Neues JAGGAER Whitepaper über die Herausforderungen und Chancen von Multi-ERP-Systemen im Einkauf

4 Risiken komplexer IT-Systeme im Unternehmensverbund

Wien | Mason, OH. – 24. Oktober 2017 – JAGGAER, der Anbieter der umfassendsten Source-to-Pay-Lösung für den direkten und indirekten Einkauf, stellt sein neues Whitepaper vor: „Multi-ERP: Herausforderung & Chance globaler Unternehmen“. Es beantwortet grundlegende Fragen des Einkaufs zum Thema Multi-ERP-Projekte und gibt Tipps aus der Praxis, wie die großen Herausforderungen zahlreicher Drittsysteme im Unternehmen oder Unternehmensverbund bewältigt werden können.

Die Kernthemen des Whitepapers:

Die 4 Risiken von Multi-ERP-Systemen und Dubletten
Der Weg zur vollständigen Transparenz über alle Lieferantendaten im Konzern
Globale Einkaufs- und Warengruppenstrategien einheitlich durchsetzen
Interne Stakeholder ins Boot holen

Als Nummer 1 am Markt für Multi-ERP-Stammdatenmanagement und aufgrund langjähriger Erfahrung aus zahlreichen Projekten mit internationalen Unternehmen und Unternehmensgruppen bietet JAGGAER praxiserprobte Lösungen, um den großen Komplexitäten im Stammdaten- und Lieferantenmanagement effizient zu begegnen. In seinem neuen Whitepaper gibt JAGGAER Tipps aus seiner langjährigen Praxis, wie Unternehmen die großen Herausforderungen mehrerer ERP- und Drittsysteme im Unternehmen oder Unternehmensverbund bewältigen können.

Viele Konzerne, insbesondere in rohstoffintensiven Industrien wie der Öl- und Gasbranche, im Bergbau aber auch in der produzierenden Industrie sehen sich heute mit komplexen IT-Landschaften aus mehreren ERP- und Sub-Systemen konfrontiert – als Folge aus zahlreichen Fusionen, Unternehmensaufkäufen oder einer 2-Tier-ERP-Strategie. Die hohe Heterogenität und die schlechte Qualität der Stammdaten lassen jedoch auch den Unmut steigen, weil sie globalen Einkaufsprogrammen oder der weltweit durchgängigen Durchsetzung von Materialgruppen- und Lieferantenstrategien im Wege stehen. Eine „saubere“ Datenbasis über alle Standorte und IT-Systeme hinweg zu schaffen ist daher eine wesentliche Voraussetzung für effiziente Abläufe im Einkauf. Je komplexer das Umfeld, desto schwieriger ist es auch für den Einkauf, einheitliche Prozesse im Lieferantenmanagement und globale Strategien umzusetzen.

Das Whitepaper steht gratis zum Download bereit: https://www.jaggaer.com/de/resource/multi-erp-warum-datentransparenz-im-konzern-keine-illusion-mehr-ist/

JAGGAER bietet die weltweit umfassendste Spend Management-Lösung für das globale Zusammenspiel zwischen Unternehmen und ihren Lieferanten. Nach über zwei Jahrzehnten Pionierarbeit treibt JAGGAER heute das Thema Spend Management als Innovationsführer voran. Internationale Größen aus den Branchen Anlagen- und Maschinenbau, Pharmaindustrie, Life Sciences, Automotive, Engineering, Serienfertigung, Medizintechnik und dem Hochschul-Sektor vertrauen auf die ausgereiften Lösungen für den direkten und indirekten Einkauf. JAGGAER bietet ein globales Netzwerk mit über 900 Kunden und 2,5 Millionen angebundenen Lieferanten. Die SaaS-basierten Source to Pay-Lösungen (S2P) ermöglichen effiziente Geschäftsbeziehungen zwischen Einkäufern und Lieferanten und decken alle relevanten Einkaufsprozesse – von der Spend-Analyse bis zu Sourcing, über Supply Chain Management (SCM), Vertrags- und Lieferantenmanagement (SRM) – digital ab. JAGGAER besitzt mit insgesamt 38 Patenten mehr als vergleichbare Unternehmen. Im Jahr 2017 fusionierte JAGGAER mit POOL4TOOL, dem führenden Lösungsspezialisten für Direct Procurement.
www.JAGGAER.com | www.pool4tool.com

Kontakt
JAGGAER
Michaela Wild
Wienerbergstraße 11
1100 Wien
+4318049080
mwild@jaggaer.com
http://p4t.info/presse

Teilen Sie diesen Beitrag