Tag Archives: Achillessehne

Medizin Gesundheit Wellness

Schmerzen der Achillessehne

Effektive Maßnahmen zur erfolgreichen Therapie

Schmerzen der Achillessehne

Bei Beschwerden an der Achillessehne kann eine Bandage helfen.

Einzig an der Ferse war der griechische Sagenheld Achill verletzbar – genau dort traf ihn ein Pfeil! So beschreiben Betroffene den Schmerz beim Gehen, wenn die Achillessehne oder das umgebende Gewebe gereizt oder entzündet ist. Dann kann eine Bandage entlasten und die Heilung fördern.

Die Achillessehne ist unsere kräftigste Sehne. Sie überträgt bei jedem Schritt die Kraft von der Wadenmuskulatur auf den Fuß. Beschwerden entstehen meist durch Überlastung beim Sport, durch Übergewicht oder Fußfehlstellungen. Die Bandage mit kompressivem Gestrick und integrierter Silikonpelotte, wie die Achimed von medi, stabilisiert das Sprunggelenk, massiert sanft die Achillessehne und fördert die Durchblutung, um Reizungen und Schmerzen zu lindern. In der Akutphase entlasten Fersenkeile zusätzlich die Achillessehne, sie liegen der Achimed Bandage bei.

Weitere Bestandteile der Therapie
– Gezielte Übungen stärken die Achillessehne und die Beinmuskulatur.
– Kalte Kompressen (Kühlschranktemperatur) und entzündungshemmende Salben lindern Schmerzen und Schwellungen.
– Orthopädische Einlagen verbessern die Fußfehlstellung.
– Wärme fördert die Durchblutung.

Zusätzliche Therapieoptionen sind auch Physiotherapie, Ultraschall, Elektrotherapie (TENS), Massage, Stoßwellentherapie und Akupunktur.
Über den Link www.medi.biz/Achimed gelangen Patienten zu einem Physio-Programm, das die Achillessehne kräftigt. Es wurde gemeinsam mit einem Laufexperten entwickelt. Die Übungen können nach vorheriger Abstimmung mit dem Arzt einfach zu Hause ausgeführt werden, idealerweise drei- bis viermal pro Woche.

Der Arzt kann bei Notwendigkeit Gelenkbandagen verordnen. Sie sind im medizinischen Fachhandel erhältlich.

Kontakt: medi Verbraucherservice, Telefon 0921 / 912-750, E-Mail verbraucherservice@medi.de. Surftipp: www.medi.de (mit Händlerfinder) und www.medi.biz/Achimed

medi – ich fühl mich besser. Das Unternehmen medi ist mit Produkten und Versorgungskonzepten einer der führenden Hersteller medizinischer Hilfsmittel. Weltweit leisten rund 2.400 Mitarbeiter einen maßgeblichen Beitrag, dass Menschen sich besser fühlen. Die Leistungspalette umfasst medizinische Kompressionsstrümpfe, adaptive Kompressionsversorgungen, Bandagen, Orthesen, Thromboseprophylaxestrümpfe, Kompressionsbekleidung und Schuh-Einlagen. Darüber hinaus fließen mehr als 65 Jahre Erfahrung im Bereich der Kompressionstechnologie in die Entwicklung von Sport- und Fashion-Produkten der Marken CEP und ITEM m6. Das Unternehmen liefert mit einem weltweiten Netzwerk aus Distributeuren und eigenen Niederlassungen in über 90 Länder der Welt.

Kontakt
medi GmbH & Co. KG
Nadine Kiewitt
Medicusstraße 1
95448 Bayreuth
0921 912-1737
n.kiewitt@medi.de
http://www.medi-corporate.com/presse

Medizin Gesundheit Wellness

ORTHOPARC-Fortbildung „Achillessehne“

Die ORTHOPARC-Klinik hat in einer Fortbildungsveranstaltung Ärzte aus ganz Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen in der Propädeutik, Pathologie, Diagnostik und Therapie der Achillessehne geschult. Neben Chefärzten der Privatklinik und einem kooperierenden Arzt aus dem Krankenhaus Porz, waren Leistungssportler anwesend, die im ORTHOPARC an der Achillessehne behandelt worden waren.

Am Mittwoch, den 20. Februar 2013, fand in der ORTHOPARC-Klinik in Köln die Fortbildungsveranstaltung „Achillessehne – konservative und operative Behandlung“ statt. Chefarzt Morawe, ärztlicher Leiter der Veranstaltung lud 60 überregionale Orthopäden und Chirurgen ein.

Prof. Dr. Joachim Schmidt, ärztlicher Direktor der ORTHOPARC-Klinik und Chefarzt Endoprothetik Hüfte & Knie, übergab nach seiner Begrüßung an den Moderator Sebastian Hempfling, Lehrbeauftragter an der Deutschen Sporthochschule Köln. Herr Hempfling eröffnete die Veranstaltung und stellte die Referenten sowie den deutschen Meister im Stabhochsprung Björn Otto und den Triathleten Andreas Gote vor.

In seinem Vortrag „Achillessehne – Propädeutik und Pathologie“ ging der Leiter der Fortbildung, Dr. André Morawe, Chefarzt Fuß- und Sprunggelenkchirurgie im ORTHOPARC, besonders auf die Ursachen und diagnostischen Möglichkeiten ein. Triathlet Andreas Gote, der von Dr. Morawe erfolgeich an der Achillessehne operiert worden war, beantwortete Fragen aus dem Auditorium zu seiner sportlichen Vita und seiner Genesung.

Dr. Paul Martin Bansmann, leitender Oberarzt der Radiologie am Krankenhaus Porz am Rhein, betonte in seinem Vortrag „Sonographie und Magnetresonanztomographie Achillessehne – Befundung und Pitfalls“ die neuen und modernen bildgebenden Verfahren um Erkrankungen der Achillessehne zu erkennen.

Der Chefarzt für Arthroskopische Chirurgie und Sportmedizin im ORTHOPARC, Dirk Tenner, erläuterte u.a. am Beispiel seines ebenfalls anwesenden Patienten, Stabhochspringer Björn Otto, Silbermedaillengewinner bei den Olympischen Spielen 2012, seinen Vortrag „Die Achillessehne des Hochleistungssportlers.“

In der anschließenden offenen Diskussion waren für die eingeladenen Ärzte insbesondere die Injektionstechniken mit Wachstumsfaktoren sowie die minimal-invasive Operation der Achillessehne von Interesse.

Dr. Morawe betonte abschließend, dass diese Fortbildungsveranstaltung durch die Anwesenheit der Patienten ganz erheblich an Nutzen für die geladenen Ärzte gewonnen habe und hob hervor, dass nur durch das genaue Verstehen der Ursache der Achillessehnenveränderung, eine kausale Therapie möglich ist. „Die Zukunft wird der Gentherapie gehören.“

Die ORTHOPARC-Klinik gilt als eines der führenden europäischen Kompetenzzentren für orthopädische Chirurgie. ORTHOPARC ist eine orthopädische Privatklinik mit den Behandlungsschwerpunkten Hüft- und Knieendoprothetik, Fuß- und Sprunggelenkchirurgie, Knie-, Schulter- und Wirbelsäulenchirurgie. Die Klinik ist internationales Referenzzentrum für Rapid Recovery, erhielt als eine der ersten deutschen Privatkliniken das Zertifikat für Akutschmerztherapie und ist Kooperationskrankenhaus von Bayer 04 Leverkusen sowie der Deutschen Sporthochschule.

Kontakt:
ORTHOPARC GmbH
Monika Bitsch
Aachener Straße 1021 B
50858 Köln
+49 221 48 49 05-12
marketing@orthoparc.de
http://www.orthoparc.de

Medizin Gesundheit Wellness

ORTHOPARC-Hospitation für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie

Die ORTHOPARC-Klinik in Köln veranstaltet regelmäßig Hospitationen für internationale Orthopäden aus aller Welt. Die ausländischen Gäste werden zumeist vom Ärtzteteam unter Leitung eines Chefarztes in speziellen Operationstechniken unterwiesen. Hospitationen werden in Hüft- und Knieendoprothetik, Fuß- und Sprunggelenkchirurgie, Knie-, Schulter- und Wirbelsäulenchirurgie sowie bei sportmedizinischen Verletzungen durchgeführt. Ausserdem nehmen die hospitierenden Ärzte am regelmäßigen Erfahrungsaustausch mit anderen Ärzten teil.

In der Zeit vom 13.2.-14.2.2013 waren Dr. Ori Hadash, Senior Surgeon, Department of Orthopedic Surgery, Hillel Yafeh Medical Center, Hadera, Israel und Dr. Dario Morales, Oberarzt aus Tel Aviv in Israel Gäste in der ORTHOPARC-Klinik. Dr. André Morawe, Chefarzt für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie, unterwies die beiden Gastärzte in operativen Techniken der gesamten Fuß – und Sprunggelenkchirurgie. Am ersten Tag wurde ein theoretischer Block mit Falldemonstrationen in der Fußsprechstunde durchgeführt. Am zweiten Tag folgten sechs Live Operationen mit Techniken der Vorfußrekonstruktionen, der arthroskopischen Chirurgie des Sprunggelenks und Achskorrekturen des Rückfußes. Gleichzeitig nahmen die Gastärzte an den täglichen Visiten teil und lernten neue Naht- und Verbandstechniken kennen.
Hierbei zeigten sich die Gäste von den innovativen Techniken sehr inspiriert und werden diese für ihre tägliche Arbeit in der Fuß- und Sprunggelenkchirurgie anwenden.

Die Hospitation fand in einer sehr herzlichen und freundschaftlichen Atmosphäre statt, eine Gegeneinladung an das ORTHOPARC-Team zum Besuch in Israel wurde ausgesprochen.

Dr. Haddash sagte zum Abschluss:“ I will come back for a longer time to join you, we had a great time“ (Ich werde zurückkommen und länger bleiben, wir hatten eine großartige Zeit).

Die ORTHOPARC-Klinik gilt als eines der führenden europäischen Kompetenzzentren für orthopädische Chirurgie. ORTHOPARC ist eine orthopädische Privatklinik mit den Behandlungsschwerpunkten Hüft- und Knieendoprothetik, Fuß- und Sprunggelenkchirurgie, Knie-, Schulter- und Wirbelsäulenchirurgie. Die Klinik ist internationales Referenzzentrum für Rapid Recovery, erhielt als eine der ersten deutschen Privatkliniken das Zertifikat für Akutschmerztherapie und ist Kooperationskrankenhaus von Bayer 04 Leverkusen sowie der Deutschen Sporthochschule.

Kontakt:
ORTHOPARC GmbH
Monika Bitsch
Aachener Straße 1021 B
50858 Köln
+49 221 48 49 05-12
marketing@orthoparc.de
http://www.orthoparc.de

Medizin Gesundheit Wellness

ORTHOPARC-Fortbildung „Achillessehne“

Die ORTHOPARC-Klinik in Köln lädt interessierte Ärzte zur Fortbildungsveranstaltung „Achillessehne – konservative und operative Behandlung“am Mittwoch, den 20. Februar 2013 nach Köln-Junkersdorf ein. Chefärzte der Privatklinik und Leistungssportler informieren über Propädeutik, Pathologie, Befundung, Behandlung und innovative OP-Techniken der Achillesssehne.

Veranstalter der für Ärzte und Orthopäden kostenlosen Fortbildung ist die ORTHOPARC-Klinik, vertreten durch den Ärztlichen Direktor Herrn Prof. Dr. Joachim Schmidt. Prof. Schmidt wird ab 17:30 Uhr die Gäste begrüßen und in einer Einführung kurz die ORTHOPARC-Klinik als eines der führenden europäischen Kompetenzzentren für orthopädische Chirurgie vorstellen.

Die Veranstaltung wird moderiert von Sebastian Hempfling, Sportmoderator und Lehrbeauftragter an der Deutschen Sporthochschule Köln. Die Leitung der Veranstaltung übernimmt Dr. med. André Morawe, Chefarzt Fuß- und Sprunggelenkchirurgie im ORTHOPARC, der in seinen Vorträgen über die Propädeutik und Pathologie der Achillessehne und die aktuellen OP-Techniken informiert. Die Besonderheit dieser Fortbildungsveranstaltung liegt darin, dass Patienten der vortragenden Ärzte anwesend sein werden: Beispielsweise Marathonläufer Andreas Gote, der von Dr. Morawe erfolgeich an der Achillessehne operiert wurde.

Weiterhin referiert Dr. Paul Martin Bansmann, Oberarzt am Krankenhaus Porz am Rhein, über die Befundung durch Einsatz von Sonographie und Magnetresonanztomographie. Dirk Tenner, Chefarzt für Arthroskopische Chirurgie und Sportmedizin im ORTHOPARC, berichtet über seine Erfahrungen mit Achillessehnen von Hochleistungssportlern. Einer seiner Patienten, der Stabhochspringer Björn Otto, Silbermediallengewinner bei den Olympischen Spielen 2012 und den Europameisterschaften 2012, wird ebenfalls als Gesprächspartner anwesend sein.

Nach den Vorträgen ist Gelegenheit für eine offene Diskussion der Vorträge, Fragen an die Ärzte und Gespräche mit den Sportlern.

Die Einladung mit Programm kann auf der Webseite der ORTHOPARC-Klinik heruntergeladen werden:
Einladung und Programm herunterladen .

Anmeldungen werden telefonisch oder per eMail erbeten an:

ORTHOPARC GmbH
Aachener Straße 1021 B
50858 Köln
Tel. : +49 221 48 56 89 -12
E-mail: zusage@orthoparc.de

Die ORTHOPARC-Klinik gilt als eines der führenden europäischen Kompetenzzentren für orthopädische Chirurgie. ORTHTOPARC ist eine orthopädische Privatklinik mit den Behandlungsschwerpunkten Hüft- und Knieendoprothetik, Fuß- und Sprunggelenkchirurgie, Knie-, Schulter- und Wirbelsäulenchirurgie. Die Klinik ist internationales Referenzzentrum für Rapid Recovery, erhielt als eine der ersten deutschen Privatkliniken das Zertifikat für Akutschmerztherapie und ist Kooperationskrankenhaus von Bayer 04 Leverkusen sowie der Deutschen Sporthochschule.

Kontakt:
ORTHOPARC GmbH
Monika Bitsch
Aachener Straße 1021 B
50858 Köln
+49 221 48 49 05-0
marketing@orthoparc.de
http://www.orthoparc.de