Presseportal für Pressemitteilungen und Nachrichten

Presseportal.org, Unternehmens-News, Produkt-News und Online Pressemitteilungen

Schenker Technologies präsentiert Hochleistungs-Computer für das lokale Training künstlicher Intelligenzen

Mit der neuen SCHENKER AI-Station- und AI-Laptop-Produktlinie powered by TUXEDO wendet sich Schenker Technologies an innovative Start-ups, die ein hohes Maß an Rechenleistung für das lokale Training einer künstlichen Intelligenz benötigen.

Die vollständigen Turn-Key-Lösungen basieren auf dem Betriebssystem Ubuntu 18.04.2 LTS. Ihre Besonderheit liegt in der Vorinstallation einer Vielzahl von Programmbibliotheken, die bei der Arbeit an professionellen KI-Projekten unerlässlich sind. Das Leipziger Unternehmen und seine Kooperationspartner stellen die neue Produktlinie sowohl als Desktop-PC für den stationären Einsatz (AI-Station) als auch in Gestalt eines mobilen High-End-Laptops (AI-Laptop) vor. Beide Versionen bieten umfassende Konfigurationsmöglichkeiten und erlauben den Aufbau von für das jeweilige Projekt maßgeschneiderten Systemen in unterschiedlichen Preis-Leistungs-Klassen. Damit intensiviert Schenker Technologies seine Strategie, in Zusammenarbeit mit kooperierenden Branchen-Experten hochspezialisierte Lösungen für professionelle Anwender anzubieten.

Schneller Einstieg dank vorinstallierter Programmbibliotheken

Neben Ubuntu 18.04.2 LTS umfasst die speziell vorkonfigurierte Basisinstallation der SCHENKER AI-Station sowie des AI-Laptops powered by TUXEDO alle in der KI-Entwicklung gängigen Open-Source-Programmbibliotheken. Google TensorFlow, das Microsoft Cognitive Toolkit, MXNet, PyTorch und Theano machen die Systeme zu direkt einsatzbereiten Entwicklungsgrundlagen für die Bereiche Artificial Intelligence, Deep Learning, Machine Learning sowie zum Aufbau neuronaler Netze. Die Implementierung erfolgt auf Basis virtueller Umgebungen durch das schlanke Repository-Managementsystem Miniconda 3, welches auf Python 3.7.3 aufsetzt. Die Namensgebung der Virtual Environments orientiert sich an der Bezeichnung der jeweils zugrunde liegenden Programmbibliothek.

Eine zweite, virtuelle Umgebung stellt Jupyter Notebook zur Verfügung. Diese unterstützt den Anwender mit ihren spezifischen Notizbuch- und Dokumentationsfunktionen, erweiterten Diensten zum kollaborativen Arbeiten sowie einer Möglichkeit zum direkten Ausführen von Code bei der Umsetzung komplexer Projekte. Die Community Edition der integrierten Entwicklungsumgebung PyCharm rundet die herstellerseitige Vorinstallation ab.

Entwicklungspartnerschaft ermöglicht maßgeschneiderte Lösungen und passgenauen Support

In der Entwicklung der neuen AI-Produktlinie kulminiert die Expertise unterschiedlicher am Projekt beteiligter Spezialisten. Als vertriebsstarker und verlässlicher Systemintegrator nutzt Schenker Technologies die technische Versiertheit des Schwesterunternehmens TUXEDO Computers, einem renommierten Experten für die Integration von Hard- und Software unter Linux. Das österreichische KI-Start-up Ondewo zeichnet sich als dritter Spezialist im Bunde für die spezifische Anpassung der Softwareausstattung entsprechend der Bedürfnisse der KI-Entwicklergemeinde verantwortlich.

Die SCHENKER AI-Modellreihe powered by TUXEDO ist außerdem mit TUXEDOs WebFAI ausgestattet, bei welchem es sich um ein vollautomatisches Installationssystem für die verwendete Linux-Distribution einschließlich fortlaufend aktualisierter Programmbibliotheken und Treiber handelt. Zusätzlich dient das Tool als einfach zu handhabende Möglichkeit zur Systemwiederherstellung.

Die Entwicklungspartnerschaft bildet die Basis für die bestmögliche Unterstützung der Anwender: Schenker Technologies bietet einen ganzheitlichen Support, der sich nicht allein auf die Hardware-Ebene bezieht. Er umfasst bei Bedarf auch den Bereich der Software einschließlich der vorinstallierten Programmbibliotheken sowie die Möglichkeit, auf spezielle Nachfragen aus der KI-Community reagieren zu können.

Selbst von den Vorgaben abweichende, individuelle Anpassungen sind möglich: Sollten in Teildisziplinen der KI-Entwicklung wie etwa der maschinellen Bilderkennung zusätzliche Anforderungen bestehen, ändert das Leipziger Unternehmen die Standard-Konfigurationen entsprechend der Kundenwünsche.

Vorteile des lokalen KI-Trainings gegenüber der Auslagerung in die Cloud

Der Einsatz einer On-Premise-Lösung für das KI-Training weist mehrere Vorteile gegenüber der Prozessverschiebung in die Public Cloud auf. Dazu zählt vor allem die bessere Kalkulierbarkeit der Ausgaben, denn die für eine vollständige Cloud-Auslagerung fälligen Kosten summieren sich bei steigender Rechenzeit. Der Trainingsprozess selbst verlangt nach einem deutlich höheren Maß GPU-Computing-Leistung als der spätere Betrieb der fertigen KI, somit entwickelt sich das Training in der Public Cloud schnell zur Kostenfalle. Ein weiterer Vorteil liegt in der schnelleren Abarbeitung anfallender Workloads: Gerade bei großen Datenmengen können die nötigen Up- und Downloads in die Cloud ein nicht zu unterschätzendes Maß Zeit beanspruchen. Schließlich behält der Anwender die volle Datenhoheit und ist nicht genötigt, die Ergebnisse seiner Entwicklungsarbeit auf dem Server eines Drittanbieters zu hinterlegen.

Desktop-PCs und Laptops für KI-Entwickler mit skalierbarer Leistung

Um unterschiedlichsten Kundenanforderungen gerecht zu werden, bietet Schenker Technologies die neue Modellreihe sowohl als Desktop-PC als auch in einer mobilen Laptop-Variante auf Basis des SCHENKER KEY 16 an. Beide sind frei konfigurierbar und erlauben somit die Zusammenstellung der jeweils optimalen Preis-Leistungs-Grundlage für den konkreten Use Case. Start-ups mit begrenztem Budget erhalten zusätzlich die Möglichkeit, von der empfohlenen Standard-Ausstattung nach unten abzuweichen. Allen Varianten gemein ist die Verwendung ausschließlich hochwertiger, handverlesener Komponenten aus dem Premium-Segment. Dies sichert selbst im Dauerbetrieb eine hohe Langzeithaltbarkeit.

Die stationäre SCHENKER AI-Station powered by TUXEDO baut auf Intels professioneller X299-Plattform auf, stellt ein höchstmögliches Maß an Leistung zur Verfügung und bietet unterschiedliche Ausstattungs-Optionen. Im Bereich des KI-Trainings kommt vor allem den Grafikkarten besondere Bedeutung zu. Daher umfasst die maximale Ausbaustufe einen Hyperthreading-fähigen Intel Core i9-9980XE mit 18 Kernen sowie einen SLI-Verbund aus zwei Nvidia GeForce RTX 2080 mit jeweils 4-352 CUDA-Cores und 11 GB GDDR6-Speicher.

Bis zu 128 GB DDR4-RAM und unterschiedliche Speicherlaufwerkskombinationen einschließlich zwei schneller, NVMe-basierter und über PCI-Express angebundener M.2-SSDs für den maximal möglichen Datendurchsatz runden das Gesamtpaket ab.

Eine mobile Hochleistungs-Alternative zum stationären Desktop-PC stellt der SCHENKER AI-Laptop powered by TUXEDO auf Basis des SCHENKER KEY 16 zur Verfügung. Obwohl der teilweise aus Metall gefertigte Laptop mit einem großzügigen 16,1-Zoll-Display mit IPS-Technologie aufwartet, zeichnet er sich gleichzeitig durch ein geringes Gewicht von rund 2 kg und einen schlanken Aufbau aus. Die mobile AI-Station kombiniert Intels Core i7-8750H mit einer Nvidia GeForce RTX 2080 im effizienzoptimierten Max-Q-Design, maximal 64 GB DDR4-RAM, bis zu drei Speicherlaufwerken und einer beachtlichen Anzahl an externen Video- und Datenschnittstellen.

Abweichend von den genannten Maximalkonfigurationen lassen sich beide Geräte selbstverständlich auch in weniger leistungsstarken Ausstattungsvarianten zusammenstellen und bieten somit für jeden individuellen Preis-Leistungs-Anspruch die optimale KI-Trainings-Grundlage.

Preise und Verfügbarkeit

Die unter bestware.com frei konfigurierbare SCHENKER AI-Station powered by TUXEDO steht ab sofort zu einem Preis ab 5.999 Euro zur Verfügung. Die empfohlene Basisausstattung umfasst Intels Core i7-9800X, eine Nvidia GeForce RTX 2080 Ti, 64 GB DDR4-3200 und eine 500 GB große Samsung SSD 970 EVO Plus im M.2-Format.

Demgegenüber ist der mobile SCHENKER AI-Laptop powered by TUXEDO auf Basis des SCHENKER KEY 16 zu einem Preis ab 3.149 Euro erhältlich. Seine Basiskonfiguration besteht aus Intels Core i7-8750H, einer Nvidia GeForce RTX 2080 Max-Q, 16 GB DDR4-2666 und einer 500 GB großen Samsung SSD 970 EVO Plus im M.2-Format. Beim Erwerb über die hauseigene Shopping-Plattform bestware.com liefert Schenker Technologies beide Geräte mit einer 36-monatigen Basisgarantie aus.

Über TUXEDO Computers

TUXEDO Computers bietet individuell gebaute PCs und Notebooks, die vollständig Linux-tauglich sind – eben Linux-Hardware im Maßanzug. Die Geräte werden so ausgeliefert, dass Kunden sie nur noch auspacken, anschließen und einschalten müssen. Alle Computer und Notebooks werden im Haus assembliert und installiert. TUXEDO Computers stellt für die Hardware selbst programmierte Treiberpakete, Support, Installationsscripte usw. zur Verfügung, damit auch wirklich jedes Hardwarebestandteil funktioniert.

Über ONDEWO

ONDEWO ist ein mehrfach ausgezeichnetes High-Tech-Unternehmen aus Wien mit Fokus auf den Bereich künstlicher Intelligenz (KI). Die Entwicklungsarbeit konzentriert sich auf eine On-Premise-NLU-Plattform (Natural Language Understanding) auf Basis fortschrittlicher KI-Algorithmen, welche darauf abzielt, die Konversation zwischen Mensch und Maschine zu automatisieren. Als dezidierte B2B-Lösung bietet die Software Unternehmen die passende Grundlage zur kosteneffizienten Automatisierung von Konversationsprozessen (Conversational AI). Dazu zählen beispielsweise virtuelle Mitarbeiter im Telefon-Service, smarte KI-Chatbots, Voice-Business-Anwendungen und sprechende Roboter.

Schenker Technologies ist ein führender Anbieter von IT-Hardware sowie den neuesten Extended-Reality-Technologien. Mit den individuell konfigurierbaren Laptops und Desktop-PCs der Gaming-Kultmarke XMG richtet sich das Unternehmen an Privatanwender, während das SCHENKER-Portfolio professionelle Nutzer und gewerbliche Kunden adressiert. Zahlreiche unabhängige Tests belegen die hohe Qualität der Produktpalette; der exzellente Kundenservice wurde bereits mehrfach seitens der Fachpresse ausgezeichnet.

Die E-Commerce-Plattform bestware.com bietet einen darüber hinausreichenden Produktkatalog: Neben den Geräten der beiden Eigenmarken umfasst dieser auch ausgewählte Drittanbieter-Lösungen, ein breites Angebot an bestware Desktop-PCs sowie ergänzendes Zubehör.

Zudem agiert das Unternehmen europaweit als Spezialdistributor für Augmented- und Virtual-Reality-Hardware und unterstützt seine Kunden in diesem Bereich bei der ganzheitlichen Umsetzung ihrer gewerblich-kreativen Projekte. Robert Schenker und Melchior Franke sind Geschäftsführer des 2002 gegründeten Unternehmens, das rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort Leipzig beschäftigt.

Firmenkontakt
Schenker Technologies GmbH
Kai Tubbesing
Walter-Köhn-Straße 2c
04356 Leipzig
+49 (0) 3 41 – 246 704 640
k.tubbesing@schenker-tech.de
https://www.schenker-tech.de

Pressekontakt
Exordium GmbH
Katy Roggatz
Franz-Ehrlich-Str. 12
12489 Berlin
+49 30 311 69 89 150
katy.roggatz@exordium.de
http://www.exordium.de

Bildquelle: @Schenker Technologies