Tag Archives: Abgase

Medizin Gesundheit Wellness

Heuschnupfen – So haben Sie die Allergie im Griff!

Heuschnupfen - So haben Sie die Allergie im Griff!

Heuschnupfen – eine lästige Plage, die Körper und Seele belastet. (Bildquelle: © Fotolia/Sandor Jackal)

Etwa 15 Prozent der Deutschen reagieren auf Pollen und leiden unter Heuschnupfen – laut einem Bericht des Robert Koch Instituts. Die Ursachen für die allergische Reaktion, sind vielfältig: es kann durch eine Überreaktion auf ein zu steriles Umfeld zurückgeführt werden oder auf die Belastungen in der Luft -Feinstaub, Abgase und vieles mehr -, die in Großstädten und Industriegebieten deutlich zu hoch sind, geschoben werden. Natürlich kann auch eine genetische Veranlagung Schuld daran sein, dass die körpereigene Abwehr verrückt spielt.

Heuschnupfen ist nicht nur lästig. Er stresst auch den Körper, macht müde, der Kopf fühlt sich dick an, die Leistungsfähigkeit nimmt deutlich ab. Wer Tabletten nun mit Tabletten, Nasenspray oder Augentropfen gegen die Symptome angeht, muss mit Nebenwirkungen rechnen, die es manchmal in sich haben – Schlappheit, trockener Mund, Schwindel oder Durchfall, um nur einige zu nennen.

Sollten Sie unter Heuschnupfen leiden, sollten Sie in jedem Fall einen Arzt aufsuchen, der einen Allergietest mit Ihnen machen wird. Danach wissen Sie, gegen welche Pollen Sie allergisch sind und können sich mittels eines Pollenflugkalenders gegen die drohende Gefahr besser wappnen. Ein richtiges Kraut ist gegen Heuschnupfen allerdings nicht gewachsen. Neben der medikamentösen Behandlung der Symptome, gibt es noch die Desensibilisierung, bei der der Körper langsam an die Allergie auslösenden Stoffe gewöhnt wird. Die ist allerdings nur sinnvoll, wenn der Pollenflug vorbei ist und braucht einige Jahre, bis sie zum Erfolg führt. Ihr Arzt berät Sie hierzu sicher gerne und ausführlich.

Doch auch Sie können etwas tun, damit die Belastung durch die Allergie auslösenden Stoffe minimiert wird:

Duschen Sie am Abend vor dem Schlafen gehen. So waschen Sie die Pollen vom Körper und vor allem aus den Haaren und sind den Belastungen in der Nacht weniger ausgesetzt.

Essen Sie viele Lebensmittel, die Antioxidantien (beispielsweise Obst und Gemüse) enthalten. Sie beugen Zellschäden vor und hemmen Entzündungen.

Führen Sie Ihrem Körper Quercetin zu. Das Flavonol wirkt ähnlich wie ein Antihistamin in Heuschnupfen-Präparaten und mildert Heuschnupfenattacken deutlich ab. Enthalten ist es in Knoblauch, Zwiebeln und Äpfeln.

Bringen Sie Fliegengitter an den Fenstern an, dadurch können Sie einen Teil der Pollen bereits draußen halten.

Wechseln Sie die Kleidung, wenn Sie von Draußen in die Innenräume kommen, um die Pollen zu entfernen und nicht in der Wohnung zu verteilen.

Verzichten Sie möglichst auf Auslegeware und Vorleger. Wischen und saugen Sie täglich.

Stellen Sie einen Luftreiniger oder Luftwäscher auf. Gerade, wenn der Pollenflug besonders stark ist, können diese Geräte für saubere und unbelastete Luft sorgen.

Luftreiniger und Luftwäscher vieler namhafter Hersteller finden Sie in unserem Onlineshop “ greentronic – dem Technik-Versand “ für jeden Einsatzbereich von privat bis professionell. Das kompetente Beratungsteam beantwortet Ihnen gerne Ihre Fragen und berät Sie, welches Gerät für Ihre Zwecke geeignet ist. Sprechen Sie uns an.

Über greentronic®
greentronic® GmbH mit Sitz in 24211 Preetz/Kiel hat sich auf den Internet-Vertrieb von hauptsächlich elektronischen Produkten des Luftreinigungs- und Hygiene-Sektors sowie Insektenschutz-Produkten spezialisiert. Leitmotiv des Unternehmens: Saubere und gesunde Luft zum Schutz des Menschen und zum Schutz der Umwelt. So fordert greentronic® optimale Funktionalität, ein Höchstmaß an Qualität und Sicherheit und höchstmögliche Energieeffizienz zum Wohle und der Gesundheit des Menschen und zum Schutz der Umwelt.

Kontakt
greentronic® GmbH
Günter Perlitius
Wakendorfer Str. 11
24211 Preetz
04342-8002091
04342-8002093
info@greentronic.de
http://www.greentronic.de

Auto Verkehr Logistik

Sparen beim Fahren

Deutsche Produkte bieten Abhilfe im Abgasskandal

Sparen beim Fahren

XeenTEC Produkte

Rottenacker, 28.09.2017
Im Rahmen des Dieselskandals suchen Verbraucher nach Möglichkeiten, die Abgaswerte ihres Fahrzeuges zu senken und somit der Umwelt, aber auch dem Geldbeutel etwas Gutes zu tun. Während die großen Autounternehmen nicht genügend zur Verantwortung gezogen werden, bieten Anbieter aus Europa ganz eigene Lösungen an.
Einer dieser Anbieter ist XeenTEC. Die Produkte der Firma mit Sitz in den Niederlanden versprechen eine Aufwertung des Motors, wodurch ein verminderter Verbrauch bei gesteigerter Leistung garantiert werden soll.
Die Produktpalette, die zu hundert Prozent in Deutschland hergestellt wird, führt vor allem Zusätze zum Schutz des Motors. Ein sogenannter „Motor-Verschleißschutz“ reduziert den Verschleiß in Motor, Getriebe und Differential und verlängert so die Lebensdauer des Kernstücks der Fahrzeuge, während gleichzeitig die Kompression erhöht werden kann. Eine „Kraftstoff-Reduzierung“ entlastet den Konsumenten durch eine effizientere Nutzung des Kraftstoffs und sorgt so für einen geringeren Verbrauch bei reduziertem Ausstoß von CO2 und anderen Schadstoffen.
Die im Fachjargon „Oil Optimizer (XOO/XAE)“ und „Fuel Optimizer (XFO)“ genannten Produkte auf innovativer Nanotechnologie konnten sich bereits im realen Fahrbetrieb beweisen. Daten aus insgesamt über 4 Millionen Kilometern, zusammengetragen von privaten Testern und Unternehmenskunden, unterstreichen die Effektivität der Produkte.
Die Fabrikate können für alle Diesel- oder Benzinmotoren verwendet werden, wobei XeenTEC im Besonderen mit einer Haftpflichtversicherung in Höhe von drei Millionen Euro wirbt, die potentielle Schäden abdecken.
Diese vielfältigen Gründe machen XeenTEC zur ersten Wahl, um beim Fahren zu sparen. Je nach Größe des Fahrzeuges können verschiedene Pakete erworben werden, die von Motorrädern und Oldtimern, über PKWs und Transporter, bis hin zum XeenTEC Power-Paket für Lasten- und Spezialfahrzeuge reichen.

Kontakt
XeenTEC Holding B.V.
89616 Rottenacker
Grundlerstr. 14
Telefon: 07393 – 40 50 849
Email: info@xeentec.de
www.xeentec.de

Unsere Produkte waren Gegenstand langjähriger Forschung und Entwicklung (R & D). Universitäre Forschungen in den Niederlanden haben gezeigt, dass unsere Produkte den Verschleiß im Motor drastisch reduzieren, gleichzeitig mehr Leistung (kW) bringen, Kraftstoff einsparen und die Schadstoffemissionen reduzieren.

Darüber hinaus haben wir auf den Philippinen Tests durchgeführt in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wissenschaft und Technologie von Manila. Während und nach dem Test nahmen wir eine Reihe von Ölproben und schickten diese Proben zur Öl-Analyse zu einem großen Öl-Unternehmen und einem unabhängigen Labor.

Diese Analysen zeigten, dass zwischen 60 und 80% weniger Metall-Verschleiß im Motor entsteht bei der Verwendung unserer Produkte. Das bedeutet automatisch: Eine längere Lebensdauer des Motors, weniger Ausfallzeiten und weniger Wartungskosten.

Kontakt
XeenTEC Holding B.V.
Dietmar Nehring
Grundlerstr. 14
89616 Rottenacker
07393-4050849
info@xeentec.de
http://www.xeentec.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Gebäudetechnik für behagliches Wohnklima

Heizungsanlage und Wohnraumlüftung

Gebäudetechnik für behagliches Wohnklima

Grafik: wolf-heiztechnik.de

sup.- Bis zu acht Liter Feuchtigkeit entstehen jeden Tag in einem 3-Personen-Haushalt, allein durchs Duschen, Kochen oder Bügeln, durch Zimmerpflanzen oder die Abgabe über Atmung und Haut der Bewohner. Diese Luftfeuchte kann zur Gefahr für ein gesundes Wohnklima werden und muss deshalb reguliert werden. Früher genügte es, zum Luftaustausch und zur Vermeidung von Schimmelbildung regelmäßig bei geöffneten Fenstern zu lüften. Die moderne Bauweise mit konsequent wärmegedämmten Fassaden und dreifach verglasten Fenstern erfordert jedoch eine andere Vorgehensweise. Jede längere Fensterlüftung würde den wegen der dichten Gebäudehüllen deutlich verminderten Heizwärmebedarf wieder ansteigen lassen und den Spareffekt der Dämmung aufheben. Deshalb entwickelt es sich zunehmend zum Standard in Wohnhäusern, einen möglichst energieeffizienten Heizkessel durch eine weitere Komponente der Gebäudetechnik zu ergänzen: Eine Anlage zur so genannten kontrollierten Wohnraumlüftung mit Zu- und Abluftleitungen nach außen sorgt für angenehmes Raumklima im Gebäudeinneren, ohne dass kostspielig erzeugte Wärme entweichen kann.

Der praktische Nebeneffekt des technisch regulierten Luftaustauschs: Die zugeführte Luft kann in den Geräten zunächst gründlich gefiltert werden, so dass Pollen, Abgase oder andere Schadstoffe gar nicht erst in die Wohnräume gelangen. Und umgekehrt lässt sich bei Bedarf über die technische Funktion der Wärmerückgewinnung der verbrauchten Abluft ein Großteil der Wärme entziehen und wieder der Heizungsanlage zuführen. Bei diesen Optionen spielen allerdings die Qualität und die Leistungsfähigkeit der Geräte eine entscheidende Rolle: Nach Empfehlung der Deutschen Energie-Agentur sollte bei Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung auf einen Wirkungsgrad von mindestens 80 Prozent geachtet werden. Moderne Hightech-Geräte wie die Comfort-Wohnungs-Lüftungsgeräte des Systemspezialisten Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) meistern diese Vorgabe mühelos: Sie kommen nicht nur bei der zusätzlichen Wärmeausbeute auf Werte von bis zu 95 Prozent, sondern sie holen sich aus der Abluft auch exakt die Feuchtigkeitsmenge wieder zurück, die für ein behagliches Wohnklima benötigt wird. Unter www.wolf-heiztechnik.de können Bauherren und Modernisierer sich darüber informieren, wie aus der Heizungsanlage und der Wohnraumlüftung ein gemeinsames, zentral regelbares Gesamtsystem wird.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Computer IT Software

Volkswagen gibt Gas zum Stand der Umstrukturierung

Selten hat ein Konzern auf eine Krise so schnell, so radikal-durchgreifend und so wirkungsvoll reagiert.

Volkswagen gibt Gas  zum Stand der Umstrukturierung

(NL/1450626004) Ihren Aktionsplan setzt die Volkswagen AG bereits seit dem 29. September um beginnt mit der tatsächlichen Organisation zur Nachbesserung des Abgasverhaltens von Dieselfahrzeugen also noch nicht einmal eine Woche nach dem Rücktritt ihres Vorstandsvorsitzenden.

Selten hat ein Konzern auf eine Krise so schnell, so radikal-durchgreifend und so wirkungsvoll reagiert. Ihren Aktionsplan setzt die Volkswagen AG bereits seit dem 29. September um beginnt mit der tatsächlichen Organisation zur Nachbesserung des Abgasverhaltens von Dieselfahrzeugen also noch nicht einmal eine Woche nach dem Rücktritt ihres Vorstandsvorsitzenden.

Der neue Vorstandsvorsitzende, Matthias Müller, hat die nötigen Personal-, Sach- und Organisationsentscheidungen durchgesetzt. Die Mannschaft ist hoch motiviert, wir sind uns unserer Verantwortung für die weltweit mehr als 600.000 für den Konzern arbeitenden Menschen bewusst, heißt es aus dem Vorstand.

Betroffene Kunden werden nun in direkten Anschreiben darüber informiert, dass das Abgasverhalten ihres Fahrzeugs schon bald nachgebessert werden kann. Dass alle Fahrzeuge auch weiterhin technisch sicher und fahrbereit sind und bleiben, wurde bereits kommuniziert.

Der Aktionsplan sieht vor, dass Volkswagen und die weiteren betroffenen Marken des Konzerns in diesem Monat den zuständigen Behörden die technischen Lösungen und Maßnahmen vorstellen. Alle betroffenen Konzernmarken werden nationale Internetseiten schalten, wo sich Kunden über den aktuellen Stand der Dinge fortlaufend in Kenntnis setzen können.

In Kenntnis gesetzt wird die interessierte Öffentlichkeit auch über eine umfassende, mittlerweile auf mehr als 200 Teile konzipierte Serie in GT. In den ersten neun Folgen dieser Serie werden neben den Problemen von Volkswagen auch generelle Debatten über die Luftreinhaltung und den Beitrag der Dieselautos daran angestoßen, die Fakten werden zusammengetragen und die Akteure aus Politik und Wirtschaft tauschen in Debattenforen ihre Auffassungen aus. So haben bereits in der ersten Woche mehrere Politiker aus dem Bundestag sowie aus dem Europäischen Parlament die Chance zu Stellungnahmen ergriffen. Auch Experten aus dem GT-Stall beteiligen sich daran: Ingo von Dahlern etwa,
der fast 30 Jahre lang das Ressort Auto und Mobiles des Berliner Tagesspiegel geleitet hat, fordert, nicht die Autos, sondern die Abgasgesetze gehören auf den Prüfstand. Der Auto-, Umwelt- und Technikexperte hat selbst mehr als 1.500 verschiedene Modelle und Modellvarianten über mehr als 3,5 Millionen Test-Kilometer in 120 Ländern und in den unterschiedlichsten Klimazonen der Erde gefahren. Als ausgewiesener Experte für alle Fragen rund um eine bezahlbare Mobilität, um Umwelt- und Technikthemen hat er sich bei den wichtigsten Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen sowie in allen ernst zu nehmenden elektronischen Medien einen Namen gemacht. Seinen Beitrag in GT finden die Leser hier

Eine interne Auswertung von Volkswagen hat übrigens bereits vor einer Woche, am Freitag, 25. 9. 2015, ergeben, dass von insgesamt elf Millionen Konzernfahrzeugen weltweit rund fünf Millionen Fahrzeuge der Marke Volkswagen Pkw eine Servicemaßnahme erhalten werden. Diese Fahrzeuge bestimmter Baujahre und Modelle (wie zum Beispiel der Volkswagen Golf der sechsten Generation, der Volkswagen Passat der siebten Generation oder die erste Generation des Volkswagen Tiguan) sind mit Dieselmotoren des Typs EA 189 ausgestattet.

Die ganze Serie in GT finden die Leser hier
Es finden sich vor allem auch alle Stellungnahmen der Volkswagen AG authentisch und im Wortlaut wieder, so dass sich der Leser schnell sein eigenes Bild über die durchgreifende Vorgehensweise der Top-Entscheider in Wolfsburg machen kann ohne sich von den zahllosen, plötzlich auf dem Markt diskutierenden, selbsternannten Experten in die Irre führen lassen zu müssen.

Selbst an der Börse wird diese Entschlusskraft honoriert: Neben steigenden Kursen zeigt der Markt sein Vertrauen in den Konzern auch durch positive Kommentare unter anderem des Börsenexperten Dirk Müller in der Phoenix-Runde sowie weiterer in ungezählten Kommentaren. GT hat auch seitens dieser Experten Zusagen für Gastbeiträge erhalten.

Die ganze Serie in GT, dem deutschen Online-Magazin für Politische Kultur und Mobilität, finden interessierte Leser hier

Allein im September sind bereits mehr als 450.000 Leser im Magazin an den Diskussionen um Volkswagen beteiligt gewesen, inklusive aller Drittveröffentlichungen – das sind einige Tausend weitere Veröffentlichungen in Online-Magazinen und -Seiten sowie in Zeitungen, Zeitschriften und elektronischen Medien – sind es bereits mehr als 2 Millionen Leser in 150 Ländern der Erde.

Wer mit klugen Lesern rechnet, steht in GT

Kontakt
GT – Deutschlands Online-Magazin für Politische Kultur
Norbert Gisder
Dorfstraße 15
15712 Königs Wusterhausen
03375-21 56 62
mail@gt-worldwide.com
http://www.gt-worldwide.com

Medizin Gesundheit Wellness

Freie-Radikale-Check Self

Gestalten Sie jetzt Ihr eigenes Anti-Aging Programm! Optimieren Sie Ihre innere Balance und schützen sie sich vor dem schädlichen Einfluss von freien Radikalen.

Freie-Radikale-Check Self

Freie-Radikale Check Self (PZN 10847588)

Der menschliche Körper besteht aus etwa 70 Billionen Zellen. Jede einzelne davon wird täglich ca. 10.000 mal von freien Radikalen angegriffen. Diese Zahl gilt allerdings nur im "günstigen" Fall. Bei erhöhter Belastung, z.B. durch Rauchen, Alkohol, unausgewogener Ernährung, psychischem Stress und erhöhten Umweltbelastungen (Abgase, Ozon, Chemie in Kleidung und Nahrungsmittel) kann sich diese Zahl auf das ca. 8-fache erhöhen. Das entspricht hochgerechnet 5,6 Trillionen Angriffen pro Tag, 365 Tage im Jahr.

Alarmsignale des Körpers wie Burnout, chronische Müdigkeit und Antriebslosigkeit, Kopfschmerzen und Migräne, Infektanfälligkeit, Entzündungsneigung und Depressionen können Symptome von oxidativem Stress sein. Zudem kann man davon ausgehen, dass bei allen Erkrankungen mit Gewebsschädigungen freie Radikale beteiligt sind.

Mit dem Selbsttest Freie-Radikale-Check Self (erhältlich in Ihrer Apotheke PZN 42282426) erhalten Sie 3 Teststreifen zum Nachweis von freien Radikalen (oxidativer Stress). Das 3-Stufen-Sofortprogramm zum Schutz vor freien Radikalen gibt es gratis als APP dazu.
Individuelles Anti-Aging bedeutet die Optimierung der inneren Balance (metabolic, sportiv, nutritiv), verleiht ein vitaleres und jüngeres Aussehen und beugt der Alterung von Haut und Körperorganen vor.

Vital-Express bietet Nachweisverfahren und zertifizierte In-Vitro-Diagnostika zum Nachweis von oxidativem Stress, der durch ein Ungleichgewicht von freien Radikalen und körpereigenen Schutzsystemen (antioxidative Systeme) entsteht.
Der Freie-Radikale-Check ist der erste zertifizierte und zugelassene Urin-Selbsttest (nach IVD-Richtlinie 98/79/EG) zur Bestimmung von freien Radikalen auf dem deutschen Markt.

Kontakt
Vital-Express
Thomas Sawall
Sachsenstr. 17
71083 Herrenberg
49(0)7032-784722
info@vital-express.de
www.vital-express.de

Medizin Gesundheit Wellness

Den Körper entgiften- nicht nur im Frühling

Den Körper entgiften- nicht nur im Frühling

Seit 26 Jahren:

Hamburg den 12.3.15 Zeit für eine Entgiftungskur ist seit jeher der Frühling. Die heutige Schadstoffbelastung in Nahrung und Umwelt, Stress, und zu wenig Bewegung sprechen jedoch für einen täglichen Detox von Körper und -Geist. Die Ganz-Körpermassage durch die "Sun Ancon original Chi Maschine", bietet seit 26 Jahren hierfür wirkungsvolle Dienste.

Studien und Untersuchungen bestätigen die täglichen Erfahrungen von Millionen von Anwendern weltweit, dass die Anwendung der "Sun Ancon original Chi Maschine", u.a. durch die Aktivierung der "Entgiftungszentrale" Lymphsystem, durch Stressabbau und sofort spürbare tiefe Entspannung, eine praktische Unterstützung zur täglichen Gesundheitspflege ist.

Den Körper besonders bei der Ausscheidung von „Schlacken“ zu helfen, dient der Gesunderhaltung des Menschen. Es ist wie mit dem „Zähne putzen“: Vorbeugung ist besser als eine Sanierung beim Zahnarzt. Wie die Zähne sich über tägliche Pflege freuen, so danken Ihnen auch die Organe, Gehirn und Nervensystem, Muskeln und Gelenke, wenn Sie sich um sie kümmern bevor sich Symptome wie Erschöpfung, Infekte, Kopfschmerzen, Allergien, Durchblutungsstörungen, Rheuma Diabetes, etc. melden.

Was sind eigentlich "Schlacken"?

Unter Schlacken versteht man a) Stoffwechselprodukte (Harnsäure, Milchsäure, Kohlendioxid), b) Rückstände von Giften in der Nahrung (Pestizide, Kunstdünger, Insektizide), c) Umweltgifte wie Blei, Abgase, und andere chemische Schadstoffe wie Medikamente und Nahrungsmittelzusätze, usw., die sich zusammen im Bindegewebe ablagern, weil sie nicht mehr ausreichend über die Entgiftungsorgane (Leber, Darm, Niere, Lymphe) entsorgt und ausgeschieden werden können. Die Funktion der Organe wird gestört, der Mensch kann krank werden. Stress und zu wenig Bewegung behindern den Entgiftungsprozess zusätzlich.

Die Funktion der Lymphe bei der Entgiftung!

Das Lymphsystem ist ein äusserst wichtiger Bestandteil des Entgiftungsprozesses im Organismus. Es ist ein Gefässystem, das unseren ganzen Körper durchzieht, und in der Nähe des Herzens in den Blutkreislauf mündet. In den Lymphgefässen fliesst das Lymphwasser, das die im Bindegewebe (Matrix) liegenden "Schlacken", sowie Bakterien und Viren aufnimmt, und in die Blutbahn transportiert. Mit dem Blut gelangen die Abfallstoffe dann zu Leber und Nieren und werden ausgeschieden.
Zum anderen ist die Lymphe Teil des Immunsystems. Auf dem Transportweg zum Blut gelangt das Lymphwasser samt Abfallprodukten in die Lymphknoten, in denen bei Infektionen gegen Viren und Bakterien Abwehrzellen gebildet werden, die die Infektion bekämpfen.
Damit Entgiftung und Immunabwehr in unserem Körper gut funktionieren ist es notwendig, dass die Lymphe, also das Lymphwasser, im Fluss bleibt.

Wenn sich das Lymphwasser staut, können diese Prozesse nicht mehr stattfinden. Im schlimmsten Fall führt das zu größeren Wasseransammlungen im Gewebe, die auch Ödeme genannt werden.

Studie der "Flinders University", Adelaide, belegt Aktivierung der Lymphe durch die Ganz-Körper-Massage mit der "Sun Ancon orig. Chi-Maschine".

Im Jahr 2000 hat der angesehene Lymphologe Professor Neil Piller, an der "Flinders University" in Adelaide, Australien eine 3 wöchige Studie an Patienten mit Lymphödemen durchgeführt. Sowohl die Patienten mit Lymphödemen, als auch eine Kontrollgruppe benutzten jeweils morgens und abends die "Sun Ancon Chi Maschine" bis zu 12 Minuten. In beiden Gruppen konnte ein aktivierter und verbesserter Lymphfluss nachgewiesen werden, der wie oben beschrieben, unerlässlich für eine funktioniernde Körperentgiftung ist.
Hinzukommen ein Gewichtsverlust und eine Reduzierung des Körperfettanteils. Bei der Gruppe mit Lymphödemen wurde zudem eine bedeutende Verringerung des Beinumfangs festgestellt.
Eine Zusamenfsg. der Studienergebnisse findet man hier: http://www.sunancon-wellness.de/studie

Wie die Chi-Ganz-Körper-Massage funktioniert:

Basierend auf einer Jahrtausende alten Massage- und Heilanwendung aus der tradi. chin. Medizin, entwickelte der japanische Arzt Dr. Inoue in 38 Jahren Forschung die "Sun Ancon Chi Maschine".
Entspannt auf dem Rücken liegend, die Fesseln auf der Ablage des handlichen Gerätes ruhend, wird der Körper, von den Füßen bis zum Kopf, in eine dynamische, horizontale Wellenbewegung in Form der unendlichen Acht versetzt. Die exakt abgestimmte Präzisionsschwingung, ist absolut synchron. Der Körper schwingt gerade um die Längsachse der Wirbelsäule. Dieses gerade, synchrone Schwingen ist entscheidend bei der Anwendung und garantiert nur die "Sun Ancon Chi Maschine", die in Japan, Kanada und Australien medizinisch, und in den USA als therapeutisches Massagegerät "Class A" zugelassen ist.
In Deutschland ist sie in zwei Chi-Maschinen-Tests jeweils Testsieger geworden. Den "FITforFUN" Test nachlesen: http://www.sunancon-wellness.de/chi-maschinen-test-qfit-for-funq-magazin Diese original Chi Maschine wird seit 25 Jahren weltweit vertrieben.

Was die Massage im Ganzen bewirkt:

> Blockaden in den Meridianen werden gelöst, das "Chi", die Lebensenergie, sofort- als Kribbeln im ganzen Körper spürbar-, kommt wieder in Fluss.

> Harmonisierung des Nervensystems, Stressabbau. Tiefste mentale u. körperliche Entspannung.

> Aktivierung der Durchblutung, Verbesserung der Sauerstoffversorgung der Zellen. Es wird mehr Sauerstoff im Blut transportiert.

> Die Bandscheiben werden sanft massiert, die Wirbelsäule gestreckt und gelockert.

> Nacken- und Rückenmuskulatur werden massiert, spürbar und nachhaltig entspannt.

> Aktivierung des Lymphsystems und Abbau von Stoffwechselschlacken und Toxinen. Deshalb
ist es wichtig vor und nach der Anwendung Wasser zu trinken.

> Abnahme des Beinvolumens durch Venen- oder Lymphödeme. Schwere Beine werden leichter.

> Der Trainingseffekt mit erhöhtem Sauerstofftransport unterstützt die Fettverbrennung.

Wer diese Ganzkörpermassage nutzen kann:

Ein tägliches Schwingen des ganzen Körpers in der Ur-Form aller Bewegungen, ist für jeden Menschen auf körperlicher und mentaler Ebene sehr wohltuend. Die ganzheitlichen Auswirkungen auf den Organismus, insbesondere die mentale und nervliche Entspannung, und die gleichzeitige Aktivierung unserer Lebensenergie, sind eine effektive Unterstützung für ein aktives, modernes Leben.
Auch Orthopäden, Ärzte, Heilpraktiker, Physiotherapeuten, Entspannungstrainern usw. nutzen diese Ganzkörpermassage, auch in Ihrer Praxis.

Weitere Infos: Stephan Siebert, Tel.: 040-5514334 oder unter www.sunancon-wellness.de

Seit dem Jahr 1989 wird die Sun Ancon original Chi Maschine, mit Lizenz des Erfinders der Chi
Maschine – Dr. Shizou Inoue -, von Gordon Pan und seiner Firma Hsinten Enterprise HTE,Taiwan, hergestellt und weltweit vertrieben. Seine Motivation und sein Ziel waren und sind es, eine gesündere Lebensweise für alle Menschen zu ermöglichen. Er kombiniert dabei moderne westliche Technologie mit traditionellen Heilmethoden des Ostens. Es gelang ihm in nur einem Jahrzehnt seine innovativen Gesundheitsprodukte in Asien, Amerika, Australien und Europa mit wachsendem Erfolg bekannt zu machen und zu vermarkten.

Kontakt
HTE International Vertriebspartner St. Siebert
Stephan Siebert
Wendlohstrasse 57
22459 Hamburg
040 5514334
chimaschine@gmail.com
www.sunancon-wellness.de

Immobilien Bauen Garten

Dächer helfen bei Smog

Hausdächer sollen ein Leben lang wie neu aussehen. Darum gibt es heute Dachsteine, von denen Moose, Algen und Schmutz beim nächsten Regenschauer abgewaschen werden. Manche Dachsteine können sogar noch mehr: Sie sind umwelt-aktiv und reinigen die Luft. Wie beim Katalysator im Auto werden Schadstoffe, in erster Linie Abgase, einfach zersetzt.

Dächer helfen bei Smog

Gestalten Sie aktiv die eigene Umwelt mit! Für die Zukunft unserer Kinder!

Die innovative Dachstein-Oberfläche “ ClimaLife “ der Dachziegelwerke Nelskamp nutzt Titandioxid, das Abgase aus Verkehr, Heizung und Industrie in ungefährliches Nitrat umwandelt. Dieser Vorgang erfolgt photokatalytisch, erforderlich ist nur Licht.

„Vor allem gesundheitsschädliche Stickoxide werden abgebaut“, erläutert Oliver Kortendieck, Anwendungstechniker bei Nelskamp. 200 Quadratmeter ClimaLife-Fläche neutralisieren pro Jahr so viele Stickoxide, die ein Euro-4-Pkw auf 17.000 Fahrkilometern erzeugt, bestätigt die TU Hannover. Und zwar ein Dachleben lang, denn Titandioxid ist ein Katalysator, der sich nicht verbraucht. Den Rest erledigt der Regen: Er spült das Nitrat einfach vom Dach.

So kann jeder Hausbesitzer mit dem eigenen Dach die Emissionen beseitigen, die durch private Fahrten verursacht werden.

Die Belastung durch Abgase aus Verkehr, Heizung und Industrie ist in dicht besiedelten Regionen besonders hoch. Vor allem Stickoxide verursachen Sommersmog, Ozonalarm – und Umweltzonen in vielen Städten. Schon geringe Mengen NO2 reizen die Bindehaut des Auges und gefährden die Atemwege.

Ein Dach, das schützt und nützt

Die Schutzfunktion eines eingedeckten Daches mit „ClimaLife“-Dachsteinen bleibt selbstverständlich unverändert: Es ist dicht, sicher und langlebig, die Dachsteine sind ökologisch, hart, robust und besonders frostsicher. Die Finkenberger-Pfanne mit „ClimaLife“-Oberfläche ist in den Farbnuancen Rot, Zementgrau, Granit und Braun erhältlich; die S-Pfanne gibt es in Rot, Braun und Granit.

Geprüfte Qualität

Dachsteine mit der Oberfläche ClimaLife von Nelskamp tragen das TXActive-Prüfsiegel. Das Qualitätszeichen kennzeichnet Baustoffe mit dauerhaft photokatalytischer Funktion durch Titandioxid und definiert einen hohen Standard in der Herstellung und Wirkung. Das Siegel “ DINplus “ tragen sogar alle Nelskamp-Dachstein-Modelle. Dies bestätigt, dass sie die Anforderungen der Normen deutlich übertreffen.
Bildquelle:kein externes Copyright

Die Dachziegelwerke Nelskamp sind einer der führenden Hersteller von Dacheindeckungsmaterial in Deutschland. Ausgeprägtes Qualitätsdenken, neuester Stand der Technik und der persönliche Draht zu Handwerk und Handel bestimmen die Unternehmensphilosophie. Durch kurze Entscheidungswege kann das traditionsreiche, konzernunabhängige Familienunternehmen flexibel auf aktuelle Marktanforderungen reagieren.

Das Kernsortiment bilden Dachsteine, Dachziegel sowie deren Zubehör. Hocheffiziente Solartechnik ergänzt seit mehreren Jahren das Nelskamp-Portfolio – damit Kunden alles aus einer Hand erhalten.

Dachziegelwerke Nelskamp
Melanie Titz
Waldweg 6
46514 Schermbeck
0531-701010
m.titz@pr-nord.de
http://www.nelskamp.de/

pr nord. neue kommunikation.
Melanie Titz
Wolfenbütteler Str. 39
38102 Braunschweig
0531701010
m.titz@pr-nord.de
http://www.pr-nord.de

Immobilien Bauen Garten

Individualität mit (Schornstein-)Kopfdesign

Mit dem Design-Schornsteinkopfsystem „LUMINANCE“ können Architekten, Objektdesigner und Bauherren Kreativität auf das Dach bringen.

Individualität mit (Schornstein-)Kopfdesign

Mit Graphinox kann der Bauherr aus vier verschiedenen, eleganten Motiven wählen.

Die Schornsteinkopfserie LUMINANCE ist ein modulares System mit vielfältigen Individualisierungs-möglichkeiten. Form-, Material- und Farbgebungselemente entwickelte Francesco GIGANTI Design-Architekt, Agentur IDA Industrie Design Architektur, Paris – Mailand. Die Kombinationsvielfalt dieser Designserie ermöglicht es, das architektonische Konzept zu 100% stilsicher über Dach zu führen.
Die Serie überzeugt auch durch ausgereifte techni-sche Finessen und lässt somit gestalterisch wie konstruktiv keine Wünsche offen. Das bestätigen auch die fortlaufenden Untersuchungen im CERIC-Labor.

Die Schornsteinmodelle sind quadratisch oder rechteckig erhältlich und für Abgasleitungen mit Durchmessern von 130 bis 250 mm geeignet. Die Grundplatten der Köpfe werden individuell an die Neigung und das Bedachungsmaterial angepasst, wodurch die Dichtigkeit unmittelbar ohne weitere Dacharbeiten gewährleistet ist.

Bei der Designentwicklung wurde die einwandfreie Ableitung der Abgase sowohl für den Neubau wie auch für den Sanierungs- und Modernisierungsbereich sorgsam berücksichtigt. So entsprechen die Schornsteinköpfe der Serie LUMINANCE den Prinzipien des Ecodesigns sowie allen Norm- und Sicherheitsvorgaben.

Die ästhetischen Kombinationsmöglichkeiten – insgesamt 40 Varianten – hat Poujoulat auf der Katalogdoppelseite 184/185, der Preisliste 2013, plakativ dargestellt.
Es lassen sich verschiedene Materialien, Oberflächen, grafische Motive sowie Farbtöne kombinieren. Der Schwerpunkt liegt entweder auf der Verwendung perforierten Edelstahls, einer seidenmatten RAL-Lackierung oder einer Klinkeroptik. Zudem kann zwischen verschiedenen Schornsteinkopfhauben und deren Farbe – Edelstahl oder schwarz – gewählt werden. Für den Korpus stehen Schwarz, Silber, Sand sowie Beige zur Verfügung. Alle Schornsteinköpfe der Serie Luminance werden zusätzlich mit der „Poujoulat-Katze“ in Edelstahl oder Schwarz verziert.
Aufgrund der sechzigjährigen Erfahrung werden von Poujoulat ausschließlich Produkte entwickelt, die die Bedürfnisse und Ansprüche aller Marktteilnehmer berücksichtigen und somit eine hervorragende Ver-bindung von Energien und Technologien darstellen. Dazu arbeitet Poujoulat permanent in enger Ab-stimmung mit Geräteherstellern, Energielieferanten, Großhändlern und Handwerkern zusammen.
Dabei werden Trends und technische Anforderungen frühzeitig erkannt, um zeitnah leistungsfähige und technisch überzeugende Innovationen für den Einfamilienhausbau bis hin zum Geschosswohnungsbau und dem Gewerbe- und Industriebau zu entwickeln.

Alle Motive liegen in Druckqualität vor. Die Grafikdatei und das Word-Dokument sind online verfügbar, unter Worddatei plus Grafikdateien www.pr-club.creativ-pr.de, Menü: Poujoulat.

Bildrechte: Poujoulat GmbH

Die Poujoulat GmbH zählt zu den bedeutendsten Herstellern von Produkten für die Schornstein- und Abgastechnik aus Edelstahl.

Kontakt
Poujoulat GmbH
Kerstin Stupp
Johann-Philipp-Reis-Str. 6
55469 Simmern
+49 6742 8067676
k.stupp@poujoulat.de
http://www.poujoulat.de

Pressekontakt:
Büro für Fachjournalismus, PR & Redaktionsservice
Dipl.-Ing./Ma.-Kfm. Dietmar Haucke
Burdenstr. 3
56154 Boppard
+49 6742 8067676
creativ-pr@creativ-pr.de
http://www.creativ-pr.de

Auto Verkehr Logistik

ECOSTRIES – weniger giftige Emissionen, CO2 – NOx- HC – SO2

Die Europäische Union hat sich verpflichtet, die Treibhausgasemissionen bis 2020 um mindestens 20 % (gegenüber dem Stand von 1990) zu reduzieren. Mit einem Anteil von ca. 26 % trägt der Verkehr erheblich zu den CO2 Gesamtemissionen in der EU bei.

ECOSTRIES - weniger giftige Emissionen, CO2 - NOx- HC - SO2

Clean Emissions

München/Bayern – Im Dezember 2008 haben sich Rat und Parlament der Europäischen Union auf eine Verordnung zur Minderung der CO2 – Emissionen bei neuen PKW geeinigt; am 23. April 2009 wurde die Verordnung formell verabschiedet. Diese Verordnung soll einen verbindlichen Rechtsrahmen schaffen und der Autoindustrie Planungssicherheit geben. Besonders wichtig ist, dass bis 2020 der CO2- Ausstoß auf durchschnittlich 95 g/km gesenkt werden soll. Die europäischen Vorgaben sollen langfristig die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Automobilindustrie steigern helfen, denn die Zukunft gehört effizienten Fahrzeugen – in Europa wie weltweit. Gegenüber dem ursprünglichen Kommissionsvorschlag enthält die Verordnung eine Reihe von Verbesserungen, die unter anderen mittel- bis langfristig zu einer verstärkten Minderung der CO2- Emissionen führen werden, aber die geforderten Werte zu realisieren ist nach wie vor ein Problem, dass die Autoindustrie nicht im Griff hat. Vor allem deutsche Autohersteller protestieren gegen strengere Klimaschutz-Gesetze für Autos, es findet sich kein deutscher Hersteller unter den ersten Zehn der umweltverträglichsten Automarken, nur der Smart kann da im Moment mit einem Wert von 116g/km überzeugen.

Erfindergeist ist gefragt

Ein innovatives Unternehmen mit dem Namen ECOSTRIES https://ecostries.com/ zeigt den Abgasen nun die rote Karte, das System nennt sich „Clean Emission“ (CEDT) es kann ohne das am Fahrzeug Veränderungen vorgenommen werden in jedem PKW/LKW eingebaut werden, also auch bei alten Fahrzeugen (Baujahr vor 2009) und das ist ein Meilenstein in der Entwicklung von Techniken zur Emissionsreduktion.
Der Hersteller gibt an das Clean Emission with Power von ECOSTRIES® sich besonders auszeichnet durch die möglichen signifikanten Emissionseinsparungen bei Diesel- u. Benzinmotoren. Weniger CO-Ausstoß (Kohlenstoff), weniger NOx-Ausstoß (Stickoxyde), weniger CO2-Ausstoß (Kohlendyoxid), weniger SO2-Ausstoß (Schwefeldioxid) und weniger HC-Ausstoß (Kohlenwasserstoffe), sowie optimale Lamdawerte. Das klingt natürlich erstmal gut, es kommt aber noch besser, denn der Verbau von Clean Emission with POWER von ECOSTRIES® ist eintragungsfrei durch den Gesetzgeber § 19 der STVZO. Die Betriebserlaubnis und der Versicherungsschutz bzw. gültige Herstellergarantien und Gewährleistungsansprüche des Fahrzeugherstellers bleiben uneingeschränkt erhalten, da keine technischen Veränderungen am Fahrzeug erfolgen. Dies bestätigt der TÜV Süd, Dekra und das deutsche Kraftfahrtbundesamt in Flensburg. Clean Emission with POWER von ECOSTRIES® beugt der Versottung und Verstopfung von Abgasfilteranlagen vor und erhöht zugleich den Wirkungsgrad des Motors. Clean Emission with POWER von ECOSTRIES® ermöglicht die Emissionsbildung von bis zu 82,5% – 0,5%. Die Kosten für das Emissionsreduzierungs-Gerät (CEDT) sind vergleichsweise gering, EUR 238,– sind auch hier eine Ansage. ECOSTRIES® möchte, dass sich jeder umweltbewusste Kunde der die Natur und seine Umwelt schätzt, „Clean Emission“ auch leisten kann und somit aktiv bei jeder Fahrt weniger Emissionen produziert.

Clean Emission with Power, überzeugt

Denn vor allem hoch gezüchtete Sportwagen sind eher als CO2 Dreckschleudern bekannt, die namhaften Marken gelten als absolute Umweltsünder. Ein Beispiel was möglich ist wenn man die bekannte Physik mit der Quantenphysik verbindet und optimalen Schwingungen freien Raum lässt zeigt ein Sportwagen, ein Alfa Romeo GTA 3,2 V6 das Fahrzeug ist nicht mehr ganz neu, schick, schnell und stößt 290,4 CO2 g/km aus, nach Aufrüstung mit „Clean Emission“ ergibt sich folgender Wert: 162,6 g/km (nach ERFZ -Eco-Real-Fahrzyklus). Das ist eine CO2-Einsparung von 127,8 g/km das ist respektabel, vor allem wenn einem bewusst wird, dass nicht in die Fahrzeugtechnik durch Umbauten eingegriffen wird und das diese Technologie in jedes Fahrzeug einfach installiert werden kann. Wer gern mitreden möchte und alle Neuigkeiten sofort wissen will, findet ECOSTRIES auch auf Facebook unter https://www.facebook.com/ecostries

Zukunftsvisionen

ECOSTRIES® arbeitet bereits an Geräten, die für Heizanlagen, Blockheizkraftwerke (BHKWs) und an Schiffsmotoren verbaut werden können. Findige Pioniere gehen neue Wege, um eine sauberere Umwelt möglich zu machen. Die Zukunft gehört den Mutigen, die über den Tellerrand der Bedenkenträger hinausblicken. (Ende)

ZAROnews, Presse & PR, Text & Bild, Oberzelgli 15, CH-6390 Engelberg, www.zaronews.com, Call 0041-78-6921113

Kontakt:
ZAROnews
Robert Zach
Oberzelgli 15
6390 Engelberg
0041786921113
presse@zaronews.com
http://www.zaronews.com

Wissenschaft Technik Umwelt

Broschüre zur Abgasgesetzgebung von Heraeus aktualisiert

– Kompakt aufgebaut, dadurch schneller Überblick; – Orientiert sich am Anwender und den Märkten; – Broschüre steht ab sofort zum Download bereit
Broschüre zur Abgasgesetzgebung von Heraeus aktualisiert

Die Business Unit Catalysts des Edelmetall- und Technologiekonzerns Heraeus hat ihre Broschüre zur weltweiten Abgasgesetzgebung aktualisiert. Sie steht im Internet für Kunden und Interessenten ab sofort zum Download bereit.
Im Gegensatz zu vielen anderen Gesetzesübersichten ist die Broschüre „Exhaust Emission Legislation Guide“ kompakt und übersichtlich aufgebaut. Dadurch hat der Suchende einen schnellen Überblick. Weiterhin orientiert sich die Broschüre am Anwender und den entsprechenden Märkten.

Letztendlich ist immer die Gesetzgebung der Treiber für den Einsatz von Abgaskatalysatoren. Deshalb war es Heraeus sehr wichtig, dass die Broschüre auf die relevanten Zielmärkte zugeschnitten ist und eine zielgerichtete Suche und Orientierung im „Gesetzesdschungel“ ermöglicht.
Link zum Download: http://heraeus-catalysts.com/de/environmentalcatalysts/catalysts_environmental.aspx
Der Edelmetall- und Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen mit einer über 155-jährigen Tradition. Unsere Geschäftsfelder umfassen die Bereiche Edelmetalle, Materialien und Technologien, Sensoren, Biomaterialien und Medizinprodukte, Dentalprodukte sowie Quarzglas und Speziallichtquellen. Mit einem Produktumsatz von 2,6 Mrd. EUR und einem Edelmetallhandelsumsatz von 13,6 Mrd. EUR sowie weltweit über 12 300 Mitarbeitern in mehr als 110 Gesellschaften hat Heraeus eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten.

W. C. Heraeus
Tom Grunwaldt
Heraeusstr. 12-14
63450 Hanau
wch-presse@heraeus.com
06181355433
http://www.wc-heraeus.de