Bewegung:Evolutionäres Grundbedürfnis und Lebenselixier

Bewegung:Evolutionäres Grundbedürfnis und Lebenselixier

Bewegung stillt ein evolutionäres Grundbedürfnis. Sie liegt in unseren Genen. Sie ist das Rüstzeug, das uns fit und lebendig hält – körperlich und geistig. Bewegung macht es leicht, unseren Körper besser zu verstehen, gesunde Lebensmittel zu unseren Favoriten zu erklären und den Genuss am Leben einzufordern. Denn ist unser Körper in Bewegung und gelassen, fühlt er sich erfrischt und glücklich und sendet die Botschaften aus, die uns helfen, seine Reaktionen einzuordnen.
Früher war Bewegung normal und nichts Besonderes. Der Mensch lief täglich lange Strecken über mehrere Stunden. Laufen gehörte dazu und sicherte das Überleben; auf der Jagd und auf der Flucht. Der Drang sich zu bewegen ist bei vielen Menschen heute verschwunden. Er ist noch bei kleinen Kindern zu entdecken, die spontan einfach loslaufen. Heute braucht der Mensch das Laufen nicht mehr, zu welchem Zweck auch immer. Heute ist er nicht mehr auf der Flucht, sondern am Schreibtisch gefangen. Dabei ist sein körperlicher Aufbau mit all seinen Funktionen und Bedürfnissen noch immer der eines Läufers und es wäre gut, die durch Stress und Ärger angestaute Energie loszuwerden. Angestaute Energien machen nicht nur dick und krank, rauben wertvolle Nährstoffe und Lebenszeit, sondern versperren auch den Weg zu den ganz persönlichen Bedürfnissen.

Was Bewegung alles kann

Bewegung vertreibt Stresshormone
Bewegung ist, wie eine gesunde Ernährung auch, eine Medizin, die erwiesenermaßen gesund hält und die Alterung verlangsamt. Kein Medikament kann innere Unruhe, aufgestaute Aggressionen und belastende Stresshormone besser abbauen.

Bewegung läuft vielen Krankheiten davon
Bewegung kann Krankheiten wie Herzinfarkt, Bluthochdruck, Schlaganfall und Fettstoffwechselstörungen davonlaufen. Auch gegen Diabetes ist sie das richtige Mittel. Denn sie wirkt besser als jede Diät, weil sie die Körperzellen sensibler für Insulin macht und dies zu einer verbesserten Glukoseverwertung führt. Zudem trägt sie auch zum Osteoporoseschutz bei, da sie die körpereigene Mineralisierung der Knochen aktiviert.

Bewegung unterstützt die Entgiftung
Bewegung steigert die Lebendigkeit und Lebensqualität. Sie führt zu einer besseren Durchblutung von Muskeln und Organen, wodurch die Zellen vermehrt mit wichtigen Nährstoffen und Sauerstoff versorgt sowie von Schlackenstoffen befreit werden können. Zudem erleichtert sie die Verdauungsarbeit, hilft bei der Entgiftung und entlastet den Säure-Basen-Haushalt. Denn mit ihr können lästige Säuren nicht nur über die Nieren, sondern auch über die Atemluft und den Schweiß ausgeschieden werden.

Bewegung stärkt Muskeln und Gelenke
Bewegung fördert die Beweglichkeit, stärkt Muskeln, Bänder, Sehnen, Knochen und Gelenke und führt zu einer guten Körperhaltung. Durch den Muskelaufbau werden Knochen und Gelenke stabilisiert, Gelenkproblemen und Rückenbeschwerden wird vorgebeugt.

Bewegung inspiriert
Bewegung bringt gute Gedanken hervor und inspiriert. Denn der Atemrhythmus wirkt nicht nur auf den Stoffwechsel, sondern auch auf das Gehirn, sodass es mit der Rückenmarksflüssigkeit umspült wird. Dieses Zusammenspiel ermöglicht es, in eine rhythmische Mitte des Denkens zu kommen. Das erklärt auch, warum Ausdauersportler leichter zu klaren Gedanken und guten Lösungen gelangen.

Bewegung macht schlau
Bewegung im moderaten Tempo entwickelt geistiges Potenzial. Denn sie steigert die Gehirndurchblutung in dem Maße, dass sie die Bildung neuer Blutgefäße und Nervenzellverbindungen angeregt. Hierdurch entstehen sogenannte Querverbindungen, die das Zusammenspiel von linker (rationaler) und rechter (emotionaler) Gehirnhälfte fördern. Zudem sinkt das Risiko, an Demenz zu erkranken.

Bewegung macht glücklich
Bewegung fördert die innere Stabilität und lässt einen neuen Rhythmus finden, welcher zu geistiger Ruhe und positiver Lebenseinstellung führt. Hinzu kommt das gute Gefühl, den inneren Schweinehund besiegt zu haben. Dieser Effekt spiegelt sich auch in anderen Lebensbereichen wider und stärkt das Selbstvertrauen, auch andere Herausforderungen mit Zuversicht meistern zu können.

Bewegung löst Ängste und fördert den Schlaf
Bewegung verhilft zu einem besseren Schlaf und löst Ängste, Schritt für Schritt, nachhaltig und gesund.

Bewegung unterstützt das Abnehmen
Bewegung beugt Übergewicht vor und unterstützt das Abnehmen. Nicht nur, weil sie den täglichen Kalorienbedarf erhöht, sondern auch, weil sie den Fettabbau auf Touren bringt. Denn bewegen sich die Muskeln, werden die Enzyme in den Muskeln aktiviert, die für die Fettverbrennung zuständig sind. Und letztendlich reguliert sie auch den Appetit, weil sie hilft, das Gefühl für Hunger und Sättigung wiederzufinden.

Wohlfühltraining
Wo liegt die Grenze zwischen einem Training, das den Körper schadet, und einem Training, das fit und glücklich macht? Viele Faktoren fließen hier ein und Alter, Gesundheits- und Trainingszustand sowie Dauer und Intensität gehören auf jeden Fall dazu. Klar ist, dass mehrmaliges überhöhtes Training in der Woche den Körper stark stresst, weil es das Immunsystem beeinträchtigt und die Infektanfälligkeit erhöht. Zugleich erfordert es erheblich längere Regenerationszeiten. Die besten gesundheitlichen Effekte werden erzielt, wenn durch Sport pro Woche 1500 bis 2000 Kalorien verbraucht werden. Das entspricht in etwa jeden zweiten Tag 45 Minuten oder jeden Tag eine halbe Stunde. Solch ein Training überfordert nicht und macht Spaß.

Über die Autorin:
Claudia Meyer ist Personal Trainerin, Ernährungstrainerin und ehemalige Leistungssportlerin. Darüber hinaus publiziert sie in Fachzeitschriften. Ihr Buch „Intuition – Dein Coach für ein gesundes und glückliches Leben“ ist im Verlag tredition erschienen. ISBN: 978-3-7439-7463-0, Format: 14,8 x 1,4 x 21 cm, 244 Seiten. Weitere Informationen zum Buch gibt es hier

Personal Trainer
Ernährungstrainer

Kontakt
Personal Trainer und Erährungstrainer
Claudia Meyer
Hohenzollernstr. 21
33330 Gütersloh
0175/9268526
info@claudia-meyer-pt.com
http://www.claudia-meyer-pt.com

Teilen Sie diesen Beitrag