als Kribbeln im ganzen Körper spürbar-, kommt wieder in Fluss.

> Harmonisierung des Nervensystems, Stressabbau. Tiefste mentale u. körperliche Entspannung.

> Aktivierung der Durchblutung, Verbesserung der Sauerstoffversorgung der Zellen. Es wird mehr Sauerstoff im Blut transportiert.

> Die Bandscheiben werden sanft massiert, die Wirbelsäule gestreckt und gelockert.

> Nacken- und Rückenmuskulatur werden massiert, spürbar und nachhaltig entspannt.

> Aktivierung des Lymphsystems und Abbau von Stoffwechselschlacken und Toxinen. Deshalb
ist es wichtig vor und nach der Anwendung Wasser zu trinken.

> Abnahme des Beinvolumens durch Venen- oder Lymphödeme. Schwere Beine werden leichter.

> Der Trainingseffekt mit erhöhtem Sauerstofftransport unterstützt die Fettverbrennung.

Wer diese Ganzkörpermassage nutzen kann:

Ein tägliches Schwingen des ganzen Körpers in der Ur-Form aller Bewegungen, ist für jeden Menschen auf körperlicher und mentaler Ebene sehr wohltuend. Die ganzheitlichen Auswirkungen auf den Organismus, insbesondere die mentale und nervliche Entspannung, und die gleichzeitige Aktivierung unserer Lebensenergie, sind eine effektive Unterstützung für ein aktives, modernes Leben.
Auch Orthopäden, Ärzte, Heilpraktiker, Physiotherapeuten, Entspannungstrainern usw. nutzen diese Ganzkörpermassage, auch in Ihrer Praxis.

Weitere Infos: Stephan Siebert, Tel.: 040-5514334 oder unter www.sunancon-wellness.de

Seit dem Jahr 1989 wird die Sun Ancon original Chi Maschine, mit Lizenz des Erfinders der Chi
Maschine – Dr. Shizou Inoue -, von Gordon Pan und seiner Firma Hsinten Enterprise HTE,Taiwan, hergestellt und weltweit vertrieben. Seine Motivation und sein Ziel waren und sind es, eine gesündere Lebensweise für alle Menschen zu ermöglichen. Er kombiniert dabei moderne westliche Technologie mit traditionellen Heilmethoden des Ostens. Es gelang ihm in nur einem Jahrzehnt seine innovativen Gesundheitsprodukte in Asien, Amerika, Australien und Europa mit wachsendem Erfolg bekannt zu machen und zu vermarkten.

Kontakt
HTE International Vertriebspartner St. Siebert
Stephan Siebert
Wendlohstrasse 57
22459 Hamburg
040 5514334
chimaschine@gmail.com
www.sunancon-wellness.de

Tourismus Reisen

Südaustralien präsentiert Unterkünfte, die zum Eintauchen in ihre Geschichte einladen

Südaustralien präsentiert Unterkünfte, die zum Eintauchen in ihre Geschichte einladen

Neues Kunsthotel in Adelaide ist Aborigines-Künstler Tommy Watson gewidmet

Südaustralien bietet Reisenden eine einzigartige Mischung aus beeindruckender Natur und Tierwelt, Outback-Erlebnissen und Aboriginal-Kultur. Doch nicht nur Land und Leute haben Geschichten zu bieten, auch zahlreiche Hotels und Unterkünfte sind auf den zweiten Blick weit mehr als nur ein Platz zum Schlafen. Christine Klein vom Tourismusbüro Südaustralien stellt einige Unterkünfte vor, in denen Gäste nicht erst im Traum ihrer Fantasie freien Lauf lassen können.

„Art of belonging“ – Neues Kunsthotel bei Adelaide ist bedeutendem indigenen Künstler Tommy Watson gewidmet
Aufgewachsen als Nomade am Rande der Gibsonwüste im westlichen Australien, hat Tommy Watson eine starke Verbindung zu der Geschichte seiner Familie. Deshalb ist der Schöpfungsmythos der Aborigines – die Traumzeit (Tjukurpa) – stark verankert in seinen Kunstwerken. Tommy Watson ist einer der bekanntesten zeitgenössischen Aborigines-Künstler, dessen Werke auch international Anerkennung finden.
Die Art Series Hotel Group hat nun in der Nähe von Adelaide im August ihr fünftes kunstinspiriertes Boutique Hotel eröffnet und ihm dieses gewidmet. Zahlreiche Kunstwerke von Tommy Watson sind in dem Hotel ausgestellt und eine Kunstbibliothek sowie zur Verfügung stehende Künstlermaterialien laden Gäste dazu ein, selbst den Pinsel in die Hand zu nehmen und die Eindrücke von Watsons Kunstwerken zu verarbeiten. Wer noch mehr über Aboriginal-Kultur erfahren möchte, dem empfiehlt Christine Klein einen Besuch im Aborigine-Kulturinstitut „Tandanya“ in Adelaide. Hier kann man auch bei einem der täglichen Didgeridoo-Workshops die Kunst des faszinierenden Blasinstrumentes der Aborigines kennenlernen. http://www.artserieshotels.com.au/watson/

Fire Station Inn – Schlafen, wo einst Feuerwehrwagen Platz fanden
Wenn der Blick aus dem Bett auf einen historischen Feuerwehrwagen fällt und eine Rutschstange zu einer Rutschpartie einlädt, dann werden Kindheitsträume geweckt. In dem „Fire Station Inn“ in Adelaide kann man diese Träume wahr werden lassen und sich wie ein Feuerwehrmann fühlen. Denn bis 1996 war Südaustraliens erste Feuerwehrwache noch in Betrieb. Das viktorianische Gebäude wurde 1866 eingeweiht und so erzählen die Wände zahlreiche Geschichten von gelöschten Feuern und gefährlichen Rettungseinsätzen. Nach einer aufwändigen Renovierung eröffnete das Fire Station Inn 1998 als Unterkunft und bietet nun Gästen drei Suites mit luxuriöser Ausstattung. www.adelaideheritage.com/FireStation.html

Schlafen auf Rädern – Mit „The Ghan“ drei Tage und zwei Nächte durch Australien rollen
Nachdem der Zugbegleiter jeden Gast mit Handschlag begrüßt hat, kann die dreitägige Reise von Adelaide nach Darwin losgehen. Der Name The Ghan und auch das Logo des Zuges sind inspiriert von den damaligen Kameltreibern (viele waren Afghanen oder damals bekannt als „Ghans“), die sich vor mehr als 150 Jahren den Weg in das Rote Zentrum Australiens bahnten. Auch wenn das Ruckeln des Zuges nicht vergleichbar ist mit dem Schaukeln eines Kamelrückens, so ist die vorbeiziehende Landschaft doch die gleiche und beim malerischen Sonnenuntergang kann man sich vorstellen, welche Geschichten sich die Kameltreiber abends am Feuer wohl erzählt haben müssen. www.greatsouthernrail.com.au

In Südaustralien vermischen sich die schönsten Dinge des Lebens: ein entspannter Lebensstil, eine herausragende Küche, exzellente Weine und unbeschreibliche Naturerlebnisse. Restaurants in allen Regionen von Südaustralien kombinieren die besten Köche, frischeste Zutaten und hervorragende Weine zu bezahlbaren Preisen. Der weltweit führende Reiseratgeber Lonely Planet hat Adelaide, die Hauptstadt von Südaustralien, jüngst als eine der Top 10 Städte für 2014 ausgezeichnet. Die Menschen im ganzen Staat sind freundlich, locker und offen. Die Landschaft in Südaustralien beeindruckt mit faszinierenden Gegensätzen. Es gibt das riesige Outback, Weinberge und Farmland genauso wie unberührte Wildnis. Durch das Herz des Staates fließt der mächtige Murray River, und die Küste wartet mit sandigen Buchten, spektakulären Felsklippen und einem großen Angebot an Wassersportaktivitäten auf.
Singapore Airlines, Cathay Pacific, Malaysia Airlines und Emirates fliegen Adelaide dutzendfach wöchentlich aus Deutschland an. Qantas, Tiger, Regional Express, Virgin Australia und Jetstar verbinden Adelaide mehrmals täglich mit anderen australischen und internationalen Flughäfen.

Kontakt
South Australian Tourism Commission c/o public link GmbH
Anita Carstensen
Albrechtstr. 14
10117 Berlin
+49 (0)30 44 31 88 24
a.carstensen@publiclink.de
http://www.publiclink.de

Tourismus Reisen

Südaustralien präsentiert Unterkünfte, die zum Eintauchen in ihre Geschichte einladen

Südaustralien präsentiert Unterkünfte, die zum Eintauchen in ihre Geschichte einladen

Neues Kunsthotel in Adelaide ist Aborigines-Künstler Tommy Watson gewidmet

Südaustralien bietet Reisenden eine einzigartige Mischung aus beeindruckender Natur und Tierwelt, Outback-Erlebnissen und Aboriginal-Kultur. Doch nicht nur Land und Leute haben Geschichten zu bieten, auch zahlreiche Hotels und Unterkünfte sind auf den zweiten Blick weit mehr als nur ein Platz zum Schlafen. Christine Klein vom Tourismusbüro Südaustralien stellt einige Unterkünfte vor, in denen Gäste nicht erst im Traum ihrer Fantasie freien Lauf lassen können.

„Art of belonging“ – Neues Kunsthotel bei Adelaide ist bedeutendem indigenen Künstler Tommy Watson gewidmet
Aufgewachsen als Nomade am Rande der Gibsonwüste im westlichen Australien, hat Tommy Watson eine starke Verbindung zu der Geschichte seiner Familie. Deshalb ist der Schöpfungsmythos der Aborigines – die Traumzeit (Tjukurpa) – stark verankert in seinen Kunstwerken. Tommy Watson ist einer der bekanntesten zeitgenössischen Aborigines-Künstler, dessen Werke auch international Anerkennung finden.
Die Art Series Hotel Group hat nun in der Nähe von Adelaide im August ihr fünftes kunstinspiriertes Boutique Hotel eröffnet und ihm dieses gewidmet. Zahlreiche Kunstwerke von Tommy Watson sind in dem Hotel ausgestellt und eine Kunstbibliothek sowie zur Verfügung stehende Künstlermaterialien laden Gäste dazu ein, selbst den Pinsel in die Hand zu nehmen und die Eindrücke von Watsons Kunstwerken zu verarbeiten. Wer noch mehr über Aboriginal-Kultur erfahren möchte, dem empfiehlt Christine Klein einen Besuch im Aborigine-Kulturinstitut „Tandanya“ in Adelaide. Hier kann man auch bei einem der täglichen Didgeridoo-Workshops die Kunst des faszinierenden Blasinstrumentes der Aborigines kennenlernen. http://www.artserieshotels.com.au/watson/

Fire Station Inn – Schlafen, wo einst Feuerwehrwagen Platz fanden
Wenn der Blick aus dem Bett auf einen historischen Feuerwehrwagen fällt und eine Rutschstange zu einer Rutschpartie einlädt, dann werden Kindheitsträume geweckt. In dem „Fire Station Inn“ in Adelaide kann man diese Träume wahr werden lassen und sich wie ein Feuerwehrmann fühlen. Denn bis 1996 war Südaustraliens erste Feuerwehrwache noch in Betrieb. Das viktorianische Gebäude wurde 1866 eingeweiht und so erzählen die Wände zahlreiche Geschichten von gelöschten Feuern und gefährlichen Rettungseinsätzen. Nach einer aufwändigen Renovierung eröffnete das Fire Station Inn 1998 als Unterkunft und bietet nun Gästen drei Suites mit luxuriöser Ausstattung. www.adelaideheritage.com/FireStation.html

Schlafen auf Rädern – Mit „The Ghan“ drei Tage und zwei Nächte durch Australien rollen
Nachdem der Zugbegleiter jeden Gast mit Handschlag begrüßt hat, kann die dreitägige Reise von Adelaide nach Darwin losgehen. Der Name The Ghan und auch das Logo des Zuges sind inspiriert von den damaligen Kameltreibern (viele waren Afghanen oder damals bekannt als „Ghans“), die sich vor mehr als 150 Jahren den Weg in das Rote Zentrum Australiens bahnten. Auch wenn das Ruckeln des Zuges nicht vergleichbar ist mit dem Schaukeln eines Kamelrückens, so ist die vorbeiziehende Landschaft doch die gleiche und beim malerischen Sonnenuntergang kann man sich vorstellen, welche Geschichten sich die Kameltreiber abends am Feuer wohl erzählt haben müssen. www.greatsouthernrail.com.au

In Südaustralien vermischen sich die schönsten Dinge des Lebens: ein entspannter Lebensstil, eine herausragende Küche, exzellente Weine und unbeschreibliche Naturerlebnisse. Restaurants in allen Regionen von Südaustralien kombinieren die besten Köche, frischeste Zutaten und hervorragende Weine zu bezahlbaren Preisen. Der weltweit führende Reiseratgeber Lonely Planet hat Adelaide, die Hauptstadt von Südaustralien, jüngst als eine der Top 10 Städte für 2014 ausgezeichnet. Die Menschen im ganzen Staat sind freundlich, locker und offen. Die Landschaft in Südaustralien beeindruckt mit faszinierenden Gegensätzen. Es gibt das riesige Outback, Weinberge und Farmland genauso wie unberührte Wildnis. Durch das Herz des Staates fließt der mächtige Murray River, und die Küste wartet mit sandigen Buchten, spektakulären Felsklippen und einem großen Angebot an Wassersportaktivitäten auf.
Singapore Airlines, Cathay Pacific, Malaysia Airlines und Emirates fliegen Adelaide dutzendfach wöchentlich aus Deutschland an. Qantas, Tiger, Regional Express, Virgin Australia und Jetstar verbinden Adelaide mehrmals täglich mit anderen australischen und internationalen Flughäfen.

Kontakt
South Australian Tourism Commission c/o public link GmbH
Anita Carstensen
Albrechtstr. 14
10117 Berlin
+49 (0)30 44 31 88 24
a.carstensen@publiclink.de
http://www.publiclink.de

Tourismus Reisen

Südaustralien bietet außergewöhnliche Reiseerlebnisse aus der Luft, vom Wasser und auf dem Land

Südaustralien bietet außergewöhnliche Reiseerlebnisse aus der Luft, vom Wasser und auf dem Land

Das McLaren Eye ist eine Unterkunft mit atemberaubenden Panorama

Adelaide, 27. November 2013. Während in Deutschland und Europa die Temperaturen immer weiter sinken, kommt in Südaustralien gerade erst der Sommer auf Hochtouren. Doch nicht nur warme Temperaturen locken nach Südaustralien, sondern auch einzigartige Erlebnisse: Von einer Flugsafari der etwas anderen Art mit neuen beeindruckenden Routen, neuen Luxusunterkünften mit großartigem Ausblick über das McLaren Vale bis zur Luxusreise über den Murray River – es ist für jeden Anspruch etwas dabei. Christine Klein vom Tourismusbüro Südaustralien stellt die neuesten Luxus-Highlights für diesen Winter vor.

Safari über den Wolken
Warum Südaustraliens felsige Landschaften, weltbekannte Weinregionen und makellose Strände nicht mit einem einmaligen Erlebnis aus der Luft erkunden? Air Adventure Australia bietet nun zwei neue Rundflüge über die einzigartige Landschaft Südaustraliens. So verbindet Südaustralien in einem Staat ringförmige Gebirgszüge in Form eines natürlichen Amphitheaters, raue Küstenlandschaften mit weißen Sandstränden entlang des Südlichen Ozeans sowie die weltberühmten Weinberge. Während die Flugsafari „The Flying Gourmet Getaway“ mit den Flinders Ranges, Clare Valley, Barossa Valley und Coonarwarra die besten Gourmetregionen Südaustraliens vorstellt, bietet die Tour „Luxury Lodges of South Australia“ Unterkünfte, von denen man nur träumen kann. Von der Arkaba Station mit bestechender Outback-Romantik geht es zur Luxusunterkunft The Louise, die in Mitten der Weinberge des Barossa Valley liegt, und von dort aus weiter nach Kangaroo Island und dem krönenden Abschluss in der Southern Ocean Lodge. „Innerhalb von 4 bis 6 Tagen erhält man mit diesen Flugsafaris einen beeindruckenden Einblick in die großartige Landschaft Südaustraliens. Wir freuen uns, dass diese Touren nun von Air Adenture Australia angeboten werden und Besucher von Südaustralien dieses einzigartige Erlebnis genießen können“, sagt Christine Klein.
Air Adventure Australia

Spektakulären Panoramablick nach dem Aufstehen genießen
Das McLaren Vale ist eine beliebte südaustralische Weinregion mit mehr als 60 verschiedenen Winzereien und unzähligen Weinbergen. Die perfekte Unterkunft um diese Atmosphäre zu genießen, ist seit Anfang Oktober das luxuriöse McLaren Eye. Die Ferienanlage mit ihrer außergewöhnlichen Architektur schenkt dem Besucher einen atemberaubenden Panoramablick über die Landschaft der Region Kangarilla des Weinanbaugebiets McLaren Vale. „Bei einem morgendlichen Spaziergang am Strand des nahegelegenen Port Willunga lassen sich vielleicht sogar Delphine beobachten“, verrät Christine Klein.
McLaren Eye

Südaustralien vom Wasser aus erkunden
Mit der Ankunft des Kreuzfahrtschiffes Dwan Princess am 1. November im Hafen Adelaides wurde die Kreuzfahrtsaison offiziell eröffnet. Aber warum nicht einmal selbst Hand ans Steuer legen? So kann man sich auf einem der Hausboote der Region wunderbar auf dem Murray River treiben lassen und so auf einmalige Weise die vorbeiziehende Landschaft bewundern. Die Boote bieten puren Luxus, sind mit Queen- und Kingsizebetten, Gourmetküchen sowie Spas der Superlative ausgestattet.
Houseboats

Bildrechte: South Australian Tourism Commission

In Südaustralien vermischen sich die schönsten Dinge des Lebens: ein entspannter Lebensstil, eine herausragende Küche, exzellente Weine und unbeschreibliche Naturerlebnisse. Restaurants in allen Regionen von Südaustralien kombinieren die besten Köche, frischeste Zutaten und hervorragende Weine zu bezahlbaren Preisen. Der weltweit führende Reiseratgeber Lonely Planet hat Adelaide, die Hauptstadt von Südaustralien, jüngst als eine der Top 10 Städte für 2014 ausgezeichnet. Die Menschen im ganzen Staat sind freundlich, locker und offen. Die Landschaft in Südaustralien beeindruckt mit faszinierenden Gegensätzen. Es gibt das riesige Outback, Weinberge und Farmland genauso wie unberührte Wildnis. Durch das Herz des Staates fließt der mächtige Murray River, und die Küste wartet mit sandigen Buchten, spektakulären Felsklippen und einem großen Angebot an Wassersportaktivitäten auf.
Singapore Airlines, Cathay Pacific, Malaysia Airlines und Emirates fliegen Adelaide dutzendfach wöchentlich aus Deutschland an. Qantas, Tiger, Regional Express, Virgin Australia und Jetstar verbinden Adelaide mehrmals täglich mit anderen australischen und internationalen Flughäfen.
http://www.southaustralia.com/de

Kontakt:
South Australian Tourism Commission c/o public link GmbH
Anita Carstensen
Albrechtstr. 14
10117 Berlin
+49 (0)30 44 31 88 24
a.carstensen@publiclink.de
http://www.publiclink.de

Tourismus Reisen

Adelaide als perfekter Gastgeber für 2014

Weltweit führender Reiseratgeber Lonely Planet zählt Adelaide zu den Top 10 Städten 2014

Adelaide als perfekter Gastgeber für 2014

Adelaide als perfekter Gastgeber für 2014

Adelaide, 29. Oktober 2013. Lonely Planet, einer der bekanntesten und renommiertesten Reiseführer der Welt, hat die südaustralische Hauptstadt Adelaide zu den Top 10 der sehenswertesten Städte des Jahres 2014 gewählt. Adelaide ist die einzige australische Stadt unter den Top 10 und steht in bester Gesellschaft mit Metropolen wie Zürich, Paris, Shanghai und Vancouver im Lonely Planet“s Best in Travel 2014.

Adelaide – eine Stadt, die sich kontinuierlich weiterentwickelt
Mit dem bildhaften Vergleich eines „gut gelagerten Rotweins, der reif genug ist, um entkorkt und verköstigt zu werden“ wird Adelaide von der angesehenen Reisepublikation auf Rang neun gelistet. Jay Weatherill, Premierminister von Südaustralien, lobte die Ernennung Adelaides durch Lonely Planet als einen wohlverdienten Coup für Südaustralien und als eine großartige Anerkennung für die positive Entwicklung der Stadt. „Wir Südaustralier wussten bereits seit einiger Zeit, dass Adelaide kurz vor dem großen Durchbruch steht und es ist eine Ehre nun von einem weltweit führenden Reiseratgeber entsprechend gewürdigt zu werden“, sagte Premier Weatherill. Mit einem aktuellen Videoclip dokumentiert die South Australian Tourism Commission die jüngsten Veränderungen der Stadt und verdeutlicht anschaulich, warum Adelaide zur „Top-10-Stadt“ gewählt wurde. Der Videoclip ist auf YouTube unter http://www.youtube.com/southaustralia zu sehen.

Kulturelle Tour-de-Force: Adelaide Festival, Adelaide Fringe Festival und WOMADelaide
Der Lonely Planet lobt Adelaide als „perfekten Gastgeber“ und verweist besonders auf Veranstaltungen wie das Radrennen Santos Tour Down Under, das Musik-, Tanz- und Kunstfestival WOMADelaide, das beliebte Adelaide Festival und das vierwöchige Adelaide Fringe Festival. Ein künstlerischer Ort, der von Lonely Planet besondere Beachtung erfährt, ist das Majestic Minima Hotel. Denn hier bietet Adelaide seinen Besuchern nicht nur das erste australische Hotel, das gleichzeitig eine Kunstgalerie darstellt, sondern auch eine außergewöhnliche Begegnungsstätte für Gäste und Künstler.

Grünes Stadtbild mithilfe von Ruheinseln im Großstadtdschungel
Darüberhinaus ist Adelaides Top 10-Platzierung vor allem der Sanierung des beliebten Cricketplatzes Adelaide Oval sowie der Vielfalt der Restaurants und Bars in den belebten Fußgängerzonen der Leigh Street, Gouger Street und Rundle Street zu verdanken. Neben der quirligen und modernen Seite Adelaides hebt Lonely Planet besonders die sogenannten „parklets“ der Stadt hervor, die als perfekter Rückziehort vom Großstadttrubel dienen. Diese grünen Oasen wurden von der Stadt an belebten Plätzen wie dem Gawler Place ins Leben gerufen. Die kleinen, trendigen Grünflächen bieten Reisenden auf dem Bürgersteig einen willkommenen Ort zum Entspannen und um den Straßentrubel zu beobachten. Abschließend fasst Chris Zeiher, Sales und Marketing Direktor von Lonely Planet die Aussichten von Adelaide zusammen: „Das Jahr 2014 winkt mit großen Veränderungen für die Stadt“.

In Südaustralien vermischen sich die schönsten Dinge des Lebens: ein entspannter Lebensstil, eine herausragende Küche, exzellente Weine und unbeschreibliche Naturerlebnisse. Restaurants in allen Regionen von Südaustralien kombinieren die besten Köche, frischeste Zutaten und hervorragende Weine zu bezahlbaren Preisen. Die Menschen im ganzen Staat sind freundlich, locker und offen. Die Landschaft in Südaustralien beeindruckt mit faszinierenden Gegensätzen. Es gibt das riesige Outback, Weinberge und Farmland genauso wie unberührte Wildnis. Durch das Herz des Staates fließt der mächtige Murray River, und die Küste wartet mit sandigen Buchten, spektakulären Felsklippen und einem großen Angebot an Wassersportaktivitäten auf.
Singapore Airlines, Cathay Pacific, Malaysia Airlines und Emirates fliegen Adelaide, die Hauptstadt von Südaustralien, dutzendfach wöchentlich aus Deutschland an. Qantas, Tiger, Regional Express, Virgin Australia und Jetstar verbinden Adelaide mehrmals täglich mit anderen australischen und internationalen Flughäfen.
http://www.southaustralia.com/de

Kontakt:
South Australian Tourism Commission c/o public link GmbH
Anita Carstensen
Albrechtstr. 14
10117 Berlin
+49 (0)30 44 31 88 24
a.carstensen@publiclink.de
http://www.publiclink.de

Tourismus Reisen

Südaustralisches Kunstprojekt eröffnet seine Türen:

Majestic Minima Hotel – Übernachten in einer Kunstgalerie

Südaustralisches Kunstprojekt eröffnet seine Türen:

Majestic Minima Hotel – Seeds of Life

Adelaide/Berlin, 23. September 2013. Keine Lust auf ein Standard-Hotelzimmer im Einheitslook? Im Rahmen eines einzigartigen Kunstprojektes ließ das Majestic Minima Hotel in Adelaide (Südaustralien) alle Zimmer von Künstlern neu gestalten. Seit kurzem bietet Adelaide seinen Besuchern nun deshalb nicht nur das erste australische Hotel, das gleichzeitig eine Kunstgalerie darstellt, sondern auch eine außergewöhnliche Begegnungsstätte für Gäste und Künstler.

„creativity & creation“ im Hotelzimmer
Etablierte und aufstrebende Künstler aus der Region konnten an den weißen Wänden der Hotelzimmer ihren künstlerischen Visionen freien Lauf lassen. Unter dem Motto „creativity & creation“ verliehen sie den Räumen mit modernen Wand- und Deckenmalereien und originellen Kunstinstallationen einen besonderen Charme und verwandelten jeden einzelnen in ein individuelles Kunstwerk. „Das Kunst-Hotel wird eine willkommene Ergänzung zu Adelaides florierender Kunstszene sein, indem es einen kreativen Ort für lokale Künstler bietet und gleichzeitig eine wundervolle Erfahrung für Touristen ist“, sagt Leon Bignell, Tourismusminister von Südaustralien.

Unvergessliches Übernachtungserlebnis
Interessierte Gäste können entweder bereits im Voraus in der Online Gallery des Hotels auswählen, in welchem Kunst-Zimmer sie übernachten möchten oder sich bei der Ankunft überraschen lassen. Zur Auswahl stehen unter anderem das Zimmer „Life“, in dem eine moderne Komikzeichnung an die Entstehung der Welt vor 4 Milliarden Jahren erinnert.

Das Zimmer „Seeds of Live“, mit einer abstrakten Wandkreation in der Farbauswahl erinnert an die vier Elemente, Feuer, Wind, Wasser und Erde. Egal, welches der 46 künstlerisch gestalteten Hotelzimmer, jedes ist besonders gemütlich, hochwertig ausgestattet und bietet jedem Gast das einzigartige Gefühl in einer Kunstgalerie zu übernachten.
Die Zimmer sind bereits ab ca. 65 Euro pro Übernachtung erhältlich.

Bildrechte: Majestic Minima Hotel

In Südaustralien vermischen sich die schönsten Dinge des Lebens: ein entspannter Lebensstil, eine herausragende Küche, exzellente Weine und unbeschreibliche Naturerlebnisse. Restaurants in allen Regionen von Südaustralien kombinieren die besten Köche, frischeste Zutaten und hervorragende Weine zu bezahlbaren Preisen. Die Menschen im ganzen Staat sind freundlich, locker und offen. Die Landschaft in Südaustralien beeindruckt mit faszinierenden Gegensätzen. Es gibt das riesige Outback, Weinberge und Farmland genauso wie unberührte Wildnis. Durch das Herz des Staates fließt der mächtige Murray River, und die Küste wartet mit sandigen Buchten, spektakulären Felsklippen und einem großen Angebot an Wassersportaktivitäten auf.
Singapore Airlines, Cathay Pacific, Malaysia Airlines und Emirates fliegen Adelaide, die Hauptstadt von Südaustralien, dutzendfach wöchentlich aus Deutschland an. Qantas, Tiger, Regional Express, Virgin Australia und Jetstar verbinden Adelaide mehrmals täglich mit anderen australischen und internationalen Flughäfen.
http://www.southaustralia.com/de

Kontakt:
South Australian Tourism Commission c/o public link GmbH
Anita Carstensen
Albrechtstr. 14
10117 Berlin
+49 (0)30 44 31 88 24
a.carstensen@publiclink.de
http://www.publiclink.de

Tourismus Reisen

Südaustraliens neues Luxus-Segelerlebnis

Mit „Kangaroo Island Sailing“ luxuriöse Segeltörns in Südaustralien genießen
Südaustraliens neues Luxus-Segelerlebnis
?Lady Eugenie? ist Südaustraliens neuestes Luxuserlebnis

Südaustraliens neuestes Luxuserlebnis heißt „Lady Eugenie“. Die wunderschöne 21 Meter lange Yacht erwartet ihre Gäste mit vier exklusiven Doppelkabinen mit Klimaanlage und eigenem Bad. Südlich von Adelaide legt „Lady Eugenie“ zu einem Fünf-Sterne-Segelerlebnis ab in Richtung Kangaroo Island und entlang der Fleurieu Peninsula.

Am Ruder der „Lady Eugenie“ stehen Renee und Ashley Newman, Inhaber von Kangaroo Island Sailing. Die Meeresbiologen, Taucher und Segellehrer sind gemeinsam schon über 20.000 Seemeilen gesegelt. Ab sofort bringen sie ihre Gäste entlang einsamer Küsten zu versteckten Buchten, in denen sich Delfine und andere südaustralische Meerestiere tummeln und natürlich nach Kangaroo Island, Australiens viertem Wahrzeichen und „Zoo ohne Zäune“. Hobbysegler können auf der Lady Eugenie selbst einmal das Steuer in die Hand nehmen, Segel setzen und aktiv am Segeltörn teilnehmen. Alle, die sich lieber an Deck entspannen möchten, werden an Bord rundum versorgt. Der Koch der „Lady Eugenie“ serviert Gerichte aus regionalen Produkten, und in einer kleinen, eleganten Bordküche bereitet er seinen Gästen ein Aufgebot köstlicher Delikatessen zu. Auf dem Menü stehen auch häufig Südaustraliens feinste Meeresfrüchte. Und mit einem Glas Champagner lassen sich die südaustralische Sonne und die einmalige Aussicht an den Horizont entspannt genießen. An Land warten Spaziergänge über unberührte Strände, Tagestouren mit dem mehrfach ausgezeichneten Touroperator „Exceptional Kangaroo Island“, Weinverkostungen bei lokalen Winzern und vieles mehr.

Der Heimathafen der „Lady Eugenie“ ist die St. Vincent Marina in Wirrina Cove, nur 90 Minuten südlich von Adelaide auf der Fleurieu Peninsula. Von dort können Gäste zu verschiedenen Törns starten, wie zum Beispiel szenische Tagestörns entlang der Küste, romantische Abendtörns oder dreitägige all-inclusive Segeltörns nach Kangaroo Island. Auch die Vermietung an Unternehmen und Privatpersonen ist möglich. Weitere Informationen: http://www.kangarooislandsailing.com.au/
In South Australia vermischen sich die schönsten Dinge des Lebens: ein entspannter Lebensstil, eine herausragende Küche, exzellente Weine und unbeschreibliche Naturerlebnisse. Restaurants in allen Regionen von South Australia kombinieren die besten Köche, frischeste Zutaten und hervorragende Weine zu bezahlbaren Preisen. Die Menschen im ganzen Staat sind freundlich, locker und offen. Die Landschaft in South Australia beeindruckt mit faszinierenden Gegensätzen. Es gibt das riesige Outback, Weinberge und Farmland genauso wie unberührte Wildnis. Durch das Herz des Staates fließt der mächtige Murray River, und die Küste wartet mit sandigen Buchten, spektakulären Felsklippen und einem großen Angebot an Wassersportaktivitäten auf.
Singapore Airlines, Cathay Pacific, Malaysia Airlines und Qantas fliegen Adelaide, die Hauptstadt von South Australia, mehrfach wöchentlich aus Deutschland an. Regional Express, Virgin Australia und Jetstar verbinden Adelaide täglich mit den anderen australischen Flughäfen.

http://www.southaustralia.com/de
http://facebook.com/southaustralia.de

Broschüren: http://www.australien-info.de/katalog_satc.html

South Australian Tourism Commission
Katrin Petersen
Albrechtstr. 22
10117 Berlin
+49 (0)30 4431 8814

http://www.southaustralia.com/de
k.petersen@publiclink.de

Pressekontakt:
public link GmbH
Katrin Petersen
Albrechtstr. 22
10117 Berlin
k.petersen@publiclink.de
+49 (0)304431 8814
http://www.publiclink.de

Tourismus Reisen

Vom Serienschauplatz zur Luxusunterkunft

Kingsford Homestead eröffnet im Barossa
Vom Serienschauplatz zur Luxusunterkunft
Kingsford Homestead im Barossa, Südaustralien

Im Barossa in Südaustralien eröffnet am 1. Juli 2012 das Anwesen „Kingsford Homestead“ seine luxuriösen Pforten für Gäste aus aller Welt. Die Unterkunft mit sieben Suiten liegt malerisch in die typische Landschaft der Region gebettet am Flussufer des North Para Rivers. Umgeben von 225 Hektar sanft geschwungener Hügel und Farmland liegt das Anwesen nur 50 Kilometer von Adelaide entfernt.

Das historische Haus wurde 1856 aus schottischem Sandstein erbaut und wird im Juli nach aufwendigen Renovierungen für Touristen geöffnet. Show und Rampenlicht gehören zur „Kingsford Homestead“-Geschichte wie der Wein ins Barossa: Das Anwesen war Dreh- und Angelpunkt der weltweit erfolgreichen australischen Fernsehserie McLeod“s Töchter. Heute genießen Gäste Frühstück und Abendessen mit regionalen Produkten und viele ausgezeichnete Weine, für die das Barossa bekannt ist. Für kulinarische Highlights werden renommierte Gastronomen aus dem Barossa in der hauseigenen Küche sorgen – unter anderem Hand Made for Kingsford Homestead. Inhaber des Gourmet Caterers aus Angaston ist der renommierte Barossa-Koch Stuart Oldfielt. Zudem werden ein Spa sowie ein Ganzjahrespool für die Gäste fertig gestellt. So ist für einen entspannten und genussvollen Urlaub gesorgt. Zahlreiche Aktivitäten des „Kingsford Homestead“ sorgen für Abwechslung, zum Beispiel Picknicke am Ufer des North Para Rivers. Ein Schaftrieb mit Hunden bringt Besucher in die Zeit von McLeod“s Töchter und liefert authentische Einblicke in das Leben südaustralischer Farmer. Für Fans der Serie gibt es zudem McLeod“s Töchter Themenwochenenden.

Gastgeber im „Kingsford Homestead“ sind Pat und Sally Kent, die schon die berühmte Arkaba Station in den Flinders Ranges sowie die Portee Station im Riverland erfolgreich geleitet haben. Wer die beiden Südaustralier kennt, weiß auch um ihre Leidenschaft für das Land und ihre Gastfreundlichkeit. Die abgeschiedene Lage des „Kingsford Homestead“ bietet einen 360-Grad-Sicht auf die umgebenden Hügel. Ein aufregendes Projekt in Südaustralien und ein neues Highlight im Barossa, das ein einmaliges Urlaubserlebnis verspricht. Weitere Informationen: www.kingsfordhomestead.com.au
In South Australia vermischen sich die schönsten Dinge des Lebens: ein entspannter Lebensstil, eine herausragende Küche, exzellente Weine und unbeschreibliche Naturerlebnisse. Restaurants in allen Regionen von South Australia kombinieren die besten Köche, frischeste Zutaten und hervorragende Weine zu bezahlbaren Preisen. Die Menschen im ganzen Staat sind freundlich, locker und offen. Die Landschaft in South Australia beeindruckt mit faszinierenden Gegensätzen. Es gibt das riesige Outback, Weinberge und Farmland genauso wie unberührte Wildnis. Durch das Herz des Staates fließt der mächtige Murray River, und die Küste wartet mit sandigen Buchten, spektakulären Felsklippen und einem großen Angebot an Wassersportaktivitäten auf.
Singapore Airlines, Cathay Pacific, Malaysia Airlines und Qantas fliegen Adelaide, die Hauptstadt von South Australia, mehrfach wöchentlich aus Deutschland an. Regional Express, Virgin Australia und Jetstar verbinden Adelaide täglich mit den anderen australischen Flughäfen.

http://www.southaustralia.com/de
http://facebook.com/southaustralia.de

Broschüren: http://www.australien-info.de/katalog_satc.html

South Australian Tourism Commission
Katrin Petersen
Albrechtstr. 22
10117 Berlin
+49 (0)30 4431 8814

http://www.southaustralia.com/de
k.petersen@publiclink.de

Pressekontakt:
public link GmbH
Katrin Petersen
Albrechtstr. 22
10117 Berlin
k.petersen@publiclink.de
+49 (0)304431 8814
http://www.publiclink.de

Tourismus Reisen

Australiens viertes Wahrzeichen

Kangaroo Island gehört zu den beeindruckendsten Inseln der Welt
Australiens viertes Wahrzeichen
Die „Remarkable Rocks“ auf Kangaroo Island ? Australiens viertes Wahrzeichen

Kangaroo Island in Südaustralien ist Australiens viertgrößte Insel und eine der faszinierendsten Inseln der Welt. Sie ist immerhin siebenmal so groß wie Singapur, und die markante Felsformation „Remarkable Rocks“ auf Kangaroo Island ist das vierte Wahrzeichen Australiens. Inmitten atemberaubender Natur können Besucher die größte Artenvielfalt Australiens erleben – denn auf Kangaroo Island leben u.a. Kängurus, Koalas, Wallabys, Seelöwen, Pinguine, Schnabeligel und Warane.

Die Insel der Kontraste
Dünen und fruchtbares Ackerland, Wellness und Wildnis, Meeresfrüchte und Olivenhaine, Strand und fast unberührter Wald – 50 Prozent der Vegetation wurde noch nie gerodet: Fast ein Drittel der Insel steht unter Naturschutz.
Im Flinders Chase Nationalpark beeindrucken Granit-Felsblöcke, die über Jahrtausende vom Wetter geformt wurden. Die imposanten Formationen der „Remarkable Rocks“ haben sich auf einer Granitkuppel angesammelt, die 75 Meter aus dem Meer ragt. Im 74.000 Hektar großen Flinders Chase Nationalpark befindet sich auch der „Admirals Arch“,
in dessen Schutz unzählige neuseeländische Robben leben. In der Seal Bay kommen Besucher den seltenen australischen Seelöwen sprichwörtlich zum Greifen nah. Ranger achten darauf, dass sie die wilden Tiere am Sandstrand nicht in ihrer natürlichen Umgebung stören. Eine typische Vorgehensweise auf Kangaroo Island, dem „Zoo ohne Zäune“.

Atemberaubende Strände erstrecken sich auf einer Küstenlänge von fast 550 Kilometern. Vivonne Bay gilt sogar als der schönste Strand Australiens (Studie der Sydney University). Ob Sandboarding, Wandern, Trekking, Surfen, Tauchen und Boot fahren: Langweilig wird es auf Kangaroo Island mit Sicherheit nicht. Wem nach so viel Aktivität der Magen knurrt, kann sich vom leckeren Angebot der regionalen Küche verführen lassen – z. B. mit guten Tropfen aus einem der 30 Weingüter auf Kangaroo Island, Käse, Honig – auf Kangaroo Island lebt weltweit der einzige reine Stamm lingurischer Bienen – oder Olivenöl von der Insel. Natürlich stehen auf der Pazifikinsel Meeresfrüchte ebenfalls ganz oben auf der Speisekarte.

Weitere Informationen finden Interessierte unter http://de.southaustralia.com/regions/kangaroo-island.aspx
In South Australia vermischen sich die schönsten Dinge des Lebens: ein entspannter Lebensstil, eine herausragende Küche, exzellente Weine und unbeschreibliche Naturerlebnisse. Restaurants in allen Regionen von South Australia kombinieren die besten Köche, frischeste Zutaten und hervorragende Weine zu bezahlbaren Preisen. Die Menschen im ganzen Staat sind freundlich, locker und offen. Die Landschaft in South Australia beeindruckt mit faszinierenden Gegensätzen. Es gibt das riesige Outback, Weinberge und Farmland genauso wie unberührte Wildnis. Durch das Herz des Staates fließt der mächtige Murray River, und die Küste wartet mit sandigen Buchten, spektakulären Felsklippen und einem großen Angebot an Wassersportaktivitäten auf.
Singapore Airlines, Cathay Pacific, Malaysia Airlines und Qantas fliegen Adelaide, die Hauptstadt von South Australia, mehrfach wöchentlich aus Deutschland an. Regional Express, Virgin Australia und Jetstar verbinden Adelaide täglich mit den anderen australischen Flughäfen.

http://www.southaustralia.com/de
http://facebook.com/southaustralia.de

Broschüren: http://www.australien-info.de/katalog_satc.html

South Australian Tourism Commission
Katrin Petersen
Albrechtstr. 22
10117 Berlin
+49 (0)30 4431 8814

http://www.southaustralia.com/de
k.petersen@publiclink.de

Pressekontakt:
public link GmbH
Katrin Petersen
Albrechtstr. 22
10117 Berlin
k.petersen@publiclink.de
+49 (0)304431 8814
http://www.publiclink.de

Mode Trends Lifestyle

Weihnachtsgeschenke aus Down Under bei ROADSIGN®australia im Online Shop

Großer X-Mas Sale beim australischen Kult & Lifestyle Label – bis zu 50% sparen!
Weihnachtsgeschenke aus Down Under bei ROADSIGN®australia im Online Shop
X-Mas Sale bei www.roadsign.de

Während man auf der anderen Seite der Erdkugel schön in Shorts und T-Shirt unter dem Weihnachtsbaum sitzt und zur Abkühlung auch gerne mal ins Meer springt – zieht hier so langsam aber sicher der Winter ein. Also mehr anziehen um nicht zu frieren und mit ein bisschen Glück werden die Feiertage mit Schnee beglückt.
Passend dazu startet heute der große X-Mas Sale im Onlineshop der Australier – unter www.roadsign.de gibt es ab sofort bis zu 50% Rabatt auf Bekleidung aller Art. Bei Beach-Shorts und Polos für den nächsten Sommer angefangen bis hin zu Funktions-Winterjacken und Mützen Schals und Handschuhe. Mit dem Coupon/Code der im Warenkorb einzugeben ist: X-MAS2011 werden bei den bereits reduzierten Preise noch einmal 20%Rabatt gewährt – das ganze kommt garantiert noch vor Weihnachten an!
In diesem Sinne wünscht ROADSIGN®australia allen ein gesegnetes Weihnachtsfest!
KEEP THE X-MAS Spirit!

Die Firma Jansen Textil GmbH ist seit 1961 als kompetenter Partner in Mode und Service positioniert.Seit 2006 der Miro Radici AG zugehörig reicht das Portfolio von Unterwäsche über Innovationen bis hin zu Casual Wear.Die Jansen Textil GmbH verfügt über weltweite Kooperationen im Bereich Produktion & Design. Marken und Lizenzproduktionen für Pierre Cardin, Stones, Walt Disney, Keith Harring, SwissTouch, u.a.liegen in der Verantwortung des Unternehmens. Zu den zufriedenen Kunden zählen ebenfalls C&A, Kaufhof, Real, Neckermann, Quelle, Aldi, Edeka, Kaufland, Müller, DM, u.a. .
Seit 2007 ist man der Lizenzrechteinhaber für D/A/CH der bekannten Marke Roadsign Australia.Wer kennt nicht das weltberühmte gelbe australische Verkehrsschild mit dem Känguru.Roadsign australia bringt den Australien Way Of Life – Keep The Spirit – mit einer umfangreichen Lifestyle Kollektion nach Europa.

Die Marke spiegelt den Geist von Abenteuer, Freizeit, Sport und Outdoor-Aktivitäten in Design und Funktionalität wieder. Das Portfolio mit dem Fokus auf Bekleidung bietet über Acessoires, Körperpflege, Taschen, Outdoor-Equipment und Fun-Sport Utensilien viele Variationen an. Sowohl über den Online-Shop als auch über die stetig wachsende Präsenz im stationären Handel sind Roadsign Australia zu beziehen.

Roadsign Australia
Bettina Conzen
Widdigerstr.1-9
50389 Wesseling
02236 8921 130
www.roadsign-australia.de
b.conzen@jansen-textil.de

Pressekontakt:
Comma Sports & Business
Jens Dautzenberg
Zedernweg 12b
52076 Aachen
dautzenberg@comma-sports-business.de
0177 2683846
http://www.comma-sports-business.de